„In Südafrika wird eine neue Virusvariante entdeckt. Man weiß noch fast nichts. Doch sofort überbieten sich alle mit Mutmaßungen über deren Gefährlichkeit. Diese Medienpandemie ist schlimmer als B.1.1.529.“ (Welt)

    „Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Unwirksamkeit eines Medikamentes denen angelastet, die es nicht genommen haben. (…) Ob dieser Mega-Betrug der Mehrheit auffällt? Hofvirologe Christian Drosten verbreitet Panik, um das Nachdenken zu verhindern, und spricht von möglicherweise 100.000 Corona-Toten in diesem Winter. Gleichzeitig gibt er clever zu, dass es keine ,Pandemie der Ungeimpftenʽ gibt, da die Geimpften genauso infektiös sind.“ (Jürgen Elsässer in COMPACT 12/2021)

    26 Kommentare

    1. HEINRICH WILHELM an

      An die nachhaltige Lösung eines wirklichen Problems denkt wieder einmal niemand:
      Die sind jetzt bei Omicron.
      Ganze neun klassische Buchstaben stehen noch für die Bezeichnung der zukünftigen, gar erschröcklichen Mutationen zur Verfügung.
      Das ist bitter!
      Klar, man könnte mit Indizes weitermachen. Aber wie sieht denn das aus?!
      Sollte man nicht flugs zum chinesischen Alphabet wechseln? Diese "Pandemie" braucht schließlich eine Zukunft!

    2. Ein "Medikament" kann ja, wenn überhaupt, nur gegen eine real existierende Krankheit helfen/wirken (sonst wärn’s des Kaisers neue Kleider).

      Davon ausgehend, dass nichts medikamentöses gegen diese "Krankheit" hilft blieben realistisch nur noch 2 Möglichkeiten übrig.
      1. Laufen lassen, Tote in Kauf nehmen wie sie gerade anfallen. (wer will/darf das verantworten?)
      2. Maßnahmen verschärfen.

      Ich würd’s als denklogisches "Schachmatt" bezeichnen. Nach Schäferzug, versteht sich! "Kognitive Zwickmühle" ginge auch.

      • Andor, der Zyniker an

        Wenn oben fälschlicherweise von einem "unwirksamen Medikament" die Rede ist,
        so meint der Elsässer natürlich und sicherlich die Impfstoffe.
        Ein Vakzin ist kein Medikament, sondern ein Impfstoff, der vor Infektion schützen soll.
        Das funktioniert offensichtlich nicht, was beweist, dass die Impfungen sinnlos sind.
        Das heißt, dass auch Geimpfte, die man mittels Impfung in Sicherheit wiegt, das Virus
        weitergeben können und auch selbst von anderen Geimpften infiziert werden können.
        Und wer infiziert ist, der ist nicht automatisch krank. Es sei denn, man definiert
        vorübergehende Müdigkeit und zeitweiligen Geschmackverlust als Krankheit.
        Covid 19 sieht sicherlich ganz anders aus.
        Kann und will ein Gummibehämmerter aber nicht begreifen, ist aber trotzdem wahr.

        Anstatt hier dummes Zeug zu schreiben, sollte der Behämmerte in einer geschlossenen
        Anstalt mit Filosof Sokrates oder dem Überläufer Taubenschach spielen, um aus seiner
        "kognitiven Zwickmühle" oder seiner imaginären Gummizelle heraus zu kommen.
        P.S.: Aber mit dem Schäferzug bitte warten bis die Pandemie vorbei ist.

      • HERBERT WEISS an

        "Maßnahmen verschärfen" – Und welche schlägst Du konkret vor? Wieder so einen saudämlichen totalen Lockdown, der fast allen schadet – nur nicht dem Virus? Den Leuiten den Aufenthalt an der frischen Luft verbieten, damit sie nur noch irgendwo im Verborgenen ihren Glühwein trinken? Allen Ungeömpften zwangsweise den nutzlosen Pieks mit Nebenwirkungen verpassen?

        Kannst ja auch mal das Einschlagen eines Nagels mit einem Gummihammer in der Praxis testen und das Video bei YT einstellen oder an Compact TV senden. Wird bestimmt lustig!

    3. „Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Unwirksamkeit eines Medikamentes denen angelastet, die es nicht genommen haben. (…) Ob dieser Mega-Betrug der Mehrheit auffällt? "

      Herr Elsässer weiß nicht mal das ws um eine Impfung geht und nicht um ein Medikament. Es existiert noch kein Medikament welches corona heißt. Nur lindert ggf.
      So jemand sollte nicht versuchen jemand anderes zu zitieren. Das Zitat ist auch unpassend und unreflektiert wieder gegeben

      • ja, bei so viel Hetze, kann es schon mal passieren, dass der nicht mehr weiß, was er so schreibt.

      • intellektuelle minderleistung an

        lernen Sie endlich metaphorisch von wortwörtlich zu unterscheiden, dann brauchen Sie sich und andere auch weniger mit nebensächlichkeiten zu befassen.

      • Billy the Kid an

        Jesse James war wirklich ein Ehrenmann und hatte sich schon damals gegen die Obrigkeit von Lumpen Spekulanten Betrügern und Hochstaplern aufgelehnt. Und bevor diese Verbrecher, den Brüdern Jesse und Frank James eine Spritze verpasst hätten, hätten diese ein Kugel von denen verpasst bekommen, sowie einst der Mörder vom James Mutter…..

    4. Irgendwann hat sich im 19.Jh. bei den westlichen Medienkonzernen, die machen konnten, was sie wollten, herausgestellt, daß sie mehr Auflage verkaufen konnten, wenn sie Sensationameldungen brachten. Irgendwann nur noch! Frau Müller fährt mit dem Fahrrad Brötchen holen! interessiert keine Sau. Eine neue Coronavariante, die harmlos ist auch nicht!
      Der Crux ist, entweder bevormundet / kontrolliert ein Staat seine Medien oder die machen was sie wollen – im letzteren Fall, was ihnen Geld bringt!
      Gerade die Funkmedien zeigen, daß auch, wenn die Konsumenten gezwungen werden, sie zu bezahlen, der Staat die darin verbreitete Propaganda bestimmt. Schließlich hat nicht umsonst Herr Göbbels deren Entwicklung beauftragt! Und die anfangs verpönte Produktwerbung ist auch längst darin!
      Daß man mit Medien Panik auslösen kann, weiß man spätestens seit den "Hörspiel Krieg der Welten" von HG Wells. Und wieviel Tote es durch solche medienausgelöste Panik gab hat nur keiner nachgehalten – wie auch!

      • Andor, der Zyniker an

        Die freien Medien dürfen machen, was sie wollen, aber nur zum Wohle des Staates.
        Hilft nur eine totaler Lockdown für die sensationslüsternen System-Medien.
        Den wird es aber (im Interesse des Staates und Big-Pharma) nicht geben.

    5. Linkenschreck an

      1. Sind die "Medikamente" nicht "unwirksam" sondern nur zu wenig wirksam (was schlimm genug ist ). 2. Wird dieser Mangel nirgendwo irgend jemand "angelastet". 3. Hat Herr Drosten null Interesse "Nachdenken "zu verhindern ( macht sowieso kaum einer, am wenigsten die Verschwörungsspintisierer). 4. Hat er nicht "zugegeben" , daß Geimpfte GENAUSO infektiös sind wie Ungeimpfte, sondern nur gesagt, daß sie auch infektiös sein können, jedoch in vermindertem Maße.

      • Andor, der Zyniker an

        @ Linkenschreck

        Spiegeltrinker können auch einen Vollrausch bekommen,
        jedoch in vermindertem Maße, also nicht ganz so stark
        wie der Gelegenheitssäufer.
        (Das wird ein Spiegeltrinker aber niemals zugeben,
        sondern unbekümmert weiter saufen.)
        Danke für die trostreichen Worte.

      • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

        Natürlich wird er den Ungeimpften angelastet, was ist denn das für eine Behauptung???

    6. Corona Schreibtischtäter an

      Selbst in Südafrika ist man erbost, über die ganzen Schwachköpfe der BRD Systemmedien. Den Virus sieht man dort ganz entspannt und das tägliche Leben in Südafrika, geht dort auch ganz normal weiter….

    7. Linkenschreck an

      Den Intelligenzler von der "Welt" würde ich gern fragen, wie viele an seiner "Medienpandemie", die schlimmer sein soll als Coro-V , denn gestorben sind. Narr der.

      • Virtuelle Pandemie an

        Ich dachte da kommt nie einer drauf.
        Denk dir Radio, TV. Internet und Gazetten weg, was bleibt dann noch?

        5 Mio krampfhafte ANMIT’s (inkl. Fußpilz) in 2 Jahren bei 8 Mrd Menschen und einem durchschnittlichen Sterbedurchsatz von 60 Mio/Jahr. Nö, die 5 Mio kamen nicht zusätzlich obendrauf (Gippe fiehl ja aus), alles wie gehabt.

        • Virtuelle Pandemie an

          achja, 132 675 000 Neugeburten/Anno. Wir verkraften rein rechnerisch 15 Pandemien dieser Art gleichzeitig, ohne dass es überhaupt auffallen würde.