„Man kann Leute nicht dafür, dass sie ihr Recht auf Selbstbestimmung nutzen, wegsperren in so einen Stubenarrest für kleine Kinder.“ (Die Philosophin Svenja Flaßpöhler zum Lockdown für Ungeimpfte, ARD-Talkshow Hart aber fair)

    „Die Risiken für Kinder, fortgesetzt oder erstmals Opfer von sexueller Ausbeutung zu werden, haben sich unter Lockdown-Bedingungen signifikant erhöht.“ (Astrid Winkler, Geschäftsführerin der Kinderschutzorganisation ECPAT, zitiert im Corona-Lügen-Paket von COMPACT)

    33 Kommentare

    1. Die 2G- Regel bezieht sich nicht auf valide Zahlen und ist damit willkürlich und juristisch anfechtbar. Selbst bei einer Prävalenz von 5% bei Ungeimpften würde ein negativer Test noch eine Sicherheit von 99,9% bieten.

    2. Die Infizierung wirkt wie eine Impfung. Man kann auch von einer Quasi- Impfung sprechen. Die Infizierten sind zwar erst mal ansteckend, aber nur für maximal 4 Wochen. Danach sind sie vermutlich besser geschützt, als Geimpfte.

    3. Marques del Puerto an

      ( Kein „Stubenarrest“ für Ungeimpfte )

      so so ;-), na dann wartet mal die nächsten 2 Wochen ab. Ich möchte an der Stelle mich nochmal ein klein wenig verbessern, es soll weder Lockdown, auch nicht Ruhephase heißen, das Zauberwort heißt Kontaktbeschränkungen.
      Und Kontaktbeschränkungen kann alles mögliche sein…ääh…oder auch heißen.
      Wartet ab …. es wird die nächsten Tage lustig mit dem überbieten der Peitschenhiebe fürs Pack. Unsere Politik ist momentan so schnell, so wie die Schrottpreise in Rotterdam rauf und runter gehen . Also was heute noch als no go gilt ist 24 h später völlig überholt.

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

    4. Die 7 Tage- Inzidenz für Ungeimpfte soll bei 1500 liegen. Das ist gut, denn es findet eine Durchseuchung bei den Ungeimpften statt, die für die meisten kein großes Problem sein dürfte. Danach dürfte sich bei vielen Ungeimpften eine natürliche Immunität entwickeln. Man kann aber damit rechnen, dass es nicht berücksichtigt wird, sondern man wird versuchen es wegzuschwurbeln.

      • Wie oft eigentlich noch?

        Sars cov 2 gehört zur Coronafamily und die gehört zum Influenzaclan. Entweder man hat ein starkes Immunsystem das mit Grippe fertig wird, oder man hat es nicht. Alle Jahre wieder grippt es etwas heftiger. Da nützt einem dahinsichenden Alten das ehemals gute Immunsystem nichts mehr, natural born Immunschwächlingen sowieso nichts.
        Sie können natürlich täglich neu von möglicher Coronaimmunität Ungeimpfter stridulieren, werden dadurch aber das propagierte Solidarprinzip nicht aushebeln können.

    5. Bald sind alle Geimpften wieder ungeimpft und dann geht es wieder von vorne los. Die 800 Millionen Impfdosen müssen ja auch mal in die Arme. Die EU bestellt mehr Dosen, als es Einwohner gibt. Woher die das vor einem Jahr wohl schon wussten, dass man Boostern muss.
      Leider erfährt man ja nix, denn alle Infos sind ja geschwärzt oder gelöscht.

      Die Plörre wirkt nicht, aber vielleicht mit dem 5 oder 6 Picks könnte es klappen – vielleicht! Aber solange die Mehrheit der Schlafschaafe drann glaubt, wirds schon klappen. Der Ungeimpfte darf solange zuhause ausharren, bis irgerndein Picks mit irgendeiner Plörre erfolgreich ist.
      Aber solange könnten ja die Ungeimpften die Geimpften anstecken, und das geht natürlich gar nicht.

      • Marques del Puerto an

        @Emrest

        ( Die Plörre wirkt nicht )

        Stimmt nicht , wirkt 100% ! Unfruchtbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten. Herz-Kreislaufstörungen, Hirnthrombosen, Schlaflosigkeit und Vernichtung vom natürlichen Immunsystem.
        Über 40 % werden in den nächsten 5 Jahren in die Kiste springen und damit meine ich nicht das Bett.
        Halloooo, von wegen das wirkt nicht….. ;-)
        Zur Auswahl gab es 2 Sachen, A Waffe oder B Waffe.
        Um noch richtig Geld zu verdienen wählte man die B Waffe und es klappt. Ich hätte das nie für möglich gehalten….

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    6. Die Alten sind schon in den Seniorenheimen eigesperrt. Jetzt sind also die Kinder dran. Leerstehende Kasernen unserer "Befreier", könnten doch mit überschaubaren Kosten zu Internierungslagern für Impfverweigerer umgestaltet werden. Ehrenamtlich tätiges Bewachungspersonal wird sich aus den Reihen der Impfjunkies in ausreichender Menge rekrutieren lassen. Da bin ich mir sicher.

    7. Als ich in jungen Jahren Ärger über Politiker äußerte, meinte mein erfahrener Großonkel: "Es kommt nichts besseres nach."

      • Meine Oma Käthe sagte 1990 nach der Wende, dass Deutschland schon bald wieder neue Nazis bekommen wird. Sie sagte auch so gegen 2020! Sie starb leider 2001 und konnte das alles nicht mehr miterleben. Aber recht hatte sie!

    8. Bitte Freigang für offene TBC-ler!? Mit Krätzeverdacht in die Kita?

      Moooooooment
      "Man kann Leute…." war nicht meine völlig undifferenzierte Aussage.

      Ja, ich habe den Unterschied zwischen tatsächlicher Erkrankung und Verdacht/Möglichlichkeit verstanden. Die Pauschalisierungs-philosophin offensichtlich aber nicht so ganz, darum kann sie auch nur sinnlose Parolen die sogar einer wie Karl mühelos zerpflücken kann.

      • Für die jetzige und demnächst zu erwartende Ausgestaltung der Corona-Gegenmassnahmen ist die Bezeichnung als "Stubenarrest" eine unangemessene Verniedlichung.
        Ich fühle mich eher wie in einem Straflager.

      • @ Ü….

        Der Ü… glaubt nur etwas verstanden zu haben. Seine Kommentare beweisen das Gegenteil.
        Nur Geschwurbel. Selbst die Systemmedien berichten, dass auch Geimpfte
        das Virus weitergeben können. Das heißt im Klartext, das Impfung andere nicht vor Infizierung
        schützt und auch nicht den Geimpften vor einer Erkrankung (Covid 19). Sonst gäbe es wohl
        keine "Durchbrüche". Gerade die Geimpften, die sich bei ihrem "Freigang" in Sicherheit wähnen,
        sind die wahren Gefährder.

    9. HEINRICH WILHELM an

      Was schwimmt da in der Bouillon?
      "Mit Klaus Bouillon (CDU), Innenminister des Saarlands, wird bereits der erste Fall eines Drittgeimpften publik, der sich trotzdem mit Corona infiziert hat."
      (https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/landespolitik/saarland-innenminister-klaus-bouillon-cdu-hat-corona-so-geht-es-ihm_aid-64050337)
      Anhand meines Bekanntenkreises darf ich feststellen: Es gibt auch sichtbare Vorteile der Impfung, nämlich die Intensivierung des Hautfaltenwurfs führt auf markantere Gesichtszüge und auf einen frischen grauen Teint. Wem also der eigene gesunde Gesichtsausdruck zuwider ist – hier werden sie geholfen.

      • Mein Mitleid mit Hern Bouillon hält sich in Grenzen. Troztdem: Ich wünsche baldige Genesung. Und möge ihm ein Licht aufgehen.
        Ansonsten: Impfen,impfen, impfen.

    10. Wir sind mitten in er schlimmsten Woche des Jahres. Lustig bin ich erst wieder, wenn neue Blätter an den Bäumen sind.

        • Ja, etwa bis Mitte April, mit etwa Pech sogar bis Anfang Mai. Manche Bäume sind allerdings nach 6 trockenen Sommern abgestorben.

    11. 2 x Humbug. Wenn ich eine Bank überfalle oder meine Erb-Oma die Treppe herunter schubse ,handle ich auch selbstbestimmt , aber ich habe kein Recht rauf. Wie man Kinder , ad definitionem asexuelle Wesen, "sexuell ausbeuten " kann, müßte mir frau mal erklären.

      COMPACT: 2 x Humbug: Sich nicht impfen zu lassen, ist keine Straftat. Zur Selbstbestimmung gehört nicht, andere ermorden zu dürfen. Die zweite Bemerkung ist geradezu widerwärtig. Dass Kinder Opfer sexuellen Missbrauchs werden, sollte sich sogar bis zu Ihnen herumgesprochen haben. Schreit ein gewisser Sokrates mal wieder nach einer Zwangspause im Forum?

      • 1. Stimmt . Keine Straftat , aber sittlich anrüchig. (Wenn es mir einfiele , am Kaffeetisch die Socken auszuziehen und zwischen den Zehen zu bohren, wäre das auch keine Straftat, aber ungehörig. Selbstbestimmung hat eben nicht nur gesetzliche sondern auch sittliche Grenzen. 2. Stimmt auch , kommt aber viel,viel seltener vor, als Atlantiker und geldgeile Opferlobby kolportieren, gehört eben wegen dieser Seltenheit nicht öffentlich erörtert. Mein Gott, 999 von 1000 Menschen wird beim bloßen Gedanken an Sex mit Kids übel ! ( Davon abgesehen sind sexueller Mißbrauch und "sexuelle Ausbeutung" nicht das Selbe)

        • @S
          Ihre Kommentare sind auch keine Straftat, aber sie lassen auf einen akuten intellektuellen Notstand schliessen.
          Gute Besserung. Vielleicht hilft ja eine Impfung.

      • Gelegenheit macht Diebe? an

        Naja, Soki ist eher der unemotionale Betrachter. Technisch gesehen hat er schon irgendwie Recht, kein Grund zur Schnappatmung. Klar, vermientes Gebiet, am Besten man schweigt, als Mann sowieso.

        Ich finde das Zitat gelinde gesagt grenzwertig.
        „Die Risiken für Kinder, fortgesetzt oder erstmals Opfer von sexueller Ausbeutung zu werden, haben sich unter Lockdown-Bedingungen signifikant erhöht.“ (Astrid Winkler, Geschäftsführerin der Kinderschutzorganisation ECPAT, zitiert im Corona-Lügen-Paket von COMPACT)"

        Was will frau Winkler deutschen Homoffice-Vätern (Müttern ja wohl nicht, oder?) denn unterstellen? Ist doch mehr als dummbratzig Lockdown mit Anstieg von Kindesmissbrauch zu verwursteln. Für Hardcore-feministinnen offizieller Vergewaltigungstreiber. Ich nenn das Trittbrettfahrerei und Instrumentalisierung in eigener Sache!

        • Ist ein Stück USA, schwer dazu zu schweigen. VermiEnt oder vermint ? Nomen "Mine", jedenfalls.

    12. Kinder werden durch eine Ansteckung kaum gefährdet, erkranken zumeist nicht einmal. Die Nebenwirkungen einer Impfung sind Prozentual gefährlicher für sie! Ihnen den Zugang zur Bildung (Schulunterricht) zu verweigern ist unverschämt! Die Lehrer können sich impfen lassen, wer es von ihnen nicht tut, nimmt das Risiko auf eigene Kappe!

    13. Da möchte ich der Svenja vehement widersprechen! Sie benehmen sich wie kleine Kinder, also können sie auch weggesperrt werden. Allerdings frage ich mich, wer diese Art Pädagogik gut heißt? Kommt vielleicht aus den dunkelsten Zeiten „unserer“ Nation, aber dazu kann der alte Grieche sicherlich etwas absondern.Nicht umsonst wird die Gottgleiche von Ihren Untertanen liebevoll als „Mutti“ tituliert und die muß auch mal Strenge zeigen bei den ungezogenen Gören. Gott, also Grün, wird sicherlich einen anderen Umgang mit den Ungestochenen pflegen. Ich freu mich schon darauf, sabber! Außerdem geben die „Volksvertreter:-*innen“ den Volksschädlingen noch Zeit, damit diese sich in der Klausur Gedanken machen können. Ggfls. kehrt bei dem Einen oder Anderen Einsicht ein und er wird Teilnehmer an den Versuchen vor Fertigstellung der Lager. Eine Studie wurde m.E. das Ergebnis bringen, dass die Überlebensrate nach Biontec höher ist als nach dem Duschen in möglichen Lagern. Das werden sicherlich auch die Mehrheit der Ärzt:-*innen bestätigen können. Somit würde ich sagen, dass das Wegsperren viele Chancen bietet. Wie der Grünfunk berichtet: der adipöse und geboosterte Herr Braun, der heißt wirklich so, kann sich den Ruf des Muezzins in ganz Deutschland vorstellen. Das motiviert dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den letzten Verweigerer zur Abholung der Spritze.

      • Wer behandelt denn Geimpfte und Impfwillige wie kleine Kinder und versucht denen die Gesundheitswelt zu erklären?

    14. jeder hasst die Antifa an

      Tolles Land Schulkinder sperrt man ein und Ungeimpfte lässt man ohne Kontrolle in Massen ins Land.

      • friedenseiche an

        wir brauchen halt ganz viele imfpwillige asylanten hier
        die deutschen wollen nicht mehr
        oder wars umgekehrt ?

        man könnte ja mal söder spahn und co fragen aber die antworten würden die bevölkerung verunsichern

      • Diese ungeimpfen Massen bringen ja kein Corona sondern nur altmodische Seuchen und ihre muslemische Kultur aus dem Mittelalter zu uns.
        Viele kommen sogar aus Ländern wo Corona so gut wie unbekannt ist. Da müssen wir schon etwas tolerant sein denn unsere neuen Mitbürger werden in der Zukunft noch für viel Unterhaltsames zu bieten haben.