„In Grundfragen für den Corona-Herbst laufen die Regeln in der Republik wild durcheinander. (…) Da konkurrieren 2G und 2G plus, 3G und 3G plus miteinander, und mitnichten ist überall dasselbe gemeint. Erste Wirte nutzen ihr Hausrecht und verhängen sogar ‚1G‛, jüngst in Berlin beispielsweise, wo die ‚Fischerhütte‛ am Schlachtensee ein 1G-Oktoberfest feierte, mit Zutritt nur für Geimpfte.“ (Die Welt)

    „Das Thema Impfen ist zum sozialen Sprengstoff geworden. Ohne Rücksicht auf die Fakten eskalieren Politik und Pharma-Lobby die Lage immer weiter. Bis zum Knall?“ (COMPACT 11/2021)

    25 Kommentare

    1. HERBERT WEISS an

      Was ist noch besser als 1G? 0G -ganz klar! Ich muss mich (wie hier schon im Forum angeführt) zumindest in diesem Punkt nicht dem Regime beugen! Also null Gast. Zumindest aus meiner Sicht. Und selbst, wenn mal wieder einmal die alte Normalität erreicht werden sollte (die ökonomischen und menschlichen Schädigungen bleiben ohnehin) werde ich so schnell nicht in den Fischerhütten, die auch in meinem Aktionsradius liegen einkehren. Dafür kann der Kneiper Frl. Spahn nebst Männe als Stammgäste gewinnen und die ganze Phalanx der Hofwirrologen und sonstigen Klugscheißer.

      BTW: Es gibt auch zahlreiche Geömpfte, die sich den Pieks ohne wirkliche innere Überzeugung abholten – ganz einfach, um sich nicht so manchen Unannehmlichkeiten auszusetzen. Und die durchaus Verständnis für die Verweigerer aufbringen. Ich bin übrigens Rentner und habe zumindest keinen Job zu verlieren. :

    2. HEINRICH WILHELM an

      Mein Gott! Lasst sie doch ihren Veitstanz aufführen.
      Wer will schon freiwillig in einem Seuchenstall mit lauter Exponierten herumhängen?
      Da holt man sich noch was weg, was man nie haben wollte.

    3. Was ist so Wichtig an Restaurants, Kneipen und Diskos !
      Ich kann selber Gut kochen (Omkas Küche), mein Bier kann ich auch zuhause trinken und dumm rumzapeln in einer Disko muß ich erst gar nicht haben.
      Sollen sich doch die Wirte an den Geimpften anstecken.
      Ich kann darauf verzichten.
      ;-)

      • Andor, der Zyniker an

        Feiern, shoppen, poppen (Geschlecht wechseln z.B.), Fußball und Fernsehen (Kochsendungen und Berlin 0815) schauen sind im wohlstandsgeschädigten, wertfreien Westen nun einmal das Wichtigste, worauf kein Konsumidiot verzichten möchte.
        Die Gesundheit des Einzelnen geht den "besorgten Politikern" direkt am Steiß vorbei. Denen geht es meist ohnehin nur um ihre
        Ego-Pflege, sowie Macht und Geld. Darauf können DIE nicht verzichten. Die nächste Diätenerhöhung kommt gewiss.

      • Ich fahr kein Auto, kann verboten werden an

        Geht nicht darum, ob Sie ein Superkoch sind, sondern um "wehret den Anfängen".

    4. Theodor Stahlberg an

      Diesen Wirten als Unternehmern und Systemsklaven kann man nur entgegenrufen: " ‘Hunde, wollt ihr ewig leben?!?’ – Euch geht’s scheinbar im Angesicht der sinnvollen und immer angemessenen Maßnahmen der Regierung noch viel zu gut! Man muss Euch boykottieren, bis ihr schwarz werdet und eingeht wie die Primeln!"

      • " Diesen Wirten als Unternehmern und Systemsklaven kann man nur entgegenrufen: " ‘Hunde, wollt ihr ewig leben?!?’ "

        Und ihre Antwort lautet: NEIN!!! Deshalb ja ‘nur Geimpfte’…

    5. Im Strafrecht gilt die sogenannte Unschuldsvermutung. Demnach ist man nur dann schuldig und bestrafbar, wenn die Schuld nachgewiesen wurde.
      Beim Thema Covid-19 gilt es anders herum. Wer nicht geimpft wurde gilt pauschal als Schuldiger. Wer geimpft wurde -obwohl er trotzdem genauso Überträger sein kann- gilt pauschal als unschuldig. Noch verrückter ist, dass eine getestete Person, welche belegen kann, dass sie "unschuldig" ist weiterhin der Schuldigkeit unterliegt.

      Aus meiner Sicht gibt es hier vielerei Dinge, welche verfassungsrechtlich höchst bedenklich sind. Mindestens.
      Die Corona-Politik ist für mich ein bunter Blumenstrauß an Fallbeispielen für das Jurastudium, um in vielen einzelnen Fällen aufzuzeigen wie man es nicht macht bzw. nicht machen darf. Und all dieses in einem Land, welches bezogen auf seine Historie, in Verfassungsfragen besonders sensibilisiert sein sollte. Man denke nur an die vielen Pflichtstunden in der Schule, den Besuch von Gedenkstätten usw.

      • Eulalias Neffe an

        Humbug : Wer nicht geimpft wurde , gilt nicht als "Schuldiger" sondern ist nicht geimpft, fertig. Und er gilt auch nicht als asozial und krankhaft mißtrauisch , sondern er ist es in aller Regel auch.
        Natürlich vergreift sich der Staat mal in den Mitteln bei einer Herausforderung, die noch kein lebender Mensch zuvor erlebt hat . Sind Sie selbst von einer verfassungswidrigen Maßnahme betroffen, dann erheben Sie doch Verfassungsbeschwerde. Aber nicht mit dem Narrativ der Aluhutträger -"Alles eine Verschwörung von Hintergrundmächten gegen die Menschheit ". Sowas landet im Papierkorb.

    6. Schade. Wo doch jeder Querdenker ausgrechnet solchewelche finanziell unterstützt hätte.
      Bleibt wohl nur separiertes 3-G klappern, draußen im WINTERgarten.

    7. friedenseiche an

      "wo die ‚Fischerhütte‛ am Schlachtensee ein 1G-Oktoberfest feierte, mit Zutritt nur für Geimpfte.“ (Die Welt)"

      unter solchen leuten würde ich mich womöglich eh unwohl fühlen
      wegbleiben und geld sparen
      für die teuerungsrate die uns den rest geben soll

    8. Ich wünsche all diesen bescheuerten Apartheidswirten den sicheren Konkurs.
      Und den erbärmlich feigen Politiker welche diese nützlichen Idioten für ihr hinterhältiges Vorhaben einer Impfpflicht einzuführen noch etwas ganz anderes…….
      Scheiß Merkel-Zeitalter!!!

    9. Was war die Welt vor 80 Jahren doch einfacher. Da galt noch „Ein Volk, ein Reich, ein Verführer“. Klare Ansage, in die Richtung marschieren, bis zum totaaaalen Untergang. Da hat uns gerade die letzte „Verführerin“ aus Altersgründen verlassen müssen und schon ist Chaos im Hühnerstall angesagt. Hat sie doch immer und zu jeder Zeit dem Volk den rechten Weg gewiesen.

      Das muss sich aber ab 2022 schlagartig ändern, wenn Rot-Grün mit a bisserl neo-liberal die Macht übernimmt. Das Volk erwartet klare Anweisungen, klare Regeln und eine Ordnungsmacht, die immer nach dem „Rechten“ schaut.

    10. Das Zitat ist irreführend.
      Richtig muss es heißen:

      Erster Wirt verhängt 1G.
      Es war der der Fischerhütte.

      • "Zitat des Tages: Wirte verhängen 1G in Berlin"
        Ist nur der Teaser, nicht das Zitat.

        Also wenn du dich an so was reiben musst, dann:
        Der Aufmacher zum Zitat des Tages ist irreführend…

    11. 1G? Finde ich gut! Gilt das auch zukünftig für die Intensivstationen? Scheinbar nehmen die Zahlen der Gestochenen auf der Intensiv zu und die Mediziner machen sich Sorgen, dass die Krankenhäuser „überlaufen“. Da passt die Meldung, dass 4000! Intensivbetten wegen Personalmangel nicht belegt werden können. Wenn nun die mit den Brühen Zwangsbeglückten auch noch erkranken, wer kümmert sich dann um die „Geimpften“? Eine weiter Frage die sich ergibt: findet inzwischen eine Unterscheidung statt bei denen die trotz oder wegen der Impfung verstorben sind? Wir verhält sich Weimar zu der Frage? Der zukünftige Minister für Gesundheit oder was auch immer, der liebreizende Karl, die unerreichte Zahnfee, der, der den Kimmich mal richtig rannehmen soll, was eine adipöse Dame des Grünfunk richtigerweise gefordert hat, wird sicherlich bald eine „Impfung“ empfehlen können, die gegen die „Impfschäden“ wirkt. Haben die Herren Gates und Soros schon die Bankverbindung vom Karl?

    12. Nur für Genesene, die nicht geimpft sind, hätte wohl eher Sinn gemacht! Übrigens forschen die Franzosen an einem Totimpfstoff – den hätten sie wohl auch bei Prof. Stöcker bekommen können! Angeblich, damit sich mehr Leute impfen lassen würden, wie Herr Kimmich!Wahrscheinlich wohl eher weil man inzwischen feststellt, daß der mRNA-Impfstoff nichts taugt!
      Die Wirte werden schon wissen, was sie tun – welche und wie viele Kunden sie brauchen! Und sich anstelle des Impfpasses sich den normalen Ausweis zeigen lassen, um Leute bestimmten Alters nicht reinzulassen, könnte ja als Diskriminierung ausgelegt werden!
      Wahrscheinlich wollen die Keine UNTER 30 oder 40 – würde zu Oktoberfest (stammt aus dem 19.Jh.) ja passen! Und zur Impfstatistik!

      • " Übrigens forschen die Franzosen an einem Totimpfstoff – den hätten sie wohl auch bei Prof. Stöcker bekommen können!"

        Der wäre dann aber nicht ‘französich’ … – und das … empfänden sie als … demütigend. Sind halt noch nicht ganz soweit in der Entwicklung ihrer Abartigkeit wie die ehemaligen Deutschen. Die sind in dieser – und nicht nur in dieser – Hinsicht … absolut … schmerzbefreit!