Bayerns Aufstand gegen Söders diktatorisch „rüpelhaftes“ Corona-Regime

61

Hinter Plexiglasscheiben machte sich am Freitag lauter Unmut und regelrechte Wut breit im Bayerischen Landtag gegen Söders „großes Sendungsbewusstsein“. Die Abgeordneten warfen dem Ministerpräsidenten „diktatorische Machtkonzentration in seinen Händen“ vor, als der seine 3. Corona-Regierungserklärung vorstellte. Man fordert nunmehr Regierungsbeteiligung statt Alleinherrschaft.

Die grüne Oppositionsführerin Katharina Schulze verpasste Söder eine volle Breitseite, als sie ihm zurief: „Es ist dreist, dass Sie sich so breitbeinig hinstellen und anderen Bundesländern Ratschläge geben.“ Er agiere „rüpelhaft“, nutze die Krise zur Profilierung. „Hören Sie mit ihrer Selbstverzwergung auf“, schrie Schulze zornig, adressiert an die Abgeordneten sämtlicher Parteien: „Sie lassen sich am Nasenring von Ihrer eigenen Regierung durch die Manege ziehen, und es stört Sie nicht mal!“ Schließlich seien auch sie Gesetzgeber.

Stattdessen regiert Markus Söder, der seit März, seit Beginn der vorgeblichen „Pandemie“, selbstherrlich und großmannsüchtig hinsichtlich aller Entscheidungen samt Eingriffen in die Grundrechte, bei denen der Landtag, das Zentrum der bayerischen Politik, wenig zu melden hatte. Auch die CSU sah keine Notwendigkeit, den Ministerpräsidenten einzubremsen. Die Opposition will sich nun ihre Macht zurückholen, das Übermaß an Söder nicht mehr stillschweigend hinnehmen.

Wut an den Küchentischen

Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) forderte die Rechte der Abgeordneten ein und verdeutlichte: „Jede Debatte, die wir hier nicht führen, verringert die Transparenz der Entscheidungen, verringert Verständnis, Vertrauen und Akzeptanz.“ Jede nicht geführte Debatte „verstärkt die Wut an den Küchentischen“. Informationen ergänzten keine Mitwirkung, monierte Horst Arnold (SPD). Wolfgang Heubisch von der FDP stellte fest, Söders Krisenmanagement sei schlecht, leide an der „Alleinherrschaft“, und die AfD sprach von „diktatorischer Machtkonzentration in Söders Händen“.

https://twitter.com/i/status/1319536762402840586

Der suchte die Abgeordneten zu beschwichtigen, lobte sie mit spöttischer Gönnerhaftigkeit für ihren „extremen Fleiß“ und riet, sie sollten ihre Leistung in der Öffentlichkeit nicht schlechter reden. Er wolle „keinen Alarmismus, keine Endzeitstimmung, aber auch keinen naiven Optimismus“, so Söder. Überdies warnte der Bayern-Fürst davor, auf „eine verlockende Strategie der Durchseuchung“ reinzufallen. „In Schweden haben die Älteren den Preis gezahlt. Stockholm hatte 16 Mal so viele Todesfälle pro 100.000 Einwohner wie München.“ Und Bayern sei ein Sozialstaat, kein „Ego-Land“.

Aber eine Ego-Regierung, denn Machtlüstling Söder wird weiterhin im Exekutivmodus regieren – Kritik vonseiten seiner Mannschaft hin oder her.

Die kommt auch – und zwar ziemlich massiv – von jenseits des Bayerischen Landtages, vom Chef des Gesundheitsamtes Aichach-Friedberg, Friedrich Pürner. Der Facharzt und Epidemiologe hält die bayerische Coronavirus-Strategie inklusive Maskenpflicht an Schulen für schlichtweg falsch. Die Zahlen steigen zwar, „aber wir rechnen nur mit der Summe der positiv Getesteten, über die Erkrankten wissen wir nichts. Würde die Zahl der Schwerkranken signifikant steigen, müssten wir etwas unternehmen. Aber gehandelt wird derzeit nur, weil wir lediglich positive Befunde haben“, stellt er im Interview mit Merkur.de klar.

Seine Möchtegern-Majestät Markus I. von Bayern / Foto: Screenshot Twitter

Covid-19 sei eine Infektion, und es werde immer Menschen geben, die daran sterben oder krank werden. Auch Folgeschäden seien derzeit nicht ausgeschlossen, vor allem Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen seien Risikogruppen.

Aber: „Allgemein ist das Risiko, an Corona schwer zu erkranken, relativ gering, daran zu sterben, auch. Das ist nicht Ebola“, so Pürner.

Die Indidenzwert-Strategie – Inzidenzien von 35 oder 50 pro 100.000 Einwohner – seien willkürlich gewählt, bestünden außerdem nur aus allen Positiv-Getesteten. „Man weiß nicht, wie viele Personen Symptome haben und damit krank sind.“

Es würde eine Ur-Angst geweckt, die Ur-Angst vor Krankheit, Siechtum und Tod. Aufgabe der Politik aber wäre, Ängste zu nehmen und nicht Panik zu schüren, wie es gegenwärtig der Fall sei. Bei den Leuten entstehe durch die ständige Überdramatisierung und den Alarmismus ein Erschöpfungszustand. „So verspielt man Vertrauen.“  Und: „Es ist schon fragwürdig, wie man mit unseren Kindern umgeht! Wir hatten schon weinende Eltern am Telefon, deren Kinder von Lehrern gerügt wurden, weil sie sich nicht an Corona-Regeln gehalten haben und gefragt wurden: Willst Du, dass Oma und Opa sterben? Das macht was mit unseren Kindern.“

Corona-Schutzmasken seien „nicht mehr als ein Symbol der Solidarität“, konkretisiert Pürner. Es gebe keinen evidenzbasierten Beleg zur Wirksamkeit. „Wir müssen mit Corona leben. Daran wird auch eine Impfung nichts ändern. So schnell wird es keine geben.“ Auch eine Impfung böte keinen 100-prozentigen Schutz. Stattdessen müssten wir Corona als allgemeines Lebensrisiko begreifen: „Das Virus ist da, es wird bleiben. Die Politik sollte sich mit Dramatik zurückhalten.“ (Weiterlesen nach unserer Empfehlung) 

COMPACT-Aktuell: Corona Lügen. Wann bekommen wir unser Leben zurück?Die zweite Lügenwelle leistet ganze Arbeit: Immer größere Teile der Welt verschwinden hinter dem eisernen Vorhang eines neuen Lockdowns. Immer mehr Länder werden für deutsche Reisende wieder zur No-go-Zone – wer sich dort hin traut, muss hinterher in Quarantäne. Das gilt stellenweise auch innerhalb Deutschlands, 30 Jahre nach dem Mauerfall!
COMPACT hält dagegen und resümiert den Stand der wissenschaftlichen Diskussion nach einem halben Jahr inszenierter Pandemie: Die Heinsberg-Studie, die Ischgl-Studie, die Schulstudien aus Sachsen und Baden-Württemberg, die Untersuchungen bei Tönnies in Gütersloh, die Beispiele Schweden, Schwarzafrika und selbst Belarus dementieren die Panikmache. Hier erhältlich – oder besser gleich ein Abo, um keine unserer wertvollen Informationen mehr zu verpassen!

Mit seinem Appell für einen gemäßigteren „Pandemie“-Kurs legt sich Pürner mit seinem obersten Dienstherrn an – und geht das Risiko ein, seine Beamten-Karriere aufs Spiel zu setzen. Doch selbstbewusst sagt der Arzt: „Ich bin fachlich gut ausgebildet und weiß, wovon ich rede. Nach ersten Berichten über mich kam eine Einladung ins Gesundheitsministerium für Ende Oktober. Egal, wie der Austausch verläuft, meine Meinung lasse ich mir nicht verbieten.“

Bleibt zu hoffen, dass er standhafter ist als der Chef der Bundesärztekammer, der seine Ansichten teilt – und dennoch vor dem Druck von insbesondere Karl Lauterbach gestern eingeknickt ist (COMPACT berichtete).

Über den Autor

Avatar

61 Kommentare

  1. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wer solchen System-Spacken noch sein Vertrauen schenkt … ist nicht mehr ganz dicht in der angedichteten Covid-Birne 😉

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Sicher kommt es langsam auf – ein Krieg vernichtet das angesparte Geldvermögen oder so eine "Pandemie". Die angeblichen Infektionszahlen stehen in keinem Verhältnis zur Wirklichkeit. Ein Blick auf die Todesanzeigen in Zeitungen verrät den großen Schwindel.
    Wenn Unsereins sich wünscht, die Altparteicken sollen verr…. dann ist es HateSpeech…
    Nun.. »Gutmenschen und Altparteigecken und GEZ-Schergen von Politik-Gnaden sind ganz normale Menschen, nur zusätzlich verblödet; dumm und gierig nach unserem Gut «

    Und dann wundert sich dieser Misthaufen, wenn wir unsere Meinung sagen. Bleibt zu hoffen, dass der Sensenmann bei Gutmenschen; Altparteigecken und GEZ-Schergen von Politik-Gnaden richtig durchgreift. Wir feiern dann "Erntedankfest"
    Diese Bonzokratie verschwindet erst, wenn wir eine Verfassung haben, die uns nach 60 Jahren Besatzung seit 2006 zusteht.

    • Avatar

      Was für Geldvermögen…..

      Mein Vater , mein Vater und hörest du nicht ….in leeren Kassen säuselt der Wind…..

      Telegramm von Egon Ohlsen an Volkstribun Erika…. Mutter grosse von Deutschland ….ich habe einen Millionen Plan ….wir knacken den letzten Franz Jäger Tresor……

      Und die Schuldenuhr Deutschland vermehrt sich in der Summe Coronomässig …… bis die Anzeige den Geist aufgibt….

    • Avatar

      Besatzung und fehlende Verfassung ……………. Die Besatzung wird nicht enden, und Verfassung des Volkes erlassen,bis der letzte CSU/CDU Indianerhäuptling und die Tipihäuptlingsfrauen den Planeten verlasssen haben , und DIMAP nicht mehr ermittelt ,die Mehrheit der Deutschen …1000 und ein Deutscher des drei Affen Vereins wollen keine Verfassung ,die sind mit dem Untertanen Grundgesetz Teppich zufrieden.

    • Avatar

      Solchenizyn: »Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.«

  3. Avatar

    Worum geht es…….

    Dazu muss man sich die letzten Jahre vor Augen führen. Auf der einen Seite erleben wir etablierte Politik und Medien welche in den letzten Jahren immer weiter an Zuspruch verloren haben. Dabei immer offenkundiger die Ergüsse von verfehlter Politik.

    Und dann kam der Virus.

    Schlussendlich hat man in diesem einen nutzbringenden Sündenbock gefunden. Man erklärte dem Bürger, dass diese und jene Einschränkungen unabdingbar notwendig sein würden. "Wir" müssten den Gürtel enger stellen. Nicht weil die Politik es fordere, nein, alleine weil der Virus es notwendig machen würde. Die Politik ist plötzlich nur noch ein unschuldiger Zuschauer der nur auf den Virus reagiert…. notgedrungen.
    Ob nun sinkende Renten, sinkende Wirtschaftdaten, sinkender Wohlstand. Für alles hat man nun den passenden Täter…. den Virus. In wie weit eigene falsche Politik zu negativen Ergebnissen geführt hat wird sich nicht mehr sagen lassen. Denn mit den "Corona-Maßnahmen" hat den "Vorschlaghammer" rausgeholt und schlägt solange auf das eigene "Auto" ein, bis man nicht mehr erkennen kann, welche Kratzer, Schrammen und Beulen eigentlich ursprünglich auf das Konto von verfehlter Politik gehen.

  4. Avatar
    Dr. Bhaktiyoga am

    Merkt Ihr es nicht ? Das Corona-Thema lockt kaum noch einige Hunde hinter dem Ofen hervor. Ist ausgekaut, der Zug ist abgefahren und die allgemeine Erhebung , die wegen Wichtigerem nicht stattgefunden hat, findet wegen der "Coronadiktatur" (haha) schon gar nicht statt. Von Anfang an albern, darauf zu hoffen.

    • Avatar
      Dr. Fu Maskchu am

      Er ist ignorant.
      Spucklappen sind wirkungslos, FFP3 Masken nicht, vor allem wenn Pandemie wäre. Zu hoch für ihn?

      Leider hast du nicht ganz Unrecht. Anscheinend hat dieses Volk sein Sklavenzeichen redlich verdient. Wer sich nicht wehrt wird für Mao Reis ernten. Muss jeder selber sehen wo er bleibt.

  5. Avatar

    Das ist doch eigentlich ein Punkt, wo die sog. "Freien Wähler" demonstrieren könnten, dass sie tatsächlich die basisnäheren Konservativen sind und jetzt zumindest in Aussicht stellen, die Koalition platzen zu lassen, sollte sich der didaktorische Führungsstil nicht ändern. – Interessant, aber nicht wirklich überraschend, ist es schon, dass auch deren Spitzenleute offensichtlich genauso an Geld, Pseudomacht und Prestige kleben wie andere Regierungsamtinhaber auch.

  6. Avatar
    schreib gefälligst russisch am

    könnt ihr den schwachkopf nicht abschalten. compact-leser permanent mit psychos belästigen ist keine lösung für’s netzdg.

  7. Avatar

    Die politisch entfachte tägliche Coronahysterie ist ein rein psychologischer Trick und kein Virus !
    Das nennt man psyologische Kriegsführung !

    • Avatar

      Das nennt man psyologische Kriegsführung !
      Gnampf..
      Das sollte so da stehen:
      Das nennt man psychologische Kriegsführung !

      ;-p

  8. Avatar

    Söder ist skrupellos und dumm! Der perfekte Kandidat um die irrsinnigen Pläne der Zionisten durch zu Boxen! Siehe spahn. Erpressen muss man die nicht,die haben da richtig Bock drauf ,auf den GREAT RESET! Anfang nächsten Jahres kann der XXX Schwab,mit seiner verrückten Frau Hilde, auf dem weltrtschaftsgipfel,alle nochmal auf Kurs bringen! Währenddessen kaufen die Dichter und Denker in dummland das Klopapier leer! Leute,trefft für euch und eure liebsten Vorkehrungen….der plan wird umgesetzt! Das ist Tatsache! Die Mehrheit will es anscheinend genauso haben und aus der Politik ist keine Unterstützung zu erwarten! Die Transformation der Gesellschaft, the great Reset, wird kommen!!!!!!

  9. Avatar

    Jetzt zeigt Söder sein wahres Gesicht, das eines populistischen und im weiß – blauen Dschungel groß gewordenen Kriechers, der sobald an der Macht, Widerspruch nicht mehr duldet. Schlimm genug, dass er in diesen Tagen meint, das Schicksal hätte ihn zu noch höherem berufen und er mit allen Mitteln daran arbeitet. Söder hat kein Gespür für Menschen und keine Ahnung von wirklicher Verantwortung. Wie Merkel fährt er nach Sicht und hält ihr Fähnchen hoch. Offensichtlich leider aber kein Hindernis, ins Kanzleramt einzuziehen. Das traurige an Bayern ist, dass eingefleischte CSU-Wähler und Politiker ihre Meinung wie ihren Glauben verteidigen. Auf Vernunft kann man hier nicht hoffen…

    • Avatar

      Aber eins muss man ihm lassen , in der bayrischen Seppl Garderobe sieht er wirklich wie ein ehrfürchtiger König aus , der in seiner Kindheit von Mama zuviel Grimmsche Gutkönigsmärchen zu hören bekam …….

      Die meisten Adelsgeschlechter eine unkontrollierte Innzucht….

  10. Avatar
    Der Corona Söder ist nur eine Luftblase am

    Der Märchenkönig Ludwig hinterließ seinen Untertanen wenigstens Schlösser, Kulturgüter und förderte Richard Wagner…Bayern profitiert heute noch davon.

      • Avatar
        Professor_zh am

        Dr. B..yogi: Können Sie eigentlich auch noch etwas anderes als Schlechtreden? Professor_zh erinnert sich nicht, jemals dergleichen von Ihnen gelesen zu haben. Demzufolge sind Sie wohl ein lehrbuchmäßiger Nihilist, also ein Musterbanause. Ein garstiger Kerl… Ein…

    • Avatar

      Zwei denkbar schlechte Beispiele für Vorbilder.
      Ich bin übrigens Münchner, bin aber von der CSU meilenweit entfernt.
      Ich bin nämlich ein „Gutmensch“. So werden solche, die mir nahe stehen, von vielen hier bezeichnet. Was für ein saublöder Begriff! Ja, ich versuche, ein guter Mensch zu sein. Und das ist allemal besser als einer, der als „Schlechtmensch“ herumläuft. Oder? Nein danke.

      COMPACT: Obwohl dieser blödsinnige Einwand schon seit Jahren abgespult wird, hier noch einmal Nachhilfe für Sie: „Gutmenschen“ sind gerade keine „guten Menschen“. Sie tun nichts Gutes, sondern inszenieren sich lediglich als Moral-Bonzen, oft genug auf Kosten anderer.

  11. Avatar

    Das Virus war schon immer da, wurde aber erst 1968 entdeckt, so mein Kenntnisstand.
    Entdecken können aber auch die qualifiziertesten Forscher nur das, was schon da ist.
    (Die können nichts erfinden, wie beispielshalber Maschinenbauingenieure.)
    Seitdem wird das Virus in Laboren erforscht und es wird mit ihm experimentiert.

    Wenn das Virus also schon immer da war und wir, unbekannterweise, damit gelebt haben, i
    wie z.B. mit Herpes, dann sei die Frage erlaubt warum erst jetzt oder ausgerechnet jetzt Panik
    gemacht wird. Alljährlich holt Gevatter Tod allein in Deutschland etwa 80.000 Menschen
    in sein Reich, also auch solche, die mit oder ohne Corona infiziert sind. Wo ist das Problem?

    Es gibt tausend Möglichkeiten zu sterben. Früher, als man noch nicht wusste, dass es Viren gibt,
    starb man einfach so, meist ohne wirklich zu wissen warum. Dank der fortschreitenden Erkenntnisse
    in der Medizin, stirbt man heute (also zumindest bis Anfang 2020) an Herz- und Nierenversagen, Schwindsucht oder einer normalen Lungenentzündung, ohne zu ahnen, dass es Covid 19 gewesen sein könnte, denn die Krankheit war als solche noch nicht definiert.
    Es war halt Lungenentzündung, schrieb der Leichenbeschauer. Deckel zu, Affe tot – keine Panik.
    Alles ist eine Frage des Blickwinkels oder der Definition. Aber: Cui bono?

    • Avatar

      2018 gab es 954.874 Sterbefälle.

      Die Rate liegt immer zwischen 11,0 und 11,5%, also immer knapp unter 1 Million.

      • Avatar

        @ ARCHANGELA

        Sie haben recht, habe nur eine Null vergessen (Tippfehler).
        Danke für die Korrektur.

    • Avatar
      Dr. Bhaktiyoga am

      Die Prämisse, daß das C-Virus immer da war, ist falsch, folglich auch alles, was auf dieser Prämisse aufbaut.

      • Avatar

        @ DR. BHAKTIYOGA

        Also wurde es künstlich erzeugt (Biowaffe?).
        Wie es auch sei, es ändert nichts an der Tatsche,
        dass man auch ohne Corona sterben kann.
        Zumindest ist diese Prämisse richtig. Oder?

        Übrigens kann man auch mit Maske sterben.

      • Avatar
        Kann er nicht lesen? am

        Hinter jedem Baum lauert der Aluhut? Freud?

        "C-Virus" steht da nicht! Nicht mal gemeint sein kann es, was sich dem normal intelligenten Genau-Leser erschließt.

        Viren statt "Das Virus" wäre natürlich etwas besser formuliert, allerdings sind kleine Schönheitsfehler immer noch keine Strohmannbastelermächtigung.

    • Avatar

      In diesen Tagen ist der Coronapatient ein besserer Patient, als die Damen der Schönheits OP, die auch grosszügig die Kassen füllen. Gnädigste,darf es noch 150 gr. weniger Bauchspeck sein ?

      Krankenhäuser nehmen gerne 50000 Euronen für ein Patientenbett ……. Deshalb wird auch nicht zuviel investiert ,denn wenn schon Corona eine Notsituation für die Politiker ist ,die nicht wissen was sie machen sollen , hat die grosse Stunde geschlagen für alle Institutionen der Medizin…die grosse Hand aufhalten und den Geldsack dazu…….

      Die Herbst und Frühjahrsgrippe – ein Kassenschlager ….

      Da die weisen Virologen ,die Quacksalber und die Schulmedizin nichts genaues weiss,ausser gefährliche Pandemiediktatur zu verkünden , muss schon was drann sein mit der Erkenntnis ,aus allem ist Geld rauszuschlagen….. nur die Doofen wissen nicht wie sie über die Runden kommen.Besonders wir Deutschen sind schon so konstruiert allen Scheiss zu glauben,auch ohne Beweis – das Merkel Navalny Syndrom …. ,nicht abgekürzt das NS Syndrom.

  12. Avatar

    "Es ist dreist, dass Sie sich so breitbeinig hinstellen und anderen Bundesländern Ratschläge geben.“

    Bei diesem Zitat fehlt der Inhalt und zusätzliche Sätze. Sie bezogen die "Frechheit" dieser Belehrung anderer Bundesländer dahingehend auf die vielen Toten in Bayern durch Corona.

      • Avatar
        Dr. Bhaktiyoga am

        Sonst wärst du schon in der Hölle, Vollstrecker. Aber der kleine Aufschub von einigen Jahrzehnten ist kein wirklicher Gewinn angesichts der Ewigkeit.

      • Avatar

        @ SEI FROH, DASS DUMMHEIT NICHT IMMER TÖTET

        ….deinen Kommentar hat sie dir noch ermöglicht 😉

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Sollte eure Stütze nicht ganz für Söders luftige Hightch-Virenschutzvisiere reichen, hier die Lösung:

        2 Stck. 10L Gurkeneimer (transparent)
        Polsterstroh
        Bastelschere
        Konfetti (für die Partnerlook-Edition)

  13. Avatar
    Dr.Bhaktiyoga am

    Der Herr Pürner hat wohl an einem Seminar der Q-eerdenker teilgenommen, denn was er von sich gibt, ist ,präzise wie ein Gipsabdruck , die Propaganda aus dieser Ecke. Natürlich ist der Mann von seinem Posten abzulösen, denn man darf ihm nicht zumuten, Maßnahme durchzuführen, die er für falsch hält. Da erfordert es schon die Fürsorgepflicht des Dienstherren, ihn mit einer anderen Aufgabe zu betrauen.

    • Avatar

      Ach, Herr "Bhaktiyoga" trollen Sie doch bitte woanders, oder haben sie sonst nichts wichtigeres zu tun als Unsinn zu schreiben? Und nennen Sie sich bitte nicht Dr. Sie verunglimpfen damit den Ärztestand. Oder sind Sie Dr. im Kloputzen? Ein Mediziner sind Sie jedenfalls nicht!

      • Avatar
        Dr. Bhaktiyoga am

        "Anja" würde ich allenfalls eine Schäferhündin nennen. Doktoren gibt es nicht nur in der Medizin und dort ist es heutzutage nur warmer Wind. Bitte ist abgelehnt.

      • Avatar
        Professor_zh am

        Anja: ,,Sc harlatan" wäre wohl ein passenderer Ausdruck für den Herrn, aber dafür gibt es keine amtliche Abkürzung und auch keine Befugnis, den Titel zu tragen…

  14. Avatar
    Dr.Bhaktiyoga am

    Ach, plötzlich ist die Grüne K.Schulze "Bayern", wo doch sonst die Grünen der verhasste Feind des Handelsblattes (äh,ich glaube, ich verwechsle da was) sind.

  15. Avatar
    Sachsendreier am

    Also, ich finde, ich kann auch einer Grünin nichts abgewinnen, wenn die ausnahmsweise eine Äußerung tut, die auf Zuspruch der COMPACT-Teams stößt. Ich fühle mich irgendwie an einen afrikanischen Spruch erinnert: "Nur weil das Krokodil deinen Feind frisst, ist es noch lange nicht dein Freund". Momentan sind schwierige Zeiten, egal, ob man an das Virus glaubt, oder eher an eine Weltverschwörung. Ich mag Söder auch nicht über den grünen Klee loben, besonders wegen seiner abschätzigen Haltung und genau so lautenden Äußerungen gegenüber der AfD. Aber die Grünen sind und bleiben eine gefährlichere Spezies, wozu ich aus gewissen Gründen jedoch keine Details nennen möchte.

    • Avatar
      Geliebter Feind am

      Hat tatsächlich ein Geschmäckle, dem Gegner den Koffer zu tragen, zumal der rein taktisch agiert.

    • Avatar
      Professor_zh am

      Da muß Professor_zh aber doch widersprechen: Es kommt nicht auf die Person an, die etwas sagt, sondern auf die Aussage selbst. Was Sie da äußerten, ist Methode der Gegenseite… Sowas gehört sich nicht!

  16. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Das Gefühl der allumfassenden Macht soll ein süßes sein… Das gibt man nicht freiwillig her.
    Das gilt für andere Herrschaften vielleicht noch mehr, als für Söder.
    Solchen "Potentaten" kommt man nur mit realer Macht bei – nicht mit noch so lautem Gekeife.
    Was bietet den dieser Theaterparlamentarismus an Möglichkeiten, solche Söders einzuhegen???
    Und nun?

  17. Avatar

    Der Kampf gegen irrationale Ängste ist mit Fakten nicht zu bekämpfen.

    Vermute, Friedrich Pürner ist keine Woche mehr im Amt. Dieses Machtspiel kann er nicht gewinnen.

    Happy Halloween!

    • Avatar
      Dr.Bhaktiyoga am

      Richtig , man scheitert an den neurotischen Fixierungen der Corona-Verschwörunsspinner immer wieder

      • Avatar
        Dr. Bhaktiyoga am

        @Siegmun Vollstrecker: Sie bieten ein so bequemes Ziel. Und sie arbeiten dem System in die Hände,weil sie jede politische Diskussion töten.

      • Avatar

        Thema verfehlt.
        Es ist genau nicht richtig, dass diejenigen, die Fakten auf den Tisch bringen, und dafür eine Erklärung suchen, irrationalen Ängsten folgen.

        Die Dummheit der politisch Agierenden ausschließend , denn das wäre nicht reparabel und damit auch nicht bekämpfbar, muss ein globaler Plan dahinterstecken, die Volkswirtschaften der Welt gegen die Wand zu fahren und die Menschen zu isolieren, indem irrationale Ängste und nach guter alter Kirchenmanier Schuldgefühle geschürt werden.

        Anstatt alte Menschen und Risikopatienten zu schützen, wird gesunden Menschen ein Schuldkomplex eingeredet, wenn sie zu anderen Menschen Kontakt haben. Dadurch wird sich diese Infektion unnötig lange, langsam, ausbreiten und ein viel größeres Risiko für Risikogruppen darstellen.

        Eine exponentielle Ausbreitung im April hätte eine Immunität im Juni zur Folge gehabt. So lange hätte man die Alten und Kranken schützen können. Stattdessen wurde im Sommer, als bei Gesunden genügend Abwehrkräfte vorhanden gewesen wären, abgeregelt und jetzt sollen weiterhin die Gesunden mit unzureichenden Stofflappen verantwortlich sein, für den Schutz zu sorgen.

  18. Avatar

    Im Video zur Rede von AfD-Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner im bayerischen Landtag hat sich ein respektloser Markus Söder von seiner besten Seite gezeigt.
    Das war unterste Schublade.
    Das war kindhaftes Machogehabe und eines
    Ministerpräsidenten unwürdig.
    Sein Verhalten, die eigene Demaskerade war eine klare Ansage an seine Landtagskollegen. Er hat ihnen gezeigt was er von ihnen hält.
    Pfui Teufel.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel