Zitat des Tages: Deutschland will Mitspracherecht beim Bau polnischer AKWs

20

„Die Bundesregierung will eine Einbeziehung Deutschlands in die polnischen Planungen zum Neubau von Atomkraftwerken an der Ostsee erreichen.“ (DTS Nachrichtenagentur)

„Und während Deutschland seinen Atomausstieg bis zum Jahr 2022 abhaken möchte, steigen Polen und Weißrussland jetzt erst ein und wollen im nächsten Jahrzehnt zu Nuklearnationen werden. Hierzulande könnte es sich noch bitter rächen, den Entwicklungen in diesem Bereich bloß zuzuschauen.“ (COMPACT-Spezial „Öko-Diktatur – Die heimliche Agenda der Grünen“)

Über den Autor

20 Kommentare

  1. Mit Nachbarn ist man entweder befreundet oder verfeindet. Befreundet sind wir mit Polen jedenfalls nicht.

    • Unsinn. Mit den meisten Nachbarn in meinem Haus pflege ich einen nachbarschaftlichen Umgang: weder befreundet noch verfeindet.

      Das heutige Polen betrachte ich übrigens mit Sympathie. Mir ist jeder normal gebliebene, bodenständige Pole lieber als meine (reale) Hausnachbarin, die bei den Grünen ist.

      Dass sich Warschau um den deutschen Atomausstieg nicht schert, ist nachvollziehbar – und mir zugegebenermaßen auch sehr sympathisch. Polen will übrigens keinen Schrottmeiler bauen, sondern einen Kugelhaufenreaktor modernster (und sicherster!) Bauart.

  2. Links gewinnt am

    Klar, die Ostsee gehört Polen allein (genau wie die Luft bis zum Schlagbaum) und sie können dort einleiten/auspusten was sie wollen. Wenn was schief geht habt ihr ja noch die Nordsee, sofern die nicht weiter als 15km vom Wohnhaftort entfernt ist.

    • @ Links gewinnt:

      Ein AKW leitet weder etwas ein noch pustet es etwas aus (abgesehen von Wasser / Wasserdampf). Das ist ein Kommentar in Baerbock’scher Kobold-Qualität.

      • Links gewinnt am

        Stimmt kleiner Kobold. Auch moderne Hightech Flugzeuge können niemals abstürzen (nicht mal auf Atomkraftwerke)!

  3. HEINRICH WILHELM am

    Das ist doch bestimmt so ein Knieschuss vom Maasmännchen. Völlig bierernst gemeint und die übrige Welt denkt dabei, dass Merkel die Kabarettkeller wieder öffnen ließ. Schenkelklopfer par excellence!
    Dieser Schuss ging nach vorne los. 🙂
    Es darf ausgeschlossen werden, dass die "Physikerin" endlich merkt, welchen kapitalen Bock sie mit der "Energiewende" geschossen hat.
    Andererseits könnte die "Einbeziehung Deutschlands in die polnischen Planungen zum Neubau von Atomkraftwerken an der Ostsee" auch als Angebot verstanden werden. Vielleicht will man technologische Hilfe leisten? Ein solcher Bolzen könnte wiederum von dem Star-Ökonomen Altmaier stammen. Diese Vollpfosten kriegen es fertig, bei uns die AKW abzureißen und anderen zu helfen, welche aufzubauen.
    Wer solche "Glanzleistungen" vollbringt, wie wir sie mit den "Lockdowns" zu erleben das Vergnügen hatten, dem ist wirklich alles zuzutrauen. – Fehlt noch die "Öffentlichkeitsarbeit". Aber Güllner kriegt ganz sicher eine Umfrage hin, aus der 98 % Zustimmung für polnische AKW resultieren.

    • Zitat: “vielleicht will man technologische Hilfe leisten?”
      Wieso denkt jeder dahergelaufene, dass Polen Deutschlands Hilfe braucht?
      Deutschland steht mittlerweile wirtschaftlich, finanziell und lebesqualitativ weit hinter Polen.
      Schon die neuen Statistiken durchgeschaut?

  4. Theodor Stahlberg am

    Die Polen schauen wieder genauso verächtlich auf DE wie sie Anfang/Mitte der 80er auf die DDR geschaut haben. Und sie haben dazu heute mehr Grund als damals. Nach Jahrzehnten medialer und universitärer Diktatur-Forschung und Erkenntnis haben wir uns doch tatsächlich ohne großen Widerstand in die Fänge einer neuerlichen Öko- und Hygiene-Diktatur begeben, die auch noch von einer waschechten SED-Schurkin angeführt wird, welche die Mär vom großen gutwilligen Bruder auf klandestine Weise gleich dreifach implementiert hat – zuerst mit "PoC" Hussein, danach mit Putin und nun mit dem großen gelben Vorsitzenden Xi. Und von allen drei Anführern hat sie die jeweils negativsten Züge in den eigenen Regierungsstil implementiert. Dabei wird sie von Dämonen fast zerrissen, wovon sich jeder überzeugen kann, der ihre Auftritte auf dem roten Teppich sieht. Was wird sie, was kann sie DE hinterlassen, wenn sie endlich weg ist: ein Ruinenfeld, eine demographische Wüste, eine Insolvenzmasse, über der schon die globalen Geier kreisen (die, welche ihr mit hintergründigem Lächeln fremdländische Preise verliehen haben) …

  5. Ja da versteht sich der Slogan ….. Deutschland Deutschland über alles ,über alles in der Welt ……..

    Die Regierung kann ihren Stall nicht in Ordnung halten und organisieren ,aber den Rest der EU Untervasallen kontrollieren …… ausser natürlich das Franzosenland von Grossmutterpfleger Macronentorte….

  6. Wer zahlt, schafft an. Weil Deutschland vernichtet werden muss, werden es unsere von uns für uns Gewählten so drehen, dass Deutschland die Atommeiler gegen Aufpreis an die Polen in Polen baut und dann den dort erzeugten Strom gegen Aufpreis an die Polen nach Deutschland importiert.
    Die Deutsche Bevölkerung hat das FREIWILLIG durch Abgabe einer Blankovollmacht, genannt Wahlkreuz, mit einer Wahlbeteiligung von 75% so verfügt.

  7. Mueller-Luedenscheid am

    Ich würde vorschlagen, die Bundesregierung fast den Beschluss zur Besetzung Polens, und übergibt anschließend das Besetzte Gebiet an die Grün*Innen und weitere 77 Geschlechter, meinerseits wünsche ich mir dann die Befreiung durch die polnische Bevölkerung, der ich hiermit meine vollste Unterstützung zusage,

  8. jeder hasst die Antifa am

    Kann man machen wenn im Gegenzug die Polen die Deutschen Asylpolitik mitbestimmen dürfen.

  9. Die hätten den Polen mal Mitspracherecht
    beim Bau des Berliner Flughafens erteilen sollen …

    Und wie ist das mit dem Mitspracherecht bei den Franzacken?!
    Deren Atommeiler sind doch nicht besser oder schlechter als polnische.

    Puuh, was bin ich froh, daß wir hier im besten Merkelschland aller Zeiten
    demnächst keinen Strom mehr brauchen. Und Benzin auch nicht.
    Und essen werden wir Manna und Ambrosia!
    Und trinken werden wir biologisch angebauten Nektar. –
    Dann sind wir endlich komplett CO2-frei.
    Hirnfrei sind wir jetzt schon …

    Unsere Gottkanzlerin in Ihrer weisen Güte, sie lebe hoch, hoch hoch!!

  10. Eine typische Glanzleistung unserer Politkasper: erst die eigene Stromversorgung so zu untergraben, daß sich das Ausland ermuntert fühlt, Reservekapazitäten an Kohle- und Atomkraftwerken aufzubauen, und dann zu jammern, bäääh, die fragen uns gar nicht, ob wir es ihnen genehmigen.

    Satire ist chancenlos gegen solche Clowns.

  11. Nanu, dürfen Polen und Weißrussland selbst souverän über ihre Energiepolitik entscheiden? Ich meine ja, es sind souveräne Nationalstaaten. Die EU war ein mal ein Bund von wirtschaftlichen Interessen und ist zu einen teuren, staatsähnlichen, diktatorischen Konstrukt verkommen. Diese EU braucht keiner, sie ist am Ende. Dafür haben die machthungrigen Kommissare der EU und unbeschränkt handelnde Globallisten gesorgt. Handel ist ureigenstes Interesse der Völker. Der Handel kommt ohne dieses Monster EU aus.

  12. magazine fan am

    Diese Bundesregierung ist die größte Schande, die Deutschland seit der Nachkriegszeit erlebt hat. Was stimmt mit diesen dummen Soziopathen Merkel und Konsorten nicht? Wenn Polen Atomkraftwerke bauen möchte, sollen sie das tun und die deutschen Merkel-Clique soll sich lieber um die eigenen Probleme kümmern, gibt ja genug hierzulande.

    • magazine fan am

      Richtig. Das hatten wir doch schon mal auf deutschem Boden und damals traf es zuerst Polen. Sozialisten ändern sich eben nie.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel