Zitat des Tages: Wird in wenigen Tagen das Ende des Verbrenners beschlossen?

31

„VDA-Präsidentin Hildegard Müller befürchtet, dass die EU in wenigen Tagen ein De-facto-Verbrennerverbot beschließt. Ab 2030 dürfte die Industrie dann nur noch reine Elektroautos verkaufen.“ (Die Welt)

„Der Kampf gegen den Verbrennungsmotor lässt sich durch Umweltschutz kaum erklären. Wenn der Politik die Luftqualität am Herzen läge, so müsste sie anerkennen, dass die Autoindustrie seit Jahrzehnten gewaltige Vorleistungen erbracht hat.“ (COMPACT-Spezial 22, Öko-Diktatur: Die heimliche Agenda der Grünen)

Über den Autor

31 Kommentare

  1. Fragt sich, wozu der Wasserstoffmotor dann zählt? Der Wasserstoff wird nicht verbrannt, ist aber auch nicht elektrisch! Die ganze Durchelektrifizierung führ doch nur dazu, daß dann der Strom knapp und teuer wird und bei einem alleinigem Energieträger das Ganze leicht erpreßbar wird, da bei inem Ausfall wirklich nichts mehr geht – weniger als Steinzeit! Und die Sonne müßte man auffordern, ihre Winde einzustellen – ob die das tut? Fraglich? Wohin die ganze Biowelle führen kann: Das Bauholz wird knapp!
    Wesentlich sinnvoller für die Umwelt wäre es zu verbieten Müll zu produzieren! Und zu importieren! Haltbarkeit Garantiezeit plus 6 Wochen, das Ganze unreparierbar, geht nicht! Wirtschaftsgüter müssen etwa 30Jahre halten, reparierbar und nachrüstbar sein! TURBOkapitalismus geht dann nicht mehr! Es müßte denn ein moderater Kapitalismus sein mit vielen kleinen Betrieben, die sich um den ERHALT der Dinge kümmern, deren Besitzer auch daran interessiert sind, daß Dinge lange halten! Autos könnten und sollten durchaus 50 Jahre halten, gut gezimmertes Mobiliar mindestens 3 Generationen überleben!
    Vertikale Konzerne, die kleinen Betrieben die Kunden wegnehmen, haben wir jahrtausendelang nicht gebraucht – und brauchen wir auch heute nicht wirklich!

  2. Rumpelstielz am

    Angst in der Bevölkerung geschürt vom ÖR GEZ Lügenfunk sind die Legitimation für die absurde und ruinöse „Klima“-Politik in der BRD, wie etwa ständig neue und höhere Umwelt- und Ökosteuern, Emissionsabgaben, CO2-Zertifikatehandel, Energiewende, Diesel- und Fahrverbote, Elektroautounsinn…
    Der menschliche CO2-„Anteil“ beträgt weniger als 2%. Wir sind damit unter dem Strich für lächerliche 0,000038% Ersparnisse gehen in natürlichen Schwankungen unter – sind nicht nachweisbar.
    Die Bockbär labert schon vom grünen Wasserstoff. Stahlerzeugung ist ohne Kohlenstoff nicht machbar. Ein Hochofen zur Roheisengewinnung aus Eisenerz, ist ohne Koks nicht machbar.
    Nun lieber Bockbär, da haben Sie wohl einen Bock geschossen. Wenn Sie schon die CO2-Freisetzung bei der Stahlerzeugung problematisch finden, dann sollten Sie mal die Zementindustrie betrachten, die ein Vielfaches an CO2 freisetzt.
    Prof. Dr. Werner Kirstein nennt das Kind beim Namen: Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, jedoch sehr wohl einen rein politikgemachten.
    Statt unsere Industrie zu zerstören, schlage ich vor, die bekloppten Klimaspinner zu zerstören – vollständig.

    E-Autowahn funktioniert nicht Gesamtwirkungsgrad < 10%
    Wasserstoff Wahn funktioniert nicht Gesamtwirkungsgrad < 10%

    Man nennt Lösungen von nicht exitierenden Problemen HIRNGESPINSTE oder Schnapsideen.
    IM Erika handelt in Schädigungsabsicht nein die ganze CDU.

  3. HEINRICH WILHELM am

    Karl Lauterbach will Gesundheitsminister werden – und braucht Personenschutz (Zitat)
    Juhu! Hähä!
    Das ist lustiger, als ein leergefahrene E-Auto mit ’ner doof kiekenden Baerbock darinnen!

  4. jeder hasst die Antifa am

    Wahrscheinlich haben die EU Staaten ihre größten Luschen und Idioten nach Brüssel gesandt um sie im eigenen Land los zu werden und was diese dort Anrichten sieht man jeden Tag bestes Beispiel Schnapsdrossel Junker und Flintenuschi

  5. jeder hasst die Antifa am

    Wer Grün wählt sollte gleich seinen Zündschlüssel mit in die Urne schmeißen,den braucht er dann nicht mehr,auch Vettel will Grün Wählen damit er hinterher nicht mehr Rennen fahren braucht.

  6. Also die EU beschließt ewas, was 2030 gilt. Wer weiß, ob es die EU dann noch gibt? Ich gebe ihr kein ganzes Jahr mehr!!

      • @Jeder.. Markus Krall behauptet in dem Buch "Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen", dass die Target II Salden, also der Zahlungsausgleich für an die Mittelmeerländer gelieferte Waren, eine Billion Teuronen beträgt. So viel Geld hat Deutschland den EU Staaten, welche ans Mittelmeer grenzen, G E S C H E N K T !!
        Das hält die deutsche Dummheit wohl aus, nicht aber das schlechte Gewissen der Mafia, die sicher mehr Ehre im kleinen Zeh hat, als ganze politische Parteien in Deutschland.
        Genau sowas wünschen sich die Volltrotteln in A und D, und laufen FREIWILLIG mit großer Mehrheit zu den Urnen, damit es so weitergeht, oder schlimmer wird.
        Die Demokratie ist….

  7. Ich sehe es kommen – das steht der Bauer mit dem Mähdrescher auf dem Feld

    800PS Elektromotor und die Batterie ist leer.

    Die Batterie vom Trecker auch – das war´s dann.

    • Meinten Sie das Problem der „Tiefentladung“? Moderne Batterien müssten mit einer Abschaltautomatik versehen sein, die verhindern soll, dass es nicht zu einer vollständigen Entladung kommt.

      Das Problem ändert sich aber nicht, wenn der Trecker erstmal steht. Das fehlende „Watt“ läßt sich nicht in Kanistern herbeischaffen.

      Also immer zwischendurch zur Ladestation schleichen und stundenweise aufladen. Das ist vor allem für die Ernte nachteilig, wenn sie nicht rechtzeitig eingeholt wird.

      Vielleicht gibt es ja für die Landwirte eine Ausnahmegenehmigung, damit wir alle noch was zu kauen haben. So eine Ausnahmegenehmigung für Diesel ab einem gewissen Raddurchmesser.

  8. Rumpelstielz am

    Erneuerbare Energien sind eine kostspielige Sackgasse. Sie müssen verschwinden (Klima: Trotz weltweitem Shutdown weiter steigende CO2-Werte – kein menschlicher Einfluss auf Wetter und Klima messbar).
    Auf dem Mond ist es um 2°C wärmer geworden – reicht das den Klimafaschisten als Beweis der eigenen Dummheit NEIN.
    Der E-Autowahn ist eine Sackgasse – Dummichel wird bald nur noch Bus fahren – Selbstverarschung d. GEZ Funk.
    Die Fettbonzen Grün 500PS EAutos (Dummichel zahlt)
    Der Feind befindet sich in unseren Mauern. Gegen unseren eigenen Luxus, unsere eigene Dummheit und unsere eigene Kriminalität müssen wir kämpfen.

    Und zum guten Schluß halte ich dieses ganze Klima-Gedöns für einen Mega-Betrug von den Rachen nicht voll kriegenden Hochstaplern im Mahner-, Wissenschaftler- und Politiker-Pelz, welches nur dazu dient, daß diese Linken Nullen von unseren Steuergeldern jeden Tag Weine für 150 Euro pro Flasche saufen, Luxusnutten für 3000 Euro besorgen und sich Villen an der Côte d’Azur leisten können.

    Prof. Dr. Werner Kirstein nennt das Kind beim Namen: Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, jedoch sehr wohl einen rein politikgemachten:

    • Sokratismus am

      Warum soll ich Prof. Dr . Kirschstein glauben ,aber Prof.Dr. XY nicht ? Oder umgekehrt ? Die objektive Wissenschaft gibt es nicht. Ob es den menschenverursachten Klimawandel gibt oder nicht, ist ganz nebensächlich. Bleibt die soziale Revolution aus, wächst die Species homo bipodus weiter exponentiell, dann ist es ganz egal, ob die Küsten im Meer versinken oder jeder Hektar 3 Windräder trägt und alle Tretroller fahren.

      • HERBERT WEISS am

        "The cause of the world’s destruction is there are too many people".
        William Shatner

        Wachstum hat seine eigene Dynamik. Man denke nur an die Geschichte mit dem Schachbrett und den Reiskörnern. Alle Welt redet von Konrad Zuse, dem Erfinder des Komputters. Man sollte aber auch Julius Fromm ein Denkmal setzen; der erfand das kleine Gummitütchen für den Schniddelwutz.

        Ich denke schon, dass an dem von Svante Arrhenius vorhergesagten Klimawandel etwas dran ist. Für unseren Planeten ist das kein Problem, wohl aber für viele arme Würstchen, die immer noch das Gelaber von einem grenzenlosen Wachstum glauben.

        Pflanzt Gummibäume!

    • Was sollen denn die POlitiker sonst tun, wenn 3/4 der Bevölkerung FREIWILLIG "Ja, Weitermachen" fordert?

  9. Ihr macht ja keinen Rabatz.

    "We decide on something, leave it lying around, and wait and see what happens. If no one kicks up a fuss, because most people don’t understand what has been decided, we continue step by step until there is no turning back."
    Jean-Claude Juncker

    So isses mit allem…

  10. thomas friedenseiche am

    ja dann kann man den menschen nur empfehlen sich vor dem stichtag
    noch schnell einen verbrennerwagen zu kaufen ;-)

    obwohl, die da oben kriegen es glatt hin und verbieten auch diese autos einfach nachträglich per gesetz

    das leben in deutschland in der zukunft muss komisch sein
    kaum einer kann sich nen elektroauto kaufen oder laden weil zu wenig ladestationen und dann auch zu wenig stromkapazitäten
    kohlekraftwerke gibts nicht mehr
    akws auch nicht
    plastik ist auch verboten

    hauptsache das atmen bleibt erlaubt ;-)

    nur für die tiere wirds immer schlimmer
    ständig neue windkraftanlagen töten vögel und anderes getier
    die herstellung solcher anlangen und der transport (dann mit galeeren und per kamelen oder so) selbiger wird ein witziges unterfangen

    • Miesepeter am

      Och, dann reduzieren sie per Dekret das Tankstellennetz. Mit ca. 100km zu nächsten Tanke erübrigt sich der Verbrenner.

      Atmen bleibt erlaubt, aber nur mit FFP99-Maske.

      • thomas friedenseiche am

        an so eine gemeinheit hab ich noch nicht gedacht
        hoffe die lesen das nicht mit und setzen es um ;-)

        wenn die grünen dabei sind
        wird die nächsten jahre der spritpreis vermute ich mal über 2 euro steigen
        dann ist eh schluß mit autofahren für viele
        steigt der auf 3 euro oder mehr haben die reichen endlich ihre freien autobahnen und innenstädte für sich
        win-win halt

  11. Guten Morgen ! Der "Kampf gegen den Verbrennungsmotor" läßt sich vollständig dadurch erklären, daß die "analoge" Autoindustrie Elektromotoren erheblich billiger herstellen kann als Verbrenner. Folglich auch erheblich mehr verdient. Das Kapital bestimmt, "die Politik" führt aus, nicht umgekehrt. In wessen Interesse wird das hier immer falsch herum dargestellt ?

    • thomas friedenseiche am

      ja die verdienen daran erheblich mehr

      aber nur wenn die verbraucher da mitmachen
      am ende ist die breite masse die macht im staat
      allerdings nur wenn sie verstehen was um sie herum passiert
      und ihre angst besiegen sich gegen die mächtigen zu erheben
      wofür die dann noch elektroautos bauen wird sich zeigen
      aber wenn viele ihren job verlieren usw bleiben die halden von vw und co auch weiterhin propevoll ;-)

  12. thomas friedenseiche am

    dann wird kuba verkehrstechnisch deutlich fortschrittlicher sein als die brd

    wer das vor 10 jahren behauptet hätte den hätte man die jacke hinten zugebunden ;-)

    wenn der great reset vollzogen sein wird in einigen jahren
    und die geimpften mit dem giftzeug im körper gestorben sind
    braucht es auch keine verbrenner mehr
    es wird dann keine verbraucher mehr geben, die ein auto benötigen
    außer die von den eliten wofür auch immer am leben gelassenen organträger arbeitsameisen usw
    die können dann greta-thunfisch-like mit dem elektromobil fahren oder sogar fliegen

    ist ja beängstigend wie wenig protest auf der straße gerade stattfindet

    glaubt der schlafmichel wirklich an ein morgen mit den altparteien ?

    manchmal, ja manchmal wünschte ich es würde ein himmelskörper auf die erde prallen und alles beenden

    sollte es in einigen jahren nur noch mächtige ihre speichellecker und die sklaven in geringer zahl geben, in wessen körper werde ich dann wohl wiedergeboren?
    als zionist? als speichellecker der zionisten? als sklave?

    irgendwo hat die festplatte von gott einen hakler
    möge gott den fehler schnell finden und ausbessern !

  13. Kurz und knapp: Dann wird der Austritt aus der EUdSSR unvermeidlich

    DEXIT

  14. Miesepeter am

    Ideologien sind in der Vergangenheit stets am Wirklichkeitstest zerplatzt. Ich bin zuversichtlich, daß das auch hier passieren wird.

    • HEINRICH WILHELM am

      @MIESEPETER
      Leider taten die Ideologen vor dem Zerplatzen der Ideologien ihr mörderisches Unwesen. Und das Scheitern fataler Ideologien ist nie im Selbstlauf geschehen.

  15. Rationaler Rationalist am

    "Wenn der Politik die Luftqualität am Herzen läge, so müsste sie anerkennen, dass die Autoindustrie seit Jahrzehnten gewaltige Vorleistungen erbracht hat.“"

    Blödsinn. Der Mafia Verein hat uns über Jahrzehnte beschxxxxen…. ganz vorne die deutsche Automobilindustrie.

  16. Rumpelstielz am

    Man muss den Leuten klar machen, welche Folgen die Lügen der Linksgrünen GEZ Kriminellen hatten.
    1000ende Tankstellen werden schließen und damit die Mitarbeiter Ihre Jobs erlieren.
    Stromausfälle werden Chaos verursachen.
    Leere Batterieautos werden vor den Ladesäulen herumlungern.
    Strompreise werden (wir haben eh schon die höchsten in Europa) unermesslich steigen.
    Lebensmittel werden teurer, weil der Transport teurer wird.
    Straßen werden aufgerissen um dickere Kabel zu verlegen.
    Autos mit E-Antrieb werden hie und da immer wieder abfackeln.
    Die Versicherungspreise werden steigen und die Steuern. Die meisten Leute werden sich diese EAutos nicht leisten können, müssen aber für die Straßeninstandsetzung zahlen.
    Jeder in den Klimawahn investierte € ist weggeworfenes Geld – völlig sinnlos verprasst für ein Hirngespinst
    UND DAS GANZE FÜR EIN HIRNGESPINST EINER FRAU, DIE ANGEBLICH PHYSIK STUDIERT HAT.
    Man muss den Menschen klar machen, dass der Relotiusjournalismus, der diese Hysterie verursacht hat – in die Vollhaftung muss. Es gibt nur ein Problem – die ungehemmte Vermehrung der Menschen.

  17. „Am 14. Juli 2021 stellt die EU-Kommission den Entwurf überarbeiteter EU-Standards zur Reduzierung von Auto-Emissionen vor. Sie sind Teil des Green-Deal-Plans der EU“.

    Der CO2-Ausstoß soll für Fahrzeuge bis 2030 um 60 Prozent reduziert werden. Autohersteller sollen den CO2-Ausstoß ihrer Fahrzeuge bis 2035 um 100 Prozent senken. Ab 2035 dürfen nur noch Fahrzeuge gebaut werden dürfen, die kein CO2 produzieren. Die EU-Kommission sucht nach einem möglichen Enddatum für den Verkauf von Benzin- und Dieselautos. Synthetische Kraftstoffe und solche aus Biomasse dürfen dann auch nicht mehr eingesetzt werden.

    CSU-Chef Markus Söder und der Chef des Umweltbundesamtes, Dirk Messner stoßen ins gleiche Horn. Egal ob gemäß Umfragen die Mehrheit der Deutschen solche Vorhaben ablehnen.

    Darüber hinaus richten Städte und Gemeinden sogenannte emissionsfreie Zonen ein, wo die Durchfahrt mit Benzin und Diesel verboten werden.

    • Teil 2

      Das bedeutet aber, egal welche Parteien im Herbst gewählt werden, die EU hat es bereits beschlossen. Das ist bequem für die deutschen Parteien, sagen zu können, dass die EU das weitere Vorgehen bestimmt. Es gibt dann nur noch graduelle Unterschiede auf dem Weg zum „Tod des Verbrenners“. Das bedeutet dann Steuererhöhungen beim Sprit und eventuell Kfz-Steuer sowie Subventionen beim Kauf von E-Autos.

      Wie die Versorgung mit Ladestationen auszusehen hat, ist Sekundärpolitik. Hauptsache wir haben Klima, egal wie wir uns demnächst bewegen. Ach ja, öffentliche Verkehrsmittel sollen auch noch besser ausgebaut werden. Der willenlose Steuerzahler zahlt sowieso den Umbau und kann demnächst zur Bahn radeln oder latschen, egal wie weit.

      Und immer schön daran denken, das waren nicht unsere Politiker, sondern die EU wollte das so.

  18. Nur noch kranke Typen in den Blockparteien.
    Diese Idioten fahren unser Deutschland total vor die Wand.
    Kein anderes Volk aus dieser Erde hat derartige A……..er als Volksvertreter.
    Wahrscheinlich verstehen die unter Volksvertreter eher "das Volk treten"?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel