Youtube hat in dieser Woche die Kanäle von RT DE und Der fehlende Part gelöscht. Gut möglich, dass sich Youtube nun mit den Falschen angelegt hat und dieser Schritt noch dramatische Konsequenzen für die Google-Tochter hat. Lesen Sie alles über den Irrsinn der Political Correctness in Thor Kunkels Wörterbuch der Lügenpresse.

    Ein Ereignis, das sich in dieser Woche in Deutschland zutrug, könnte nun Anlass für einen großen Wirtschaftskrieg im Bereich der Digitalisierung und der sozialen Netzwerke sein. Wegen der Corona-Berichterstattung der beiden russlandfreundlichen Formate RT DE und Der fehlende Part wurden die beiden Youtube-Kanäle von dem kalifornischen Unternehmen, das seit 2006 eine Tochter des kalifornischen Tech-Riesen Google ist, gelöscht.

    Damit wurden im Falle von RT DE mehr als 600.000 Abonnenten von der maßnahmenkritischen Berichterstattung des prorussischen Senders abgeschnitten, was man nur als brutalen Schlag gegen das Grundrecht auf Meinungsfreiheit bezeichnen kann.

    Zensur auch gegen Robert F. Kennedy Jr.

    Auch über RT DE hinaus führt Youtube derzeit einen regelrechten Feldzug gegen Impfkritiker. So wurden unter anderem auch die Kanäle von Robert F. Kennedy Jr. sowie des Impfkritikers Joseph Mercola gesperrt. Die Sperrung des Kanals von RT DE hat darüber hinaus aber auch eine außenpolitische Dimension, die man im kalifornischen Mountain View, dem Hauptsitz von Google, offensichtlich stark unterschätzt hat.

    Robert F. Kennedy ist der wohl prominenteste Kritiker der Pharma-Industrie weltweit. Auf der Webseite seiner Stiftung childrenshealthdefense.org sind auch die Machenschaften von Bill Gates immer wieder Thema. Am 29. August sprach er als Star-Redner auf der Querdenken-Demo in Berlin. Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler

    Die russische Internet-Aufsichtsbehörde Roskomnadzor hat nun nämlich mit einer russlandweiten Sperrung aller Youtube-Kanäle gedroht, falls RT DE nicht zeitnah wieder freigeschaltet wird.

    Klare Worte fand auch das russische Außenministerium, das von einem „beispiellosen Informationsangriff, der mit offensichtlicher Duldung, wenn auch nicht sogar auf Drängen der deutschen Seite begangen wurde“, sprach. Zudem kündigte das Ministerium „Vergeltungsmaßnahmen gegen Youtube selbst und deutsche Medien“ an.

    Gleichschaltung läuft auf vollen Touren

    Man kann die harte russische Reaktion eigentlich nur begrüßen. Vom „neuen Zuhause des Geistes“, als das das Internet noch in der 1996 veröffentlichten „Unabhängigkeitserklärung des Cyberspace“ bezeichnet wurde, ist praktisch nichts mehr übrig geblieben.

    Stattdessen ist der digitale Raum zum Objekt diverser Säuberungswellen und damit zu einer mainstreamkompatiblen Echokammer geworden, in dem Dissidenten und Regierungskritiker ständig mit der Löschung rechnen müssen.

    Wer in das Internet geht, bekommt dort dann auch – wie in der analogen Außenwelt – eine schaurige Form von „sauberer Demokratie“ geboten, in der kein Widerspruch mehr vorkommt und in der eine Handvoll Gatekeeper – nämlich die großen US-amerikanischen Tech-Konzerne – bestimmen, welche Inhalte noch ins Netz gelangen und welche zensiert werden.

    Gut möglich, dass demnächst auch ein konservativer US-Sender wie Fox News von Sperrungs- und Löschungsmaßnahmen bedroht ist. Nun gilt es, Widerstand zu leisten, so lange dieser überhaupt noch möglich ist.

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech sind auch die Sendungen unseres Formats COMPACT.Der Tag nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere neue Medienseite tv.compact-online.de.

    Die Sprache der neuen Zensoren entlarven! Genau das macht Thor Kunkel in seinem Wörterbuch der Lügenpresse. Lesen Sie, wie die Begriffe in den Medien verdreht und verstümmelt werden. Der ultimative Wegweiser durch den Irrsinn. Hier bestellen.

    18 Kommentare

    1. Man stelle sich vor youtube hätte den deutschen Staatsfunk vom Hof gejagd und Merkel hätte mit Sperrung gedroht.

    2. Das Vorbild für die US-Techkonzerne ist offensichtlich China!
      Rußland sollte hingehen und ein ähnliches Forum online stellen. Auch auf anderen europäischen Sprachen, da russisch selten angeboten und daher nicht beherrscht wird. Wenn dann Robert Kennedy dann auf der russischen Alternative veröffendlicht, wäre das doch ein Witz!
      Rußland könnte so für die Freiheit des Internets wieder einstehen!

    3. Art. 5 GG lautet seit Inkrafttreten des Grundgesetzes am 24. Mai 1949 wie folgt:

      (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

      – – –

      Das hatten wir alles schon einmal.
      Damals hingen in den deutschen Straße Plakate
      folgenden Inhalts: "Pst! Feind hört mit!"

      Und wer sich dabei erwischen ließ, wie er heimlich
      "Radio London" hörte, der kam schnurstracks in’s KL …

    4. "Die Chefs von Google, Facebook, Twitter und Co. haben (…) längst mehr Meinungsmacht als jede Zeitungsredaktion oder gar die Macher großer Fernsehkanäle. Von der Politik ausdrücklich dazu ermutigt und aufgefordert, nutzen sie diese Macht neuerdings auch immer häufiger dazu, unbotmäßige Inhalte einfach zu löschen: ohne Gerichtsverfahren, ohne Nachweis der Strafbarkeit, ohne Widerspruchsmöglichkeit. Was diese illiberalen Praktiken von den alten Zeiten staatlicher Zensur unterscheidet, ist eigentlich nur, dass heute nicht der Staat, sondern private Internetmonopolisten entscheiden, was geäußert werden darf und was nicht."

      Sarah Wagenknecht: "Die Selbstgerechten", S. 253

    5. Wie wäre es denn, Russland würde nicht nur drohen, sondern sofort youtube sperren ?

      Aber soviel Schneid haben selbst die Russen nicht.

      • genau, wozu brauchen mio russen auch youtube und co. die können prawda lesen.

    6. Bisher galt immer, dass die Russen keine leeren Versprechungen machen. Es besteht also Hoffnung.

      • Schaun mer mal wem Youtube weh tut.
        Dem pösen Putin oder der vielgepriesenen Meinungsfreiheit?

        • klar andor. schade, dass merkel youtube nicht gesperrt hat. oder compact und alles andere, was nicht so genehm ist.

    7. unter den besten hackern der welt sollen viele russen serben rumänen bulgaren usw sein

      dann bitte schaut doch mal was eure künste gegen facebook und co ausrichten können

      ich persönlich wäre nicht gerade tottraurig vom untergang von facebook zu hören :-)

    8. Es geht weder um Russland, noch um sonst irgendwen/irgendwas.
      Es geht um "Deutungshoheit" der globalen Verbrecher.
      Ich wünsche mir ein freies Internet .. und zum Beispiel Russland – so sie nicht auch zu den Globalisten in der Rolle des "good-cop" gehören – dürfte es keine wirkliche Anstrengung sein, um 1. ein ungebundenes Internet und 2. ein wirklich freies Pendant zu Facebook zu schaffen.
      VK traue ich persönlich nicht – es sieht aus wie FB .. hat die gleichen Funktionen .. und lebt scheinbar auch von "Werbung". Es ist mir zuuu ähnlich in Allem.
      Es könnte ein "honey-pot" sein .. der aufgestellt ist, um Kritiker zu identifizieren.
      Also – Russland – mach Dich und uns frei .. und komm nicht auf die Idee, lediglich den Spiess umzudrehen!
      Denn so ganz kann ich Putin nicht vertrauen .. solange er die Siegesparade mit soviel Liebe und Ehrgeiz abnimmt.

    9. mein kanal mit 150 abonennten und 40 videos wurde auch wegen hassprechs gelöscht
      versuche ich mich anzumelden ist die linke seite die man ausklappen kann komplett weiss. beim versuch einen widerspruch einzulegen kommt auch ne weisse seite.
      vergesst youtube die machen jetzt alle kritiker egal um was es geht platt!

    10. Die Sperrungen von Dissidenten und Regierungskritiker auf Youtube werden ja nun international angesetzt und betreffen nicht nur den deutschen Sprachraum. Was wir hier erleben ist ein terminierter internationaler Kulissenumbau, der je nach Bedarf & psychologischer Einsicht der Bevölkerung über die Medien & Politik schrittweise vorangetrieben wird. Das hier & da mal eine Kulisse umfällt und durch eine neue/reparierte ersetzt wird, stört den zeitlichen Ablauf der Aktion nicht. Es wir mit Vollgas weitergewurschtelt, ohne Rücksicht auf menschliche Verluste. Wie die menschenfeindliche Agenda vor allen Augen der Öffentlichkeit durchgezogen wird, konnten wir zuletzt bei den Wahlen beobachten. YT sperrt Clips gegen Wahlbetrug, so offensichtlich, das nicht mal gewisse Dissidenten/Regierungskritiker aus dem asiatischen/europäischen Raum müde wurden, Menschen zu einer unsinnigen Wahl zu bewegen, die rein nichts und rein gar nichts bewegt hat, außer Schnaps mit noch mehr libertärer Umdrehungen & zgl. Ehrenrunden zu bepreisen.
      Was Russland betrifft, halte ich die Maßnahmen gegen die deutschen Medien, falls es welche geben sollte, in diesem Umfang für gerechtfertigt. Es ist an der Zeit, den Zensoren & dem Wahrheitsministerium/Mystikum Stühle und Tische zur göttlichen Selbstdarstellung & holden Eitelkeit/Selbstgerechtigkeit zu entziehen.

    11. Die westlichen vorgeblichen Antirassisten betreiben Antirussenrassismus.

      Antirussenrassismus könnte auch hinter der "Klimaretterei" stecken, denn der Klimawandel nützt Russland, wo in Sibirien dank Erwärmung neue Agrarflächen entstehen. Russland als künftige globale Kornkammer? Ein Albtraum für Biden, Baerbock, Gates, Schwab und Kumpanie.

      • Du meinst, die Leute glauben an den Unsinn, den sie uns einflößen wollen, dass CO2 Einfluss auf das Klima habe?

    12. Theodor Stahlberg an

      Hoffentlich tut’s der russische Medienregulator wirklich: Youtube mit einem Knopfdruck aus dem Runet zu tilgen ist genauso geil wie eine kilometerlange Islamisten-Kolonne geklauter Öltanker mit einer einzigen Kaliber-Salve aus dem Mittelmeer von einer syrischen Landstraße zu fegen. Wünsche vollen Erfolg und keine zögerliche Hand!