Zitat des Tages: Jutta Dithfurth dankt Frankfurter Antifa für Kampf gegen Querdenker

42

„Polizei_Ffm hat heute in #Frankfurt geholfen, das Virus zu verbreiten, statt die zu großen Teilen maskenlose „Querdenken“-Demo aufzulösen. Ohne #DankeAntifa wäre die Sache noch schlimmer ausgegangen. Dafür wurde Antifa von Wasserwerfer beschossen + verprügelt.“ (Die linksradikale Aktivistin und frühere Grünen-Politikerin Jutta Dithfurth bei Twitter).

„Diese sympathische Sehnsucht nach einer Versöhnung des Homo sapiens mit Flora und Fauna wurde vom internationalen Finanzkapital seit der Gründung des Club of Rome Anfang der 1970er Jahre in die falsche Richtung gelenkt: gegen die traditionelle Industriestruktur auf Basis fossiler Energien, die den Herren des Großen Geldes zu wenig profitabel ist. Aus dieser Beeinflussung werden die ehrlichen Ökologen durch das Angebot der Querdenker befreit und gegen den wirklichen Feind positioniert: nicht gegen die traditionelle, sondern gegen die kommende Industriestruktur, also Gen- und Nanotechnologie, Big Pharma und Transhumanismus“, schreibt COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer in der Septemberausgabe unseres Magazins.

Über den Autor

Avatar

42 Kommentare

  1. Avatar

    "Die linksradikale Aktivistin und frühere Grünen-Politikerin Jutta Dithfurth bei Twitter)."

    Typisch! Wort und Text-Produktionen … statt produktiver Taten!! Warum ist eigentlich ‚die Dicke‘ nicht im Dannenröder Forst von einem Baum gefallen … statt irgend einer harmlosen ‚Aktivistin‘, wie ich heute hörte???

  2. Avatar
    Vollstrecker der Echte am

    Tja, oft ist der Hass zwischen nahen Verwandten noch viel größer als zwischen völlig fremden Gegnern. Anarchisten sind doch beide Parteien, eigentlich sollten sich Q-Denker und Antifanten bestens vertragen.

  3. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Frau Ditfurt hat bestimmt ihren Straßenbanditen von der Antifa die Fackel überreicht mit der sie ihr ehemaliges Rattenloch in der Liebigstraße in Berlin angezündet haben.

  4. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Die gehört doch auch zu den Omas gegen Rääächts,die letztens ausgezeichnet worden,für jede einen Sarg gratis.

  5. Avatar

    Bezeichnend für den deutschen Kloakenjournalismus,dass diese Dame noch immer ihre geistigen Zwillinge in den Dekadenzredaktionen sitzen hat.

    Hätte Deutschland einen halbwegs funktionierender Rechtsstaat.
    Bereinigt von Infantilpolitikern ,der Weg von Frau Dittfurth würde unweigerlich in die Irrenanstalt führen.

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Das Kontinuum … der links-versifften und siff-ideologischen Boshaftigkeit ! 😉

  7. Avatar

    Ob Dittfurth die Antifa lobt, ob Kamp-Knarrenbauer Kriegsschiffe nach Australien schickt um China in Schach zu halten, ob Deutschland Buschholz aus Namibia beziehen will um die Kraftwerke zu heizen, ob ab 2025 kein Verbrenner mehr fährt….alles schittegal. Wer die ganze Idiotie die in Deutschland läuft wieder auf einigermassen erträgliche Bahnen lenken will, der braucht keine Friedensprediger.

    • Avatar

      Sowas sieht man nichtmal im Kino,wir sitzen mittendrin….
      Absurdistan ist zur Realität geworden.
      Zustimmungswerte gehen mittlerweile durch die Decke.

      Merkel,bitte quäle uns härter!

    • Avatar

      Kramp-Knarrenbauer?

      Mußte erstmal nachgucken, wie die Annegret richtig heißt.

      Wenn ich schon dabei bin: bei Thalia in der Video-Grabbelkiste fndet man öfter seltene, aber tolle Filme.
      Die neueste Errungenschaft heißt "Kind 44" und ist von Ridley Scott.
      Die Geschichte spielt in der Stalinzeit 1953. Stalins Parole war: Im Paradies gibt es keine Morde.
      Ich will nicht zu viel verraten, aber man bekommt ein Gefühl dafür, was damals wirklich los war.
      Und man bekommt einen Eindruck, wie Ideologie Dystopien auslösen. Zufällige Ähnlichkeiten mit heutigen Zustände findet man schnell.

      Ein anderer starker Film über die Sowjetunion und den nachhaltigen Einfluß Stalins ist mit Daniel Craig: Archangel.
      Unbedingt sehenswert.

      Die einzige lebenswerte Welt ist die in einer liberalen bürgerlichen Ordnung. Diese Ordnung zu zerstören, war Hitlers Anliegen. Das hat Alan Bullock in eine "Studie über Tyrannei" sehr fein herausgearbeitet.
      Sein Fazit: Jetzt leben wir in seiner Ruine: Blicke umher!

      Ich glaube, daß die "Querdenker" im Grunde die Sehnsucht nach eben dieser liberalen bürgerlichen Ordnung haben.

  8. Avatar

    Die Jutta ist doch die, die weinerlich bei Ihren Fans, ja es soll welche geben, um Almosen gebettelt hat, als die Einnahmen wegen eines Virus ausblieben. Nun findet die Dame die antiFaschisten toll, weil diese denkenden Menschen Gewalt angedeihen lassen wollen. Die Jutta findet auch die Moslems toll und viele Moslems mögen Hitler, weil dieser die Juden getötet hat. Vielleicht ist die Gute entspannter, wenn ein knackiger Neubürger sie unter einer Burka versteckt und Ihrem Leben eine gewisse Struktur verleiht?!

  9. Avatar

    Es ist nicht die Frage von links oder rechts, die Gruppierungen werden jeweils gezielt benützt von einer Politelite und einer Lobby, um ihre Ziele zu erreichen.
    Dass muss man verstehen um dagegen als Demokrat angehen zu können.

    Es war uns Deutschen der größte Fehler eine Kanzlerin so lange im Amt zu belassen!

    Bald brauchen wir nämlich gar nicht mehr zu Wahlen zu gehen, uns wird schon vorher eingeimpft was wir wählen müssen.
    Scholz März oder der kleine Napoleon, es bleibt sich nämlich völlig gleich.
    Dass haben Sie schon geschafft und auch schon die Kontrolle über den Journalismus und nicht nur in Deutschland!

    • Avatar

      @ GERD

      Schon wieder einer, der meint eine Schuld auf sich nehmen zu müssen.
      Wir haben keine Schnuld an Mrkls überlanger Kanzlerschaft. Könnte es
      nicht sein, dass die internationalen Medienmogule die Politik kontrollieren,
      wenn nicht gar bestimmen?
      Die nationalen Politkaskadeure sind arme Schlucker (auch geistig) im
      Vergleich zu den Medienmogulen und den Industriellen. Diese Marionetten
      müssen tun, was die Geldsäcke sagen, sonst sind sie weg vom Fettnäpfchen.
      Wir Deutschen Michel, ob links oder rechts oder wackerer Demokrat (was ist
      das eigentlich), haben dabei überhaupt nichts mitzureden. Meinungsfreiheit,
      freie Wahlen, Demokratie usw. kannst Du die nächsten Jahre vergessen, hats
      übrigens auch nie wirklich gegeben. Alles übelstes Schmierentheater.

  10. Avatar

    Jutta Dithfurth ist von Beruf Tochter und hat es selber nie zu etwas gebracht! Ihr Vater war ein bekannter TV-Wissenschaftsmoderator und sie selber hat es nie zu einem Berufsabschuß gebracht. Der Ausweg war dann sich einer linken / günen politischen Gruppe anzuschließen und da auf "dicke Hose" zu machen! Einen Partner zu gewinnen ist ihr offensichtlich auch nicht gelungen.
    Solche Versagertypen gehen gerne in die Politik und sind auch unter Revolutionären oft anzutreffen! (Stalin und Hitler waren da erfolgreicher.)
    Wer es zu nichts bringt, probt gerne den Aufstand!

    Angeblich hat Querdenken in FFM nur 300 Leute zusammengebracht, weil die wohl auch wohlstandsverdorben bei Regen schon nicht rauskommen! Und die Politik hat die Aushebelung des Grundgesetzes durch das Ermächtigungsgesetz "Seuchenschutzgesetz" in den November verlegt, weil dann kaum einer auf die Straße geht – wegen kalt und regnerisch! Und von der Polizei geduscht zu werden löst die Demo auch eher auf als im August.
    Also weis man schon, daß man die Entrechtung des Volkes besser in den Winter versetzt … Und es steht eben noch nicht jedem das Wasser so bis zum Hals und TV-Vertblödete glauben wahrscheinlich immer noch, daß Corona SIE bedrohe und wer die Schulden zurückzahlt, interessiert sie (noch) nicht wirklich … !

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Also politisch ganz stubenrein ist sie jedenfalls nicht, hihi. Weil Sonntag ischd sage ich dazu lieber nicht noch mehr. Grüßle !

  11. Avatar

    In der SZ steht ne Reportage von der Frankfurter VerQuerdenker-Demo. Da erzählt ein Fuzzi präzise die ganze Ideologie der "Bewegung" auf, so präzise,als ob es bereits einen Kanon zum Auswendiglernen gäbe. Wer ist eigentlich der Guru, der das ganze Zeug ausgesponnen und in die Welt gesetzt hat, die letzte Quelle? Bei Milliarden Menschen gibt es offenbar keine Sache mehr, die so blödsinnig ist, daß sie nicht einige Zehntausend Anhänger findet, besonders seit sie durch das Netz zusammenfinden.

    • Avatar

      Einseitige Betrachtungsweise. Offensichtlich gibt es noch viel mehr echte Maskidioten, die erst kürzlich gemerkt haben, dass es auf der Erde tatsächlich Viren gibt. Was erst los sein wird, wenn sie auch noch von diesen Bakterien erfahren. 🙁

    • Avatar
      Doch, das ist echter Regen! am

      Neidisch, weil die selber nur gelbe Flüssigkeit auf den Kopf rieselt?

  12. Avatar
    Michael Wittmann, Jochen Peiper, otto Ernst Remer,Sepp Dietrich uvm am

    Anstelle der Extremistin Dithforth eien Artikel zu widmen , wäre es für Compact angemessen an den heutigen Heldengedenktag zu erinnern.
    Aber es betrifft ja nur unsere Großväter und Väter, die für den Erhalt Deutschlands ihr Leben gegeben haben.

    • Avatar

      Diese Männer sind auch noch in jungen Jahren freiwillig gestorben – dessen wollen die doch nicht gedenken! Ist es doch heute schon nicht gerne gesehen, wenn kranke 80jährige bereit sind zu den Ahnen zu gehen!

      • Avatar
        Wenn 2 das Gleiche tun am

        Warum entmündigen (auch) Sie die Alten? Die hatten doch ein ganzes Erwachsenenleben Zeit, sich zu entscheiden.

        Welcher erwachsene Mensch sich was von wem einreden lässt ist doch nicht Ihr Bier? Jeder Mündige entscheidet das für sich selber und schon ist die Welt ein angenehmer Ort.

      • Avatar
        Amtsanmaßung :-) am

        So isset…
        Männer sterben in Kriegen (auch für Frauen und Kinder), umgekehrt eher nicht so. Wieso meinen viele frauen, ein legitimes Mitspracherecht zu haben.

  13. Avatar

    Welches soll denn nun das Zitat des Tages sein ? Das völlig belanglose der J.D. oder das verstiegene von J.E. ?

    • Avatar

      Ärgert euch doch nicht, weil ihr in der Wichtigkeitshierarchie noch weit unter der von ?? wie heißt sie doch gleich…steht. Manche Menschen schaffen es in die Titelzeilen, andere nun mal nicht.
      Bewerbt euch doch mal bei Jauch, bis in die 500er VIP-Ahnenreihe schafft ihr’s garantiert.

  14. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Analfanten … sind nichts weiter als die Terror-Schutz-Staffel des Establishment-Geschneiß‘ ! 😉

  15. Avatar
    marlot_bauer@web.de am

    DIE MERKEL-JUGEND STEHT FUER ANTI-FASCHISTISCHE TOLERANZ UND WELTOFFENHEIT! VOM STEUERDEPPEN DER
    BESATZER – REPUBLIK FINANZIERT, IST DIE ROTE SA UNVERZICHTBAR IM KAMPF GEGEN DAS EIGENE VOLK!! DIE ANTIFA IST STAATLICH ORGANISIERTER TERROR GEGEN RECHTS ODER BESSER GEGEN MENSCHEN, DIE NOCH
    KLAR DENKEN!

    • Avatar

      Danke – genau so ist das.

      Wenn ein Staat gegen einen offenen, linken ökofaschistischen, Terror gegen das Volk, nichts unternimmt, sondern diesen Terror sogar gewähren lässt, dann handelt es sich in Wirklichkeit um einen heimlichen; fremdgelenkten Staatsterror gegen das Volk oder Teile davon. Subversiver Terror wurde in der DDR entwickelt, bestimmt nicht gg. Systemlinge und FDJlerrinnen. Die antifa ist so gefährlich wie die Roten Khmer in Kambodscha. Wehe, sie kommen an die Macht.
      Die Grünen sind das Vehikel dieser Grünen Khmer in GDR…
      BTW: Bei Volksverhetzung hört Satire auf. Der WDR ist so per Definition eine kriminelle Vereinigung. Stehen zusammen zu einer gemeinsam begangenen Straftat.

      • Avatar

        Und es kommt noch besser: Der Staat zahlt die Terroristen der Antifa dafür, daß er den Terror, den er (noch) nicht selbst begehen kann, an die Schläger und Brandstifter outsourct. Künaxt will da ja ein regelrechtes Angestelltenverhältnis draus machen wie seinerzeit Ernst Röhm.

        Da sie nächste Woche ja die Diktatur durch das Ermächtigungsgesetz vollenden wollen und die Staatsschergen in Uniform selbst Staatsterror ausüben "dürfen" wird es auf eine neue Zuspitzung wie 1934 hinauslaufen und die Mächtigen werden sich wie damals für die professionellen Schläger und Mörder entscheiden, gegen den Straßenmob, dann wird die Antifa ausgemustert. Ich sehe allerdings noch nicht, wer an der Stelle Ernst Röhms über Merkels Messer springen wird.

    • Avatar

      Ich schätze, dass 99% aller Kommentarleser GROßSCHRREIBUNG überspringen, da unangenehm für’s Auge und anstrengend für den eigentlich geneigten Leser (wird vom Gehirn als unangenehmes Schreien interpretiert, als zu aufdringlich, respektlos).

      Aber gut, ist ja jedem seine Sache wenn er sich völlig umsonst abarbeitet.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel