Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Swissmedic gerät unter Druck.

34

V-Safe, das Meldesystem für Nebenwirkungen von Impfstoffen der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control) weist für die Impfung mit dem Wirkstoff von Pfizer/Biontech nach fünf Tagen eine Toxizitätsrate von 2,8 Prozent auf. Die schweizerische Arzneimittelbehörde, die den gentechnischen Impfstoff von BioNTtech/USPfizer zugelassen hatte, weist die Verantwortlichkeit von sich und bezweifelt einen Zusammenhang zwischen dem Tod eines Altenheimbewohners (+91) aus Ebikon im Kanton Luzern und der Corona-Impfung, die ihm 5 Tage zuvor an Heiligabend verabreicht worden war und macht stattdessen die Vorerkrankungen dafür verantwortlich.

Der Arzt, der den Totenschein ausgestellt und den Vorfall publik gemacht hatte, wird nun öffentlich in den Medien als Corona Skeptiker verunglimpft. Der Altenheimbewohner hatte zuvor keine derartigen Beschwerden, die erst kurz nach der Impfung einsetzten und dann durch ärztliche Behandlung einigermaßen stabilisiert werden konnten. So ging es mehrere Tage, wenn auch die Beschwerden nicht verschwanden. Erst als sie sich erneut verschlimmerten, wurde wieder der Arzt gerufen, der dieses Mal zu spät kam, er konnte nur noch den Tod feststellen.

Die Impfungen in der Schweiz sollen trotzdem wie geplant weitergehen. Swissmedic will aber zukünftig alles genau beobachten. Dabei sind durchaus Zweifel aufgetaucht an der korrekten Darstellung und Auswertung der durch den Hersteller eingereichten Unterlagen z.B. sollen u.a. bei Unstimmigkeiten Placebogruppen aufgelöst worden sein, was eine Manipulation darstellen würde, wenn das stimmte. In England bekamen zwei Krankenschwestern einen Allergieschock nach der Impfung, sodass Allergikern die Impfung nicht mehr empfohlen wird. Allerdings erlitten ebenso zwei Krankenpfleger in Alaska einen allergischen Anfall nach der Impfung, obwohl sie keine Allergiker waren.

Die US- Krankenschwester Tiffany Dover, die sich im LiveTV hatte impfen lassen, wurde kurz danach vor laufender Kamera ohnmächtig und musste in die Intensivstation des Krankenhauses eingeliefert werden. Für ihren Tod spricht, dass ihre Angehörigem ein Erinnerungsvideo über ihr Leben mit sehr persönlichen Momenten ins Netz gestellt haben und im Untertiteltext vor der Impfung warnen. Sie war Pflegedienstleiterin im CHI Memorial Krankenhaus in Tennessee gewesen und keine Allergikerin. Ihr mutmaßlicher Tod wurde amtlich nicht bestätigt, es gibt aber auch kein Lebenszeichen von ihr.

In allen Fällen war der gentechnische Biontech/US.Pfizer Impfstoff verabreicht worden. Diese Impfkampagne soll das Tor der gentechnischen Impfungen aufstoßen, weil sie die Impfung der Zukunft sein sollen, da sie am billigsten sind, denn man muss keine Viren oder Bakterien mehr heranzüchten, um das Antigen zu gewinnen und man kann die Information für jedes beliebige Protein unterjubeln. Der AstraZeneca Impfstoff, der jetzt in England die Zulassung erhalten hat, ist mit 2,2 Dollar pro Impfdosis am billigten, weil er nach eigenen Angaben keine Gewinnspanne ermöglicht, sondern ein Selbstkostenpreis sei.

DerAstraZeneca Impfstoff ist ein Vektorimpfstoff, der als Vektor den Erkältungsvirus eines Schimpansen benutzt, um das Spikeprotein (Antigen) des Coronavirus SarsCov2 Virus in die Zelle einzuschleusen. Andere Pharmafirmen verlangen viel höhere Preise, auch wenn deren Selbstkosten nicht höher liegen dürften, zumal sie oft Millionen Euro oder Dollar vom Staat als Subventionen erhalten haben. Stand 18.12.20, Verkaufspreise pro Dosis:

Astra Zeneca: 1,78 Euro;
Johnson & Johnson: 8,50 Dollar (6,95 Euro)
Sanofi-GSK: 7,56 Euro
Curevac: 10,00 Euro
Biontech/Pfizer: 12,00 Euro
Moderna: 18,00 Dollar (14,70 Euro)

Ein Experte schätzt, dass langfristig die Herstellungskosten für die m-RNS Impfstoffe im Centbereich liegen werden, sobald sie von 3-D-Druckern hergestellt werden können. Gentechnische Impfstoffe mit synthetisierter m-RNS sind auf dem Vormarsch: BioNTech/USPfizer, Curevac und Moderna, um nur die derzeit bekanntesten zu nennen. Der Impfstoff von Johnson&Johnson ist vektorbasiert und soll über die belgische Tochter Janssen vertrieben werden.

Sanofi und GlaxoSmithKline setzen für ihren Wirkstoff eine bereits bekannte Impfstoff-Technologie
ein: Synthetisch erzeugte Proteine werden dabei geimpft, um eine gezielte Immunabwehr gegen das
Virus auszulösen, was bei der Impfung gegen Hepatitis B schon länger Anwendung findet. Diese Vakzine mit Adjuvantien wird voraussichtlich aber erst im 4.Quartal 2021 auf den Markt kommen, da sie eine ungenügende Wirkung bei älteren Personen gezeigt hat.

Trotzdem setzt Sanofi zusätzlich auf die m-RNS-Technologie und will mit dem USPharmaunternehmen „TranslateBio“ eine Vakzine gegen Corona entwickeln, ist aber erst in Phase I der klinischen Studien.
Die m-RNS Technologie ist eindeutig die gefährlichste, da jedes gewünschte Protein hergestellt
werden kann. Diese anvisierten Corona-Impfungen sind der Einstieg in ein Impfkarussell.

Experten sehen bereits die jährlichen Wiederholungsimpfungen am Horizont, da wegen Mutation
des Virus immer wieder aufgefrischt werden müsse. Und im zentralen Impfregister steht dann
genau, was geimpft wurde. Spanien notiert bereits zentral die Liste der Impfunwilligen. Wer garantiert denn, dass langfristig außer dem Bauplan für das Spikeprotein des Coronavirus nicht noch andere Baupläne für andere Proteine beigefügt werden? Proteine, die Sklaven stets ruhig halten und die deren Körper dann zwangsweise nach der Injektion auch noch selber herstellt ?

Das ideale Instrumentarium für Diktatoren, es braucht dann keine Ketten und auch keine Pillen mehr.
Nicht umsonst schwärmt Elon Musk bereits davon, dass man dann auch als Schmetterling aufwachen könnte.

COMPACT-Lektüre ist die intellektuelle Schutzimpfung gegen die Weltherrschaftspläne von Big Pharma: JETZT am Kiosk oder in unserem Online-Shop erhältlich. Rechtzeitig zum Impfstart in Deutschland! Hier der Inhalt des Titelthemas:

Der Mensch als Versuchskaninchen: Das gefährlichste Experiment der Geschichte. Ziele, Propagandisten, Profiteure: Der unheimliche Aufstieg von Biontech/Pfizer
Sklaven der Spritze: Wer nicht mitmacht, verliert seine Freiheit. Impfzwang durch die Hintertür – und im neuen Infektionsschutzgesetz („Ermächtigungsgesetz“) bereits festgeschrieben!
«Unfruchtbarkeit möglich»: Petition von Wolfgang Wodarg und Michael Yeadon. Pikant: Yeadon war langjähriger Forschungslleiter von Pfizer!
Führt die Corona-Impfung zu Mutationen? Die mRNA-Impfstoffe als Angriff auf unser Erbgut
Mitgefangen, mitgehangen: Die Grünen: Injektionen für alle! Vorabdruck aus Gerhard Wisnewskis neuem Buch „verheimlicht – vertuscht – vergessen 2021“
Kalter Krieg im Labor: Moskau und Peking gehen eigene Wege – auch sie misstrauen den mRNA-Impfstoffen aus Bill Gates‘ Giftküchte

Viren, Zombies, Mutationen: Impfthriller.

Über den Autor

Avatar

34 Kommentare

  1. Avatar
    Achmed Kapulatzef am

    Man sollte doch das Kind beim Namen nennen, der 3. Weltkrieg hat begonnen. Heute ist es nicht mehr notwendig Bomben zu werfen, oder Geschütze oder Panzer aufzufahren, es wird Angst erzeugt und danach totgeimpft. Begonnen wird mit den Alten, danach sind alle dran die das im sogenannten Gesundheitswesen arbeiten, dann wird weiter abgestuft, und zum Schluss bleiben die übrig, die die Politiker und ihren gärigen Abschaum ernähren müssen. Drehen wir die Reihenfolge um, beginnen wir mit den Politikern, und die Welt wird um vieles besser.

  2. Avatar

    Es wäre interessant mal eine Quellenangabe zum angeblichen Video von Frau Dovers Familie zu bekommen.
    Bisher kann ich im Netz nur die altbekannten Spekulationen finden.
    Wenn Compact hier weitere Informationen vorliegen, so sollten diese dringend auch geteilt werden – und nicht nur, indem darüber "berichtet" wird.

  3. Avatar

    Bis vor wenigen Jahren wurden Uralte garnicht geimpft – irgendwie für solche Leute zu gefährlich und sowieso sinnlos!. Langfristig will man aber vor allem Junge zwangsimpfen. Für eine 80jährige ist es auch egal, wenn sie unfruchtbar wird, sie kriegt sowieso keine Kinder mehr! Den Jungen kann man dann die unterschiedlichsten Nebenwirkungen verpassen, das nacht sie bestenfalls zu treuen Dauerkunden der Pharmaindustrie! Und solchen, die zahlen können! Denn genau DESHALB fängt man mit der Impferei NICHT in den ärmsten Ländern der Erde an!?! Die WESTLICHEN Pharmakonzerne sind die Profitgeilsten von allen! Die haben sich schon um 1880 vogenommen, die Natur patentieren zu lassen und abzukassieren!
    Zumindestens Personen bis 40 Jahren sollte man ÖSTLICHEN Impfstoff zur Auswahl anbeiten! WESTLICH ist Scheiße – bisher immer, seit Columbus da war!

  4. Avatar

    Natürlich müssen Coronarebellen gegen Impfungen agitieren .,denn die entziehen ihnen ja den Boden, nämlich die C-Epidemie, auf dem sie stehen. Genau so wie der halluzinierten Coronadiktatur. Wobei den Phantasten nicht auffällt, daß es der gleiche Personenkreis ist, der die Impfungen anleiert und gleichzeitig die "Coronadiktatur " anstreben soll. Keine Sorge, wenn im bisherigen Tempo weiter geimpft wird, ist die Lebensdauer von Covid xy abgelaufen, bevor auch nur die Hälfte der Dosen verabreicht wurde. Wer nicht will, kommt gar nicht dran, und wenn die Impfphobisten nicht an anderen Ursachen sterben, dann leben sie auch in 100 Jahren noch.

  5. Avatar
    URSACHENFORSCHER am

    Ein Chirurg sagte mir einmal: "Schuld ist immer der Patient."
    Na eben! Was kann der Arzt dafür, dass der Patient krank ist?
    Und was kann BioTech dafür, dass ihr Impfstoff zugelassen wurde? Die haben das zwar beantragt. Aber zulassen konnten die den Impfstoff nicht.
    Wer also sind nun die Verbrecher?

    • Avatar
      Backenknopf am

      Sozialistische Idiotenlogik!

      Der Mauerschütze ist unschuldig, weil er die Mauer weder gebaut, noch Schießbefehle erlassen hat.

      Abgesehen davon wie immer Strohmann, weil niemand Impfstoffproduzenten als Hauptschuldige verortet.

      Versuchs weiter! Gähn!

  6. Avatar

    Zitat:
    >Ein Experte schätzt, dass langfristig die Herstellungskosten für die m-RNS Impfstoffe im Centbereich liegen werden, sobald sie von 3-D-Druckern hergestellt werden können.<

    Das soll also ein Experte sein ?
    Wir haben den 1. Januar und nicht den 1.April.

    • Avatar

      Was ist ein Experte?
      Das ist jemand, der von ganz wenig ganz viel versteht.
      Und die Steigerung?
      Das ist jemand, der von nichts alles versteht.

    • Avatar

      Kochsalzlösung ist noch kostengünstiger.
      Fünffache Dosis hilft garantiert, auch ohne
      Nebenwirkung, wenn man nur daran glaubt.

      Vor allem das Salz aus dem Toten Meer
      soll geeignet sein, aber nur nachdem es eine
      Stunde lang bei 60,5 Grad gekocht wurde.
      (Man muss nicht einmal Experte sein,
      um es glauben zu wollen.)

  7. Avatar
    Nachdenken erlaubt am

    Den Impfwüten ist durchaus klar, dass Ur-Alte (90+) alsbald versterben könnten, bzw. in den nächsten Monaten/Jahren garantiert auch werden.
    Was steckt dahinter, ein derartiges Spekulationsfeld extra zu beackern?

    Meiner Ansicht nach schwierig bis unmöglich, den möglichen Impfstofftod von natürlichem Alterstod zu unterscheiden.

    • Avatar

      @Nachdenken erlaubt. Lesen Sie den Beitrag nochmal !

      ,,Der Altenheimbewohner hatte zuvor keine derartigen Beschwerden, die erst kurz nach der Impfung einsetzten und dann durch ärztliche Behandlung einigermaßen stabilisiert werden konnten. So ging es mehrere Tage, wenn auch die Beschwerden nicht verschwanden. "

      Er hatte zuvor keine derartigen Beschwerden. "DERARTIGE BESCHWERDEN" !

  8. Avatar

    Das Wort Vakzine habe ich hier zum ersten Mal gelesen und für einen Anglizismus gehalten.

    Tatsächlich ist die Bedeutung laut Duden eine andere,
    Zitat Duden.de:

    "Bedeutung

    Impfstoff aus lebenden oder abgetöteten Krankheitserregern."

    und

    "Herkunft

    zu lateinisch vaccinus = von Kühen stammend, zu: vacca = Kuh; mit Bezug auf die Entdeckung des britischen Arztes E. Jenner (1749–1823), dass eine Impfung mit dem Kuhpockenvirus gegen das „echte“ Pockenvirus immunisiert"

    Die "neue" Benutzung des Wortes für mRNA-Impfstoffe muss sich wohl bei der Duden-Redaktion erst durchsetzen.

    • Avatar

      Louis Pasteur konnte keine "Viren" in seinem Mikroskop finden, was bis heute so geblieben ist. Deshalb verwendete er für den "Erreger" das lateinische Wort für Gift, VIRUS.
      Quelle: youtu.be/NJc0VH0sCpw

  9. Avatar

    Oh ha, das große Sterben an der Impfung geht los. Wogegen bekanntlich niemand an Corona stirbt, nein, nie.
    Ein Toter in der Schweiz- in Bayern 30.000 Geimpfte und noch kein einziger Todesfall. Aber die Bayern waren schon immer stur und zäh. Geht das in diesem Tempo weiter, wird auch in 10 Jahren nicht das versprochene Massensterben daraus. Den Coronaleugnern schwimmen die Felle weg, hoffnungslos abgehängt.

    • Avatar

      Abwarten. Noch liegen die Fälle im Trockenen.

      Nach max. 4 Tagen eine Prognose für die nächsten 10 Jahre abzugeben erscheint mir höchst seriös.

      Wie schön, wenn es tatsächlich so käme.

    • Avatar
      Putzfrau 80+ am

      Aus den Ankündigungen zur Impfung müsste eigentlich jedem klar geworden sein, dass in ihrem Verlauf "Erkenntnisse gewonnen werden sollen". Mithin muss sich jeder, der freiwillig oder zwangsweise geimpft wird, darüber im Klaren sein, dass er als Versuchskaninchen missbraucht wird. Was mich hellhörig macht: die scheinheiligen Äußerungen von Politikern: natürlich kein staatl Impfzwang ! Statt dessen wird die Ausgrenzung des Impfverweigerers zur "Privatentscheidung des Händlers, Gastronomen, Reiseveranstalters , Arbeitgebers etc." als willigem Erfüllungsgehilfen. So wäscht die Politik die eigenen schmutzigen Pfoten in Unschuld. Impfverweigerer sollten sich beizeiten auf diese kommende Situation einstellen: sich zusammenschließen und eigene soziale und wirtschaftliche Netzwerke bilden, um die physische, materielle und psychische Widerstandsfähigkeit gegenüber dem zu erwartenden Druck zu stärken. Einer allein kann der sozialen Ausgrenzung schwerlich standhalten . Wer für seine Freiheit nicht kämpft, hat schon verloren!

      • Avatar

        Ei, Putzfrau, mit über 80 hast du doch nix mehr zu verlieren oder befürchtest du, durch die Impfung unfruchtbar zu werden ? Hihi. im Zweifelsfall ist es, glaube ich, einfacher, sich impfen zu lassen, als in en Katakomben eine Parallelgesellschaft aufzubauen, deren einzige Gemeinsamkeit darin besteht, sich nicht impfen zu lassen.

    • Avatar
      Meister Nadelöhr am

      Der bösartige Trottel und seine Strohmänner.

      Es ist arglistig (Primitivlingsrhetorik!) auf vereinzelten Extremmeinungen rumzureiten, aber rein sachliche Argumente zu ignorieren.

      Hier mal ein ganz anderes:
      Jedes Jahr sterben 25.000-40.000 Menschen an MRSA-Keimen. Das Pandemiegeld sinnvoll verwandt, die Krankenhäuser wären blitzblank.
      (Es geht dir Philanthrop(h) doch um Rettung von Menschenleben?)

      aerztezeitung.de/Medizin/33000-Tote-pro-Jahr-durch-resistente-Keime-226155.html

      PS
      DU bist es übrigens, der hier regelmäßig Influenzatote leugnet!

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ PPK

      Bis vor wenigen Tagen starben fast alle Totgeweihten
      an Covid 19 (also mit, ohne oder durch Corona).
      Kaum hat die Impfung begonnen, dürfen die nächsten
      wieder an allen möglichen Krankheiten dahin scheiden,
      nur nicht an Corona-Impf-Nebenwirkungen.
      Ein Schuft, der Böses dabei denkt.

    • Avatar

      Hier schwimmen gar keine Felle weg! Der größte globale Versuch am Menschen hat begonnen.
      Langzeitschäden sind noch gar nicht feststellbar! Das Gelaber das Sie von sich geben ist höchst unseriös und beweist nur Ihre Empathielosigkeit und Hilflosigkeit.
      Allein Ihr Jargon (Coronaleugner) spricht für sich! Sie sollten sich schämen!

      • Avatar

        @ Määhmähhh: Ähm, Ulli , mir scheint, die PPK hat Recht und warum sollte die sich schämen, wenn sie die Dinge zutreffend bezeichnet ? Hilflosigkeit beweist doch derjenige, der Fakten nicht wahrhaben will, so wie Sie. Was Sie als "globalen Versuch am Menschen" bezeichnen (und in gewisser Weise ist es das ja auch) ,hat tatsächlich begonnen , und eine Handvoll Schafe, inspiriert von den Nerdseiten des Internet, werden den Zug nicht aufhalten, indem sie sich auf die Gleise stellen.

    • Avatar

      Die Immunisierung, (oder der Exitus) wird erst nach der letzten Teilimpfung garantiert. Wobei für gar nix gehaftet wird!
      Dumme Menschen gehen auch gerne Wahlkreuze malen.

    • Avatar
      Meister Mannys Werkzeugkiste am

      @ DERSCHNITTER_MAXX,

      na aus dem Grund wollen wir ja auch keine Impfpflicht… ha,ha,ha…. mein Tagesbester heute. 😉

      Hochachtungsvoll
      Meister Mannys Werkzeugkiste

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel