COMPACT-Herbstoffensive: Amadeu Antonio-Stiftung gruselt sich

19

Die Anti-Grünen-Kampagne von COMPACT ist ein voller Erfolg.  Während die Tageszeitung Die Welt sich bei „Grün, grün, grün sind alle ihre Lügen“ schon „etwas mulmig“ fühlte, fragt die Amadeu Antonio-Stiftung bestürzt: Wer finanziert das bloß?

Der Belltower bellt mal wieder. Für alle, die es noch nicht wissen: Belltower-News, das ist die Online Plattform der Amadeu Antonio Stiftung, geleitet von dem Ex-Stasi-Spitzel Anetta Kahane. Alle Opposition zum Mainstream wird dort als „Nazis“ oder „Rechtsextreme“ geprangert. Auf dieser Plattform Erwähnung zu finden, heißt: man hat das Establishment an empfindlicher Stelle getroffen. Das gilt auch für unsere Herbstoffensive.

Bis zum Wahltag fährt unser 7,5-Tonner mit der Aufschrift „Grün, grün, grün sind alle ihre Lügen“ durch Berlin und andere Großstädte, wo wir seit zwei Tagen ganze 250 Großplakate (4 Meter auf 2 Meter!) mit dem gleichen Slogan kleben. Eine Attacke auf Deutschlands krasseste Bevormundungs- und Verbotspartei. Das ist natürlich ein Fall für Belltower-News. Die reagierten sofort mit einem Artikel Dessen Überschrift lautet:

„COMPACT startet Schmutzkampagne gegen die Grünen“

Was an der Kampagne so schmutzig ist? Die Autorin beschreibt:

„Zu sehen ist ein grüner Vorhang mit einer großen gelben Sonnenblume (dem Symbol der Grünen), hinter dem Vorgang kommt das kommunistische Symbol Hammer-und-Sichel hervor. Aussagen will das Plakat damit: Wer Grüne wählt, bekommt den Kommunismus.“

Vielleicht sollte man präziser vom „real existierenden Sozialismus“ sprechen, der Armut und Unterdrückung gerecht verteilte und dem Anetta Kahane als Denunziantin gedient hat. Was zweifellos gut zu Annalena Baerbocks aktueller Forderung nach einer Steuer-Stasi passt. Da kommt zusammen, was zusammen gehört.

Woher haben die bloß das Geld?

Was die Belltower-Autorin so richtig gruselt:

„Unklar ist bisher, wo das Geld für diese Negativ-Kampagne herkommt. Alleine im Herbst soll diese Kampagne laut ,Compact‘ 70.000 Euro kosten.“

Das werden doch nicht etwa Spendengelder sein? Haben so viele Bürger ein Problem mit den Grünen? – Vielleicht weiß „Correctiv“ da weiter? Also wendet sich die Belltowerin an die Faktenverdreher:

„Jonathan Sachse, Investigativ-Journalist bei Correctiv, vermutet auf Twitter, dass der Werbeflächenvermarkter Ströer hier eine wichtige Rolle spiele. Immerhin unterhält das Unternehmen 50 Prozent der Anteile jenes Werbeflächenvermieters, der nun an ,Compact‘ vermietet hat, ,mediateam Werbeagentur’“

Damit ist die Frage der Finanzierung  freilich nicht geklärt, denn auch wohlwollende Agenturen möchten Geld haben.  Aber wir wollen die Autorin nicht überfordern. Schließlich singt bei ihrer Erklärung, was COMPACT eigentlich sei, ein wahres Loblied auf unser Magazin:

„Hunderttausende Deutsche haben sich von den etablierten Medien abgewandt. Sie informieren sich anderswo, vor allem im Internet und über Social Media. Über Seiten, die vermeintlich unabhängige Informationen versprechen. Jürgen Elsässers ,Compact‘-Magazin und die anderen Medienformate, die dazuzählen, ist eines der erfolgreichsten unter ihnen: Es ist das Medium der Unzufriedenen. Jürgen Elsässer, vormals linker Journalist, dem damals Populismus schon nicht fern lag, gelingt es, Wütende in Käufer:innen zu verwandeln. Für sie ist ,Compact‘ das letzte aufrichtige Medium, das mutig Skandale enthüllt, die von Regierung und etablierten Medien vermeintlich verschwiegen werden.“

Wir könnten es kaum besser sagen…

Zwar ist unsere Kampagne erfolgreich gestartet, aber finanzielle Unterstützung bleibt vonnöten. Außerdem haben wir unser TV-Angebot erweitert und neue Mitarbeiter eingestellt. Deshalb die herzliche Bitte an unsere Leser: Unterstützen Sie die COMPACT-Herbstoffensive (Plakate, LKW, tägliche Nachrichtensendung) mit einer Spende. Auch kleinere Beträge sind willkommen!

Per Paypal an verlag@compact-mail.de.

Oder per Überweisung an: COMPACT-Magazin GmbH

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97

Über den Autor

19 Kommentare

  1. Im Stammland des Liberalismus
    regiert schon der giftgrüne Faschismus.
    Wenn Bürger ihm nicht parieren
    sollen die Nachbarn sie denunzieren.
    Aus Stuttgart kommt erster Verdruss.

    Auch der Antirussenrassismus der Annalena B. hat sich bereits offenbart, sogar explizit. Wäre sie nicht Gallionsfigur des nicht mehr freiheitlichen, sondern immer diktatorischeren Transatlantismus , wäre sie nicht von den Mainstreammedien hochgejubelt worden, ähnlich wie vor einigen Jahren Macron in Frankreich, der wie ein Kaninchen aus dem Hut gezaubert worden ist. China ist dabei leider ein zweifelhaftes Gegengewicht, denn dort regiert bereits die digitale Monopolie.

  2. Der Volksschüler am

    WER IM STANDE IST NOCH KLAR ZU HANDELN SOLLTE SICH HIER BITTE INFORMIEREN…

    www.bewusst-handeln.eu

    DEUTSCHE WEIST EURE HERKUNFT NACH IN DER UNIONSBÜRGERSCHAFT !!!

    …BEVOR IHR ENDGÜLTIG IN DER EUROP.UNION AUF-oder UNTERGEHT !

  3. INNERLICH_GEKÜNDIGT am

    Gibt´s denn da überhaupt keine Winkeladvokaten und Fassadendemokraten mehr im wertebasierten Pseudorechtsstaat, der gerade hierzulande verurteilte Sexualtäter aus Afghanistan wieder ins BallaBalla-Land der Bekloppten und Bescheuerten per Luftbrücke reimportiert, sorry evakuiert ??

    Schließlich muss es doch möglich sein, dass jetzt was wirklich schlimmes verhindert wird und ein echter Wertedemokrat so einen Plakatschmutz nicht an jeder Straßenecke aushalten muss, oder? Also Staats- und beobachtende "Verfassungsschützer", lasst euch endlich was einfallen, bevor sich noch weitere staatstragende echte Wertefiguren "gruseln"!! Wir Steuerzahler entlohnen euch dafür natürlich gern wie immer!

  4. Theodor Stahlberg am

    Durch die zusammengekniffenen Zähne des Gegners gepresste Komplimente sind die wertvollsten …

    • Moin, warum sollte ich CDU wählen? Diese und die Schwesterpartei /CSU wurden in den letzten 16 Jahren von der in Moskau geschulten Stasikanzlerin zur SED-Light umgeformt. Und diese Partei Deppen haben es bis heute nicht kapiert, dass der letzte Coup der Mauermörder Mielke und Honecker, und des HVA Juden Wolff, der nach der Wende nie angeklagt würde, obwohl die HVA an Morden im Westen beteiligt war,
      ihnen die in Moskau geschulten, IM Erika-auch Merkel genannt, unterzujubeln. Diese hat es geschafft, unser Land in eine DDR 2.0 umzuwandeln-bis jetzt noch ohne Mauer! Wählen kann man nur noch FDP oder AFD! MfG Ralf Gürgen

  5. heidi heidegger am

    JE ist auf einer Mission (wie heidi od. James Bond also 0SS117): die GRÜNEn/ErzSchurken müssen aufgehalten und sogar vabotään werdään! Danach jibbett wieder Groko (weil Schteini in seinem Wahn wieder äh Hindenburg spielt) od. keine Einigung ein halbes Jahr lang, und dem Volke verlangt es dann nach einem Seiteneinsteiger als Kanzla&Präsi (JE) mit Roberto Blanco als Vize und ditt ShT (Justiz Analoges Innen) und W. Eggert als BKA-Chef *schluck*

  6. Theodor Stahlberg am

    Nicht ausgeschlossen, dass STROEHR genau wie BILD und anderen Media-Entitäten inzwischen die Erkenntnis heraufdämmert, dass man es mit dem globalistischen Linksruck im Establishment bei Weitem übertrieben hat und das Ganze in einer sozialökonomischen Katastrophe ungeahnten Ausmaßes enden kann. BILD trommelt nun in allen Livesendungen für die FDP, als ob davon der Staatsbestand abhinge. Denn Lindner hat sich ja schon mal bewährt, als er vor 4 Jahren die Kenia-Koalition platzen ließ… Ihnen allen kann die Vorstellung am Ende nicht wirklich gefallen, dass sämtliche wirtschaftliche Existenz in diesem Land von buchstäblich einer Handvoll BigTech- und SocialMedia-Tyrannen n Übersee abhängen soll. Denn niemand garantiert ihnen, dass sie wirtschaftlich leben gelassen werden. Es sind schon ganz andere mit dem Bauch nach oben im Fluss der Geschichte davon geschwommen.

  7. Achmed Kapulatzef am

    Die rote Stasihenne sitzt auf dem größten Misthaufen der Geschichte und kräht, die einzige Henne die krähen kann. Moralischer xxxx und ein unbeschreiblicher menschlicher xxxxxx, die Freundin von IM Erika,
    Stasi Zuträger Annet Kahane. Wo Kahane ihr Geld herbekommt ist ja kein Geheimnis, wie schon zu DDR Zeiten muss der Steuerzahler für die Propaganda dieser Stalinistischen xxxbande aufkommen. Sie stehen nun mal in der Tradition der FDJ Sekretärin für Agitation und Propaganda, die sich im Kreis von Massenmördern und Kriegsverbrechern (SPD und Grüne, 1999 Bomben auf Belgrad) und Berufskriminellen (Ackermann) besonders wohl fühlen, da sie ihr moralisches Verständnis mit diesen Abschaum der Menschheit besonders gern teilen.

  8. heidi heidegger am

    KM (Karl Marx äh Karel M.) sagte *bellen*..endlich findet ditt Sprachavantgarde (Kalli&heidi) Anerkennung, hihi. Und zum Geld: JE ischd nicht reich geboren m. W. und hat aber viele Ideen und kann anzunehm‘ haushalten wie ne schwäbische Hausfrau. so! ;-)

  9. stolzer genosse am

    > Die Anti-Grünen-Kampagne von
    > COMPACT ist ein voller Erfolg.

    Stimmt, Scholz ist auf dem Weg ins Kanzleramt. LMFAO. Die Genossen freuen sich über Eure Hilfe.
    Das Problem mit eurer Kampagne: Die Planung liegt schon zu weit zurück. Damals war Baerbock Frontrunner. Dann kamen die Patzer heraus und sie schmierte in den Umfragen ab. Eure Kampagne ist gar nicht mehr vonnöten, weil Baerbock schon ganz allein dafür sorgt, dass die Grünen als Dritter durchs Ziel gehen. Wie gesagt: Scholz und die SPD freuen sich über eure Hilfe.

    • theodor staleberg am

      Es geht ja auch nicht so sehr darum , die grüne Kanzlerin zu verhindern sondern darum, sich irgendwie krampfhaft von den anderen Linken abzugrenzen.

  10. HEINRICH WILHELM am

    "Vermeintlich" dürfte es sich mittlerweile um Millionen Deutsche handeln, die sich "sich von den etablierten Medien abgewandt" haben. Genau das scheint sehr zu schmerzen. Allerdings sollten die Beklager dieser Tendenz die Schmerzursache bei den "etablierten Medien" und im derzeitigen System suchen, statt im Trüben nach ominösen "Nazis" zu fischen.

  11. Barbara Stein am

    Ich finde es toll, daß die Stasi-Kahane und Konsorten mit ihren Beschimpfungen und Vermutungen Compact für ihre Leserschaft erst interessant macht. Na dann lest mal schön, was man so in Compact lesen kann. Wie sagte schon Lenin (oder dessen Lehrer)? "LERNEN; LERNEN, NOCHMALS LERNEN"! Laßt Euch das Gelesene von jemand mit Hirn erklären!
    Ich finde diese Idee und auch den "Grünen Mist" super!

  12. jeder hasst die Antifa am

    Bei dieser Obskuren linken Amadeo Stiftung fragt mann sich auch wer finanziert die nur,wenn die kritisieren heißt das Compact alles gut und richtig gemacht.

  13. Die Stasi-Stiftung AAS gruselt sich? Na dann alles richtig gemacht. Gut, von den Stalinisten hätte man jetzt auch nichts anderes erwartet. Bemerkenswert finde ich dagegen zweierlei:
    1. Ströer ist in der jüngeren Vergangenheit mehrfach unangenehm aufgefallen, insbesondere über ihre angekaufte Seite t-online.de und dann als Finanzierer des Rezo-Lümmels, bei dem nur die Haare blau sind, die Gesinnung aber tiefgrün. Hätte das nicht erwartet, daß die als Quasi-Monopolist regimekritische Aufträge annehmen (wie auch neulich "Grüner Mist").
    2. Wirklich bedenklich finde ich die "Haltung" der "Welt", die allmählich ins Linksextreme mutiert. Merkt eigentlich bei Springer noch jemand, was für irre "Journalisten" da mittlerweile wüten? Es ist nicht die Aufgabe zweit- oder drittklassiger "Journalisten", sich "mulmig" zu fühlen, sondern Bericht zu erstatten und zwar Fakten. Haben die Genossen von "Welt" damit Probleme, sind sie fachlich überfordert oder was ist da los? Das lesenswerte in den "Welt"-Artikeln sind seit geraumer Zeit die Kommentare. In denen die Leser trotz Zensur den Redakteuren und Redaktösen die Fakten nur so um sie Ohren hauen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel