Zitat des Tages: Cum-Ex ist strafbare Steuerhinterziehung

30

„Milliarden erbeuteten findige Investoren über Jahre mit Cum-ex-Geschäften, bei denen sie sich Steuern erstatten ließen, die niemals gezahlt wurden. Nun hat der Bundesgerichtshof bestätigt: Das war Steuerhinterziehung. (…) Die Hamburger Privatbank M.M. Warburg musste 176 Millionen Euro Cum-ex-Beute zurückzahlen, der Angeklagte S. wurde zur Zahlung von 14 Millionen Euro verurteilt.“ (manager-magazin)

„In den letzten Jahren zog Scholz bei großen Finanzspekulationen Verdacht auf sich, nämlich den Millionenbetrügereien des Cum-Ex-Skandals und der Wirecard-Pleite. Nach Recherchen verschiedener Leitmedien hat er sich 2016, während seiner Zeit als Erster Bürgermeister Hamburgs, dreimal mit Christian Olearius, einem Mitinhaber der Warburg Bank, getroffen.“ (COMPACT 08/2021)

Über den Autor

30 Kommentare

  1. Wolfgang Eggert am

    okay, ihr feichlinge. dann sag ich das nochmal in selbstzensierter form: scholz ist den warburgs entweder aus ur-eigen-nützigsten gründen hintenreingekrochen – oder für seine partei, auch das ist nicht ganz auszuschließen, denn schließlich wurde monsignore corrupto, der parteirechte, von saskia esken, der linksaussenperle, vorgeschlagen.
    vor nahezu 1000 jahren, in einer ganzganzdunklen zeit, wurde diesem speziellen bankhaus bereits schon einmal der teppich ausgerollt. der, der das damals tat, brachte seinen damaligen deal mit den warburgs aus "nationalen" und damit uneigennützigeren gründen in trockene tücher als der saubere herr scholz.

    • Selber Feichling. Warum schreiben Sie nicht, dass Adolf Hitler und Warburg geschaeftlich verknuepft waren? "Dunkle Zeiten………….." Ha Ha….

  2. jeder hasst die Antifa am

    Wisst ihr eigentlich was ein Albtraum ist Bundeskanzlerin Laschet, Vizekanzler Bockbier und Finanzministerin Scholz. ein Horrofilm wäre dagegen eine Erholung.

  3. Wolfgang Eggert am

    das hamburger bürgermeisterchen scholz wurde durch den cum-ex skandal überhaupt erst groß, denn er hatte darin ausgerechnet das super-nwo-bankunternehmen warburg geblowjobed. 2 jahre später wurde er finanzminister, nochmal zwei jahre drauf kanzlerkanidat. hätte er nicht für warburg sondern für in-afrika-ist-es-zu-dunkel-tönnies steuern am fiskus vorbeigebracht, er hätte sich einen job bei der müllabfuhr suchen können.

    • In Deutschland sitzen die wahren Verbrecher in der Regierung!
      Das ist natürlich nur möglich, weil das Volk schon mit dem "Verblödungsvirus" alle infiziert hat!

    • Der fette Kohl hat Warburg auch "geblowjobed". Gefaellt mir, der Ausdruck Herr Eggert.

  4. Würde man den Parteideppen der AltParteien für jeden dummen Vorschlag und für jede krumme Tat das Gehalt kürzen, dann wären wir diese SED Nichtsnutze längst los.

  5. jeder hasst die Antifa am

    Tolle Kanzlerkandidaten ein SPD Betrüger eine Grüne Geisterfahrerin und ein CDU Lachsack, unser bestens geschultes Personal steht euch jederzeit zur Verfügung, in Deutschland gehts aufwärts.

    • >Tolle Kanzlerkandidaten ein SPD Betrüger eine Grüne Geisterfahrerin und ein CDU Lachsack, …<

      Voll die üblen Parteizombies !
      ;-)

    • Vorsokratiker am

      wenn eine Kommunistin Kanzlerin sein kann, warum dann nicht auch eine Hochstaplerin

  6. Nero Redivivus am

    Trotz Wirecard & Cum & Ex & Hopp & G-7-Hafengeburtstag als Hamburger Hamburger: "Olaf ist Scholz auf sich!"
    Das jedenfals verkünden die aktuellen Wahlplakate für den Bunten Tag Anno 2021: Ja, die alte Restpostenrampen-Grabbeltischtunte SPD schläft nicht … und "wir", was machen "wir"? … "Eyes Wide Shut"?

  7. thomas friedenseiche am

    das fatale am system ist doch
    dass neben diesen meist unbestraften und unermittelten illegalen schweinereien

    es tausende von vom gesetz legalisierten möglichkeiten gibt
    das geld der bevölkerung zu stehlen
    siehe nur das subventionsabgreifen
    oder steuerabsetzungen uvm

    wir könnten alle ein kleines schönes eigenheim haben und einer körperschonenden arbeitsweise nachgehen die uns um rentenalter noch freude erlaubt wenn diese giga-reichen nicht völlig den bezug zur realen welt verloren hätten
    und die politiker (ich muss das einfach mal offen so ausschreiben) die NICHT zu unserem volk gehören ihnen das mit gesetzen auch noch erlauben würden
    weil die meisten deutschen diese farse nicht durchschauen oder dennoch ihre kreuze bei den scheiß-parteien machen

    es könnte auf erden jeder mensch im paradiese leben nicht erst im himmel nach dem sterben
    nur leider gefällt das den eliten nicht

  8. Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Moin,moin. Und was ist mit sozialdemokratischem "Wirecard" – Korporatismus ?

  9. heidi heidegger am

    Teil 3

    OT: und noch ein SPDGroßhirn: Auch BDR-Präsident Rudolf Scharping wollte die „nicht akzeptable“ Aussage (KamelFikka / anm. hh) nach den Spielen aufarbeiten.
    „Es gibt kein Kamelrennen bei Olympia, deshalb betreibe ich Radsport“
    Doch die Kritik an Monster war groß, ein Verbleib bei Olympia kaum zu begründen.

    • jeder hasst die Antifa am

      Wird jetzt die Olympiade abgebrochen und reisen die Deutschen ab wegen Rassismus und Diskrimminierung eines Kameltreibers, zuzutrauen wäre es der Köterrasse. der arme Radfahrtrainer was jetzt für ein Theater auf ihn zu kommt dabei hatte der Algerier vieleicht gar kein Fahrrad und war mit einem Kamel unterwegs auf der Rennbahn.

    • thomas friedenseiche am

      scheiß rassisten bei olympia
      was bilden die sich ein
      die kamele von olympia auszuschließen
      und pferde zuzulassen

      echt ein sauhaufen dort :-)

      da fällt mir wieder die camel-zigarettenwerbung von früher ein
      was haben die damals alle gewettert dass in der werbung eingesetzte kamele angeblich nicht artgerecht gehalten würden

      aber reitsport iss ok auch wenn veterinäre bestätigen dass viele reitsportpferde shwer krank sind und früh sterben von den vielen todesfällen gerade beim querfeldeinreiten nicht zu schreiben

      da sieht man doch die wahren tierschützer in der welt

      • Man könnte ja auch ein Schweinrennen zulassen, aber da werden die Musels sich wohl zurück halten !
        ;-)

  10. heidi heidegger am

    176 Millionen Euro Cum-ex-Beute ?? Nun, die Rechnung wird (dann) einfach: ziehen wir 16 Jahre Knast(Erlaß) für Scholzomatens LebensleischDUNG ab, dann macht das *ratter ratter* schlappe 160 Jahre Doppelzelle zamm mit Harvey W. – ahso, mihr sanns ja in UliHoeneßBayern quasi..okay: 2 Jahre bedingte Haft für den SPD-Gnom, mja.

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      das ging ja schnell mit ditt Strafbarkeit, haha, aber wanns das so weiter geht mit ditt SteuerRattenlöcherZumauern, dann müssen hunderttausende Steuerberater ne Schnellumschulung machen zu Hartz4Sachbearbeitern oder so und was d a s dann uns wieder kostet..ich schule jedenfalls keine(n) mehr um zum (Erotik)Masseur ämm, denn ditt Krankenkasse zahlt’s eh nicht, hehe..

    • thomas friedenseiche am

      da hab ich auch so meine phantasien
      wen ich zusammen in eine zelle stecken würde wenn ich könnte

      den uli h. mit der merkel
      den scholz mit der bärbock
      den spahn mit dem söder
      usw :-)

      wetten die ersten würden schon nach einem tach "handgreiflich" werden
      :-)

      das wäre besser als jede trash-tv-sendung

  11. Zu was sich im 19.Jh. Banken und ihre "Finanzdienstleistubgen" entwickelten war nicht "modern" sondern grundfalsch bis kriminell! Die entwickelten sich nicht zeitgemäß sondern derart kompliziert, daß kein normaler Mensch das nachvollziehen konnte und mit einem Haufen krimineller Energie! Der Gedanke: Wie bekomme ich möglichst viel Einkommen ohne (körperliche) Arbeit stand von Anfang an dahinter!
    Mit der Idee des Zinseszinses gegen Ende des 18.Jhs. fing die Ermächtigung des Bankwesens an. Es fand aber erst damit seinen heutigen Höhepunkt indem es auch den einfachen Bürger ab etwa 1970 zwang sein Kunde zu werden und seitdem gegen das Bargeld kämpft! Das Kurantgeld hatte man ja schon lange zuvor erfolgreich abgeschafft! Anstatt daß die Münze ihren Wert, den sie darstellt, auch besitzt, "schöpfen" Banken Geld – nicht nur mit und auf dem Papier, sondern auch nur in "Büchern", neuerdings sogar nur virtuell!
    Also: Zurück zu Rom! Nur Kurantmünzen. Geld verleihen/borgen ist verboten oder sehr teuer. Alle paar Jahre ganz zufällig Schuldenerlasse, sodaß sich das als Geschäft/Beruf nicht rechnet!

    • thomas friedenseiche am

      da bin ich ihrer meinung
      wieder zu "realwertgeld" zurückzukehren ist die lösung

      solange die die das nicht wollen aber macht haben und gewalt ausüben wird es ein traum bleiben

      vor allem in einem deutschland in dem die kriminellen clans und sonstigen nichtsleister die oberhand haben, nicht zuletzt weil die regierung sie mit millionen schußwaffen in ihrem besitz unbehelligt lässt
      man kann sich denken warum

      es müsste wie in den usa ein recht auf waffen für alle geben
      besser noch ein recht auf waffen nur für indigene, allerdings das träume ich noch nciht mal

      • Das ist das andere, geoße Problem! Die Erfindung von Schußwaffen war einer der größten Fehler der Geschichte! Dann sie ermöglichte schwachen Personen Gewalt auszuüben! Mit dem Schwert ging das nicht! Und darin wurden auch nur die richtigen Leute unterwiesen. Mit einer Schußwaffe kann ein Kind einen Erwachsenen umbringen, niemand braucht eine Schulung, wie beim antiken Kampf dazu!
        Gerade deswegen ist die Kriminalität mit Verbreitung dieser ebenso (körperlich) leistungslosen Waffen ordentlich gestiegen.
        Eigendlich müßte man alle Konstruktionsunterlagen, Rezepte, alle. auch Historischen Exemplare, vernichten und keiner darf sich heimlich Aufzeichnungen machen. Das geht nicht! Ist die Büchse der Pandora erst einmal geöffnet …

  12. Das ist ja höchst interessant. Genau die Politiker die sowas wie cum-ex tatenlos zugelassen haben Regen sich jetzt künstlich auf.
    Einfach nur erbärmlich!!

    • thomas friedenseiche am

      und wer weiß schon welcher politiker da noch geld zugeschustert bekommen hat
      dass er dabei weggeschaut hat ;-)

  13. Duis Libero am

    Da müsste man dem Olaf Scholz in den Wahlkampfwochen doch noch stärker ans Bein pinkeln können, finde ich.

    Es wird in nächster Zeit kaum gelingen, das Ansehen von Annalena beim Wahlvolk zu steigern. Aber was geht: das Ansehen von Armin und Olaf weiter runter zu drücken, so dass, relativ gesehen, im Wettbewerb der Elendigen Annalena wieder Wasser unterm Kiel kriegt.

    • @duis: weshalb so despektierlich über die liebreizende Anna schreiben? Der Deutsche mag dieses Personal! Und die Anna mit Ihren Qualitäten sticht doch angenehm raus, außerdem scheint sie eine Frau zu sein. Ok, sie ist leider nicht lesbisch, aber der Wähler kann nicht alles haben. Den Neger haben wir ihr schon verziehen. Das mit dem „vergessenen“ Einkommen, kann doch jedem von uns passieren. Wer merkt schon 15.000.-€ mehr oder weniger auf einem der Konten? Das mit dem Abschreiben haben Ihr die bösen Ghostwriter eingebrockt, hätten sich beim Schreiben des Buches mehr Mühe geben müssen! Es ist auch nicht überliefert, dass sie beim Anblick des Elends nach der Flutkatastrophe und der vielen Toten gelacht hätte. Ist halt voller Empathie die Anna. Ok, der Armin ist eine Frohnatur, aber bei über 100 Toten hätte er mal versuchen sollen Mitgefühl zu heucheln. Der Olaf schaut etwas debil in die Gegend und hat mit nix was zu tun. Außerdem kann er Geld machen in Hülle und Fülle, was ihm allerdings keine realistische Chance auf die Nachfolge der Gottgleichen einräumen wird. Wenn er vielleicht noch ein Comming out erlebt, oder merkt, dass er viele Jahre im falschen Körper gelebt hat, dann könnte es noch etwas werden mit der Führerschaft. Ich bin da schon festgelegt, mein Kreuz zur Anna!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel