„Die Geschichte der Impfpflicht ist keine Erfolgsgeschichte, eher im Gegenteil. (…) Es ist eine Kultur des Misstrauens, die mit der Erfolgsgeschichte der Freiwilligkeit in Deutschland bricht.“ (Medizinhistoriker Malte Thießen, Hart aber fair, ARD)

    „Wird die Impfpflicht in Österreich durchgesetzt, werden andere europäische und westliche Länder folgen. Dann wäre die totalitäre Falle zugeschnappt, wahrscheinlich unwiderruflich. (…) Wenn Wien fällt, fällt die Welt, und dem müssen wir ein entschiedenes ,No pasaran!ʽ entgegensetzen.“ (Martin Lichtmesz, COMPACT 1/2022)

    20 Kommentare

    1. Tatsächliche Erfahrungen eines praktizierenden Arztes mit konkret festgestellten, überraschend häufigen Nebenwirkungen von sog. Corona-Impfungen an seinen Patienten: youtube.com/watch?v=qIXOAKIHCRI
      Dazu ein Begleitartikel von ihm:
      cicero.de/innenpolitik/debatte-um-impfskepsis-ich-wurde-kimmich-verstandnis-signalisieren-erich-freisleben

      Der Arzt hat aufgrund der realen Erfahrungen aufgehört, insbesondere jüngeren Patienten eine sog. Corona-Impfung von sich aus nahezulegen.

      • Der Bärenhäuter an

        Aber erst mal hat er (wievielen doch gleich?) nahegelegt und geimpft. Jetzt impft er nur noch die bereits überzeugten, legt aber selber nichts mehr nahe? Super Typ!

        Nö, ich lege niemandem etwas in den Mund. Da steht ja extra nicht, dass er nicht mehr impft. Nur das nahelegen überlässt er anderen.

    2. Der Bäenhäuter an

      „Die Geschichte der Impfpflicht ist keine Erfolgsgeschichte, eher im Gegenteil. (…) Es ist eine Kultur des Misstrauens, die mit der Erfolgsgeschichte der Freiwilligkeit in Deutschland bricht.“ (Medizinhistoriker Malte Thießen, Hart aber fair, ARD)

      Kling für mich nach Steilvorlage ("Fallobst") für Team Lauterbach. good cop bad cop.

      1. Impfwerbung
      2. Tangiert Freiwillige eine Impfpflicht (momentan) eher weniger.
      3. Würde die "Erfolgsgeschichte der Freiwilligkeit" durch eine zusätzliche Impfpflicht nicht revidiert. Ein Misstrauen ist aus Sicht Thießens nicht begründet, sonst würde er die Vertrauenden nicht in den Himmel loben.
      Bestes Beispiel Masern, durch die Impfpflicht ging die Freiwilligenzahl ja nicht zurück (was unterm Strich sowieso egal wäre).
      4. Ein genereller Impflober kann kein Impfpflichtgegner sein. Wasch mir den Pelz…., ein Widerspruch in sich.

      • Andor, der Zyniker an

        Unlängst ist der älteste Mensch (ein Mann)
        im zarten Alter von 112 Jahren gestorben.
        Er soll nicht geimpft gewesen sein.
        Traurig, traurig, traurig.

    3. checkt mal das heut vormittag von markus haintz auf seinem twitteraccount eingestellte spaziergängervideo. da habt ihr das zitat des JAHRES.
      "halt mal abstand wenn ich durchgehe". bitte in die compact-online-einstiegsseite bleibend einbauen – auf die kommentare wird man sich freuen können. jede deutsche oma wäre hier im würgegriff abgeführt worden. die frage ist, wo dieses andersbehandeln herkommt. nur feigheit? oder schon rassismus?

    4. Das sehe ich natürlich völlig anders! Die Impfpflicht wird die Quote nach oben treiben. Inzwischen ist „unser“ Land bei den Inzidenzen nur Mittelmaß! Da lobe ich mir die Weltmeister der letzten Monate: Spanien über 2000, getoppt nur noch von Portugal mit etwa 2500, aber Spitzenreiter ist wieder Israel mit über 3000! Vorbildlich! Haben auch schon die vierte Dröhnung etabliert. Nach der Sechsten vielleicht dann fünfstellig? Elfstellig ist inzwischen der Gewinn bei Biontech, der Ugur wird bald der reichste Türke sein. Durch die sanfte Zuführung zu den Versuchen, gerne vom Grünen umgesetzt, könnten wir wieder zur Spitze der Inzidenzen aufschließen. Wir sollten die Zahnfee bei Ihren Prognosen unterstützen. Apropos Zahnfee: er hat es wieder getan! Wehrlose Kinder gestochen! Was treibt dieses Geschöpf nur zu solchen Handlungen? Erregt es ihn ungebührlich? Ob der Leonidas die Antwort kennt? Das Grüne, in Person von Frau Spiegel, lehnt die verpflichtende Zuführung von Kindern zu dem Experiment ab. Das finde ich inkonsequent. Der Boris möchte den Verweigerer ganz doll bestrafen, ob er selbst das Fallbeil betätigen möchte, ist nicht überliefert. Sie sind schon wunderbar unsere Grünen, die Welt beneidet uns für diese Spezies, wenn dann noch die Inzidenzen steigen würden in dem Land in dem ich gut und gerne lebe….

      • @Gutmensch, wieder ein gelungener Kommentar.
        Für die Impfstoff-Panscher ist das natürlich eine riesige "Success-Story". Noch nie sind türkischer Gastarbeiter*innen so schnell Milliardär in Germoney geworden.Da staunt der Laie und der Fachmann (m/w/d) wundert sich. Lauterbach,der alte Nadler ist auf den Geschmack gekommen und "piekst" , offensichtlich freudig-erregt und medienwirksam, den Nachwuchs.Derweil zeigt Anna-Lenchen den Ukrainern und Russen wo der Hammer hängt.Da werden die Herren in Kiew und Moskau die Hosen aber gestrichen voll haben und Baer-zicklein um Gnade anwinseln. So geht Aussenpolitik.Es geht endlich wieder aufwärts mit Deutschland.Bald sind wir wieder wer?
        Oder etwa nicht?????

        • Andor, der Zyniker an

          @ DeSoon
          Es gibt aber noch mehr säbelrasselnde Zicklein in der Regierung.
          Der Endsieg rückt also näher und die Ukraine tritt der BRD bei.
          Das wird aber den Polen gar nicht passen.

      • Der Bärenhäuter an

        Was sagen Drostens PCR-Inzidenzen denn so wahnsinnig wichtiges aus, dass sogar Querdenker sich an diesen permanent reiben müssen?

        • Na gut, dann sind es halt die "Querdenker" allgemein und nicht nur spezielle Teile die ich als Verquerdenker bezeichne. Wer nicht differenzieren will muss den ganzen Aluhut (er)tragen.

          Falls es jemand noch nicht bemerkt hat. Ballweg, Schiffmann und Co sind längst abgekackt. Ich selber habe mich nie als Querdenker bezeichnet und ich möchte auch nicht als Querdenker bezeichnet werden.

        • @not: „….sind längst abgekackt“, welch ausgesprochen niveauvolle Wortwahl! Ich trage lieber einen Borsalino aus Kaninhaar, aber wer Alu bevorzugt, wir leben in einem freien Land, ok, in einem mäßig freien Land! Da ich vor einigen Jahre schon als Nazi geoutet wurde, würde ich gerne dabei bleiben. „Querdenker“, „Schwurbler“ und andere Etikettierungen verwirren mich nur. Ok, die jungen Menschen können nach Wunsch vom Grünen sogar ständig das Geschlecht wechseln, aber für einen alten weißen Mann fühlt es sich gut an bei dem Einen zu bleiben. Allerdings beim Wein und Brandy bin ich nicht festgelegt, da darf auch gerne etwas ausprobiert werden. In diesem Sinne freuen wir uns auf zukünftige Zeiten!

        • @Bär: natürlich sagen diese Zahlen überhaupt nichts aus, deshalb „reibt“ sich auch niemand daran. Es ist wie bei der Jungfrauengeburt, die Einen glauben an ein Wunder, die Anderen wissen, dass Maria schmutzigen Sex hatte! Die Einen glauben, dass MRNA eine Grippeimpfung sei, die Anderen wissen, dass es keinen Nutzen für den Empfänger hat und schlimmstenfalls tötet!

        • KEIN "QUERDENKER"!!! an

          @Gutmensch

          Verurteilt meine blumige Ausdrucksweise nicht, nimm sie als Maßstab.

          Was genau haben Hiltmann, Ballweg, Schiffmann denn genau für dich getan, außer Aluhüte und wirklich Hilfreiches in einem V..V…ähm…Querdenkertopf zu verwursteln.
          Einsicht wäre immer der erste Weg zur Besserung. Offensichtlich gesteht sich die V…V…V… ähm "Querdenkerbewegung" (tapfer in die Tastatur gequält) ja nicht mal ein, dass sie falschen Propheten und Nichtskönnern auf den Leim gingen. Meine Aussage ist ganz leicht zu belegen: anhand eurer Erfolgsgeschichte.

        • @kein: natürlich liegt es mir fern, Ihre Ausdrucksweise verändern zu wollen, allerdings werde ich mir diese auch sicher nicht aneignen! Nun ich habe nie erwartet, dass die genannten Herren etwas für mich tun sollten. Die veganen Kochbücher von Herrn H. waren allerdings eine bessere Geschäftsidee, als die MRNA Flüssigkeiten seines Landsmannes. Ok, diese bringen mehr Geld, aber moralisch…..
          Abschließend möchte ich feststellen, dass es mir sehr fern liegt irgendwelchen Propheten zu folgen. Würde Diana noch leben, wäre Sie für mich die zukünftige Königin meines Herzens, aber aktuell gibt „der Markt“ nichts her…..und die Anna muß noch üben!

      • Vor fast 40 Jahren erzählte ein Kommilitone, der einige Zeit in Frankreich verbracht hatte, dort würden die damals als Partei in den BRD-Bundestag eingezogenen "Grünen" als die neuen Nationalsozialisten angesehen. Ein Grund sei deren typisch deutscher Sonderweg, nämlich (damals) aus der sog. NATO austreten zu wollen. Ein anderer der größenwahnsinnige Weltrettungswahn in Verbindung mit Oberlehrerei, ebenfalls typisch deutsch. Die Anti-NATO-Option vertreten die heutigen "Grün*innen" wohl kaum noch, aber ansonsten war die damalige Sicht aus einem Nachbarland geradezu hellseherisch.

        Zudem meinte damals ein Professor, auch und gerade eine "antideutsche" Haltung sei typisch deutsch, denn es gebe keine antipolnischen Polen, antifranzösische Franzosen oder antidänische Dänen. In solchen Nachbarländern seien sogar die Kommunisten vergleichsweise patriotisch. So gesehen bestätigen besonders die "Grünen" und heutigen "Grün*innen", und zwar leider in einem negativen Sinne, den Fortbestand eines typisch deutschen Volks-Charakters, den sie allerdings diffamierend auf positive Volksfreunde projizieren.

    5. Wir haben in dieser Zeit gemerkt, dass Freiwilligkeit nur dann funktioniert, wenn die "Freiwilligen" auch tatsächlich folgen. Ein Test staatlicher und, davon abhängig, medialer Manipulationsmethoden. Als solchen sehe ich auch die Androhung von Zwang.

      In dieser Schmutzkampagne, die seit zwei Jahren das Land überzieht, geht es weder um Gesundheit noch um Schutz vor Corinna. Da gäbe es Mittel und Wege, den Immunstatus jedes Einzelnen zu ermitteln. Es geht um einen Freibrief zum ungehinderten Zugang zu unseren Körpern, ohne lästige Verantwortung.

      Die Gewinne der Pharmakonzerne sind noch ein lukratives Zubrot.

      • Die Gewinne der Pharmakonzerne sind KEIN Zubrot – Um die Gewinne geht es erst in zweiter Linie!
        In erster Linie geht es um viel mehr!
        Dressur der Menschen unterhalb eines gewissen Bildungsniveaus und Verdienstniveaus!!
        Manche Leute sprechen sogar von deiner Dezimierung. Ob das stimmt weis ich nicht, jedoch wenn einer wie Herr Gates von 8 Milliarden Menschen nur 7 Milliarden ab-spritzen will? Man könnte es meinen.
        Herr Lauterbach will KEIN Impfregister aufbauen- sagt er. Mir schon klar. Wer das Internet als Neuland betrachtet, keine funktionierende APP fertigbringt und obendrein echte Zahlen der Gokolores Fälle zustande bringt- DER fürchtet natürlich ein Impfregister.
        Möchte nur einmal wissen was die Tausende im Kanzleramt und in den Verwaltungen so jeden Tag treiben!

      • Der Bärenhäuter an

        "den Immunstatus jedes Einzelnen zu ermitteln." harhar

        Müsste dann permanent passieren und wäre ein waschechtes Dauerabo auf ungehinderten Zugang zu unseren Körpern.

        PS
        Wenn Ihr Immunstatus zufällig einmal schlecht sein sollte (nach der halb-jährlichen Ermittlung), dann ab zum impfen?

        Wer so was unsinniges fordert, muss sich am Ende nicht wundern.

        Mein Gegenvorschlag:
        Impfen bleibt freiwillig. Wer möchte kann seinen Immunstatus gerne mit einem Pieks vor dem 2. Pieks ermitteln lassen.

        • Der Bärenhäuter an 18. Januar 2022 22:45
          Schreibt: Sie möchten ein Impfregister?
          Deutsche Sprache schwere Sprache`?
          Jaaaaaa. Aber auch eine EINDEUTIGE Sprache.
          Die angegebene Begründung weshalb Herr Lauterbach offensichtlich kein I- Register haben will—-
          sagt noch gar lange NICHT aus das der "Durchdenker" ein solches haben will!!