„Man wird erleben, dass viele Länder den deutschen Weg nicht mitgehen: Beim Ausstieg aus der Kohle und auch nicht mehr bei der Kernenergie, die wieder im Gespräch ist, weil damit die Klimaziele schneller erreichbar wären. Ob uns das in Deutschland passt, oder nicht.“ (Heilbronner Stimme)

    „In praktisch allen Industrieländern außerhalb Deutschlands hat sich mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt, dass es – jedenfalls bis auf Weiteres – nicht möglich ist, auf Atomenergie zu verzichten. Würde die Debatte auch bei uns rational geführt, spräche einiges für die Beibehaltung einer Energieerzeugungsform, die Deutschlands Aufstieg zur Wirtschaftsgroßmacht ermöglicht hat.“ (COMPACT-Spezial Öko-Diktatur)

    21 Kommentare

    1. Fukushima war als Grund nur vorgeschoben. Merkel war in Israel, als man sich dort wegen einer entfernt möglichen iranischen A-Bombe ins Hemd machte ( Israel darf , Iran, Ägypten dürfen nicht ). Dabei muß einigen maßgeblichen Israeliten aufgefallen sein, daß man dem "Tätervolk" schlecht zugestehen konnte, was man dem Iran verbieten will, Atommeiler nämlich. Und schwupps erkannte Merkel Atomkraft als Teufelszeug. (Womit sie übrigens Recht hat, aber das steht auf einem anderen Blatt. ) Potentielle Verbündete Israels dürfen sich also schon mal gar nicht über Atomausstieg beklagen.

    2. jeder hasst die Antifa an

      Deutschland wird die Energiekriese mit Flüchtlingsstrom meistern,der ist immer und jederzeit Verfügbar man braucht sich nur mal an den Grenzen umsehen es wird immer mehr Flüchtlingsstrom geben als gebraucht wird.

    3. Technologieoffenheit wäre angebracht. Ich selbst ticke etwas grün, wenn es um Technik und Nachhaltigkeit geht.
      ABER: Bitte immer seriös und sachlich, nicht hysterisch und rechthaberisch. So löst man kein einziges Zukunftsproblem.
      Und vor allem bitte keinen Zwang. So etwas erzeugt keine Zustimmung, so etwas ist auch niemals irgendwie demokratisch.
      Außerdem muß man sich grüne Technologie leisten können. Vielleicht sollte man die Mädels mal fragen, was denn ihr materieller und monetärer Anteil an den geforderten Maßnahmen ist.

    4. Radio Moskau an

      Wo liegt der Denkfehler ? In der Prämisse, daß D-Land ein Industrieland sein und bleiben muß

    5. Und wo kommt im Winter, wenn die Sonne nicht scheint, die Windräder still stehen, weil eingefroren, der Strom her?

      Nicht vom Kobold.

      Vom Nachbarn aus dem AKW.

      Da blüht der Handel an der Strombörse.
      Auf das der Rubel rollt.

      • Also der Anteil EE an der Stromproduktion ist in Deutschland auch im Winter irgendwo über 40%.
        Und das könnte auch schon mehr sein, wenn nicht überall fadenscheinig Genehmigungen blockiert werden.

    6. Jürg Rückert an

      Ob das Ziel überhaupt stimmt, frägt man nicht mehr. Alle glauben an CO2.
      Sollten die wachsenden Ängste der Massen vor dem Klimawandel phobischer Natur sein? Die Hölle wurde abgeschafft, aber die Angst vor höllischem Feuer blieb? Sucht sich eine alte Angststörung eine zeitgemäße Begründung?
      "Bomber Harris" klagte sich in seinen letzten Lebensjahren, dass die rauchenden Herbstfeuer der Landwirte „den Herbst verderben“ würden. Ein englischer Journalist äußerte den Verdacht, die Vergangenheit hole Harris ein.
      Aber wir sind das Wir und lassen uns unsere Ängste nicht nehmen! Prozession marsch! Ketzer (wer das Feuer verneint) werden virtuell verbrannt! Und da darf ein Ablasshandel nicht fehlen.
      Es hat noch nie so viele Hexenverbrennungen gegeben wie im vergangenen Jahrhundert. Es gab noch nie so viele rauchlose Bücherverbrennungen wie in den letzten Jahren.
      In den 90iger Jahren erhielt ein Portugiese den Nobelpreis. Eine Journalistin stöhnte: „… und dessen Werke standen im Vatikan auf dem Index.“ Unglaublich!

      • Jürg Rückert an

        Eilmeldung!
        Wissenschaftler warnen: Wir verlieren die Kontrolle über den Polsprung!

    7. 100 % Erneuerbar. Hier gibt’s endlich mal eine Ziel, worauf wir alle hinarbeiten können. Deutschland als Vorreiter, unabhängig, innovativ, sauber und umweltfreundlich. Das sichert Arbeitsplätze und langfristig unsere bezahlbare Energieversorgung.
      Jeder kann dabei mithelfen. Lasst uns zusammenraufen und das ermöglichen.
      Dann wird Deutschland wieder hocherhobenen Hauptes auf der Weltbühne stehen.
      Das was keiner für möglich hält, können wir einfach machen.

    8. Da werfen wir mal einen Blick über den transatlantischen Teich. Selbst der Heilsbringer Biden mußte sein Klima- und Sozialpaket von 3,5 Billionen US-Dollars auf 1,85 Billionen US-Dollar zusammenstreichen. Selbst demokratische Abgeordnete sahen ein, dass man für Klimaziele die US-Wirtschaft nicht überstrapazieren kann.

      In Europa ist Deutschland sowieso ein Einzelfall und wird es dank der neuen Regierung so bleiben bzw. noch extremer werden. Da werden die Gelben mit ihrer Schnick-Schnack-Politik auch nichts ausrichten. Wenn alle Drei in einem Boot sitzen werden, werden die Außenluken sowieso geschlossen und es geht auf Tauchfahrt.

    9. friedenseiche an

      deutschland geht einen weg ?
      welchen weg denn ?

      kann ein land überhaupt gehen ?
      es ist doch immobil oder ?

      ein großer teil der multikulti-deutschen gesellschaft
      also derer die schon vor der muslimischen eroberung hier lebten
      ist sich einig

      in einer sekunde entscheiden diese geistesgrößen dass atomenergie voll fukushima ist
      und in dernächsten sekunde voll wichstisch zum energieverscchwenden

      würden nur 50% der "doitschen" ihre energieverschwendung sein lassen gäbe es keinerlei probleme

      aber so sind die multikultideutschen halt
      schuld ist immer der andere
      nie man selbst

      kenne ich noch von adolf

      multikulti ist einschneidend gescheitert
      es kommt nur müll dabei rum
      siehe nur die vielen berichte über endlosen müll auf den straßen in der natur und den mülltonnen
      zum in die tonne kloppen
      mehr muss ich nicht schreiben

      vielleicht noch dass bei der reproduktionsrate der afrikanischen und musulmanischen eroberer die energie eh bald nicht mehr ausreicht
      für halal kochen

      ali sagt allahu weiß ist machtbar

      muahaahahahahaha

      • furchtbarer Staat, Geld nimmst du aber. Nicht vom Staat versteht sich, vom Steuerzahler.

    10. " eine Energieerzeugungsform, die Deutschlands Aufstieg zur Wirtschaftsgroßmacht ermöglicht hat"

      Diese Aussage ist so wohl nicht ganz richtig. Die KKWs in D wurde mehrheitlich in den 70/80 des vorherigen Jahrhunderts erbaut. Erste Außerbetriebnahmen erfolgten ab 1990.
      D war seit den 1960 immer untern den ersten Drei der Exportnationen, nach den USA, erst ab 2000 Weltmeister, nun ist es China.

      Der Anteil der Kernenergie betrug weltweit nie mehr als 20% der Gesamtmenge.

      Das D eine starke Wirtschaftsmacht ist, liegt wohl weniger am Strom, sondern an guten, wettbewerbsfähigen Produkten und Innovationen.

      Und ja, die Debatte soll rational geführt werden.

      Bitte um Vorschläge, wo der Atommüll hin soll.

      Hat jemand in seinem Garten oder unter seinem Bettchen noch ein wenig
      Platz? (war jetzt irrational)

      • Zuerst erklärst du, wie alle anderen das Müllproblem lösen. Für jedes AKW was D nicht baut, bauen die Nachbarn gleich 3.

        • das ist komplett falsch, ihre Aussage.
          Es sei denn, dass Sie China als Nachbar statt von D betrachten.
          In Europa werden z. Zt. keine neuen KKWs gebaut, es sei denn, sie zählen die Türkei zu Europa.

          Na, wie lösen denn die anderen das Müllproblem?
          eine Idee??

        • Entweder direkt unterm Batterieschlamm vergraben, oder, Einverständnis der seltenen Erd(en) Kobolde vorausgesetzt, in die riesigen Rohstofflöcher kippen, oder wir fragen die Polen, Franzosen, Tschechen (oder Deutsche Windmüller), ob die das irgendwie mit einbetonieren können.

          Achja, immer nur mit leeren Taschen zum Mars fliegen ist auch doof. Warum sollen nur 99% der Erdlinge was zu lachen haben. "DUMMER DEUTSCHER" funzt auch intergalaktisch, versprochen.

    11. Der deutsche Weg? Zurück ins Mittelalter, nur die Handys der FFF und die Steckdosen vom Grünen arbeiten. Während ein psychisch kranker Mann mit dem Auto in eine Gruppe von Kindern fuhr, ein Mädchen tot, zwei Schwerverletzt. Der Fahrer ein Türke. Der deutsche Weg: Ruf des Muezzin in alle Städte. Eine Armlänge Abstand hat den Kindern leider nix genutzt.
      Die gute Nachricht: der Jeff, der Milliarden durch die Corinna verdient hat, spendet eine. Damit werden Bäume gepflanzt. Besser als Milliarden für gefährliche Flüssigkeiten auszugeben, die dann mit zweifelhaften Begründungen in Menschen injiziert werden. Ob das türkische Paar auch etwas für das Klima spendet oder fließt alles in den Bau von Moscheen? Eine weitere gute Nachricht: der godfather des Punk, der unerreichte J. Rotten hat etwas rausgehauen, was dem Linken hier gefallen wird: „ Ich hätte nie gedacht, dass ich den Tag erleben würde, an dem die Rechten die Coolen sind, die dem Establishment den Mittelfinger zeigen, und die Linken die wehleidigen, selbstgerechten Trottel, die alle beschimpfen.“