Das Establishment kapiert die Welt nicht mehr: Warum wollen so viele Menschen keine Impfung? – fragt sich die Berliner Gesundheitssenatorin. Auch in anderen Bundesländern war die Impfwoche kein Hit. In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier mehr erfahren.

    Es sollte ein mentaler Overkill werden für alle, die an der alternativlosen Impfung zweifeln: Die Impfwoche. Eine Großkampagne der Bundesregierung, die am Montag startete und Morgen ihr Ende findet. In ihr sollte „informiert” und gespritzt werden, was die Nadel her gibt: in Einkaufszentren, Vereinen, bei öffentlichen Treffpunkten und auf Parkplätzen sollen Infostände und Impfzentren errichtet werden – für die kleine Spritze zwischendurch.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) war sich sicher: die geringe Impfbeteiligung gründe an einem Mangel an Gelegenheit. Den sollte die Kampagne in aufdringlicher Weise korrigieren. Jetzt herrscht der große Frust im Establishment: die Gesundheitssenatorin von Berlin, Dilek Kalayci (SPD), bewertete die Impfwoche gegenüber der Welt als Flopp:

    Es läuft insgesamt, das sehen Sie auch an den RKI Zahlen bundesweit, sehr schleppend.

    Trotz breit gefächerter Angebote würden die Zahlen stagnieren. Dann stellt die Gesundheitssenatorin eine (rhetorische?) Frage, die sich eigentlich nur als Ignoranz deuten lässt:

    Wir müssen die Frage aufwerfen, warum sich die Leute nicht impfen lassen. Wir wissen, dass die Deltavariante noch viel Zirkulationsraum hat und noch viele Infektionen passieren können. Mein Appell: nehmen sie unsere Impfangebote in Anspruch.

    Tja, warum lassen sich die Leute nicht impfen? Zur Beantwortung dieser Frage bräuchte sie nur einen kleinen Schritt aus der eigenen Blase riskieren: ein kurzer Blick in COMPACT-Aktuell: Corona-Diktatur und schon wüssten die Verantwortlichen, warum viele Bürger solche Appelle dankend ablehnen. Aber nicht nur in der Bundeshauptstadt, sondern in der gesamten Bundesrepublik unterbot die Impfwoche alle Erwartungen:

    COMPACT VERSCHENKT Spezial-Ausgabe „Verrat am Wähler“! Darin zeichnen wir den Niedergang der Altparteien in den letzten Jahrzehnte nach – und den Verrat an ihren eigenen Idealen, ihrer eigenen Klientel. Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Franz Josef Strauß rotieren angesichts ihrer Nachfolger im Grabe. Die Umfallerpartei FDP, die Great-Reset-Grünen und die Linke („Von den Erben der SED zur Antifa“) runden das Schreckensbild ab. Wir verschenken diese Spezial-Ausgabe an alle Kunden, die bis Dienstag, 21.9. (24 Uhr) ein Produkt in unserem Shop bestellen – von Aufklebern bis zu Büchern und DVDs. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Verrat am Wähler“.

    Regierungssprecher Steffen Seibert lässt wissen: seit Montag habe es 14.200 Impfaktionen gegeben. Allein am Mittwoch und Donnerstag habe man eine halbe Millionen Impfdosen verspritzt. Man könne daher weder von Erfolg noch von Misserfolg sprechen. Am Donnerstag meldete t-online, in der Impfwoche seien etwa 355.000 Erstimpfungen gespritzt worden, „also 7.000 weniger als im gleichen Zeitraum der Vorwoche.” Auch wenn man Zweit- und Auffrischungsimpfungen hinzurechnet, könne von einer Trendwende im Impfverhalten keine Rede sein.

    Apartheid, Panikmache, ständige Androhung von Impfpflicht, Privilegien – Regierungen betreiben finsteres Marketing für Big Pharma. In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier bestellen.

    60 Kommentare

    1. Eine Coronatote ist jedenfalls die Illusion, es gäbe eine Opposition zum System, welche intellektuell auf der Höhe ist. Was man hier seit Monaten an geballtem Schwachsinn liest, sobald es um Corona geht, zwingt leider zu der Erkenntnis , daß man um diese Bande von Spinnmaxen besser einen großen Bogen macht. Die wenigen intakten Menschen in diesem Land machen keine 5% mehr aus. Wählt ruhig alle die Füllmich-Basis ; es spielt keine Rolle mehr. Ite, missa est.

    2. Mit Corona wurde ein Problem geschaffen um die Angst eskalieren zu lassen, um dann eine vorgeplante Lösung anzubieten. Entspricht dem Schema "Problem->Reaktion->Lösung". Es ist aber nun etwas schief gelaufen, denn viele Menschen haben ihren Verstand eingeschaltet und dieser hat ihnen die Angst genommen. Somit wurde das "PRL" gebrochen. Um das Schlussergebnis zu erreichen wird nun der Baustein Bedrohung eingebaut um die Angst doch noch aufzubauen. Schließlich muss man die vorgefertigte Lösung durchsetzen.

    3. 2020 hatte man noch mit Covid manche leute in Panik versetzen Können. Tatsächlich hat Covid nur Leute schwer krank gemacht oder umgebracht, die es bei einer heftigen Grippewelle auch wären. Das hat sich langsam rumgesprochen! Also ist man hingegangen und hat jüngere und Junge, jetzt sogar Jugendliche und Kinder dazu genötigt, obwohl die von Covid nicht gefährdet sind und Impfzwischenfälle bei ihnen prozetual gefährlicher sind als eine Erkrankung! Inzwischen weiß man, daß sich dieser Personenkreis zur impfung genötigt fühlte, weil es ihnen vom Arbeitgeber "empfohlen" wurde (werden mußte) und/oder sie sich davon Lockerungen versprachen und als Jüngere eher an diesen Angeboten interessiert sind!
      Tatsächlich ist der Impfstoff so schlecht, daß er eine Ansteckung nicht verhindert, während ein Genesener wirklich zeitlebens geschützt ist!
      Tatsächlich geht es wohl wirklich nur darum, daß BigPharma Kasse macht und Westeuropa steht noch so sehr unter US-Besatzung, daß es dabei mitmachen muß!

      • 2. Indien, in dem Land, in dem Delta aufgetaucht ist, hat einen Impfquotienten von knapp 2% und ist durch mit Corona! Offensichtlich weil die meisten es durchmachen durften und somit Herdenimmunität erreicht haben!
        Die milliarde Menschen hätten die Pharmakonzerne gerne als Kunden gehabt, aber nicht bekommen! Die USA hat das Land ja auch nie bekriegt und besetzt!
        Mit den paar Milionen Europäern läßt sich der Umsatzverlust der US-Konzerne, die in wirklich bevölkerungsreiche Länder nicht hinein konnten, natürlich nicht reinholen, die müssen aber nun um so mehr knechten! Eben mit Kinderimpfungen und auch einer 3.!

    4. Die dumme Tusse versteht nichts mehr?
      Es kommt daher, das Politiker nur Lügen. Denen glaube ich selbst das Datum nicht!
      Würde der Michel mal "selbst" nachdenken, dann müssten alle etablierten Parteien bei der kommenden Wahl an der 5% Hürde scheitern!

    5. Dr. Corona lässt grüßen an

      Wenn Menschen nicht mehr selbst über ihren eigenen Körper entscheiden können und noch durch einem Staat zu einer Impfung mit einem dubiosen Stoff gezwungen werden, ist das mehr als nur ein Flop. Und wenn sich Politiker über die Eltern, die Ärzte hinwegsetzen und für ein profitgieriges Pharma Unternehmen Werbung und die staatliche Körperverletzung gegen das Grundrecht einfordern, dann ist das ein Verbrechen !

    6. Selbst Lauterbach verkündet, daß eine Impfquote von 85% ausreichend wäre. Da ihr hartnäckigen Impfboykotteure nicht mal 10 % der Bevolkerung ausmacht, seid ihr entbehrlich . Niemand will was von euch. Das fuchst euch wahrscheinlich am meisten.

      • Holla die Waldfee, ein Covid-Junkie wie er nicht hysterischer sein kann. Da fuchst gar nichts. Es wäre doch gut, wenn die ängstlichen Corona-Apostel uns unsere Freiheit und unsere Ruhe lassen.

        SMUG, fang doch damit an und geh einfach weg. Lass dir noch einen Schuß setzen und lass uns in Ruhe. Ich habe einfach keinen Bock mehr, solche Typen in meiner Umgebung zu haben. Ich will auch nicht mehr mit denen reden.

      • Wie witzig! Es sind immer noch knapp 40 % und nicht 10 % und das ärgert euch am meisten, dass wir uns nicht von euch vorschreiben lassen, was wir zu tun haben! Wenn Sie so schwere Impfschäden in der Familie und im Bekanntenkreis hätten, wie ich und mitbekommen hätten, dass ein 12jähriges Mädchen in der Nachbarschaft am Morgen nach ihrer Impfung tot im Bett aufgefunden wurde, würden Sie den Mund nicht so voll nehmen! Haben Sie eigentlich schon mal was davon gehört, dass dies keine Impfung sondern ein Genexperiment ist, über das es keinerlei Erkenntnisse über Langzeitfolgen gibt und die Impfstoffhersteller so schlau sind, jegliche Haftung auszuschließen?? Wahrscheinlich wissen Sie auch nicht, dass es nicht die Ungeimpften sind, sondern zum größten Teil die doppelt Geimpften, die laut Klinikpersonal auf den Intensivstationen liegen! Warum? Weil ihr Immunsystem nicht mehr reagiert und der Körper sich gegen neue Varianten nicht mehr wehrt! Die "Impfung" wirkt zudem überhaupt nicht, wie längst bewiesen wurde! Mein Körper gehört mir und ich entscheide ganz allein darüber! Nicht Sie und nicht die Regierung! Wenn ich eine schwere Grippe habe, interessiert sie das auch nicht, weil es sie nichts angeht, obwohl or 2 Jahren daran in Deutschland 26000 Menschen gestorben sind!

      • Smug

        Wenn es nur 10% sind, sind wir doch eine vernachlässigbare Größe. Also warum schlagen sie hier auf und belustigen mit ihren kuriosen Beiträgen den Leser?

      • Elias Morgenstern an

        Nö …. eigentlich nicht. Ich finde es dagegen wesentlich interessanter anzusehen, dass Menschen wie Sie, stramm der „Impfen über alles“ Ideologie folgen.

      • Mich fuchst es seit 55 Jahren, das ich für Faule, Alkoholiker AIDS Idioten, Schwule, Millionen Asylanten, Millionen Türken in ihren Heimatländern usw. immer höhere KK Beiträge zahlen muss. Die Leistungen sind nur noch Grütze und die Ärzte denken nur ans abkassieren und nicht an die "Gesundung" der Menschen.

        • Einer Bekannten wurde kürzlich der entzündete Blinddarm entfernt.Ohne die Operation wäre sie sehr elend gestorben. Ich finde nicht, daß die Leistungen nur noch "Grütze" sind. Wir sprechen uns wieder, wenn man Ihnen einen Nierenstein von 5 mm Durchmesser entfernt hat.

      • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

        Wir sind so entbehrlich, dass den Regierenden die Phantasie ausgeht, wie sie uns noch weiter tyrannisieren sollen, damit wir uns endlich impfen lassen!

        • Er hat nichts verstanden. Die Regierenden "tyrannisieren" nicht euer kleines Häuflein von hartverpackten Sektierern, sondern die noch fehlenden 25 % , die bloß zu faul sind (wie ich ) , bei denen aber noch nicht Hopfen und Malz verloren sind, wie bei euch.

    7. Hans Hamperger an

      63 % sind in Deutschland stand heute komplett geimpft.
      Schätze in 4 bis 5 Wochen sind wir bei 75 % . Das jetzige Tempo zu Grunde gelegt. Spätestens dann müßt ihr euch ein neues Thema suchen. Vor allem weil mittlerweile 95 % der Infizierten ungeimpft sind.

      • Wer sagt das? Die Medien? Komisch, dass man von Krankenhauspersonal, vor allem in den Ländern mit der höchsten Impfquote, wie Israel, Irland, Geoß-Britannien, Island, ect. etwas ganz anderes hört! Allerdings muss meistens eine Verschwiegenheitserklärung unterschrieben werden, dass die Wahrheit nicht nach außrn dringen darf….

      • … weil mittlerweile 95 % der Infizierten ungeimpft sind…

        Kunststück, wenn kaum ein Geimpfter auf eine Infektion getestet wird!

      • 63 %
        Soso. Ich gehe fest davon aus, das diese berühmte Zahl für andere Dinge benutzt werden wird.
        95 %
        Aha. Nur die Faktenchecker bei der "Bravo" in der Rubrik Dr. Sommer würden diese Zahl tatsächlich veröffentlichen. Oder war es Alfred E Neumann, der als Pate bei der Veröffentlichung der magischen 95 % mitgewirkt hat?
        Es war Alfred oder? Dieser kleine Schlingel !

      • Elias Morgenstern an

        Diese Aussage, ist so unglaublich dumm.

        Erklärung warum spare ich mir. Wer sich die Unsinnigkeit nicht selber herleiten kann, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

      • Wenn man nun annimmt, dass der Staat nicht immer das Wohl seiner Wähler im Sinn hat, sondern das seiner Parteibonzen, so könnte man auf den Gedanken kommen, dass diese Impfung Mist enthält. Wenn ihre Zahlen stimmen, so zeigt dies das ungeheure Vertrauen der Mehrheit in diesen Staat, dass ihnen durch Mist, direkt in den Körper gespritzt, Gutes getan werde.
        Da hoffe ich sehnlichst, dass der Mist entsprechend wirkt!

      • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

        Israel beweist das Gegenteil. Dort sind die meisten Infizierten geimpft. Offenbar lügen die nicht so dreist.

      • Die 63% sind wahrscheinlich die Übergewichtigen, welche ein sehr hohes Risiko tragen.
        Diese Menschen leben auf Teufel komm raus und sind somit die teuersten Kostgänger der KK.
        Aber die Pharma und die Ärzteschaft verdient sich an diesen "Kranken" dumm und dusselig!

      • @ HANS DAMPFPLAUDERER: "Vor allem weil mittlerweile 95 % der Infizierten ungeimpft sind."

        Oh?! Ist das so?

        Böse Zungen behaupten ja – sicherlich isses aber nur’n Fäjk -, daß gerade unter unseren lieben Neubürgern und jenen anderen, die noch nicht so lange hier leben, die Impfquote besonders miserabel sei. Auch sollen in Krankenhäusern die völlig überfüllten Intensivbetten gerade mit noch nicht ganz so gut deutsch parlierenden Zeitgenossen belegt sein. – Wie kann das sein, wie kommt das? Da ist sicherlich mehr Aufklärung vonnöten.

        Ach, Hans, Sie guter Mann Sie … Klemmen Sie sich doch einfach mal ein paar Wörterbücher unter Ihren linken Arm und propagieren Sie dort – also an jenen Orten und Stellen, wo’s augenscheinlich so nötig wäre – Ihre Impfweisheiten. Hier – bei uns paar Hanseln (pardon!) ist die ja aus Gründen allein der Geringzahl wegen (wie Sie bereits messerschaff, bzw. spritzenspitz erkannt haben) – verlorene Liebesmüh. Alles renitente Blödmichel!

        Gutes Gelingen.

    8. Warum lassen sich relativ wenige impfen?

      Von einer generellen Aufgeklärtheit hinsichtlich Impfrisiko von 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung gehe ich mal nicht aus.

      Die Politik sollte mal in eine andere Richtung denken:
      Die Ungeimpften sehen zur Zeit keine große Notwendigkeit eines dringenden Bedarfs. Politiker werden von einem nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung als „Schwätzer“ gesehen. Die sogenannte Politikverdrossenheit zwingt die Leute weder zur Wahlurne, noch zur Impfstelle. Außerdem sieht man wahrscheinlich, dass man seine begrenzte Zeit für andere Angelegenheiten verwenden kann.

      Damit sehe ich das Problem in der Impfunwilligkeit eher als politisches Problem der fehlenden Überzeugungskraft der Politiker!

      • Seit 1,5 Jahren verbreiten Politiker nur Lügen. Es gibt keine richtigen Aufzeichnungen über den Verlauf. Hätten wir 2020 einen Politiker welcher mal ein bisschen Weitblick und klaren Menschenverstand gehabt hätte, wäre es Alles normal verlaufen.
        Denn bei allen Pandemien der letzten 100 Jahre, waren die Krankheiten am Abklingen und beim Einsetzen der Impfungen gingen die Todeszahlen rapide nach oben.
        Jeder Mensch der sich impfen lässt, sollte sich einmal fragen: Warum ist jedwede Haftung ausgeschlossen? Dann sollte er auch beim nächsten Autokauf auf die Garantie Leistung verzichten! Das wäre konsequent, alles andere ist hirnrissig!

        • Kein Mensch lügt ohne Grund, viel zu mühsam. Hier gibt es keinen Grund, nur von Sektierern unterstellten ,schwachsinnigen Humbug.

      • Könnte es aber auch sein, daß diese Impfverweigerer sich vorab informiert haben und somit zu der Auffassung gelangt sind, daß diese "Impfstoffe" gefährlich sein könnten?! Könnt, könnte, könnte …
        Sollte man Figuren vertrauen, die einen bisher fast ausschließlich belogen und betrogen haben? Sollte man Firmen vertrauen, von denen man weiß, daß es ihnen ausschließlich um die Rendite geht?! – Alle wollen nur unser bestes. Unser sauer erarbeitetes Geld.

        Dazu noch eine Stimme aus dem Off:

        "Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit oder sehr kleinem Profit, wie die Natur vor der Leere. Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens."

        Na, wer hat’ gesagt? – Richtig, olle Marx war’s …

    9. Zigarettenwerbung und Alkoholikawerbung, oft vor Schulen! Minderwertige, z.T. versalzene, verzuckerte und mit manipulierten Transfetten versehene Nahrungsmittel in Supermärkten und Gasthäusern! Vielleicht sogar mit Glyphosatresten? Unglaublich, aber Spahn und Christsozialdemokratur. (Demokratur=Volksbeherrschung)

      • Noch viel schlimmer ist, das Nichtstun und fördern von Drogenkonsum auf Kosten der Allgemeinheit. Die ausländischen Drogendealer werden von den Polit Lumpen ungehindert ins Land gelassen und dann dürfen die sich unbehelligt hier an den Kindern austoben.
        Solche POlitiker gehören in den Knast!

    10. Die herbeigeimpfte Pandemie: Thailand und Vietnam
      sciencefiles.org , September 15, 2021

      „Gestern haben wir Daten für die Mongolei veröffentlicht, Daten, die zeigen, dass Probleme mit SARS-CoV-2 und COVID-19 in der Mongolei mit der Impfung beginnen. Bis zum Zeitpunkt der Massenimpfungen ist SARS-CoV-2 in der Mongolei weitgehend unbekannt. Erst mit der Impfung beginnt die Epidemie. Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass Thailand und Vietnam dieselbe Entwicklung durchmachen. Wir haben die Daten besorgt. In der Tat: Für Thailand und Vietnam gilt, was für die Mongolei gilt: Eine SARS-CoV-2 Epidemie gibt es erst ab dem Zeitpunkt, ab dem mit Massenimpfungen begonnen wird.“

      „Wir haben für die Mongolei, Thailand und Vietnam gleiche Entwicklungen: Mit dem Beginn der Massenimpfungen stellt sich eine SARS-CoV-2 Epidemie ein, die es zuvor NICHT gegeben hat. Es ist schwierig, eine solche Entwicklung zu sehen und Impfungen nicht als kausal für den Anstieg positiver Tests auf SARS-CoV-2 und an COVID-19 Verstorbener zu sehen.“

      „Es hat mehr und mehr den Anschein, als wäre die SARS-CoV-2 Pandemie nur deshalb noch an den Fallzahlen positiv auf SARS-CoV-2 Getesteter und an COVID-19 Verstorbener abzulesen, weil die Pandemie durch Massenimpfung künstlich aufrecht erhalten wird.“
      (Quelle: sciencefiles.org/2021/09/15/die-herbeigeimpfte-pandemie-thailand-und-vietnam/)

      • Andre Zöllner an

        Auch in Deutschland gibt es Tendenzen, daß die Impfung der Grund einer weiteren negativen Corona-Bilanz/Inzidenz ist. Ja bestes Beispiel ist Sachsen und Bremen. Mehr brauch man nicht dazu sagen.

      • @ ARNT

        Das kann doch nicht sein! Das sind alles Fäjk-Njuhs. Oder reineweg Fehlübersetzungen aus dem Thailändischen, dem Vietnamesischen und meinethalben auch dem Mongolischen …

        Zu dieser Thematik braucht man gar nicht die Herren Spahn, Lauterbach oder Drosten bemühen – befragen Sie dazu einfach mal den Herrn HANS INALLENGASSEN. Der weisses nämlich besser: "Vor allem weil mittlerweile 95 % der Infizierten ungeimpft sind."

        Sehnse, da hammses. (Das Komma im Zitat müssense selber setzen …)

    11. Warum wollen die Massen keine Gen veränderte Nahrung? Warum gibt es Leute die sich nicht Gen verändern lassen wollen, auch wenn das Erbgut dabei heil bleiben sollte?

      • «Das ist keine Impfung sondern eine prophylaktische Gen-Therapie» Professor Stefan Hockertz im grossen Interview

        „Und wie ich schon erklärt habe, wird bei der mRNA-Impfung ein Teil des genetischen Materials des Virus, der in kleine Membrankugeln verpackt wird, verabreicht. Es ist also genau genommen gar keine Impfung – es ist vielmehr eine Gen-Therapie. Das ist ein ganz wichtiger Aspekt, den man nicht oft genug wiederholen kann. Bei einer Impfung soll ja ein Fremdstoff unser Immunsystem dazu befähigen, Antikörper zu bilden um eine Infektion zu verhindern. Das ist die Definition einer Impfung. Was hier jetzt stattfindet, ist dass die RNA ja selber gar kein Antigen ist. Es muss also erst eine fremde RNA in unseren Zellen abgelesen werden um dieses Antigen zu produzieren um dann wiederum auf das von uns selbst produzierte Antigen zu reagieren. Das hat schon etwas Autoimmunes im Hintergrund.“

        Warum nennt man es dann eine Impfung?
        „Weil das Thema Impfen bei den meisten Menschen positiv belegt ist. Beim Thema Gen-Therapie würden viele Menschen aufwachen und an genveränderten Mais und genmanipulierte Pflanzen denken.“ (Quelle: basel-express.ch/redaktion/gesellschaft/3083)

      • thomas friedenseiche an

        suicid blond
        ist ein alter songtitel

        ein nicht unbekannter psychologe hat mal gesagt
        die meisten deutschen haben einen selbstmordstatus

        die freuen sich aber auch wenn viele andere mit drauf gehen

        ich vermute stark dass unter den millionen selbstmörderischen merkelwählern ganz viele den suizid verehren
        leider tun sie sich schwer ihren wunsch ohne andere mitzureißen umzusetzen

        und wir normalos haben kaum eine chance gegen deren psychische disharmonie

        aber wer weiß vielleicht ändert die genimpfe noch einige millionen schaffoth-schlafschafe ? ! zu lebenslustigen menschen
        die spahn merkel und co dahin schicken wo die hingehören
        träumen darf man ja noch

      • Andor, der Zyniker an

        @ WINFRIED

        Warum wollen die Massen angeblich keine Gen veränderte Nahrung?
        Die Massen scheuen sich doch auch nicht vor dem Fast Food der Amis?
        Das ist schon ein Mysterium. Manche könnten sich durchaus verbessern,
        wenn sie mittels genmanipulierter Nahrung ihr Erbgut verändern.

      • @ WINFRIED

        Genau so isses. Genmais wollense nich’ fressen. Dabei ginge der oben rein und unter wieder raus. Daß der Verdauungstrakt sich daran bedienen könnte, ist eher zweifelhaft, aber von mir aus diskussionswürdig.

        Aber nahezu unerprobte mRNA-Stoffe – vor denen gar ihr Erfinder warnt – sich widerstandslos in das eigene Erbgut schießen zu lassen, das kommt diesen Leuten nicht gefährlich vor. Is’ schon eigenartig …

    12. Hat der Spahn schon richtig erkannt, es ist ein Mangel an Gelegenheit. Nur folgen der Erkenntnis keine Taten, nämlich das Schaffen von Gelegenheiten. Gerade mal EINE Woche ist auch ein Witz. Bei mir hat es mit hängen und würgen gerade geklappt, aber ich erfuhr von der Gelegenheit auch nur durch mündliche Mitteilung eines Insiders. So wird das nichts, Spahn. Wenn man diesbezüglich an das Gesundheitsministerium schreibt, bekommt man eine vorgefertigte Antwort, daß z.Z. wegen vieler Eingaben keine individuelle Antwort möglich ist. In dieser Gangart entkommen wir dem Virus nicht. Warum Compactisten sich darüber freuen ? Ist doch klar : Wird die "epidemische Lage " aufgehoben, fällt der Traum vom großen Querdenkeraufstand ins Wasser. Lach.

      • Es ist eine Fähigkeit das Querdenken was zur Querfront führt und davor fürchtet sich die Politik, die nur noch durch Spalten herrschen kann. Was da ins Wasser fallen soll ist mir Rätselhaft! Es gibt noch viele wichtige Themen.

        • Nicht aufgeben, weiter nachdenken , irgendwann kommt die Antwort im Halbschlaf. Steht übrigens deutlich da : Ins Wasser fällt der Traum vom großen Querdenkeraufstand. Das versteht jedes Kind ab 4. Klasse. Querfront ist geistiger Kurzschluss , davor braucht "die Politik" keine Angst zu haben.

      • @ FASCES: "Wird die ‘epidemische Lage’ aufgehoben, fällt der Traum vom großen Querdenkeraufstand ins Wasser. Lach."

        Genauso isses. Is’ ja auch logisch – wozu dann noch ein "Aufstand"?

        Apropos "Aufstand" in Verbindung mit "FASCES":

        Das römische Liktorenbündel (lictor = Wächter, fasces = Bündel) enthielt bekanntermaßen ein Beil. Ein Richtbeil, um genauer zu sein. Mit diesem wurden einzelne delinquente Legionäre, auch ganze Legionen, die sich bspw. der Feigheit oder auch Meuterei ("Aufstand"!) schuldig gemacht hatten, bestraft. Bestraft durch Dezimieren (decimatio). Also wurde jeder zehnte Legionär der betroffenen Legion einen Kopf kürzer gemacht.

        Vielleicht bekommt "Dezimierung" im Verlaufe von Corona und hierbei speziell durch die Gegenmaßnahmen der Regierung, noch spezieller: durch "Impfdurchsetzung" eine Wortumkehr. Vielleicht bleiben nach einer derweil angestrebten und irgendwann in naher Zukunft tatsächlich durchgesetzten "Durchimpfungsrate" von 85 bis 90 Prozent nur die "dezimierten" zehn Prozent übrig?! Eventuell kommt es aber auch nur zur "vicesimatio". So oder so – dann wäre hier wieder genügend Platz, dann können sie kommen …

        Habe die Ehre …

    13. Michael Jakobsen an

      Die viel bessere Frage wäre, warum man sich impfen lassen sollte? Bei einer Erkrankung mit einer Überlebenschance von 99,85 Prozent.

      Und warum sollte man die Menschen dazu zwingen, sich impfen zu lassen, ist die zweite gute Frage. Jeder entscheidet für sich selbst, welche Risiken er in seinem Leben eingeht. Denn diese "Impfung" erzeugt keine sterile Immunität, die die anderen schützen würde.

      Die Regierung hat ein Angebot an die Bevölkerung gemacht. Die Bevölkerung entscheidet jetzt selbst, ob sie davon Gebrauch macht oder nicht. Wir sind keine unmündigen Kinder, die man vor sich selbst schützen muss.

      Jeder kann auch selbst entscheiden, ob er sich zu Tode trinkt. Da sagt auch keiner was. Und das ist auch gut so. Der freie Wille steht jedem zu. Leider aber nicht, wenn man unserer Regierung zuhört, die seit 1,5 Jahren alles für uns entscheiden will.

      • Andor, der Zyniker an

        @ MICHEL JACOBSEN

        Tottrinken geht nicht so schnell, da möchte man schon, über Jahre hinweg,
        ordentlich saufen. Muss aber nicht unbedingt Alkohol oder Bier sein.
        Mit H²O geht’ s wesentlich schneller. Dreimal täglich einen Eimer Wasser mit
        oder ohne Corona-Viren und schon ist Schluss.

      • Sich zu Tode trinken ist nicht, ansteckend , schon gemerkt ? Folglich ihre private Sache. Nach ihrem "mündigen" Verstand beträgt die Mortalität der Erkrankung 0,15 %. Wo haben sie diese Zahl her ? Daß die Impfung generell keine sterile Immunität bewirkt ist eine unbewiesene Vermutung, welche Sie als feststehende Tatsache hinstellen. Gut, daß der Staat sich um solche " Mündige" kümmert, dazu ist er da.

        • SMUG, warum die panische Angst? Sie sind doch geimpft oder halt Gen-verändert worden. Sie sind doch Supi geschützt. Warum dann der Zwergenaufstand.

          Wie kommen Sie auf den Gedanken, ich müsse das Risiko einer mRNA-Gen-Behandlung eingehen um Ihnen ein besseres Gefühl der Sicherheit zu geben. Echt krank!

    14. HEINRICH WILHELM an

      Nach so mancher mit Stolz verkündeten Impfung kam es dazu, dass der hektisch gerufene Rettungswagen es bei der Fahrt zum Krankenhaus nicht mehr besonders eilig hatte.

        • HEINRICH WILHELM an

          @ÜBERLÄUFER
          "Schwund ist immer."
          Aber das weiß ich doch.
          Jedoch das mit dem Regenschirm ist schon bedenklich.
          Als nächstes wartest du auf den Bus, wo keiner fährt.

    15. Das hat schon etwas von slapstick.

      Also da hat Herr Spahn einfach mal Impfungen herstellen lassen, in der irrigen Annahme sein Produkt wäre eine Renner. Nun stapeln sich die Kartons quasi in seiner Garage weil die Kunden ausbleiben.
      Da hat selbst der Limonadenstand "Eine Limo = 1€ + Pro Kunde eine Impfung gratis" am Straßenrand nichts gebracht.
      Und was macht er statt dessen. Statt für sein Produkt zu werben, beschimpft er potentielle Kunden, weil diese sein Produkt nicht gut finden.

    16. thomas friedenseiche an

      "Wir müssen die Frage aufwerfen, warum sich die Leute nicht impfen lassen."

      das wisst ihr politheinis doch schon lange
      dank facebook und co hört ihr uns nicht nur über handy ab
      ihr lest auch die kommentare mit euren algodingenskirchens

      und wenn ihr schon lügt dann richtig
      einmal hieß es heute morgen im radio
      nach bremen und 2 weiteren bundesländern sei nrw das bundesland mit der vierthöchsten impfquote
      dann aber im nächsten nachrichtenblog moniert ihr
      dass die vielen ausländer sich einfach nicht impfen lassen wollen

      nrw ist das bundesland mit der allermeisten asylantenquote
      nirgends leben so viele musels zigeuner nafris schwatte und sonstige impfverweigerer

      und das soll das bundesland mit der 4.höchsten impfquote sein?

      lügen muss man auch rüberbringen können
      also nicht immer 2 konträre nachrichten zeitgleich senden ;-))))))))

    17. Theodor Stahlberg an

      Die böse Kunde legt sich wie ein beißender Rauchteppich über das ganze Land: Fast jeder kennt Einen, der nach der "Impfung" im Krankenhaus, verstorben oder ernsthaft erkrankt ist. Zugleich überall die pathologische Reaktion: Geimpfte (vorgeblich "rundherum Geschützte") fürchten sich vor Kontakt mit Ungeimpften, machen sie für alles Mögliche verantwortlich. Der Riesen Elefant im Raum ist die Frage: "Wozu in aller Welt habt Ihr Euch dann impfen lassen?!?" – Sie – die ganzen bedepperten Millionen – wissen in ihrem Unterbewusstsein, dass sie von den Machthabern verarscht wurden und mehr als das, aber eingestehen werden sie das sich oder Dritten nie – dafür wird die Wut über die eigene Dummheit bei der Minderheit abgeladen – das war in der Geschichte schon immer so …