Berechnungen zeigen: Die Lossagung der EU vom russischen Gas führt zu drastischer Knappheit. Im kommenden Winter müssen entweder Privathaushalte oder die Industrie auf Gas verzichten! Lesen Sie mehr über die kommenden Energieversorgungs-Katastrophen in COMPACT 5/2022: „Blackout – Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“

    EU-Politiker haben den großartigen Plan entwickelt, die Erdgasimporte aus Russland zu kürzen und die eigenen Speicher stattdessen bis zum Winter aufzufüllen. Was das bedeutet, das hat die Forschungsstelle Jülich in ihrem Berechnungsmodell dargelegt:

    Europaweit müssten dazu in diesem Jahr über 300 Terawattstunden Erdgas (etwa 30 Millionen Kubikmeter) eingespart werden. Das entspräche einem Drittel des jährlichen Verbrauchs in Deutschland. Im Klartext: die Industrie ab sofort und bis Ende Juli ohne Gas auskommen. Betroffen wären alle Stahlhütten, Chemiefabriken oder Zementwerken innerhalb der EU.

    Eine solche Rechnung stößt bei Industrie-Bossen freilich auf geringe Gegenliebe. Wenn schon kein oder wenig Gas, dann bitte auf Kosten der Privathaushalte. In Bild verlangt der Aufsichtsratschef des Energiegiganten E.on., Karl-Ludwig Kley, einen „klaren Vorrang für die Industrie” gegenüber Privathaushalten.

    Laut Kley solle die Politik „sehr ernsthaft darüber nachdenken, ob sie die Reihenfolge nicht umdreht und erst bei Privaten abschaltet und dann bei der Industrie”. Also sollen Bewohner von Privathaushalten im nächsten Winter frieren? Der Energie-Boss:

    „Im schlimmsten Fall ja. Wäre es besser, wenn Firmen die Produktion einstellen müssen und Menschen dadurch ihren Arbeitsplatz verlieren?“

    Nachdem die politisch intendierte Spaltung der Bevölkerung in Geimpfte und Ungeimpfte durch ein neues Wir-alle-gegen-Russland-Narrativ ersetzt wurde, könnte bald die nächste Teilung kommen: in Beheizte und Unbeheizte. Wer kriegt Gas und wer nicht? Und wer die Beheizung von Privathaushalten favorisiert, gilt dann als egoistischer „Nazi”.

    Lesen Sie mehr über die kommenden Energieversorgungs-Katastrophen in COMPACT 5/2022: „Blackout – Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“  – hier bestellen

    COMPACT 5/2022: Alles zum Blackout und den Notstandsplänen der Eliten

    48 Kommentare

    1. Der schlimmste Fall tritt immer dann ein, wenn alle innig der Propaganda lauschen und brav mitmachen.

      • Müllmann am

        Ganz genau,
        wir brauchten ja unbedingt noch viel mehr Russengas. Frag Schröder, Steinmeier, Gabriel, Schwesig und Merkel. Nun haben wir den Salat.

    2. Walter Gerhartz am

      Ich denke (hoffe) mal in RUSSLAND wird man dies wohl noch unterscheiden können, dass Deutschland im eigenen Land auf einer AMERIKANISCHEN Base zu diesen Lieferungen genötigt wurde.

      Bilder sprechen Bände: dieses potthässliche Wesen dass sich „Frau“ Verteidigungsminister nennt, im „eigenen Land“ in Zivil neben ranghohen US-Militärs unter der Amerikanischen und Ukrainischen Flagge (ich habe keine deutsche Flagge gesehen) zu Handlungen hinreißen lässt, die mit normalem Menschenverstand nicht nachvollziehbar sind.

      Was soll also der Eid, der auf das deutsche Volk geleistet werden musste um in diesem Amt so VOLKSFEINDLICH zu handeln !!!

      • Ihre Anbiederung wird Ihnen nichts nutzen.
        Die Frauen, die die Sowjetarmee 1945 mit Transparenten willkommen geheißen hatten, wurden nicht anders behandelt als andere auch.
        Nur Stärke verschafft Respekt. Alles andere verachtet man in Russland.

    3. Walter Gerhartz am

      Die Zuhälter des Krieges

      https://www.rubikon.news/artikel/die-zuhalter-des-krieges

      Dieselbe unverantwortliche Clique, die für die militärischen Fiaskos im Nahen Osten verantwortlich war, schürt nun einen selbstmörderischen Krieg gegen Russland.

      Sie sind Zuhälter des Krieges, Marionetten des Pentagon, ein Staat im Staate und jene Verteidigungsvertragspartner, die ihre Denkfabriken verschwenderisch finanzieren — das Project for the New American Century, das American Enterprise Institute, die Foreign Policy Initiative, das Institute for the Study of War, den Atlantic Council und das Brookings Institute. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    4. Walter Gerhartz am

      586 Kriegshetzer, das sind ca. 80% der MdBs – richtig fürsorgliche Volksv(z)ertreter im besten Deutschland aller Zeiten !?

      Wetten, daß von diesen kriegsgeilen Polit-Fuzzys KEINER die Knarre in die Hand nehmen wird !!!

      Wer Frieden will, der liefert keine Waffen – von Scholz bis Strack-Zimmermann, merkt euch das gefälligst !!!

    5. Walter Gerhartz am

      Orbán unterstreicht Vorrang nationaler Interessen: „Wir sind keine Ukrainer oder Russen, wir sind Ungarn.“

      https://zuerst.de/2022/03/29/orban-unterstreicht-vorrang-nationaler-interessen-wir-sind-keine-ukrainer-oder-russen-wir-sind-ungarn/?unapproved=100968&moderation-hash=fba5342b71356715b48bbbe8ceb89708#comment-100968

      Budapest/Brüssel. Der ungarische Präsident Orbán hat erneut der Forderung des ukrainischen Präsidenten Selenskyj widersprochen, sich eindeutig zugunsten der Ukraine zu positionieren.

      Auch Waffenlieferungen an die Ukraine über ungarisches Gebiet lehnt Orbán mit Nachdruck ab.

      „Ungarn steht im Krieg zwischen Rußland und der Ukraine auf der Seite Ungarns“, sagte Orbán nach dem EU- und NATO-Gipfel in Brüssel.

      Es gebe „bestimmte ungarische Interessen, die durch einen Krieg in unserer Nachbarschaft bedroht werden können“, fügte er hinzu.

      „Daher befinden wir uns in einer gefährlichen Situation, aber wir stehen auf der Seite Ungarns und betrachten die Situation mit ungarischem Verstand und aus ungarischer Sicht.“

      Auch gegen weitere Sanktionen an die Adresse Rußlands sprach sich Orbán aus. Der Frieden könne „nicht durch die Einführung von Sanktionen wiederhergestellt werden, die „uns noch mehr schaden als den Russen“. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!!

      • Walter Gerhartz am

        Dokumentation: Offener Brief deutscher Prominenter an Bundeskanzler Scholz: Bitte keinen Dritten Weltkrieg

        https://journalistenwatch.com/2022/04/30/dokumentation-offener-brief/

        28 Intellektuelle und Künstler haben einen Offenen Brief an Kanzler Scholz veröffentlicht. Sie befürworten seine Besonnenheit und warnen vor einem 3. Weltkrieg. Jouwatch dokumentiert den Appell. Ebenso die Gesamtliste der Erstunterzeichner. Ab sofort kann eine Petition hierzu unterzeichnet werden.

        Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

        wir begrüßen, dass Sie bisher so genau die Risiken bedacht hatten: das Risiko der Ausbreitung des Krieges innerhalb der Ukraine; das Risiko einer Ausweitung auf ganz Europa; ja, das Risiko eines 3. Weltkrieges.

        Wir hoffen darum, dass Sie sich auf Ihre ursprüngliche Position besinnen und nicht, weder direkt noch indirekt, weitere schwere Waffen an die Ukraine liefern.

        Wir bitten Sie im Gegenteil dringlich, alles dazu beizutragen, dass es so schnell wie möglich zu einem Waffenstillstand kommen kann; zu einem Kompromiss, den beide Seiten akzeptieren können. ..UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    6. Sokratist am

      Hihi , Putins Angriff hat auch sein Gutes. Ist herzerfrischend zu hören , wie die Hanseln, die von einer Welt ohne Krieg träumten , hilflos herumbrummen wie ein vom Bär aufgestörter Bienenstock. Auf bequeme Gasheizung hätte man schon viel früher verzichten sollen , jetzt ist es zu spät. Nach Informationen von Insidern sind Öfen für die nächsten 18 Monate ausverkauft ,ätsch.
      Deutsche, die für Russland Propaganda treiben, sollte man schon mal registrieren, damit man sie im Kriegsfall internieren kann. Bedankt euch bei eurem Götzen Putin. Ihr ignoriert einfach den Wind of Change, Wohlwollen und verbale Unterstützung für ein geschwächtes Russland war gestern, heute zeigt Putin, daß Russland wieder wer ist. Und Streitkräfte wieder notwendig sind und kein Experimentierfeld für Gender-Faxen. D-Land , France, Britannien : alle Weiber statt Generäle als "Verteidigungsminister", haha.

    7. Walter Gerhartz am

      BITTE DIESE PETITION UNTERSCHREIBEN GEGEN EINEN KRIEG MIT RUSSLAND !!

      https://www.change.org/p/offener-brief-an-bundeskanzler-scholz/psf/share?share=1&source_location=combo_psf

    8. Erdenmensch am

      Seit der 1. Ölkrise 1973 der Politik Spruch in Endlosschleife…"wir müssen unabhängig/er werden von Energie Importen usw. "
      Was ist in den 59 Jahren passiert? Unabhängig/er, noch nicht mal in der Nähe davon.
      Fast 60 Jahre nicht wirklich ernsthaft genutzt oder es wurde alles versucht, vielleicht wirklich Erfolgsversprechende Alternativen weiter zu erforschen um es Alltagstauglich zu machen.
      Dahinter steht eine Macht die genau das verhinderte und auch weiter tun wird.
      Den Menschen bleibt nur eine einzige Wahl, Protest Weltweit.

    9. Durchdenker am

      Haben wir einfach MUT! Alle von Hilda über jeder hasst die Antifa bis zum Müllmann.
      Uns soll nicht bange sein! Wir haben nicht nur die beste Demokratie der Welt- auch das beste Deutschland mit den fähigsten aller Spezialisten!
      Rechtzeitig haben die einen NOTFALLPLAN GAS ausgearbeitet. Jedoch wie die nähre Geschichte zeigt: der beste und schönste Plan taugt nichts wenn er selbst nichts taugt UND wenn im Falle des Eintritts des N- Falls die Verantwortlichen sich in Mallorca oder sonst wo in der Sonne wälzen!!
      Nur, dann wird es viel schlimmer! Weil an der Ahr waren 134 Opfer (offiziell) zu beklagen. Rechnet das mal auf 83 Millionen Einwohner hoch!
      Sonntagsfrage:
      Und warum haben so viele "Die Ampel" gewählt?
      Damit JEDER sehen kann wenn die auf ROT geschaltet wird!!
      Und an Alle einen schönen ersten Maien- Sonntag!

    10. Wie immer zum Großteil Ansichtssache.
      Wir – zumindest viele von uns – verzichten seit Jahren auf:
      – Sicherheit und ordentliche Strafverfolgung
      – Souveränität des Bürgers über den politischen Apparat
      – Schutz heimischer Arbeitsplätze und Infrastruktur vor Auslagerung resp. Übernahme
      – souveräne Fiskalpolitik und Währungspolitik

      Das "Gasding" ist doch nur die Marzipanfigur oben auf der Torte.

    11. DerGallier am

      Wie gut, dass ich meinen alten Holzofen nicht entsorgt habe.
      Der gibt so herrliche , umweltfreundliche Rauchzeichen.

    12. DerGallier am

      Diesen Beitrag auf Politikstube mit Video kann ich nur empfehlen

      Im Filz der Waffenlobby
      Von PS- 30. April 20221576

    13. Willi Kuchling am

      Dann sollen alle Jene, die keinen eigenen Ofen haben, weil ihr Wohnblock zentral mit Gas beheizt wird, Elektroheizlüfter in Betrieb nehmen. Wer mit Gas kocht, benützt eben eine Elektroplatte. Dadurch bricht das Stromnetz zusammen, was alle anderen Zentralheizungen lahm legt; schließlich brauchen die Umwälzpumpen.
      Voila`, schon haben wir wieder die ersehnte sozialistische Gleichheit.

      • Satiriker am

        Nix da!
        Es gibt weiterhin die sozialen Unterschiede. Wer es sich leisten kann, beheizt seinen Außenpool und seine Privatsauna mit LPG statt mit Solarzellen. Das ist einfach „en Vogue“.

    14. Die Nachfrage bzgl. Anschaffung eines Kamins steigt derzeit deutlich, die Schornsteinfeger kommen mit der Ausstellung einer Vorbescheinigung kaum noch hinterher.

      • Satiriker am

        @klein

        Das kann ich nicht glauben, im besten Vorschriftenland der Welt.

        Habe mal neugierig, wie ich nun mal bin, wegen mobilen Photovoltaikanlagen für Balkonien nachgelesen. Da ist erstmal die Eigenversorgung bis 600 Watt einspruchsfrei. Reicht also aus, um zeitweise ne Waschmaschine zu beschleunigen, wenn die Sonne scheint.
        Dann komm es aber ab 600 Watt knüppeldick. Bescheinigungen vom Eigentümer oder Eigentümergemeinschaft, örtlichem Netzbetreiber und zu guter Letzt die Bundesnetzagentur.

        Wenn einem dann nicht bereits der Appetit auf Eigeninitiative verdorben wird, der sollte schon mal einen Juristen unter seinem Bekanntenkreis haben.

    15. Satiriker am

      Wer sich in Ramstein von seinen Verbündeten schwere Waffen verordnen läßt und obendrein von den Amis aufdrängen läßt, ukrainische Soldaten auf deutschem Boden ausbilden zu lassen, der braucht sich über eine russische Gegenreaktion nicht wundern. Das soll bitte schön keine substanzielle Bewertung sein, sondern nur mal durch das Monokel des „Gegners“ betrachtet. Statt Atombomben auf unsere Reichshauptstadt, dann eben kein Gas mehr, ist doch auch ein Entgegenkommen.

      Wenn ich dann das Gezeter höre „nein, ich will Gas. Doch Du kriegst kein Gas. Du kannst doch eher darauf verzichten, wie ich.“ Lachhaft, wie in der Kita!

      Fangen wir doch einfach mal bei uns selbst an.
      Müssen wir wirklich im tiefsten Winter, wenn draußen die Blumen blühen, in einem bis zum Anschlag geheizten Kaufhaus shoppen gehen, bis einem die Socken qualmen. Oder Weihnachten im Spassbad bedeckt mit einem Stringtanga einen Cocktail an der Bar schlürfen? Im Sterne-Restaurant im Seidenblüschen den Jahrgangs-Rotwein genießen? Den Spaß kann man auch in Winterkleidung genießen, dann bleibt eben der Goldschmuck unter dem Pelz verborgen. „Herr Ober, bitte die Angora-Decke. Von Plastik bekomme ich immer Pickel.“ „Kein stilles Wasser bitte, das gefriert mir zwischen den Zähnen. Stattdessen bitte einen Wodka Gorbatschow, der wärmt die Seele auch von innen“.

      • Satiriker am

        Teil 2

        So und jetzt wenden wir uns mal der Arbeitgeberseite zu!
        Also, wer Gehalt kürzen kann und Mitarbeiter entläßt, von dem darf man auch mal erwarten, dass denen auch mal eine Energiealternative einfällt. Wir müssen da ja nicht gleich zurück in die Kaiserzeit, wo der dienstbeflissene Untergebene seinen Brennstoff von zu Hause mitbrachte. Denken wir einfach mal an die Kollegen aus der Stahlindustrie, wo man statt mit Russengas demnächst Wasserstoff in den Prozess einbringen will. Und überhaupt, wer eine solche Memme ist und am Arbeitsplatz friert, der bewegt sich zu wenig. Der darf ruhig mal ein Paar Tage am Hochofen oder in der Gießerei arbeiten, da hat er es mollig warm und zwar das ganze Jahr über.
        Und fällt der Chemie nix ein, dann kauft sie Gas beim Ami ein!
        Jahrelang mit Russengas die fetten Gewinne eingefahren und Verbindungen über den Gashandel bis hin zum Gasvorkommen gehabt, jetzt kommen mal die Jahre, wo es nicht mehr Dividenden schneit.

        So jetzt habe ich fertig und ihr könnt entspannt die Tagesschau oder das Heutejournal gucken.

    16. Für die "gerechte" Sache muß man doch Opfer bringen, das versteht sich doch von selbst, wenn man die Interessen des US-Hegemons bedienen muß, der seit Jahrzehnten sein Unwesen überall auf der Welt treibt um sich dabei zu bereichern und jetzt wo er merkt, daß es ihm wirtschaftlich selbst an die Substanz geht umso mehr.

      Diese Art von Schizophrenie der Europäer ist das sichtbare Zeichen ihrer unterentwickelten Geisteshaltung und das alles wird kaschiert mit dem angebeblichen Freiheitsgedanken, der nur als Vorwand dienen soll um die Massen auf die eigene Seite zu ziehen und die gehen dann erneut mit Hurra in den Tod, was man ja auch kennt, wenn man die Argumente der letzten 100 Jahre Revue passieren läßt.

    17. Der sowjetische Diktator Josef Stalin (1878-1953) soll nach dem Willen russischer Kommunisten von der orthodoxen Kirche heiliggesprochen werden.

      Es gibt auch schon Ikonen mit Stalins Abbild.

      https://www.diepresse.com/400056/russland-kommunisten-fordern-heiligsprechung-stalins

      Was sagt der Klugscheißer "Alter weißer Mann" dazu??

      • Daß Kommunisten bei Heiligsprechungen einfach nicht mitreden könne, weil sie nicht vom Fach sind. Pure Instrumentalisierung!

    18. Immerhin steckt auch eine gewisse Logik dahinter. Die durchgefrorenen Mitarbeiter von Stahl- und Zementwerken können sich bei der Arbeit aufwärmen. Und wenn es noch eine freie Nische gibt, auch dort schlafen. Ansonsten – wer keinen Job hat, ist ohnehin ein unnützer Fresser und kann steifgefroren noch als Rohstoff für Soylent Green Verwendung finden.

    19. In der Nachrichtenagentur des zum inneren russischen Führungszirkel gehörenden Yevgeniy Prigozhin, der auch ein Freund Putins ist und der früher wegen Kinderprostitution im Gefängnis saß, wurde ein Artikel des Politologen Mikhail Khazhin veröffentlicht.
      In dem Artikel wird der Plan beschrieben die EU in drei Teile zu zerschlagen. Einen von Russland geführten eurasischen, der Polen, das Baltikum und die ehemalige DDR umfasst, einen österreichisch-ungarischen unter Führung Viktor Orbans, der auch Süddeutschland mit einschließt und einen "fränkischen" bestehend u.a. aus Westdeutschland und Frankreich unter angloamerikanischer Führung.

      https://mobile.twitter.com/SamRamani2/status/1515038012165570565

      Begreift ihr jetzt, daß dieses Land total krank und verrückt ist????
      Das sprengt jedes Vorstellungsvermögen. Kein Westler kann sich vorstellen, wie unfassbar verdorben, unverschämt, verlogen und aggressiv die russische Elite (aber nicht nur die) ist.
      Das ist hochkriminelles und stinkreiches Pack mit abstoßendstem Charakter am Atomknopf.
      Ich beschäftige mich schon mein halbes Leben damit und auch mich überraschen immer wieder Abgründe, die ich mich vorher nicht vorstellen konnte.
      Das geht einfach nicht in westliche/deutsche Köpfe rein, weil wir grundanständige Leute sind.

      • @ Weber. Sie glauben auch jeden Propagandascheiss, Hauptsache es geht gegen Putin. Fragen Sie mal die Koboldin ob Sie bei ihr anfangen koennen. Die ist auch rotal auf Putin fixiert.

        • @Rabe
          Wenn Sie, nach allem, was ich veröffentlicht habe, noch für Putin sind, ist Ihnen nicht mehr zu helfen.
          Zweitens ist dieser Plan natürlich völlig unrealistisch und ist somit als Provokation als Element der psychologischen Kriegsführung gemeint.
          Drittens, hat man jedes Gefühl für deutsche Ehre und Würde verloren, wenn man das hinnimmt ohne gepfeffert zu antworten und die Russen nicht fortan als die unverschämten, imperialistischen Idioten behandelt, die sie sind und sie sich auf Abstand hält.

        • @Rabe
          Der einzige Grund, weshalb ich auf Putin fixiert bin, ist, daß ihr auf Putin fixiert seid und ihn gut findet und ich euch das austreiben möchte.
          Würde Putin-Russland hier keine Popularität genießen, würde es keine Gefahr für uns darstellen und ich würde mich nicht dafür interessieren.

    20. jeder hasst die Antifa am

      Das Geschäftsmodel BRD ist krachend gescheitert es ist pleite.

    21. friedenseiche am

      na gut
      dann dreht uns den gashahn doch zu

      ich gucke mal was passiert !

      vielleicht spuckt der ätna der vesuv der äjjasjalajökül und andere ja gaaaanz viel lava
      dann wird uns warm ums herz :-)

      ach nee, brauchen wir nicht
      die wärme von ein paar tausend a-bomben reicht für eine weile
      biden du weißt ja wo der rote knopf ist ? ist nackte-tatsachen-tv, probier mal den knopf aus und lehn dich zurück

    22. Russisches Fernsehen zeigt Atomschlag gegen die EU.
      Auf einer Grafik wird gezeigt, daß eine Sarmat Rakete aus Königsberg nur 106 Sekunden braucht um Berlin nuklear zu vernichten.

      Ob sich die Idioten, die riefen:"Merkel nach Sibirien, Putin nach Berlin! " ihre "Befreiung" so vorgestellt haben?

      https://www.msn.com/de-at/nachrichten/ausland/putin-sender-schockt-mit-bericht-%C3%BCber-atomschlag-gegen-eu/ar-AAWMfbb?ocid=msedgntp&cvid=e9b0e29364e84fdbac7702689dfa55be

      • Das mit der Rakete wissen wir bereits. Wie lange braucht aber eine aus Ramstein nach Berlin?

    23. Wenn alles so läuft wie unsere Polidioten das steuern, dann braucht im nächsten Winter in Deutschland keiner zu frieren, dann gibt es nämlich Dummland nicht mehr.

    24. Voll das Endzeitszenario was uns seit der Scheineinheit verbraten wird von der Blue-Star-Medienmafia. Vorher sagte man immer sowas predigen nur Verschwörungstheoretiker und Rechtsrandparteien wie DVU,REP,NPD usw. damit man nur Waren bei solchen Gruppen kaufen soll damit sie Wahlkampfreserven haben und bisschen größer in die Parlamente einziehen um paar Eigenwohl-Abgeordneten-Gehälter zu kassieren. Aber jetzt merkt man voll das es nur eine Spiegel-Gesellschaft ist von der wir alle nur gelenkt werden. Es ist diese US-Mainstream-Society ganz einfach und simpel zu verstehen: aus der Sicht eine Alkoholikers zum Beispiel der immer predigt anständig zu sein, mal ab und zu ein Glas Wein trinkt aber gleich 3 Flaschen täglich braucht, und nur auf andere zeigt. So funktionieren eben nun ein mal Moralapostel. Und dieses Moralapostel ist und bleibt der gerade jetzt der humane Wassermelonen-One-World-Apparat. Jetzt müsste ich eigentlich den Blinden& Tauben geweckt haben… aber ich bin leider kein Smarthphozombie… Na ja es ist so wie ist … aber trotzdem wünsch ich allen Vernunft& Verstand. mfg

    25. Weder Churchill, noch De Gaulle erwähnten den Holocaust in ihren mehrtausendseitigen Kriegs-Memoiren.

    26. Am 11. September haben 5 Israelis von einem Dach eines Transporters die Anschläge vom 11. September gefilmt. Als die Flugzeuge in die Türme einschlugen, freuten sie sich und fingen an zu tanzen. Später wurden sie vom FBI festgenommen und es stellte sich heraus, daß sie Verbindungen zum israelischen Mossad hatten. Dann wurden sie freigelassen. Später traten sie im israelischen Fernsehen auf, wo sie Angaben, ihr Auftrag sei gewesen das "Ereignis" Zu dokumentieren.

      https://youtu.be/rStJ5BgadPs

      https://www.heraldscotland.com/news/12768362.five-israelis-were-seen-filming-as-jet-liners-ploughed-into-the-twin-towers-on-september-11-2001/

      • Hm, aber die Flugzeuge gab es doch gar nicht! Was erzählen Sie da für einen elenden Seich?

        • @Ust

          Daß hinter diesen Ihren hirnrissig-dümmlichen Kommentaren eine Aggression steckt, ist unschwer zu erkennen.
          Erklären Sie doch mal den Grund dafür.

    27. Man müsste zu aller erst bei den 90% der Deutschen des Saft abdrehen, die den etablierten Politikern seit 30 Jahre glauben und sie immer wieder wählen. Es tangiert den Michel nicht, das sie ihm die verdiente Rente kürzen , nein jetzt wollen sie auch noch den "Totalen Krieg"!

    28. Wenn sich nicht mindestens 10 mal so viele Anti-Kriegseinmischungs-Spaziergänger zusammenfinden, dann geschieht es denjenigen Bürgern, sich als BRD-Sklaven verhalten, recht, wenn sie frieren und hungern.

    29. Alle fünf Kinder des ehemaligen Bundespräsidenten Weizsäcker haben eine Zeit in Israel im Kibbuz verbracht.
      Auch im Kibbuz hat der Außenbeauftragte der EU, Borrell, seine Frau kennengelernt.

    30. Ohne die Industrie gibt es keine Privathaushalte, da ihre Existenz durch die Arbeit der Industrie überhaupt erst möglich ist. Kurzfristig kommen die Privathaushalte auch ohne Industrie zurecht, aber sobald die Wertschöpfung durch die Industrie fehlt, haben auch die Privathaushalte bald kein Gas mehr.

    31. jeder hasst die Antifa am

      Für den Millionär und Kriegsverbrecher Selensky ofpert Deutschland natürlich alles Gas,Öl, Kohle das tun wir doch gerne da, heizen wir nicht mehr und frieren, tanken nicht mehr lassen die Lebensmittelpreise durch die Decke gehen alles für einen Kriegsverbrecher.

    32. Erst mal verzichten alle die, die Haus und Hof auf Putins Loyalität gegenüber Deutschland setzen. Wenn sie Recht haben, dann muss sowieso niemand verzichten.

    33. Die Selbstzerstörung schreitet voran – mal gucken, ab welcher Schmerzstufe die Leute mit der rosaroten Brille auf dem Wohlstandsnäschen wieder anfangen werden, selbst zu denken.

      Inzwischen müsste aber so langsam auch dem dümmsten oder denkfaulsten Deutschen der perfekte Orwell’sche Doppelsprech insbesondere der Grünen auffallen::
      "Verantwortung übernehmen statt wegducken: Außenministerin Baerbock hat die Grünen auf dem Parteitag aufgerufen, den Ukraine-Kurs der Bundesregierung mitzutragen: "Es geht um unser Friedensprojekt Europa". Grünen-Chef Nouripour erklärte, man werde eine Friedenspartei bleiben. (www.tagesschau.de/inland/gruene-379.html)

      Hier das Lügenplakat zur BTW ’21 der grünen Kriegstreiber:
      www.holtgast-ostfriesland.de/?p=2663

      Daher unbedingt diesen sehr guten "Offener Brief an Bundeskanzler Scholz" lesen, online unterzeichnen & weiterleiten:
      https://tinyurl.com/2p8dw8jh (change.org)

      • Wer ist change.org? Eine von den Soros-Plattformen? Wer steckt als Financier und Betreiber dahinter? Von dort gibt es einen Link zur Alice-Schwarzer-Illustrierte "Emma". Das kommt mir etwas dubios vor. Abgeordnete (inkl. AfD) und Regierende reagierten erfahrungsgemäß nicht auf Zuschriften. Gegen den Ersten Weltkrieg haben erst die Streiks und Meutereien ab 1918 geholfen; obgleich das politische Ergebnis eine Katastrophe war, haben die Verweigerungsaktionen viele Menschen gerettet. Heute wird es nicht anders sein, vgl. die Aufstände gegen die amtlichen sog. Corona-Maßnahmen.

        Für eine eigene Netzadresse haben die z.T. gut von Zwangsgebühren bezahlten Initiatoren genug Geld.

      • @Apo….

        "Offene Briefe" , insbesondere internetbasierte, interessieren die Politelite einen Sch….Dreck.