„Bundespräsident Steinmeier hat sich bei seinem Besuch in Dänemark kritisch über die Asylpolitik des Landes geäußert. Wie unser Landeskorrespondent Johannes Kulms berichtet, sagte Steinmeier, er hoffe sehr, dass Dänemark sein Handeln so verstehe, dass dieses noch einmünden könne in eine gemeinsame und harmonisierte europäische Asylpolitik.“ (Deutschlandfunk)

    „Schlimmer als der materielle Schaden ist die Zerstörung der Restelemente von Staatlichkeit: Indem unsere Politiker zulassen, dass sich Hunderttausende unter Bruch bestehender Gesetze hierzulande niederlassen und dafür sogar noch mit – im internationalen Vergleich – üppigen Zahlungen belohnt werden, legen sie die Axt an unsere Rechtsordnung.“ (COMPACT-Spezial Asyl: Die Flut)

    47 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Die Dänen sind noch ein normal denkendes Volk was seine Interessen in den Vordergrund stellt und das macht deren Regierung mit ihrem Gesetz gegen Zudringlinge, die Dänen sind nicht so verblödet wie Bundesuhu Frank-Walter Fischfilet und seine Multikultispinner von den verbrauchten Altparteien die jeden Verbrecher und Krimminellen nicht abschieben wollen und andere Völkern noch bevormunden.

      • Marques del Puerto an

        @DURA RE,

        ja schon länger, an offene Mahuu ;-)

        Mit besten Grüssen

    2. Der hat erst einmal in Namibia den Bückling zu machen – dann sehen wir weiter.

      Hoffen wir, dass die Herero in Ihrer Gier 800 Mrd€ verlangen, trägt beim Grüßaugust bestimmt ordentlich Früchte.

      Wie Walther Lübke Ex Bundespräsident einst am gleichen Ort sagte "meine lieben Neger" das waren noch Zeiten – ohne Unverschämtheiten.

      • alter weiser weißer Mann an

        Er sagte wörtlich
        "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger"

        • Marques del Puerto an

          @ALTER WEISER WEISSER MAN ,

          man gut das der nicht sagte , "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe R 333 " ;-)
          Für den Spruch wurde ich im übrigen bei FB. für immer gesperrt….

          Mit besten Grüssen

      • HERBERT WEISS an

        Hieß der nicht Heinrich L? Der Walter I. war doch dieser Kasseler Regierungspräsident der mal sagte, wem Murksels Politik nicht opasse, könne doch gehen. Etwas später wurde er dann zum Märtyrer…

    3. ... über alles an

      Na und? Andere wollen den Deutschen sogar intern vorschreiben wieviele Kinder sie zu machen haben und wann sie in die Kiste steigen müssen. Angeblich sterben sie sonst aus, Renten nicht finanzierbar, demografischer Wandel und andere Ammenmärchen werden ins Eugenikgefecht geführt. Wie schaffen es Zwergstaaten wie Dänemark zu überleben, ohne auf deutsche Lebensweisheiten zu hören?

      • Dieselherold an

        Eben weil sie nicht drauf hören, was "Steinbeißer, Bundesabrißbirne und Schnatterinschen Blablabock" faseln, sondern ihrem eigenem Bauchgefühl, kalkulierter Ökonomie (Kosten-Nutzen-Analyse vs. vermeintlicher Humanität) und vernünftigen wissenschaftlichen Urteilen vertrauen.
        Es gibt Arbeiten von dänischen Psychologen, die nach wirklich differenzierter Untersuchung zu dem Urteil kommen mussten, dass die Migranten n i c h t integrierbar sind, weil sie es selbst nicht sein wollen und mentalitätsmässig auch nicht können. Deren Weltsicht ist mit der dänischen Weltsicht weitgehend inkompatibel, weil die Migranten islamisch indoktriniert sind.
        Die logische und konsequente Quintessenz dieser Arbeiten ist die dänische, restriktive "Einwanderungspolitik". So wie die Ungarn sich nicht für BLM in Knie-Ellenbogen-Lage auf dem Rasen winden, so aufrecht sind auch die Dänen in dieser Frage. Wir müssen noch viel Nationalstolz von unseren Nachbarn lernen.

    4. Querdenker der echte an

      Das Schlimmste ist doch nicht Merkel und ihre paar Minister. Die kann man auswechseln.
      Das Allerschlimmste sind die Speichellecker und Mitläufer! (Von der Regierung über die Staatssekretäre bis hinunter in die Länder und Gemeindeverwaltungen! Die kann man nicht auswechseln- leider!! Die machen es sich in JEDEM politischen Bett bequem. Die halten das alte System mit ihren Klauen so lange am "Laufen" wie es nur irgend geht. Und dann wenn es nicht mehr geht sind Die die Ersten die leise aber deutlich das soeben beseitigte System verteufeln. Sich als Gegner und Bekämpfer des Alten brüsten. Und "Schwupp die Wupp …….." fängt Alles von Vorne an!

      • HERBERT WEISS an

        Voll auf den Punkt! Um so wichtiger wäre ein ganzes Volk wacher und kritisch denkender Bürger. Doch zu viele denken ähnlich wie die bereits genannten Axxxx. Hinzu kommen die Resignierten und Uninteressierten. Es gibt auch einige Lichtblicke, wie den Umstand, dass 2/3 der Deutschen die Gender-Sprachverhunzung irgendwelcher selbsternannter Oberlehrer-innen ablehnt.

        Wacht endlich auf, ihr Schafe!!!

      • Duis Libero an

        Gefühlt 85% aller sind Opportunisten. Das lässt sich auch positiv deuten: wenn es nur irgend gelingen sollte, dass patriotische und republikanische Kräfte in Politik und Medien die Oberhand gewinnen (also gleichsam dem Marsch durch die Institutionen der 68er – nur in umgekehrter Richtung), dann würden die Speichellecker auch deren Speichel lecken. – Im Zweifel die bessere Variante…

      • Wenn die ganzen Fehlentscheidungen definitiv gegen die Menschen gerichtet sind, ist Widerstand erlaubt. Gerade der Staat selbst zerstört sich doch mit rasender Geschwindigkeit!

        • Unter Einbeziehung des Kommentators "ÜberAlles" und Ihres Komentares Micha wird ein zweigleisiger Kurs gefahren, also der Jetzige und Great Reset. Man versucht zwar auf allen Ebenen ein sanftes Gleiten von einem Kurs auf den mitlaufenden parallelen Kurs zu ermöglichen, aber es rumpelt zZ zu laut. In diesem Fall mag ich die Fehlentscheidungen der "Staatsformen" auch nicht als Fehlentscheidungen titulieren, sondern sie werden mit vollster Absicht ausgeführt. Sie bleiben natürlich in den Augen der Anderen logischer Weise immer Fehlentscheidungen.
          Vielleicht ist es einfacher, bestimmte Charaktere auf ihre Eigenschaften zu überprüfen, auf allen Ebenen zu bewerten, auf absolute Übereinstimmungen in Ihren Handlungen zu achten, um sie dann anderen Charakteren gegenüberzustellen – (Soziopathie/Psychopathie sind zwar Erscheinungsformen dieser Klientel, wird aber als Erklärungsform nicht reichen) erkennen zu können. Es wird also ein dritter Kurs gefahren, denn die Frage nach dem "Warum" ist fast nie richtig gestellt worden, hier nicht und anderswo, ganz zu Schweigen von den Auswirkungen gewisser Entscheidungen auf das gesellschaftliche & individuelle Leben eines jeden Einzelnen.

        • Foolhunter an

          Wenn, ja wenn, wenn meine Oma Räder hätte wäre sie trotzdem kein Omnibus.

    5. Thüringer an

      Das der die EU gut findet ist doch vollkommen klar !
      Dort sitzen zu Maißt alles Nieten, die aus den nationalen Parlamenten
      entfernt wurden weil sie einfach zu blöde sind etwas Gescheites auf die Reihe zu
      bekommen. Die wurden abgeschoben und nicht gewählt genauso wenig wie ein
      Steinmeier jemals auf einen seiner bieherigen ausgeübten Posten gewählt
      wurde. Der hatte immer nur Glück auf vorderen Listenplätze gersetzt worden
      zu sein ! Ich unterstelle auch einmal, daß er es nie so mit ehrlicher Arbeit gehabt
      hatte … evt. die Hände schmutzig machen …

    6. alter schaukelstuhl an

      Am deutschen Wesen, soll die Welt genesen!

      Das sind unsere Bürgerbekämpfer und Selbstbeglücker.

      • Schilda 2.0 an

        Ganz genau.

        Am Beispiel E-Auto leicht erklärt.

        Niemand ist gezwungen sich eins zu kaufen, regelt normalerweise immer der Markt. Angebot und Nachfrage.
        Nur RECHTS regt sich permanent auf und erklärt, warum die Hummel nicht fliegen kann. Mehr "typisch Deutsch" geht nicht.

        • HEINRICH WILHELM an

          @ÜBERLÄUFER
          Die Hummel kann mit ‘nem E-Auto nicht fliegen… Aha! Klingt logisch.
          Ich geh mal fix in den Garten und erzähl es denen.

        • @ SCHILDA

          Linksgruen hat wohl kein Vertrauen in den "Markt", weshalb sie glauben die E Mobilität politisch fördern zu müssen.
          Übrigens ist die Umweltbilanz der E-Autos viel schlechter als die der Verbrenner.
          Passt aber icht in die ideologisch verbruehten Hirne der vielfliegenden grünen Kobolde.
          So viel Schilda war noch nie da.

          HALLELUJA

        • Schilda 2.0 an

          Sag ich doch, der Markt wird’s regeln. Versteh die Aufregung nicht. Lustig wird der Gebrauchtwagenmarkt. Wer kauft schon ein Auto, was alle 30.000 einen "Austauschmotor" braucht.

          Richtig lesen liebe Mitkommentatoren, dann erst losmeckern und Klügere verunglimpfen.

        • Foolhunter an

          Quacka, mit RECHTS haben die Merz-Verbündeten nix zu tun ,gar nix. Ist nur ihre Tarnkappe. Lockspeise, um Ahnungslose nach links zu lotsen.

    7. Hoffnung ist ein Erwartung, die aus den privaten Vorstellungen positiver angedachter Handlungsmöglichkeiten resultiert. Es ist aber komplett naiv zu glauben, eine Besserung über ein System auf ein Määh & Muuh punktorientiert reduzieren zu können, einfach zu erreichen. So lange dieser private Zustand im Leben vieler anhält/aufrecht erhalten wird (durch äußere Einflüsse & sonstwas), wird sich Nichts & Niemand ändern. Der angedachte Handlungsrahmen ist von Euch selbst zu eng gesetzt worden, das Problem auf Steinmeier zu fokussieren, ist definitiv zu kurz gegriffen. Jede Erwartung von Euch verschafft Ihm & dem System mehr Raum & Luft, Raum/Luft, die Ihr selbst zum Atmen dringend benötigt. Und nebenbei, dies ist kein rein deutsches Problem, sondern ein Problem internationales Ausmaßes. Ich verstehe nicht, bei so vielen unzähligen Beispielen aus der *Geschichte*, das der eigentliche Turbo-Antrieb und die dazugehörigen systememinenten ideologischen Maßnahmen im Rahmen des Systems immer noch nicht erkannt worden sind. Und ich meine damit nicht lediglich kleine dazugehörige Teilaspekte wie Satanismus/Totalitarismus/Ausserfriesische damit, was lediglich zur Schmierung des Systems genutzt wird.

    8. Dieser Mensch hat Hartz IV mit entworfen.
      Das sagt alles über seine Einstellung zum Deutschen Volk.

    9. Marques del Puerto an

      (dass dieses noch einmünden könne in eine gemeinsame und harmonisierte europäische Asylpolitik )

      Was Steini meint ist : dass dieses noch einmünden könne in einem gemeinsamen und harmonisierten europäischen Volksaustausch.

      Mit besten Grüssen

    10. Ein Präsident, der öffentlich für „Feine Sahne Fischfilet“ wirbt, einer linken Band(e), die zur Gewalt gegen die Polizei aufruft! Wie der Herr Außenminister dann ergänzte, war das alles gegen Fremdenhass gedacht. Das ist eben die linksgrüne Logik, die wir nicht verstehen!

      Die dänische Regierung versucht seit langem, Migration zu beschränken. Das Parlament hat das Gesetz zur Unterbringung von Asylsuchenden in Drittländern verabschiedet. Der Clou ist, dass die sozialdemokratische Regierung den Text eingebracht hat. Asylbewerber sollen nach ihrer persönlichen Registrierung an der dänischen Grenze in ein Aufnahmezentrum außerhalb der EU gebracht werden.

      Ist doch klar, dass „unsere“ Sozis und Grünen vor Wut schäumen, wenn Sozialdemokraten Dänemarks einen nationalen Weg einschlagen. Nach den Ungarn, Polen, zeitweise auch Italienern, schlagen jetzt auch die Dänen den Weg der nationalen Sicherheit ein.

      Auf das Wohl der Dänen, skål!

    11. Mit welcher erbärmlichen Arroganz sich unser Staatsoberhaupt (seit Carstens sind für mich alle Präsidenten………) in unser Nachbarland einmischt.
      Herr Steinmeier, die dänischen Politiker machen genau das was sie als deutscher Politiker, auch machen sollten: ihren Amtseid wahrnehmen und sich für das eigene Volk einsetzten!

    12. Rechtsstaat-Radar an

      Extremisten wie Steinmeier zerstören nicht nur die europäische Harmonie und machen nach der von ihnen verursachten Spaltung Europas womöglich auch eine Fortsetzung der EG im Zustand von vor Maastricht unmöglich, nein, sie ruinieren auch jede Sympathie, die wir Deutschen noch bei unseren Nachbarn hatten.

      Sie repräsentieren nicht mich, sie vertreten nicht Deutschland und schon gar nicht vertreten Sie meine bürgerlich-deutschen Werte oder gar Interessen!

      • Querdenker der echte an

        Richtig!!
        Die Politiker aller Parteien vertreten NUR sich!! Und die Partei!!! Bei der AFD ist das noch nicht ganz sicher. Da muss noch abgewartet werden

    13. jeder hasst die Antifa an

      Wusste garnicht das der Bundesuhu vom dänischen Volk gewählt wurde,er sollte lieber vor der eigenen Tür kehren und nicht immer als Schulmeister andere souveränen Völker mit Merkelscher Scheindemokratie belehren,überall in der Welt sich in innere Angelegenheit der Völker einmischen aber im eigenem Land Demokratie Heucheln was bildet dieser Fatzke sich eigentlich ein.

      • Jetzt beleidigen Sie mir die echten „Uhus“ nicht! Das sind schöne und weise Vögel. Die Bezeichnung „Uhu“ ist für diese edlen Nachtjäger eine respektlose Herabwürdigung.

        Eine andere Bezeichnung würde ich empfehlen, darf ich aber nicht öffentlich aussprechen. Könnte sein, dass ihr vom „Satiriker“ eine Zeitlang nichts mehr hören würdet.

        • Dieselherold an

          Stimmt, der Uhu ist klug und weise, Steinbeißer erinnert mich eher an eine Karrikatur von "Sam, der Adler" (nur ist der klüger als St.) aus der Muppet-Show, wie viele dieser schrägen Vögel, nur war die Muppet-Show noch lustig und man konnte befreit lachen, aber jetzt flattert dieser popelige Suchenfetzen vor der Fresse rum als aufgezwungenes politisches Statement einer hinterfatzigen Politiker-Clique…

    14. heidi heidegger an

      Ohmann, wieder mal ein echter *Luftpumpään-Schteini* quasi..d-d-ditt grenzt an Einmischung in innere Angelegenheiten von ditt Wikingerzz – so wird das nix mit ditt zwoote Amtszeit, aber die designiert weibl. BunzelPräsidentinAnwärterin, als äh höggschdstaatstragende Alternative, ist auch die pure ²Hölle: ditt grüne ²Göring loslaberte sich doch schon mal warm mit ihrem *Bockbär wird nur kritisiert/abgelehnt weil sie eine (betrügerische – *trick ass biatch* / anm. hh) Frau ist*..alles klar! :-? *kotz*

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        war bei der Nierenspende an seine Frau (die einzige ordentliche Tat in sei’m vapfuschten Leben, mja) damals etwa ²Dokta Bob (aus ditt MuppetsShow) zugange und hat bissi Hirn mitentfernt aus ²Schusselichkeit, häh? und die im OP rumschleichende Katze frass gleich mal den Frontallappen unwiederbringlich auf, häh?

        • Mein Lieblingsräppäää!

          Komisch ist doch, dass um die gespendete Niere so viel öffentliches Aufsehen gemacht wurde. Eine richtige PR-Maßnahme in allen öffentlichen Medien. Ein Gentleman hätte geschwiegen und wäre froh gewesen seiner Ehefrau das Leben zu verlängern.

          So ist er eben, viel Schein und wenig Inhalt!

        • heidi heidegger an

          *Mein Lieblingsräppäää!* – Dokta Bob?? meiner auch und mein Vorbild sogar, weil der reisst einen UraltWitz nach dem anderen anstatt sauber zu argumentieren (im Forum) bzw. zu schirurgierään, hihi.

          — Dr. Bob was invariably described by The Announcer as "a quack(salber / anm. hh) who has gone to the dogs." Assisted by Nurse Janice and Nurse Piggy, Dr. Bob would crack horrible puns and old vaudeville jokes while attending to often unorthodox patients, ranging from cows to a telephone. Most of the patients join in the frivolity, and Dr. Bob almost never performs surgery on camera. —

          Deine Kritik an Schteinis Mediengeilheit isch berechtigt, aber der hat sonst nix, ausser diesen unmöglichen Kurt Dreck äh Beck (SPD) abgeschossen zu haben dereinst im *Drama am SchielowSee*, mja. -> 06.09.2009 welt.de — Vor einem Jahr verlor die SPD ihren Vorsitzenden Beck, kürte ihren Kanzlerkandidaten Steinmeier – und agiert seitdem glücklos. LOHL

        • Mit Lieblingsräppäää waren Sie natürlich höchstpersönlich gemeint, anzunämäään!

          Jetzt ab raus aus dem Forum, ansonsten gibt es die rote Karte vom Chiefinspector.

        • heidi heidegger an

          sag endlich D U zu mir, du Satyr, hihi, sonst fühle ihsch mihsch nihschd ernstgenommään..ForumsMotto: zu gast bei freunden, mja :-)

    15. Thüringer an

      Ich denke, es ist nicht den seine Aufgabe andere Länder in deren Politik zu kritisieren.
      Und wenn ich von dem schon immer seinen Europawahn höre … Wie sagte der doch
      einmal …" Wir lassen uns unser schönes Europa von solchen Elementen nicht kaputt machen …",
      da meinte er die Bürger aus "Dunkeldeutschland". Ich dachte schon Gauck ist das Schlimmste
      was und damals passieren konnte, ich hötrre aber nicht gedacht, daß es noch arger kommen könnte.
      Was ich ansonsten noch über diesen Typen denke, muß ich leider für mich behalten …

      • heidi heidegger an

        *KAPUTT !* ..legendäres Video, in der Tat, danke, lieber @Thüri, für die Erinnerung daran, hihi +Grüßle!

      • Fischer's Fritz an

        @THÜRINGER
        Es ist immer noch eine Steigerung möglich. Warten Sie erst mal ab, bis die Grüne Göring-Eckardt nachfolgen wird.

        • Jens Pivit an

          Die Dänen werden nun hoffentlich nicht von der Bundeswehr angegriffen. Die macht Angst, die BW verfügt üner Soldat*Innen in Schwanger-Unifirmen und Gender-Diversen*Innen. Und alles mit Säuberungen gegen Rechts.