Werteunion fordert Halbierung der TV-Zwangsgebühr

37
Als ein Kinderchor im WDR 2 die Großmütter zu Klimasäuen erklärte, kam der Zwangsgebührenfrust bei den Konsumenten zur Explosion. Für die TV-Sender der denkbar schlechteste Moment, fordern sie doch ständig die „überfällige“ Erhöhung der Zwangsgebühren: Spätestens 2021 soll der Bürger für die tägliche Propaganda noch tiefer in die Tasche greifen. Nach dem „Umweltsau“-Skandal herrscht Stille in dieser Debatte. Man setzt ganz auf die Vergesslichkeit der Konsumenten. Nicht aber die Werteunion. Die nutzt den aktuellen Unmut


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel