Zitat des Tages: Milliardenzahlungen jetzt auch an Namibia

44

„Nach jahrelangen Verhandlungen will sich Deutschland mit seiner früheren Kolonie – dem heutigen Namibia – aussöhnen. Es geht um ein Schuldeingeständnis, eine Bitte um Vergebung – und um einen Milliardenbetrag.“ (Welt)

„1904 hätte es einen Völkermord in Deutsch-Südwestafrika gegeben, behauptet die etablierte Geschichtsschreibung. […] Als Beleg wird oft das Blue Book herangezogen, das von britischen Offizieren der südafrikanischen Besatzungstruppen herausgegeben wurde. Es erwies sich allerdings als Propagandawerk auf brüchiger Faktenbasis.“ (COMPACT-Geschichte 13 Geschichtslügen gegen Deutschland)

Über den Autor

44 Kommentare

  1. Wie ich heute in einer Kurzmeldung in der Zeitung sehen konnte, reichen den Eingeborenen Milliarden allerdings schon nicht mehr aus – sie verlangen MEHR! Tja … WER-um-alles-in-der-Welt hätte SO ETWAS erwarten können???

    Ich bete mittlerweile darum, daß der deutsche Steuerdepp dermaßen ausgezogen wird, daß er buchstäblich ’nackt im Wind‘ durchs Leben laufen muß. Und bitte: Vor allem IM WINTER!!!

  2. Katzenellenbogen am

    Wer eigentlich bekommt bzw. muss zahlen die Entschädigungen, die aus den Stammeskriegen resultieren könnten, welche die Ne…, äh, die Schwarzen untereinander geführt haben?
    Der alte weiße Mann (der Schöne nicht), das Biest,
    An allem in der Welt der Schuld’ge ist!

  3. Na da werden sich aber bald ehemalige Kolonialstaaten anschließen. Man denke nur an die Indianer Süd-und Nordamerikas. Wieviele Millionen seit Columbus wurden umgebracht, wo landete das Gold und wer gab seinen Segen ?! Es gibt sehr aufschlußreiche Dokus von Edi Maurer auf Youtube. Die Gewalt und Grausamkeiten gegen die Ureinwohner waren unvorstellbar.

    Zum deutschen Michel:

    Mit uns könn`ses ja machen
    Wir ham soviel Geduld
    Doch es ist nicht zum Lachen
    Wir sind selber mit Schuld
    Mit uns könn`ses ja machen
    Denn das macht uns nichts aus
    Solche Scherze gehn nur
    Mit `ner starken Natur, andre halten`s nicht aus
    Solche Scherze gehn nur
    Mit `ner starken Natur, andre halten`s nicht aus
    (Songtext F. Schöbel und Heino)

  4. jeder hasst die Antifa am

    Wir leben hier in Deutschland,bald im besten Afrika das es je gab und wir haben Platz,bloss keine Wohnungen aber die zugereisten sind ja bescheiden die nehmen auch mit einer Lehmhütte vorlieb und werden dafür von den Grünen als Vorbild hingstellt.

    • Otto Nagel am

      Lehmhütten ? ? ?
      Kein Sozialwohnungsbau mehr, woher also 1 Mio Wohnungen für 3 Mio Neubürger bzw. Merkelgäste nehmen ? Ganz einfach, Rausschmiß der Alten aus zu großen Wohnungen und Kündigungsorgien gegen die untere Schicht der Deutschen, deren Realeinkommen sinkt. Na, wenn die Deutschen das so wollen, bitte ! Aber die Alternative ist ja so was von Nazi !

    • feels like sophie am

      Die Wohnungsnot ist in spätestens 2 Jahren gelöst. Jeder Ungeimpfte bekommt dann eine kostenlose Zweitwohnung spendiert, versprochen.

  5. jeder hasst die Antifa am

    In Deutsch Ostafrika wurden den Näschern Ordnung und Zivilisation und Wirtschaftlicher Aufschwung gebracht,wieso soll Deutschland jetzt dafür noch bezahlen.

  6. Es gab dort Bewohner, die bis zum Ende ihres Lebens die Uniform von Preußen getragen haben und die Häuser der Besatzer werden heute noch liebevoll gepflegt. Das muss wirklich eine ganz schlimme Zeit für Namibia gewesen sein.

    • "Das muss wirklich eine ganz schlimme Zeit für Namibia gewesen sein."

      Genau deshalb … werden sie jetzt ja auch entschädigt! 😆 😆

  7. Das Geld wird bei den Rentnern die hier in der BRD geschuftet hatten weggespart.

    Diese Hereros waren nichts als Räuberbaden, gegen die Strafexpeditionen durchgeführt wurden.
    Deutsch Südwest war meist Menschenleer- ein Zwergvolk residierte da – die hatten den Schutz der Deutschen. Dienten als Spurensucher und halfen mit die immer wieder einfallenden Hereros wegzudrängen. Nach dem Ende WWII kamen die Engländer und verbündeten sich mit diesen Hereros, die dann das negroide Zwergvolk einfach ausgerottet hatten. Diesen Völkermord hatten die Hereros veranstaltet. Ich suche den Namen dieser Leute und füge dies dann an.

    • Archangela am

      Die Invasoren kamen schon 26 Jahre früher, um die Diamant- und Goldminen zu übrrnehmen.

  8. Jim Becker am

    So ein Irrsinn! Dabei hat Compact extra in seinem Newsletter ein Buch empfohlen, welches die Lügen gegen die deutsche Kolonialherrschaft aufdeckt: https://www.compact-shop.de/shop/compact-geschichte/bruce-gilley-verteidigung-des-deutschen-kolonialismus/
    In dem Werk wird eindeutig belegt, dass es kein Völkermord war, aber bestimmt werden die zuständigen linksgrünen Behörden ihre Lügen bald so in Stein meißeln, dass jeder in den Knast kommt, der die Fakten benennt.
    Da wünschte man sich Deutschland hätte den ersten Weltkrieg gewonnen; so wie in dieser Buchreihe: http://www.bernt.de/kaiserfront/extra.htm
    Dann würde uns der ganze linksgrüne Dreck erspart bleiben!

  9. Ihr wisst aber schon, dass Namibia reich an Bodenschätzen wie z.B. Kobold ist. Könnte ja sein, dass auch wirtschaftliche/strategische Interessen ein klein wenig mit dem Großen-Ganzen zu tun haben, die dem Ottonormalonörgler und Stammtischpatrioten häufiger verborgen bleiben.

    • Jim Becker am

      Ja, das könnte gewiss auch einer der Gründe sein. Lustig übrigens das du die Baerbock indirekt zitiert hast :-). Bestimmt sind die Altparteienpolitiker auch scharf auf die "Kobolde" 🙂

    • Archangela am

      Meinst Du mit Kobold "Diamanten, Uran, Zink, Flussspat, Gold, Kupfer, Blei und Salz"?

      Wer diesen Reichtum fördert, bräuchte kein deutsches Geld, wenn er denn die Gewinne behalten könnte. Der Erlös geht immer noch nach Britannien. Die Deutschen zahlen nur.

      Aber vielleicht hat der Außenminister einen Pakt mit den Klobolden vor Ort geschlossen, so dass sie dort das "Ü" wieder einführen.

  10. Es braucht niemand irgend jemand die Schuld zu geben.Die Deutschen sind die Kanaken der Welt und sie sind es gerne. -Spruch meines Vorgesetzten 1984 –

  11. Deutschland hat diese Länder in einem Super Zustand verlassen.
    Man schaue sich nur den Mist an den Engländer in Fern Ost und in Indien hinterlassen haben.
    Die Franzosen haben in Afrika nur Scheixx gebaut und kein Mensch regt es auf.

    • Soll auch Einbrecher geben, die das Klo nicht aus der Wand reißen und beim verlassen des Hauses sogar noch die Türklinken putzen.

      • jeder hasst die Antifa am

        Klinken putzen scheint dein Beruf zu sein,und Klo braucht du ja auch nicht du schxxxt in den Wald.

      • Archangela am


        Die "Einbrecher" haben, als sie kamen, weder Klinke noch Klo gefunden. Die Infrastruktur, die jetzt nach über 100 Jahren repariert werden muss, haben diese "Einbrecher" selbst mitgebracht und eingebaut. Um bei Deiner völlig unpassenden Parabel zu bleiben.

  12. Eure Wunschfee am

    Fehlen noch Reparationszahlungen an den Kosovo. Hier kriegen ja auch einige nicht genug vom Schuldkult.

    • Andor, der Zyniker am

      @ EURE WUNSCHFEE

      Kosovo? Gute Idee.
      Einige hier im Deutschen Land glauben zu wissen, dass Geben
      seliger denn Nehmen macht. Einige Milliarden könnte man auch
      noch in den Sahara-Sand setzten, dort wo Rommel einst wütete.

      Die Polen könnten auch noch Nachzahlungen verlangen, wegen
      der ritterlichen Untaten des Deutschen Ordens am Ende
      des Mittelalters, vielleicht sogar eine Westerweiterung Polens bis
      zu Elbe einfordern. Die können auch nicht genug kriegen.

  13. INNERLICH_GEKÜNDIGT am

    Na das ist doch super! Endlich gibt es einen Alternativ-Schuldkult, in dem wir uns nun auch genüsslich wälzen können! So eine Alternative ist besonders wichtig heutzutage, da doch Murksels Neubürger den bisher wichtigsten Schuldkult irgendwie empfindlich stören derzeit!

    Deshalb gute Nachrichten: Wir sind jetzt anerkannte "Völkermörder" und haben einen brandneuen Schuldkult!! Man kann sich auch freuen auf neue N-Wort-Träger aus der neuen Schuldregion, vor denen wir bald knien können! Und endlich auch ein neues Ziel für unsere überflüssigen Milliarden! Da wissen wir wenigstens wohin mit dem ganzen frisch gedruckten Zeug! Und auch unsere Oberste Gebetsmühle kann endlich wieder neue Salbaderhöhepunkte erzeugen, die das nichtexistente Volk erfreuen! Zum Glück hat der Oberste Pappkamerad eine weitere Kandidatur für nochmal fünf Jahre angekündigt. Das passt alles, auch t-online fließt heuteschon über vor Glück: Der dort tätige emsige Florian teilt mit uns allen "Die beste Nachricht des Jahres"! Dabei warten doch die sicher auf sogar noch bessere Nachrichten im Herbst, oder etwa nicht!??

    • @ Innerlich gesündigt

      Zwar schreiben sie nur Müll. Aber passt wenigstens zu ihrem Nick

      • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

        Schlauberger, solltest dich mal informieren und was lesen, bevor du freiwillig zur Müllabfuhr wechselst. Es sei denn, du fühlst dich da zugehörig. Dann bleib besser da und wie und wo du bist. Aber da gewinnst du bestimmt keine Schlacht …

      • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

        Nachtrag: Ich sah gerade, ich hab mich getäuscht, Leo!! Du bist sehr wohl informiert, kennst sogar abseitige Kneipen mit "Hitlerbier" und "Reichsbräu"!
        Bist wohl auch so einer, der da rumspukt und nur hören will, was er will, oder? Bist du auch so eine "Linke Linse" wie sie in der ANTIFA-Sonderausgabe gezeigt werden und die überall rumhängen wo es was zu denunzieren gibt? Möchtest du dich hocharbeiten, um in der nächsten vierten Auflage auch mal erwähnt zu werden? Na dann viel Erfolg! Aber du weißt dann sicher auch, was mit deinem Nicknamensgeber und den Persern los war und wie das alles endete, oder .,,?? ;-))))

  14. Mueller-Luedenscheid am

    Wann stellt endlich Italien Forderungen wegen der verlorenen Schlacht im Teutoburger Wald an Deutschland,
    bitte beeilen, Verjährung droht.

    • Apropos Verjährung.

      Mueller-Luedenscheid am 27. Mai 2021 15:31

      "Wahrscheinlich meint sie mit Völkerrecht den 1999 zum Zaun gebrochen Krieg gegen Serbien, wo sich neben der SPD auch die Grünen zu Massenmördern und Kriegsverbrechern qualifiziert haben. Unter dem Motto wer nicht für uns ist, wird umgebracht."

      Schon was für die Wiedergutmachung zurückgelegt? Nee nee, auch hier unterscheiden wir mal nicht zwischen Grünenschuld und Deutschen Kriegsverbrechen, es sei denn Grün hat’s alleine entschieden und war alleine vor Ort im Einsatz.

      • Archangela am

        Die Reparationszahlungen gibt es erst in 90 Jahren, wenn niemand mehr lebt, der dabei war.

    • Mueller-Luedenscheid am

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil, oder werden sie blind , wenn sie SPD sehen. Oder meine sie die Grünen sind gar keine Deutschen, dem zu folge sind die Verbrechen der Grünen nicht Deutschland zuzu rechnen. Dann gehen sie davon aus das die Bomben auf Belgrad von Gutmenschen geworfen wurden, Gutmenschen Kriege sind gute Kriege, was mich darin bestätigt, die Grün*Innen sin die neuen Braunen.

  15. heidi heidegger am

    nix jibbett!, denn der Preis den wir aktuell bezahlen ischd schon zu hoch: Schteini ischd unersättlich wie Kahane und will, nein, muss nochmal – (denn) es besingt bewegte Zeiten, äh *²es sind bewegte Zeiten*..zwoote Amtszeit und ²Nobelpreis für Literatur (Churchill!) sind raus! 😕

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      was not tut gegenüber Afrika(s unvaschämten Forderungen) ischd eine Art erweiterter *iron dome* und auch da vasagen ²AKK&Mrkl (haben die überhaupts gedient, häh?) jämmerlich..*grummel* der Pole wird momentans auch anmassend und will stets NATO-Klassenbester spielen..bah! auch deshalb fordert ditt heidi an der polnischen Grenze eine Art äh vertikalen Lichtdom ähem zu installieren und nicht nur zu Silvester, allerdings: alles was hochsteigt kommt auch wieder runter, sogar ditt V2 einst, ausser es landet auf dem Mond, mja.

      ²AKK wurde gerade ausgelöscht i. d. faz.net und zwar zurecht, jawoll zurecht.

      • jeder hasst die Antifa am

        Warum hat man sie nicht mit ein paar Ziegen abgespeist sondern schmeißt ihnen Millionen Deutsches Steuerzahlergeld hinterher was in dunklen Kanälen versickert wie Wasser im Wüstensand. grrummel

    • HEINRICH WILHELM am

      @HEIDI HEIDEGGER
      Grüßle!
      HEILUNG NAHT!
      Nun hatte ich gebangt und innigst gehofft, ja gefleht, dass er steht.
      Obwohl allzu große Hoffnung nicht mehr bestand: (Trommelwirbel) Er steht!
      Und zwar zur Verfügung. "Bundespräsident Steinmeier steht für zweite Amtszeit bereit", lassen uns die Hofberichterstatter der F.A.Z. wissen. Gott sei es getrommelt und gepfiffen.
      Was bewegt ihn, den edlen Streiter für z.B. Faule Sahne Fischgestank, zu dieser entsagungsvollen, selbstlosen Geste?
      Nun, "er will helfen, die Wunden der Corona-Pandemie zu heilen." Schluchz…
      Ja, äh… wie jetzt??? Ist es schon vorbei? Och nee, oder?
      Lasset jut sein, Steini. Et reicht.

      • heidi heidegger am

        hehe..gut!

        gerne würde ich Dir mehr schreiben momentans, aber ich muss Soki äh kongregationlistig quasi beistehen, obwohl es mich nicht soo viel angeht oder ich soo die Ahnung von hätte, aber Solidarität und Neugierde..weissu?..LOL + Grüßle! 🙂

      • jeder hasst die Antifa am

        Komischerweise stehen die immer für ein Amt bereit die keiner mag und sich immer Aufregen über Leute in anderen Ländern,die dort mehrfach gewählt werden.die nennt man dann Diktatoren.

  16. Der doitsche Außenminister… 🙂
    Unbedeutend – bedeutungslos – Maas.
    Der ist so belanglos, dass er nicht mal der Verachtung wert ist.

  17. "..und um einen Milliardenbetrag.“ (Welt)…"

    1,1 Mrd gezahlt in 30 Jahren fehlt. Und bitter das man dazu etliche Jahrzehnte brauchte…

    • HEINRICH WILHELM am

      @LEONID
      Hättest du dein Salär aus Steuergeldern gespendet, wäre es schneller gegangen.
      Naja, unwesentlich. Wollen wir mal nicht übertreiben… Lach!

  18. Fischer's Fritz am

    Wir sind halt doch die Guten, mit vorbildlicher Moral.
    Damit hat unsere Regierung auch das Recht, sich in die inneren Anglegenheiten anderer, weniger guten Staaten, einzumischen und diese auf den richtigen Weg zu bringen! 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel