„Was es jetzt braucht, ist nicht mehr Offenheit, sondern ein scharfer Keil. Einer, der die Gesellschaft spaltet. (…) Richtig und tief eingeschlagen, trennt er den gefährlichen vom gefährdeten Teil der Gesellschaft.“ (Kolumnist Christian Vooren über den Umgang mit Impf-Skeptikern, Die Zeit)

    „Am Ende kann Gewalt eskalieren – in körperlicher wie auch sprachlicher Form. Befürworter wie Gegner von Maßnahmen stehen sich immer unversöhnlicher gegenüber. Das ist schon jetzt in Ansätzen zu beobachten: Wer sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen möchte, wird zum Feind – und nicht mehr nur ein Mensch mit einer anderen Haltung.“ (Gesundheitsethikerin Ruth Baumann-Hölzle, zitiert in COMPACT 11/2021)

    19 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Hunde und Ungeimpfte haben keinen Zutritt da brauchen die Läden das Hundeschild nur noch auf Ungeimpfte erweitern.

    2. Auf so einen scharfen Keil, gehört ein grober Klotz. Herr Vooren, Sie sind ein misanthropischer Dreckskerl.

    3. Impfen und sterben!
      Moderna ist der Rolls Royce, damit auch die Dödel schneller sterben.
      Seit wie blöd geimpft wird, stiegen die Inzidenzien.
      So schafft man den weißen Mann/Frau schnell und sicher ab. Zum Schluß kommen noch die Kinder drann, da kennt man keine Gnade.
      Das Virus ist für die meisten harmlos, die göttliche Impfung wohl eher nicht. Eine Gesellschaft rennt sehenden Auges in den eigenen Untergang.

      • COMPACT:

        @ Überläufer, Hofnarr, Einsteins Tochter, Bömmel, Aluminium usw.:

        Irgendwie schlägt bei Ihrer IP-Adresse der Spam-Filter dauernd an. Gehen Sie irgendwann auch mal wieder in den Normalmodus über?

        • Marques del Puerto an

          @COMPACT:,

          ja mit Prost…äähh… Ghost….
          aso wo wir gerade bei de Halbdoden sind, de Muddi unsere Lieblings-Volkskanzlerette hat heute Abend Jens nochmal die Beulen gekrault und meinte 1 G und Game Over….. tuh es …tuh es….

          Am Freitag die Woche wird der Spasskassenaugust für Jähsundheit es dann verkünden. Lieber erst Freitag sonst kriecht Fliegenkalle ihm vorher schon hinten rein. Aber Jens ist eine treue und brave Ehefrau….ääh,.. Mann natürlich.

          Mit besten Grüssen
          der Marques

    4. HEINRICH WILHELM an

      „Was es jetzt braucht, ist nicht mehr Offenheit, sondern ein scharfer Keil. Einer, der die Gesellschaft spaltet… "
      Jede Ideologie hat ihr Feindbild, aber auch ihre Scharfmacher, die man Propagandisten oder Hetzer nennt. Die lehnen sich nunmehr täglich und genüsslich weit aus dem Mainstream-Fenster und fühlen sich bombensicher…
      Irgendwann erfolgt gewiss die Aufarbeitung der gegenwärtigen Zeit. Sicher wird sich ein Doktorand finden, der in seiner Dissertation die Polemik totalitärer Systeme mit dem vergleicht, was sich heute in der weitestgehend gleichgebürsteten Presse an Hetze und Verbalinjurien so findet. Die Unterschiede dürften marginal ausfallen. Der Kontext ist unterschiedlich, lässt jedoch auf adäquate Methodik dringend schließen.
      >>Was hätte wohl Helmut Schmidt, als verewigter Mitherausgeber der "ZEIT", von solchen Schreiberlingen gehalten?<<

    5. Das neue 3G, welches wohl nach dem Winter, sollte es nach dem Burgfräulein Neuspahnsteins gehen, gilt: Geimpft, Genesen, Gestorben?! Die „Ungeimpften“ dann alle bei den 72 Jungmenschen? Durch die Corinna, Gas oder den Pöbel dann der gerechten Strafe zugeführt? Wenn der Mensch die Kommentare einiger Qualitätsjournalist:-*innen liest, könnte der Leser denken hier schreiben die Reinkarnationenen der Mitarbeiter:-*innen des Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda. Diese Geschöpfe fühlen sich noch gut bei der Hetze. Wann brennen die Häuser der Renitenten? Wann werden diese enteignet bevor es ins …… geht?
      Konsequent auch die Haltung eines BLM Mitstreiters. Der hat ein paar Kids unter seinem SUV vergraben. Er hat wohl eher verstanden, dass „nur schwarze Leben zählen“! Der Grünfunk schreibt über einen Mann und spannt dann den Bogen zu dem Freispruch des jungen Mannes, der Menschen vor dem Mob schützte. Dabei wurden einige Verbrecher neutralisiert. Chapeau! Das findet das Gute ganz schlimm. Wahrscheinlich auch schlimm, dass der Fahrer des Autos keine alten weißen Männer für die Jagd ausgewählt hat. Ob das Grüne nun bemängelt, dass der Mörder keine Elektroauto für die Tat genutzt hat, wird die Zeit zeigen.

    6. Sie spalten die Menschen immer weiter und der Zwang wird immer größer.
      An Kaltbebel Desinfektion wie in China, für Bus und Bahn denken Sie nicht und auch nicht an Temperaturmessungen, als einfaches Mittel!
      Auch nich an Therapieansatz mit Medikamenten, nein, es braucht ja den Druck zum Druck!
      Was für ungeheuere Versager in allen Ämtern und ja, sie wissen was sie tun.

    7. Marques del Puerto an

      @Schenk,

      na Sie wissen doch, mein Schandmaul ;-) Auf jeden Fall kommt jetzt erstmal die Pflichtdröhnung für alle . Ich finde das so putzig das die darüber auch noch eine richtige Show veranstalten, dabei ist alles schon lange beschlossen.
      Aber jetzt machen wir erstmal Werbung noch für die Seuche ..ääh.. Spritze und ganz wichtig ist zu sagen….der Ungeimpfte hat nicht lange mehr zu leben .
      Ja wie ist denn das wieder gemeint…. ?!

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto
      Sonny…ääh …Sorry der Beitrag war schon wech, darum hier….

      • @ Marques:

        das ist aber schon knallharter Fatalismus, meinen sie die Ungeimpften werden weggeimpft oder wahrscheinlicher, sie werden aufgrund der FEHLENDEN Impfung anfällig für jene Viren die nun als nächstes zum Einsatz kommen? Bitte die Taschenlampe rausholen, ich kann nichts sehen. Aber auch wenn wir ins Gras beißen, dann zumindest als Menschen. Sollte die Belohnung für Widerstand, für Mut und Standhaftigkeit der Tod sein, so muss es der Alternative gegenübergestellt werden, einem Leben als triebhafter, unfreier, unerleuchteter Mensch ohne Hoffnung auf Wahrhaftigkeit. Wenn ich die Wahl zwischen der Hölle auf Erden und dem reinigenden Tod habe, dann fällt zumindest mir die Wahl nicht schwer. Aber noch ist es nicht soweit Herr Marques und bis es soweit ist, bleibt immer noch eine Zeit in der wir kämpfen dürfen, was in sich bereits ein Privileg ist. Wer nichts mehr zu verlieren hat, der kann nur überrascht werden und der weis auch, das es zumindest nicht mehr schlimmer kommen kann ;)

      • Und einen muss ich ihnen noch reinschenken hehe: Wenn es so fatal ist wie sie sagen, ohne Hoffnung, warum veröffentlichen sie dann diese negativen Prognosen, wen wollen sie denn noch warnen wenn es eh unabwendbar ist? Sitzen sie nicht letztlich dem eigenen Geltungsbedürfnis auf, dem eigenen Wunsch noch irgendetwas zu tun bzw. sich mitzuteilen und wenn das so ist, warum ist bei ihnen die Hoffnung noch immer nicht restlos gestorben, warum bemühen sie sich aufzuklären wo es doch vollkommen hoffnungslos ist? Warum sind sie noch immer nicht frei von ihrer vermaledeiten Hoffnung? Ihr Fatalismus entlarvt sie, er entlarvt ihren Willen andere ins Denken zu bringen, was ich per se befürworte. Aber dann müssen statt Prognosen auch Alternativen kommen, vielleicht nutzen sie mehr ihrer Zeit um in diese zu investieren, statt sich blind den Plänen ihrer Quellen, wie sie sagen, hinzugeben? Es ist vorbei wenn es vorbei ist, keine Sekunde vorher, weder für einen Marques, noch für einen Schenk^^.
        Das gebe ich nur zu bedenken…

        • Marques del Puerto an

          @ mein lieber Schenk, ich mag Compact und ich mag Ritter Jürgen mit seinem Team. Weil sie nicht aufgeben, immer wieder jeden Tag 24h lang versuchen sie den Leuten die Augen zu öffnen. Jeden von den 365 im Jahr und egal ob Blitz und Donner oder die Sun lacht, sie machen einfach weiter .
          Seit einigen Jahren schreibe ich hier auf meine Art und Weise , mal witzig , mal bitterböse Satire, mal einfach ganz normal.
          Und Hoffnung gibt es doch immer, aber ich möchte die Leute darauf vorbereiten, was auf sie zukommt.
          Und wenn einige es begreifen , dann ist mein kleiner hausgemachter Lehrauftrag doch schon erfüllt.
          Alternativen…ja das war einmal, betrachtet mich nur noch als Unternehmensberater , mal hören sie zu, mal eben nicht.
          Oder sehen Sie es einfach so wie ich es vorhin geschrieben habe, 95 % von Adel hierzulande ist zu nichts mehr zu gebrauchen (einschließlich mich) Und wenn Ihr Euch damit auskennt was sich vermute, wisst Ihr was ich meine.
          Und am Ende möchte ich nicht wie Kalle von und zu Donnerknall enden an einer versauten Dr. Arbeit am Pranger. In meinem Fall würden die ganz andere Leichen aus dem Keller hervorholen.
          Man könnte aber auch sagen ich bin abgebrannt, schon lange verbraucht und nicht mehr vorzeigbar. Oder besser gesagt, mir reicht es aus wenn Spiegel TV seit nunmehr 3 Jahren ein Phantom sucht im bösen dunklen Wald, wo die Nacht voller Schatten ist. ;-)

          Hochachtungsvoll
          der Marques

      • Herr Vooren ist ein Tippfeger unterlaufen : er meinte ganz offensichtlich nicht " Keil" sondern " Keule".

    8. Bettina Airaksinen an

      Der Rampe fehlt das dritte Schild. Es gibt auch die allseits gefährdeten, nicht Impfbaren., die ohnehin schwer leiden und dennoch gestraft werden. Bei Bodo Ramelow kommen sie, wie angekündigt, in kein Krankenhaus und falls doch, fallen sie vermutlich unter die Triage, weil sie als zuvor schon schwer Kranke und Behinderte die geringsten Chancen haben. Die freie Entfaltung der Chemie seit dem zweiten Weltkrieg hat dafür gesorgt, dass es sie so zahlreich gibt und dass sie so konsequent übersehen und verschwiegen werden.

      • Zwischen Geimpft und Ungeimpft gibt es rein logisch keinen Platz mehr für eine Alternative.

        Warum die Gruppe der Ungeimpften weiter spalten. Wir sollten uns mit den Schwächsten der Gesellschaft solidarisieren, statt weitergehend zu selektieren.

      • @Die freie Entfaltung der Chemie seit dem zweiten Weltkrieg hat dafür gesorgt,
        stimmt, ich habe im Zusammenhang mit der neuen Masernimpfpflicht zufällig den regierigen Impfplan gesehen, was die den Kindern alles so reinpfeifen. Kein Wunder, daß sie da eine STIKO haben, die der Pharmaindustrie vollautomatisch ständig neue Aufträge versorgt.
        Da werden jedes Jahr schon ohne Corona rund 1000 Menschen totgespritzt – stand irgendwo bei der RKI – natürlich anders formuliert.
        Und auch die ständig steigende Zahl von Kinderasthma und den allergischen Krankheiten wie Neurodermitis sind wohl auch angespritzt.
        Seit der Kommerzialisierung des Gesundheitssystems kennen die scheinbar gar keine Grenzen mehr!
        Jetzt verstehe ich immerhin, wieso Contergan oder die Schweinegrippe nicht nur straffrei blieben, sondern die Akteure sogar erneut auflaufen können – ohne das es da auch nur eine Nachfrage gibt !

      • Achmed Kapulatzef an

        Ein Bodo Ramelow, der einer Ideologie anhängt, die mehr als 300 Millionen Menschen das Leben gekostet hat, wird doch vor ein paar Thüringern (ich meine nicht die Rostbratwürste) nicht haltmachen.

      • friedenseiche an

        nicht zu vergessen die die aus glauben heraus nicht impfen wollen/dürfen
        es gibt da so einige glaubensrichtungen nicht nur sekten