„Während sich die Lage auf den Intensivstationen weiter entspannt und das RKI in seinem jüngsten Wochenbericht eine fortgesetzte Entspannung voraussagt, ergeht sich die Politik in Aktivismus bei der weiteren Einschränkung der Grundrechte. Man geht einfach wieder zurück zur Inzidenz, dem Indikator, der gerade steigt. Das ist kein Gesundheitsschutz, das ist Unterwerfung der Bevölkerung unter das Scholz-Regime.“ (Blog von Norbert Häring)

    „Der Druck des Regimes auf die Ungeimpften ist widerlich und menschenfeindlich. Die freie Selbstbestimmung jedes Einzelnen über seinen Körper nicht zu achten – das ist die rote Linie, die eine Diktatur von einem Rechtsstaat trennt.“ (Jürgen Elsässer in COMPACT 1/2022)

    24 Kommentare

    1. Durchdenker an

      Preisfrage der Woche:
      Was ist der EINZIGE Unterschied zwischen der damaligen Regierung der DDR und der
      Regierung der Bundesrepublik Deutschland?
      Die Regierung der DDR lebte in einem Ghetto (Wandlitz).
      Die Regierung des "Bundes" lebt territorial etwa verstreut!!

    2. Zitat 2 teilt die unzutreffende Anmaßung des Systems , daß Diktatur und Rechtsstaat zwangsläufig unvereinbare Gegensätze wären. Rechtsstaat hat nichts mit Recht/Unrecht zu tun und ist für moderne Staaten mit Millionen Staatsgenossen ein praktisches Erfordernis und kein hehres Ideal. Gebt Wikipedia mal das Stichwort "Gesetzesvorbehalt", dann wisst ihr mehr.

    3. Schlimmer noch das grün-rote Reiter-Regime in München: Grundgesetz außer Kraft, Spaziergänge am Montag und Mittwoch verboten. Ob man am Dienstag spazieren gehen darf? Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass es medizinisch als Minimaltraining geboten ist, täglich mindestens eine halbe Stunde zügig spazieren zu gehen und ebenso täglich einige Kontakt zu Mitmenschen zu pflegen. Also agitiert Grün-Rot zum Krankwerden.

      Frage: Margot und Erich Honecker verbrachten ihre letzten Jahre im Asyl in Chile, weil sie nach dem Anschluss der DDR als Diktatoren angesehen wurden. Wohin mit Merkel und Scholz und dem roten Corona-Wellen-Reiter aus München?

    4. Bruder Lustig an

      Mindestens 2 Probleme mit just "enstpannten Lagen".

      1. Voraussetzung dafür wäre eine erwähnenswerte angespannte Lage.
      2. Nach der Entspannung ist immer vor der Anspannung.

      Somit auch nur wieder politisch-korrekt-semi-schlau.

      Zitat 2, einverstanden!

    5. friedenseiche an

      wie sagten schröder münte und co so schön

      hartz4 sei ein meilenstein in der sozialpolitik des landes
      jeder könne gut davon leben

      wenn die regierung fällt
      dann würde ich es gerne sehen dass sie von dreck auf der straße leben müssen
      ohne wohnung ohne versorgung

      dann können sie ihre asozialen thesen mal unter realbedingungen selbst erleben

      • Bruder Lustig an

        In welchem Land dieser Erde würdest du mehr für lau (vom Steuerzahler) kriegen?

        • Marques del Puerto an

          @Bruder Lustig

          eine verdammt jute Frage Bruder……

          ääh in dieser Welt nur in der STEUERZAHLERKOLONIE BRD möglich !!!

          Gott liebt nur die dich sich sleber helfen und als Deibel…. naja ihr kennt meine Antwort ;-)

          Mit bsten Grüssen
          Marques del Puerto

    6. Die Zwangsimpfung ist heimtückischer Mord ! an

      Der Druck auf Ungeimpfte……..es sind Menschen, die sich nicht von einer internationalen Verbrecherbande aus reiner Profitgier, mit Pharma voll pumpen lassen wollen und über ihren eigenen Körper und Gesundheit selbst entscheiden möchten.

      • Bruder Lustig an

        Der Pharma-Profitgierquatsch ist entbehrlich (Nebenkriegsschauplatz). Es geht hier nicht im Proletarier aller Länder…
        Wenn Sie sich selber nicht impfen lassen wollen, um es den Pharmakonzernen mal so richtig zu zeigen, dann ist das ihr ganz persönlicher Krieg für den Sie nicht ausnahmslos jeden Coro-Impfunwilligen instrumentalisieren sollten.

        Mich nerven die Aluhutvertreter, die täglich an meiner Haustür klingeln, zunehmend. Ja, Pharmakonzerne verdienen massenhaft Geld, Nestle auch, so what.

        • In der Tat. Als ob der Staat des Kapitals als einziges Bestreben die Bedienung von "Big Pharma" hätte . Das von einem Magazin, welches sich einige Seiten weiter als Anwalt des "analogen" Kapitals und der Atomindustrie andient. Das Kapital ist eine Hydra mit sehr vielen Köpfen und Pfizer usw. sind da ein kleiner Ausschnitt. Wäre Corona keine Pandemie ( so die lustige Ansicht von Bruder Lustig) , die auch die Kapitalisten mehrheitlich fürchten ,dann gäbe es keine Coronarestriktionen, denn in diesem Staat geschieht nichts, was das Kapital mehrheitlich nicht will. Allein der Umstand, daß aberwitzige Verluste hingenommen werden, zeigt schon, daß Coro kein Klax ist. Und daß Coro auch vielen Kapitalisten ziemlich auf Geschäft drückt ,ist offensichtlich. "Big Pharma" (ich kann`s nicht mehr hören) verdient, Big Lufthansa usw. leiden.

        • @ Bruder Lustig
          Das es mit ihrem geistigen Potential nicht zum allerbesten steht, wird schon dadurch konkretisiert, daß Sie u.a. den größten Pharmaverbrecherverein, Pfizer, mit einem Nahrungsmittelkonzern vergleichen!!

    7. Ketzerlehrling an

      Sie können die Plandemie nicht beenden. Also erfindet man eine Gefährlichkeit von Omikron, die es nicht hat. Nach Omikron kommt die nächste Variante, vielleicht die aus Kamerun über Frankreich, oder vielleicht "entdeckt" man noch eine weitere, um den Impfzwang durchzusetzen und möglichst viele Menschen gesundheitlich zu ruinieren und ihren Tod herbeizuführen. Ob explizite Order, oder einfach nur der typisch deutsche Übereifer und der typisch deutsche, vollkommen überzogene Geltungsdrang und die Sucht nach Anerkennung und das zwanghafte Distanzieren von allem deutschen, obwohl in diesen Politfiguren nicht nur Deutsch draufsteht, sondern Deutsch bis unters Pony drin ist.

      • Läuft alles nach Plan?
        Goldseiten.de, Dr. Eike Hamer

        „Die Impfungen im Rahmen der Corona-Pandemie haben für eine Vervielfachung der Investments der Bill und Melinda Gates Stiftung in wenigen Monaten gesorgt und haben den internationalen Spekulanten wie Goldman Sachs oder George Soros hunderte Milliarden durch die Haftungsübernahme Deutschlands gegenüber pleitegefährdeten Staaten beschert. Die Kehrseite dieser gigantischen Umverteilung sind Kosten beim Mittelstand und den sozial unteren Gruppen. Überall in Europa werden die Steuern und andere Zwangsabgaben angehoben und frisst die Inflation auch wegen der Nullzinsen die Ersparnisse im Mittelstand auf.
        Besonders für Deutschland ist beides dramatisch, weil es das Land der Sparer ohne Sachwerteigentum und das Land mit den höchsten Zwangsabgaben der Welt ist. Kein anderes Land der Erde wird von seinen politischen Vertretern so umfangreich ausgeplündert wie die Deutschen. Die Beute wird dann international verteilt. Allein die Regelungen, die zu den Target-Salden2 innerhalb des Euro-Zentralbankensystems führen, bedeuten eine massive Umverteilung.“
        (Quelle: goldseiten.de/artikel/522386–Laeuft-alles-nach-Plan.html)

        • @ Dr, E. Hamer :Ei, gewiß, die Impfungen gegen Corona sind schuld am Kapitalismus, den es vor Coro ja gar nicht gab. Der Mittelstand treibt die Immo-Preise in den Himmel, weil mit "Ersparnissen" nix mehr zu verdienen ist. Gekniffen sind Sparer, deren Ersparnisse für Immobilien nicht hinlangen. Nur sind das nicht "untere" soziale Schichten. Unten trifft eher auf das Kapitalistenpack zu. Die Gesellschaft steht eben auf dem Kopf und es wird Zeit, sie wieder auf die Füße zu stellen. Ein Great Reset ist ja tatsächlich überfällig, nur wird der NIEMALS vom Kapital gemacht werden, die schießen sich nicht selbst ins Knie.

    8. Das war schon immer so:
      "Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten"!
      Haben seinerzeit den Zusammenschluss mit der KPD in der DDR 1 zur SED mitgemacht und gehen heute mit der Nachfolgerin der alten Mauermörderpartei ins Bett.
      Da doch das bisschen Coronaregime nichts besonderes sein….

    9. "Freie Verfügung über seinen Körper" erinnert irgendwie an die Weiber, welche meinen, sie verfügen über IHREN Körper, wenn sie ein Kind in ihrem Wanst umbringen. Der Einzelne ist eben kein autonomes Wesen sondern immer auch mit einem Kollektiv verbunden, mit dem eine Wechselwirkung besteht. Impfung ist keine "Privatsache". Gottlosigkeit noch weniger. So wenig wie das Anhalten an einer roten Ampel.

      • Bruder Lustig an

        Dein Intellekt erinnert auch an solche. ;-)

        Es ist übrigens genau umgekehrt. Die Eigenverantwortung beginnt bereits beim Zeugungsakt, nicht erst dann, wenn die "Injektion" anfängt zu wirken und die Gesellschaft es auf ihre Kosten richten soll. Der gemeine Impfling topt die Verantwortungslosen sogar noch, denn er will ja, dass andere für deren Vollkasko sorgen.

        Außerdem wie immer Strohmann. Covid ist nicht Pocken und Lungenpest. Mortalitätsvergleichbar mit Grippe oder Krankenhauskeimen.

        • Eigentümliche Logik . C. ist nicht so tödlich wie Pocken oder Pest (Fakt). Folgerung : Deshalb kann man es ruhig gewähren lassen. = Blödsinn.

    10. AsBestMensch an

      Rezept gegen Unterwerfung:
      Boykott – ziviler Ungehorsam – Sabotage – Generalstreik – Revolution.

      • Bruder Lustig an

        Intelligenz braucht Verquer offensichtlich nicht.

        Was braucht man dringend für Ihre genannten Patentrezepte? Richtig, Mehrheiten, ansonsten funzt "im Halbkreis aufstellen" nämlich nicht.

        • Durchdenker an

          Gar nicht LUSTIG
          "….Intelligenz braucht Verquer offensichtlich nicht….."
          Na Gott sei Dank! Die als Minderheit Verunglimpften brauchen Intelligenz??
          Wenn man nur noch ein bisschen nachdenken würde. besser könnte, käme man sofort zu der weiterführenden Erkenntnis das der tatsächlichen MINDERHEIT, ca. 25 Persönchen, auch nur ein Quentchen Intelligenz viel besser zu Gesicht stehen würde als den zehntausenden Spaziergängern!! Und MORGEN wäre Gokolores Geschichte!!

      • Ist es "Unterwerfung", an einer roten Ampel anzuhalten ? Wer ja ankreuzt braucht einen Psychiater.