Wir sind wirklich überrascht: Alle wollen Thorsten Schultes Bestseller

0

Es gibt nur wenige Titel, die so den Nerv ihrer Leser treffen wie dieser. Offensichtlich ist die Zeit reif dafür: 120 Jahre Lügen und Halbwahrheiten sind mehr als genug. Die Wahrheit drängt ans Licht. Thorsten Schulte hat einen Bestseller vorgelegt, der einen Flächenbrand erzeugen könnte.

Gerade erst vor wenigen Tagen haben wir eine neue Charge hereinbekommen. Und wir sind wirklich überrascht! Das Interesse ist riesig. Geradezu überwältigend! Noch immer wollen es viele haben, es ist ein echter Bestseller. Offensichtlich ist die Zeit reif dafür.

Die Rede ist von Fremdbestimmt. Das neueste Werk von Thorsten Schulte, manchem ist der Autor auch bekannt als der Silberjunge. In unseren Augen hat es dieses Buch auch wirklich verdient. Und wir hätten uns das große Interesse eigentlich denken können. Schließlich haben wir mit unserem Bestseller aus der Geschichtsreihe Verbrechen an Deutschen einen ähnlichen Erfolg.

Worin liegt das Geheimnis?

Gerade in den letzten Jahrzehnten wurde zunehmend versucht, einen Mantel des Schweigens über die Geschehnisse der letzten 120 Jahre zu legen. Die Political Correctness hat mit dem Aufstieg der Grünen in den letzten beiden Jahrzehnten immer neue Sprach- und Denkverbote erfunden. Sogar Meinungsumfragen der einschlägigen Institute bestätigen, dass sich immer mehr Menschen nicht mehr trauen, ihre Meinung offen zu sagen. Die Politik gibt sich überrascht.

Meinungsfreiheit gilt nur für die eigene Meinung. Wer eine andere hat, wird stigmatisiert. Es herrscht eine regelrechte Meinungsdiktatur. Diese gilt es aufzubrechen. Wie? Mit unwiderlegbaren Fakten. Mit Tabubrüchen. Es entsteht gerade eine Gegenbewegung, eine, die sich nicht mehr mit Lügen und Halbwahrheiten über unsere jüngere Vergangenheit abspeisen lässt.

Da kommen die beiden Publikationen von Schulte und COMPACT gerade recht. Beiden ist gemein, dass sie ein wirkliches Tabu brechen. Jahrzehntelang wurde über unsere jüngere Geschichte entweder geschwiegen oder es wurden nur Halbwahrheiten erzählt. Sowohl Fremdbestimmt als auch Verbrechen an Deutschen durchbrechen nun die Schweigemauer. Stehen wir vor einer Zeitenwende?

Insbesondere Thorsten Schulte zeigt mit seinem Abriss über die letzten 120 Jahre wie wir belogen und hintergangen worden sind. Er fördert Fakten und Tatsachen zu Tage. Schulte hat akribisch recherchiert. Fettnäpfchen und Fallen gibt es auf diesem Wege reichlich. Der Autor umschifft sie elegant. Er verkämpft sich nicht. Gegen Fakten und historische Belege lassen sich schwerlich Argumente finden. Dass wir fremdbestimmt sind und uns viele Lügen aufgetischt wurden, dass die Re-Education seit dem Ende des 2. Weltkriegs ganze Arbeit geleistet hat, ahnen inzwischen viele. Und es werden immer mehr!

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt. 120 Jahre Lügen und Täuschung

Reaktionen der Presse?

Fehlanzeige. Nichts. Die Mainstreampresse, die sonst sofort aufjault und schnell „rechts“ oder „rechtsextrem“ schreit, schweigt. Gegen die Wahrheit kommt nicht mal die Lügenpresse an. Was soll man auch anderes tun, wenn die Belege vorliegen? Schließlich hat man bis Mitte der 80er Jahre selbst öfter über die Verbrechen an Deutschen berichtet. Irgendwann war damit Schluss und die Presse wurde zahm. Seither vergeht kein Staatsbesuch mehr, wo nicht der Kniefall geprobt wird. Die Mainstreampresse passt sich der offiziellen Politik an.

Jedoch, totschweigen geht auch nicht mehr. Die Nachrichten über diese beiden Werke verbreiten sich wie Lauffeuer. Die Wahrheit sucht sich ihren Weg! Ein ähnliches Phänomen ereignet sich z. B. auch in der Diskussion um Dresden 1945. Wie wurden die Opfer der beiden Bombennächte aus dem Februar 45 gerade seit 1990 verhöhnt! Als ob die Toten heute noch beweisen müssten, dass sie tatsächlich tot seien. Gestorben im Bombenhagel, verbrannt im Feuersturm, verstummt auf den Elbwiesen.

Einer der Überlebenden des Dresdner Infernos, Wolfgang Schaarschmidt hat jahrzehntelang recherchiert und alles akribisch aufgeschrieben. Sein daraus entstandenes Dresden 1945 birgt Sprengstoff, ist geradezu eine Bombe. Es wirkt durch die Fülle an Fakten und verhilft somit der Wahrheit ans Licht. Es sind die unfassbaren Zahlen des Schreckens.

Da waren es schon drei: Schulte, COMPACT und Schaarschmidt. Sollten Sie sich noch nicht Ihre persönlichen Exemplare gesichert haben, so können Sie hier Fremdbestimmt, Verbrechen an Deutschen und Dresden 1945 gleich bestellen!

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel