26.9.: Das wird die HORROR-WAHL! Deutschland schafft sich ab!

41

Pünktlich hat COMPACT seine neueste Ausgabe genau diesem Thema gewidmet: Die Horror-Wahl. Deutschland schafft sich ab! Die Oktoberausgabe von COMPACT ist ab Samstag, 18.9., am Kiosk – aber jetzt schon ab Verlag erhältlich. 

Der 26. September wird als Horrortag in die deutsche Geschichte eingehen. Alle etablierten Parteien sind sich in den Grundzügen einig, wie sie das Land an die Wand fahren wollen – da ist es vollkommen egal, in welcher Farbenkombination künftig regiert wird. Einig sind sich Rot, Schwarz, Gelb und Grün in der Politik des Great Reset: Volksaustausch durch Masseneinwanderung, Verbot fossiler Brennstoffe, ökologisch kostümierte Abschaffung der traditionellen Industrien, internationale Klima-Kommandowirtschaft, Förderung der Frankenstein-Technologien (Genmanipulation, Verschmelzung von Mensch und Computer, Big Pharma, Transhumanismus).

Unterdrückungssystems neuen Typs

In der Corona-Krise folgten alle den Weisungen der Roten Mandarine in Peking und des Weltwirtschaftsforums in Davos. Die Umrisse einer planetaren Diktatur zeichnen sich ab, die die schlechtesten Seiten des Kapitalismus (schrankenlose Profitmaximierung) und des Sozialismus (Abschaffung des Marktes und der individuellen Freiheit) zu einem Unterdrückungssystem neuen Typs kombiniert.

In diesem System werden keine Politiker mit eigenen Idealen und Visionen mehr gebraucht, sondern nur noch Charaktermasken. Entsprechend sieht das Angebot bei dieser Bundestagswahl aus: Olaf Scholz gilt zu Unrecht als hanseatisch-unterkühlt – die Steifheit des „Scholzomaten“ (so einer seiner leider vergessenen Spitznamen) kommt vielmehr aus seiner Zurichtung zur Sprechpuppe des Finanzkapitals.

Wahl zwischen Pest und Cholera

Armin Laschet sei ein etwas zu jovialer Rheinländer, wird bisweilen kritisiert – dabei ist er in seiner feuchten Tuntenhaftigkeit der politische Strichjunge für meistbietende Lobbyisten. Auch Annalena Baerbocks Fehltritte erweisen sich bei näherer Betrachtung als Vorzüge, jedenfalls für ihre Auftraggeber: Wer so dumm ist, dass er Bücher nicht selbst schreiben kann und seinen Lebenslauf frisieren muss, ist bestimmt auch für künftige Einflüsterungen offen.

Die Oktoberausgabe von COMPACT bietet eine volle Breitseite gegen die etablierten Politikmarionetten und präsentiert Auswege aus dem verkommenen Parlamentarismus. Aus dem Inhalt:

Die gefälschte Wahl: Das Beispiel Landtagswahl in Sachsen Anhalt – Editorial von Jürgen Elsässer über die große Manipulation bei der Auszählung.

Die Horror-Wahl: Deutschland schafft sich ab. Über die Herausbildung einer totalitären Einheitspartei – und welche Volksgruppen als erste bluten werden
Der Scholzomat: Roter Strolch mit Raute – Porträt eines eingebildeten Kanzlers.
Von wegen alternativlos: Die Demokratie neu denken! Alternative Modelle zum abgehalfterten Parlamentarismus.
Schrumpfform der Demokratie: Von der Fäulnis der Parteienherrschaft – Essay von Deutschlands wichtigstem Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider.
Die plebiszitäre Alternative: Warum das Schweizer Modell besser ist – und wie die Eidgenossen jetzt direktdemokratisch den Aufstand gegen das Corona-Regime planen.
Die libertäre Alternative: Freiheit ohne Staat – Interview mit dem libertären Philosophen Hans-Hermann Hoppe.
Block die Baerbock! Nach „Mensch Merkel Dich nicht!“ (2017) ein neues COMPACT-Brettspiel für die ganze Familie. Jetzt würfeln wir die Gangster in den Knast.

Wahlempfehlung. Unser Kolumnist Oliver Janich mit einer für viele überraschenden Wahlempfehlung.

Die Horror-Wahl. Deutschland schafft sich ab! Die Oktoberausgabe von COMPACT ist ab Samstag, 18.9,. am Kiosk – aber jetzt schon ab Verlag erhältlich. 

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

41 Kommentare

  1. Anhören und einfach wirken lassen, diese Frau Weidel hat recht und recht und recht …..

    https://politikstube.com/klasse-rede-aufruhr-im-bundestag-als-alice-weidel-mit-merkels-regierungspolitik-abrechnet/

  2. Die Masse der Deutschen ist noch nie Experimentierfreudig gewesen und im Zweifelsfall immer hinter denen hergelaufen, bei denen es schon die Altvorderen taten!
    Richtig wäre es, wenn sich der Wähler am Tag der Wahl nur für Gruppen entscheidet, die bisher noch nie in einem Parlament saßen! Aber es haben wahrscheinlich zu viele bereits gewählt, da man bei Einigen die Befürchtung erweckt hat, daß am Wahltag die Wahllokale per Lockdown geschlossen sein könnten!
    Dann kommt dazu, daß je älter eine Bevölkerung ist, sie will, daß sich für sie möglichst nichts (mehr) ändert und die Einschnitte seit März 2020 waren schon mehr als erträglich.
    Also traut man sich auch nicht für einen totalen Umbruch zu stimmen. Lauter Unbekannte, die keine Netzwerke, keine Filzokratieen, keine großen Sponsoren, etc, haben! Das wäre fast wie nach dem Krieg – das traut sich einfach kaum einer, schon garnicht, wenn er irgendwie in dem System mit drin steckt!
    Dazu müßte die Jugend eine Revolution machen! In Nigeria – mit einem Bevölkerungsdurchschnitt von 15,5J. ginge das noch, nicht aber bei uns mit 64J.!

  3. Zusammen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Umfeld von Fridays for Future geht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gegen aus ihrer Sicht unzureichende Klimaschutzmaßnahmen in fünf Bundesländern vor.

    Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) koordiniert fünf Verfassungsbeschwerden von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Klimapolitik gegen Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, das Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

    Die Beschwerden seien am Montag beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht worden, sagte Rechtsanwalt Remo Klinger auf einer Pressekonferenz in Berlin. Keines der fünf Bundesländer habe ein Klimaschutzgesetz, obwohl das Verfassungsgericht im Frühjahr dargelegt habe, dass Klimaschutz gesetzlich geregelt werden müsse.

    Solch hahnebüchener Unsinn gehört nicht in eine Verfassung.
    Und im Besatzerstatut GG seht sowas nicht drin.
    Merkels Machenschaften müssen insgesamt revidiert werden – das Verbandsklagerecht zuerst.
    Die Vermögenwerte dieser schrägen Vereine müssen eingezogen werden.
    Denn wir brauchen eine nach Art.146GG

  4. Wie von Compact richtig beschrieben, wir haben die Wahl zwischen zwei Hohlbirnen und einem faulen Apfel!

    Wer gestern Abend die Lanz-Sendung gesehen hat, dachte zuerst, da diskutieren Kienzle und Hauser. Nein das waren die zwei Parteifunktionäre aus der „Heutezeit“, der Katholik und der Sozi. Wir duzen uns, aber wir lieben uns nicht unbedingt. Der eine steht für Geldwertstabilität und Beschränkung der Ausgabenpolitik, während der andere die soziale Umverteilung anpreist. Das war mal wieder alter Wein in neuen Schläuchen.

    Und dann die unfreiwilligen Gags über Laschie. Da empört sich der Moderator tatsächlich, dass dem Laschie journalistisches Unrecht widerfährt, wenn die Blödheit vom CDU-Spitzenkandidaten zu hoch gehangen wird. Gezeigt wird dann aber noch der Gag, dass Laschie ins Brötchen-Geschäft latscht, als einziger ohne Maske und von den anderen noch angewiesen werden muss.

    Wenn es nicht so traurig wäre, müßte man noch annehmen, dass er bei einem USA-Besuch mit Sloopy Joe eine Ansprache an das indigene Volk mit den Worten richten würde „liebe Damen und Herren, liebe Indianer“. Nur weil er den unfreiwilligen Lübke-Gag nicht verstanden hat.

  5. Querdenker der echte am

    Ja, ich kann es kaum noch erwarten das die Prophezeiung von Franz Josef Strauß endlich wahr wird:
    "Steigen wir ein in das buntgeschmückte Narrenschiff UTOPIA in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden,,,,,,,"
    Was in Thüringen mit "Wir schaffen das, geschafft wurde wird wohl im Bund seinen Triumph feiern!!!
    Am 26. September wird das wohl oder übel in Erfüllung gehen!

  6. Um dem Volk einen Anreiz zu geben, müsste ein Richter Merkel das Handy wegnehmen!
    Ansonsten ist die Wahl heute schon gelaufen, nur die Ergebnisse werden erst am 26.9. um 18.05 Uhr präsentiert! Damit die Fälschungen nicht so auffallen!

  7. "Schrumpfform der Demokratie: Von der Fäulnis der Parteienherrschaft – Essay von Deutschlands wichtigstem Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider."

    Allein deswegen klare Kaufempfehlung für dieses COMPACT-Heft von Duis Libero. Denn Schachtschneider ist der "wichtigste" i.S. von der klügste, gebildetste … einfach der beste Staatsrechtler unter der Sonne überhaupt.

    • Habeeuchdurchschaut am

      Wer der Beste ist ,das können nur andere Staatsrechtler entscheiden, zu denen Duis Libero wohl nicht gehört (Ich wette 20:1 ).

  8. "Wahlempfehlung. Unser Kolumnist Oliver Janich mit einer für viele überraschenden Wahlempfehlung."

    Von einem Libertären kann schlechterdings eine kluge Wahlempfehlung im Rahmen einer dem Recht und der Freiheit verpflichteten Republik kommen. – DUIS LIBERO empfiehlt übrigens Zweitstimme für die AfD, überrascht nicht, ist aber klug.

  9. "Die libertäre Alternative: Freiheit ohne Staat – Interview mit dem libertären Philosophen Hermann Hoppe."

    In dem Interview kann nur Unsinn kommen. Ohne Staat gibt’s nur eines: Faustrecht,

  10. Marques del Puerto am

    ( Die gefälschte Wahl: Das Beispiel Landtagswahl in Sachsen Anhalt – Editorial von Jürgen Elsässer über die große Manipulation bei der Auszählung.)

    Ich finde es sehr gut das dieses Thema endlich auf den Tisch kommt.
    Die Wahlbeteiligung zur Landtagswahl 2021 mit angegebenen 60,3 % ist für Sachsen-Anhalt ein normaler guter Durschnitt. Könnte man glatt so verkaufen wenn es denn so gewesen wäre.
    Auch hier hat man schon drauf hingewiesen, dass die Briefwahl optimal sei. Angeblich entschieden sich 313991 der Wahlberechtigten auch für diesen Vorgang.
    Befragt man diese Briefwähler allerdings welch Gefühl sie dabei hatten , sagt jeder dritte, er geht davon aus das seine Stimme nicht gezählt wird wenn sie nicht zur richtigen Partei passt. Einige Ältere redeten sogar vom alten DDR-System oder einfach von früher.
    Die Briefwahl war vermutlich wesentlich höher , aber wenn Zettelchen für die AfD einfach verschwinden, kann man nur das auszählen was im Sacke ist.
    Oder anders ausgedrückt, man kann nur erben wenn was da ist zum vererben.

    Dabei lieferte der alte und neue Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff zu dem Verdacht selber das Sprengpulver aber ohne das es im Landtag genutzt wurde, nicht mal von der AfD.
    Noch 2 Tage vor der Landtagswahl standen CDU und AfD verdächtig nah zusammen auf dem Siegertreppchen .

    • Marques del Puerto am

      Die Umfragewerte die meist so zuverlässig sind wie die Wettervorhersage, man sprach sogar von einem Kopf am Kopf rennen.
      Haseloff selber knabberte seit Jahren das erste mal wieder an den Fingernägeln.
      Und siehe da, am Wahlabend ist wieder alles schön.
      Die CDU geht 34,1 % durchs Ziel und die AfD von geschätzten 28 bis 29 % mit 21,8 %.
      Haseloff selber wundert sich am Abend noch über die Werte, zumal sich die CDU von 2016 an grundlegend verbessen konnte .
      Schnell nach Anweisung schwenkt er um und wertet seine gute Arbeit für den ausschlaggebenden Stimmenzuwachs.
      Natürlich , wer sollte da noch an was anderes glauben.
      Ein Sieg für die AfD wäre wohl in Berlin eingeschlagen wie 1000kg TNT. Dunkeldeutschland hat gewählt und das auch noch falsch.
      Muddis Lampenladen hätte gewackelt und Stromausfall für 2 Wochen hätte die Folge.
      Das darf natürlich nicht sein, zumal die Staatsratsvorsitzende wieder ein Zeichen setzen müsste wie Demokratie funktioniert und hätte die Wahl für ungültig erklärt.
      Aber vermutlich wäre den Frühaufstehern dann aufgefallen, dass irgendwas bei der Volksmuddi nicht passt.

      • Marques del Puerto am

        In Thüringen ist das ja kaum aufgefallen, ausser Herrn Höcke oder Leutchen von der IB.
        Björn Höcke führte die feinen Demokraten vor, wie ein alter hinkender Tanzbär aus Sofia.
        Und was passierte, nichts eben !
        Um den ganzen Ärger aus dem Weg zu gehen, manipuliert man die Wahl ein wenig und am Ende passt alles.
        Da wird peinlich genau alles beachtet , Risse im Zettel, unsauber, angeblich nicht lesbar , übermalt usw usw.
        Der Einfallsreichtum kennt dabei keine Grenzen.
        Fast kommt alles mir vor wie ein Dejaview, zu 1988/89, überall reden die Menschen nur noch von Veränderungen und von Politik.
        Seit 5 Jahren ist es auch wieder so. Die Veränderungen und die Politik. Ich höre gerne zu und frage nach. Und dabei bin ich in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen unterwegs.
        Seit etwas über 2 Jahren starte ich meine Hauseigenen Umfragen, jeder dritte wählt oder wählte schon die AfD in der Hoffnung es ändert sich was und auch wenn es nur aus Protest ist.
        Keiner der Befragten versteht die Wahlergebnisse , fasst alle wissen, da passt was nicht.
        Aber selbst die AfD findet für die Ungewöhnlichkeiten keine Worte. Nur die Basis sprach von Anfang an von Wahlfälschung.
        Nun wir werden am 26.09. die größte Wahlfälschung erleben in der Geschichte der bunten BRD.
        Die SED mit ihren vielen Genossen aus CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke werden gewinnen.
        Und wieder fragt sich niemand , wie kann das sein !?

        Mit besten Grüssen

  11. Sorgen von Reaktionären. Wie soll Deutschland sich abschaffen, wenn es längst abgeschafft ist ? Die Horrortage Deutschlands waren im November 1918 und im Frühjahr 1945 . Was man danach noch hätte Deutschland nennen können, zerfiel mit jeder neuen Generation immer mehr zur Kloake. Ein "Great Reset" , bei dem kein Stein auf dem anderen bleibt, wäre tatsächlich notwendig. Nur wird der niemals von denen kommen, welche die Macht schon haben , die können ihn nicht gebrauchen.

  12. Wer Sätze raus haut wie " In der Coronakrise folgen alle den Anweisungen der roten Mandarine in Peking", den kann man nicht mehr ernst nehmen, seine Anhänger noch weniger.

    • Natürlich ist China kein Pflaster für Leute, die von libertären und plebiszitären Alternativen , von "Freiheit ohne Staat" träumen, solche gehören in die verkackten USA. Jede Revolution führt zunächst zu Anarchie, zu Freiheit der Massen. Nur, sowas als Dauerzustand anzustreben, heilen durch "mehr von dem Gift", ist schlicht Humbug. Eine ganz eindeutig linke Agenda.

  13. Machen wir uns nichts vor irreversible Schäden sind in den Köpfen der Kinder hinterlassen .

    Der ÖR Dummfunk muss weg.

    Schluss mit dem fetten Gehalt dieser Schmierfinken.

  14. Mueller-Luedenscheid am

    Die Wahl ist bereits manipuliert, was meinen sie, wie viele Wahlzettel in den Alten-und Pflegeheimen bereits zu Gunsten der CDU und SPD gefaltet worden sind.

    • Demokratie Ist Die Diktatur für die Dummen am

      Wenn Wahlen wirklich was in der Blödl Republik Dummland verändern würden, wären diese schon längst von den hiesigen Machthabern verboten. Und wenn doch das Wahlergebnis einmal nicht passt, dann wird dieses von Merkel einfach rückgängig gemacht und ihre Paladine halten dann die Schnauze und gehen im angeblichen Rechtsstaat wieder Duckmäusern ….

      • Habeeuchdurchschaut am

        Dummes Geschwätz a la Tucholky wird durch ständige Wiederholung auch nicht klüger. Wenn die Wahlen nicht verändern, liegt es daran, daß das Wahlvolk keine Veränderung wünscht. Sind halt in großer Mehrheit staatsferne Egoisten.

    • wie ich gerade gesehen habe, ist Herr Elsässer anscheinend dieser unterdrückten Partei auch zugetan…..das freut mich….sehr……

  15. Ich fürchte der wahre Horror kommt erst nach der Wahl, wenn die durchgeknallten Klima- und Weltenretter das Ruder übernehmen und den in Seenot geratenen Dampfer Deutschland ohne Kompass und Radar manöverierunfähig in Richtung Untergang steuern. Dann gilt: Der hanseatische Schönwetter-Kapitän geht mit unsinkbarer Weste zuerst von Bord. Für alle anderen gilt: SOS- Rette sich wer kann.

  16. alles für die New World Order….gemäss dem Motto " Teile und Herrsche" werden in Deutschland Gruppen geschaffen die dann für eine vermeintlich gute Sache eintreten….das Klima bzw. deren Rettung….Black Lives Matter…..die Antifa….das Insektensterben…das Waldsterben….die Migranten….alles und jeder hat seinen persönlichen Feind….
    Was mich ja mal interessieren würde vom Chefredakteur, nachdem ich gerade dies hier gelesen habe "
    Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege"…….das die Wahl ein Horro-Szenario werden wird….man kann zwischen Müll-Schrott oder Pampe wählen, sehe ich ähnlich…aber hat denn Deutschland keine Alternative ? Wie ist es denn z.B. mit der Partei, die totgeschwiegen wird ? Wo man so tut als wenn es sie garnicht mehr gäbe ? Oder die ansonsten gerne den rechtsradikalen zugeordnet wird ? Wie also verhält es sich mit der AFD ? Sind das nicht die, die den Massnahmen eher nicht zugestimmt haben ? die auf den Great Reset aufmerksam gemacht haben ? die diesen dystopischen Weg nicht mitgehen wollen ? Die den Fake-Impfungen nicht zustimmen ? Wie sieht es mit denen aus, wie denkst du darüber lieber Chefredakteur ?

  17. heidi heidegger am

    Bockbärs größte Schuld: Völkerrechtlerei bekommt nun keine Stipendien mehr und viele gelernte V. schulen nun um (aus FremdScham) mit Ende fuffzich noch und wollen mit der befleckten Materie nix mehr zu tun haben anzunehm‘, achach..

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      und Scholz, häh? schlumpft sich so durch bis zum Oberschlumpf..Vizekanzla muss dann aber werden ditt KopfnußKalli (Diplomat), mja. Schon aus NRW-Proporz (Köln-Porz (Stadtbezirk), hihi) Gründen.

      • Meinste denn, dass Dich der Rest der Republik versteht, wenn Du
        „NRW-Proporz (Köln-Porz (Stadtbezirk)“ schreibst?

        Das sind doch janz olle Kamelle vun Kölle:
        „Der Vorsitzende der CDU in NRW, Armin Laschet, verweigert jede öffentliche Stellungnahme. Er will einfach nichts sagen zu seinem Parteifreund Henk van Benthem, der sich im Kölner Stadtteil Porz mit der entscheidenden Stimme der rechtspopulistische Organisation "Pro Köln" zum Bezirksbürgermeister wählen ließ.“
        (Aus RP-Online 2014)

        Oder meinste wat anderet?

        Aber das ist doch bekannt, wenn es peinlich für ihn werden könnte, duckt Laschie sich weg. Warte mal bis er Kanzler wird, dann läuft alles im „Closed-Office“! CDU-Präsidium wahrscheinlich!

      • Hochgeachteter Herr Elsässer! Diese Polit-Darsteller wie Baerschreck, Luschenlaschet und Schrottschulz usw. als Marionetten zu bezeichnen, entlastet diese Volksfeinde nur. Hinfort damit! – Wie das? Also, ich wählte bereits die Bewegungsparzei DIE BASIS.

    • jeder hasst die Antifa am

      Die und Völkerrecht wo es doch bei den Grünen keine Völker mehr gibt,also hat sie umsonst studiert,die eignet sich nicht mal zu Völkerballspiel.achachach

      • heidi heidegger am

        und Lindner ist ein ein- und halbgebildeter Idiot: „Ich habe Astrid Lindgren auch geliebt, aber ich kann mich nicht erinnern, wovon die gelebt haben in Bullerbü.“

        weiss doch jeder: ²Coupons haben die geschnitten in Heimarbeit (wie Arthur Schopenhauer wg. sei’m reichen Papa) und dann zur Dresdner Bank geschlurft und bissi Bargeld abgesaugt damit. ²AktienGedöns halt..

  18. Zurzeit geriert sich die GroKo als SED-Substitut. Eine Blockpartei ist schlimmer als die andere. Das Ziel ist aber bald erreicht: Der Sozialismus!
    In Berlin läuft ja schon ein "Volksentscheid" zur Enteignung. So beginnt es.
    Für das enteignete Eigentum will aber keiner so richtig etwas tun – und Verantwortung übernehmen? Pah! Der Wohlstand soll ja vom Himmel fallen und Unternehmer sind "Ausbeuter"… Glaubt wirklich jemand, dass sich in Berlin durch Enteignung der Wohnraum vermehrt? Oder wird da nicht eher der Weg in die Mangelwirtschaft eingeschlagen?
    War alles schon mal da…

  19. Merkels Ziel könnte aufgehen?!
    Davor hat Kohl schon gewarnt:
    Erst macht diese feine Dame (IM Erika) die CDU platt und dann unser Deutschland.
    90% ihres diabolischen Vorhabens sind schon erreicht….
    Und diese Zwangsfinanzierten GEZ Verblödungsmedien machen da voll mit!!!!

    • Kohl hat nicht gewarnt, im Gegenteil.Der hat die CDU selbst platt gemacht indem er diese Dame unterstützt hat.Erst später als er schon lange weg war hat er noch ein paar dumme Sprüche losgelassen.Wahrscheinlich um sich kurz vorm Ende noch reinzuwaschen.

    • Michael bezweifelt, daß die Auszählung von Wahlstimmen rechtmäßig ist ? Was soll man denn sonst damit machen ? Durchs Klo spülen ? Wände tapezieren?

      • Marques del Puerto am

        @VERITAS,

        na Schei***hauspapier soll ab 30.09. wieder knapp werden. ;-)
        Aber für Ungeimpfte wird bald sowieso alles sehr knapp werden.

        Mit besten Grüssen

      • @ VERITAS

        Man könnte ja versuchen, korrekt auszuzählen.
        Wäre auch nach dem Gesetz, glaube ich …

      • Habeeuchdurchschaut am

        Wahlverlierer zweifeln immer an der korrekten Auszählung. Ein fauler Trost. Die Wahlergebnisse in der BRiD geben m. E. sehr wohl den beklagenswerten geistig-seelischen Zustand der Masse wieder. Man komme da nicht mit Ausreden "ja, die Medien sind schuld". Ein Medium, welches sich nach eigener Einschätzung im "Widerstand" betätigt, trägt nicht im Geringsten zu einer Bewußseinsänderung bei sondern torediert diese geradezu durch Verbreitung alberner Verschwörungsmärchen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel