Die Diktatur kommt: Österreich will elektronischen Impfpass einführen

26

Nicht nur bei Datenschützern dürften die Alarmglocken angehen: In der Alpenrepublik soll das von Bill Gates inspirierte Konzept der Schaffung einer biometrisch erfassten UNO-Weltidentität umgesetzt werden ‒ als Vehikel dazu soll ein elektronischer Impfpass dienen. In unserer Sonderausgabe Corona Lügen. Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück? beschäftigen wir uns ausführlich mit NWO-Superhirn Gates. Das Heft kann HIER bestellt werden!

 In unserem südlichen Nachbarland soll nun ein elektronischer Impfpass „der Bevölkerung und den Behörden gleichermaßen das Leben in der Corona-Pandemie und danach erleichtern“, wie die österreichische Tageszeitung Der Standard stolz feststellt. Man wolle „möglichst schnell“ erreichen, dass sämtliche durchgeführten Impfungen in dem entsprechenden elektronischen Pass verzeichnet werden, betonten Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Peter Lehner, Vorsitzender der Konferenz für Sozialversicherungsträger, auf einer Online-Pressekonferenz.

„Perfektes Steuerungsinstrument“

Schon am 24. Februar soll im Nationalrat in Wien ein entsprechendes Gesetz beschlossen werden, das eine „unmittelbare, direkte Verpflichtung an alle, Impfdaten im E-Impfpass einzutragen“ enthält, kündigte der Minister an. Ausnahmen bei diesem „großen Schritt“ werde es nicht geben.

 Der Spitzenbeamte Lehner bezeichnete den elektronischen Impfausweis außerdem als Werkzeug, „um das uns andere Länder beneiden“. Dann ließ er endlich die Katze aus dem Sack: Für die Behörden sei der Impfausweis ein „perfektes Steuerungsinstrument“, um künftig nach absolvierter Impfung Flugreisen und Konzertbesuche wieder zu ermöglichen.

Die ominöse ID 2020

Hier ist schon die Masche zu beobachten, die in den nächsten Monaten wohl nicht nur in Österreich, sondern auch in zahlreichen anderen Ländern angewendet werden wird. Den Bürgern werden Vergünstigungen versprochen, wenn sie dem Staat oder Unternehmen den Zugriff auf ihre biometrischen Daten gestatten.

Diese Strategie wird schon seit längerem auch von Bill Gates gefahren. Der frühere Microsoft-Chef verbindet seinen Impfaktivismus mit dem Versuch, im Rahmen des Projekts ID 2020 einen verpflichtenden digitalen Immunitätsnachweis einzuführen, der wiederum der Einstieg in die Schaffung neuer postnationaler, elektronischer Identitäten wäre.

Mit Rockefeller in die NWO

Begründet wird die angebliche Notwendigkeit dieses beängstigenden Mega-Projekts mit der weltweit anschwellenden Flüchtlingswellen, die den Nachweis persönlicher Identitäten sehr viel schwerer als früher gemacht haben, und mit dem Wunsch, jeden Bürger weltweit mit einem lückenlosen Impfausweis auszustatten.

Und die Herren über dieses neue und historisch einmalige Kontrollinstrument wären wiederum die Institutionen und Privatunternehmen, die die ID-Allianz bilden, nämlich unter anderem natürlich Microsoft (!), die Unternehmensberatung Accenture, die Rockefeller Foundation, die von der Gates-Stiftung maßgeblich finanzierte globale Impfalliamz GAVI und das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. Ein Schelm, wer angesichts der Fähigkeiten des machtstrategischen Genies Bill Gates jetzt Böses dabei denkt.

In Österreich ist man nun drauf und dran, diese fragwürdigen Vorgaben in eine gesetzliche Form zu gießen. Gut, dass es hier aber auch eine sehr gut organisierte Widerstandsbewegung gibt. Im neuen COMPACT-Spezial Die Querdenker. Liebe und Revolution stellen wir gleich zwei starke Frauen vor, die an der Spitze dieser Bewegung stehen, nämlich die Medizinerin Konstantina Rösch wie auch die Soros-, Rockefeller- und Rothschild-Kritikerin Christina Kohl – mit letzterer haben wir ein ausführliches Interview geführt! Das Heft können Sie HIER oder durch das Anklicken des Banners unten bestellen! 

 

Über den Autor

_ Sven Reuth (*1973) ist Diplom-Ökonom und schreibt für COMPACT hauptsächlich zu wirtschaftspolitischen Themen. Seit Januar 2021 ist er zudem Online-Redakteur.

26 Kommentare

  1. Ich habe ebend einen Text beim Allgemeinen Rudel Dienst gelesen ,der scheinbar irgendwo nur zu verstehen ist ,wenn man Fusspilz hat …..
    Zitat : Noch halten mehr als die Hälfte der Deutschen die Corona-Einschränkungen für angemessen. Doch laut ARD-DeutschlandTrend wächst die Zahl der Kritiker: 27 Prozent der Befragten halten die Maßnahmen für zu weitgehend.
    Der nachfolgende Text ist ein rauf und runter mal mehr Kritiker ,mal weniger ,dann wieder Infragestellung der Massnahmen ….. Da sehe einer durch ,was da vermittelt werden soll …..
    Damit verbunden die Sonntagsfrage ,ohne die die deutschen blöde zur Wahlurne Merkels latschen würden …
    Erstellt vom Blinden Taubstummen Telefondienst DIMAP…..
    Untersuchungsanlage
    Grundgesamtheit: Wahlberechtigte in Deutschland
    Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Dual Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)
    Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
    Fallzahl: 1025 Wahlberechtigte
    Erhebungszeitraum: 15. bis 17. Februar 2021
    Gewichtung: nach soziodemographischen Merkmalen
    Sonntagsfrage mit separater Gewichtung
    Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
    Durchführendes Institut: infratest dimap
    * bei einem Anteilswert von 5 Prozent ** bei einem Anteilswert von 50 Prozent

    Haben das Ausserirdische formuliert ,auf dessen Wellenlänge wir nicht basieren ???

    • Da ja die Behörden der unsichtbaren Front auf Compact grösstes Augenmerk haben…. wachsam die Merkelei schützen vor Treppenstürmern und Coronaunwilligen,Reichsvertretern des Kaisers ,alte Honecker Gangs ,wäre diese Dimap Sache doch weit aus wichtiger zu beäugen , denn wenn Ausserirdische solche Umfragewerte in Umlauf bringen , kann das doch auch eine Hochwasserwarnung der Kosmiken sein,die uns warnen wollen ,dass noch grösseres Unheil über uns ansteht ….
      Schild und Schwert Merkels , wachsam die Sache im Auge behalten ….

  2. Ja wie hiess es doch so gut im deutschen Liedgut ,was noch vor kurzen gepflegt wurde …..

    Lustig ist das Zi …… leben, farja, farja Ho……

    Nunmehr böse deutsche Grippenichtbekenner singen …… lustig ist das Coronaleben ,Spahn ,oh Spahn oh Spahn…

  3. Sirene Wischer am

    Wenn der Impfpass verhindert das weitere seit Sept.2015 einfallende Fremdeigentums-Bemächtiger und Kölner Bahnhofsvorplatz Wohltuer uÄ. zuwandern würde ich das Akzeptieren.

    • Der Überläufer am

      Sehr gut, Flüchtlinge sind keine Impfverweigerer. An denen sollten sich die Geisterfahrer ein Beispiel nehmen.

      • Bist du einer ????? Hast vielleicht Überläufer mit Flüchtling verwechselt ????

        Nun weiss man ,wer du bist ……..

  4. Heute Reichsfunk Merkel ……. Regierung beruft Impfstoffbeauftragten ins Amt ……

    Noch ein Faultier mehr …. und seine Familie übernimmt die Verteilung …Beim Arbeitsamt werden nicht so viel Posten verteilt wie bei der deutschen Regierung ….Jetzt fehlt nur noch der Impfminister ….und seine Impfkreisleiter … nebst Impfunwilligen Zuführer …genannt NIZ Deutschland.

    Jetzt geht es ab mit dem Impfen …..bitte den Volksempfänger empfangsbereit halten , stündliche Frontimpflagemeldungen ….

    • Sicherlich wird auch schon der Junge Union Spritzenvolkssturm mit General Amthron aufgestellt ,ausgerüstet mit umfunktionierten Animal Betäubungsgewehren ,die dann aus 20 Meter Entfernung Impfunwillige jagen …… Lacht nicht , deutsche Politiker hatten schon immer die besten Einfälle ,wenn der Abgrund naht .

      Heute ist Freitag , ich habe noch gar nicht meine Entvolkungstabelle Deutschlands aktualisiert ….,muss aufpassen,wenn wir Kommentatoren der Compact News ,die letzten sind die den Kampf gegen Corona antreten müssen …und die Merkelpyramide noch aufstellen… für die Nachwelt …..

  5. Frage ist, was passiert mit Reisen von oder nach Ländern, die diesen Zirkus nicht mitmachen (Russland, Indien, ….). Da beißt sich die Globalisierung in den eigenen Schwanz . Das Corona Virus interessiert in 2 Jahren keinen Menschen mehr, genauso wenig wie das Grippe Virus aus dem Jahr 1973 oder 2003. Das kann alles nicht funktionieren, zumal die Menschen nicht mitmachen werden. Bringe mal einem Mohamed aus Mali bei, dass er seine Identität definieren soll, sie dann preisgeben und sie sein Leben lang sich merken soll. Die wissen ja nicht mal, wann und wo sie geboren sind. Nur noch perverse Regieren diese Welt.

    • Alfred Reis am 18. Februar 2021 22:16

      Frage ist, was passiert mit Reisen von oder nach Ländern, die diesen Zirkus nicht mitmachen (Russland, Indien, ….).

      Da erteilt dir der Volksgesundheitsminister Dr. Dr.Prof. Spahn das Heilige …Reise in Gottes Namen in dein Unglück …..

      Entschuldigung ,der hat ja gar keinen Dok-Titel ,oder gar Brotfressor ,,…der war ja nur eine Formularausfüllerfunktion bei einer Kreditabzockbank bekleidet ….

  6. Lustig wenn sich linke streiten am

    Ich versuche mir gerade vorzustellen, was ein elektronischer Impfpass sein könnte. Aber es gelingt mir nicht.

    • Marques del Puerto am

      @ LUSTIG WENN SICH LINKE STREITEN,

      das ist eine kleine lustige Karte mit einer ganzen Menge an Daten von Ihnen.
      Ich schrieb darüber schon oft, man könnte gar Monate lang sagen.
      Also Billy Idol…ääh … nee der nich, meine Bill Gates hatte die Idee alle einen Chip zu verpassen so wie einen Hund.
      Prompt riefen noch düstere Stimmen, ja gute Idee, aber das Pack könnte sich die wieder selbst entfernen. Das müssen wir anders lösen über Brot und Spiele.
      Da Deutschland ja voll ist mit Ja Sager,, Ar*** Auslecker und devoten Stiefelknechten und auch die richtigen Leute in der EU dafür platziert wurden, ist das süsse kleine Kärtchen im Spiel.
      In Zukunft können Sie ihren Personal-Ausweiß der Katze in den Scheitel schmieren. Ihre neue Impfkarte/Pass kann viel mehr. Fingerabdruck, Alter, Gewicht, Haarfarbe, Schuhgröße , ob die Glocken länger sind als das Seil, wann, wo , wie geimpft, Anschrift ( auch alle Adressen davor ) Krankheiten, Raucher, Trinker , ungesunder Lebensstil , wie viel Klo Papier verbraucht, wo gekauft usw usw.

      • Marques del Puerto am

        Was aber absolut Endgeil ist, komplette Überwachung wo man sich gerade befindet. 2026 ist geplant das es unter Strafe steht ohne diese Karte sich irgendwo aufzuhalten.
        Und wenn Sie denken, dass eine geheime Nuklearwaffenstation schon der Oberkracher ist, dann sollten Sie mal das Rechencenter sehen was dafür nötig ist um alle Daten zu erfassen und zu verarbeiten.
        Kleiner Tipp, liegt nicht in Deutschland und ist so groß , na sagen wir mal, mit einem Elektroroller müssten Sie die Batterie 2 x aufladen um durchfahren zu können.
        Und wer hat es erfunden, noch,n kleiner Tipp, nicht die Schweizer.
        Na dann , auf in die Zukunft…

        Mit besten Grüssen

      • Marques del Puerto am

        Ozzy… nein das ist nicht geplant weil die AfD bald komplett abgeschafft werden soll.
        Thomas Mecki meinte, völliger Verdachtsfall die f….. wa
        Erstmal eine Mauke rein in die Tür und wenn die Zahlen ( die Wähler ) zu hoch sein sollte, dann Verbot.
        Wenn der Laden aber bei NPD Zahlen rumdümpelt, dann egal , so sprachen sie…
        Was mir aber ein wenig Sorgen macht, ist Compact….
        Da wollen se richtig ran, dass liegt schon eine ganze Weile oben auf dem Schreibtisch. Corona sei Dank , läuft alles in der bunten Volksrepublik und Merkel VP gerade langsamer.

        Mit besten Grüssen

    • Fussfessel mit Sprengwirkung ,wenn Personen sich weiter bewegenbis zum nächsten Discounter oder Merkelwahllokal ….

    • Echtzeit Datenbankabfrage in der Sklavenzentrale, wo all deine Vorlieben fein säuberlich gelistet sind.

  7. Achmed Kapulatzef am

    Und wieder tanzen die Türkisen und die Grün*Innen den Tango kurrupti und glauben keiner entputt sie. Gestern haben sie im Parlament bewiesen, sie sind der Abschaum der Alpenrepubik.

    • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Doch, gerade um "Impfverweigerer" geht es ja, die sollen ihrer Rechte beraubt werden. Eigentlich nicht schwer zu verstehen.

      • Der Überläufer am

        Sie verstehen nicht. Wer sowieso keinen Führerschein will, dem kann egal sein welche lustige Kärtchen die Vehrkehrsteilnehmer haben.

  8. Das soll kein Aprilscherz sein.

    Rette sich wer kann: Jetzt impft Lauterbach auch noch
    Youwatch vom 18. 02.21 -AUSZUG-

    Eine dringende Warnung an alle Leverkusenerinnen und Leverkusener, die sich in den nächsten Wochen impfen lassen werden: Augen auf, wer Ihnen da die Spritze setzt. SPD-Virenschreck Karl Lauterbach kündigte gestern auf Twitter an, er werde „ab Ende Februar regelmäßig als Impfarzt mitarbeiten.“ Da der medial hyperpräsente Lauterbach schon als „Experte“ regelmäßig versagt und mit praktisch allen Prognosen seit Beginn der Krise schief und quer lag, ist die Sorge mehr als berechtigt, wie er sich dann wohl erst als praktischer Arzt macht.

    Lauterbach verband sein ganz persönliches „Impfangebot“ natürlich mit einer Werbemessage zugunsten des (eigentlich zu Unrecht, aber durch eigenes Verschulden der Politik) in Verruf geratenen Astrazeneca-Impfstoffs. Ob er damit jedoch für zu dessen Akzeptanzerhöhung und Imageverbesserung beiträgt? Eher das Gegenteil steht wohl zu erwarten. Roger Letsch kommentierte Lauterbachs Ankündigung auf Twitter treffend:

    Lauterbach sitzt das ganze Jahr über im Bundestag oder in Talkshows, dazwischen beschäftigt er sich seinem eigenen Bekunden nach ständig mit Studien und Papers zu neuesten Erkenntnissen rund um Corona (wenn auch, der Einseitigkeit seiner Einlassungen nach zu urteilen, offenbar nur mit solchen, die in sein altruistisches Weltbild passen,

    • Ich stell mir schon vor ,das viele Impfwillige wegen Ablachanfälle eingeliefert werden wenn Fliegenkalle da steht mit der Volksfürsorgespritze mit SPD Reklameplakat ….Wir spritzen den Weg frei ….

      Pandemie war gestern Kallemie ist heute……

      Da Paul der langsame Kahane Student noch schläft,sich ausruht vom Klassenauftrag der Institution Kahane …kann ich in aller Ruhe NVA Texte schreiben ….
      Paulchen der Kallespritzendoktor erwartet dich , der rettet dich von deiner Umnachtung…..

  9. Und wer sich eines der Gates – Netzwerke anlesen möchte, dem empfehle ich das neueste Buch des Gerhard Wisnewski, "Verheimlicht, vertuscht, vergessen" Seite 13 bis 24, ein Netzwerk das mit zahlreichen Quellenangaben über Geldflüsse, Firmenbeteiligungen, usw. offen gelegt wird

    • Ich glaube nicht an den Selbstmord der Jugendrichterin am

      Kerstin Heisig „Am Ende der Geduld“ das Buch ist auch zu empfehlen

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel