Zitat des Tages: Bundesländer sollen Biometriedatenbanken errichten

23

„Bundesländer sollen künftig die Möglichkeit haben, zentralisierte Datenbestände biometrischer Daten aufzubauen. Ermittlungsbehörden könnten dann automatisiert Passbilder und Unterschriften abrufen.“ (netzpolitik.org)

„Schwab, der irgendwie an den Superschurken Ernst Stavro Blofeld aus den James-Bond-Filmen erinnert, ist die Spinne im Netz der internationalen Finanzindustrie, die schon seit mindestens 20 Jahren gegen die traditionellen Industriebranchen pokert. […] Viel mehr ist mit den Frankenstein-Erfindungen zu verdienen: Nano-, Bio- und Gentechnologie, dazu der Aufbau virtueller Welten statt der analogen Alltagskultur – und last, not least: Big Pharma.“ (COMPACT 04/2021 Great Reset. Die teuflischen Pläne der globalen Eliten)

Über den Autor

23 Kommentare

  1. rumpelstielz am

    Bleibt anzumerkeln, dass die Doofbackenbürger brav zum Coronatest laufen, gezwungen vom Ablasshandel der Befreiung, gleichzeitig eine DNA Probe abgeben. Wer glaubt diese Daten werden vernichtet, sollte unbedingt auch den Osterhasen und den Weihnachtsmann mit einbeziehen.
    Der Linke GEZ – Funk lud einen Zuarbeiter des ARD/ZDF-Jugendkanals funk ein, der dort in einem Betrag Anfang des Jahres Corona als „schönen und sinnvollen Reflex der Natur“ gelobt hatte, denn „es rafft die Alten dahin, aber die Jungen überstehen diese Infektion nahezu mühelos. Das ist nur gerecht, hat doch die Generation 65+ diesen Planeten in den letzten fünfzig Jahren voll gegen die Wand gefahren“. Es handelte sich also um einen ausgewiesenen Fachmann für Humanismus und Satire, folglich lobte er nicht nur Corona, sondern auch den Text seiner taz-Kollegin über Menschenmüll als „sehr gelungen“.
    Alles dient dem Grünen Weltbild also einer kriminellen Sichtweise

  2. Archangela am

    Da hätte die Hysterie der Corona-Junkies ja doch was Gutes.

    Mit Maske erkennt Dich keine Software.

    Noch kann.man sich einen neuen Perso besorgen, der für die nächsten 10 Jahre Ruhe verschafft.

    • Archangela am

      Achso, nicht Impfen lassen ist natürlich sinnvoll gegen DNS-Daten-Spionage.

      Chippen kommt allerdings erst mit der zweiten Auffrischungsimpfumg. Da brauchen wir uns jetzt noch keine Sorgen zu machen.

  3. Putzfrau 80+ am

    Es wird inzwischen gruselig: Der NORMALE und gesetzestreue Bürger soll in jeder Hinsicht total registriert und überwacht werden. Die Bürger sollten sich klar machen, dass damit JEDER Aspekt ihrer Lebensführung staatlicher Kontrolle unterliegt und eingeschränkt werden kann ; auch eine FLUCHT aus diesem repressiven System wird für den Bürger dadurch nicht mehr möglich sein. Es ist bezeichnend dass gerade dort von diesen Erfassungsmöglichkeiten nicht Gebrauch gemacht wird, wo sie sinnvoll wären: Nämlich bei illegal oder ohne Papiere Eingereisten, um den Gebrauch von Mehrfachidentitäten zu verhindern.
    Nicht zulezt beschwört auch die beabsichtigte eurpaweite Einführung eines digitalen Impfpasses Erinnerungen an finsterste Zeiten herauf , als die Zugehörigkeit zur Volksgemeinschaft und die Berechtigung zur Ausübung ziviler Rechte bzw. von Menschenrechten von der Vorlage eines ARIERAUSWEISES/AHNENPASSES abhängig gemacht wurden. Offenbar kommt alles wieder – und alle machen mit!!

  4. Der Überläufer am

    Ob den Anwesenden hier wohl klar ist, dass es eher nicht die Grünen sind, die so was gerne hätten? Im Grunde sogar die Einzigen sind, die immer versucht haben derartiger Totalüberwachung entgegen zu wirken? lach

    Aber gut, das Kilo Ekelmett für 3,99 hat oberste Priorität.

  5. Als ich vor einiger Zeit, letztes Jahr irgendwann, davon hörte, dass wir ab August 2021 verpflichtend Fingerabdrücke beim Beantragen eines neuen Personalausweises abgeben müssen samt der tollen biometrischen Bilder, hatte ich sofort den Verdacht einer solchen Datenbank, vor allem in Verbinung mit und durch die Corona-Story und auch den Testungen. Da hier ja DNA Daten gesammelt werden.

    Auch wird ja der Impfpass kommen ohne Gegenwehr und die Struktur dafür umgesetzt. Kameras sind ja auch schon sehr oft installiert und ermöglichen Gesichtserkennung und Bewegungsanalyse.

    Hier wird ein Kreis geschlossen vor unseren Augen und man redet gar nicht darüber.

    Letztens las ich in meiner regionalen Zeitung, dass sogar im Wald Kameras immer mehr aufgestellt werden, um die Waldbrände schneller zu erkennen und dafür diese Waldbrandtürme unterstützen sollen.
    Egal welches Motiv dahinter steckt, auf jeden Fall ist man damit sogar im Walde beim Pilze sammeln oder Blaubeeren besorgen oder einfach nur abschalten auch mal schnell erfasst.

    Wollen wir das so einfach? Ich glaube nicht das wir uns alle dauerüberwachen lassen wollen und zentral ausgewertet..

    • Der Überläufer am

      FDP, Grüne und Linke stimmten dagegen, die AFD, die doch sonst immer so besorgt um eure Grundrechte ist, hat sich elegant enthalten. Kann man ja zumindest mal drüber nachdenken, bevor mein sein Wahlkreuzchen für die totale Freiheit macht.

  6. Erik Thule am

    Ja und der Herr Wendt von der Polizeigewerkschaft will einen digitalen Impfpass
    und den Zugang zu allen gespeicherten Daten. Da sage noch mal einer der
    gläserne Mensch sei eine wahnhafte Erfindung von VTs.

    • Innere Sicherheit ist doch AFD-Steckenpferd. Die fordern regelmäßig Befugniserweiterung für Polizei, deren halbes Wahlprogramm dreht sich darum. Sogar Taser-Bewaffnung fordern sie, erst neulichst wurde sogar ein entsprechender Antrag eingebracht. In Kombination mit Totalüberwachung und Biometrie wird hier bald Schlaraffia.

      • Erik Thule am

        Nennen Sie mir den Passus wo die AfD das unterstützt was der
        Wendt da fordert. Ihre merkwürdigen Phantasien können Sie
        gerne ausleben, aber dass die AfD den gläsernen Bürger
        haben möchte, ist schlichtweg Blödsinn.
        Und dass sich Linke vor bewaffneten Polizisten fürchten,
        tja, das liegt in der Natur der Sache. 🙂

      • Geht doch i.O., sofern Sie @Thule auch ein Beführworter der neuen Polizeigesetze sind, die überall mit Zustimmung der AFD durchgedrückt wurden.

        Allerdings sollte sich dann aber auch niemand Ihres intellektuellen Kalibers mehr über vergleichsweise harmlosen Datenbankzugriff beschweren, der ja nur dazu dient die Polizeiarbeit zu ermöglichen. Das eine was man will, das andere was man muss. Es wäre nämlich völlig hirnrissig Frau Merkels Polizei das vollste Vertrauen auszusprechen und sich dann wegen simpler Datenabfrage ins Hemdchen zu machen. Wer schneller schießen, tasern und in Wohnungen darf, der darf selbstverständlich auch Ihre Dokumente überprüfen. Wie bestellt, so geliefert, lach.

      • Erik Thule am

        Uuuund nochmal, Sie stellen bloß Behauptungen auf, die Sie
        nicht belegen können, oder wollen. Ich bitte Sie daher erneut,
        nennen Sie mir wann und wo die AfD diesen "neuen
        Polizeigesetzen" zugestimmt hat. In Niedersachsen bspw.
        wollte die AfD zusammen mit der FDP und den Grünlingen
        die Verfassungsmäßigkeit des neuen Gesetzes prüfen lassen,
        aber beide Parteien lehnten aus Prinzip ein gemeinsames
        Vorgehen ab. So siehts mal aus!

        Die AfD tut vieles, aber ganz bestimmt hat sie niemals
        dafür gestimmt dass "Frau Merkels Polizei schneller in
        meine Wohnung darf", oder "schneller schießen", oder
        "tasern". Wie kommen Sie auf solch einen Unsinn?
        Das wollen wohl eher die Grünlinge: O-Ton Fr. Künast:
        "Man hätte ja auch auf die Beine schießen können".
        Das ist die Wahrheit.

        Sie mögen die AfD nicht? Gut, das ist Ihre Angelegenheit.
        Aber krude Verschwörungstheorien über sie zu verbreiten,
        schwächt eher Ihre eigene Position, als die eines Befürworters,
        oder gar der Partei selber.

        Und wenn die AfD subversiven Elementen aus der linken
        Terrorszene einen Riegel vorschieben will, dann kann ich
        das nur begrüßen. Ich glaube viel mehr dass Sie genau davon
        ein Betroffener wären, und sich deswegen ins Hemd machen.

  7. Marques del Puerto am

    Corona macht blöd ganz ehrlich , ich kann es an meiner Mutter sehen.
    Hin und wieder fahre ich Sonntags zu meiner Mudda ( zum Essen ) und reden. Meist redet sie, wie die Rente besteuert wird, was früher alles besser war, dass der, oder die mal wieder keine Miete bezahlt hat, der Strom teurer wird , Wasser ab er auch und wer in den letzten Tagen in der Blühte seines Lebens in die Kiefernkiste gesprungen ist.
    Ja, ja, wir werden die Nächsten sein versichert sie mir immer und erklärt mir dann , wo alle Unterlagen (Versicherungen usw. ) liegen.
    Seit 1 Jahr gibt es aber noch ein anderes wichtiges Thema, der böse Kobold 19.
    Und meine Mutter entdeckte die alternativen Medien im übrigen auch Compact. In ihrem Smartphone schaut sie sich dann alles mögliche an und ist auch durchaus Fassungslos wie die Menschen in der Qualitätspresse verarscht werden.
    In ihrer Altersgruppe steht sie damit alleine da, alle ihre Freunde und Bekannte schwimmen voll auf der perfekten neu, verordneten Welle von Spahn, Lauterbach, Merkel und allen anderen Dummschwätzer.
    Meine Mutter ist normal gesund, fährt Fahrrad , hält sich den Umständen entsprechend fit.
    3 x die Woche hoch zum Friedhof, alle Gräber durchputzen und wieder zurück.

    • Marques del Puerto am

      Sie wollte sich auf keinen Fall impfen lassen und 100% nicht mit Astraseuchika. Ihre Hausärztin rät ihr natürlich dringend dazu, weil das ist das Beste was in ihrem Leben noch passieren kann.
      Nach wochenlanger Belagerung am Telefon und heißen Überredungskünsten der ach so allwissenden Allgemeinmedizinerin Frau. Dr….. ( ok lassen wir das ) rennt meine Mutter dahin um sich die erste Dröhnung zu verpassen. Natürlich Astra….
      Ohne mein Wissen, gesagt getan und alles ist toll. Genau 2 Tage lang…. Schwindelanfälle , Zusammenbruch und der Blutdruck geht hoch und runter.
      Die Achterbahn in Heidepark-Soltau ist dagegen nichts. Aber alles normal versichert die schlaue Hausärztin und verschreibt meiner Mutter dagegen erstmal teure Medikamente gegen die Blutdruckschwankungen die seit knapp 2 Wochen anhalten. Selbstverständlich mit Zuzahlung mit knapp 100 Euro, ja wenn schon dann auch richtig !
      Ich glaube die gute Frau Dr. geht auch streng nach dem Prinzip, dass Geld liegt auf der Strasse , man muss es nur einfach bereit sein aufzuheben.
      Meiner Mutter kommt es natürlich nicht in den Sinn, dass es etwas mit ihrer Impfung zu tun haben könnte , nein das liegt 100% am Alter.
      Sagt die Hausärztin ja auch und dann muss es ja stimmen…. 😉
      Fazit, Corona macht blöd…. ich bleibe dabei !

      Mit besten Grüssen

      • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

        Zum Fazit:
        Bei rund 98% war das aber auch vorher schon der Fall. Und besser wird durch Colonia ja bekanntlich eher nix …

        Schönen Sonntag noch
        und immer her mit die Geschichten vom Leben –
        Grüsse!!

      • Ihre Mutter ist mündig.

        Genau wie alle anderen Menschen, die noch weniger missioniert werden möchten.
        Wenn Sie selber schon NULL Einfluß auf Ihre eigenen Mutter haben, warum sind Sie und viele andere hier immer noch der Meinung, sich in die Gesundheitsbelange Wildfremder einmischen zu müssen? Nichts erreichen und sich zusätzlich unbeliebt machen, ist nach meiner Definition von Klug nicht sonderlich Nobelpreisverdächtig, oder?

      • Marques del Puerto am

        @Ü,

        für so mündig halte ich meine Mutter schon lange nicht mehr.
        Wenn ich Wald, Wiesen und Äcker verschenk an die Kirche , nur weil man dann angeblich in den Himmel kommt…. ( aber anderes Thema ) 😉

        Es geht um die derzeitigen Zustände , wie Alte doch gedrängt werden sich den Dreck reinzuhauen und wenn es ihnen danach sch*** geht, ach dann haben wir noch ein tolles Wundermittel aus der Pharmaindustrie die dann 100% gegen die neuen Beschwerden helfen.
        Beschwerden , die ohne Impfung sicher niemals eingetreten wären ! Das ist der Punkt um was es hier geht.
        In den meisten Fällen hilft es den Ärzten, die sich das dritte Haus auf Malle bauen oder die achte Breitling-Uhr zu kaufen , weil Medikamentenherstellern mit Bonus winken.

        MBG

      • @ Marques

        alles richtig, alles bekannt, ich leb auch nicht hinter der Fichte. Der Grad der gesellschaftlichen Verblödung ist auch mir geläufig.

        Entbindet trotzdem nicht von Mündigkeit.

  8. Grundsätzlich ne gute Sache .Auch wenn das Zitat so eigentlich keiner Erwähnung wert ist.

    • Genosse Marder am

      Waren "Schnüffelproben" in der DDR auch, zum Glück schreitet die Technik voran.

  9. Dagegen würde nur die Abschaltung aller Tüftler- und Bastlergehirne helfen. Es fing damit an, daß man G.Galilei laufen ließ.

  10. Statt Stammbaumerforschung nun die Sequenzierung weltweit durch biometrische und Gendaten . Ein teuflischer Plan – was sonst ?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel