“Erster Chef macht Ernst. Ohne Impfung kein Gehalt!” (“Bild” über eine Zahnarztpraxis in Pfaffenhofen/Bayern, 10.1.2021)

    “Auf dem Weg in die Zwei-Klassen-Gesellschaft: Es soll keine Impfpflicht geben – aber wer sich weigert, wird zum Bürger ohne Reisefreiheit und andere Grundrechte. Eine Horrorvorstellung? Ja, aber es geht noch schlimmer.” (COMPACT-Magazin 1/2021)

    44 Kommentare

    1. Querdenker der echte an

      Da hilft kaum Jammern und Wehklagen, die Diktatur hat 5 nach 12 geschlagen!
      Wann hat zum letzten Mal einer von den Regierungskünstlern und erst recht einer ihrer untertänigsten Gehilfen das Wort BUNDESREPUPLIK DEUTSCHLAND in den Mund genommen oder auf Papier gebracht? Weiss das jemand hier?
      Wir haben eine BUNDES- Kanzler*in, Einen BUNDES-Außenminister, BUNDES – Finanzminister , BUNDES -Wirtschaftsminister, viele BUNDES- Behörden usw usf.
      Alles nur noch BUNDES–Tralala!! Die Republik ist tot! Gemacht!! Nicht von Deutschen Patrioten! Wer wollte das bestreiten??!
      So geht schleichender Umsturz und Demokratieverlust!
      Und damit es auch in Zukunft nur sehr Wenige begreifen können was hier und heute abläuft: Unsere Kinder befinden sich gerade im zweiten halben Schuljahr ihrer Schulbildung. Und die BUNTES- BILD (ungs) Minister faseln schon von Absenkung der Prüfungsanforderungen. Wie weit denn noch?
      Schaut Euch mal in der Tube an. "Idiotentest". Da könnt Ihr mal sehen wie weit wir nur noch aus der Bildungs- Kloake herausschauen: Bsp.: "Wie spricht man die Hauptstadt von Spanien aus? Bartschellona oder Bartelona? Die Auflösung folgt auf Wunsch später. Bis dahin einen schönen Sonntag!

      • @DER ECHTE: Wird ja auch Zeit, dass diese Diktatur der Dummen bald endet. Was unsere von uns für und Gewählten so von sich geben grenzt ja schon an Körperverletzung. Aber man muss ihnen zugute halten, dass sie tapfer am Volkswillen dranbleiben.
        Schwieriger wirds dann, wenn der Großteil der Wahlzellenläufer erkennt und begreift, dass sie gerade das Bargeld nachhaltig kaputtmachen und damit alle Pensionen futsch sind. Auch alle Beamten dürfen sich dann arbeitslos melden, sofern sie sich überhaupt auf die Straßen trauen.
        SPANNENDE ZEITEN!!

    2. Marques del Puerto an

      Keine Sorge, der Chef macht bald zu….

      Im übrigen, der öffentliche Dienst in Sachsen – Anhalt plant dies für Ende März 2021 für alle Mitarbeiter ansonsten Abfahrt nach Hause und Stütze beantragen.
      Erstmal ist das der Plan, aber ob genug Kampfstoff da sein wird und wenn welcher, dass steht noch in den Sternen oder auch heute im Sonnenhimmel.

      Mit besten Grüssen

    3. BEUTELSCHNEIDER an

      Sind Zahnärzte Ärzte m eigentlichen Sinn?
      Das sind doch nur Verbreiter von schädlichen Mund- und Racheninfektionen, um ihr eigenes Einkommen zu sichern.

    4. gerald Wloch an

      Konsequent diese Zahnärzte meiden und sich selbst um seine Zahngesundheit kümmnern. Darauf wird es wohl oder übel hinauslaufen. Zähne kann man mit Birkenzucker gesund erhalten. Da dieser Zucke keine Kalorien hat, können die Bakterien diesen nicht verstoffwechseln und gehen an Energiemangel kaputt. Jeder der von so einem Vorgehen von wem auch immer hört, sollte dieses Veröffentlichen, damit sich jeder von diesen Leuten fernhält. Dann werden die Mitarbeiter wohl irgendwann andere Arbeitgeber aufsuchen, aber auch die Patienten werden sich dann umorientieren.

    5. Wer sich impfen lässt, gibt selbst zu ein Sklave zu sein, denn eine Impfung ist eine Körperverletzung. Nur Sklaven müssen es dulden verletzt zu werden. Wer sich weigert, dem wird sein Sklavenstatus eben andersrum beigebracht, durch Einschränkung seiner Rechte. Sklaven haben keine Rechte. Trotzdem läuft die Mehrheit der Sklaven FREIWILLIG jederzeit in die nächste Wahlzelle und sucht sich seinen Lieblingssklavenhalter durch Abgabe einer Blankovollmacht, also Wahlkreuz, aus.
      Die Demokratie ist eine Diktatur der dümmsten Sklaven!

      • Ich bin der Meinung, das man weder Impfwillige noch Impfunwillige verunglimpfen sollte. Selbstbestimmung ist nämlich keine Einbahnstrasse.

    6. Die Angestellten sollten mit Hilfe eine Rechtsanwalt und der Hilfe ihrer Krankenkasse sicherstellen, das dieser selbstherrliche Chef für die Folgeschäden der Impfung finanziell aufkommt. Außerdem könnte man mit einer Sammelklage wegen Nötigung gegen diesen Typ vorgehen.

      • Nonsens!

        Ist doch die freie Entscheidung des "Genötigten", ob er dabei mitmacht. Wer sich dann doch lieber für seinen Arbeitsplatz entscheidet, dessen Angst vor’m Impftod kann nicht sonderlich groß sein.

        Das Personal sollte zusammen halten (wird natürlich nicht passieren).

    7. Roswitha Ripke an

      Diesen Zahnarzt namentlich nennen damit man weiß welchem Menschen man aus dem Wege gehen muss. Denn wie man weiß übertragen ja die Geimpften das Virus an gesunde nicht geimpfte Menschen. Und sowas brauchen wir nicht. Ich hoffe nur das die geimpften sich kennzeichnen müssen wie die Italiener damit man sie auch erkennt und man ihnen aus dem Wege gehen kann.

    8. …ob der gute Onkel Doktor sich damit für eine Karriere im Söder-Verein empfehlen möchte…

    9. Ich habe es schon immer geahnt an

      der Söder ist ein “unehelicher“ Enkel vom Väterchen Stalin
      Oder, noch schlimmer die Wiedergeburt des bolschewistischen Massenmörder. ;-) ;-)

      Ist leider nicht lustig.

      • 1789 und 1918 an

        Eigentlich kann man sich über die bösen Diktatoren streiten, denn diese stammten ausschließlich fast alle aus dem Volke…Bonaparte Hitler Mussolini Stalin….diese heutigen Corona Fürsten sind eher wie die Romanov und Bourbonen und dessen Macht endete durch das Volk.

    10. Das wäre die Strafe Gottes an

      Solch einem widerlichen Menschen kann man nur alles wünschen, nur nichts gutes….

    11. Mucius Scaevola an

      Arbeitsrechtlich nicht haltbar. Allerdings, wer in einer Zahnarzt-Praxis arbeitet und sich nicht Impfen lässt, der hat offenbar ein Loch im Kopf. Ich würde eine ungeimpfte Praxis meiden, wenn ich es wüßte. Ein großes "wenn" , denn schließlich sieht man niemandem an, ob er geimpft ist. Hier ist ein Gesetz gefordert.

      • Nein, alle Ungeimpften müssen ein großes gelbes Schild vor der Brust tragen

        “Ich bin im Dorf das größte Schwein
        denn ich lass das Impfen sein“

        Biste damit zufrieden, werter Systemling?

        • Und wird er geächtet an

          Paul, nicht so schnell aufgeben, den Corona Chef ein Kartoffelsack überziehen und dann diesen auch einmal zur Zahnbehandlung schicken, aber nur wenn er vorher geimpft ist.

      • Wenn Sie solch einen Schiß (Die Staatspropaganda hat wohl gewirkt, noch GLOTZER?) vor Covid haben, lassen Sie doch SELBER Impfen!
        Diese Freiheit steht jedem zu! Leider schon nicht mehr, sich frei zwischen einem WESTLICHEM Impfstoff und SputnikV entscheiden zu können!
        Als Mann müssen Sie ja auch nicht Unfruchtbarkeit befürchten. (Bei der starken Vermehrung verwilderter Hauskatzen, hat man auch erst dazu aufgerufen, die Kater zu kastrieren – das hatte nichts gebracht; denn die Weibchen kriegen die Jungen und 1 Kater reicht für alle!)
        Da wir keine Katzen sind, sollte in jedem Fall die Entscheidungsfreiheit bei uns liegen – und der betroffene Arbeitgebe sollte vom Arbeitsgericht seine Lektion bekommen!!!

      • Ein zirkelschlüssiger Denkfehler, der ihm bald gar fürchterlich auf den Klumpfuß fallen wird:

        Er meint, nur selbstgeimpft würden sie dann künftig Ungeimpfte behandeln.

        (Betrifft natürlich nicht nur Zahnärzte).

        Naturgesetz: Mit zunehmender Zahl Geimpfter (auch und gerade freiwillig Zwangsgeimpfter, wird der Druck auf Impfunwillige (eingeschlossen Klugmopse und Abwarter) exponentiell steigen). Das ist sicherer als das Amen in der Kirche.

    12. DerSchnitter_Maxx an

      Lieber sterbe ich mit und an Covid … bevor mich von diesem hinterfotzigen Regime, unter Zwang, impfen lasse ! ;)

      • Der Blaue Max an

        So ist es richtig, lieber gegen diese ganzen Corona Terroristen und Impf Sadisten weiter kämpfen und wenn aussichtslos, dann lieber Zyankali Kapsel schlucken, statt der Giftspritze!

        • Selbstmord aus Angst vor dem Tod halte ich auch nicht für besonders schlau (weil ja so niemandem geholfen ist), zeugt aber von Charakter, wenn’s keine leeren Worte sind.

    13. Aldona Domanowski an

      Ich werde mich NICHT impfen lassen, und diese Entscheidung und diese Recht habe ich als freier Mensch. Ich bin viel zu gut informiert welche Gifte da drinnen stecken! Es ist mein Menschenrecht es selbst zu entscheiden! Außerdem es gibt ja keine Pandemie! Und die Ärzte und Mediziner wissen es.

      • Mucius Scaevola an

        Ach ? Ich kenne Mediziner, die "es" nicht wissen . Weltweit wohl die große Mehrzahl. Denn sonst ließe sich die "Weltverschwörung "nicht durchziehen. Geh zum Arzt!

        • Die – heutigen westlichen – Mediziner lernen welche Produkte gegen welche Wehwehchen helfen. Also voll den Katalog der Pharmaindustrie!
          Ihre Kollegen konnten bis in die 1.Hälfte des 20.Jhs noch viel mehr, bis ins 19.Jh. alles. Und irgendwelche Kollegen in fernen Ländern mixen sogar bis heute noch ihre Arzneien individuell selber zusammen. Die sind für Big Pharma natürlich ein rotes Tuch, denn die brauchen diese überhaupt nicht!
          Im Vergleich – schon zu den 1960ern haben wir viel zu viele Ärzte – nicht mehr mit Erlaubnis zum Reich werden, aber sicherem Auskommen! Das reicht Vielen in der heutigen Zeit! Und mit genug Gehorsam, um sich das zu erhalten.
          Folge der Spur des Geldes! Stimmt immer!

        • Die im System "ausgebildeten" Medizinmänner etc. sind in der Regel Arschlöcher des Systems

        • Niemand spricht dir deine freie Entscheidung ab, so tu du das auch nicht allen anderen. Lass dich impfen, gerne 2x jährlich!!! Mögest du ewig Leben!

        • S. Seine Eltern sind Geschwister an

          Du Merkel Fan musst dir erst einmal den Corona Orden verdienen! Immer vom Heiligen Impfstoff labbern und Corona Tag und Nacht predigen und selbst den Schwanz einziehen, wenn zum großen Impfwettbewerb geht.

        • diese "Weltverschwörung " wurde jahrzehnte vorbereitet, staatsoberhäupter und entscheider wurden regelmäßig gebrieft, zuletzt event 201 (jaja, alles aluhut) weltwirtschaftsforum, who, G-xyz Treffen der Gesundheitsminister, etc. der systemlingsrest weiß was die stunde geschlagen hat und macht freiwillig mit, bevor er unter die räder kommt. bestrafe einen, erziehe….. du bist ein gutes beispiel dafür, dass es bis in die alleruntersten etagen funktioniert. jeder chihuahua wäre gerne ein wolf, der die herde bewachen darf.

      • auch geimpft... an

        Auch unter den Ärzten gibt es schwarze Schafe und die Gier nach der Kohle ist endlos….

      • Sirene Wischer an

        Im Jahr 1874 wurde im Deutschen Reich die Impfung gegen Pocken gesetzlich festgeschrieben. Dadurch wurden die Pocken zwar ausgerottet, aber jetzt der Hammer:
        Alle die sich 1874 impfen ließen sind heute tot. Ausnahmslos ALLE!
        Ich lasse mich nicht impfen, die Geschichte wiederholt sich.

        • Adi wurde durch die Impfung umgebracht an

          Jesus hatte sich auch nicht impfen lassen und lebt heute noch…

        • und wenn sie nicht gestorben sind, dann gibts immer noch ne neue impfung an

          mach dich nur lustig. nur komisch, dass die pocken immer noch nicht ausgestorben sind, genau wie alles andere, gegen das seit vielen jahrzehnten regelmäßig geimpft wird.

        • gott spielen rächt sich an

          ps

          das dicke ende kommt sowieso. schaun mer mal, ob bakterien oder viren den wettlauf gegen die immunsystemgestörten gewinnen. wer natürliche selektion verhindert, züchtet eine extrem anfällige gattung, die früher oder später ein winziger schnupfen erledigen wird.