AfD-Bundesvorstand diskutiert Unvereinbarkeitsbeschluss – anstatt die Zusammenarbeit mit allen Bürgergruppen zu intensivieren. Objektive Informationen über die Freien Sachsen finden Sie in der aktuellen Ausgabe vom COMPACT-Magazin „Impf-Diktatur“ – hier bestellen.

    Immer mal wieder muss man sich bei der AfD an den Kopf fassen. Von Sachsen ausgehend hat sich die größte Protestwelle seit 1989 ausgebreitet, am vergangenen Montag waren laut Behördenangaben zwischen Flensburg und Friedrichshafen über 180.000 Menschen auf der Straße.

    Überall sind AfDler dabei, Politiker wie die Bundestagsabgeordneten Christina Baum oder Peter Boehringer halten Reden bei den Spaziergängen. Was aber macht der AfD-Bundesvorstand? Er diskutiert über die Abgrenzung von einer der wichtigsten Kräfte dieser so hoffnungmachenden Bewegung, den Freien Sachsen.

    Impfzwang für alle, Booster-Zwang auch für Geimpfte – andernfalls drohen Geldbußen, Berufsverbot und sogar Knast. Das ist ab 1. Februar 2022 Realität in Österreich – und in Deutschland?  Lesen sie mehr dazu in COMPACT 1/2022 „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“. Hier bestellen.

    Zu Jahresanfang meldete der Mainstream, der Unvereinbarkeitsbeschluss gegen die Freien Sachsen sei schon auf dem Weg – damit wäre jedes AfD-Mitglied vom Parteiausschluss bedroht, das sich mit den Freien Sachsen sehen lässt. Am 6. Januar folgte dann gottlob das Dementi des Co-Vorsitzenden Tino Chrupalla, der selbst aus Sachsen kommt.

    Doch jetzt hat der Bundesvorstand erneut ein sogenanntes Prüfungsverfahren zu den Freien Sachsen in Gang gesetzt, das bis Ende Januar abgeschlossen sein soll. Anstatt ohne großes Rumdiskutieren einfach auf die Straße zu gehen, egal wer dabei ist – so praktizieren das landauf, landab ganz normale Bürger –, will die AfD-Spitze gerne mit der Lupe prüfen, von welchen vermeintlichen Schmuddelkindern man sich möglicherweise fernhalten müsse.

    COMPACT geht da anders ran. Wir haben in unserer aktuellen Januar-Ausgabe einfach mal aufgeschrieben, was in Sachsen los ist, und dabei die unterschiedlichsten örtlichen Gruppen besucht. Überall gibt es Aufbruchsstimmung und steigenden Zulauf! Unser Reporter Paul Klemm fährt in COMPACT 1/2022 fort:

    „Das ist auch dem Umstand zu verdanken, dass die verschiedenen Orte und Bündnisse im Jahr 2021 mit den Freien Sachsen endlich ein gemeinsames Sprachrohr erhalten haben. Auf ihrem stetig wachsenden Telegram-Kanal macht die Organisation quasi im Dauerfeuer bekannt, wann was stattfindet, und fungiert auf diese Weise als zentrale Leitstelle der Bewegung.“

    Ein neuer Typus von Partei

    Und weiter: „Formal gründeten sich die Freien Sachsen am 26. Februar 2021 als Partei. Ihr Vorsitzender, der Chemnitzer Rechtsanwalt Martin Kohlmann, muss jedoch zugeben, dass er und seine Vorstandskollegen sich darum bemühen, ‚so wenig Partei wie möglich zu sein‘.

    Es sei schlichtweg die passendste Rechtsform gewesen, ‚um maximalen Handlungsspielraum zu eröffnen‘. Man habe ein gemeinsames Dach über die vielen Gruppen ziehen wollen, die es bereits gab, auch um sich gegenseitig besser helfen zu können. Kohlmann war 2018 als Veranstalter bei den Chemnitzer Massenprotesten gegen illegale Zuwanderung aktiv und verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz im Bereich der Demo-Organisation.

    Romantisches Erzgebirge: Demonstranten in der alten Silberstadt Freiberg, 29. November 2021.
    Foto aus COMPACT 1/2021: Paul Klemm.

    Vom ersten Tag ihres Bestehens an müssen die Freien Sachsen harter staatlicher Repression trotzen. Schon das Gründungstreffen in einem Gasthaus im beschaulichen Schwarzenberg wurde von einem massiven Polizeiaufgebot flankiert. Seit dem 17. Juni steht die Kleinpartei unter Beobachtung des Landesamtes für Verfassungsschutz. Als ‚eine überregionale Vernetzungsplattform für Rechtsextremisten aus der gesamten Bundesrepublik‘ stigmatisierte sie der sächsische VS-Chef Dirk-Martin Christian, dessen Amtsantritt mit dem Versprechen einhergegangen war, verschärft gegen politische Abweichler vorzugehen.

    Vor dem Hintergrund dieser behördlichen Verfolgung formuliert Kohlmann eine radikale Strategie: ‚Wir müssen raus aus der BRD. Wir brauchen den Säxit.‘ Der Zerfall der Querdenker-Bewegung habe bewiesen, dass bundesweit nichts mehr zu holen sei, nun müsse man sich auf die Rettung dessen besinnen, was noch gerettet werden könne. ‚Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wir müssen die Gesellschaft durchdringen mit dieser Überzeugung.‘ (…)

    Eine Art Säxit im Kleinformat hat sich in Zwönitz bereits vollzogen. Die nicht einmal 12.000 Einwohner große Gemeinde entwickelte sich in den vergangenen Monaten zu einem Epizentrum der Proteste. ‚Die Region war schon zu DDR-Zeiten ein Oppositionsnest‘, weiß Kohlmann. ‚Hier hat es immer mehr Kirch- als Parteigänger gegeben. Hinzu kommt, dass die Durchmischung mit Zuwanderern aus dem Westen weniger stark ist als anderswo in Sachsen.‘

    „Deitsch on frei wolln mer sei!“

    2015 haben die Zwönitzer aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik kurzerhand eine alternative Stadtverwaltung, die sogenannte Gemeindeversammlung, gebildet. Nachdem sie viele Jahre ruhte, wurde sie jetzt, in der Corona-Krise, reaktiviert. Jeden Montag kommt sie auf dem Marktplatz zusammen, um sich zu beraten. ‚Wie beim Thing der Germanen‘, so ein Initiator des Gremiums, der namentlich nicht genannt werden möchte. Laut ihm habe jede Kommune auf deutschem Boden mit Artikel 28 des Grundgesetztes, in dem das Recht der Selbstverwaltung festgeschrieben ist, die Möglichkeit, auf diese Weise eine Gegenmacht zu den Institutionen des Regimes zu schaffen.

    Bürgermeister Wolfgang Triebert sah sich bereits gezwungen, ein Treffen mit Vertretern der Versammlung zu arrangieren. Längst ist der CDU-Politiker zum Getriebenen geworden. In einem offenen Brief wandte er sich zusammen mit anderen Bürgermeistern des Erzgebirges hilfesuchend an den Ministerpräsidenten: ‚Wir denken, es ist an der Zeit zu zeigen, wie bedenklich die Stimmung in der Bevölkerung ist.‘ Die Regelungen der Corona-Schutzverordnung seien zu komplex, man verliere zunehmend den Rückhalt in der Bevölkerung.

    Womöglich ist der Traum von sächsischer Autarkie also gar nicht so utopisch, wie er zunächst klingen mag. Verlockend ist er allemal: Man stelle sich nur vor, wie viele Feste es nach der Sezession nachzuholen gäbe. Wenn das Freiberger Berggmusikkorps wieder in seinen blitzenden Uniformröcken zusammentritt, um das Steigerlied zu schmettern, wenn beim Meißner Weinfest erneut ein Feuerwerk über der Elbe aufsteigt und die Weinkönigin huldvoll von ihrem Umzugswagen lächelt, dann kann Anton Günthers berühmte Forderung ‚Deitsch on frei wolln mer sei!‘, der Refrain seines gleichnamigen Liedes von 1908, endlich in Erfüllung gehen. Es wäre dann vermutlich die Nationalhymne des befreiten Sachsens.“ (Ende des Auszugs aus COMPACT 1/2022)

    Impfzwang für alle, Booster-Zwang auch für Geimpfte – andernfalls drohen Geldbußen, Berufsverbot und sogar Knast. Das ist ab 1. Februar 2022 Realität in Österreich – und in Deutschland? Das Rad der Diktatur, auf das wir geflochten werden, dreht sich immer schneller. Lesen sie mehr dazu in COMPACT 1/2022 mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“. Hier bestellen.

    45 Kommentare

    1. Da stehen die Leute nun schon zuhauf an der Bushaltestelle und rufen laut: "Nehmt uns mit! Wir wollen wieder nach Deutschland!!" – Und starrsinnige oder auch ängstliche Busfahrer wollen partout nicht anhalten und die Türen öffnen. Dabei steht oben am Bus klar und deutlich "Deutschland Hbf." geschrieben. Nein, diese Kundschaft wollen sie nicht, die ist ja so übersättigt von der BRD – nachher kotzen die vielleicht noch die Sitze voll …

      Ob nun die "Alternative" oder auch die Ritterkreuzträger, sogar manch gemeiner Rechtsträger dünkt sich so, sie eint doch alle eines: Den Kopf vollgepackt mit Theorie und schönen Reden, die Busfahrpläne auswendig gelernt – aber wenn’s dann mal konkret werden soll, gibt man den Bedenkenträger und macht lieber eine Leerfahrt. Nee, das paßt mir so dann doch nicht.

      Diese "Rechten" können es scheinbar nicht recht. Ich weiß gar nicht, was die Geheime Staatssicherheitsverfassungspolizei von denen will. Die sind doch harmlos, weil im Grunde – trotz aller Meta- und sonstiger Politik – konzeptlos. Die stürzen das System nicht. Und so manch ein Busfahrer oder auch Fahrkartenkontrolleur möchte insgeheim nur in die Einsatzzentrale aufsteigen. Da kann man nicht mit einem Rudel gröhlender Hooligans und quietschenden Reifen am Bahnhof vorfahren. Wenn das der Einsatzleiter sieht!

      • Und es wird noch besser: Da meinten doch erst kürzlich ein Herr Karlheinz Weißmann von der JF und auch der von mir bisher hochgeschätzte Heino Bosselmann bei SiN nicht besseres tun zu müssen, als in Sachen "Impfpflicht" lautstark den Starken Staat einzufordern. Motto: Gehorsam ist Bürgerpflicht! Dies aus dem Verständnis heraus, daß dem Staat gleichwohl jegliche Durchsetzungsallmacht obliege (ohne wenn und aber!) und – dies nicht nur zwischen den Zeilen! – der hochgebildete und kulturfeinsinnige Rechtselitär sämtliche Demos persé für eine Angelegenheit des Plebs hält. Der Rechtsintellektuelle geht in solchen Zeiten lieber allein im Wald spazieren und meditiert dort über Ernst Jünger oder komponiert neue Wagneropern. Waldgang eben … Hä?! Geht’s noch?
        Die nachfolgenden Diskussionen bei SiN offenbarten dann auch gleichmals öffentlich, daß auch die "Rechte" in der Causa "Corona" zumindest gespalten ist. Die "impffaule" Seite bspw. bei SiN zeigte deutlich und auch mit einigen "Überhangmandaten", daß ihr zumindest in diesen Zeiten dafür jegliches Verständnis fehlt. Da half es auch nichts, daß Frau Mutterkreuzträgerin nachhakend in die Bresche stürmte …

      • Nun sind kontroverse Thesen und Themen sowie Diskussionen darüber sicherlich nicht das schlechteste und im Grunde gesellschaftlich notwendig. Kann und sollte man machen. – Wenn die Sonne scheint! – Sollten jedoch über dem Vaterland seit Jahren Gewitterwolken stehen – Gewitterwolken, die immer dunkler und dichter dräuen -, dann sollte man soetwas tunlichst lassen. Denn dann ist erstmal Einigkeit für Recht und Freiheit angesagt. Da bedarf es keiner persönlichen Meinungsäußerungen in der Öffentlichkeit, von denen im Vorhinein klar ist, daß sie viele der potenziellen Mitkämpfer vor den Kopf schlagen und somit spalterisch dem Feind in die Hände spielen.

        Was denken sich diese Intellektuellen dabei? Revolution ja – aber bitte ohne den Plebs?! – Harmlos.

    2. AfD…Hunde die bellen beißen nicht….mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen oder ein typischer Rohrkrepierer, mit Material gefüllt was schon sehr lange über dem MHD liegt.

      Vielleicht gibt es paar Hunde die beißen könnten doch wenn diese nicht den Mumm dazu haben nach vorn zu preschen dann sind diese Hündchen Nutzlos, Schade ich hatte doch etwas gehofft.
      Feigheit wurde mal mit Verbannung bestraft, heute mit Kariere.

    3. Also machen wir es kurz, die AfD-Buvos sind Politunfähige. Deren Typ Brandner hofft nach seinem eigenen Gesabber auf das einmal doch noch Vernüftigwerden der Union, es gibt Distanzierung von der NPD, ehemaligrn DVUlern, aber keine Distanzierung von den SPD-Genossen, der Schwarzen Pest und anderen Volks- und Verfassungsfeinden. Wählen gehen ja, aber niemals wieder so erwas den Wähler belügendes Gebilde wie die AfD. Es gibt ja noch die Sonstigen…

      • @ Jens Pivit. Bei Ihrer Strategie wäre die AfD ein Fressen für den Verfassungsschutz und verboten. Nachdenken Jens Pivit !

        • Ho chi minh* an

          Da hat er Jens mal 100% Recht und dann kommt wieder der Arnt, taub aber selbstsicher.

    4. Marques del Puerto an

      Ein Affe….nee …ääh… ein Affront ereignete sich heute im bunten Tag, als SPD Hausmeister Schulze eine Rede zur Lage der Corona-Nation halten wollte.
      Fast alle AfD Abtrünnige …ääh… Abgeordnete zogen die Flagge. Nicht die weiße sondern kleine selbst gebastelte Plakate mit Aufschrift,, Freiheit, statt Spaltung ”
      Für das SPD-Frettchen eine reine Provokation sondersgleichen. Polititdarsteller aller Qualitätsparteien ( kurzgefasst SED ) waren zutiefst angewidert über die Anmaßung der AfD, sich über die Neuausrichtung in eine BRD-Diktatur hinweg setzen zu wollen.
      Bunte- Tagespräsidentin Bärbel Bas, drohte den Plakateträger sogar mit sofortigen Rauswurf.
      Das dürfte ohnehin bald geschehen , da viele aus der AfD nicht gentherapiert sind und bisher ohne Nadel und Löcher im Fell auskommen. Ein negativer Test soll dann nicht mehr ausreichen um im deutschen Bundestag teilzunehmen.
      Aber keine Sorge , in der hochgelobten Demokratie der BRD, gibt es natürlich auch kleine Privilege für Geboosterte.
      Dreifach Gestochene, sogenannte Geboosterte, müssen keinen negativen Corona-Test, s vorlegen. Auch Genesene, die sich auch noch der Gentherapie unterzogen haben, brauchen keinen Test. Abgeordnete, die weder mit den experimentellen „Impfstoffen“ gestochen wurden noch genesen sind, dürfen die Sitzungen ab dieser Woche dann nur noch von der Tribüne aus verfolgen.

      • Marques del Puerto an

        Voraussetzung hierfür ist allerdings ebenfalls ein negatives Testergebnis. Ansonsten bleibt der Zutritt verwehrt. Zusätzlich wird auch noch eine FFP2-Maskenpflicht in sämtlichen Bundestagsgebäuden eingeführt.
        Mit solchen Maßnahmen möchte man natürlich nur eines erreichen , die Opposition bei wichtigen Themen wie die Impfpflicht auszugrenzen um so widerstandlos wie möglich durchzuwinken. Olaf der Rote machte das heute auch ganz deutlich klar, ab 18 Jahren soll und wird alles und jeder gespritzt bis Teufel komm raus oder die Lichter ausgehen.
        Und nicht nur Deutschland wird von Volldeppen und Geistesgestörten regiert, sondern Weltweit überbieten sich gentherapierte-Aktionisten im Nadelstreifenanzug mit wahnwitzigen Vorschlägen, wie man das Pack endlich an die neue Weltordnung ranführt mit Dauerinfusion im Arm.
        In Montreal in der kanadische Provinz Québec will man z.B. eine Steuer speziell für Menschen einführen, die sich nicht die Seuche spritzen lassen wollen. Zusätzlich soll ein Alkoholverbot in Kraft treten inkl. sofortiger Verkauf an Ungeimpfte.
        Schließlich seien Ungeimpfte eine finanzielle Belastung für ihre Mitbürger meinte der Obst…ääh… Ortsgruppenführer François Legault, am Dienstag Abend bei einer Sitzung in der Provinzregierung Hohe Tanne-tiefe Täler.

        • Marques del Puerto an

          Wir haben da also in der bunten BRD noch reichlich Luft nach oben um den Wahnsinn weiter auszubauen. Und so lange 80 % hierzulande fleißig zu jedem Dünnschiss klatschen den die Berliner-Anstaltsleitung verzapft , dürfte der Weg dahin ohne Umstände geebnet sein.

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    5. Barbara Stein an

      Was ist eigentlich ein Rechter? Ist er so arbeitsscheu wie die da in Leipzig-Connewitz? Ist er so verschlagen wie eine Annetta Kahane? Ist er so geldgierig wie der Cum-Ex und Wirecard-Beschwichtiger?
      Nein, ein Rechter geht seiner täglichen Arbeitspflicht nach, so er daran nicht bereits gehindert wird. Ein Rechter bringt seinen Nachkommen Ordnung und Respekt vor allem vor der älteren Generation bei, unterstützt diese bei seiner schulischen und beruflichen Ausbildung, ein Rechter hilft seinem Nächsten/Nachbarn ohne großen Bohei. Ein Rechter liebt und schützt seine Heimat, seine Familie.
      Ja, bei den Freien Sachsen sind viele Rechte, die sich zusammen gefunden haben, um endlich mal "Butter bei die Fische" zu machen. Die AfD kommt mir manchmal vor wie das ängstliche Häschen, das vor der bösen, bösen Schlange erstarrt. Alle paar Tage einen Artikel über Verteiler an Sympathisanten und Wähler zu senden zu Themen, die von Compact, Epochtimes, PI, Die Achse, Tichy et.al. bereits veröffentlicht wurden, reicht einfach nicht in dieser gefährlichen Zeit.

    6. jeder hasst die Antifa an

      Mal so nebenbei, die Sachsen haben die niedrigste Zahl an Impfwilligen,dafür aber auch die niedrigste Indizienzzahlen,Bremen hat die Höchste Impfquote aber auch die höchsten Indizienzzahlen.

    7. XXX

      COMPACT: @ Sokrates: Für heute reicht es dann mal wieder mit dem Bepöbeln unserer Leserschaft, ok? Manche hier meinen ja, dass es vor allem Sie sind, der gehörig einen an der Klatsche hat. Nicht unsere Ansicht, aber lesen wir oft.

      • Marques del Puerto an

        @COMPACT,

        ist Sokrates denn schon gebohnert…ääh… geboostert ?Wenn ja, dann bitte Nachsicht haben, kenne auch viele solcher Patienten. Selbst in unserer Kleinstadt aus dem Herzogtum Braunschweig denke ich jeden Tag, hier beginnen die Dreharbeiten für The Walking Dead Staffel 12 ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

        • "Selbst in unserer Kleinstadt aus dem Herzogtum Braunschweig denke ich jeden Tag, hier beginnen die Dreharbeiten für The Walking Dead Staffel 12 ;-)"

          LOL

        • Ich lebe auch in einer Kleinstadt in dem Herzogtum Braunschweig, 2km von der ehemaligen Grenze.
          :-)

    8. Irgend wie 2013 wurde die AFD aus verschiedenen etablierten Blockparteien gegründet aus CDU/CSU, hauptsächtlich GRÜNE, FDP, SPD , da wunderst wohl kaum wenn man da gegen jeglichen vermuteten Rechten Rand schießt. Gegen Höcke wird seit jahren gegängelt nur weil er mit Identitären,Npdlern, Republikanern usw. befreundet ist und bei öffentlichen Veranstaltungen zusammenarbeitet(Da ist Wahrheit und Ehrlichkeit zu sehen) hat ja öfters auch paar Verfahren kassiert. Während Gauland schon Pro-US-raeliche Ansichten vertritt(nehm mal an eigner Posten und Wohlstand?!) also nicht beirren lassen und den Weg gemeinsam gehen!!! Mfg

      COMPACT: “hauptsächtlich GRÜNE, FDP, SPD” | Auch mal ‘ne neue Theorie…

      • An COMPACT: richtig viele Gründer der AFD sind CDU-CSUler aber auch FDPler, und auch DIE LINKE und kleinere linke Gruppen sind dabei gewesen. Das war halt die neue Volkspartei so 2013, aber hohe Wahlhürden wurden prompt gebrochen aus verschiedenen Parteien und Strömungen, also von einer Seite Hut ab!!! Das schaffte nie eine kleinere neuere Partei bei Landtagswahlen geschweige bei Bundestagswahlen so einzuschlagen?! Und prompt so Böse zu sein?! mfg möller

    9. Ein bißchen schwanger geht eben nicht. Es braucht ein klares Gegengewicht zu Massenmigration, Verlust der nationalen Souveranität, Genderirrsinn, Ökofaschismus. Dafür müssen alle, die diese "Schöne ,Neue Welt" ablehnen, zusammenhalten.Da ist kein Platz für persönliche Animositäten.

    10. jeder hasst die Antifa an

      Distanzeritis und Ausgrenzung haben der AfD immer wieder schweren Schaden zugefügt, schlimmer als die freien Sachsen sind doch die Halunken welche sich durch die AfD Wähler in den bunten Tag wählen ließen um hinterher die Partei zu verlassen ohne ihr Mandat zurückzugeben, die freien Sachsen sind eine Astreine Volksbewegung basierend auf dem Grundgesetz,es gibt also keinerlei Grund sich zu distanzieren oder haben sich die linken von ihrer Antifa distanziert,die Grünen von ihren Pädophilen und die SPD von ihren Jusos,

    11. Skandal in NRW: Die neue Coronaschutzverordnung ab 13.11.2022 sieht für Versammlungen, wie Demos, im Freien(!) ab 750 Teilnehmer nur noch Teilnahme für Geimpfte und Genesene vor. An einer solchen Demo gegen Impfpflicht dürften dann nur noch Geimpfte & Genesene teilnehmen.
      Das ist dreiste Willkür zur Aushebelung eines weiteren Grundrechts, gegen die geklagt werden muss – zumal es infektionslogisch völlig irrelevant ist, ob ein Demoumzug 100m oder 500m lang ist. Der Einzelne kann ja nur Kontakt zu seinen unmittelbaren Demo-Nachbarn haben. Oder schüttelt jeder Jedem einmal die Hand? So will man offenbar die immer größeren Demos in den Städten unterbinden, denn im Freien besteht lt. Aerosolforschern de facto gar kein Infektionsrisiko!

      § 4
      Zugangsbeschränkungen, Testpflicht
      (1) Die folgenden Einrichtungen, Angebote und Tätigkeiten dürfen nur noch von immunisierten
      oder getesteten Personen in Anspruch genommen, besucht oder als Teilnehmenden ausgeübt
      werden:
      1. Versammlungen im Sinne von Artikel 8 des Grundgesetzes im öffentlichen Raum in Innenräumen,
      1a. Versammlungen im Sinne von Artikel 8 des Grundgesetzes im öffentlichen
      Raum im Freien bei gleichzeitig mehr als 750 Teilnehmenden,
      ( https://www.land.nrw/media/25775/download )

      • Das ist eine Provokation! Diese Scheindemokraten sind auf Krawall gebürstet. Gibt es dann die ersten Ausschreitungen, werden die "unabhängigen" Medien die entsprechenden Bildausschnitte präsentieren, damit die Drahtzieher noch schneller den totalitären Staat errichten können. Vorsicht, der Schuss könnte ins eigene Knie,oder gar in sensiblere Körperteile gehen.

      • §4 wo von ?

        @ Nachnahme / Sokrates: Steht da: “Skandal in NRW: Die neue Coronaschutzverordnung…”

        • Äh,pardon. Aber ab 13. NOVEMBER 2022 ?? ! Da könnt ihr ja noch lange demonstrieren, bis die Socken qualmen, viel Spass !

        • Oh man – sich bei einem Tippfehler trotz Quellen-Link dumm (an)stellen und dann selbst einen fabrizieren, indem man sich ‘Nachna>h<me’ nennt. Die Versetzung in die Hauptschule dürfte gefährdet sein. Bei solch’ Nachnahme-Post(ing) hätte ich an compact’s – Stelle die Annahme verweigert …

    12. Dieselherold an

      Es zeigt doch nur, daß die AfD trotz Weidel und Höcke im Westen von Hasenfüßen dominiert wird, die lieber im Mainstream ein bisschen mitschwimmen wollen, als wirklich national orientierte, ehrliche Politik zu machen. Das wird ein imagemäßiges Fiasko …
      Wir brauchen ein Bündnis für die Zukunft Deutschlands, welches mit allen paktiert, denen es noch um unsere Heimat und seine deutsche Bevölkerung geht, die hier Lebenden mit der Geschenkpackung vom BAMPF – denen geht doch jedes Engagement meilenweit am Hintern vorbei, solange die Sozialhängematte nur zahlt. Sicherlich ist das auch ein eindeutiges Ziel dieses Bevölkerungsaustausches, daß jedwede nationale Identität damit gemeuchelt wird, weshalb man mit der rechten Keule so locker im Handgelenk schwingt …

      • @Dieselherold
        Genau so sieht es aus. Ein Bündnis für Deutschland muss her. National und patriotisch.
        Wer in der BAMPF Hängematte liegt, will und wird nichts ändern. Deshalb. Hängematten-Abschlaff-Kohle abschaffen.

      • Trotz ? Schon die alberne Doppelspitze, eine Ausgeburt der Gynokratie, zeigt doch, wie es um die AfD, bzw. um dieses Volk insgesamt , bestellt ist.

        COMPACT: Seltsame “Gynokratie” mit zwei Männern als Vorsitzenden.

        • Äh, hab ich was verschlafen ? Keine Doppelspitze Weidel/Chrupalla mehr ? Na ja, auch Compact schwimmt in der Gynokratie wie der Fisch im Wasser. Der Fisch bemerkt Wasser auch nicht.

          @ Nachnahme / Sokrates: Die Bundesvorsitzenden heißen derzeit Chrupalla und Meuthen, beides Männer. Die Fraktionsvorsitzenden (Bundestag) heißen: Chrupalla und Weidel, ein Mann und eine Frau. Es gibt aber keine Quote wie bei den Grünen. Äpfel und Birnen.

        • Zweiäuglein an

          Doppelspitze ist von Haus aus Gynokratie in Reinkultur (vorauseilend gehorsam ist schlimmer als Quote).

          Wäre echten Kerlen wie Dschingis Khan, Vlad III. Thatcher und Merkel niemals eingefallen.

    13. Zweiäuglein an

      Wollt ihr die Volkstämme einen, oder soll Gallien "raus aus der BRD". "Wir brauchen den Säxit."?

      Naja, wie auch immer. Ich wünsche den Freien Saxen viel Glück mit ihrem künftigen Antiimpfparadies. Vllt. können alle geknechteten Nichtsachsen demnächst Asyl (direkt bei Kohlmann) beantragen, lach.

      PS
      Gut zumindest die Einsicht, dass die Verquerdenker hoffnungslos gescheitert sind, was mich natürlich nicht sonderlich verwundert. Schade nur, dass Guru Ballweg durch Guru Kohlmann ersetzt werden soll. Läuft bei mir nicht gerade unter Lernfähigkeit und Vernunftbegabung.

      • @Leonidas
        Wen meinen Sie eigentlich immer mit "Verquerdenker"?. Menschen ,die für ihre Grund-und Freiheitsrechte auf die Straße gehen?
        Da sitzen Sie lieber auf dem Plüschsofa und lassen sich von den Staats-Medien die Welt erklären. Dabei fühlen Sie sich geistig- moralisch überlegen und es wird ihnen ganz warm ums kalte Herz.Schönes Dahindämmern noch!

        • Wie kann es um ein kaltes Herz warm werden ? Wird es warm, ist es nicht mehr kalt, simpelste Logik.

        • Zweiäuglein an

          Wenn ich gefragt werde, darf ich sicher auch antworten wie mir der Schnabel gewachsen ist. Wen’s nicht betrifft, muss sich auch nicht auf den Schlips getreten fühlen.

          Mit Verquerdenker meine ich den bekloppten Teil der Resistance, der sich durch Unsinnverbreitung besonders hervortut und mehr Schaden als Nutzen verursacht. Aluhüte, Faktenverdreher, Esoteriker, Halbpandemisten, Stockholmsyndromer, Stöckerjünger, Weltuntergansprediger, Impflebensretter, Impfpandemiespinner, Trittbrettfahrer, etc….

          Zwangsläufig im gleichen Boot sitzen verpflichtet mich nämlich nicht, jeden eurer Schuhe tragen zu müssen. Schon gar nicht den löchrigen säxischen Reichsbürgerstiefel. Abspaltung, ist ja lachhaft. Das Ei ist schon auf dem Kopf, bevor es überhaupt losgeht. Solchen "Genies" soll ich mein Impf-Leben anvertrauen?

          PS
          Ich kann da aber nur für mich sprechen, nicht für Leo.

        • @Nachnahme
          Wenn’s ums kalte Herz warm wird, war’s vorher kalt. Simpelste Logik.
          Und wenn die Wärme verbraucht ist, wird es wieder kalt. Logisch,oder?

    14. friedenseiche an

      eines vorweg
      ich hab einige tolle leute bei der afd kennengelernt
      meistens ganz unten in der basis angesiedelt

      aber seit 1 jahr hab ich den eindruck olaf scholz ähhhh olaf henkel der ehemalige chef der arbeitgebervertretung ist dort immer noch federführend

      schaue ich mir an was die aus den steilvorlagen covid vergewaltigungswelle party-people und ahrtal gemacht haben:
      NULL

      sorry solche leute unterstütze ich nicht, ich brauche leute die mein interesse in meinem land in frieden am leben zu bleiben unterstützen
      ich werde meine stimme zukünftig lieber der basis geben
      bis sich in der afd wieder ein funke des aufwachens zeigt

      freie sachsen ich find euch klasse
      egal was die anderen sage
      selbst wenn rechte unter euch sind find ich euch gut
      denn schließlich ist jeder rechter erst mal ein mensch
      und was kann man in brd schon anderes werden wenn man mit der vernichtungswelle der obrigkeit nicht gemein ist als ein rechter?

      in einiger zeit haben wir diese satanisten im griff
      dann werden wir zeit zur freude haben :-)

      • Ja, wir brauchen noch mehr Klein-und Kleinstparteien an denen die Wähler ihre Stimmen verschenken. Parteien die es nicht über die 5% Hürde schaffen aber der AfD Wählerstimmen kosten könnten. Was soll damit erreicht werden: Die AfD wird geschwächt und die "Blockparteien" gestärkt ! Haben wir im Bundestag eine andere echte Oppostionspartei die diesen Namen verdient ? Gibt es noch eine andere echte Alternative ?

        • HERBERT WEISS an

          Dass die AfD bei 11 % herumdümpelt – an wem liegt dass denn? Anstatt klar zu sagen: Wir sehen es im Detail etwas anders als die Freien Sachsen, dennoch sind sie unsere potentiellen Verbündeten – wollen sich Meuthen und sein Gefolge immer noch als die etwas bessere CDU präsentieren. Das funktioniert nicht!

          Und eine an "Sonstige" vergebene Stimme ist immer noch besser als ein Votum für die Etablierten, nur, um vermeintlich das geringste dieser Übel zu wählen.

      • Also, es tut mir aufrichtig leid, aber diese AfD-Spitze ist Scheiße. Nichr mehr wählen eine solche Distanzierungs-Mischpoke. Wählt die Sonstigen oder ungültig. Aber wählt und den Kampf gegen verbrecherische Antifa und die sie schützende Bullen nicht vernachlässigen!

        • Bernd Welzel an

          Was rauchen und trinken Sie ,,Jens Pivit,, ??
          Beim Türkisch-Deutschen Waffenhändler und Kiffer ,Chem, den Ökodöner gedreht ??

          Ich glaub es einfach nicht !

    15. Diese Unvereinbarkeitsbeschlüsse sind ein Kotau vor dem Feind (nicht: Gegner)

      Diese Abgrenzerei muß aufhören oder die AfD wird es zerreißen. Schickt endlich diesen Meuthen-Bundesvorstand in die Wüste! Alle Meuthisten, alle Spalter, alle Abgrenzer in erster Instanz aus dem Bundesvorstand werfen und in zweiter raus mit diesen Scheinkonservativen aus der Partei.

      Wenn das nicht passiert dann wird sich eine neue Partei gründen müssen und dann jammere bitte keiner der Pöstchenjäger bei der AfD über die davongelaufenen Wähler. Es gibt viele gute Leute in der Partei, aber schmeißt die Bremsklötze endlich raus und zwar achtkantig!

      • @Eckard /// Absolut richtig und gut gesagt ! Bin ganz Ihrer Meinung ! Die AfD hat im September 2021 ein Fünftel ihrer Wähler verloren und wenn der Bundesvorstand so weiter agiert, werden sie immer mehr Wähler verlieren. Aber wo Jörg Meuthen ist, werden die Intrigen und Spaltungsversuche niemals aufhören. Von Meuthen hat man in letzter Zeit nichts mehr gehört, aber das bedeutet nicht, daß seine Hintergrund-Intrigen aufgehört haben. Die AfD hat wirklich gute,kluge Politiker und es ist eine Schande, daß ein paar ""faule Äpfel"" die Partei zerstören.