„Boostern sollte die Regel werden, nicht die Ausnahme“ (Jens Spahn, Welt.de)

    „Diese schrecklichen Zahlen (der Impfschäden) führen aber nicht zu der Einsicht bei den Verantwortlichen, dass die Impfstrategie krachend gescheitert ist. Vielmehr werden sie genutzt, um jetzt die Propaganda für die sogenannte Booster-Impfung, also den ,dritten Pieks’, zu verschärfen.” (Jürgen Elsässer zu COMPACT 11/2021)

    62 Kommentare

    1. Klingt doch auch nach klingender Kasse für seine Kumpel in der Pharmalobby.
      Ein Schelm der Böses dabei denkt….

    2. Die Zahlen von Nigeria. Impfquote 2.7, Inzidenz 0.4!!! (Corona in Zahlen) Wenn man erst gar nicht mit dem Impfen anfängt, braucht man auch nicht boostern. Es sieht so aus als ob die Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländern diejenigen sein werden, die überleben. Würde gut zum Reset passen.

    3. Wenn eine Medizin nicht wirkt gibt es zwei Möglichkeiten. 1. Die Dosis verdoppeln. 2. Etwas anderes ausprobieren. Ich habe mir mal die Zahlen von Algerien angeschaut und konnte es nicht fassen. Impfquote: 11%. Inzidenz: 1,6!!! Damit steht Algerien weitaus besser da, als Israel mit seinen Booster- Impfungen. Es ist wie bei einem Junkie. Der Schuss verschafft erst mal Erleichterung, doch der nächste Schuss ist schon vorprogrammiert. Es spricht vieles dafür, dass die Massenimpfungen eine natürliche Herden- Immunität verhindern und aus Corona eine Unendliche Geschichte machen, mit den entsprechenden politischen Konsequenzen.

    4. jeder hasst die Antifa an

      Na hoffentlich kommen die mit der Bratwurst Produktion hinterher wenn der Impfzwang eingeführt wird.

    5. Ich möchte noch mal darauf hinweisen, daß bei ‘uncutnews’ unter ‘Japan läßt die Einführung von Impfstoffen fallen stellt auf Ivermectin um und beendet Covid fast über Nacht’ ein Artikel erschienen ist, in dem behauptet wird, daß Japan – eben durch die Umstellung der Behandlung von Impfstoffen auf Ivermectin – die Covid-Pandemie (oder Plandemie) nach ca. eineinhalb Monaten angeblich so gut wie beendet ist. Vielleicht wäre das der Aufmerksamkeit der Redaktion wert.

        • Ein geistig gesundes Volk, sehr traditionell. Das Gros verweigerte sich dem Impfwahn. Dort war nix zu holen durch Impfterror, hätte der Tenno nicht unbeschadet durchdrücken können wie hier im dekadenten Schafstall.

          ja, genau so ist es. echte disziplin und selbstbeherrschung ist nun mal nicht vorauseilender kadavergehorsam.

          vllt. sind japaner auch einfach nur klüger als deutsch/griechische fillisofen, nur eine theorie.

    6. Trotz oder wegen Spahn: Die BioNtech-Aktie ist heute (bis 19 Uhr) um 22% abgestürzt. Der Wertpapiermarkt glaubt den "Impf"-Lügen nicht länger, trotz Boosterei; boost (engl.) = aufplustern.

      • Es geht ja nicht um die Frage, ob das Zeug wirkt ( gut, also … "das jedes Mittel tut … schwör ich bei meinem Doktorhut!"), sondern ob es verkauft werden kann? Und wenn jetzt der ‘Booster’ kommt … und danach … vielleicht … auch noch … der OVERBOOST … dann müßten die Gewinnaussichten doch eigentlich glänzend sein. Also ich tippe auf Erholung der Aktie!!

    7. Bezahlter Troll an

      Hm, man kann schlecht mit einer Zunge für eine Impfung werben, während man mit der anderen Zunge einräumen muß, daß die Impfung wenig wirksam ist. Jedenfalls nicht, wenn man glaubwürdig bleiben will.

      • "Jedenfalls nicht, wenn man glaubwürdig bleiben will."

        Glaubwürdigkeit interessiert den Durchschnittsbürger nicht. Er orientiert sich einfach an dem ‘was von oben kommt’ – und macht dann das was dieses ‘oben’ von ihm verlangt.

    8. ..er meint wohl "klingende Kasse" bei seinen div. aus der Pharmaindustrie…….??
      Alles kein Thema in den Zwangsfinanzierten GEZ Verblödungsmedien oder dem Mainstream.
      Geile Demokratie hier!

    9. Neuer Sicherheitsbericht: 54 mal mehr Todesfallmeldungen bei Corona-Vakzinen als bei allen anderen Impfungen zusammen
      Susan Bonath, 4. November 2021, multipolar magazin.de

      Nebenwirkungsrisiko 43fach erhöht, Zahl der Todesfallmeldungen 54fach

      „In den Jahren 2000 bis 2020 gingen insgesamt rund 54.500 Verdachtsmeldungen beim Paul-Ehrlich-Institut ein. Damit kommt ein Meldefall auf 14.183 verabreichte Dosen. Bei den COVID-19-Vakzinen stehen 172.188 Meldungen 108 Millionen einzelnen Vakzingaben und rund 56,5 Millionen Geimpften gegenüber. Das ist ein Meldefall pro 627 Impfdosen beziehungsweise ein Fall pro 328 Geimpften. Das Risiko für eine Nebenwirkung nach COVID-19-Impfung wäre somit, daran gemessen, pro Dosis etwa 23 mal höher als bei bisherigen Impfstoffen insgesamt. Pro Kopf wäre es dieser Rechnung nach 43fach erhöht.“
      (Quelle: multipolar-magazin.de/artikel/sicherheitsbericht-todesfallmeldungen-impfungen)

      • Wurde auch leichtes Jucken gemeldet? Meldungen sind nicht vollautomatisch schwere Nebenwirkungen und Impfschäden. Schlimm, wenn ich auf präzise Angaben bestehe? Was genau wurde aus all den Verdachtsmeldungen? Sind Nebenwirkungen gleich Nebenwirkungen?

        MURX!

    10. Würde mich nicht wundern wenn Spritzen-Jens nach seinem Ausscheiden aus der Bundesregierung ein üppig dotiertes Pöstchen bei einem Impfstoffhersteller bekommen wird.

      • Wieso erst nach seinem Ausscheiden? Wer sagt denn, daß er nicht bereits jetzt als Lobbyist unterwegs ist. Mit einer ‘kleinen Anerkennungsprämie’ für geleistete Dienste?? Schließlich hat Herr Spahn ja gerade erst kürzlich öffentlich geäußert, daß ‘er und sein Mann’ ja auch nicht jünger werden … und sie natürlich auch gerne Kinder hätten; und Kinder … kosten eine Menge Geld! Und dann ist da ja auch noch die Villa in Berlin … – ist die tatschlich schon abbezahlt? Von seinen Ersparnissen als Sparkassenangestellter??

    11. Naja, für den einen ist die Impfstrategie gescheitert, dem anderen passt die Kurzzeitwirkung evtl. ganz gut in den Kram.

      Wer Recht hat oder nicht, sagt euch gleich das Licht. Oder nee, entscheidet die mehr oder weniger stoische..ähm..geduldige Schafherde.

      Wie gesagt, "Equilibrium" 1:1

      • @TR
        Stimmt. Den Film Equuilibrium solte man schon in der Grundschule zeigen.
        Das war einmal ein SF-Film, der heute allerdings von der Gegenwart überholt wird.

        • Zeitverschwendung. Auch "Die Welle" hat nicht gefruchtet.

          Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob da einige einen besonders schrägen Humor haben, oder ob die erst dadurch angeregt wurden. Sicher ist aber, dass der Mensch sich so was problemlos ausdenken kann. Muss ja nicht auf’s Tittytainment beschränkt bleiben.

    12. Also kommt demnächst das Impf- ABO?!?!
      Beim Booster wird es nicht bleiben.

      Ist wie bei meinem alten CO2 freundlichen Diesel.
      Wenn nichts mehr geht, haue ich den Metangas betriebenen Nachbrenner rein.

      • @Der Gallier
        Impf-Abo. Das wird den Coronaimpfstoff-Junkies gefallen.Nach dem 10.Schuss gibt’s dann die "Goldene Nadel".

        • … und mit der ‘Goldenen Nad(d)el’ gibts auch noch – gratis! – den ‘Goldenen Schuß’! Also wenn einem so viel Schönes widerfährt … das ist doch wirklich … einen ‘Piekser’ wert…

    13. friedenseiche an

      gestern wurde in den mainstreammedien gesagt
      dass noch über 3 millionen ü60 ungeimpft seien AUS gesundheitlichen gründen

      auch die müsse man noch erreichen
      mhhhhh?
      was das wohl bedeuten soll ????

      ich glaube die erzählen uns eh jeden tag nur lügen
      mein gefühl sagt mir dass die erst 40 bis 50% der leute voll geimpft haben
      das reicht ihnen dann nicht

      meine größte hoffnung ist es dass die ärzte skrupel kriegen die kinder weiterhin zu impfen
      dass kollegen die die sache kritisch sehen ihnen ins gewissen reden
      dass eltern von impfgeschädigten kindern denen die hölle heiß machen
      wenn die die kinder erledigen ist unser volk beendet

      ich bete dass es ganz viele eltern gibt die widerstehen

    14. Putzfrau 80+ an

      @mic:
      …und wen das Virus " nicht geholt" hat, der wird erschossen oder muss im 2G-LD. verhungern ???
      Vor allem im Osten mit seiner starken Opposition will man durch die erneute Massenzuwanderung und noch drakonischere Corona-Zwangsmassnahmen die Menschen bis aufs Blut reizen und womöglich den erwünschten Bürgerkrieg provozieren : Wenn das gelingt, kann man überall den Sack wie geplant zumachen…

    15. Na, das wird aber die Corona-Weltverschwörungsspinner freuen , bedeutet es doch das offizielle Eingeständnis , daß der Impfstoff wenig wirksam ist. Konnte man aber vorher nicht wissen. Und es bedeutet schon gar nicht, daß überhaupt nicht impfen besser ist . Oder das die Strategie, die Pandemie einfach zu ignorieren, von Anfang an besser gewesen wäre. Natürlich wäre es Blödsinnig gewesen , gar nichts zu unternehmen. Aber trotzdem , dieses Virus ist in nie dagewesenem Ausmaß zählebig. Irgendwann wird man kapitulieren müssen, und dieser Punkt rückt näher.

      • @ S.

        Die einzigen, die sich freuen sind die Weltverschwörungspraktiker und Pandemie-Gewinnler, ist ihnen doch ein Coup gelungen, der alles bisher Dagewesene in den Schatte stellt . Es ist ja nicht so, dass Impfung gar nicht hilft. Allerdings hätte man von Anfang an auf die natürliche Durchseuchung bauen und nur die besonders gefährdeten, berufsbedingte Kontaktpersonen (Ärzte, Zahnärzte, Friseure, Pflegepersonal, Lehrer, Erzieher, Kassierer, Busfahrer, Kneiper, Prostituierte usw.) impfen müssen und nicht die Alten mit dutzenden Vorerkrankungen, die sowieso in absehbarer Zeit in die ewigen Jagdgründe abwandern. (Die waren sowieso nur Versuchskarnickel. Und ich kenne mehrere Rentner, die ohne Impfung eine Corona-Infektion überstanden haben. ) Ein Medikament gegen Covid 19 gibt’s bis heute nicht. Und niemand ruft danach. Seltsam.
        Impfungen verhindern die Durchseuchung und verlängern die Pandemie. Und das ist gewollt, weil der Rubel (Euro/Dollar) rollt.

        • friedenseiche an

          "Die einzigen, die sich freuen sind die Weltverschwörungspraktiker und Pandemie-Gewinnler, ist ihnen doch ein Coup gelungen, der alles bisher Dagewesene in den Schatte stellt ."

          ja, aber erst wenn wir den chip eingesetzt bekommen haben
          dann ist für die "Doomsday"
          der höchste feiertag der geisteskranken irren

          schon in spiderman teil 3 haben sie ja geäußert was sie unbedingt wollen
          ein volk das aus nicht mehr selbst handlungsfähigen gestalten besteht
          in ein paar jahren haben sie das auch erreicht wenn die masse nicht bald aufsteht

        • "Allerdings hätte man von Anfang an auf die natürliche Durchseuchung bauen und nur die besonders gefährdeten, berufsbedingte Kontaktpersonen (Ärzte, Zahnärzte, Friseure, Pflegepersonal, Lehrer, Erzieher, Kassierer, Busfahrer, Kneiper, Prostituierte usw.) impfen müssen…"

          Verquere Bereicherung! Vom Feinsten!

        • @Andor
          S kann man mit Argumenten nicht kommen. Dafür ist der interlektuell etwa mit einem Einzeller zuvergleichen
          Hoffentlich tue ich dem nicht unrecht. dem Einzeller mein ich..

        • Doch. Auf jeden Fall hilft die Impfung. Zumindest in der Hinsicht, die Bevölkerung zu reduzieren. Sterben ja nicht gerade wenige an den Folgen des "kleinen Piks" — Vielleicht hätte man statt "Impfstoffen" gleich Arsen nehmen sollen oder Zyankali. Dann dauert das Leiden nicht so lange und von "Nebenwirkungen" kann man dann auch nicht mehr sprechen. "Corona" kriegt man jedenfalls dann nicht mehr. Dem "Virus" eins ausgewischt.

      • @S
        Doch,wenn man das übliche Zulassungsprocedere für Impfstoffe eingehalten hätte, wäre man auch zu der Erkenntnis gelangt, das die im Hauruckverfahren marktfähig gemachten Vakzine, nur eine mangelhafte Wirksamkeit haben. Oder, ist das sogar gewünscht. Mehr Impfungen,mehr Kohle? Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

        • Es gibt nicht einen Wirtschaftszweig welcher durch Fahrlässigkeit und Vorsatz, soviel Mist baut und dazu noch Geld verdient, wie die Ärzteschaft! Je mehr Kranke produziert werden, desto höher der Verdienst der Ärzte, Pharma, Krankenhäuser und Kurkliniken.
          Und der kleine Mann hat nie ein Chance vor Gericht einer Wiedergutmachung, da die deutschen Gerichte ein Teil dieses Problems sind.

      • Mathias Szymanski an

        "in nie dagewesenem Ausmaß zählebig" So zählebig wie die Medien und Politiker lügen.
        „Man muß lügen wie ein Teufel, nicht zimperlich, nicht nur zeitweilig, sondern dreist und immerfort.“ Voltaire in einem Brief an Nicolas-Claude Theriot
        Viele Philosophen haben unterschiedliche Facetten und Voltaire war Jesuit und Freimaurer. Der Satz beschreibt das Motto unter dem die Medien arbeiten.

      • Ja aber immerhin sehe ich hier schon die grimmige Einsicht eines Zweiflers… wenn sie sich etwas gutes tun wollen verweigern sie nach Möglichkeit die kommenden Booster. Mein Mitgefühl für sie, denn es ist für alle die an den Staat und das System glauben kaum auszuhalten was hier momentan passiert. Ihnen viel Glück das sie den Stopper jetzt setzen.

      • Gestern kam bei MMnews diese Meldung (und bitte jetzt nicht die üblichen Beschwerden, weil ‘MMnews’… entweder es ist richtig … oder nicht – wo es dann steht, ist egal)

        "Die Corona-Wissenschaft steht in Sachen Afrika angeblich vor einem Rätsel. Der Kontinent ist kaum geimpft. Und die Zahl der Neu-Infektionen tendiert gegen Null."

        Das liegt aber möglicherweise daran, daß die Afrikaner nicht weiß sind … und das Virus dagegen rassistisch ist und es ausschließlich auf privilegierte Weiße (check your privilege!!) abgesehen hat. Ja, ich denke … so wirds wohl sein …

    16. Wie sagte Drosten? Impfung oder Infektion, das ist die einzige Alternative. Es sind noch zig Millionen Ungeimpfter übrig, die sich das Virus über kurz oder lang holen wird. Geht das noch ein paar Tage in dieser Rasanz weiter bleibt eigentlich nur noch der Lockdown, in welcher konkreten Form auch immer. Aber auch so verlangsamt man die Ausbreitung nur kurzfristig, es sei denn man will einen erneut quälend langen Winter-Dauerlockdown. Viel hätte für eine Impfpflicht gesprochen, aber das jetzige Szenario ist Produkt der Nachlässigkeit und Denkfaulheit der Leute und der Angst der Politiker.

      • Nix da, es leuchtet nicht ein, warum 10 % hartverpackte Impfverweigerer so wesentlich für das Infektionsgeschehen sein sollen. Und um die Verquerdenker wäre es sowieso nicht schade, soll sie doch Corona holen ,fort mit Schaden. Man stelle sich den Verwaltungsaufwand vor, einige Millionen zum impfen zu zwingen.

        • @S
          Sie wünschen also 18 Millionen Menschen den Tod.
          Sie hätten zwischwen 1940-1945 in Auschwitz ganz bestimmt einen Heidenspass gehabt. Impf-Heil!!!

          @Compact
          Ob man so einen Kommentar veröffentlichen muss,halte ich für fragwürdig.

      • Warum genau darf sich die Allgemeinheit nicht mit einem Virus infizieren, welches für die Allgemeinheit eher ein harmloses Virus* ist? Insbesondere, wo doch ein Großteil der Allgemeinheit geimpft ist? Und welche Datenlage überhaupt hat die ganzen Maßnahmen gerechtfertigt? Und welche Datenlage rechtfertigt die aktuellen Maßnahmen?

        Wie wäre es mit vernünftigen Konzepten zum Schutz der Risikogruppe? Z.B. eben keine Massenimpfung mit einem "Impfstoff" der keine sterile Immunität gewährleistet und gerade durch die Massenimpfung und seiner viel zu spezifischen Wirkungsweise (dem Immunsystem wird nicht dan ganze Virus präsentiert, sondern nur ein Teil des Spike-Proteins, welches sogar noch leicht modifiziert ist) Escape-Varianten fördert, gegen die die Impfung der Risikogruppe dann nichts bringt.

        *) Siehe Kommentar

        https://www.compact-online.de/schiffmann-und-wendler-erhalten-negativ-preis-der-goldene-aluhut/#comment-477230

        und folgende.

        • @Guardian of the Internet
          deinen Bärendienstkommentaren fehlt es an Grips.
          Du selber bestätigst die Gefährlichkeit von Corona und forcierst die gesellschaftliche Gesundheitsapartheid., bewirbst die Solidarität mit vulnerablen Menschengruppen (Gutmenschliches *Bienchen*!)., wohl in der kleingeistigen Hoffnung, dass dich das Krokodil nicht fressen wird, solange du andere vorschiebst. Genau die Moralkeule, die Team Lauterbach am allerliebsten schwingt.

          Erklär deinen selbsterwählten Schutzbefohlen doch mal, wie genau Unimpfbare (einige Mio, Krebs, Dialyse, etc.) in deiner Gleichung aufgehen. Wären die dann verzichtbar, vollständig zu isolieren, oder nur von Alten/Vulnerablen-Impflingen zu betreuen/kontaktieren? Evtl. gar dann doch eine Impfpflicht für Pflegepersonal? Muss ja, wenn du Schwache BESCHÜTZEN willst.

          Soll heißen, dass zwar jeder seine Meinung sagen darf. Aber wer sich als Internettrolljäger aufbläst zumindest etwas schlauer sein sollte als der Rest, für den du ja gerne den Vordenker mimst.

          Selber Troll Ehrenhalber, oder nur ein unnützer B(r)eikoch, der Nützliches/Hilfreiches von Humbug/Schädlichem nicht unterscheiden kann?

        • @ Durchlauferhitzer

          "Unimpfbare (einige Mio, Krebs, Dialyse, etc.) "

          Die impft man nicht? Man ist doch in die Pflegeheime gegangen und hat alles, was nicht bei drei widersprochen hat, geimpft – ohne auf Vorerkrankungen zu schauen (Anamnese war gestern).
          Und was genau hilft es den "Unimpfbaren", wenn ich mich zum Selbstschutz gegen SARS-CoV-2 (einen Schutz, den ich in meiner Altersgruppe und meiner körperlichen Verfasstheit nicht brauche) mit "Impfstoffen" impfen lasse, die nichts taugen – die insbesondere keine sterile Immunität erzeugen?
          Und was nützt es AIDS- und Leukämiekranken oder andere (stark) Immungeschwächten, wenn ich zum Selbstschutz gegen SARS-CoV-2 geimpft^^ bin, diese aber mit anderen respiratorischen Viren anstecke, die diese genau so umhauen und töten köönen?

          Wie wäre es damit – so fern eine Notlage überhaupt besteht (Datenlage bitte) – die Risikogruppen, insbesondere ihre "Unimpfbaren", gezielt zu schützen, und das Virus durch den Rest der Bevölkerung laufen zu lassen? Wir wissen schließlich, dass eine natürliche Infektion eine breite, robuste, lang anhaltende und so gut wie sterile Immunität gewährleistet (auch wenn die Politik dieses abstreitet). Das das geht, ohne dass wir "alle sterben werden", siehe den oben verlinkten Kommentar und Folgekommentare.

        • @Guardian

          "Wie wäre es damit – so fern eine Notlage überhaupt besteht (Datenlage bitte) – die Risikogruppen, insbesondere ihre "Unimpfbaren", gezielt zu schützen,…"

          Sag dazu wie!
          WIE deine praktische Umsetzung aussehe.
          WIE du andere von deinem Plan überzeugen wirst.

          PS
          Wer ist eigentlich dieser legendäre "Durchlauferhitzer", der bei einigen offensichtlich heute noch in deren Hirnwindungen spukt? Evlt. ein gelangweilter Klassenkasper, der allen anderen um Lichtjahre im Stoff voraus ist und es überaus komisch fand, den Rest der Klasse mal ordenlich wach zu rütteln? lach.

          Kluge können sich dumm stellen, umgekehrt funzt nicht. Wer sich nicht in den Kopf des Gegners einklinken kann hat schon verloren. Kannst DU, was dieser "Durchlauferhitzer" kann? Glaube kaum.

      • @mic12
        Wer ist denn hier denkfaul? Ein Impfstoff der nach wenigen Monaten nicht mehr gegen das Virus immunisiert ist wenig geignet eine Pandemie ein zu dämmen. Es gibt Regionen auf der Welt da liegt die Imfquote deutlich über 80% und die Inzidenzien liegen deutliche höher als in Deutschland.

        • Nobelpreisverdächtig an

          Kein Impfstoff ist besser, als einer der nicht ewig wirkt?

          Lass den Verband weg, der blutet sofort durch?

    17. Wenn ich den Begriff „Booster“ schon höre, dann merkt man sofort, wes Geistes Kind derjenige sein muss. „Booster“ waren ursprünglich Start-Beschleuniger für Triebwerke oder Lautsprecher-Verstärker.

      Na dann guten Start!

    18. friedenseiche an

      ich wäre zutiefst traurig wenn dem jenis sein arzt ihm mal so eine diagnose wie aids hepatitisC oder so mitteilen müsste

      so ein gottesfürchtiger mensch muss ewig leben
      jahrtausend für jahrtausend
      die götter müssen verrückt sein ihn nur 100 jahre zu geben, der ist ein geschenk an die götterwelt macht was daraus

      vielleicht kann man ihn ja unsterblich machen mit 1000 impfen gegen corona pro jahr
      ich würde es dir von herzen gönnen mein freund jens spahn ähhh sorry eurer gottheit jens der unsterbliche möge ewiges leben zuteil werden
      am besten da wo immer schön warm ist
      frieren find ich blöd

    19. Die gruseligste je auf deutschen Boden existierende Diktatur BRiD basiert auf dem Anspruch auf eine vermeintliche „Wahrheit“.

      Wenn die Mächtigen den Besitz der „Wahrheit“ für sich in Anspruch nehmen, ist die Verfolgung von Andersdenkenden („Ketzern“) nicht mehr weit.

      • Ich bin jetzt 71 Jahre alt und bin jeden Tag am überlegen, wann die Politiker überhaupt einmal die Wahrheit gesagt haben?
        Jeder Gesundheitsminister, der letzten 40 Jahre hat nur Mist gebaut und immer Milliarden Beiträge versaubeutelt. Dem Michel konnten sie immer vorflunkern, das sie zu alt werden und somit die Kosten hoch treiben!

    20. Das Gesindel wird immer dreister, es geht nicht um die Gesundheit der BRiD Insassen
      sondern um deren Gehorsam.

      • Da muss ich dir Recht geben, denn die Volksverblödung wurde schon mit 120% über erfüllt!
        Ganz wie es die Einheitspartei aus Berlin will.

    21. „Boostern sollte die Regel werden, nicht die Ausnahme“ (Jens Spahn, Welt.de)

      Welch eine Überraschung. Das war so von Anfang an geplant. Nur Leugner können das abstreiten.

    22. Solange die Schwarze Pest unter der bösen Merkel noch regiert, wird das deutsche Volk weiter schwer gequält.