„Mit dem Buch wollte Baerbock sich als Staatsfrau präsentieren. (…) Als Eile angesagt war, blieb die Sorgfalt auf der Strecke. Und das in Zeiten, in der jeder Politiker stets damit rechnen muss, dass seine Texte mit der entsprechenden Plagiats-Software überprüft werden. Wenn dann die ‚Abschreiberitis‘ bekannt wird, hat das nichts mit ‚Rufmord‘ zu tun, wie die Grünen jammern, sondern mit dem berechtigten Interesse an Spitzenpolitikern.“ (Focus)

    „Annalena Charlotte Alma Baerbock ist vor allem eine perfekte Kunstfigur. (…) Es beginnt mit der Kindheit: Aufgewachsen sei die gebürtige Hannoveranerin auf einem Bauernhof mit zwei Schwestern und zwei Cousinen. Das klingt wie das Märchen von Heidi aus der Heide, unschuldig in einem Meer aus Sonnenblumen. Tatsächlich stand das Refugium der Eltern – eine Sozialpädagogin und ein Maschinenbauer – im wohlhabenden Vorort Pattensen, der Gemeinde mit der höchsten Gastronomiedichte in der Region.“ (COMPACT 5/2021)

    54 Kommentare

    1. aler weiser weißer Mann am

      Das hochstapelnde Weib stürzt nun tief ab

      Aber bleibt weiterhin frech und provozierend – die Meute der linken Lügenpresse steht hinter ihr

      • Dumm und Frech am

        Ein Volk sollte seine Volksvertreter immer an ihren Taten messen….

    2. Die Grünen sind die Partei, die bei der Jugend ankommt und wollen (müssen) DAS auch bleiben! In Wirklichkeit stammen sie aus der 68er Generation und mußten schon vor 10 Jahren feststellen, daß es an der Zeit ist eine Seniorengruppe innerhalb der Partei zu gründen. Tatsächlich lassen sich – wie in allen Parteien – die Alten nicht aus der Führung verdrängen und da die Alten auch bei den Wählern in der Mehrheit sind … !
      Insofern hatten sie Glück, da wirklich junge Neugründungen wie Piraten u.ä. es nie geschafft haben deutlich über die 5% und in die Palamente zu kommen! Das liegt auch daran, daß die jüngeren Generationen sich einfach eher selten für Politik interessieren, da sie sich des Problems der dauernden Unterzahligkeit bewußt sind. Die Grünen hatten also das Problem einen Kanzlerkandidaten unter 50Jahren zu finden, der auch nicht ein hetrosexueller Mann sein sollte. Also hat man Frau Baerbroch nach dem Motto: Denn sie konnten keine(n) bessre(n) finden! ausgewählt. Die Haken und Ösen kommen jetzt erst mit der Zeit raus!
      Also bleibt wohl man wieder alles bei(m) (den) Alten!

    3. Querdenker der echte am

      Nu aber mal !
      Lasst das "Dingelchen" mal in Ruhe. Was hat sie denn getan was Andere nicht getan haben oder gerade tun??
      Der Unterschied zu all den Anderen mit der "Reinen Weste" Ist doch wohl der: sie hat sich erwischen lassen. viele Andere nicht! Dieses immer in der Vergangenheit rumstochern! Hat denn mal Einer in der Vergangenheit der ehemaligen "Sekretärin für Propaganda" herumgestochert???!! Und wenn, warum hält er dann mit seinen Ergebnissen "hinter dem Berg"?
      Fragen über Fragen!

    4. heidi heidegger am

      *Uups (ditt Bockbär) she did it again (also liebt uns gar nicht richtich, sondern tut nur so..bah! trick ass biatch!)* also d-d-ditt muss unter Vormundschaft von ditt CIA äh NWO, mja.

      — In einer am Mittwoch an Journalisten versendeten E-Mail nennt Weber vier weitere Textstellen, die er „Funde“ nennt. Er komme bislang auf 12 „Fragmente“.

      Die von Weber angeführten Passagen umfassen auch eher nüchtern und faktisch formulierte Sätze. Die Grünen und auch der Verlag, der Baerbocks Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ veröffentlichte, argumentieren, die Wiedergabe allgemein bekannter Fakten sei unproblematisch.. — / welt

    5. Archangela am

      Wie schon dermaleinst Karl Theodor von und zu hat Annalenchen nicht plagiiert. Wie ihr berüchtigtes Vorbild kennt sie wahrscheinlich den Inhalt ihres Buches gar nicht. Sie hat schreiben lassen und wollte wohl bei der Bezahlung des Geistschreibers sparen.

      Die Frau ist unschuldig im Sinne der Anklage. ;-)

    6. Observerin am

      Erst das Geld nicht angegeben, dann die Lebensläufe, jetzt das Buch….. Auf was müssen wir noch alles gefaßt sein?

      Das wird wohl nichts mehr mit der Kanzlerschaft von Frau Baerbock und dem erwünschten Hype für die Grünen.

    7. Die (heutigen) Grünen werden als machtgierige Opportunisten ohne Prinzipien (s. Umfaller-Position zu bewaffneten Bundeswehrdrohnen*) gebraucht, sollen aber für eine CDU/Grünen-Koalition auf Juniorpartner-Niveau gestutzt werden. Da hat man offenbar seitens der CDU nun etwas schmutzig nachgeholfen, indem in diesem Fall übertrieben wurde.
      Allerdings fehlt es dieser Baerbock an jedwedem Format, was sie durch übertriebenen Ehrgeiz versucht wett zu machen. Hierbei wird sie von der eigennützigen Elite tatkräftig unterstützt (s. WEF/Schwab-Förderprogramm) und dürfte dann zukünftig liefern müssen (Stichwort ‘Great Reset’ – auch unter dem Deckmantel des menschg. Klimawandels).

      * Bundesgrünen-Artikel vom 18.12.20: "Keine bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr" – "Wir Grüne im Bundestag lehnen eine Bewaffnung von Drohnen weiterhin ab."
      www.gruene-bundestag.de/themen/sicherheitspolitik/keine-bewaffneten-drohnen-fuer-die-bundeswehr

    8. Kommt das Bockbaer, dann wird zunächst der Schriftzug "Dem Deutschen Volke" entfernt.

      • Marques del Puerto am

        @NONONAM ,

        das hat aber nüscht mit dem grünen Happy Hippo zu tun.
        Ausser AfD , NPD, Basis, die freien Trinker…ääh… Wähler haben alle anderen Altparteien die gleichen Ambitionen das zu entfernen.
        Aber erstmal eins nach dem anderen, Vater und Mutter soll fallen, dann das Deutsche Volke.
        Der Doofmichel in der BRD hat aber auch nichts anderes verdient . ;-)

        Mit besten Grüssen

      • heidi heidegger am

        oder ersetzt: *Dem Gründeitschveganen Nato-Europa-Volke*, anzunehm’, mja.

    9. Mal langsam. Es geht hier nicht um eine Doktorarbeit. Bißchen nachschreiben ist nicht generell verboten, auch kaum nachprüfbar. Der Eifer , mit dem Compact sich an den Grünen abarbeitet , hat was von der "Haltet den Dieb"-Taktik. Sind doch beides Linke.

      • Marques del Puerto am

        @G. äääh… S.
        1. ist Compact Mitte ….
        2. nur weil der Chefredakteur von Compact mal mit Anne Will…ääh… quatsch mit Sahra Wagenknecht aufn Fernsehturm zum Kaffee trinken war, ist Compact nicht links.
        3. Ihr fühlt Euch doch hier pudelwohl, den auf anderen Seiten kann ich Euch nicht entdecken ;-)
        4. es regnet schon wieder, dann werden zumindest meine Jurken was, na zumindest etwas.
        5. Jute Nacht

        Mit besten Grüssen
        der Marques

    10. Morgen werden sicher noch Bärbocks Poesiealbumeinträge überprüft.

      Der Fisch ist stumm,
      der Esel ist dumm,
      das Reh ist scheu,
      ich bleib euch treu.

      • Rationaler Rationalist am

        @ Sting

        Und wehe da findet sich ein glitzernder Regenbogen-Einhorn Aufkleber…

        Dann is ja nun ganz Ende !

    11. HEINRICH WILHELM am

      Bei der Vielzahl der aufgedeckten und latenten Fälle in "Politiker"kreisen könnte man zu dem Schluss gelangen, dass Vita-Fälschen und Plagiieren wichtige Qualifikationsstufen für höchste Ämter sind.
      Ich kann daher die Aufregung nicht verstehen: Das zumindest hat Baerbock doch schon ganz ordentlich hinbekommen.

    12. Rationaler Rationalist am

      Zahlen und Fakten hat sie übernommen ohne sie zu zitieren..

      Was…was ein Verbrechen…

      • Was … was ein Verbrechen ist … bestimmen die Maßstäbe der jeweiligen Zeit. Vieles von dem, was heute Usus in politischen Kreisen ist, hätte noch vor 20 Jahren zu sofortigen Rücktritten entsprechend beschuldigter Politiker geführt. Heute … übernimmt ein entsprechend beschuldigter Politiker bestenfalls noch die Verantwortung … und macht dann weiter als wäre damit alles erledigt. Was in der Praxis allerdings ja auch so ist.

        • Rationaler Rationalist am

          @ Otto

          "Was … was ein Verbrechen ist … "

          Bestimmt das Gesetz

    13. Wahrscheinlich hat sie tatsächlich nicht plagiiert, da ich vermute, dass sie das Buch überhaupt nicht selber geschrieben sondern schreiben lassen hat. Sie wird wohl irgendeinen bezahlten Schreiberling nur ein paar Stichworte geliefert haben, und diese dann ausschmücken lassen. Tja, wenn das stimmt, dann steht sie nun wirklich blöde da. Das zuzugeben wäre nämlich auch nicht besser.

    14. jeder hasst die Antifa am

      Mal sehen wieviele Leichen das Pfannenkuchengesicht noch im Keller hat.

      • Marques del Puerto am

        @JEDER HASST DIE ANTIFA,

        Leichen direkt nicht, aber andere Sachen am Start.
        Ich sage nur : Veruntreute Parteigelder in Höhe von fast 300.000 Euro, Prostitution, Zuhälterei frisierte Rechenschaftsberichte, kollektive Verantwortungslosigkeit usw . usw….
        Ich könnte darüber jetzt ausführlich berichten, aber bei uns ist heute Wasch und Geschlechtstag. Das heißt alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in eine große Holzbadewanne und reichlich Bier und Wein dazu.
        Ihr kennt die Bottiche ja ( Mittelalter-Dresdner-Striezelmarkt )
        Mein Böttcher sagt immer, Herr Baron Sie altes Schwein, muss es denn schon wieder ein neues Eichenfass sein ?
        Natürlich muss es das sein, denn meine Lust und Durst behalte ich nicht für mich allein, also hebt die Kannen und Krüge , auf das wir vom Leben bekommen zur Genüge, denn ist man erst alt, runzlig und grau, dann steckt man im Leben fest, wie auf der A 9 im Stau. ;-)

        Mit besten Fässern….ääh… Grüssen

    15. Achmed Kapulatzef am

      @Heil Anna
      Ja, der schrieb ein Buch, aber er schrieb es nicht von anderen ab, wobei ich mir nicht mehr sicher bin, ob Annalena überhaupt schreiben kann, denn zur schriftlichen Prüfung in Völkerrecht soll sie wohl nicht erschienen sein.

    16. Achmed Kapulatzef am

      Langsam aber sicher, zeichnet sich das Bild der Grünensekte immer deutlicher. Eine Vereinigung aus Täuschern, Hetzer, Heuchler und Demagogen. Das größte Übel nach den Nationalsozialisten, sind die grünen Internationalsozialisten. Außen grün und innen braun, eine faulige Melone, die zum Himmel stinkt.

    17. Theodor Stahlberg am

      Nichts demotiviert das neue, woke, lifestylelinke Möchtegern-Bürgertum so sehr wie die Entblätterung ihrer vergötterten Mogelpackung. Wenn das ein probates Mittel ist, die nationalfeindlichen Grünen ideologisch zusammenzubomben, dann darf es bis zur BTW damit keinen Tag Pause geben. Dünkelhafte Bildungsspießer definieren sich über symbolische Äußerlichkeiten. Und an denen muss man die Abrissbirne jeden Tag in Aktion sehen.

    18. Pipapo. Die ist heute wichtig ? Heute ist ein Jubeltag für alle Anti- Globalisten. Der Pudel der USA, "Germany", ist mit hängenden Ohren aus Afghanistan abgezogen, das Herrchen wird folgen, behält sich nur gelegentliche Bombardierungen vor, die nichts nützen werden. Die Taliban haben alle größeren Städte eingeschlossen und es ist den Globalimperialisten nicht gelungen, ein stabiles Marionettenregime zu etablieren. Bei den heimlichen Verbündeten herrscht betretenes Schweigen. Jawohl, auch kleine Völker ohne Hilfe von Außen können der großen Hure Babylon erfolgreich widerstehen !

      • Das einzig wirklich hyperstabile Marionettenregime, das die Globalisten je installieren konnten, ist die frühere BRD und heutige Nichtregierungsorganisation Germany.

        • Wohl wahr. Man darf nicht vergessen, daß ja schon 1933 nur noch die knappe Hälfte der Deutschen halbwegs intakt war und die andere knappe Hälfte bereits völlig gaga.

    19. Nero Redivivus am

      Da hat ACABaerbock sogar mit ihrem SPIEGEL-"Bestseller"-Titel "Jetzt!" einen schönredend aufgehübschten einen Bock geschossen. "Jetzt! (mit Ausrufungszeichen) – per aspera ad astra: Ein subrealistisches Manifest" wurde von den sozialrevolutionären selbsternannten Nachfolgern der Surrealisten "für die neueren Feldzüge der kritisch-praktischen Theorie zwischen dem Frühjahr 1978 und Sommer 1979 kollektiv verfasst" (erschienen in 1. Auflage 1979 bei Edition Nautilus Hamburg) – demgegenüber lautet ACAB’s Titel ebenso "Jetzt (mit bzw. ohne Ausrufungszeichen) – Wie wir unser Land erneuern". Wem’s gefällt, darf für diese 240 ambitionierten Seiten neo-kulturrevolutionärer Zombie-Geitesakrobatik 24,- Euro hinblättern!

    20. Sehr geehrtes Compact-Magazin,

      Je mehr Sie über Plagiat und Fake schreiben, desto mehr steigern Sie die Energie derer, die Baerbock zur Märtyrerin machen wollen. Alle diejenigen, die im Leben nichts auf die Kette gekriegt haben, sehen in ihr eine Gleichgesinnte, Liebenswerte. Darüber hinaus gibt es noch die Wohlhabenden, die mit ihrem Mitleidsfaktor auch mal einem „armen Ding“ eine Chance geben wollen.

      „Spitzenpolitiker“ schreibt der Focus. Wo sollen die denn sein? Sind die noch irgendwo versteckt und kommen nach der Wahl im Herbst hervor?

      • heidi heidegger am

        @Sati, Du oller Sinnstifta-Heilsbringa (watte biss)..lass ett Jung’ und reih’ Dich ein in ditt Bockbär-Vanichta, mja. nicht-böse-sein-ja? Bussi einforder’ sogar, hihi.

        /watch?v=UuzA4U1njO8

        @DocSnyder inschpirierte mihsch, mal was äh Christlichem zu lauschen..*gacker*

        • @heidi Heidegger

          Hör mal Du oller Haudegen. Ich hätte da noch was Sinnstiftendes und Soziales.

          Dem Loggie geht es ja demnächst ohne Job nicht mehr so gut. Wenn Du mal ein gutes Herz hättest und Deine Ziegen fragen würdest, ob die noch einen Mitbewohner dulden würden. Nur für ein kurze Zeit und übergangsweise. Ich verbürge mich auch für Ihn, dass er den Ziegen kein Leid antuen würde.

          Na komm, gib Deiner Seele mal nen Ruck.

      • Wolfgang Eggert am

        wenn ein und allein compact wind gegen baerbock machen würde, dann würde ihr das ohne zweifel nutzen. in diesem fall haben wir es aber mit einer breit angelegten kampagne zu tun, auf die jürgen ichhabdiegrünenschonimmergehasst elsässer keineswegs aufgesprungen ist – es sind seine transatlantischen gegner, die frau baerbock in die ecke treiben, anscheinend, um quasi auf der zielgeraden einen noch entschlosseneren läufer ins feld zu schicken.

        • Querdenker der echte am

          WOLFGANG EGGERT am 30. JUNI 2021 11:44
          Zu 99,9 Prozent haben Sie recht!"!!!!!
          Und wie die patriotischen Faktenchecker gerade berichten hat sie etliche Passagen ihres Machwerkes im Internet abgeschrieben!! Und sie suchen noch weiter.
          Das wird die von Merkel bezahlten Faktenchecker gar nicht begeistern!!!
          Wie sagt man so schön: Ehre wem Ehre gebührt!" Im Umkehrschluss heißt es dann:
          "Tadel wem Tadel gebührt!!!!"

        • heidi heidegger am

          Einspruch/unnötige Ergänzung: zwar hat’s drrr Elsässer erfunden wie so vieles – das mit *die Grünen gehören vaboten* – aber ER hats auch mal gewählt 1983 anzunehm’, hihi, oder auf Landesebene..weiss ih nedd. ätsch. Ganz ähnlich ditt heidi: stets treu gewählt die LSDAP/AO aber auch manchmal DIE PARTEI, mja. LOL

        • heidi heidegger am

          /watch?v=TcToXg_3BYc

          /watch?v=iW_qWPK0YVQ

          H C Strache (über Leonie/Wien) und MISFITS’77..mehr brauchts ihr nedd für den Rest der Woche, um unsann W. Eggert zu vastenng (die shiceKennedys haben Marilyn därrmorrdätt dereinst..ämm)

    21. Brauchbar für die Grünen – völlig unbrauchbar für unser Deutschland !!!
      Nach 16 Stasi Merkel Jahren haben wir endlich einen Kanzler verdient der seinen Eid (Nutzen des Deutschen Volkes mehren, schaden von ihm meiden) ernst nimmt.

      • Querdenker der echte am

        "….Nutzen des Deutschen Volkes mehren,…."
        Na das hat doch Merkel lange 15 Jahre praktiziert!
        Deutschland hat der ganzen Welt genutzt!!! Von daher hat Merkel ihren Eid erfüllt
        Leider nicht ZUM WOHLE des Deutschen Volk!!!
        Der Eid muss daher unbedingt geändert werden, oder etwa nicht???

        • Querdenker der echte am

          Neee!
          Ich könnte mir schon einen "S" als Kanzler vorstellen! Ironie aus!

    22. Wolfgang Eggert am

      ein ding nach dem nächsten. madame wird abgeschossen. der verdacht, daß das einmal so kommen könne, kam mir zum ersten mal, als baerbock den habeck im tv als schweinehirten vorgeführt hat – und der sich bald darauf im stahlhelm an der ukrainisch-russischen front fotografieren liess. damit hat er sich dem politisch in deutschland sehr gut vernetzten nato-flügel als partner angedient. die brauchen gerade jetzt, wo das nach-trumpsche amerika den konflikt mit rußland anschäft, harte jungs.

      • Die späte Rache des Habeck?
        Es wäre besser für den Genannten gewesen, die Schweinehirten-Vorführung im TV vor Ort zu klären, statt dem Zuschauer zu suggerieren, das die Kerle bei den Grünen unter der Fuchtel eines kreischenden weiblichen feministischen Blocks stehen, die freiwillig Bratpfanneneinschläge für Alles und Nichts unter devotem Grinsen akzeptieren. So geht der SM-Typ eben als devote Gurke in die Fernsehgeschichte ein. Aber..was opfert "Mann" nicht alles für seine Karriere bei den grünen "Lutschgemüse". Sein Selbstwert und sein PR-Berater, so lange dieser nicht genauso veranlagt ist wie der Pantoffelheld Habeck selbst.

        • Ach..der Palmer war es…oder doch Habeck…Ouerdenker?
          Scharmützelschlachten vor der Wahl halten überall Einzug. Alte offene Rechnungen werden beglichen, unliebsame Konkurrenten bloßgestellt, vor den Medien wiederum liebevoll Einigkeit gespielt uvm.
          Ich möchte sie trotzdem mit Zitaten entzücken:

          Marie von Ebner-Eschenbach
          Sagen, was man denkt, ist manchmal die größte Torheit und manchmal — die größte Kunst

          Martin Gerhard Reisenberg
          Wer sich aus taktischen Gründen schlafend stellt, sollte sich hüten, dabei auch noch zu träumen.

          Gjergj Perluca
          Jeder Kriecher betrachtet seine vorgetäuschten Schwächen als wesentliche Elemente einer raffinierten Taktik.

          François de La Rochefoucauld
          Taktik ist so etwas wie auf den Hund gekommene Intelligenz.

          Im Ernst, sich öffentlich von einer Koboldin demontieren zu lassen, um später als angebliche einfühlsame Führungsperson dastehen zu wollen…ist das ihr Verständnis von Taktik? Da ist ein Rudel Haxenbeisser zielorientierter & selbstbewußter.
          Sie scheinen Ihn für seine Strategie & Taktik zu bewundern. Ich im Gegensatz zu Ihnen eben nicht.

        • Querdenker der echte am

          LLDO am 30. JUNI 2021 13:54
          Sie haben offenbar nichts verstanden, reineweg gar nüscht!!

      • jeder hasst die Antifa am

        Der erste Schweinehirte mit Stahlhelm warscheinlich hütet er Wildschweine.

        • Wolfgang Eggert am

          oder er und seine freunde treiben ganz sprichwörtlich die sau durchs dorf

    23. heidi heidegger am

      wattwattwatt??, vastehe nur anal(ena) plug, tsstss..zacknweg/*meeeeeepmeeeeeeeep* sogar, hihi.