Die Grünen: Deutschlandhasser mit Tradition

30

Mehr als 300 Delegierte haben sich schon gefunden, die einen Antrag unterstützen, nach dem auf dem kommenden Parteitag der Grünen noch der Titel des Wahlprogramms von „Deutschland. Alles ist drin“ in „Grün. Alles ist drin“ geändert werden soll. Der Grund dafür: Den Grünen ist Deutschland bestenfalls peinlich, schlimmstenfalls hassen sie es. Es folgen Auszüge aus dem COMPACT-Spezial Nie wieder Grüne. Das Porträt einer gefährlichen Partei.

 Wohl kaum ein Thema löst bei den Grünen eine solche Mischung aus emotionalem Hass und pseudointellektueller Verachtung aus wie das eigene Land. Dabei markiert die Wiedervereinigung keineswegs den Beginn, sondern einen ersten Höhepunkt antideutscher Ausbrüche. „Für einen Gutteil der Westlinken war die deutsche Teilung die gerechte Strafe für Nationalsozialismus und Krieg und zugleich eine Vorkehrung gegen eine Wiederkehr der Gespenster der Vergangenheit“, schrieb Ralf Fücks, 1989 bis 1990 einer von drei Grünen-Vorsitzenden und an der Vorbereitung des Wetter-Wahlkampfes unmittelbar beteiligt. Hinzu kamen äußerst eigennützige Überlegungen. „Die politische und kulturelle Dominanz der Toskana-Linken war in Gefahr.“

Das Vierte Reich blieb aus

Die Furcht vor einem erwachenden deutschen Nationalismus mochte 1990 einer zumindest subjektiv empfundenen Rationalität entsprechen. Tatsächlich erwies sich weder die vergrößerte Bonner, noch die spätere Berliner Republik als das herbeihalluzinierte Vierte Reich. Statt den eigenen Irrweg zu korrigieren, steigerten die Grünen – wie praktisch die gesamte politische Linke – ihr Antideutschtum jedoch zu einem pathologischen Hass. Attackiert wird allerdings nicht die tatsächliche imperiale Politik Berlins als Teil des US-geführten Imperiums – denn dessen Kriege tragen die Grünen mit. Vielmehr saust der antinationale Knüppel konsequent gegen jedes noch so harmlose Symbol deutscher Nationalstaatlichkeit nieder.

„Fußballfans, Fahnen runter!“, stieß sich die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz während der Europameisterschaft 2016 an der guten Laune der Schlachtenbummler. Dabei schminkte der Nachwuchs seinen Ekel vor den deutschen Farben mit Warnungen vor einer angeblichen rechtsradikalen Gewaltwelle. „Es kann kein Sommermärchen geben, wenn brennende Geflüchtetenunterkünfte die abscheuliche deutsche Realität darstellen“, dozierte die Berliner Parteijugend. Das Aus für Schwarz-Rot-Gold ging der Hamburger Grünen Jugend nicht weit genug – sämtliche Teilnehmervölker des Wettkampfes sollten am Wesen der Moralapostel genesen: „Denn wann immer Sportereignisse als Wettbewerb unter Nationen inszeniert werden, läuft es letztendlich doch immer darauf hinaus, die Überlegenheit der eigenen Nation gegenüber einer anderen zu demonstrieren.“

Deutsche ausbomben

Die Grüne Jugend mag ihre Antipathie gegen das eigene Volk besonders aufdringlich ausbreiten – doch in der Substanz unterscheidet diese sich kaum von den Ausfällen der Parteiprominenz. Insbesondere Cem Özdemir tat sich wiederholt mit rüden Ausbrüchen hervor. Seinen 2009 im Berliner Tagesspiegel wiedergegebenen Satz „In zwanzig Jahren haben wir eine grüne Bundeskanzlerin, und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt“, bestätigte der heute 51-Jährige mittlerweile, will ihn jedoch ironisch gemeint haben. Die Worte „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ verharmlost Özdemir auch im Rückblick als unspektakulär. Während der Politprofi an der Parteispitze jedoch die Grenzen des politisch Sagbaren kennen dürfte, schwelgen untere Chargen schon mal in eliminatorischen Gewaltphantasien. Nach dem Fund einer Fliegerbombe in Dresden twitterte etwa der Berliner Grünenpolitiker Matthias Oomen: „In #Dresden ist #FliegerbombeDD in den Trends? Das lässt ja hoffen. Do! It! Again!“ Die den Grünen nahestehende Tageszeitung ließ den Krawallkommentator Deniz Yücel 2011 von einem „Abgang der Deutschen als Völkersterben von seiner schönsten Seite“ schwärmen. Yücel steht mittlerweile beim Axel-Springer-Verlag unter Vertrag.

Den kompletten Text „Die Deutschlandhasser“ können Sie im COMPACT-Spezial Nie wieder Grüne – Das Porträt einer gefährlichen Partei lesen.

Die Hauptthemen: Rothfront marschiert: Die Grünen auf dem Weg zur Macht – Abendland wird abgebrannt: Die Ideologie von Multikulti und Volkszerstörung – Nie wieder Krieg ohne uns: Make Love and War – Partei der Päderasten: Die Revolution frisst unsere Kinder.

⚡️In dem Kapitel „Es war einmal“ zeigen wir aber auch auf, dass die Grünen in ihren Anfangstagen durchaus positive Aspekte in die Politik einbrachten: Mit Patrioten, Anthroposophen und Umweltschützern wie Herbert Gruhl, Baldur Springmann, Joseph Beuys, Rudi Dutschke und Petra Kelly setzten sie sich für das souveräne und neutrale Deutschland ein, von dem sie heute nichts mehr wissen wollen.

➡️ Gönnen Sie sich diesen Fakten-Hammer zu den Grünen. Hier oder durch das Anklicken des Banners unten bestellen.

30 Kommentare

  1. Querdenker der echte am

    Wie sagte mein Vater immer wieder? "Die Tage sind die schwersten, drei Tage vor dem Ersten!"
    Wenn die Grünen auch nur die Hälfte der "Wohltaten" ihres Wahlprogrammes verwirklichen dann sind es nicht mehr drei Tage, sondern 10 Tage vor dem Ersten!! Mit Sicherheit! Trifft natürlich NICHT für Offiziere und Andere die trefflich von Steuergelder der 14 Millionen Steuern Erzeugenden leben.
    Daher werde ich nur noch Grün wählen! Damit ES schneller geht!

  2. jeder hasst die Antifa am

    Wenn die Grünen das Land Regieren bin ich dafür das die Ossis die Mauer wieder hochziehen und wenn im Osten mal eine AfD Landesregierung an die Macht kommt eine Einreise Sperre für alle roten und grünen Kommunisten.samt ihren Kulturbereicherern

    • Die Ossis konnten auch 1961 die Mauer nur mit stillschweigender Duldung der SU hochziehen. Heute wird man sie nicht mal aus dem bund austreten lassen! Unseren Neulinken waren die DDR Bürger von Anfang an suspekt, weil sie nicht 50 Jahre unerzogen waren, die SU hat nämlich nie versucht, die DDR zu russifizieren! Man hat den Deutschen ihre Sprache gelassen und nicht die Russische Kultur aufgezwungen, wie es im Westteil mit dem Angloamerikanischen geschehen ist.
      In der DDR waren die Umweltschäden größer, aber es hat keinen wirklich interessiert, denn den "Luxus" konnte sich keiner erlauben. Der Lebensstandart war niedriger, die Leute hatten Anderes dringender zu tun!
      Eben weil dort die Bevölkerung noch "zu weis" und nicht durchamerikanisiert ist, zählt sie für die als grundsätzlich rechtsradikal!
      Wahrscheinlich wäre es für alle besser gewesen, wenn Stalin den 2.WK ganz alleine gewonnen hätte!

  3. HEINRICH WILHELM am

    Wenn sich grüne Säue an alten deutschen Eichen scheuern, wie könnte man das begrifflich fassen?
    Bin gespannt auf die Vorschläge.

  4. jeder hasst die Antifa am

    Das Grüne Wahl büro ZDF und ARD Hypen schon seit Monaten die Grünen hoch die Bevölkerung wird mit wahren Lobesorgien für die Grünen traktiert dabei braucht man sich bloss mal die unfähigen schwätzerinnen Annalena Bockbier und Langstrecken Luisa eine verzogene Wohlstandsgöre die auch noch bei Will eine Bühne bekam und nur mist quatschte.

  5. Nero Redivivus am

    Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation:
    Friedrich der Große (und Barbarossa) ist drin!
    Deutsches Kaiserreich: Wilhelm der Große (und Bismarck) ist drin!
    BRD: Der Holzbock (und Merkill) ist drin!
    Was für ein spätrömischer Totaldekadenz gleichender vollkommen verkommener Niedergang!!!

  6. Mueller-Luedenscheid am

    Die Grünen, die Partei der Kriegsverbrecher und Massenmörder (1999 Bomben auf Belgrad). Die Aussagen von Josef Fischer (Spiegel) und Annalena Baerbock zu Russland, ist die größte Kriegshetze, die seid 1933 in Deutschland betrieben worden ist, nicht die AfD, sondern die Grünen sind die Hetzer ,Heuchler und Demagogen in der heutigen Zeit. 1933 sind die Deutschen den Nationalsozialisten auf den Leim gegangen, heute gehen sie den Internationalsozialisten (Grüne und Linke, SPD und CDU/CSU) auf den Leim, wenn die ersten Bomben fallen ist es zu spät, oder sind Grüne Bomben vielleicht Klimaneutral.

    • Ja leider die Salatköpfe in grüner Tunke …… wollen Macht ….dafür unterstützen sie gnadenlos
      Kriege ,und propagieren Frieden mit faulen Worten……. Die armen Menschen in den Kriegsgebieten ….am nächsten Tag reissen sie die Arme hoch zur Befürwortung von Kriegsteilnahme unter der Parole : Der Friede am Hindukusch – Aktion Brunnenbau und Mädchenschulen …….. In den eigenen Reihen Kinderliebhaber für Sex mit Minderjährigen….. Die Führungsriege der Grünen …… ein Hort der Dummheit …aber machtgeil. Die Grünen werden bei einer Regierungsbildung schneller das Volk gegen sich haben ,als sie Froschschutzbarrikaden errichten……
      Bei dieser kommenden Wahl werden die Gemüter des anwesenden Packs ausflippen mit Recht . Die Wahl der Wahlen …… Scheiss Verein …..

  7. Jens Pivit am

    Die Partei der Grünen ist eine Sammlung von Reichen, Ausländern und kindlichen Afterideologen, die uns, das deutsche Pack, hassen. Hat schon ihr eigenes grünes Leben keinen Sinn, sei möglichst viel, sei alles hin. Widerstand wird den Grünen aus den Reihen des Volkes entgegen treten…

  8. LAMME GOEDZAK am

    @ "Antideutsche Ausfälle der GRÜNEN-Parteiprominenz – CEM ÖZDEMIR"
    ============================================================
    Unlängst fragte ich JESÚS, meinen spanischen Elektriker, ob er einen im Vorstand einer politischen Partei sitzenden Moro [ spanisch für Araber & Moslem allgemein ] wählen würde. ANTWORT:
    1] In Spanien existiert keine politische Partei in deren Führungsgremium ein Moro sitzt, da unsere Vorfahren mit der Reconquista diese Leute vertrieben haben.
    2] Wenn mein deutscher Schäferhund, mit den Vorderpfoten auf das Hoftor gelegt, laut bellt weiß ich, daß ihn der Körpergeruch vorbeigehender Moros provoziert. Wenn also mein Hund schon eine Antipathie entwickelt, wie sollte ich einen von ihnen wählen …

    • Deutsche, ich meine nur noch
      die Schäferhunde 😉
      haben einen ausgezeichneten Riecher für Eindringlinge.

  9. Der vermeintliche Hype der Grünen basiert auf der Schwäche der CDU. Die CDU weist einen schwächelnden Kanzlerkandidaten auf, der von den verbleibenden Dreien der letzte ist. Die CDU macht nach außen hin einen auf dicke Umweltpolitik, setzt aber faktisch nichts nennenswertes um.
    Das merken auch die CDU-Wähler und stellen fest, dass es kaum noch wahrnehmbare Werte der CDU gibt. Die Nähe zu den Wirtschaftsverbänden reichen dem kleinen CDU-Wähler nicht mehr aus.

  10. Die Generationen ab den 1968ern haben ein extrem negatives Erleben und Bild der eigenen Nation und sehr niedrigen Nationalstolz. Durch gezielte Propaganda (Mindcontrol) entwickelten sie eine emotionale Distanz zur Nation, ihrem Bundesland, sogar gegenueber Region und Gemeinde im Gegensatz zu ihren Altersgenossen den uebrigen europaeischen Laendern.
    Als Kompensation praegt sich “Fremdenliebe” aus, zeigt sich Identitaetsflucht am liebsten in andere Nationalitaet und Auswanderungssehnsucht. Kulturfremdes wird sofort angenommen. Die eigene Kultur wird vergessen.
    Die Ursache ist eindeutig nachweisbar mit dem Identitaetsknick, der sich schon in den 5. Schulklasse zeigt, wenn die Kinder einem regelrechten “Aufklaerungs-Bombardement ueber Deutschland” ausgesetzt werden.
    Grundlage dieses sind die “Verbrechen” der Deutschen die problemlos von Damals ins Heute verlegt werden.

    • Adolfo ist heute oefter in den Medien zu sehen als zu seinen Lebzeiten. Von den USA im Westen bis China und Japan im Osten haben alle Nation furchtbare Kapitel mit Abermillionen Toten und Versklavten verbrochen und zu tragen, aber nicht eine davon badet sich foermlich in ihrem Unglueck wie Deutschland. Und deshalb wird es auch keiner anderen Nation staendig so vorgeworfen wie uns Deutschen. Zum Beispiel betten die Franzosen ihren “großen” Napolen in ihrer Ruhmeshalle auf, obwohl er Kriege und Abermillionen Tote ueber den ganzen Kontinent gebracht hat. Es kann keine Zukunft fuer die Deutschen geben, wenn sie derart nihilistisch mit dem Andenken von Millionen ermordeter und gestorbener Landsleute umgehen. Sie zu verleugnen, negieren, aus dem Gedaechtnis streichen, ist weder menschlich geschweige denn christlich und macht auch kein anderes Volk auf Erden. Die Gruenen sind die Vollstrecker der Vorgaben von Schwab, Soros und Rockefeller und was das bedeutet kann sich jeder ausmalen.

      • Und deutsche Regierungen betteln förmliche um schöne niedliche ,ganz becheiden um kleine Kriege…

        Annegret Karrensauer Karneval Putzfrau….

        Bei der geht der Angetraute auch dreimal nachts im Keller nachehen ,ob Putin nicht schon seinen Amtssitz im Keller hat …..

        Das haut die Tusse so raus …man muss Russland massnehmen …………. und alle sehen in dieser Volltrottelin noch eine Verteidigungspanzerfaust ……… Die kann nicht mal den besen richtig benutzen,geschweige diesen Ablachposten ausfüllen …..

  11. Der Überläufer am

    Ich bezweifle, dass viele Grünwähler Compact lesen. Wozu man überzeugte NICHT-GRÜN-Wähler noch zusätzlich "aufpeitschen" muss weiß nur der Geier. Dadurch nicht eine einzige Stimme weniger für Grün. (Wählerstimmen sind das, womit man Wahlen gewinnt, lach)

    Vllt. ist der Grund mit dem Finger auf andere zu zeigen, dass man selber nichts Besseres hat, ansonsten würde man Positives zumindest gelegentlich mal (Eigenwerbung) hervorheben. Immer nur andere mies machen, schimpfen, meckern, jammern ist die schwächste aller Stratgien,… eigentlich gar keine, zum scheitern verurteilt!

    • Das ist weder schimpfen noch meckern.
      Es ist die WAHRHEITSVERBREITUNG, aber das kann ein Systemschwätzer nicht begreifen.
      Noch dazu als Beamter ……

      • Der Überläufer am

        Ja klar @Nichts-als-die-Wahrheit-Paul

        Geht doch i.O., dass deine "besonderen" Kommentare Rechts ins rechte Licht rücken, lach.

    • Querdenker der echte am

      Nun, ich zeige nicht auf Andere. Aber zitieren darf man doch noch, oder auch nicht mehr??
      Gerade beim MDR gehört: Professor von Leipzig wurde dort gerade zitiert: . "Die Antikörper des "C" nach der zweiten Impfung halten nur ein halbe Jahr. Dann müssen Geimpften wieder zur Auffrischung antreten!! Die Ersten wohl schon in diesem Herbst."
      Jetzt bin ich aber froh das ich kein Verschwörungstheoretiker mehr bin: seit Wochen sagte ich das immer wieder!

    • heidi heidegger am

      erst grün, dann gelb (FDP) verwelkt, dann schwarz(er) Matsch (CDU), achach..

      • heidi heidegger am

        die LINKE: doof aus falscher Tradition (zu TrotzkopfTrotzki)

        3 PowerGründe worrum Schannihn Wissler niemals zweistellig wird: – der Vorname ist aus Görlitz anzunehm‘, und dann liest sie Trotzki unter der Bettdecke mit Taschenlampe und im Schrank vasteckt sich ditt Bartsch..soo nicht! hihi

  12. armin_ulrich am

    Ich weiß nicht, was an Herbert Gruhl ein "durchaus positiver Aspekt" sein soll. Haben Sie einmal "ein Planet wird geplündert" in der Hand gehabt?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel