„Überragt wird all dies freilich von einem Ziel: das Land so umzugestalten, dass 80 Millionen Menschen in der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt klimaneutral leben. Was Scholz’ Regierung dort vorhat, ist notwendig. Es wird aber das Leben nahezu jedes und jeder Einzelnen dramatisch verändern. So sehr, wie das keine Bundesregierung bislang getan hat.“ (Süddeutsche Zeitung)

    „Der von der Merkel-Regierung für das Jahr 2050 beschlossene Totalausstieg aus allen fossilen Energieträgern ist noch lange hin, mag man sich trösten. Bis dahin kann man noch Auto fahren, in den Urlaub fliegen, Schnitzel essen, mit Öl und Kohle heizen, seinen Arbeitsplatz in den angeblich schmutzigen Branchen behalten. Doch die Klimahysteriker machen Druck, die Verbote vorzuziehen.“ (COMPACT-Spezial Öko-Diktatur)

    27 Kommentare

    1. Viele Deutsche haben eine Faust’sche Lust am eigenen Untergang. Der Tragödie letzter Akt scheint nun begonnen zu haben.
      Ungeachtet dessen, was die anderen Nationen tun, Deutschland ist wild entschlossen, die Welt im Alleingang zu retten. Mit einer Mischung aus Größenwahn , Ignoranz, blanker Dummheit und mit einem finalen "Wir schaffen das" auf den Lippen, geht es dann , im wahrsten Sinne des Wortes, der Dunkelheit entgegen. Finis Germania!

      • Andor, der Zyniker an

        @ DeSoon

        Genau meine Meinung. Setzte man dem Olaf eine Melone auf
        und steckte ihm eine Zigarre in den Mund, dann sähe er aus
        wie Egon von der Olsen Bande. Das kann kein Zufall sein.

      • "Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich leider auf Deutschland beschränkt." -Bismarck, Zit. in: Dr. Max Wahl, Notizen, (22) 24. 03. 2000.

    2. @ SZ: "Überragt wird all dies freilich von einem Ziel:
      das Land so umzugestalten, dass 80 Millionen Menschen
      in der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt klimaneutral leben."

      Es müßte heißen: in der NOCH viertgrößten Volkswirtschaft der Welt.
      Oder besser: in der NICHT MEHR ALLZULANGE viertgrößten …

      Und vor allem: "(…) dass 80 Millionen Menschen (…) klimaneutral leben."

      Klimaneutral! Schönes Wort. So nett und griffig. Gut zu merken und auch ein gutes Gefühl vermitteln: Klimaneutral.

      Das haben die Roten Khmer in Kampuchea, die Sonnentempler in der Schweiz sowie Peoples Tmple in Guyana auch versucht. Teilweise mit mit hoher Erfolgsrate. Und die Ōmu-Shinrikyō- bzw. Aum-Sekte in Japan wollte auch den CO2-Ausstoß ihrer Mitmenschen verringen. Ich bin absolut zuversichtlich, daß unsere Grünen Khmer im Verbund mit den Sozis und den Neolindneralen in den nächsten vier Jahren nicht erfolgloser dastehen werden. Wünschen wir ihnen gutes Gelingen. Völker hört die Signale …! (Klingt fast wie’ne Drohung.)

    3. Marques del Puerto an

      Schon durchgesickert,- Neufahrzeugzulassungen von Leistungsstarken Verbrennern ab 3 L Hubraum V 6 usw . sollen verboten werden schon ab 2024/25 und nicht erst Ausstieg 2030. Aber keine Sorge Volksführsorge, alles so nach und nach…
      Das hält natürlich Roberto und Lehnchen nicht davon im Dienstwagen mit V 8 vorzufahren.
      Und davon mal abgesehen bereitet das den meisten nicht mal große Bedenken, da sich die viele solch Hirsch nicht leisten konnten. Aber interessant wird es sein, ob sich Müller, Meier , Schulze und Schmidt noch für ihren vergammelten Golf 6 , 10 Liter Sprit leisten können ?!
      Denn damit das Gesamtpaket passt wird schon munter von 5 Euro der Liter gesprochen.
      Also liebe Umweltsünder, da bleibt nicht mehr viel über, entweder Eselskarren oder alten Nissan Patrol 3,3 L von 1985 holen. Der fährt noch mit Heizöl oder verbrennt auch Schwiegervaters Arbeitssocken. ;-)

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

      • Das Lehnchen ist ein ganz großes Vorbild für die grüne Jugend! Zur erste Reise ins nahegelegene Paris nutzte sie nicht etwa den superpfeilschnellen TGV auf Schiene. Nein viel, viel umweltfreundlicher mit dem Flieger der Flugbereitschaft! Garantiert mit umweltfreundlichem Kerosin aus recyceltem Kohlenstoff. Klima gilt nur für das Wahlvolk!

        Na dann gute Nacht Deutschland

        • Sorry ich muss noch einen hinterherschicken

          „Ich habe selbst ein großes Sportlerin-Herz“. Sagte Lehnchen heute Abend. Jetzt sind wir sicher, Trampolinspringen wird in die olympischen Spiele aufgenommen.

    4. Eines ist doch sicher: Die Ampel wird uns herrlichen Zeiten entgegenführen. "Herrlich" so im Sinne von "Herr" und "Knecht" – oder gar "Leibeigenem". Daß hier die Rechte des Bürgers mit Vehemenz abgeräumt werden, dafür braucht man keine Brille. Und ich hege die allzu berechtigte Hoffnung, daß dies in den nächsten zumindest vier Jahren noch an Rasanz zunehmen wird. Diejenigen, die da die neue Regierung stellen haben’s doch schon vor der Wahl öffentlich angekündigt. Auch von immensen auf uns zukommenden Zusatzkosten unter anderem für das Klima ist allseits und ganz offen die Rede.
      Allein der Michel hat die Aufmerksamkeitsspanne einer Stubenfliege, ist dazu blind wie ein Maulwurf, taub wie ein Tintenfisch und zudem auch noch vergeßlich wie ein Einhörnchen. Selbst die Ängstlichkeit und Herrchentreue eines Rehpinschers ist ihm nicht abzusprechen. Deshalb: Der Michel muß es spüren – und zwar leibhaftig. Mit seinem Leibe haftend. Und dabei meine ich nicht nur "Corona". Er muß erschreckt feststellen, daß sein Gürtel kein weiteres Loch mehr hergibt. Daß er brav schon zuviele nachgestochen hat. Daß nun Schluß ist, endgültig Ende der Fahnenstange.

      • Wetten, dass die Mehrheit weiterhin den ganzen Scheiß echt gut findet. Die Leute wollen keine Wahrheiten hören, sie wollen belogen und betrogen werden, damnit sie nicht aus der rosaroten Blase heraus müssen. Über die Hälfte der Deutschen sind Beamte, Pensionisten und gutbetuchte Rentner. Und genau die machen den Zirkus willig mit. Ist ja auch kein Problem, wenn man das nötige Kleingeld dafür hat. Und Zeit hat man ja auch!

        Der Rest hat nix oder malocht wie Bolle, um sich ein wenig Luxus leisten zu können. Übrigens, die die malochen bezahlen die oben benannten. Von denen werden sie immer mehr abgegriffen, weil sie sich abgreifen lassen. Die Kohle fließt immer in reine Richtung, und zwar nach oben, wer unten sitzt lebt von den Krümeln. Da wird sich auch in Zukunft nix ändern.

    5. Und bevor das alles kommt, Leute "cum" dann noch schnell einen auf "ex", bezahlt dann on "wire" mit der "card".

    6. Wie im Beitrag E-Auto schon hinreichend erläutert:

      Wir bekommen ein umweltsauberes Land und gleichzeitig gehen die Jobs verloren. Die gewünschte Umwelttechnologie wird in Asien produziert. Die pfeifen selber auf eigene Umweltstandards und liefern bedarfsgerecht für den europäischen Umweltmarkt. So ist das eben im Land der Dichter, Denker und Träumer. Das Erbe der Nachkriegsgeneration mit dem Aufbau der Wirtschaft wird bewußt aufs Spiel gesetzt, weil wir es ja heute besser wissen.

      • Andor, der Zyniker an

        @ Satiriker
        Das Land der Träumer, Dichter, Denker und Satiriker wird seit ca. 32 Jahren zum
        Land der Vollhonks; der Idioten, der Genderwahnsinnigen, der machtgeilen
        penisneidischen politischen Dilettant*innen, der Klimaritter und Comedians ,
        transformiert.

        Um den gesamten Elektro-Energiebedarf (z.B.) mit mit Windräder abzudecken
        müsste man etwa drei bis vier "Windmühlen" pro Quadrat-KM aufstellen
        und auf die Hurricanes vom Atlantik warten.
        Dann bräuchten wir zwar kein Russengas mehr, aber Don Quichotte hätte
        seine helle Freude daran und die grünen Kobolde natürlich auch.
        Aber die obdachlosen Arbeitslosen und die arbeitslosen Obdachlosen hätten
        dann frische, feinstaubfreie Luft. Niemand mehr müsste Diesel fahren.
        Und das wäre doch gut so. Oder?
        Man wird, trotz alledem, doch noch träumen dürfen.

    7. Kohlenstoff basierte Lebensform an

      Da werden sich die Bäume aber freuen, wenn sie bald kein CO2 mehr kriegen.

      • Das für die organischen Lebensformen notwendige CO2 wird demnächst aus Osteuropa importiert. Bei günstigem Ostwind entfallen dann sogar die Transportkosten.

      • @ Kohlenstoff

        Die Bäume müssen doch eh weg –
        wegen der neuaufzustellenden Massen an Windrädern.

      • Die Schildbürger hätten die Bäume zumindest nur nachts weggeschlossen und bei Morgengrauen wieder eingegraben.

      • CO2 entsteht bei der Atmung aller Lebewesen. Auch der Bäume. Durch Chlorophyll und Photosynthese entsteht daraus wieder Sauerstoff.
        Das ist ein Kreislauf. Dafür braucht die Natur kein CO2 aus Kohle, Öl und Gas.

    8. "Klimaneutral hergestellt" steht inzwischen schon auf den Einkaufstüten. Alles Humbug . 8.000.000.000 Zweibeiner können nicht klimaneutral existieren. Eine Milliarde vielleicht.

      • Ja, der Mensch macht das Klima. Deshalb kann er es ja auch wieder ändern, so wie seinerzeit Ötzi Grünland in Grönland verwandelte und Greta Eisheilige sehen kann.

        • Übertreib nich. Niemand hat gesagt, daß der Mensch das Klima "macht" . Aber daß die Aktivitäten von 8 Milliarden Bipoden ( vom Auto über Heizung u. Kühlung bis Stromerzeugung usw. am Klima einfach spurlos vorüber gehen , ist ja nun auch nicht so sehr wahrscheinlich. Und schon gar keine Gewißheit , wie die Rotnacken hier stur behaupten.

      • HERBERT WEISS an

        Eben. Pflanzt Gummibäume! Und sagt den Menschen vor allem die Wahrheit! Denn Wachstum hat seine eigene Dynamik. Weiß jeder Gartenfreund. Das, was man sorgsam hegt und pflegt, gedeiht oftmals nicht so recht. Dafür das, was zwar auch seinen Platz in der Schöpfung hat, was man aber oft nicht so recht gebrauchen kann. Man kann 8 Milliarden oder noch mehr nicht einfach so loswerden. Aber eine Trendwende mit humanen Mitteln ist durchaus machbar und letztlich auch unverzichtbar, sonst löst sich dieses Problem irgendwann von selbst. Und das ist dann alles andere als human.

    9. Kompakter Honk an

      Jupp. Finde gut das sie Regierung dies jetzt endlich so gezielt angeht und die Süddeutsche ist schon voll des Lobes ☆
      Die können das fachlich auch bewerten

      • HERBERT WEISS an

        Das ist hier aber nicht die Süddeutsche, sondern COMPACT. Und was die fachliche Kompetenz der SZ betrifft – ich will’s mal nett formulieren – die waren schon mal besser.

    10. jeder hasst die Antifa an

      Schon bei der Vereidigung haben die Regierenden Scholz und seine Minister das erste mal das Volk belogen,sie schwörten einen Eid auf das deutsche Volk und nicht auf die sich hier gerade Rumtreibenden. und Schaden von ihm wenden und Nutzen mehren werden sie auch nicht sondern das Gegenteil tun.

      • Das Gelübde „so wahr mir Gott helfe“ fehlte aber wohlweislich bei den meisten. Könnte ja sein, dass doch noch Anstandsverhalten eingefordert würde.

    11. Wunderbare Aussichten! Dramatische Veränderungen erleben wir ja täglich. Nun scheint sie weg die Gottgleiche und die „Grünen Taliban“ begeben sich sogleich ans Werk. Die Anna steigt frisch geföhnt in den Flieger zum Küsschentausch mit Macron. Echt süß! Der neue Gesundheitsminister stellt fest: zwei Mal reicht nicht, ein Drittes muß her. Außerdem hat er wohl etwas Angst, dass er in seinem neuen Job arbeiten müsse. Da bleibt wenig Zeit für die Propagandashows. Der Ärmste, wenn ihm nur jemand gesagt hätte, was da auf ihn zukommt. Hoffentlich wird es Bigpharma angemessen vergüten. Außerdem hat er die Nummer vom Burgfräulein von Neuspahnstein, da kann die Saune schon mal vorgeheizt werden, sind ja beide gestochen. Nun kommt gerade die Meldung rein, dass weitere 100 Mio. Kinder in die Armut „rutschen“. Also Armut bedeutet hier: nicht genügend zu Essen, u.U. Tod wegen Mangel. Die Kids von FFF verstehen unter Armut wahrscheinlich eher den Verzicht auf das neueste IPhone. Ist hier nicht gemeint! Diese Kinder sind weitere Opfer der unsäglichen Coronamaßnahmen. Nun kündigt das Qualitätsmedium vom Grünen weitere Dramen an, die aber unbedingt nötig seien. Mal schauen wer oder was dann übrig bleibt. Da passt doch die Meldung, dass der Herr Musk im nächsten Jahr irgendwelche Chips ins Hirn pflanzen möchte. Ob das auch zur Pflicht wird, wegen des Klimas und so?