Corona-Wahn: Bis zu 25.000 Euro Strafe bei Verstoß gegen Kontaktverbot – oder Knast

36

Nach offiziellen Angaben sind in NRW 9.421 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 54 Todesopfer (Stand 24. März, 16 Uhr) registriert worden. Eine weitere Verbreitung von COVID-19 will das Land mit drakonischen Strafen stoppen: Wer sich nicht an das Kontaktverbot hält, muss tief in seine Tasche greifen – oder gar ins Gefängnis.

Das öffentliche Leben im Bundesland Nordrhein-Westfalen steht nahezu still: Schulen, Hochschulen, Friseure, Kindergärten, Kitas, Kneipen, Restaurants und Bars sind geschlossen. Vorbei ist es auch mit Spazierengehen am Rhein in Düsseldorf oder Köln, mit Grillen an den Seen in Essen, Bochum oder Dortmund. Ansammlungen von mehr als zwei Personen geschweige denn Partys sind verboten. Dennoch wird immer wieder gegen diese Regeln verstoßen – sowohl von Privatpersonen als auch von Gewerbetreibenden wie beispielsweise dem einer Shisha-Bar, die trotz Verbotes noch geöffnet hatte.

Um diese Regelungen durchzusetzen, verfolgt Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (CDU), ein Null-Toleranz-Prinzip im Kampf gegen eine weitere Verbreitung des Corona-Virus. Mit aller Härte und einem seit dem Wochenende geltenden sogenannten Kontaktverbot sowie dem Gebot eines Sicherheitsabstandes von mindestens anderthalb Metern will er verhindern, dass die Zahl der Neuinfektionen weiterhin in die Höhe schnellt. So hat NRW als erstes Bundesland in Deutschland einen Strafen- und Bußgeldkatalog im Kampf gegen renitente Bürger erlassen, der es in sich hat: Der Mindestbeitrag beläuft sich auf 200 Euro; wer es dann noch immer nicht kapiert hat und sich in Gruppen mit mehr als zehn Personen trifft, gilt als Straftäter und ist mit bis zu 5000 Euro Bußgeld dabei. Im Wiederholungsfall sogar mit bis zu 25.000 Euro. Aber in NRW geht es um „Leben und Tod“, wie Laschet hervorhebt. „Das sind harte Strafen“, gibt NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) zu. „Aber wer nicht hören will, muss eben zahlen – oder wird aus dem Verkehr gezogen.“ Denn sogar eine Freiheitsstrafe sei möglich.

Die Strafen/Bußgelder im einzelnen:

► Öffentliche Ansammlung von mehr als zwei Personen (sofern durch keine Ausnahme gedeckt): 200 Euro pro Person
► Betreiben von Disco, Bar, Club, Spielhalle, Sonnen- oder Fitnessstudio: 5000 Euro
► Weiterbetreibung von Restaurant, Café, Kneipe: 4000 Euro
► Betreiben von Friseursalon, Kosmetikstudio: 2000 Euro
► Verletzen des Mindestabstands von 1,5 Metern: 200 Euro
► Nichteinhaltung der Hygienevorschriften: 1000 Euro
► Öffentliche Ansammlung von mehr als zehn Personen (Straftat): bis zu 5000 Euro
► Wiederholungfall: bis zu 25.000 Euro oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren
► Grillen oder Picknicken: 250 Euro pro Person
► Besuche in Krankenhäusern, Pflegeheimen (ausnähmlich begründeter Notfälle): 200 Euro pro Person

Laschet, der zwar auf die Einschränkungen der Grundrechte aufgrund der Corona-Pandemie verweist, hebt hervor, bei dem Kontaktverbot handele es sich um ein körperliches Kontaktverbot und nicht um ein soziales. Soziale Kontakte seien gerade in diesen Zeiten besonders wichtig. „Die allermeisten Menschen halten sich zum Glück an die Regeln und zeigen sich solidarisch. Wir müssen nicht die Vernünftigen überwachen, sondern die Unvernünftigen bestrafen. Und zwar konsequent und hart. Die Signale müssen ankommen“, betonte er gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Dies habe sich in Nordrhein-Westfalen – mit 18 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste und am heftigsten von Corona betroffene Bundesland – auch bei der Bekämpfung von Verbrechen wie der Clan-Kriminalität bewährt. „Null Toleranz gilt auch gegenüber Rechtsbrechern im Kampf gegen das Coronavirus.“

COMPACT 4/2020: Sie kommen! Die neue Asylflut im Schatten von CoronaCorona-Notstand und neue Asylflut: COMPACT-Magazin hat dieses Mal zwei Schwerpunkte. – Im Schatten der Corona-Krise braut sich ein Migrationssturm an der EU-Außengrenze zur Türkei zusammen. Machthaber Erdogan will Hunderttausende mobilisieren, um Europa gefügig zu machen – und die CDU wackelt schon wieder bedenklich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bundesrepublik wegen des Virus‘ geschwächt ist – weniger medizinisch als politisch: Deutschland wird abgeschaltet, die Wirtschaft fällt ins Koma. Über „Corona, Crash und Chaos“ schreiben in COMPACT 4/2020 der Ökonom Markus Krall („Todes-Virus für den Euro“), der Lungenspezialist Dr. Helge Bischoff („Drei Monate, in denen es eng wird“) und der Querdenker Oliver Janich („Keine Panik!“). Chefredakteur Jürgen Elsässer beschreibt die Triebkräfte der „Corona-Diktatur“. Hier bestellen.

Unterdessen hat der Oberbürgermeister von Düsseldorf, Thomas Geisel (SPD), vor den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Corona-Maßnahmen gewarnt: „Ich befürchte, lange wird unser Land einen nahezu vollständigen Shutdown nicht überstehen“, schrieb er in einem heutigen Gastbeitrag für die Rheinische Post. Schon jetzt gebe es erste Insolvenzen, die „vollmundig angekündigten großzügigen staatlichen Rettungsschirme“ würden mangels staatlicher Einnahmen auf Dauer nicht durchzuhalten sein.

Hinzu komme wegen der Kontaktverbote bereits eine „signifikante Zunahme“ von Inobhutnahmen und Betretungsverboten wegen häuslicher Gewalt. Das Schließen von Schulen und Universitäten sei ein Gefahr für das solidarische Miteinander der Generationen. Es sei zu befürchten, dass junge Menschen zunehmend gegen die Maßnahme rebellierten, weil sie sich von den Gefahren der Infektion nicht selbst betroffen fühlten.

Über den Autor

Avatar

36 Kommentare

  1. Avatar
    HansHeinrich Klöker am

    Moin, zusammen…:) Ich bin kein Fachmann für Viren oder BAKTERIEN dieser Art…Was mich nur stutzig macht ist der Umgang mit der Bevölkerung nach dieser Krise…Wird bei dieser "Isolationshaft" der besonderen Art nicht auch das jeweilige Immunsystem der menschlichen Individuen heruntergefahren? Was ist dann mit den Abwehrkräften, die dann NICHT mehr in ausreichenden Maße zur Verfügung stehen? Steht dann nicht WIRKLICH eine sehr hohe Sterblichkeitsrate der vorbelasteten Personen im Raum? Würde mich auf eine vernünftige Antwort auf dieser Plattform freuen…

    • Avatar

      In der Tat,

      Sonnenentzug und Mangel an frischer Luft sind dem Immunsystem nicht zuträglich. Allerdings kommt es immer auf die Dauer der "Isolationshaft" an.
      Wobei dieses Problemchen in diesem Fall eher eine untergeordnete Rolle spielt, da andere Faktoren (Allgemeiner Zustand, Genetik, Generelle Ernährungsweise, körperliche Fitness, Alter, etc.) entscheidender sind.

  2. Avatar
    Heiligenschein am

    Ihr könnt ab jetzt sofort in jeder Katholischen Kirche einen ABLASS, nach alter christlicher Sitte kaufen. Die Preise sind gestaffelt von:

    – Corona bekommen, gestorben 500 Euro Vorzugsplatz Wolke 7
    – Corona bekommen, überlebt 2.000 Euro
    – gegen Corona resistent 25.000 Euro

    Also, überlegt euch das, Strafen, oder Ablass

  3. Avatar

    "Das öffentliche Leben im Bundesland Nordrhein-Westfalen steht nahezu still:
    Ich weiß nicht, aber das geistige Leben der dortigen Bewohner steht schon Jahrzenten still. Das ist aber nicht Corona, ich glaub es heist Karnevallo-Virus und geht auf die Birne.
    Die größten Polit- Stilblüten kommen aus jenem unseligen Vasallenland und deren Büttenzombimichel nicken alles wohlwollend ab.

    • Avatar
      Duis Libero am

      "Et kütt wie et kütt – un et hätt noch imma jut jejange."

      Wie, werter MCCOAN, können Sie uns Rheinländern "geistigen Stillstand" vorwerfen, wenn wir eine solch fundamentalphilosophische Erkenntnis in uns tragen?!

      • Avatar

        MCCoan kann,weil die dumpfe Enge der Erzgebirgstäler,in denen er haust,sich mental auswirkt.

      • Avatar

        Ihr achso stolzen Rheinländer seid doch schon lange ein Kalifat und Kriecher der Politdarsteller !
        Na dann seid mal Stolz auf Euer geistigen Niedergang.
        Ihr wollt es einfach nicht merken daß Ihr nur verarscht und belogen werdet und wählt eure Abschaffer immer wieder gerne, aber das betrifft fast alle Bundesländer in diesem Staatskontstrukt BRD.
        😉
        Eigenes Denken ist wohl nicht mehr angesagt, es wird einfach nur nachgeplappert ohne Hintergrundwissen, ist ja auch einfacherer Lügen zuverteidigen als die Realität anzuerkennen.

    • Avatar
      Paul der Echte am

      Was ist vom Kalifat schon zu erwarten?

      Dort haust doch überwiegend der Abschaum der BRiD

  4. Avatar

    Der Spätwinter macht faul. Ich habe mal gelernt das Strafrecht falle auschließlich in die Kompetenz des Bundes. Demnach kann Luschet gar keine Strafgesetze beschließen lassen. Aber Ich bin zu müde zum Nachblättern. Das sollen doch die machen,die eine NRW-Strafe aufgebrummt bekommen. Im übrigen alles Gewäsch. Man wird keine5% der Verstöße dingfest machen können und selbst da wird die Justitz nicht schritthalten können.

    • Avatar
      Paul, der Echte am

      Da liegst du richtig, aber die Masse merkt das nicht und feiert den großen Macher und Kanzlerkanditaten Luschet.

  5. Avatar

    Klima-"Wahn",meinetwegen,aber sich jetzt auch auf Corona-"Wahn" festzulegen,also Compact wird immer alberner. Als ob der Staat des Kapitals die Wirtschaft in den Keller fahren würde,wenn nicht wirklich die Scheune brennte . Das intellektuelle Niveau in diesem Forum ist im Durchschnitt unterirdisch,läßt keine Hoffnung aufkommen, Patrioten könnten noch einmal die Karre aus dem Dreck ziehen.

    • Avatar

      Genau Soki,

      so was würden die nie machen. Sie wollen immer nur UNSER Bestes. Auch was seit 2015 passiert dient unserem Wohl. Jetzt verstehen wir es endlich. Die "BRiD" (nicht mein Duktus) tut alles, damit es DIR gut geht. Niemals würden Sie Lügen, nicht mal zu ihrem persönlichen Vorteil. Nienich, versprochen.

  6. Avatar
    Marques del Puerto am

    Armin kann mich mal, habe nächste Woche in Neuss in der Norfer Schulstrasse ein Date . Kaufe da 4,5 Tonnen Fließen 60×60 cm aus einer der ersten Insolvenzen von NRW.
    Die Feste …. äähh die Geschäfte müssen gemacht werden wenn es eben gerade passt da interessiert mich Corona echtn Dreck ! *g*

    Mit besten Grüssen
    der Marques

  7. Avatar

    Shit Dawn statt Shutdown?
    Also nach meinem aktuellen Erleben gibt es den Shutdown und Kontaktsperren nicht wirklich. In den Gewerbegebieten wimmelt es von Firmen mit arbeitsamen Mitarbeitern. Willst du fleißige Handwerker sehen? Einfach auf die Baustellen gehen! Trockenbauer, Elektriker, Klempner, Maler, Fußbodenleger ; alle da. Plus die jeweiligen Lieferanten. Die auch wieder Lieferanten haben usw. usw. Und die allermeisten davon sind nicht sonderlich relevant für den Bestand der Population.
    Nun liegt meine Kernkompetenz nicht im Bereich Viren oder Wirtschaft.
    Aber: Wenn ich mit dem LKW mit Vollgas auf eine Mauer zu fahre ,dann ist es mit einer Verringerung der Geschwindigkeit nicht getan. Dann muss es schon eine Vollbremsung sein. Oder wie es richtig heißt Gefahrenbremsung. Also Gefahr vorausgesetzt. Und wenn dann noch jedes Rad anders bremst ,
    dann wird das ganze richtig unschön.
    Aber was weiß ich schon…

  8. Avatar
    marlot_bauer@web.de am

    WER AN DEN WEIHNACHTSMANN GLAUBT, IST BEI DER CORONA-HYPE GUT AUFGEHOBEN! DIE AUSWIRKUNGEN DIESER
    AUF DIE MASSE DER MENSCHEN IN EUROPA UND ÜBERSEE SIND NACHWIEVOR SEHR UEBRSCHAUBAR, NAEMLICH IM UNTEREN BEREICH EINER NORMALEN GRIPPE-EPEDEMIE – NUR WELTWEIT! WARUM ALSO DIE GERADEZU PANISCHEN UND KRIEGSAEHLICHEN MASSNAHMEN GEGEN DIE
    BEVOELKERUNG?! ZUM SCHUTZ, ABER VOR WAS? ODER WIRD HIER DER KONTROLLSTAAT
    GETESTET, EIN ABLENKUNGSMANOEVER
    EXSERZIERT, UM GROSSE EREIGNISSE AUF DER
    WELTPOLITISCHEN BUEHNE ZU KASCHIEREN? UND: WER PROFITIERT VON ALLEM? DA DIE DUMMEN DIE KLEINEN UND MITTLEREN UNTERNEHMEN SIND, DIE KLEINEN ARBEITER UND ANGESTELLTEN LIEGT DIE ANTWORT VIELLEICHT NAHE.
    DIE GLOBALE WIRTSCHAFTSELITE DER OSTKUESTE UND U. U. AUCH CHINAS NEUREICHE KASTE DER INTERNATIONALEN MULTIS HOLT ZUM SCHLAG AUS GEGEN TRUMPS AMERIKA-FIRST U. DEUTSCHE EXPORT-WIRTSCHAFT! DER DEUTSCHE MITTELSTAND UND DIE WELTWEIT MARODEN
    WIRTSCHAFTEN DER ZOMBIES WERDEN ALS KOLLATERALSCHADEN GLEICH MIT HINWEGGEFEGT! ! NEUSTART UNTER VERBESSERTEN BEDINGUNGEN FUER
    DIE EASY-MONEY-WIRTSCHAFT ODER ENDE DER FAHNENSTANGE, DAS IST DIE GROSSE FRAGE!

    • Avatar

      Durch Ihre permanente Großschreibung fallen Sie zwar auf,aber Ihre dürftigen Inhalte werden dadurch auch nicht bedeutender.

      • Avatar

        Was solls Sokrates,
        im Englischen wird so gut wie alles Kleingeschrieben und hier in der BRiD gibt es Leute die nunmal gerne Großschreiben.
        Über solche Kleinigkeiten sollte man sich nicht aufregen, könnte eventuell ansteckend sein !
        😀
        Außerdem ist es doch wichtiger was im Text steht.
        😉

    • Avatar

      Die Klimahype hat nicht dazu geführt, daß Konsumverzicht betrieben wurde! Mit dem Virus setzt man das im ganz großem Stil widerstandslos durch! Nun hat auch Greta Corona, obwohl ihr das in ihrem Alter nicht viel ausmachen dürfte, aber ihren Vorstellungen holft das ganz ungemein! Die größte CO2-Sünde ist die in-den-Urlaub-Reiserei, die hat Corona schon mal auf 0 gefahren. Die ersten Fluggesellschaften sind pleite, Hotels, Ferienpensionen, Schwimmbäder, Muckibuden und andere Freizeitunternehmen werden folgen. Junge Künstler, die nicht als Altstars Unsummen gehortet haben, sind mittellos. Kurzum – die Maßnahmen ruinieren die Jungen um ein paar Alte und Kranke zu retten und die Jungen müssen dann auch noch für die Geretteten finanziell zusätzlich aufkommen, da diese mehrheitlich nicht (mehr) zu den Leistungsträgern gehören. In der Schweiz steigen jetzt im Tessin die Fallzahlen; ebenso wie in den angrenzenden italienischen Regionen ist das eine Ruhestandsoase für reiche Alte. Deswegen die hohen Sterberaten!

      • Avatar

        2. Während man es nicht lassen kann, bei allen möglichen Reportagen das Alter der Beteiligten in Klammern dahinter zu setzen, läßt man das bei den Coronatoten geflissendlich sein!
        Lediglich die Aufforderung mehr ÖPNV zu benutzen unterläßt man und duldet stillschweigend die Zunahme des PKW-Verkehrs, trotz CO2. Wegen der zu erwartenden wirtschaftlich unsicherenZeiten kauft aber kaum einer ein Neues!
        Wieder mal alles für die Alten und nichts für die Jungen getan! Und das im Grunde schon seit Jahrzehnten!
        Wenn hier der nächste Bürgerkrieg ausbricht könnte es sein, daß die Jungen gegen die Alten vorgehen … Nicht gegen die Migranten! Die könnten eher wegen ihres zivilen Ungehorsams beneidet werden. Und die gehören zu den Jungen!

      • Avatar
        Spotttölpel am

        Jeder Rotzlöffel hat Eltern und Großeltern. Wenn die denen weder Respekt noch Anstand beibringen konnten und später auf die Mütze kriegen, haben sie selber Schuld.

        Noch was, mimimi…keiner hat was für die Jugend getan, mimimi…nur immer für die Alten, mimimi…

        Auch die Alten waren einst jung und sie taten etwas für sich selber, kümmerten sich um ihre Alten und um ihre Nachkommen. Die Jugend, für die angeblich niemand etwas tut, hüpft Freitags gegen Sonnenstrahlen und frisst sich dann bei McDoof satt und fett. Ich glaube, so schlecht geht es denen gar nicht. Alte hingegen werden im Hinterzimmer ruhig gestellt, oder sammeln Pfandflaschen, wenn die Tafeln mal wieder geschlossen haben.

        Verlassen Sie gelegentlich ihre sozialpädagogische Beamtenpension?-Wohlfühlblase und nehme Sie Kontakt mit der realen Welt auf.

  9. Avatar

    Sehr gut. Äußerst begrüßenswert.
    Die Kan… äh Migrantendichte ist ja in NRW besonders hoch.
    Deren Drang sich an Regeln aller (europäischen) Art zu halten hingegen besonders niedrig.
    Dem Armen Luschet trau ich zwar den Intellekt nicht zu, diese Regeln/Strafen genau deswegen erlassen zu haben, aber die Ordnungskräfte treffen allein rein statistisch gesehen eher auf Migrationshintergründler als Autochtone, welche die Regeln mißachten – vorallem die die mit höherem Strafmaß belegt sind.

    Wenn die Streifenhörnchen dann mal ihr Rückgrat vom Dachboden und die P99 ausm Holster holen, hätte Corona gesellschaftlich betrachtet positive Nebenwirkungen.

    Andererseits muß man sich schon fragen, was von einem Schutzmann zu halten ist, der durch sein Handeln so nem Politkasper den Büttel spielt…

  10. Avatar

    5 mal um die Pfaffenbude laufen , dreimal das Ave Maria rückwärts singen und danach als Abschluss das Mutter Angela Unser daherbrabbeln….. Nicht vergessen einen Obulus in die Spendenkiste der Kirche einwerfen,schliesslich ist rund um die Kirche alles in der Hand des Vatikans ….

    Wenns hilft ,ich nehme Spenden an für die hilflosen Politiker,damit die auch morgen frisch und munter Quarantäne-Blockwart -Ideen haben….

    Scholz wirds erfreuen das mit den 25000 Pfifferlingen …auch in der Not wird die schwarze Null aufgefüllt.

    Nichts für Ungut ….. ,was haben wir zu verlieren,ausser den Humor über soviel Volksfürsorge ???? Das Pack nach uns ,wird auch wieder wohlbehütet gebraucht …… Wers übersteht was noch nicht über den Gipfel ist , bekommt das Bundesverdienstpflaster , und das Buch ICH ANGELA ,DIE RETTERIN DEUTSChLAND mit WIDMUNG vom Gesundheitsmanager der Krise ….

  11. Avatar

    25.000,- € Bussgeld, wer soll die denn bezahlen?

    Wenn Corona irgendwann überstanden ist, gibt es ganz andere Probleme als die Bussgeldforderungen beizutreiben.

  12. Avatar

    Unsere Berufspolitiker übertreffen sich mit Aktionismus, jetzt kommen schon Forderungen zuerst die Ausgangsbeschränkung für junge Menschen aufzuheben. Nach nicht einmal vier Tagen!
    Was heißt, die Alten weiterhin isolieren und die Jungen wieder rumblödeln lassen in den Straßen.
    Nur noch Aktionismus, von Spahn, der nur seine Lobby bedient über Kanzleramtschef Braun, welcher genannte wirre Förderung macht.
    Hilfen gibt es für jeden Kulturschaffenden, für jeden sogenannten Künstler, aber für die welche Hilfen bräuchten, nämlich die unteren Einkommen und die Menschen in karger Grundsicherung und Hartz4 gibt es nichts. Doch genau diese Menschen können sich keine übriggebliebene teueren Lebensmittel kaufen, Ihnen geht das Geld schon meist am 20. aus!

    Die Tafeln sind auch überlaufen und nichts mehr ist vorhanden und Angebote in den Märkten gibt es auch keine mehr,

    Geht mir doch weg, ihr Lobbypolitiker mit eurem Aktionismus, einer schlechter als der andere!

  13. Avatar
    jenny, suhl am

    **EILMELDUNG**
    Coronavirus in Spanien „Es ist wie in einem Horrorfilm“ – EXPRESS.de
    https://www.express.de/news/panorama/coronavirus-in-spanien–es-ist-wie-in-einem-horrorfilm–36463522

    Währenddessen beschwichtigt die Nullsingularität Janich: "Nothing to see here, folks! Move on!"

    *Facepalm*

  14. Avatar

    Eigen-Urin soll das Virus abtöten!

    Ob’s 100% stimmt weiß ich nicht, daher bitte auch nach 14 tägiger Behandlung (3x täglich gurgeln und den gesamten Körper gründlich einreiben) nicht leichtsinnig werden und den behördlichen Anweisungen weiterhin Folge leisten.

    • Avatar

      Auf jeden Fall hat man dann kein Problem mehr mit Leuten, die keinen Abstand halten. 😉

      • Avatar

        Wenn das ein Problem für Sie ist, sie können Coronasünder jederzeit melden. 😉

        Aber Vorsicht. Falls wirklich ein Untoter in Ihre Nähe kam, fängt man Sie gleich mit weg.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @ Spottti-19, geht auch mit Diesel, hat schon früher an der Trasse gewirkt gegen die Mücken in der Taiga *g*
      Nur gurgeln, da würde ich lieber Grasovka nehmen. Saufts mein Schwiegervater schneller wech als sein Polnisches Kaltblut einen 10 Liter Eimer Wasser… ehrlich gegen den Gaul hat er gewonnen. *g*
      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        heidi heidegger am

        lecker BisonGras! Das bekommt dann das Fferd, hihi. Dein S.Vatta ist klug: gelblich dieselölig schaut das Wässerchen aus, kamma schon mal verwechseln. 🙂

        Überhaupts: der Marquis mit seinem *TrassenOrden* wird Arbeitsminister, das ist so klar wie ParliamentWodka, hehe

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel