Der Regelbetrieb an den Kitas und Schulen soll wieder aufgenommen werden. Doch wie, wenn nach wie vor die Corona-Hygiene- und Abstandregeln gelten? Wohin mit den Schülern, wenn wegen des Abstandsgebotes der Platz einfach nicht reicht und die Klasse gedrittelt werde muss, aber nur ein Klassenraum zur Verfügung steht?

    COMPACT unterstützt den Bürgermut mit Argumenten: Unsere Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ stellt wissenschaftliche Aufklärung gegen Staatspropaganda.

    Ganz einfach: Es wird ein eingeschränkter Regelbetrieb aufgenommen, der nicht garantiert, dass alle Schüler wieder täglich zur Schule kommen, sondern ein Teil muss tageweise oder wochenweise daheim bleiben! Das Homeschooling läuft also weiter. Die Kollegen an den Schulen sind am Limit, da sie den Mangel möglichst effizient verwalten müssen, sodass keine zusätzlichen Problem entstehen. Bloß nicht in der Zeitung stehen wegen neuer Corona-Infektionsfälle. Ein Milliardenprogramm wäre nötig, um die seit Jahren vernachlässigten Bildungs- und Erziehungsprogramm auf den neuesten Stand zu bringen. Die Lehrergewerkschaft fordert daher endlich die nötigen staatlichen Investitionen zu tätigen. Bildung ist das einzige Gut, das Deutschland hat, denn wir haben weder Rohstoffe noch Öl! Mit der guten deutschen Bildung und den daraus resultierenden Erfindungen haben wir uns auf dem Weltmarkt behauptet.

    Stattdessen wird das Corona-Programm wird in abgespeckter Form weiter betrieben! Dabei wäre es ganz einfach, mehr Lehrer einzustellen und Klassenraum-Container auf dem Schulhof aufzustellen, um eine normale Bildung zu gewährleisten! Allerdings sind für neue Wohnungen von Migranten Millionen-Euro Beträge vorhanden (COMPACT-Online berichtete). Da für die Bildung aber kein Geld da ist, wird der Corona-Wahnsinn weiter geschrieben. Kleine Geräte aus Kunststoff, etwa groß wie eine Hausmaus, sollen einen akustischen Warn-Piepton von sich geben, wenn der Sicherheitsabstand der Kitakinder und Schüler die 1,5 m Marke unterschreitet!

    Dabei waren bei den Schülern bisher keine Toten zu beklagen, denn 95% der Sterbefälle waren zwischen 70 und 95 Jahren. Und die aktuellen Zahlen zeigen, dass die bisherigen Coronatoten (Stand 06.06.2020) mit 8640 Fällen doch noch weit unter den 20.000 Grippetoten von 2018 liegt. Schweden hat nicht nur die Geschäfte, Restaurants offengehalten und dadurch einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden vermieden, sondern auch die Kitas & Schulen brauchten keine Notfallbetreuung oder ähnliche Programme! Zwar liegt dort die Zahl der Toten prozentual höher als in Deutschland, aber auch da war das Sterbealter im selben Bereich wie in Deutschland!

    Die Schweden führten lediglich ab der 9.Klasse das Homeschooling ein und an den Universitäten den Fernunterricht! Die kleineren Kinder und jüngeren Schüler hatten normalen Schulbetrieb und den nötigen sozialen Kontakt, den Kinder und Jugendliche auch brauchen. Man kann sagen, Corona-Maßnahmen mit Augenmaß, wie man sie sich für Deutschland auch gewünscht hätte.

    Damit die Deutschen die Defizite der Regierungspolitik nicht merken, wurde nun ein neues Corona-Konjunkturprogramm verabschiedet. Ein differenziertes Förderprogramm für die Bildung sucht man vergebens, stattdessen ein komplexes Flick-und Schusterwerk mit Beihilfen hier und dort! Und mit falschen Schwerpunkten: 5G Mobilfunk soll ausgebaut werden, was keiner braucht und allen schaden wird, aber für die Totalüberwachung ist ja kein Opfer zu groß! Und reichlich Geld in mehrstelliger Millionenhöhe soll fließen in die Förderung für die Entwicklung und Produktion von Impfstoffen, denn die Pandemie ist nach dem Willen der Regierung erst beendet, wenn ein neuer Impfstoff gefunden worden ist.

    Dieser ist bereits im Anrollen. Wieder mal hat ein Labor einen Corona-Impfstoff entwickelt, der angeblich sehr verträglich sein soll, es werden jetzt genügend Probanden gesucht, die das auch glauben. Dabei ist mehr als fahrlässig, die Zulassungszeiten für Impfstoffe von mindesten 5 Jahren drastisch verkürzen zu wollen, zumal es sich um eine neue Klasse von Impfstoffen handeln wird, sogenannte messenger-RNS oder DNS Impfstoffe.

    Es wird eine manipulierte RNS oder DNS eingeben, von der niemand weiß, ob sie nicht langfristig seltene und schwere Immunerkrankungen hervorruft, sodass die Probanden chronisch krank und arbeitsunfähig werden. Sollten sich die Genschnipsel, die mit Hilfe von Vektoren in die Zellen gebracht werden, dauerhaft ins Erbgut des Probanden einbauen, dann wird die Veränderung auch an die nächste Generation weiter gegeben! Der Mensch mutiert durch die Impfung zum GMO, also zum genetisch manipulierten Organismus, was nach dem deutschen Grundgesetz verboten ist und das Bestimmungsrecht über die Unversehrtheit des Körpers in Frage stellt.

    Damit die Bereitschaft der Bevölkerung sich impfen zu lassen, nicht nachlässt, muss der Corona-Wahnsinn weiter betrieben werden , wenn auch durch Maßnahmen mit reduzierter Flamme! Weder die Bildung noch Pflegeberufe werden durch dieses milliardenschwere Paket gefördert, auch nicht die deutsche Industrie, denn es gibt nur Geld für E-Autos (Tesla in Brandenburg wird sich freuen), VW und Daimler bleiben auf ihren Benzinern und Dieseln sitzen, sodass Massenentlassungen bald unausweichlich sein werden (7,5 Millionen sind bereits in Kurzarbeit). Trotzdem haben Umfragen ergeben, dass Merkel & Co sich noch größerer Beliebtheit und Zustimmung als je zuvor erfreuen können!

    Fakten statt Fakes: COMPACT unterstützt den Bürgermut mit Argumenten: Unsere Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ fand derart reißenden Absatz, dass wir eine zweite Auflage drucken mussten. Hier erhältlich.
    Verpassen Sie auch nicht unsere Aufkleber: Jetzt ordern und für die Wahrheit kleben – gegen Panikmache und Corona-Hysterie, f​​​ür die Rettung unserer Wirtschaft und unseres Lebens: Den Panikmachern keine Stimme! Unser Ziel: Auch die Menschen erreichen, die nicht Internet-affin sind und deswegen von GEZ-Medien und Mainstreampresse manipuliert werden können.
    20 x COMPACT-Aufkleber „Corona. Was uns der Staat verschweigt“ (A7) für nur € 3,00. Hier erhältlich.

    15 Kommentare

    1. Die Menschen haben sich seit der Steinzeit kaum und seit dem Mittelaltergarnicht geändert! Und daß man sie deswegen mit dem Stichwort "Seuche" in Panik versetzen und zu allem Blödsinn verleiten kann, zu dem, wenn sie nachdenken würden, nie bereit wären, hat die Politik inzwischen gründlich begriffen und nützt es weidlich aus. Will nicht davon ablassen! Denn sie haben jetzt ein Mittelchen in der Hand, mit der sie sich alles vorstellen können – und das wollen sie nicht aufgeben!
      Und die können es weiter treiben, solange man nicht bereit sind, für Andere auf etwas zu verzichten! Nämlich die Alten auf Zeit! Es heißt immer so schön teilen, aber bei Lebenszeit will das wohl keiner, da ist jeder ein Riesenegoist! Bei der Belagerung Roms durch die Kelten war es eine Selbstverständlichkeit für die Alten (Senatoren), in Rom zu bleiben, damit die Jungen eine Chanche hatten zu entkommen!
      Alle Schul- und Universitätsschließungen waren Blödsinn, wie sämtliche Coronamaßnahmen! Corona selbst hat NICHT die arbeitsfähige Bevölkerung und NIE die Jugend bedroht! Nur Alte, Kranke und extrem Dicke! Ein Volk war und ist durch das Virus nie in seiner Existenz bedroht! Also das ideale weil tatsächlich ungefährliche Experimentierfeld für gierige Regieme!

      • 2. Ohne besondere Beachtung wäre es vielleicht eine heftige Grippewelle geworden, mit einem höherem Krankenstand und mehr Toten, da wir bereits eine unnatürlich hohe Lebenserwartung haben, aber Ende April wäre alles vorbei gewesen. Ohne Lockdown und dessen wirtschaftliche Schäden und Änderungen im sozialem Leben, an denen wir noch lange zu knabbern haben werden. Tatsächlich dürften an den psychischen Folgen der sozialen Isolation inzwischen mehr gestorben sein, als an Corona. Und bei Kindern ist es besonders blödsinnig, dadurch Folgeschäden zu verursachen!
        Ganze Branchen und Genres sind so vernichtet worden und die Leute, die davon leben, mit. Die müssen sich etwas Anderes suchen – und wenn sie etwas gefunden haben, kehren sie in ihr ursprüngliches Metier nicht mehr zurück! Das ist ja zu unsicher!

    2. Das Logo auf dem Bild ist der blanke Hohn. Kein Kind freut sich,wenn es wieder in die Zuchtanstalt muß. Es
      offenbart erhebliche "cognitive Dissonanzen", wenn die gleichen Leute. die wegen Disziplinierung,Kontrolle,Dressur der Bevölkerung herumjammern, eben diese für die schlimmste Disziplinierungsanstalt , die man im Leben leider absolvieren muß, die Schule, verstärkt fordern.

      • Vollstrecker an

        Dann freu’n wir uns alle mal auf deinen schulfreien Sozialismus du Baumschüler

        Jedes afrikanische Kind ist dir geistig überlegen, von den asiatischen Schuluniformen ganz zu schweigen.

      • Du weißt also aus eigener Erfahrung
        welchen Schaden solche Zucht- und Disziplinierungsanstalten bei einigen anrichten.
        Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.
        Weiter so! Du schaffst das.
        Prostata!

    3. Jeder hasst die Antifa an

      Na da kann ja Freedays for Schulschwänzen wieder losgehen und Grete Thunfisch kann wieder aus der Versenkung geholt werden.

    4. HEINRICH WILHELM an

      Über die gegenwärtige Qualität des Schulsystems als Basis für die fachliche Bildung braucht wohl nicht diskutiert werden. Derzeit nach unten viel Luft, wo sie nach oben nötig wäre.
      Die Motivation sich selbst Bildung anzueignen (abgesehen von den ersten Grundschuljahren, wo noch die kindliche Auffassungsgabe viel kompensiert), sinkt augenfällig. Das liegt an der vorrangig ideologiebasierten Fehlausrichtung im Schulsystem selbst. Aber auch die über Werte definierte gesellschaftliche Entwicklung bietet sowohl der Schule, als auch den Eltern kaum mehr eine belastbare Grundlage für effektive Erziehung und Bildung. Die Werte nämlich verfallen bzw. werden gezielt negiert, gar geopfert. Eine entzogene Basis bedeutet aber freien Fall. – Nun als quasi Sahnehäubchen "Corona". >>Nach Corona wird nichts mehr sein, wie vorher, wurde uns angedroht. Völliger Niedergang oder Chance für einen Neuanfang auch im Schulsystem? Letzteres wäre… Aber ich glaube nicht daran.
      Eine gute Analyse (natürlich vor "Corona", dennoch hochaktuell) bietet übrigens das Buch "Deutschland verdummt: Wie das Bildungssystem die Zukunft unserer Kinder verbaut" von Michael Winterhoff.

    5. Peter Aschbacher an

      Wie man die Bevölkerung mit militärischen Abstandsregeln nach allen Regeln der Kunst diszipliniert, kontrolliert und dressiert: 299 Seiten, erschienen 2020 im Regierungspresse-Verlag

      • Ich danke allen Linken! an

        Ich hätte nicht gedacht, den Linken einmal dankbar sein zu müssen. Sofern bei den Antirassisten nicht umgehend eine Megaseuche ausbricht und sich nicht tatsächlich meterhoch die Leichen stapeln, sollte für Jeden mit Restverstand klar sein, wer die eigentlichen "Covidioten" sind.
        Im Prinzip haben sie sich wieder einmal selber ins Knie geschossen, da Corona das wirkungsvollere Disziplinierungsmittel gewesen wäre, uns allen den (rassenunabhängigen) Kommunismus überzuhelfen. Jeder der weiter Coronaangst schürt unterstützt linke Ideologie und ist wahrscheinlich selber ganz geil auf ein wenig Sowjetunionsfeeling.

        • HEINRICH WILHELM an

          Wer auch immer Du bist mit deinem Nicknamen: Genau so ist es!
          Na, vielleicht wird dein Gebet erhört und die Krankenhäuser bekommen tatsächlich noch… Aber ich wünsche es denen nicht wirklich. Im Gegenteil.
          Lieber eine Pseudoseuche, als diese wertvollen Einrichtungen voller Antifanten.

        • @H-W :Nicknamen nennen Sie das? Einen Nicknamen benutzt der Bursche nur, wenn er als "Vollstrecker" firmiert. Linker ist er selbst: 1. Wer GOTT und seine Kirche lästert ist links. 2. Wer Kommunisten (= gleich Priestermörder) und Fascisten auf eine Stufe stellt ist links. Für "Rechts" halten solche Typen die Apologie der Kapitalherrschaft und nur deshalb interessieren sie sich dafür.

        • Vollstrecker an

          Sieht er mal wieder überall Gesslerhüte, so hänge er Knoblauch übers Kinderbett.

          Zur Info: Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, Sklave bin ich auch nicht. Versuch’s dir, bis zu deiner nächsten Lüge, zu merken.

          Und nein, ich laufe nicht durch die Gegend und bezeichne alle Pfaffen als Kinderfixxxx, denn ich weiß, dass es auch Ausnahmen gibt. Und wäre ich Gott (ich bin sein Ebenbild!), so würde ich den Menschen genau diese Kirche als Prüfung/Versuchung schicken, oder als Geißel, je nach Gelingen meines Morgenschisses.

        • Der 80-Jährige Rollstuhlfahrer mit dem Hopliten-Helm ist selbst Linker,schreit hier nur "haltet den Dieb" (metaphorisch).

    6. Die Lehrergewerkschaft GEW ist eine linksradikale Frontorganisation –
      eine der Speerspitzen der bunTesrespublikanischen
      antideutsch-rassistischen Ausrottungspolitik.

      Für Deutsche Eltern, die noch Zeit und/oder Geld haben,
      kann jeder Tag nicht-schulischer Indoktrination ein gewonnener Tag sein.