Auch am vergangenen Wochenende ließen die Einsatzkräfte der Berliner Polizei wieder ihre Fäuste und Knüppel gegen Corona-Maßnahmenkritiker spielen – und riefen damit erneut den UN-Folterbeauftragten Nils Melzer auf den Plan. Alles über die Bewegung, auf die der Staat nur noch mit Polizeiknüppeln reagiert, erfahren Sie in COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution, das Sie hier bestellen können.

     Der UN-Sonderbeauftragte hatte sich nach den Gewaltexzessen der Berliner Polizei gegen friedliche Demonstranten bei der Querdenker-Demo am 2. August energisch zu Wort gemeldet und eine Stellungnahme des Berliner Senats sowie der Bundesregierung eingefordert – eine Peinlichkeit sondergleichen für die rot-rot-grüne Berliner Stadtregierung.

    Gespräch mit SPD-Innensenator Geisel

    Melzer nahm auch den Berliner Innensenator Andreas Geisel ins Gebet und verlangte nach Medienberichten von diesem, mit allen notwendigen Informationen versorgt zu werden. Geisel sicherte dem Schweizer daraufhin zu, alle „Informationen, Einsatzunterlagen und Ausbildungskonzepte der Polizei Berlin“ vorzulegen.

    Doch auch nach den Demonstrationen vom vergangenen Wochenende hat die Berliner Polizei mit ihrem Verhalten dafür gesorgt, dass die Sorgenfalten nicht aus dem Gesicht von Nils Melzer weichen. Auf Twitter schreibt der UN-Diplomat, dass sein Büro erneut ein besorgniserregendes Video erreiche.

    Ich bitte die Betroffenen sowie direkte Augenzeugen, für eine sachdienstliche Abklärung zu melden

    , heißt es in dem Tweet weiter.

    Neue Gewaltvideos aus Berlin

    Auf dem Video ist zu sehen, wie zwei Touristen, die anscheinend in einem Wohnmobil in der Nähe des Einstein-Ufers übernachtet haben, von der Polizei gefilzt und dabei später zu Boden gedrückt werden, nachdem die weibliche Person ihren Unmut über die Polizisten bekundete. Eine weitere Aufnahme, die die Gewalt von Einsatzkräften am Demo-Wochenende bestens dokumentiert, zeigt einen Polizisten, der einen Demo-Teilnehmer an den Haaren zieht und mit einem Knietritt gegen den Kopf traktiert.

    Der Jurist für humanitäres Menschenrecht bittet nun ein weiteres Mal um die Mithilfe eventueller Zeugen von Polizeigewalt am vergangenen Wochenende. Wie die Berliner Polizei vermeldet, hat sie gegen den Beamten, der mit seinem Knie gegen den Kopf des Demonstranten tritt, bereits selbst Ermittlungen aufgenommen. Das LKA wurde hierfür mit Untersuchungen beauftragt.

    Polizeieinsatz gegen eine Querdenker-Demo in Bremen im Dezember vergangenen Jahres. Foto: B.Dpunkt I Shutterstock.com.

    „Toleranz“ nur gegenüber Linksextremisten

    Der erneute Vorfall zeigt: In Berlin hat sich in den vergangenen Jahrzehnten unter den meist knalllinken Stadtregierungen eine totale Umkehr aller Werte vollzogen: Während tatsächlich gewaltbereite Linksextremisten Narrenfreiheit genießen und jedes Jahr Hunderte von Gewalt- und Straftaten verüben, ohne dass eine entschlossene Reaktion des Staates zu erkennen wäre, werden friedlich gegen die Corona-Maßnahmen protestierende Bürger von der Polizei mit Praktiken von der Straße gejagt, die an lateinamerikanische Bananenrepubliken erinnern.

    Doch der Rest der Welt lässt zunehmend weniger täuschen. Gerade Berlin, das sich gerne als linkes, buntes und diverses Büllerbü inszeniert, in dem eine scheinbar unendliche „Toleranz“ herrscht, hat am vergangenen Sonntag seine hässliche Seite gezeigt – und durch die Ermittlungen des UN-Sonderbeauftragten werden die Blicke der ganzen Welt auf diese gelenkt. Tatsächlich erstreckt sich die Berliner „Toleranz“ in der Praxis am Ende dann eben nur auf klar linke und linksextremistische Gruppen, der ganze Rest bekommt dann auch mal sehr schnell einen Polizeiknüppel übergezogen – und diese Tendenz ist mittlerweile so stark geworden, dass sich sogar die Vereinten Nationen einschalten.

    Unsere Liebeserklärung an die Querdenker: In COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution erfahren Sie alles über die Ideen, Köpfe, Aktivisten und Promis der Freiheitsbewegung. Hier mehr erfahren.

     

    25 Kommentare

    1. Da haben wohl der Herr Melzer, als auch die Herren und Damen bei den Vereinten Nationen, nicht mitbekommen, daß es hier ausschließlich um "klare Kanze zeigen gegen Nazis" geht. Na, der Genosse Geisel wird’s ihnen schon erklären …

    2. "UN-Sonderberichterstatter" Auch nur so ein hübsch klingender aber völlig überflüssiger Job eines Selbstdarstellers. Ob der nun ermittelt oder in China ein Sack Reis umkippt. Wenn ich schon "ermittelt" lese schwillt mir der Kamm, der Typ ruft bei Twitter die Leute auf, ihm Videomaterial zukommen zu lassen. Und dann? Ja dann ruft er die Leute auf ihm Videomaterial…… usw. Der Geisel in Berlin lacht über den Melzer und macht sich lustig. Nicht ein einziger dieser gewalttätigen Schläger mit der Aufschrift Polizei auf dem Rücken hat in Berlin ein Diszipinarverfahren bekommen obwohl man sie sofort hätte "feuern" müssen. Die lachen über den Herrn Sonderberichterstatter, der wieder dazu aufruft ihm Videomaterial……..aber den Rest kennen sie ja. Und alle lachen über den Bürger, wobei, der hat es wohl dann auch nicht besser verdient.

    3. In den Nachrichten brachten sie, daß ab ersten September in Berlin wieder ein neues Ausbildungsjahr zum Polizisten begonnen hat und das der Ausländeranteil dabei immer mehr ansteigt.

      Nun unterstelle ich einmal, daß bei den Auszubildeten eine Menge Araber aus deren Clans dabei sind, so eingeschleust werden, gabs ja schon und ist erwiesen.

      Ich unterstelle weiter, daß bei denen vielleicht auch Frustrierte die nach ihrer Ausbildung mit Vorliebe Deutsche zusammen schlagen.

      In diesem Land ist gar nichts mehr normal !!! Und dieser Außenminister, die Grünen, die Linken und wie die sich alle nennen, wollen nun am liebsten ganz Afghanistan in unsere Heimat holen …

      • jakarieblauvogel an

        tja, und täglich grüßt das murmeltier. es wird sich erst grundlegendes ändern, wenn wir alle, aber auch alle, auf die straße gehen, nein! sagen uns wehren. aber so wie es zur zeit in teutscheland aussieht, wird das wohl nichts mit der freiheit -wieder- haben- wollen. boris hat , am sonntag, in berlin,einen keramikblumentopf fast auf den kopf bekommen. unflätige beschimpfungen mußte er ü ber sich eregehen lassen. es wird nichts danach kommen. frauen und auch kinder werden zu boden geworfen, getreten und mit gas besprüht, es wird nichts passieren. das virus "diederich häßling" grasiert seit jahrzehnten in teutscheland und feiert zur zeit fröhliche urstände. was, ihr kennt den diederich, den UNTERTAN nicht? aber thomas mann, den kennen bestimmt einige. der erzählt von diesem menschlichen virus, der sich bereits den neuen herren andient. von den menschenversuchen will ich kein wort mehr verlieren, aber viele, werden ihr leben und ihre gesundheit verlieren. auch damit ist der "diederik häßling" auch so was von einverstanden, das er sich mit stolz geschwellter brust den "goldenen schuß" geben läßt. ja, das hat wirklich schlagkräftige UNTERTANENQUALITÄT A LA TEUSCHELAND.

      • @ "(…) und das der Ausländeranteil dabei immer mehr ansteigt."

        Das nennt man dann wohl proporzional.

        Noch ein paar Jährchen, dann ist die Berliner Polizei komplett "schwarz". Das wird dann auch für die Antifa kein Zuckerschlecken sein. Dann werden diese Idioten am eigenen Leib erfahren, was Rassismus ist und das sie selbst Weiße (und keine "Roten" oder "Rot-Schwarzen") sind. Ein wenig flohlocke ich jetzt schon …

    4. Der Spruch des Tages

      Quelle: GMX live Ticker

      Corona-News-Ticker: Scholz sieht sich als Versuchskaninchen
      Ein Live-Ticker von
      M. Kohlmaier M. Fieber
      Aktualisiert am 03.09.2021, 22:40 Uhr
      21:48 Uhr: ➤ Scholz: Waren beim Impfen Versuchskaninchen – es ist gutgegangen

    5. Diese Polizei ist nichts als ein Haufen Verbrecher. Staatsterroristen in Uniform. Mehrere Beweise:
      – Der Polizist aus NRW, der in Berlin demonstrierte, wurde beurlaubt und gegen ihn wird ermittelt – https://www.spiegel.de/panorama/justiz/siegen-querdenker-demo-in-uniform-besucht-polizist-suspendiert-a-38ceaca9-6e43-4ed7-93a2-ee9112664da9
      – Gegen den Prügelbullen, der mit dem Knie einen Demonstranten angriff, ermittelt das LKA zwar, aber der Folterer wurde offenbar nicht suspendiert https://www.berliner-zeitung.de/news/polizeibericht-berlin/kniestoss-bei-querdenker-demo-ermittlungen-gegen-berliner-polizisten-li.179846
      – Für Antifa und Grüne macht die Polizei sich zum Büttel der Grünkommunisten https://www.express.de/koeln/annalena-baerbock-in-koeln-polizei-muss-eingreifen-72834?fr=operanews
      – Wenn ein Angriff der Antifa stattfindet werden trotz Anzeigen von Bürgern die Täter nicht verfolgt https://www.pi-news.net/2021/08/hamburg-antifa-terrorangriff-auf-afd-wahlkampfveranstaltung/ und https://www.pi-news.net/2021/07/baden-wuerttemberg-antifa-ueberzieht-doerfer-mit-hetz-bannern-und-plakaten/ und die Bürger werden auch nicht geschützt

      Diese verbrecherische Polizei und die Terroristen der Antifa werden aus denselben Quellen bezahlt durch korrupte Politiker, der Rechtsstaat ist längst weg und der Staatsterrorismus längst da! Die Polizei der BRD kann man als Bürger nur noch anspucken. "Ohne Helm und ohne Knüppel seid ihr nichts"

    6. SPIEGEL-EILMELDUNG: 22 Millionen Covid-Tote weltweit!
      https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-deutlich-mehr-menschen-an-covid-19-gestorben-als-vermutet-a-13aa934d-91b3-47a0-a6ee-47538f21b7c2

      22 Mio. Covid-Tote — und COMPACT leugnet noch immer die Gefahr. LMFAO

      • IGES-Analyse: "Bei 80 Prozent der ‘COVID-19-Toten’ war Corona nicht die wirkliche Todesursache"
        https://de.rt.com/podcast/123505-iges-analyse-bei-80-prozent/
        Und hier spinnt ein Nickwechselwerk von 22 Mio Covid-Toten. LMFAO

        • Genau, Rabe. Sie alter Faktenvernichter!
          Nutzen Sie endlich mal seriöse Quellen.
          Und zwar solche seriösen wie der Genosse Rationaler Rationaldingens.

      • @Uli R.
        Dieses Virus war einer Gain of Funktion Forschung geschuldet, welche von den selben Geldgebern gestützt worden ist die sich heute Sorgen um unsere Gesundheit machen und gleichzeitig in die Pharma Industrie investieren!? Ihre Zahlen sind ebenso unglaubwürdig wie das gesamte Narrativ eines Impfstoffes der keiner ist und Nebenwirkungen ausgeklammert werden.
        Politische Winkelzüge und die Einflussnahme auf einst einmal unabhängige Medien, bringen ein faschistisches System zum Vorschein welches schon jede Ethik Moral und die Grundgesetze aushebelt!
        Und dass mein Guter, ist schlimmer als jeder Alptraum und oder die Angst an dem vermeintlichen Virus zu versterben.

    7. Ich bin wütend und unglaublich enttäuscht, was denken diese Affen in den Staatsämtern eigentlich was sie sind?
      Sie werden von uns bezahlt, von uns Steuerzahlern und sie diktieren das ganze Volk nach ihrem Lobbyismus. Korrupt sind sie alle und deswegen geht unsere Demokratie zum Teufel.
      Wählt diese Deppen aus den Ämtern und wählt nur noch die kleinen Parteien, die Freien Wähler, die AfD oder die Basis!!!
      Stoppt diese faschistischen grössenwahnsinnigen Idioten damit die Demokratie siegt!

    8. Deswegen stellt das Regime auch so gerne andere Ethnien wie Araber und Tuerken ein, da ist sich das Regime der Loyalitaet sicher. Unter der Schutzuniform mit Helm und etc sehen dann alle gleich aus.

      Auch beliebt ist folgender Trick: Verwendung von Nummern zur Identifizierung von Polizisten die es gar nicht gibt. Z. B. Beschwerdeschreiben an die Polizei: " ich moechte mich beschweren, der Polizist mit der Nummer 01232 hat mich mit Faustschlaegen traktiert".
      Antwort: "Die Nummer gibt es nicht … (sie sind nicht ganz bei Trost)".

    9. Alexander Majer-Wendelstein an

      Das nennt sich dann wohl Staats"Gewalt." Es ist wieder soweit. Polizisten, die ihren Lohn vom Steuerzahler erhalten, prügeln auf friedliche Demonstranten ein. Corona-Demonstrationen werden landesweit verboten, währenddessen der ach so wichtige "Christopher Street Day" abgehalten werden darf. Sind wir in einem Irrenhaus?
      Baerbocks Steuer-Stasi ist ein erneuter Anschlag auf die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes. Wir haben jetzt schon die höchste Steuerlast weltweit. Aber die Grünen lerren noch Benzin ins Feuer.
      Baerbock wird NICHT Kanzlerin. Sollte das wider Erwarten doch geschehen wäre das eine Katastrophe für Deutschland.
      Wer noch Grün, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

      • In der DDR gab’s da so einen Spruch:

        Hast Du einen Sohn, der dumm und dümmer …
        Schick ihn zur Polizei, die nimmt ihn immer.

        Oder auch:

        Was sind zwei Polizisten auf ‘ner "Schwalbe"?
        Antwort: Ein Dumm-Dumm-Geschoß.

    10. "Wir brauchen wieder eine schlagkräftige Polizei"

      "Reform der PolizeiDie öffentliche Sicherheit ist trotz großen Einsatzes der Polizeibeamten nicht angemessen gewährleistet: Personalmangel, strukturelle Unzulänglichkeiten, unzureichende Ausrüstung und Bewaffnung treffen auf schlechte Bezahlung und zum Teil miserable soziale Absicherung. Das Polizeiwesen möchten wir umfassend reformieren.Die AfD fordert u.a.:• Schaffung einer Bundesbereitschaftspolizei in einer Stärke und Ausrüstung, die allen denkbaren Heraus- forderungen des Rechtsstaates gewachsen ist• Neustrukturierung der Bundespolizeien unter einheitlicher Führung• Neue bundesweit einheitliche Besoldung einschließlich bezahlter Überstunden und Sondereinsätze• Bundeseinheitliche, modernste und lageangepasste Ausrüstung sowie einheitliche Bearbeitungs- und Fahndungssysteme bei allen Polizeien• Videoüberwachung an kriminalitätsneuralgischen öffentlichen Plätzen"

      • theodor staleberg an

        Das Papier. Ist wirklich haarsträubend . "Miese Bezahlung und miserable soziale Absicherung
        ( haha, man muß als Beamter schon silberne Löffel klauen, um aus dem Dienst zu fliegen) ,ein Witz. Daß die BRiD ein Rechtsstaat ist, ergibt sich aus der Verfassung, die Polizei hat damit nichts zutun. Beamte müssen laut Gesetz Überstunden abbummeln und nicht bezahlt bekommen. Spießbürgertraum vom "Schutzmann" (äh, und "Schutzmännin", Pardon )

    11. Querdenker der echte an

      Nu will ich es wieder einmal versuchen.
      Vor rund 90 Jahren wurden Andersdenkende gnadenlos zusammengeprügelt, stimmt`s?
      Heute werden Andersdenkende wieder gnadenlos zusammengeprügelt.
      Unterschied: Damals waren es keine Polizisten–heute sind es Polizisten.
      Gemeinsamkeiten: Damals knüppelte man auf Andersdenkende und heute knüppelt man auch (wieder) auf Andersdenkende.
      Schlussfolgerung: Die überlasse ich Euch!

      • Desillusioniert an

        Nein, stimmt nicht, ist Geschwätz. Es geht ja nicht um AndersDENKENDE sondern um rechtswidrig HANDELNDE. Begreift er den Unterschied ?

    12. Leute nehmt Videos auf, lasst euch gegenseitig nicht aus den Augen wenn der Freund und Helfer kommt. Fotografiert Sie stellt Sie bloß.

    13. Man kann es nicht oft genug wiederholen:
      " Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben – CDU"