Aus für Masken-Muffel in NRW: Schulverweis und raus aus Bus und Bahn – und Bußgeld!

41

Massentraumatisierung von Schulkindern, die jetzt auch im Unterricht Maske tragen müssen, und nun brachiale Maßnahmen für diejenigen, die keinen Sinn darin sehen. Zwar herrscht die Maulkorbpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln bereits in allen Bundesländern, doch Nordrhein-Westfalen geht künftig massiv gegen die „Corona-Renegaten“ vor: Sofortiges Bußgeld in Höhe von 150 Euro – und raus aus Bus und Bahn und aus der Schule.

Noch gibt es Streit zwischen den Ländern über die Maske im Klassenraum: Es gibt Bundesländer wie etwa Niedersachsen, die sie für völlig übertrieben halten. Ein anderes aber droht Verweigerern mit Schulverweis: NRW. Dessen Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) stellte gegenüber dem WDR klar: „Wenn sich Schülerinnen und Schüler konstant nicht – weder im Unterricht noch auf den anderen Flächen – daran halten, kann das auch mit einem Verweis von der Schule beziehungsweise einem vorübergehenden einhergehen.“ Zwar sei ihr bewusst, dass ein Mund-Nasen-Schutz bei heißem Wetter eine besondere Beeinträchtigung darstelle, doch „das derzeitige Infektionsgeschehen in NRW“ mache sie „alternativlos“, um mal diesen Kanzlerbegriff ins Spiel zu bringen.

Demnach gelte die Maskenpflicht an allen weiterführenden und berufsbildenden Schulen – sowohl im Gebäude als auch im Unterricht im Klassenzimmer, obwohl sich auch der Verband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) dagegen ausspricht: „Ein längeres Maskentragen beeinträchtigt bei Schülern die Leistungsfähigkeit“, warnt dessen Präsident, Thomas Fischbach, gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

NRW gibt als einziges Bundesland solche strengen Regeln für den Unterricht vor. NRW ist auch bei der Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr unerbittlich und will die Regeln verschärfen. Das kündigte Landesverkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) in der Düsseldorfer Rheinischen Post an. Wer oben ohne erwischt wird, „muss an der nächsten Haltestelle raus und zahlen“. Er wolle die Regeln solcherart verschärfen, dass schon beim ersten Verstoß das Bußgeld fällig ist. Bislang wurde es nur dann erhoben, wenn Fahrgäste sich der Aufforderung verweigerten, die Maske aufzusetzen. Künftig werde es „keine lange Diskussion mehr mit Masken-Muffeln“ geben, drohte der Verkehrsminister.

Den Corona-Wahn in seinem Lauf halten nur noch Fakten auf  – Fakten gegen die Hysterie: In unserer Sonderausgabe COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ lassen wir Experten wie den Lungenarzt Dr. Wolfgang Wodarg, den Epidemiologen Prof. Sucharit Bhakdi oder die Virologin Prof. Dr. Karin Mölling zu Wort kommen, deren Argumente in der öffentlichen Debatte unter den Tisch fallen. Wir zeigen auf, wie die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung unsere Freiheit, unsere Bürgerrechte und unsere Wirtschaft gefährden. Neben einem faktenreichen Kapitel über Biowaffen finden Sie in dem Heft außerdem ein großes Interview mit dem Ökonomen Dr. Markus Krall und aufschlussreiche Beiträge über die Interessen der Pharmaindustrie und der WHO. Geballtes Wissen auf 84 Seiten. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild klicken.

Mit diesen allseits bejubelten Verfügungen dürfte Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident ebendieses Landes, mit Siebenmeilenstiefeln den Sprung ins Kanzleramt schaffen…
.

Über den Autor

Avatar

41 Kommentare

  1. Avatar

    Nochmals:

    Die Schutzmasken (also die professionellen) halten gem. Herstellerinformationen Partikel von der Größe von > 0,3 µm auf.
    Der Covid-19 Virus weist (bezogen auf unterschiedliche Informationsquelle) eine Zellgröße von 60 bis 160 nm, also 0,06 – 0,16 µm auf.

  2. Avatar

    Aus https://www.afa.zone/beitraege/ivett-kaminski/maskenpflicht-keine-mitfuehrpflicht-von-attesten-kein-einsichtsrecht-in-atteste/

    ‚Wird ein Geschäft für den „allgemeinen Publikumsverkehr“ eröffnet – wie es bei Supermärkten der Fall ist –, erteilt der Besitzer „generell und unter Verzicht auf eine Prüfung im Einzelfall eine Zutrittsbefugnis“ , vgl. LG Bonn, Az.: 10 O 457/99.

    Der Zutritt kann allenfalls nur aus einem sachlichen Grund verweigert werden. Das bedeutet, dass die Zutrittsverweigerung nicht willkürlich ausgesprochen werden darf. Da Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mundnasenbedeckung tragen können, von der Verpflichtung zum Tragen einer MNB ausdrücklich ausgenommen sind, liegt ein sachlicher Grund für deren Ausgrenzung ja gerade nicht vor. Diesen Personen kann der Zutritt nicht verweigert werden.‘

  3. Avatar
    Theodor Stahlberg am

    Die Verteidigung des totalitären Machtanspruchs des Systems verwandelt sich in lupenreinen Sadismus gegen die Kleinsten.

  4. Avatar

    hallo an alle

    wenn die kinder maske tragen müssen … dann bin ich dafür das die poltiker im bundestag und in jedem landesparlament sowie beamte und angestellte im öffentlichen dienst bzw im grossraumbüro ab sofort ohne wenn und aber jeden tag eine maske tragen müssen

    sonniige grüße ohen maske

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Nicht von Corona geht die Gefahr aus, sondern einzig und allein … von dieser geistesgestörten Regierung … nebst Konsorten 😉

    • Avatar
      Roswitha Ripke am

      Das ist nun mal die von der Mehrheit gewählte Wiederauferstehung der DDR Diktatur.

      • Avatar

        Die DDR ist nicht mal ansatzweise mit dem vergleichbar was heute in diesem Land passiert. Leib und Leben wurde vor Fremdeinflüssen jeglicher Art geschützt.
        Refugee Todesopfer sind momentan und zahlenmäßig mehr zu beklagen wie 40 Jahre Mauertote.

      • Avatar

        "DDR Diktatur" nein das ist im Grunde genommen politische Ökonomie.
        Wirtschaftliche umd politische Macht beim Adel war Feudalismus mit dem Bürgertum und dessen wirtschaftliche Macht forderte das Bürgertum auch politische Macht und wir waren im Kapitalismus.
        Nun ist der Realwirtschaft betreibende Kapitalist entmachtet durch den Geldadel der Spekulationswirtschaft und nun fordern Soros und seine Kumpane von der Finanzoligarchie auch absolute politische Macht.
        Moderner Feudalismus. MEUDALISMUS RE-Feudalismus!

  6. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Es gibt Knalltüten, die seit dem ersten "Maskentag" den Lappen so innig lieben, dass man denken könnte, sie seien schon mit Maske auf die Welt gekommen. – Es wird mir nicht in den Sinn kommen, mich in so einem Seuchenkäfig (Bus o.a.), mit umgeschnalltem Maulkorb durch die Gegend schaukeln zu lassen und dafür auch noch Geld zu bezahlen. Dann vielleicht noch von so einem Kontroll-Penner belästigt oder zusätzlich abkassiert zu werden. – Der Schöpfer hat auch die Menschen mit allem Nötigen zum Überleben ausgestattet. Ein Jeder möge mal darüber nachdenken, wie er ohne Maske überleben konnte. Und bereits vor diesem Virus schwebte so einiges in der Luft… Aber viele wollen ja auf diese Weise beherrscht werden. Für diejenigen können die Restriktionen und Büßergebühren nie hoch genug sein. Sesselfurzer in Amtsstuben haben schließlich auch hohe Ansprüche.

  7. Avatar
    Käptn Blaubär am

    Je weniger man die Befolgung eines Gesetzes überwachen kann, desto schwerer muß die Strafe für eine Übertretung sein,um noch eine abschreckende Wirkung zu erzielen. Da man die Masken-und-Abstandspflicht nicht flächendeckend überwachen kann, sind 150 E Bußgeld viel zu wenig.

    • Avatar
      Käpt'n Pappnase am

      Flächendeckende Überwachung ist mit Naturtalenten wie dir eigentlich gar kein Problem. Davon gab und gibt es speziell in Deutschland schon immer jede Menge.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      @ Heute blau, morgen blau:
      Ich will mich nicht weiter darüber auslassen, was in Deutschland schon alles vorgeschrieben oder verboten war. Darüber schütteln wir heute nur mit dem Kopf!

      Dein Zahnklempner wird sich zwischen zwei Patienten mit Sicherheit auch einige Momente des freien Durchatmens gönnen.

      Natürlich kann man das Auto nehmen. Aber damit Berlin oder Potsdam zu durchqueren oder sich über den Berliner Ring zu quälen, macht wahrlich keine Freude. Daher wählten wir neulich doch den RE 4 – trotz Fratzenschlüpper. Macht nicht ganz so viel Stress. Und kaunm ist man wieder an der frischen Luft, wird diese auch in vollen Zügen genossen. Keine Sekunde länger mit Maske als nötig!

  8. Avatar

    Auch die FDP kann man mit solchen Leuten nicht mehr wählen! So eine Bevormundung soll liberal sein??? Kinder und jugendliche kriegen allenfalls einen Leichten Verlauf bei Corona und Schüler mit einem BMI über 40 kann man freistellen und zur Gewichtsreduktion verpflichten – auch die Eltern einbeziehen!
    Der Spucklappen im Gesicht wird die Beteiligung am Unterricht und damit das Interesse daran aber erheblich einschränken und Kinder aus armen Elternhäusern benachteiligen, da die Geldstrafe da ein großes Loch in die Kasse reißt!
    Geldstrafe ist ohnehin unsozial und unsinnig, da sie der eine aus der "Portokasse" zahlt, den Anderen obdachlos macht, da er seine Miete nicht mehr zahlen kann. Ganz früher hatten Schulen einen "Karzer", in den kamen Schüler, die sich etwas zu schulden kommen ließen, Arrest abzusitzen hatten. Das war für alle gleich! Aber dann müßte man das einrichten, das kostet und unserem Staat geht es eher darum, Geld zu kassieren als welches zu investieren!
    Auch mit der Produktion der Spucklappen hat man ein neues Geschäft angestoßen, das man lange erhalten will, vor allem die Einwegteile, die überall in der Gegend rumliegen!

    • Avatar
      Käptn Blaubär am

      Jeder Mensch denkt auch mal was Richtiges, selbst notorische Falschdenkerinnen. Tätsächlich sind einkommensunabhänge Bußgelder eine Sauerei, wie die uferlose Ausweitung der Bußgeldtatbestände überhaupt. Aber dicke Schüler (oder dicke Menschen überhaupt) zum Abnehmen verpflichten, da sträuben sich meine Nackenhaare. Mit Sicherheit Verfassungswidrig,pfui!

      • Avatar
        Käpt'n Pappnase am

        Ach nu komm, beim verpflichtenden Sozialismus stellst du dich auch nicht so damenhaft an. Wenn es (diesmal) richtig gemacht wird, und davon bin ich überzeugt!!!!, nehmen sowieso alle ab.

      • Avatar

        Ich bin sehr dafür den Staatsdienern, sprich Faultier-Beamten, jegliche Strafzahlungen , egal wofür, zu erlassen.

        Die Typen sind, wie die Antifa, doch die Stützen des Systems.

        Hat das Murksel noch nicht erkannt?

      • Avatar

        @Pappnase

        Nee, im Sozialismus regelt sich das Problem mit dem Übergewicht von alleine. Da gibt es nicht mehr genug zum Beißen.

        Die Sowejtunion hatte die 1920 nur noch 13% der Wirtschaftsleistung von 1913 (Thorsten Schulte, Fremdbestimmt, Kapitel 4).

        Die unproduktiven Rentner wären die ersten, die entsorgt würden. Die Revolution frisst halt ihre Opas. 😉

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        @Pappkopf: Kann sein,das ist dann aber nicht Verwaltungszwang sondern natürliche Folge fehlenden Fressens. Ja,die feinen Unterschiede,wenige verstehen sie.

      • Avatar

        Irgendwie ist da aus USA eine Menge an Nahrungsmittel-Gift zu uns rüber gekommen … Nahrung als Waffe wo stand das doch noch mal?

  9. Avatar
    Käptn Blaubär am

    Oh ha,oh Je. "Massentraumatisierung", "brachiale" Maßnahmen wie 150 Euro Bußgeld. Ich versetze mich jetzt mal im Geiste zurück in meine Schulzeit und stelle mir vor,Ich müsste im Unterricht und auf dem Schulhof Maske tragen. Bei der Vorstellung , ich würde dadurch traumatisiert, muß ich lächeln. Andernseits, die heutige Generation von Degeneraten, Querdenkern und Zappelphillipen wird ja tatsächlich durch jeden Schiss "traumatisiert".

    • Avatar

      Schade, dass Sie keine Ahnung haben, wovon Sie sprechen, aber das zeichnet ja die Spezialisten in diesem Land inzwischen aus. Selbst Erwachsene haben nach 2 Stunden konstantem Masketragen die Nase voll, ganz davon abgesehen, dass die Masken gar nicht für so lange Tragezeiten gedacht sind. Wer eine Brille hat, teilt in den meisten Fällen das selbe Schicksal wie ich: Egal was man tut, die Brille beschlägt früher oder später, die einzige Abhilfe ist möglichst wenig und kurz Atmen. Wer Kindern so etwas zumutet, der ist völlig empathielos.

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        So so, mein Zahnarzt hört deshalb nach zwei Stunden auf zu arbeiten? Der trägt Maske seit HIV,nicht erst seit Corona. Wer Kindern Schule zumutet ist empathielos, also fast wir alle, seit fast 300 Jahren. Natürlich ist es idiotisch,die Schule wieder anzuleiern,obwohl die Seuche noch nicht vorüber ist.

    • Avatar
      Käpt'n Pappnase am

      Zirkelschluss! Der immer wieder gleiche Rhetorik-Strohmann.
      Wegen Grippe muss(te) auch niemand Zwangsmaske tragen. Nachweislich ist Corona nicht gefährlicher als Influenza. Vergleichende Fallzahlen siehe RKI. Die angeblich gefährlichste Seuche aller Zeiten schafft es gerade mal auf ein Drittel der Grippetoten 2018. Mortalität liegt weit unter der von Influenza.

      Im übertragenen Sinne verkündest du Langsamdenker, dass wir Frauen/Kinder-Flüchtlinge vorm ertrinken retten müssen, obwohl die Spatzen längst von allen Dächern pfeiffen, dass es sich überüberüberwiegend um männliche Migranten handelt.

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        Pappkopf weiß etwas, was 200 Regierungen und Parlamenten samt Fachberaterstäben bisher entgangen ist. Trotzem wird er von denen immer abgewiesen. Die hören einfach nicht auf ihn!. Das schmerzt!

    • Avatar

      Dummerchen, auch beim Angeln solltes du den Fratzenschlüpfer überziehen.

      Du täuschst damit die Fischlein und die springen dir von selbst ins Hosentäschlein.

      Machs einfach mal alter Querkopp.

    • Avatar

      @ Kapitän besoffener Bär

      Ich kenne kaum jemanden, der so traumatisiert ist wie Du.

      Du hast Angst vor einer Erkältung und vor allen Menschen, die frei atmen.

      Wie schön, dass du Dich dabei noch wohl fühlst und Deine damaligen Peiniger freisprichst.

      Pass aber auf, dass Du Deine Hände nicht zu tief ins Wasser tauchst. Es könnte Dich der Krebs anspringen.

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        Tscha, am meisten Angst habe ich allerdings vor der Hexe Archidiabola, bibber.

  10. Avatar
    Duis Libero am

    Ergänzung aus NRW:

    Im Regionalexpress von Hamm nach Aachen wurde heute um ca. 11 Uhr eine Rollstuhlfahrerin, Mitte 80, darauf hingewiesen, dass diese Plastik-Gesichts-Schutz-Schirme (kennt Ihr: sehen doof aus, aber ermöglichen weitgehend freies Atmen) nunmehr in den Zügen der Deutschen Bahn nicht mehr als Maskenersatz akzeptiert werden. Gnädig erlaubte die Zugführerin, der das ganze selbst sichtlich zuwider war (immerhin), der alten Dame heute nochmal bis Düren durchzufahren. Aber ab morgen daran denken!

    Augenzeuge: Duis Libero

    • Avatar
      Käptn Blaubär am

      Tscha, warum fährt der Augenzeuge Bahn statt Auto? Allerdings erfüllen die Schirme m.E. genau den gleichen und einzigen Zweck, den Masken haben,nämlich das Husten und Nießer nicht 2 Meter weit fliegen. Deshalb ist mir schleierhaft,warum man sich gegen Schirme entschieden hat.

      • Avatar
        Dr. Pappnase am

        Es gibt tatsächlich Vollpfosten, die einem ungeniert volle Kanne ins Gesicht niesen. Es gibt auch Lamas unter uns, gilt als "Körperverletzung". Das ist aber nicht die Regel, sondern die asoziale Ausnahme (ich kenne deinen Umgang nicht). Warum müssen wir für andere in "Sippenhaft"? Sollen sie doch die Rotzer sanktionieren (wenn du dich selber nicht traust jene Bazillenschleudern körperlich zu ermahnen).

        Im übrigen sind 2m Schutzzone Schildbürger-Unsinn, da jeder die Atemluft des anderen sowieso kreuzt, oder fallen Viren sofort auf den Boden?

  11. Avatar
    Querdenker der echte am

    Nachricht des Schreckens.
    Nachdem die neuen Maulkorbverordnung in NRW, sowie die von der Coronakaiserin angedachten neuen Verordnungen zur Abschaffung des Grundgesetzes sich bis in das Jenseits herumgesprochen haben soll nun folgendes beschlossen werden: Auf Anraten des Geistes der SEX- Beraterin Beate Use sollen auch Ehepaare im Bett, nicht nur zum Schlafen, sondern auch bei eventuellem Sex den Maulkorb tragen! Außerdem herrscht ab sofort Kondompflicht! Denn sonst könnte das erschröckliche Virus auch übertragen werden. Zur Realisierung soll auch der Bund beitragen. Daher soll die Gummiindustrie eine Milliarden schwere Bezuschussung erhalten.
    Weil: Nach dem Virus wird es nie mehr so werden wie vorher!!!
    Satire aus! Oder doch keine??

    • Avatar

      Werden demnächst wieder blaue und rote Tüchlein ausgegeben? Diesmal kann man sie doch etwas höher tragen, oder?

      • Avatar

        Kondome über den Kopf und gut.
        Ein großes Goldfisch’Glas 50 cm täte es auch. Unten mit Halskrause aus Silikon oder Gummi Luftdicht und Coronadicht.
        In der großen Pause kann dann aller zwei Stunden frische Luft geschnappt werden auf dem Schulhof aber mit Abstand.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel