„Stärke haben und zeigen ist das eine. Militärische Eskalation und Gewalt das andere – und das ganz Falsche. Für das Grenzgebiet der Ukraine einen weltweiten Flächenbrand riskieren? Den Konflikt im Grenzgebiet der Ukraine mit Waffenlieferungen zu vertiefen, ist selbst ein Verbrechen.“ (Landshuter Zeitung)

    „Russische Truppen bedrohen die Ukraine! Der Krieg ist nah! Politiker und Medien überschlagen sich in apokalyptischen Prophezeiungen. Wer hat dieses Propaganda-Süppchen angerichtet?“ (COMPACT 2/2022)

    19 Kommentare

    1. Die Ukraine war im Frühmittelalter das russische Gründungsland, hier ist mit Kiew der orthodoxe Glaube angenommen worden. Die Ukraine ist ein früchtbares Agrarland, was schon immer Begehrlichkeiten auslöste, aber immer zu Rußland gehörte. Erst Stalin hat das Land schlecht behandelt, wahrscheinlich befürchtete er Widerstand von dort, weil das Land eben reich war, weshalb er diesen Reichtum mit Gewalt zerstörte. Seit dem 2.WK versuchte deshalb die Ukraine solo von Rußland zu gehen. Ab 1990 haben die USA die Ukraine dazu befeuert, sich dem "Westen" anzuschließen, da deren turbokapitalistisches System schon große landwirtschaftliche Gebiete in den USA vernichtet hat und sie deshalb auf die fruchtbaren Äcker der Ukraine schielten! Sie haben bereits längst damit angefangen, solche Verbrecher wie Monsanto auf das Land loszulassen! Um ihre Natur, ihren Vorteil zu schützen, sollten sie besser den "Westen" samt Monsanto aus ihrem Land entsorgen! Aber der "Westen" beherrscht es leider Wahlen so gut zu manipulieren …

    2. Merkels Erben an

      Nicht nur die Waffen sind ein Verbrechen, sondern der „Klimawandel“ wird durch die Mitwirkung der rotgrünen Corona Regierung erheblich verletzt, denn Waffen und Bomben zerstören nicht nur Mensch und Tier, sondern auch die Umwelt. Alleine schon der viele Spritverbrauch und die damit verbundenen Abgase, sind nicht gesund für die Natur. Das alles wird einen Habeck und Scholz nur wenig interessieren, denn schließlich gehts hier um das große Geschäft und da vergessen diese verlogenen Bonzen mal schnell ihre guten Ansätze für eine bessere Welt, denn deren Gier ist immer unersättlich. Das haben jetzt auch die Bonuszahlungen der Grünen Ökoterroristen gezeigt…..

    3. Was heißt "Ukraine"? Wo fast nur Russinnen und Russen wohnen, nämlich in Lugansk und Donezk, ist bodenständiges Russland. Diese Gebiete gehören nach dem Prinzip des Selbstbestimmungsrechtes der Völker an die Russische Föderation angegliedert, falls die meisten Menschen dort dies wollen.

      Auch Russen haben ein Recht auf Wiedervereinigung.

      • Weder Scholz und Baerbock noch Biden und Blinken wurden von Russen oder Angehörigen sonstiger Völker außerhalb des BRD-Staates oder der USA gewählt. Warum also diese Einmischung in Angelegenheiten fremder Völker?

      • Der Überläufer an

        Hilda würde evtl. auch Duisburg-Marxloh an die Türkei abtreten. (oder wer da gerade das mehrheitliche sagen hat?)

    4. jeder hasst die Antifa an

      5000 Helme geliefert,das waren bestimmt noch Pickelhauben Restbestände aus dem ersten Weltkrieg.

    5. Beim Lend- Lease-Abkommen mit der UDSSR wurden britische und ÜBERWIEGEND US-Rüstungsgüter eingeschifft vornehmlich über Murmansk nur um den Achsenmächten standzuhalten. Und selbst das Christielaufwerk (wo später der bekannte T-34 entstand) war amerikanische Errungenschaft und Anfang der 30er wurden Panzerfabriken mit US-Unterstützung in der Sowejetunion gebaut. Also Washington hat überall seine Finger im Spiel, um seinen paar Auserwählten eine Einheitswelt zuebnen und das mit einem Konflikt nach dem anderen!!! mfg

    6. Der Überläufer an

      Wenn Putin sowieso nicht vor hat die Ukraine anzugreifen, können die doch bewaffnet bis zu den Zähnen sein, wäre egal.

      Gysi fordert unterm Strich auch nichts anderes. Der EU-Beitritt der Ukraine würde Russland abschrecken sagt er (wegen mehr oder minder indirekter Bewaffnung, Nato-Rückhalt).

      • jeder hasst die Antifa an

        Wer will Russland abschrecken,das könnten eigentlich nur die Schreckschrauben von Rot und Grün

        • Der Überläufer an

          Herr Gysi möchte das. Er drängt auf schnelle Beitrittsverhandlungen, damit die U schnellstmöglich die EU-Gemeinde verstärkt, bzw. umgekehrt. Allerdings nennt er es "Putin Respekt geben". Am besten du fragst ihn selber, was der mit seiner wirren Aussage bezwecken will. C hat vor einigen Tagen dazu ausgeführt. So weit ich mich erinnern kann fand der Autor Gysis Gehirnakrobatik voll supi.

          "In diesem Punkt kann man Gysi nur zustimmen."

          NÖ, kann "man" definitiv nicht.

      • Russland hat keine Angst vor der wie auch immer hochgerüsteten ukrainischen Armee, sondern ist in Sorge vor den westlichen Helfern und Unterstützern: Beispielsweise hat allein ein einziger US-Zerstörer vor der russ. Küste schon bis zu 96 (!) Marschflugkörper an Bord.
        Bei den B1 -Bombern, die bis 20 km vor der Grenze fliegen, ist die Sache ähnlich.

    7. friedenseiche an

      am ende wird deutschland wieder reich beschenkt mit ukrainischen goldstücken !
      danke anke ähhh annalena

      • Der Überläufer an

        Danke für den Tip.
        FFP3 Masken mit Ventil oder Membrane mit zusätzlichem Aktivkohlefilterfließ sind wunderbr. Hab mir gleich ein Dutzend beschafft.

        • friedenseiche an

          nicht gleich übertreiben
          eine hätte gereicht
          die regierung kann das szenario nicht mehr lange halten
          ende märz ist schicht
          so oder so

          entweder das volk entmachtet die da oben
          oder die ukraine ist unsere außengrenze und der deutsche darf wieder soldat spielen

          ich bin für ersteres und du ?

    8. Mir kamen schon immer in der Schule Zweifel, ob Deutschland wirklich die alleinige Schuld am zweiten Weltkrieg hatte ……. und heute weis ich zu 100% das die alten Kameraden recht hatten, das man Deutschland durch Lügen und Hetze und auch Ausweglosigkeit zu einem mörderischen Kriege trieb, an dem der Westen gut daran verdiente….

      • Der Überläufer an

        Bis vor Stalingrad wurden die deutschen Soldaten getrieben, einige sogar in afrikanische Wüsten. :-(

      • Andor, der Zyniker an

        Rumänen, Ungarn, Bulgaren und Slowaken kämpften schon im 2.WK
        gegen die Sowjetrussen und kamen mit einigen Blessuren davon. Aus
        Dankbarkeit vertrieben sie nach dem verhinderte Endsieg die zivilen Deutschen
        aus ihren Gebieten, obwohl diese (meine Vorfahren) in 8 Jahrhunderten
        diese Länder aufgebaut und zivilisiert hatten. (Sonst würden die heute noch
        in Lehnhütten hausen.) Heute schließen sich die Rumänen und West-Slawen
        (Polaken inklusive) wieder für einen neuen Russlandfeldzug zusammen.
        (Wenn das der Führer wüsste.)
        Offensichtlich sind die bedepperten Waffenbrüder jetzt richtig scharf drauf
        ins Visier russischer A-Bomben zu kommen. (Viel Feind, viel Ehr!)
        Aber auch sie, und nicht nur wir Deutschen (in Ramstein z.B.), werden einen
        hohen Preis zahlen müssen, wenn’s wirklich knallt. Dabei wird es völlig egal
        sein, wer als erster "zurückschießt".
        Die vermaledeiten Amis hatten noch nie Skrupel ihre Jungs in sinnlosen Kriegen
        außerhalb ihres Landes zu verheizen und andere Länger gegeneinander zu hetzen.
        Und so reiben sie schon wieder ihre blutigen Hände, hoffen auf hohe Kriegsgewinne,
        ignorieren aber idiotischerweise den Umstand, dass sie auf ihrer "Insel"
        nicht verschont werden.

    9. Naja. Auch wenn das Zitat aus dem Kontext gerissen wurde ist es völlig falsch.

      • Putzfrau 80+ an

        Unsere Superpolitiker haben aus dem Afghanistan-Desaster rein gar nichts gelernt. Sie gieren offenbar geradezu nach einer eurpaweiten Ausweitung des regionalen Konflikts.
        Tolle Aussichten für Menschen, die nicht allzuweit entfernt von Ramstein wohnen und dann als Erste die Folgen eines bewaffneten Russland-USA- Konflikts ausbaden müssen. Ob dann noch viel zum Aufräumen übrig bleibt, möchte ich zwar bezweifeln, aber trotzdem sollte z.B. die Grüne Schulz, die das Andenken der dt. Trümmerfrauen verunglimpft hat, sich besser vorsorglich mit blauen Müllsäcken ausrüsten,
        damit sie (unter dem Kommando der importierten muslimischen Kapos) tatkräftig den von Deutschland verbleibenden Schutthaufen abtragen kann.