Zitat des Tages: Würzburg-Attentäter ist „möglicherweise schuldunfähig“

38

„Nach der Messerattacke in Würzburg wird der beschuldigte Somalier in eine Psychiatrie verlegt. (…) Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Generalstaatsanwaltschaft München davon aus, dass A. bei der Tat ‚möglicherweise schuldunfähig‛ war.“ (Die Welt)

„Nicht wenige haben die psychische Verfassung des Attentäters zum Anlass genommen, um von einem ‚Amoklauf‛ statt von einem Terroranschlag zu sprechen. Selbst nach den Morden gab es noch Stimmen, die in Jibril Ali einen bemitleidenswerten Flüchtling sehen wollen, dem hätte geholfen werden müssen.“ (COMPACT 8/2021)

Über den Autor

38 Kommentare

  1. Observerin am

    Es war zu eerwarten, dass der ausländische Täter (Mörder) unschuldig ist wie immer bei Migranten.
    Bald wird sich herausstellen, dass die Opfer die wahren Schuldigen sind.

    Man kann sich nur noch an die Stirne fassen und auswandern in ein anderes, sicheres Land, was viele Deutsche bereits tun.

  2. thomas friedenseiche am

    nun ja,
    wenn all diese deutschenmordenden irren die ja nur einzelfälle sind bei einer ungefähren zahl über eine millionen
    UNZURECHNUNGSFÄHIG sind
    und später weiter morden können wenn sie nach ein paar monaten oder jahren entlassen werden, natürlich als geheilt

    wie wäre es dann umgekehrt wenn alle deutschen die sich nicht mehr abschlachten lassen wollen
    sich ebenfalls auf unzurechnungsfähigkeit berufen und mal nicht noch die rechte wange hinhalten
    sondern des gegners rechte wange so ganz locker zur arschbacke machen?

    ja, so stell ich mir die zukunft vor

    jedem attentäter sofort zeigen wie die luzi läuft ;-)

    bin mir sicher dass man solche leute damit doch noch resozialisieren kann
    und für den versuch gerne bereit mich zu engagieren

  3. Wolfgang Eggert am

    alles eine einzige große irrenanstalt. so richtig raus kommt man ja leider nicht, aus diesem betrieb. ich frag mich, wie man am elegantesten dagegen anstinken kann… revolution? separation, also die eigene zelle von innen zusperren und zum geistig gesunden raum erklären? eine hupe in der tasche haben, und immer dann, wenn jemand gendert das ding in gang setzen? zumindest letzteres hätte seinen rundum humorigen effekt, mit blick auf den erschreckten gutmenschen.

    • heidi heidegger am

      ne scharfe SchiedsrichterFfeife kommt auch gut, weil ditt doofe Wiesbaden stellt doch nicht um auf E-OmniBusse (nicht lieferbar und zu teuer) und ne Strassenbahn wie in Mainz wollen die nicht und also Oppar heidi ffeift wie Hund, wanns ein Omnibus unter meinem Fenster bei laufendem Motor Pause macht/stehen bleibt (Fahrer ist Döner kaufen oder spielt mit dem Händy), mja.

      • HERBERT WEISS am

        Steck ihm ’ne Kartoffel in den Auspuff, dann ist Ruhe im Karton!

  4. Da die Asylfordernden zu 90% Männer sind, im wehrhaften Alter, kann man sich an 3 Fingern abzählen, wie viele Frauen sich auf solche /meist extremen Kontrollfreaks/ einlassen. So hatten die kaum die Erfüllung zu erwarten die sich diese Leute ausgemalt hatten. Nach einiger Zeit setzt Ernüchterung ein und Frust. Solche Ausraster sind dann die logische Folge. Rechtzeitig abgeschoben, wäre es nie zu einer solchen Tat gekommen.

    Der Fehler liegt in der Behandlung der Asylfrage. Es müssen Sammellager her aus dem es nur 2 Wege gibt Abschiebung oder Einbürgerung.

  5. Dieser Staatsanwalt ist ein Komplize des Moslemterroristen und ist so zu behandeln:
    – Sofortige Entfernung aus dem Amt und Entzug aller Pensionsansprüche
    – Anklage wegen Strafvereitelung im Amt § 258a StGB, Freiheitsstrafe 5 Jahre
    – Anklage wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung (§ 129a, 10 Jahre) – die Bildung einer neuen Vereinigung oder die Umwidmung einer bestehenden, nämlich der Justiz, zum Zwecke der Ermöglichung dieses IS-Terrors ist hierbei gleichzusetzen!

    Ich fordere, diesen Staatsanwalt für 15 Jahre ohne vorzeitige Entlassung wegen besonderer Schwere der Schuld zu verknacken und sein einzuziehendes Vermögen vollständig für die Entschädigung der Opfer seines somalischen Komplizen zu verwenden.

    • Marques del Puerto am

      @EGGART,

      Mensch Sie sind lustiger Gesell !

      – Anklage wegen Strafvereitelung im Amt § 258a StGB, Freiheitsstrafe 5 Jahre
      – Anklage wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung (§ 129a, 10 Jahre)

      Das ist leider dünnes ! Sie können in dieser BRD Steuerzahlerkolonie keinen Strafrichter oder Staatsanwalt an,s Bein pi***en wenn er im Strom schwimmt also Systemtreu ist.
      Man würde es nie zulassen. Kenne einen Fall aus der Vergangenheit, gute 18 Jahre her. Es ging damals um Kinderpornografie und bunte Bilder auf den Rechnern.
      Nicht einer wurde der ehrenwerten Herren verurteilt. Sie wurden weggelobt/versetzt , oder in den Ruhestand verfrachtet mit 45 !
      Akten verschwanden, Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Naumburg zogen sich wie Kaugummi unterm Mokassins von Sonny Crockett aus Miami Vice.
      Am Ende nach 2 Jahren, konnte man natürlich nicht,s finden bzw. wollte es auch nicht.
      Und Morgen erzähle ich Ihnen wie junge Polizeischülerinnen in Aschersleben auf das Berufsleben als Polizistin zuger**** äähh…. vorbereitet werden bei diversen Party,s .
      Unter der Rubrik, für die Karre …ääh… Karriere tuh ich alles….

      Mit besten Grüssen

  6. Rumpelstielz am

    »Deutschland verrecke!« ist vielmehr der Schlachtruf, den die Demonstranten der Grün-Alternativen Liste (GAL), heute Bündnis 90/Die Grünen, damals am 3. Oktober 1991 zum Jahrestag der Deutschen Einheit gegrölt hatten!
    Heute, 24 Jahre später, sitzen diese Leute als Gutmenschen in Amt und Würden und zerstören unser Land, unsere Freiheit und unsere liberale Kultur. Ohne große Einzelfallprüfung erhalten die meisten Flüchtlinge die Möglichkeit, ihre Familien nach Deutschland zu holen. Man muss auch hier kein Prophet oder Mathematikgenie sein, um die kommende Katastrophe vorauszuberechnen. Im Orient ist nämlich die Viel-Ehe durchaus erlaubt und auch üblich, das heißt, Männer dürfen mehrere Frauen heiraten. Die Kinderzahl übersteigt deshalb bei weitem die unserer einheimischen Bevölkerung. In Ihrer Heimat haben diese Leute nicht das Geld mehere Frauen zu haben, aber da hier eine staatliche Alimentierung erfolgt, ohne Grenzen ist das kein Problem. Das ist wie bei der Flutkatastrophe, niemand soll sagen, Er sei nicht gewarnt worden.

    • Es IST ja auch eine Form der Flutkatastrophe und das angeschwemmte Strandgut ist hochexplosiv. Und es sage keiner, dies seie von den kleptokratischen "Eliten" nicht genauso geplant

  7. Natürlich, der vom großen Meister (vor Corona) ausgerufene Weltkrieg zwischen Christen/Juden einerseits und dem Islam andernseits braucht islamische Terroranschläge , keine Amokläufe ,die man auch zutreffend als erweiterte Selbstmordversuche bezeichnen könnte.

  8. Wie auf Knopfdruck melden sich Leute zu Wort , die sich einfach weigern zur Kenntnis zu nehmen, daß das Eingesperrtsein in der Psychiatrie dem Knast keineswegs vorzuziehen ist, meist im Gegenteil, und daß "schuldunfähig" keinesfalls bedeutet, das ein Mörder einfach laufen gelassen wird.

    • P.S. Daß jemand, der ein völlig sinnloses Verbrechen begeht, regelmäßig einen an der Waffel hat, müsste eigentlich auch einem bescheidenen Verstan einleuchten.

      • HERBERT WEISS am

        Sehe ich auch so. Vor allem muss dieser Kerl sicher verwahrt werden, bis man ihn irgendwann mit den Füßen voran rausträgt, damit er kein neues Unheil anrichten kann.

  9. Was besonders wütend macht, ist der Sachverhalt, dass bei Taten mit offensichtlich islamistischen Hintergrund sofort das Narrativ von der psychischen Störung gesetzt wird, während bei Taten wie in Hanau, wo der Täter tatsächlich massiv psychisch gestört ist, dieses hingegen komplett ausgeblendet wird.

    • Andor, der Zyniker am

      @ MARCOM

      Die Medien wollen damit ausdrücken, dass nur
      psychisch Gestörte einer solchen Ideologie und
      Religion anhängen können.
      Sie dürfen es doch nicht direkt sagen bzw. schreiben.

    • Der Patriot am

      Dieses Land ist es nicht mehr wert, daß über seinen Untergang noch Tränenvergossen werden.
      Das gute an diesem Untergang ist nur, daß es seine zahllosen Schmarotzer und Linksideologen, die ohne staatliche Alimentierung gar nicht lebensfähig wären, mit sich in den Abgrund ziehen wird.

    • Übrigens unterscheiden sich da die Behörden, Gerichte und die allermeisten Politiker der vereinigten Linkspartei CDUCSUSPDGrüneLinke in nichts in der "Argumentation" (also dem Geschrei) der Antifa.

      Angefangen damit, daß sie alles, was ihnen nicht paßt, nicht als Meinung, sondern als "Verbrechen" deklarieren und jeden zu töten versuchen, den sie kriegen können. Siehe in Stuttgart der Fall Andreas Ziegler, das war versuchter Mord.

      Und wenn die "Argumentation" gedungener Mörder – immerhin kriegen sie über ihre Vereine von obigen Politikern unsere Steuergelder ausgereicht – identisch ist wie der von Legislative, Exekutive, des Großteils der Judikative, aller Länder sowie aller Staatsmedien und des Großteils der Konzernmedien, wie kann man das anders nennen als STAATSTERRORISMUS.

      Der Staatsterrorismus zeichnet sich übrigens immer dadurch aus, die echten Terroristen davonkommen zu lassen. Indem der Staat ihnen Räuberleitern hält wie bei Anis Amri als der sogenannte "Verfassungs"-Schutz ihn unter wohlwollender Beobachtung morden ließ. Oder eben diesem affroarabischen IS-Terroristen einen Jagdschein gibt und ihn nach nem halben Jahr als "geheilt" entläßt und der die nächsten Frauen und Kinder absticht!

  10. Werner Holt am

    "Selbst nach den Morden gab es noch Stimmen,
    die in Jibril Ali einen bemitleidenswerten Flüchtling sehen wollen,
    dem hätte geholfen werden müssen."

    Es ist einfach nur krank.
    Etwas derart krankes kann gar nicht überleben.
    Ein Ende ist nur zu begrüßen. Aus, vorbei. Schluß.
    Sollen sich die Würmer um den Kadaver des Leviathan balgen.

  11. Rationaler Rationalist am

    Wenn ein Gutachten dies so bescheinigt ist das so. In den Krankenhäusern in der Welt findet man leider tausendfach ähnliche Beispiele. Selbst Deutsche gibt es hundertfach seit dem Jugoslawien oder Afghanistan Krieg welche z.Z. in der geschlossenen Abteilung ihr Dasein fristen. ..

    • Es ist längst ein Linksstaat. Mit Blutjustiz gegen die Eigenen. Die werden unter Masken erstickt. Die Polizei jagt deutsche spielende Kinder, schlägt schwangere Frauen und Alte gnadenlos zusammen, läßt zugleich Rauschgiftdealer und Messerstecher und Frauenschläger gewähren, wenn sie nur die "richtige" Rasse haben. Übrigens dieselbe Polizei, die Helfer bei der Flutkatastrophe verweist oder wie das Düsseldorfer Ordnungsamt auf Parkknöllchenjagd bei denjenigen im Ortsteil Gerresheim geht, die ihre Autos aus den später überschwemmten Straßen gerettet haben und dafür ein Parkverbot ignorieren mußten bzw. die horrenden Parkgebühren, die in der gesamten Stadt abgepreßt werden, nicht entrichten konnten. Nicht nur Justiz, Polizei und Ordnungsämter sind die Feinde des deutschen Bürgers, sondern die gesamte Verwaltung, natürlich auch das Finanzunwesen und die Altparteienpolitik sowieso

      • Mag sein,a ber noch lange kein Grund selber zum Lynchmob zu werden. Wer etwas anprangert, muss es selber besser machen.

    • jeder hasst die Antifa am

      Rechtstaat ein besserer Witz fiel dir wohl nicht ein,da ist Nordkorea wohl eine Demokratie.

  12. Wenn es weiter so geht, dann konvertiere ich zum Islam !
    Als Musel kann man machen was man will wenn man sich auf dem Koran beruft.
    Dann ist man ja >möglicherweise Unschuldig< auch wenn man bestialisch mordet !
    Diese empathielose Generalstaatsanwaltschaft schlägt nur hart zu wenn es um Sachgegenstände oder Geld geht, aber deutsches Menschenleben sind denen wohl Scheißegal.

  13. Weil das nach herrschender Ideologie nicht sein darf, nicht sein kann … Wurde die Generalausrede "nicht Schuldfähig" erfunden! Das war besser in früheren Zeiten: Wenn jemand etwas angestellt hatte, mußte er dafür geradestehen – auch mit einem IQ von 40!
    Offensichtlichhat man Angst davor, daß die Leute, wenn sie mitkriegen, daß ein Asylbewerber die volle Strafe bekommt, erkennen, daß das nicht nur Leute sind, denen "geholfen werden muß", sondern auch solche, die bestraft werden müssen! Und wenn das öfters vorkommt da ein Licht aufgeht, daß man da die Falschen reingelassen hat! Kriminelle gehören eben NICHT zu besonders Schützenswürdigen! Und jedes Volk weiß selber am besten, wie es mit ihnen umzughen hat – also bleiben die in der Heimat! Strafverfolgung mag ein Fluchtgrund sein (gilt auch für einheimische Ganoven), aber kein Asylgrund!!!

  14. Tja, der "falsche Täter" und die "falschen Opfer"….
    Passt halt nicht ins Bild im Merkelzeitalter!
    Ein Schelm der Böses dabei denkt……grrrrr

  15. Svea Lindström am

    Und? Überrascht das noch wen? Same procedure as every day!

    Man wäre im Gegenteil mal positiv überrascht, wenn einmal einer dieser Mörder entsprechend bestraft wird. Aber darauf kann man in diesem ehrenwerten Land lange warten.

    Und wer weiß… vielleicht macht er sich ja gut, wenn er aus der Klappse raus kommt. Vielleicht sozialisiert er sich dann, hilft einer alten Oma über die Straße und erhält am Ende noch den Integrationspreis. Möglich ist bekanntlich alles.

  16. Was hat man denn erwartet ? der Täter ist schuldunfähig und den Opfern muss nicht geholfen werden.
    Solange die Leute in diesem Land an der alten Regierung festhalten, wird sich nichts ändern.

    • Werner Holt am

      Genauso isses, liebe Ursula.

      Mir fehlt da inzwischen jegliches Mitleid. Die Masse der Menschen ist einfach zu dumm.
      Es wird sich erst etwas ändern – wenn überhaupt -, wenn ein Punkt erreicht ist, den niemand von uns erreichen will. Das würde grauenvoll werden.

      Für mich gilt ein mehr oder weniger erzwungenes Zurückziehen – eine innere Diaspora – auf das eigene Grundstück. Öffentliche Plätze sind zu meiden, Menschenansammlungen sowieso. Als Ungeimpften lassen sie mich ja sowieso nirgends mehr mitspielen. Sollte ich mal in die nächstgrößere Stadt zum Optiker oder Spezialarzt müssen, geht das auf kürzestem Wege.

      Gespräche mit den allermeisten Menschen arten sowieso irgendwann aus, es sei denn, man veleugnet die eigene Meinung und hält brav die Klappe. Ich habe es gründlich satt, mich mit Menschen unterhalten zu müssen, die eh nur nachplappern, was der Kleber-Claus am Abend zuvor unters Volk streute, und dabei noch so tun zu müssen, als hätten sie recht. Es widert, es ekelt mich nur noch an. Und da Änderung ja nirgends in Sicht ist, bleibt halt nur der "innere Waldgang". Tja, die Zukunft wird recht einsam werden. Nun denn, lesen wir halt die Italienische Reise von Meister Goethe nochmals, und begeben uns dabei auf eine Reise nach Deutschland. Mehr als Erinnerung, als ein Gefühl, wird nicht bleiben.

    • Alles richtig, nur welche Regierung/Partei soll denn die Sache übernehmen, sprich, wer soll gewählt werden? Bitte nicht mit AfD kommen!

  17. jeder hasst die Antifa am

    Na ja wenn man diese Taten nicht Rääächts zuordnen kann und eingroßes Bohei daraus machen kann,bekommt der Täter ebend einen Jagdschein und nach einem Jahr wird er als geheilt entlassen.

    • heidi heidegger am

      entlassään?? aber nur wenn der/die zuständigen Gutachter lebensmüde sind, nein, innerlich gekündigt haben quasi, mja.

      • heidi heidegger am

        Tiffi 2 äh Teil 2:

        "Warnung: übertrieben (Realitätsgehalt: unter 20 %)" watt ditt Tiffi da räppään tut/tat, tsstss, hol‘ lieber dös Balli..ämm/zacknweg

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel