Als ein Kinderchor im WDR 2 die Großmütter zu Klimasäuen erklärte, kam der Zwangsgebührenfrust bei den Konsumenten zur Explosion. Für die TV-Sender der denkbar schlechteste Moment, fordern sie doch ständig die “überfällige” Erhöhung der Zwangsgebühren: Spätestens 2021 soll der Bürger für die tägliche Propaganda noch tiefer in die Tasche greifen. Nach dem “Umweltsau”-Skandal herrscht Stille in dieser Debatte. Man setzt ganz auf die Vergesslichkeit der Konsumenten. Nicht aber die Werteunion. Die nutzt den aktuellen Unmut
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.