Zitat des Tages: Tschechien billigt Ausbau des AKWs Dukovany

33

„Die tschechische Atomaufsicht hat den Ausbau des Atomkraftwerks Dukovany gebilligt. Nach einjähriger Begutachtung machte die Behörde den Weg frei für den Bau von bis zu zwei neuen Reaktorblöcken.“ (Deutschlandfunk)

„Und während Deutschland seinen Atomausstieg bis zum Jahr 2022 abhaken möchte, steigen Polen und Weißrussland jetzt erst ein und wollen im nächsten Jahrzehnt zu Nuklearnationen werden. Hierzulande könnte es sich noch bitter rächen, den Entwicklungen in diesem Bereich bloß zuzuschauen.“  (COMPACT-Spezial „Öko-Diktatur – Die heimliche Agenda der Grünen“)

 

Über den Autor

COMPACT-Magazin

33 Kommentare

  1. Avatar

    Warum machen sich hier völlig unbedarfte Leute, die in ihrem Leben nie einen Pfennig an A-Kraftwerken verdienen werden, für die Interessen der Kraftwerkbetreiber stark ? Wo soll der Atommüll hin ?

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Reaktoren der 4. Generation [Thorium] … könn(t)en den Atom-Abfall wiederverwerten … und die restliche radioaktive Strahlung reduziert sich auf ca. 100 Jahre … 😉

    • Avatar
      Werner Holt am

      "Warum machen sich hier völlig unbedarfte Leute, die in ihrem Leben nie einen Pfennig an A-Kraftwerken verdienen werden, für die Interessen der Kraftwerkbetreiber stark?"

      Vielleicht brauchen diese Menschen bezahlbaren Strom?

      "Wo soll der Atommüll hin?"

      Nun, den alten West-Atommüll (plus einigen aus Frankreich) wird man wohl im Osten verbuddeln; man ist schon auf der Suche nach einer "geeigneten Endlösung im geeigneten Endlager".

      Doch der Herrgott hat uns auserwählt und uns die Energiewende geschenkt (oder war’s seine Stellvertreterin auf Erden?). Was solls, wir machen jedenfalls ideologiebeseelt und freudedurchtränkt einfach weiter so – die Strompreiserhöhung betrug eh lediglich den Gegenwert einer Kugel Eis und sowieso kommt der Strom ja aus der Steckdose (so wie das Geld aus dem Automaten). Wir bauen sturheil auf erneuerbare Energien – solange Gras wächst und Wind weht. Wir schaffen das!

      Wir retten die Welt notfalls eben im Alleingang, denn Sie wissen doch: Am deutschen Wesen soll die Welt genesen! Musterschööler bleibt halt Musterschööler. Wir, wir, wir … Ach, fühlt sich das gut an.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ WALDRAM

      Diese rhetorische Frage ist durchaus berechtigt.
      Man könnte aber auch fragen, warum sich hier im
      deutschen Narrenland völlig unbedarfte Leute,
      für die Interessen der Masken- und Spritzenhersteller
      stark machen, obwohl sie in ihrem Leben nie einen
      Cent daran verdienen werden?
      Wo soll der Müll nur hin?

  2. Avatar
    DerGallier am

    Und in welchen Euro Dimensionen bewegt sich die Beteiligung deutscher Firmen, damit wir mit ausreichend, teurem Strom versorgt werden, wenn die Windräder eingefroren, sind oder deren TÜV abgelaufen ist?

    • Avatar
      Werner Holt am

      Gute Frage.

      Es ist ja wie beim Verbrennungsmotor. Der wird in der BRD abgestellt – vielleicht gar verboten – egal, dann produzieren die "deutschen" Autobauer den eben in Brasilien oder in Myanmar oder in Nepal oder in … Dort sind die Umweltauflagen auf jeden Fall unternehmerfreundlicher und die Arbeiter unisono billiger. Hosianna!

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ DERGALLIER

      Wenn die elektrischen Windmühlen eingefroren sind,
      gibt es zwei Alternativen. Entweder du bezahlst den
      teuren Atomstrom aus Frankreich, Tschechien, Polen
      oder Weißrussland (Belarus) odeer du kaufst dir
      warme Pullover zum Schnäppchenp..preis bei Aldin.

  3. Avatar

    Die größte Absurdität in D. ist eigentlich: Zur drastischen Reduktion atomarer Abfälle haben deutsche Wissenschaftler einen Flüssigreaktor entwickelt. Dieser ist technologisch sehr sicher und verbrät alle Spaltprodukte bis auf einen Bruchteil mit einer Halbwertszeit von ca. 200 Jahren. Das ist wirklich Weltspitze! Aber da unser Land jedwedem technologischem Fortschritt den Rücken kehrt, wird er wohl nie gebaut werden.
    Statt so unseren Atommüll nutzbringend zu verwerten, werden wir lieber die ewige Suche nach einem dann übervollen atomaren Endlager fortsetzen…

    • Avatar
      Werner Holt am

      Da gab’s auch mal einen hochsicheren "Kugelmeiler", bei dem es kaum Rückstände geben sollte, entwickelt von deutschen Erfindern – bis die Beinahephysiknobelpreisträgerin aus der hamburgischen Uckermark das Projekt per Energiewende ad acta legte. Auch die Forschung ist in Schland passé. Verkauft wurde das "Halbfabrikat" dann nach China und wird dort wohl heute gebaut. Es lebe unsere Gottkanzlerin, dieses Phüsikschenie – hoch, hoch, hoch!!

  4. Avatar
    Der Überläufer am

    Wenn was schief geht, wird ein trivialer Lockdown nicht reichen. Mit oder an Strahlung, man weiß es nicht?

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Wenn du aus dem Bette fällst ist auch etwas Schief gegangen.

    • Avatar

      Nach der Stilllegung der letzten AKW und Kohlekraftwerke, keine Erzeugung von Strom und Wärme durch fossile Brennstoffe mehr, erwarten uns für die Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Welle von Blackouts. Im Winter bei -20° C, kaum Windkraft, vereiste Rotorblätter der Windräder, verschneite Solaranlagen, etc. sind die besten Bedingungen für dieses Szenario gegeben. Ausfall der landesweiten Stromversorgung über mehrere Tage und wir haben eine Katastrophe, wie sie sich nur Experten die sich ständig mit dieser Problematik beschäftigen bzw. beschäftigen müssen, richtig vorstellen können. Heutzutage geht ohne Strom garnichts mehr ! Schöne neue Zukunft.

    • Avatar
      Achmed Kapulatzef am

      Die Strahlungen machen an der deutschen Grenze halt, dafür werden die Grün*Innen schon sorgen, wenn nicht, dann wird der Kobold aus den Batterien gelassen der fängt die Strahlung ein, und speichert sie als Strom in den Netzen, das Genie der Grün*Innen ist grenzenlos, oder ist es vielleicht doch das Weltall?

    • Avatar
      Werner Holt am

      Wenn man Ihre Auslassungen so liest, könnte man den Eindruck gewinnen, daß Sie ganz genau wissen, wovon Sie parlieren. Wahrscheinlich haben Sie jahrelang neben einem Atomkraftwerk gewohnt. Hat dies Sie genetisch derart beeinflußt, kommt daher dieses permanente "Antigen"?

  5. Avatar

    Wie schön Polen und Weirußland als Nuklearmächte. Eine polnische A-Bombe fehlt uns gerade noch zu unserem Glück. Was jetzt, Wettrüsten oder Präventivschlag ? Wäre ja nicht das erste Mal. daß zwei Nato-Staaten gegeneinander Krieg führen.

    • Avatar

      Glaubt mir, unsere "Freunde aus VSA " würden das dulden
      Nur die Dummen Kälber wählen den Metzger selber.

  6. Avatar

    Atomausstieg ist die größte Dummheit die unsere Volksvertreter begangen haben.
    Wenn in den Nachbarländern ein Reaktor eine Kernschmelze hat , dann fragt niemand in den Nachbarländern wo der Fallout niedergeht.
    So wird dann irgendwann Deutschland radioaktiv verseucht.
    Der Wind lässt sich nicht Umleiten.
    Allen Grünen sollte man den Zugang zum Strom abstellen.

    • Avatar
      Der Überläufer am

      haha, Angst vor der polnischen Wolke, aber über Deutschlands Atomausstieg jammern. Über seinem Grundstück macht der Wind nämlich genau das was Bugfinder gerne hätte.

      Finde den Bug!

  7. Avatar

    Was heißt hier "rächen"? Ganz bestimmt nicht für die genannten Osteuropäer – die wollen doch nicht das F. das Geschäft, den dummen Deutschen Strom zu verkaufen, alleine macht! Und F. könnte der Nachfrage möglw. auch garnicht nachkommen können!
    Was über den großen Teich kommt, ist für Deutschland toll und muß eingekauft oder z.B. nachgemacht werden! Z.B. Kalifornien! Man stellt alles auf eine einzige Energieform um, nämlich Elektrizität! Und macht dann die Kraftwerke dicht: Kernenergie geht nicht, Kohle auch nicht! Öl und Gas möchte man los werden. Und setzt dann auf Quellen, die schon unseren Altvorderen zu unzuverlässig waren! Beim kürzlichem Blizzard im US-Westen sind die Windräder eingefroren und ganze Städte waren ohne Strom! Und das digitalisiert! Unbedingt nachahmenswert! Aber wir haben ja unsere Nachbarn – und die wissen es auch und reagieren entsprechend!
    Jedesmal, wenn ich Transatlantiker höre, wird mir schlecht!

    • Avatar
      Lachst dich tot am

      Ach, mit Kernenergie, Gas, Kohle, Öl wurde nie Strom erzeugt? Wurden die Atomkerne via DHL zu Ihnen geliefert, oder fließt Öl aus Ihren Steckdosen?

      (Derartige Unbildung ist gruselig.)

      • Avatar
        Achmed Kapulatzef am

        Unbildung ist nicht gruselig, sondern Voraussetzung für Partei und Regierungsposten: Der dümmste bekommt den Besten. Manchmal passt sogar der Namen, wie zu Beispiel Scheuer, klingt doch wie bescheuert, oder. Schaut mal auf die Regierungsbank, nicht das man da Hirn findet, wenn man das finden will, muss man Feldwege absuchen, die Wahrscheinlichkeit da welches zu finden ist um vieles höher.
        Atomkraftwerke wurden schon immer durch DHL geliefert, kann man sich sogar anschauen "Weihnachten bei Hoppenstedts".

      • Avatar

        DHL ist der unzuverlässigste Versanddienstleister, den ich kenne! Die haben wohl noch Pferdekutschen und berechnen nach Gewicht, Zerbrechliches muß man in Butter einschmelzen, damit es heil ankommt.
        Den Umweg über die Verstromung zu gehen habe ich nie für vernünftig gehalten! Noch in meiner Kindheit hatte (fast) jede Stadtwohnung einen Gasanschluß und alle einen Kamin! Türen öffnete man von Hand. Für die Wärmeerzeugung ist die Direktanwendung der Primärenergie immernoch am Effektivsten. Bei der Verstromung geht schon 1Drittel für Umformung und Übertragung an Verlusten drauf!

    • Avatar

      2. Tesla hat wahrscheinlich entdeckt, wie man Elektrizität drahtlos übertragen kann und sogar wohlmöglich ohne Transformation anderer Energieformen aus der Erde gewinnen. Dessen Unterlagen hat man vernichtet, da damit keine Stromkonzerne entstehen konnten und man niemand mit der Versorgung wrpressen und abkassieren konnte.
      Es gibt die Spekulation, daß man ähnliches im frühen Altertum schon einmal hatte und die Bagdad – Batterieen die Überbleibsel davon sind. Der Teslaturm und die überall auf der Welt zu findenden Pyramiden sollen ähnlich funktioniert haben. Aber (auch) dieses System war möglw. irgendwie umweltschädlich – jedenfalls wurde es aufgegeben.

  8. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Futschland soll links überholt, demontiert, deformiert und letztendlich abgeschaltet … werden ! 😉

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Mir musste jemand erklären, dass die Plakate an den Laternen- und sonstigen Pfählen keine Fahndungsaufrufe, sondern Wahlplakate sind. Die SCHULDIGEN an den derzeitigen Zuständen, also die Demontierer und Deformierer, möchten dafür auch noch gewählt werden. Die wollen also fröhlich weitermachen. Unglaublich!

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Man hat die-se antideutsche Polit-Bagage … viel zu lange gewähren lassen …! 😉

  9. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Na Gottseidank das die Tschechen vernüftige Leute sind,die werden noch Strom haben wenn in Deutschland das Licht ausgeht, dank klappriger Windmühlen.

  10. Avatar

    Früher hab ich mich auch von dem linken Gesocks täuschen lassen, dass Atomstrom was Schlechtes sei. Aber durch die Webseite Eike und ein paar Bücher später hatte ich das überwunden. Jetzt wird es erst richtig spannend, wenn wir durch den Flatterstrom mit Stromabschaltungen rechnen müssen, als seien wir in Simbabwe!
    Immerhin ist der Strompreis hier innerhalb eines Jahres um 25% gestiegen! Weil Strom in jedem Produkt steckt, das erzeugt wird, gibt es natürlich nach Aussage unserer POlitiker KEINE Verteuerungen.
    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel