Fünf Anmerkungen zum Sturm auf das Capitol – und zu den Perspektiven des demokratischen Widerstandes. Von Jürgen Elsässer, Chefredakteur von COMPACT

    1. Das war kein Putsch, und es war kein Mob, wie die Lügenmedien heute schreiben. Es waren “großartige Patrioten” (Trump über die Capitol-Besetzer), die sich in höchster Not nicht anders zu helfen wussten, als durch eine spektakuläre Aktion den Durchmarsch des Tiefen Staates noch zu verhindern. Nachdem Vizepräsident Mike Pence am gestrigen Mittag erneut erklärt hatte, dass er die Verlesung der gefälschten Wahlmännerstimmen nicht verweigern werde, war der eigentliche Putsch gegen die Demokratie, nämlich die Stimmenfälschung, in trockenen Tüchern – die Einsprüche im Kongress, die auch heute noch weiterverhandelt werden, haben allenfalls verzögernde Wirkung. Angesichts dieser Lage hätten die Demonstranten am gestrigen Nachmittag nur nach Hause gehen und sich besaufen können – oder eben tun, was sie getan haben.

    2. Die Besetzung des Capitols war eine durchaus friedliche Aktion. Außer ein paar eingeschlagenen Fensterscheiben und der Mitnahme von Souvenirs haben die Patrioten nichts verbrochen. Das Ganze hatte Züge eines Happenings (was auch seine Schwäche war, dazu unten mehr). Die Gewalt kam ausschließlich von Seiten der Polizei und Nationalgarde. Unter ihren Schüssen starb eine 44-jährige Patriotin, Ashli Babbitt, die für die Airforce in drei Auslandseinsätzen ihr Leben riskiert hatte. Sie ist eine Märtyrerin des Widerstandes, Ehre ihrem Andenken! Drei weitere Personen starben im Umfeld des Capitols, die Polizei spricht nebulös von “medizinischen Gründen”. Wer’s glaubt, wird selig.

    3. Die Erstürmung eines Parlaments durch Demonstranten zur Initiierung einer Revolution kann durchaus klappen. Bestes Beispiel ist der serbische Umsturz im Oktober 2000, der zur Abdankung des sozialistischen Präsidenten Slobodan Milosevic und damit zum Regime Change führte. Die Menge setzte beim Sturzm Bulldozer ein, nach Durchbruch wurde die altehrwürdige Skupstina sogar angezündet. Damals jubelten die westlichen Lügenmedien, das waren für sie Freiheitshelden und keineswegs ein Mob – kein Wunder, es war ja eine strategische Operation ganz in ihrem Sinn.

    4. Eine Revolution kann nur Erfolg haben, wenn sie organisiert ist, Ein Happening wie gestern, das klappt nie. Das war übrigens auch das Problem der Gelbwesten in Frankreich, die zeitweilig das Land lahmlegen konnten – aber mehr gelang nicht, weil es keine Strukturen und keine legitime Führung gab. Dieses offene Prinzip, das auch die Querdenker in Deutschland haben, ist in der Aufstiegsphase einer Bewegung attraktiv – jeder kann irgendwie machen, was er will. Aber wenn es um die Wurst geht, also um den Sturz des Regimes, braucht es einen Plan und eine Art Generalstab, um den Plan umzusetzen. Um im erwähnten serbischen Beispiel zu bleiben: Kopf der Oktoberrevolution des Jahres 2000 war Zoran Djindjic, der im Vorfeld des Parlamentssturms Geheimgespräche mit Milosevic Elitetruppe “Rote Barette” geführt und diese mit viel westlichem Geld bestochen hatte. Im entscheidenden Moment wechselten die harten Jungs die Seite, der Weg für die Demonstranten war frei. – Auch Mussolinis “Marsch auf Rom” war eine gut geplante Operation mit der vorhergehenden Einnahme vieler Rathäuser in der Provinz, und Lenins Oktoberrevolution war nichts anderes als ein vorzüglich geplanter Miliärputsch mit übergelaufenen zaristischen Truppenteilen.

    Elsässer: Das Beste aus 10 Jahren COMPACT

    Entscheidender Grund für das Chaos unter den Patrioten ist das Mantra von Q: Trust the plan, Vertraue dem Plan. Damit wurde Millionen aufrechter Kämpfer suggeriert, Trump habe einen Plan, man könne sich zurücklehnen und abwarten oder allenfalls mit Remidemmi ein bisschen nachhelfen. So kam ja auch das Reichstagsstürmchen am 29. August zustande: Die Demonstranten glaubten anscheinend wirklich, Trump sei in Berlin und warte nur darauf, dass sie den Reichstag besetzen, dann würde der Messias schon alles Weitere erledigen… Keine Frage, die Q-Erzählungen waren in der Mobiliserungsphase wichtig, seine digitalen Schnitzeljagden zogen Millionen in ihren Bann. Aber die entscheidende Schwäche war dieses “trust the plan”, was die Herausbildung von Strukturen und legitimierten Führern des Widerstandes verhindert hat.

    5. Mit dem gestrigen Tag ist die letzte Welle des patriotischen Aufbruchs in der westlichen Welt, der 2016 begann, gebrochen: Salvini und HC Strache wurden ja schon vorher abserviert, Farage ist ebenfalls weg vom Fenster (neuerdings paktiert er mit Tony Blair zur Durchsetzung der Massenimpfung). Die ganzen rechtspopulistischen Parteien inklusive AfD sind am Ende. Das liegt daran, dass sie alle – und eben auch die Republikaner in den USA, wie sich jetzt gezeigt hat – durchsetzt sind mit feindlichen Kräften, die unter “konservativ” und “patriotisch” die Nähe zur Macht verstehen und nicht die Nähe zum Volk. – Das neue Konzept des Widerstandes hat sich mit den Querdenkern bereits in Umrissen gezeigt: Es geht nicht um einen “rechten” Aufbruch, sondern um die unideologische Zusammenfassung aller Kräfte des Volkes jenseits des Links-Rechts-Schemas in der Abwehr der Corona-Diktatur. Dies ist eine globale Front, die jedoch – hier bleibt der patriotische Ansatz wichtig – nur in Kämpfen auf nationalstaatlicher Ebene gewonnen werden kann.

    172 Kommentare

    1. HALLO,
      schön aber viel zu pessimistisch und links ,immernoch .Jahrelange Brainwashing geht nicht spurlos an jeden vorbei.Aber gut .
      hier nun:#natürlich haben die Patrioten übernommen.
      natürlich ist es eine Show des >>Plans.Gerade für solche Leute wie dir und Mir;)Hehe
      lass es zu ,wehr dich nicht mit deinem Wissen ,was jetzt sowieso dir nicht mehr dient!!
      Liebe GrüSSE.
      Trump ist genial und genialdie das ermöglichen.wach auf!.

    2. Und in allen unseren Medien jetzt der selbe schlechte Brei. Und dabei geben sie vor die Menschen einigen zu wollen!

      Sie waren es doch, die machtgeilen Politbarden mit ihrer Politik und ihren gekauften auf Linie gebrachten Medien, die den Spalt im Volk geschaffen haben, in Amerika wie in Deutschland und auch im Rest Europa!

    3. Jetzt gibt’s ja wieder was, worüber sich der westliche Mainstream furchtbar erregen kann. Und ja – darauf haben die nur gewartet.

      Aus meiner Sicht hat dieser "Sturm" noch einmal deutlich gemacht, dass die USA nicht mehr zur Ruhe kommen werden. Und das ist gut so. Aktueller Anlass sind die undurchsichtigen und verklärten Vorgänge um die Präsidentschaftswahlen sowie ihr knapper Ausgang. Jedenfalls werden die "Demokraten" nicht hemmungslos "durchregieren" und ihre linksradikalen Vorstellungen durchpeitschen können. Auch das ist gut so.

      Insofern bin ich nicht ganz so pessimistisch, was die USA angeht. Und in der BRD kann die Meinungslage eh nicht mehr schlimmer werden – die saudumme und kriminelle Hetze gegen Donald Trump läuft hier seit dessen Amtsantritt auf Hochtouren. Jetzt ist hoffentlich bald Ruhe damit (falls jetzt nicht noch die typisch deutsche Lust am Lynchen und Quälen kommt), und man kann sich wieder auf peinlichste Lobhudeleien über die neue Regierung einstellen. Dagegen hilft nur noch eines: den Dreck abschalten und ignorieren!!!

    4. once upon a time... an

      in 4.)bemerkenswerte, späte Erkenntnis, Daß es einer Kaderpartei mit straffer Führung bedarf. Nur widerspricht er dieser Einsicht sofort in 5.) , wo er wieder das dem "Volk" Hinterherlaufen als die richtige Medizin anpreist. Und wer ein duchgeknalltes Flintenweib, eine Söldnerin des US-Imperialismus zur "Patriotin" (welches Patria ,bitte ?) zur "Märtyrerin des Widerstandes" erhebt, der ist zumindest kein d e u t s c h e r Patriot sondern eher Gobalist und zumindest ungeeignet für eine Kaderpartei.

    5. moltofiller an

      Breitbart meldet:

      7 Jan 2021
      Stocks Rise to Record Highs in Aftermath of Capitol Riots

      Reaktion von

      Alexandria Ocasio-Cortez @AOC — 2 hrs ago
      Trump told us the markets would tank if Joe Biden was elected. And Covid was supposed to disappear on Nov 3rd as well. Dont believe everything you’re told. #ImpeachAgain

      Da hat sie einen Punkt.

    6. moltofiller an

      Sehr interessant zu sehen, dass sich die Freiheitsbegriffe von Elsässer und Reichelt so diamentral unterscheiden…

      Julian Reichelt
      07.01.2021
      Donald Trump hat das Amt des US-Präsidenten demokratisch übernommen, aber er wollte es nicht demokratisch übergeben. Das macht ihn zu einem Despoten, wie ihn junge Amerikaner unter Einsatz ihres Lebens in der Geschichte so oft bekämpft und gestürzt haben. Seinen Platz in den Geschichtsbüchern als Feind der Freiheit hat Donald Trump selbst gewählt. Er verdient kein Mitleid. Er verdient die kompromisslose Härte, die der Rechtsstaat für seine Feinde bereithält.
      https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-von-bild-chef-julian-reichelt-donald-trump-wird-in-schande-leben-74784700.bild.html

        • Genau dein Ding! an

          Umgangssprachlich nennt man es: "Feiges Nachtreten", "Fähnlein in den Wind hängen", "Schmutzige Wäsche waschen", "Beim Sieger anbiedern", "Hündischer Kadavergehorsam",…

        • Leute wie Reichelt MÜSSEN eines Tages zur Verantwortung gezogen werden … zur FINANZIELLEN Verntwortung. Ich möchte solche Leute NICHT tot sehen … – ich möchte sie in der Fußgängerzone sitzen sehen … mit einem Pappbecher vor sich und einem selbstgemalten Schildchen: War Dschurnalist … und habe meine gerechte Strafe bekommen. Bitte um ein paar Cent, damit ich mir bei Lidl ein Döschen Hundefutter kaufen kann… – am liebsten die Sorte ‘Wild’, denn das erinnert mich immer so an meinen ehemaligen Arbeitgeber…

      • Dieser Reichelt ist an Niedertracht kaum zu überbieten. Genau solches Dschurnalistenmaterial wird bei BLÖD verwurstet.

        Eine charakterlose Merkelsprechpuppe, sonst nichts. Das Drecksblatt kann weg.

    7. Erstaunlich, wie schnell sich die Trump-Anbeter von dem Fiasko erholen. Der 18.Brumaire des Herrn Napoleon Bonaparte, die Erstürmung es Winterpalais, sahen anders aus, haha. Der Millionärssohn Trump ist eben nicht Caesar am Rubicon. wenn es noch etwas gebraucht hätte, um ihm politisch den Rest zu geben, dann war es dieser saudumme Streich von Hohlbirnen. Von mir aus hätte Trump Kaiser der USA werden können. Der Weltfeind wären sie trotzdem geblieben, Imperialismus hat seine eigenen Gesetze, man kann damit nicht einfach aufhören, ohne ins Nichts zu stürzen, wie Russland nach dem Zusammenbruch er Sowjetunion.

      • Nächstes mal wird alles besser an

        Dass Kapitalismus und Marktwirtschafft nicht immer ganz perfekt sind bedeutet nur in deiner angelesenen Ideologieblase, dass Sozialismus besser sein muss, zumindest der, den es immer nur FAST gegeben hätte und der in Echtzeit niemals 1000 Jahre durchhält, lel

      • "Der Weltfeind wären sie trotzdem geblieben, Imperialismus hat seine eigenen Gesetze, man kann damit nicht einfach aufhören, ohne ins Nichts zu stürzen,…"

        Und du glaubst im Ernst, die wären jetzt NICHT MEHR der Weltfeind??? Jetzt … werden sie es überhaupt erst richtig werden! Falls du des Lesens der englischen Sprache mächtig sein solltest, hier ein kurzer Abschnitt aus einem Kommentar … eines Kommentators … auf einer anderen Netzseite… der mMn. die Binnensicht tatsächlicher Amerikaner ganz gut wiedergibt…

        "1. Can we all agree that America is now dead, and that it will never be restored as a 50-state Union (absent the extreme event of an unpredictable civil war, successfully prosecuted)? Whites could have Taken Back America as recently as 1980 [and possibly as late as the 9-11-01 terrorist attacks], but not anymore. The brainwashed / treasonous liberals + hostile alien elite + nonwhite underclass alliance has won to that extent. Even if whites suddenly became united, we wouldn’t be enough. And our race of losers has no spirit anyway."

    8. Na ja … was solls? Morgen … kommt der neue ‘Perry Rhodan’ – Bd. 3099 … Kinder der Milchstraße (The children of Murx and Milky Way) … wenigstens darauf ist Verlaß und man kann sich noch auf ETWAS freuen. Das Lesen von ‘Schundheftchen’ wurde wohl noch nicht verboten … wg. Corona; oder??

    9. Jochen Baade an

      Lieber Herr Esässer,

      seit wann ist die AfD bei Ihnen eine rechtspopulistische Partei?

      • Nachgedacht an

        Nur mal so als Denkanregung !

        Vielleicht war der anführende Mop auch eine Aktion unter falscher Flagge ?, dafür spricht das Ergebnis unter die Anführer die -wie auf Bildern gesehen-
        der BLM "BEWEGUNG" Zuzuordnen sind. Auf jeden Fall ist Trump so vollständig entmachtet worden…..

        • Ja doch, alles u. jedes ist dem XXX eine Aktion unter falscher Flagge, er selbst eingeschlossen.

        • Voll logisch ey an

          jaja Polybios, kann definitiv kein Falsflag gewesen sein, hat ja ausschließlich Trump genützt.

      • Marques del Puerto an

        @ JOCHEN BAADE,

        die AfD ist tot, es lebe das Volk! Wir können alles sein, Widerstand, Vernunft, Gerechtigkeit , Besonnenheit, Verlangen, Zorn, Liebe, Sehnsucht, wir können Revolution, wir können das sein was Politik nicht schafft, Brüder und Schwestern, wir haben die Chance eine wahre deutsche Vereinigung zu schaffen, wir bekommen die Möglichkeit uns zu finden und was wir wirklich wollen, es liegt an an uns, dass wir alle zuzugreifen und aus der Geschichte zu lernen, ein Volk kann alles wenn wir nur wollen. Wir brauchen Einigkeit und eine Portion Ehrlichkeit, und Vertrauen zueinander nach über 30 Jahren….. lasst uns finden nachdem wir schon lange gemeinsam suchen ohne das es der andere gewusst hat.
        Lasst und in Ost und West die Hände reichen, wir brauchen euch und ihr uns, Deutschland kann alles sein, alles, es liegt an uns, dem Volk.
        Mit besten Grüssen
        der Marques

        • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

          Optimismus ist eine gute Lebenseinstellung, aber kein politischer Weg. Wie genau soll denn dieses Paradies errichtet werden?

    10. Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen, denn die sind immer in der Mehrheit. Wieso soll man die retten wollen?
      Eine Alternative beschreibt Oliver Janich in dem Buch "Sicher ohne Staat. Oder man sucht einfach nach "Staat oder Privatrechtsgesellschaft" von Hans-Hermann Hoppe.

      • Hose wie Jacke an

        Libertarismus ist der Zwilling des Sozialismus.

        Beide können nur existieren, wenn sie sich in bereits vorhandene Strukturen einnisten, erschaffen können sie selber nichts, dafür aber haben sie die Moral für sich alleine gepachtet.

        Wer sicher ohne Staat sein möchte, muss halt Schutzgeld an den Stärkeren bezahlen, Naturgesetz.
        Ob private Schutzgeldzahlungen unterm Strich günster als Steuern kommen, ich bezweifle es.

        • @Hose: Letztes Jahr hat mir der Staat so um die 5.000 Teuronen für eine mangelnde Absturzsicherung auf Mauern, das Errichten einer Mauer als bewehrte Erde anstatt in Stahlbeton, das plangemäße Betonieren eines Treppenpodestes, das erst vom Bürgermeister, der es bauverhandelt hat, sowie von der Richterin MagistrA Lechner vom LVwG Innsbruck als "Bestand" gesehen wurde (LVwG-2020/38/0587-4), weil sie einen Grundriss oder Schnitt nicht von einer Ansicht im Einreichplan unterscheiden kann. Ebensowenig wie Frau Dr. Christine Knapp-Brucker von der Staatsanwaltschaft Innsbruck, (7 St 63/20b – 1) die sich diesem Urteil angeschlossen hat, damit der Bürgermeister Dietmar Wallner von der Marktgemeinde Jenbach keinen Amtsmissbrauch begangen hat. Dafür wurde mir von der gleichen Richterin der Satz "Schande über euch Schmarotzer" und der Ausdruck "Bananenrepublik Dummenreich" mit dem Bescheid LVwG-2020/38/0587-6 zum Schnäppchenpreis von €400.- erlaubt. Denn noch ist das Zitieren von Urteilen erlaubt.
          Glauben Sie ein "normaler Räuber" würde noch unversehrt herumlaufen?
          Diese und weitere Unterlagen schicke ich später mit einem Mail an die Compact Redaktion.

        • Moses Hess hat Karl Marx zum Satanismus verführt. Marx schlief danach in einem Sarg und betete täglich zum Teufel.

        • once upon a time... an

          @Willi. Auf wen war denn "Schmarotzer 2 gemünzt ? Doch nicht auf das Gericht? Hätte ich gleich noch ne 0 rangehängt.

        • Hose wie Jacke an

          @Willi

          Letztes Jahr kamen auch viel weniger Menschen durch mangelnde Absturzsicherungen ums Leben und/oder erlitten weniger bleibende Körperschäden, die im Falle eines Falles die Gemeinschaft zu finanzieren hätten.

          Bitte vergessen Sie nicht Ihren Bericht zu letzten Steuerrückerstattung.

          PS
          Lassen Sie die Mafia nicht wissen, dass Sie mal so eben 5.000 übrig haben. :-)

      • Noch dümmer. Archein= gr. herrschen. Die Herrschaft der Dummen verhindern durch Herrschaftsloigkeit = Anarchismus ? Hat noch nie geklappt und wir niemals klappen. Außerdem herrschen nicht die Dummen, die dürfen nur ihren Wahlzettel abgeben, sondern das Kapital. Und das kann nicht durch Anarchisten gestürzt werden.

        • Aber die POlitik gibt die Bedingungen für das Kapital vor. So waren die überlebenswichtigen Tests für Corona in Österreich wesentlich teurer als für die der Slowakei. Weil da die Parteispenden eingerechnet wurden. Mit den dummen Ösis können sie´s ja machen, die Slowaken waren länger im Kommunismus, die wissen was läuft.

    11. Heinz Emrest an

      Ich habe viele Freunde in den USA. Die meisten haben Trump wieder gewählt. Grund sind die gesellschaftlichen Zustände in den USA, die sich seit Jahren verschlechtern. Das kapitalistische System USA wird durch Biden und Co. verändern. Wie die EU wird man auch in den USA zur kapitalistischen Planwirtschaft umswitchen und so zum bedingungslosen Grundeinkommen übergehgen. Faulheit wird belohnt, arbeiten muss man nicht, tun ja die anderen. Geld gibts dann nur noch virtuell und demokratische Rechte stehen dann nur noch auf dem Papier. Die Welt wird besser, wenn es keine Armut mehr gibt. Deshalb muss man verzichten und abgeben.
      Reich darf nur der sein, der systemkonform ist. Mit dem richtigen Parteibuch lebts sichs besser. Merkels Vission vom Great Reset und der Ungleicheit der Gleichheit!
      Ich bin mir allerdings nicht so sicher, ob sich die Amis das so einfach gefallen lassen.

      • Wird er nicht an

        Ich kenne die Staaten.recht gut.

        Diese.waffentragnde Nation wird, wenn der Eichstrich überschritten ist zurückschlagen.

        Und genau das befürchten die selbsternannten “Eliten“.

      • Heinz, eine "kapitalistische Planwirtschaft" gibt es nicht. Der Kapitalismus wird mit der Freiheit Verträge untereinander abschließen zu können, definiert. Das funktioniert sonst prima, weil es eine win-win Situation ist. Wenn sich einer benachteiligt fühlt, kommt der Handel nicht zustande. Ich gebe dir so viele Münzen, dafür krieg ich von dir ein Glas Saft, z.B.
        Das geht im Sozialismus und der Planwirtschaft nicht mehr, denn da will der schmarotzende Staat Steuern mitkassieren, greift also direkt in unseren Vertrag ein.
        Da wir in einer Diktatur der Dummen leben, darf der Staat das machen, denn die Mehrheit läuft dafür jederzeit FREIWILLIG in die nächste Wahlzelle und bettelt um Nachschlag.
        Übrigens ist die einzige Daseinsberechtigung eines Staates die Garantie der Sicherheit seiner Bürger nach innen und außen. Dafür gibt der Staat aber nur ca. 3% aus, und Sicherheit gibt es schon lange keine mehr, man kann ja nach "Politikversagen" suchen.

    12. Ihr seid komisch hier an

      Die Revolution für die Demokratie hat aber doch gewonnen. Trump wurde demokratisch abgewählt, der heutige Putschversuch von Anhängern eines Autokraten zurück geschlagen und der Wählerwillen geschützt.

      • Genosse Komisch an

        Dann wurde die DDR auch geputscht? Immerhin hatten 96% Herrn Honecker gewählt, demokratisch!!!

      • @Ihr seid nicht komisch hier. Trump wurde demokratisch abgewählt ? Hat diese ,,demokratische Abwahl" etwas mit Briefwahlen und Software zu tun ?! Und die Lehre aus der Geschicht- traue einer Briefwahl nicht !!!

        • Karl-Heinz Groenewald an

          Dann bringen Sie doch bitte mal Beweise, anstatt rumzublubbern. Es müssten 61 Gerichte,darunter von Trump benannte Richter, der US Supreme Court, ebenfalls mit dreien von Trump besetzten Richtern, republikanische Gouverneure und Wahlleiter, ebenso wie tausende Wahlhelfer involviert gewesen sein. Wer das glaubt, kann nicht ganz richtig im Kopf sein, zumal Trump schon vor den Wahlen mit seinen Lügen über Wahlbetrug dafür gesorgt hat, dass es die sichersten Wahlen in der Geschichte der USA waren.

    13. DER SUMPF WABERT WEITER an

      Völlig korrekt analysiert.
      "Wie die „Washington Times“ berichtet, gaben Trump-Unterstützer an, dass gewalttätige Linksradikale die friedlichen Demonstranten unterwandert hatten.
      Ein pensionierter Militäroffizier sagte der Zeitung, dass die Firma XRVision mit ihrer Software zur Gesichtserkennung die Situation aufgezeichnet habe. Dabei habe man zwei Männer innerhalb des Kongressgebäudes zwei bekannten Antifa-Mitgliedern aus Philadelphia zuordnen können.
      Die Quelle stellte der „Times“ den Fotovergleich zur Verfügung." (Zitat)
      Aber das ändert nichts am Ergebnis.

      • " "Wie die „Washington Times“ berichtet, gaben Trump-Unterstützer an, dass gewalttätige Linksradikale die friedlichen Demonstranten unterwandert hatten."

        Kann man bei ‘legitim.ch’ unter ‘Lügenpresse entlarvt’ alles nachlesen. Der selbe Schauspieler mit diesem Büffelgehörn auf dem Kopf und der selben Tätowierung am rechten Arm war vorher schon Rädelsführer für BLM-Randale. Alles wie immer … :cry:

        • Backenknopf an

          Für hysterische Dumme, die aus Heuschnupfen eine Pandemie machen, sind 3 Bekloppte Schnauzbärte mit Taschenrevolver natürlich auch so was wie ein amerikanischer Bürgerkrieg

          Jedes 9-jährige Gangmitglied hat mehr Feuerkraft untern Bett versteckt, du STURM der Nächstenliebe.

        • "Klar, wenn man ein Parlament stürmt, ist das "ganz friedlich"."

          Gut, also dann … auch für Sie, Sokrates, noch mal in EINFACHER Sprache: Die FRIEDLICHEN Demonstranten haben das Parlament NICHT gestürmt! Die, die das Parlament gestürmt haben, waren gaaaanz andere ….

    14. Endlich kommt Bewegung in die Sache an

      Offensichtlich war Trump der falsche Mann. Kann nur besser werden, vor allem wenn Biden liefert, was die Schlachtschafe bestellt haben.

      • @Endlich kommt Bewegung in die Sache. Sicher wird Biden liefern was der militärisch-industrielle Komplex, Wallstreet, City of London, D.St., u.a. Menschheitsbeglücker wollen. Der nächste Krieg ist vorprogrammiert. Wer wird dieses Mal angegriffen ? Welcher ,,Schurkenstaat" muss es sein ? Knallt es wieder in Syrien ? Schon die Konfrontation zwischen Russen und Amis vergessen ? Was wenn zu diesem Zeitpunkt eine H. Clinton Präsidentin gewesen wäre und nicht ein besonnener Trump. Und jetzt mit Biden und seiner Klientel ?! Oder wird nun der Iran angegriffen, der dann eventuell mit A-Waffen antwortet. Werden die Russen von der Nato weiter eingekreist bis es knallt ? Jetzt ist die Welt viel sicherer geworden, oder ?!

      • Am besten wäre es, wenn den dämlichsten aller Dämlichen, den ‘Buntbürgern’, mal so richtig Feuer unterm ….. gemacht würde. Und zwar von genau dem Präsidenten, den sie ja unbedingt haben wollten: PräsidentiX Kamala Harris!! (Among Blax, never relax)

    15. Theodor Stahlberg an

      Wenn der Putsch durchgeht (auch wenn Trump mit Hilfe des Militärs eine Revanche gelingt), ist das wahrscheinlichste Szenario der Beginn einer Sezessionsbewegung, die bereits durch ein sakrales Opfer besiegelt wurde, das einer Militärangehörigen. Generäle haben sich nicht zum Schein hinter Trump gestellt, und die tatsächlichen 80 Millionen Stimmen, die Trump erhielt, sind reale Menschen, die nicht weggehen, von denen ein großer Teil dank Publikation der Fälschungs-Beweise im Internet zu überzeugten Kämpfern werden bzw. bereits geworden sind. Es gilt noch immer: der Verräter schläft nie, und die Wahrheit ist ja im Grunde schon draußen. Die Existenz der USA hängt an der Lebendigkeit des Gründungsmythos – wie bei jedem/r anderen Staat / Nation. Die herrschende Klasse in den USA hat diesen Mythos gestern coram publico vor laufenden Kameras zerstört. Das wird sich nicht reparieren lassen. Das Volk – mit Dutzenden Millionen Schußwaffen in den Arsenalen – ist faktisch unsteuerbar geworden.

      • Alois Irlmaier hat ja schon in den Nachkriegsjahren für die USA prophezeit, daß dort der ‘längste und härteste Bürgerkrieg überhaupt stattfinden werde’. Ich denke, von diesem Geschehen sind wir noch etwas weg, aber nichtsdestotrotz: Seine Prophezeiung wird in Erfüllung gehen.

    16. Andrea Meissner an

      Dieser Sturm auf das Capitol ist ne schlechte Inszenierung und mehr Theaterdonner . Es braucht KÖPFE um eine Revolution zu machen. Das ganze erinnert an den Blutsonntag von 1906 in Petersburg …..es wid aber wohl bald nicht mehr so weitergehen. Aber solange die Menschen einen dicken Bauch und ein Dach über den Kopf haben….und Geld für Schnäppchenkäufe , wird es keine Revolution geben. Also……warten wir die nächsten Jahre ab .

      • Revolutionen werden generell NICHT von Leuten gemacht, die Geld für Schnäppchenkäufe ausgeben; die müssen die Revolutionen nur erleiden.

    17. sehr geehrter Herr Elsässer, sie sind für mich mit Abstand einer der besten Journalisten der Republik.

      • Schernig Veronika an

        Herr Elsässer, Sie sind auf dem Holzweg.Welcher Patriot stürmt dieses Haus, wo endlich die Wahlbetrugsbeweise auf den Tisch sollten und dann noch so brutal und mit Einlass bzw Öffnung des Zaunes von der Polizei.Alles eingefädelt von der Antifa, um Trump wieder als Bösewicht hinzustellen. Demokraten und Antifa eine Klicke, genau wie in Berlin von der Antifa gesteuert.Sie liegen oft auf dem Holzweg und AFD ist schon lange System.

        • moltofiller an

          > Alles eingefädelt von der Antifa, um
          > Trump wieder als Bösewicht hinzustellen

          Falsch. Sagt euer Held

          Rand Paul: Belief That ‘Everything’s Been Stolen’ Causes People to Say ‘They’re Just Going to Riot’

          Aber nehmen wir an, Sie hätten recht und alles wurde von "der Antifa" eingefädelt, um Trump als Bösewicht hinzustellen. Muss man "der Antifa" dann nicht auch Respekt dafür zollen, dass es ihr gelungen ist, den mächtigsten Mann der Welt in die Grütze zu reiten? Warum sahen Trump und sein Kumpel Q (wenn es ihn denn gibt) dieses Szenario nicht voraus?

        • Elsässer mußte das wohl schreiben. Sonst schaut er doch auch hinter die Kulissen.

    18. WestVirginia an

      Ich kenne leider nur Menschen in meinem Umfeld, die das, was die übliche Presse hier schreibt, glaubt. Und da kommen Trump und das amerikanische Volk einfach nur als Chaoten weg. Niemand den ich kenne, der überhaupt mitbekommen hat, dass es in den Staaten einen immensen Wahlbetrug gab und in Deutschland die Wahlbetrugs-Server standen. Im Gegensatz zu uns haben sehr viele Amerikaner das jedoch verstanden und trotzdem wurde ihnen jetzt die Wahl gestohlen. Die Revolutionen die Sie angeben Moussolini usw., sind ja alles Revolutionen der Kabale zur Zerstörung des Bürgertums und zur Installation kommunistisch-faschistischer Strukturen für den "legalen" Betrug an der Bevölkerung. Diese versteht es leider nicht aufgrund der Propagandamedien. Wenn wir ehrlich sind, kennen wir die Unterstützer von Trump nicht wirklich und wir wissen auch nicht was sich hinter Q verbirgt. Der freiheitliche und aufgeklärte Geist ist aus der Flasche – zumindest in Amerika! Am traurigsten stimmt mich die Staats- u. Medienhörigkeit der Massen, die jeden Menschen jetzt auf diesen niedrigen Nenner zwingt – mit teilweisem Arbeitsverbot und Verschuldung. Auch der Impfung begegne ich mit sehr großer Sorge, die jetzt wohl als Zwang kommen wird. Wenn die Gesellschaft schon gespalten ist, wieso ist es nicht möglich als Teilgesellschaft nach seinen eigenen Regeln zu leben und sich von der Mainstreamgesellschaft abzukoppeln? Ich möchte gar nichts mehr von dieser Gesellschaft!

      • Da gebe ich dir volkomen Recht. Was jetzt kommt wird nicht lustig. Wenn die lemminge es dann mal verstehen ist es wahrscheinlich zu spät.

        • Keine Sorge … die Lemminge werden es mit Sicherheit NICHT verstehen. Schon weil es sie … überhaupt nicht interessiert.

      • Mussolini und sein Imitator Hitler errichteten keine "kommunistisch-faschistische Struktur, sondern verfolgten eine anti-kommunistische / -bolschewistische Politik. Mal *Mein Kampf* lesen! Abgesehen davon ist die Formulierung "kommunistisch-faschistisch" ein Orwell`scher Doppelsprech. Ewas viel intellektueller Murks.

        • Werner, immer erst antworten schreiben, wenn man den Inhalt auch
          wirklich richtig gelesen, respektive richtig verstanden hat.

          Der "intellektuelle Murks" scheint Sie jedenfalls vollends zu überfordern. :(

        • "Werner, immer erst antworten schreiben, wenn man den Inhalt auch
          wirklich richtig gelesen, respektive richtig verstanden hat."

          Nicht böse sein – Werner ist normalerweise mit anderen Dingen befaßt. Der Pflege seines ‘Red-Porsche-Killers’ beispielsweise … :lol: :lol:

    19. Rumpelstielz an

      Der AfD kann nichts besseres passieren als von der Lügenpresse als Verdachtsfall bezeichnet zu werden – das ist Verleumdung – habt Ihr schon gehört Claudia hat geklaut.
      Sollen die vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall geführt werden – wir haben das Recht auf eine Verfassung haben aber ein Besatzerstatut GG.
      Seit 2006 sind unsere Besatzert Völkerrechtswirdig hier im Land und dann sowas:
      Winfried Kretschmann (Grüne), Malu Dreyer (SPD) Volker Bouffier (CDU) und Markus Söder (CSU).Bitten den Besatzer VSA doch hier zu bleiben.
      Zeigt was sich da angesammelt hat.
      Widerlich so und so – Besatzer haut ab – Hochverräter in den Knast – Verfassunsfeinde, das – sind die Grundgesetzliebhaber.
      Weg mit dem Besatzerstatut Grundgesetz – Verfassung gem. Art146GG jetzt.

      • Rumpelstielz an

        Wahlfälschungen passieren hier und da nach der Wahl – es sind die fiesen Wahlhelfer hie wie da.
        Geheime Wahl ermöglicht sowas – fragt man sich wozu. Die Abgabe der Stimme, kann geprüft werden und erst danach anonymisiert weitergegeben werden.
        Dann gibt es 2 Zählergebnisse eines Namenverknüpft per Wahlautomat und dann erst anonümmisiert gezählt werden. Ein Vergleich der beiden Ergebnisse zeigt dann Fehler auf.
        Sowas entsteht dann:
        „Welt“-Journalist Deniz Yücel: Freude über „Deutschensterben“ und Sarrazin „nächsten Schlaganfall“ gewünscht!
        Deniz Yücel: "Sarrazin ist eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur!"
        Solch ein Subjekt wird als Flüchtiland auf unsere Kosten ins land geholt – von Merkt nix:
        Migrationskritik auf Facebook: 70jähriger wegen Volksverhetzung verurteilt
        Amtsgericht Mönchengladbach 11.12.2020

        • "Deniz Yücel: "Sarrazin ist eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur!" "

          Das war Mely Kiyak.

    20. Wenn ich das hier lese und die Kommentare dazu. Sorry, aber ihr habt doch genauso einen an der Waffel wie der Trump

        • jeder hasst die Antifa an

          Na dann wäret ihr zu zweit und könnt rufen wir sind mehr,gratuliere

        • "Danke, ich habe schon gedacht, ich wäre alleine"

          Du BIST alleine! Du merkst es nur nicht mehr (wirklich), weil du ständig mit dir selber sprichst (Gehard an Georg: Ich hasse Trump. Georg an Gerhard: Ich auch); so was ist auf die Dauer einfach nicht gesund. Und DU … praktizierst es definitiv schon ZU lange… :lol: :lol:

        • Sehr geehrte Herr Otto, @ sehr geehrter Herr Jeder hasst die Antifa

          Sie mögen Recht haben, gerne, aber ich gehöre zu den 500 Millionen, die überleben werden, denn ehrlich ich zahle lieber Bill Gates die geforderten $100.000 und überlebe als wie sie nächstes Jahr tot zu sein.

          Und so unter uns Bettschwestern, ist es doch viel schöner im Warmen zu sitzen als sich den ganzen Tag aufzuregen und über alles Ungerechte in dieser Welt zu echauffieren …

          Sie brauchen auch nicht zu antworten, weil ich als Schweizer mich zufällig auf diese Seite verirrt habe und was ihr in Deutschland treibt den Rest in Europa seit 1914 nur fassungslos macht

          Das Beste was uns Eidgenossen passiert ist, war das "Heilige" römische Reich zu verlassen bevor es zu spät war.

        • # Chwyzer

          "Sie brauchen auch nicht zu antworten, weil ich als Schweizer mich zufällig auf diese Seite verirrt habe und was ihr in Deutschland treibt den Rest in Europa seit 1914 nur fassungslos macht"

          Sie Armer! Sie dauern mich!! Deswegen … möchte ich zumindest Ihnen einige kleine Hinweise geben, die Ihnen vielleicht helfen könnten ihre ‘Fassungslosigkeit’ über das was diese schändlichen Deutschen seit 1914 so treiben Abhilfe zu verschaffen. Dazu zwei kleine Buchempfehlungen:

          1. Verborgene Geschichte – von Gerry Docherty (Lesen Sie einfach die Kommentare bei Amazon)

          2. Die dreiste Fälschung – von George Demartial

        • Teil 2

          Und für den Fall, daß Sie tatsächlich, wie Sie behaupten, Chwyzer sind, hätte ich eine Bitte an Sie: Könnten Sie mir freundlicherweise mitteilen welches Ausweisdokument ein Schweizer Staatsangehöriger heute hat? Womit ich meine:

          1. Wie wird dieses Ausweisdokument bezeichnet? Heißt das auch ‘Personalausweis’ oder hat es eine andere Bezeichnung?

          2. Wie ist ihr Vor- und Nachname in diesem Ausweisdokument geschrieben? In Groß- und Kleinbuchstaben … oder durchgehend in Großbuchstaben?

          3. Welche Kategorie steht über (oder möglicherweise auch unter) ihrem Nachnamen? Steht dort ‘Name’ … oder steht dort ‘Familienname’??

    21. das amerikanische Volk wehrt sich gegen die Freimaurerkonzernherrschaft ; die vielbehauptete us Demokratie dient nur einer gut organisierten "Elite" – der us Normalbürger wird nicht gefragt sondern massiv bevormundet – jetzt knallt es eben mal . Biden wird die usa an die Chinesen und weitere , interessierte Kreise verkloppen und danach implodiert die NATO

    22. Immer nur zu behaupten, irgendwer hätte die Wahl manipuliert, ohne Beweise zu bringen… Das ist doch kein Journalismus, den ihr hier macht!

      „Die Feinde der Demokratie werden sich über diese unfassbaren Bilder aus #WashingtonDC freuen.

      • moltofiller an

        stimme zu. vor allem: biden hat 8 mio. mehr stimmen geholt als trump. wenn man– wie elsässer–ständig den willen des volkes betont und für sich reklamiert, dann muss man ehrlicherweise einräumen: das amerikanische volk hat mit deutlicher mehrheit für biden/harris gestimmt. ich bin für das prinzip "one man, one vote". dieses electoral college ist doch völlig banane, weil undemokratisch. wieso soll ein wähler in iowa mehr einfluss haben als ein wähler in kalifornien? gaga imo.

      • Schauen Sie doch bitte mal mit einer offenen Perspektive auf die Geschehnisse. Lesen Sie z.B. theredelephants.com, dort werden mathematische Unmöglichkeiten präsentiert.

      • "Immer nur zu behaupten, irgendwer hätte die Wahl manipuliert, ohne Beweise zu bringen… Das ist doch kein Journalismus, den ihr hier macht!"

        Wenn es etwas bringen würde, würde ich dir ja empfehlen, einfach mal auf ‘sciencefiles.org’ die ganzen Artikel nachzulesen, die den Wahlbetrug dokumentieren. Aber da es bei einem Linken eh nix bringt … lassen wir es halt.

    23. Herbert Wasserstein an

      Jeder, der glaubt, daß ein paar Hundert Leutchen das Capitol stürmen können, OHNE daß es so gewollt ist, dem kann man auch alles erzählen. Eine einzge feste Gitterabsperrung, Polizisten mit Pfefferspray dahinter und ein Wasserwerfer und das würde schon reichen.

      • moltofiller an

        na ja. es kommt aber eben drauf an, wie sich die demonstranten verhalten. türen und fenster einschlagen, büros verwüsten und mit der konföderierten-flagge durch die heiligen hallen tigern, macht objektiv keinen guten eindruck.

      • HERBERT WEISS an

        Zumal man mit dieser Aktion rechnen musste. Aber dann hätte es an der Dramatik gefehlt. So wie im Herbst vor dem Reichstag. Und dann hätte Steinbeißer heute diesen Vergleich nicht anführen können. "Die Demokratie ist in Gefahr!" – Wir wissen, wer sie tatsächlich gefährdet. Aber viele kleine Doofmichel glauben diesen Quatsch.

    24. Die USA ist als Weltführungsmacht ohnehin am Ende und Herrn Pence ist – vermeintlich – das Hemd näher als die Jacke! Wenn er sich – bis zum Letzten – hinter Trump stellt, ist seine politische Karriere am Ende! Daß sie es sowieso ist, ist ihm nicht klar! Er hätte eher einen Rest davon gerettet, wenn er sich – wie ein Paladin – hinter Trump gestellt hätte!
      Das ist auch das Leidige an Oppositionspolitikern hier, wenn sie glauben, sie müßten eine Haltung betreiben, die sie (immernoch) koalitionsfähig mit der CDU machen könnte! Wer sich ständig zwischen 2 Stühle setzt, darf sich nicht wundern, wenn …

      • Richtig. Dass die USA untergehen, ist dringend notwendig. Jahrzehntelang kamen von dort Rauschgift, andere Kriminalität, Dekadenz, Umwertung aller Werte, Arbeitsplatz-Abbau, überfremdung, nur die Geschwindigkeits-Begrenzung nicht.

        • "… macht objektiv keinen guten eindruck."

          Exakt! Und genau deshalb … war diese ‘Erstürmung’ ja auch genau SO geplant wie sie dann auch abgelaufen ist…

          Einfach aktuellen Artikel bei ‘legitim.ch’ dazu lesen …

    25. moltofiller an

      > Die Gewalt kam ausschließlich von Seiten der
      > Polizei und Nationalgarde. Unter ihren Schüssen
      > starb eine 44-jährige Patriotin

      Nö. Der Schütze war ein Leibwächter von Mike Pence, also Secret Service.

      > Entscheidender Grund für das Chaos
      > unter den Patrioten ist das Mantra von
      > Q

      Euer Oliver Janich ist den Q-Märchen auf den Leim gegangen. Ständig schrieb er bei Telegram: "In den nächsten Tagen wird Trump die Kabale einbuchten lassen." Nichts dergleichen geschah. Seriöser Journalismus sieht anders aus IMO.

      • jeder hasst die Antifa an

        Na dann Lies doch deine Seriösen Presseerzeugnisse der Lügenpresse bei der wirst du aber nichts Seriöses finden,wer auf ARD und ZDF angewiesen ist verkümmert in geistiger Armut

      • moltofiller an

        "Der Schütze war ein Leibwächter von
        Mike Pence, also Secret Service."

        Dazu O. Janich gerade auf Telegram:

        "Hier sieht man den Mörder der Trump-Anhängerin im Kapitol. Völlig unangemessenes Vorgehen und ein widerliches Verbrechen, das als solches verfolgt werden sollte. Todesstrafe angemessen. Kaltblütiger Mord."

        Als George Floyd ermordet wurde, hat Janich die Todesstrafe für den Täter-Cop nicht gefordert. Floyd war eben auch ein African American und kein Weißer.

        • "Als George Floyd ermordet wurde, hat Janich die Todesstrafe für den Täter-Cop nicht gefordert. Floyd war eben auch ein African American und kein Weißer."

          Floyd war erstens einfach nur ein übler Krimineller … und zweitens wurde er von keinem Cop umgebracht, sondern starb an den Folgen seines eigenen … mhh … sagen wir gnädig: gesundheitlichen Fehlverhaltens. Das berühmte ‘I can’t breathe’ sagte er noch STEHEND und bat die Cops darum sich hinlegen zu dürfen …

    26. Björn Michaelis an

      Es ist sehr schön, dass JE die historischen Situationen sofort parat hat, v.a. Mussolini. Ich zitiere nur den angesehensten Libertären (L.v. Mises, 1929), den Rest können sich die wichtigen Leute selbst denken:

      „Es kann nicht geleugnet werden, daß der Faszismus und alle ähnlichen Diktaturbestrebungen voll von den besten Absichten sind und daß ihr Eingreifen für den Augenblick die europäische Gesittung gerettet hat. Das Verdienst, das sich der Faszismus damit erworben hat, wird in der Geschichte ewig fortleben. Doch die Politik, die im Augenblick Rettung gebracht hat, ist nicht von der Art, daß das dauernde Festhalten an ihr Erfolg versprechen könnte. Der Faszismus war ein Notbehelf des Augenblicks; ihn als mehr anzusehen, wäre ein verhängnisvoller Irrtum.“

      • Peter Töpfer an

        Ich sehe gerade, daß Sie die alte Lichtschlag‘sche Idee (KPD/ML) übernehmen – auch dafür bravo!

    27. Peter Töpfer an

      Hätte von mir sein können, sage ich seit Wochen, ernte nur Naserümpfen bis arrogantes Angeekeltsein.

        • Was für ein Trottel an

          Ja "Sokrates" das war ein echter Putschversuch, generalstabsmäßig geplant, nur ganz knapp mißlungen so wie damals der echte Reichtagsbrand.

    28. Friedhelm Lenz an

      Ich war einer der ersten Mitglieder der Afd.
      Ausgetreten nach ca 2,5 Jahren, weil ich dem Machtgehabe der damaligen Führungsriege und der damals schon im Raum stehenden persönlichen Bereicherungen nicht beistehen wollte.
      Es hat sich bis heute nichts geändert. Im Gegenteil, nur noch verschlimmert

    29. Wenn die Revolution gescheitert ist bedeutet es aber leider auch, dass ab jetzt die Konterrevolution marschiert.
      Auch gegen uns – weltweit. Ziehen wir uns also warm an, nicht nur wegen Grippe &Co.

    30. Andreas Walter an

      Die “Bank" gewinnt immer. Egal ob über Trump oder sonst wem:

      "Attacke aufs Kapitol – Wirtschaftsvertreter dringen auf Absetzung von Trump", auf Spiegel Online de

      "Börsenrekorde trotz US-Chaos – Anleger setzen auf Biden", auch auf Spiegel Online de

      Die Oktoberrevolution war auch gekauft, weil der Zar sich "der Bank" nicht anschließen, unterordnen wollte.

      “Marxismus“ ist darum auch nur ein weiteres Werkzeug "der Bank". Das für die Dummen und Naiven.

      Für die Klima-Apostel und Corona-Jünger. Für alle die nur Glauben, weil sie nicht genug wissen (sollen, dürfen, noch nicht können, weil zu jung).

      Hahahahaha, mein Spendenkonto lautet: Jedermann (Hugo von Hofmannsthal)

      • Andreas Walter an

        Hihihi, oder die wie ich die Groß- und Kleinschreibung nicht beherrschen.

        Der Glauben, aber das glauben (an?)(Verb?)? Wissen – oder wissen? Ich weiß es einfach nicht.

        Ist wissen ein Zustand, oder eine Tätigkeit? Denken ist eine Tätigkeit. Aber wissen?

        Für alle die nur glauben, weil sie nicht genug Wissen? Weisheit besitzen. Besitzen? Besetzen?

        Für alle die nur glauben, weil sie nicht genug wissen? Sieht gut aus.

        Und ist das überhaupt wichtig?

        Nein, aber ein Zeichen von Bildung, Wissen, Regelkenntnis, Merkvermögen und Konformität.

        Also drauf geschissen.

    31. Auch das Militär wurde auf die Verfassung vereidigt. Wenn dieses den Putsch durchgehen lässt, begeht es nicht nur Verfassungsbruch, sondern zeigt damit auch, dass es nicht auf der Seite von Recht und Gesetz steht, sondern auf der Seite der Putschisten!

    32. moltofiller an

      Unfassbar..

      SCOOP: Trump was telling people today that he was happy Loeffler and Perdue lost, according to a person familiar with the conversations. He said they didn’t defend him enough.
      https://twitter.com/maggieNYT/status/1347042668564664320

      Trump reist 2x nach Georgia, hält Rallys für Loeffler and Perdue ab… und sagt hinterher, er sei froh, dass die zwei verloren haben??? Wie irre muss man sein?

      • DAS AMERIKA DER OSTKUESTEN-MAFIA IST EIN STÄNDIGES VERBRECHEN AN DER MENSCHHEIT! SIE BETRACHTEN DIE GANZE WELT ALS IHR GESCHAEFTSFELD! SIE ZERSTOEREN, TOETEN, PLUENDERN, LUEGEN, SPALTEN IM NAMEN DER "DEMOKRATIE UND DER MENSCHENRECHTE"! HEUCHELEI, DIE ZUM HIMMEL STINKT!!

    33. Thomas Walde an

      Mein Beileid für Amerika!

      Wer nun (er)wartet, daß die Querdenker einen Plan haben, der wird enttäuscht werden. Was soll aus dem bunten Haufen die Richtung vorgeben? Die sind zwar alle gegen die Coronarepressalien, aber was dann? Jeder hat dort eine andere Vorstellung. Der Ballweg hat doch letztens schon zur allgemeinen Ruhe geblasen.

      • Vollstreckers Nurse an

        Sage ich seit Monaten. Deren geistige Null-Leistung wurde vom großen Guru als das Ei des Columbus gepriesen, jetzt merkt er plötzlich, daß ohne Führer und Konzept nix wird.

    34. Andreas Thomä an

      Im Großem und Ganzem stimme ich Jürgen Elsässer zu. Nur was die AfD betrifft, habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Wenn sie sich endlich von ihrem Ballast befreit hat, der einen Professorentitel trägt, wird hoffentlich ihre Zeit wieder kommen. Das wird auch auf Grund der miserablen Aussichten für die Wirtschaft und damit verbundenen Massenverelendung noch beschleunigt werden!

      • Andreas, der Zug ist abgefahren. Die AfD ist zur Beute der bürgerlich-konservativen Beutegemeinschaft geworden. Die einzelnen Ausnahmen werden nach den nächsten Wahlen noch weniger. Beispiel NRW. Dort gibt es nur noch diese irren und wirren gemäßigten Leisetreter. Diese Egomanen*innen und Heuchler*innen wollen nur Geld und Ansehen (wenigstens in ihrer blauen Blase) ergaunern, nichts anderes. In anderen Parteien sind sie gescheitert.

        Solche unerschütterlichen Unterstützer wie du werden von diesen selbstverliebten Blendern*innen sehr geschätzt und gleichzeitig verlacht. Dadurch bleiben ihre Pöstchen und ihr Einkommen immer gesichert. Viel Geld für wenig Arbeit. Und Frau, Freundin und Sohn und Tochter kriegen dann auch einen überbezahlten Job für nichts.

        Das hat eine Weidel gemeint, als sie von "Professionalisierung der Partei" sprach.

        • jeder hasst die Antifa an

          Professionalisierung heißt bei der Meuthenclique anbiederung an die Systemparteien und sich in den warmen Sesseln des bunten Tages bequem zu machen da ist nichts mehr alternativ und die meisten wählen gleich CDU

      • Achim von Oberstaufen an

        Man kann die AfD wieder einen und auf Kurs bringen. Dazu müßte nur einer Meuthen in Brüssel besuchen und ihm zeigen, was man von seinen Tiefschlägen gegen die eigene Partei hält. Oftmals reicht es, solchen Bürokraten einmal kräftig "die Meinung zu sagen". Aber erst, nachdem die Bodyguards den Raum verlassen haben.

    35. Klabautermann an

      Gute Analyse, die die Blauäugigkeit der vermeintlichen Revoluzzer aufzeigt.
      Das System ist komplett in sich korrumpiert und regt sich irgendwo Widerstand, kommen sie wie die Schmeißfliegen angeflogen und zersetzen alles.
      China, der globale Kommunismus, erhebt sich zum letzten Gefecht. Völker hört die Signale, seht die Signale, sofern ihr noch in der Lage dazu seit, denn es geht ans Eingemachte.
      Eigentlich war ja 2030 für den großen Reset geplant, aber sie nehmen halt was sie bekommen können, gerne auch früher.
      Die Planungen dazu laufen seit Jahrzehnten, in kleinen Schritten, so daß Otto Normalverbraucher es nicht merkt, weil ihm die Medien das Resthirn vernebeln und so merkt er nicht mal, daß die Polizei verkauft wurde und zu Söldnern wurden oder wie anders sind die brutalen Übergriffe zu erklären? Außerdem ähneln sich die Uniformen, weltweit, wie ein Ei dem anderen.

    36. Katzenellenbogen an

      Strache, Salvini, Trump,… Alles wunderbare Anfangs- und Überraschungserfolge, wie bei der Revolte des Spartakus, die ja auch zuerst das Imperium am falschen Fuß erwischt hat, doch nachdem das Schweinesystem nach einer kurzen Schockstarre erst einmal in die Gänge gekommen war, wurde es richtig hässlich. Wer weiß, wie lange sich das tapfere Ungarn noch halten kann? Werden diesmal die Panzer aus der anderen, der westlichen Richtung rollen? Nein, eher wird es eine vom Getöse der Lügenmedien begleitete, vom Herrn mit dem Palindrom-Namen angestachelte „Farbrevolution" geben…

    37. Fred Feuerstein an

      Geil, Lenin und Mussolini als Vorbild. Die haben ja auch beide Revolutionen zur Rettung der Demokratie durchgezogen (siehe Überschrift).

      • moltofiller an

        Bannon sagte mal über sich selbst, er sei Leninist. Elsässer ist Salonbolschewist. Die zwei zusammen würden vieles hinkriegen… eine Demokratie aber jedenfalls nicht.

        • jeder hasst die Antifa an

          Ich sehe zur Zeit nirgendwo Demokratie die ist abgeschafft aber nicht von Bannon und Elsässer

    38. moltofiller an

      "Das war kein Putsch, und es war kein Mob"

      lieber herr elsässer,

      einspruch! man stelle sich eine umgekehrte situation vor: linke hätten das capitol gestürmt, weil, sagen wir, der kandidat sanders gegen trump verloren hätte.

      Sie wären doch der erste gewesen, der die capitol-eindringlinge als chaoten und feinde der demokratie bezeichnet hätte.

      es kommt halt immer auf die perspektive an.

    39. Ein Ex Campact Leser an

      Es war genauso eine orchestrierte Aktion wie die Stürmung des Reichtags hier auch.. Das gleiche Spiel. Es wurde bereits bewiesen, dass dort die Antifa in der ersten Reihe mitgelaufen ist. Wenn man sich anschaut, wie die ganze Sache abgelaufen ist, da sollte es selbst einem Herrn Elsässer möglich sein, das zu erkennen. Es ist erschreckend, dass selbst Campact nicht die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen kann oder will. Wir werden von vorne bis hinten verarscht und Ihr macht dabei auch noch mit. Einen Abgesang auf die patriotische Bewegung zu schreiben. Damit outet sich Jürgen Elsässer als Komplize des Systems.. Tut mir Leid, aber damit ist Campact für mich auch nur noch ein gesteuertes Medieninstrument.

      • Andreas Thomä an

        Dieser Kommentar ist die Meinung von Jürgen Elsässer und nicht mehr! Wenn Sie die Situation anders bewerten, steht es Ihnen frei, Ihre Sicht der Dinge hier zu erklären und nicht nur auf dem Verfasser rum zu prügeln!

      • Herbert Wasserstein an

        In der Tat, es ist alles inszeniert. Die Wut der Demonstranten ist sicherlich echt, aber sie hätten es nie und nimmer ins Capitol geschafft, wenn das nicht gewollt gewesen wäre. Das ist nun wirklich nicht schwer, vernünftige Absperrungen zu organisieren. Das wurde in den letzten Jahrzehnten Hunderte Male so gemacht. Da kam kein einziger Demonstrant durch. Fragt mal die Leute von Occupy Wallstreet.

        Hier ging es auch (wie ja oft in letzter Zeit) nicht um die paar Hansel, sondern um die Bilder und die Story, die jetzt verkauft wird. Wer die glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Gilt übrigens auch für Q Fans. Andere Story, gleiche Verarsche.

      • moltofiller an

        > Es wurde bereits bewiesen, dass dort die
        > Antifa in der ersten Reihe mitgelaufen ist.

        Selbst wenn Sie recht hätten: Trump fand es geil…

        CNN’s Kaitlan Collins Reports Trump Was "Borderline Enthusiastic" Watching Mob Storm, Ransack Capitol

        Bob Woodward: "The funny thing about that ´it might have been antifa´ argument is that Trump summoned these people to D.C., spoke at their event, offered to walk them over to the Capitol and then praised them afterward."

        Fox News Host and Trump Fanboy Pete Hegseth Defends Capitol Mob: "These Are Not Conspiracy Theorists," These are "Born-Again Americans" Awake to What the Left Has Done

        Da es wiedergeborene Antifanten nicht gibt (die sind eher Atheisten und Agnostiker), muss es sich um Trump-Fans gehandelt haben.

    40. Das Ding (der Putsch, nichts anderes ist es) ist noch nicht durch. Entscheidend ist doch immer, wie sich das Militär verhält, ob es so einen klar erkennbaren Wahlbetrug durchgehen lässt.
      Dann ist noch völlig unklar, wie sich die betrogenen Trump-Anhänger zukünftig verhalten. Wie wäre es mit einem Generalstreik? Ich glaube nicht, dass dieses Linkspack das Land, die Wirtschaft, alleine am Laufen halten können.

      • Demokratie ist die Diktatur der Dummen.
        Wenn die USA bankrott gehen, sind die Amis selbst schuld. Wer so dämlich ist und diesen Dreck an die Macht läßt hat nichts besseres verdient.

    41. Ein interessanter Beitrag von Watergate.tv vom 07.01.21 -AUSZUG-
      Wenn das alles so stimmen sollte, dann willkommen schöne neue Welt.

      Der italienische Journalist Cesare Saccetti behauptet in seinem Blog „La cruna dell’ago“, dass nicht nur die Schweiz und Deutschland am Wahlbetrug der US-Präsidentschaftswahl beteiligt seien, sondern auch die italienische Regierung.

      Der schweizerisch-amerikanische Autor und Forscher Neal Sutz erklärte, wie die Schweiz eine fundamentale Rolle beim internationalen Coup gegen Trump gespielt hat: „Die Schweiz hat vor kurzem die alleinigen Rechte an Scytl gekauft, der Firma, die mit dem Dominion Voting System verbunden ist, welches nach mehreren statistischen Analysen hunderttausende von Stimmen von Trump zu Biden verschoben hat.“

    42. Gebe jedem den Rat, wenn möglich Deutschland zu verlassen. Ist ein Leben in Diktatur noch lebenswert? Habe sollch ein Leben 20 Jahre lang im Rumänien Ceausescus ertragen müssen und sage entschieden NEIN! Nie wider!

      • moltofiller an

        Das Ceausescu-Regime ist doch genau das, wovon die Trumptards träumen — nur eben mit ihrem Mango Mussolini an der Spitze.

        • Unsinn! Wir träumen von einem MOLTOFILLER an der Spitze! Einem MOLTOFILLER, der mit uns die Gerechtigkeitslücken stopft und so für historischen Ausgleich sorgt. :lol:

      • Nur breitet sich das neue System mit China als neuem Hegemon global aus. Also wenn Sie keinen anderen bewohnbaren Planeten kennen, der erreichbar ist, dann bringt es leider nicht viel einfach nur Deutschland den Rücken zu kehren.

        Mit den digitalen Möglichkeiten wird keiner von uns, egal wie alt, das Ende dieses Systems noch erleben, sobald es voll ausgerollt wurde. Wird wohl ähnlich wie bei Intime, bloß mit Social Credit Points und einer Bevölkerung auf dem geistigen Niveau, wie bei Idiocracy…

    43. Stolzer Thüringer an

      > Die Revolution zur Rettung der Demokratie

      Na ja. Trump soll ein Demokrat sein? Elsässer verliert leider kein Wort über Trumps Anruf bei Georgias Secretary of State. Zitat: "I just want to find 11,780 votes, which is one more than we have. Fellas, I need votes." In einer funktionierenden Demokratie würde so ein Verhalten UMGEHEND zur Amtsenthebung führen.

      UPDATE: Trump hat am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) eine „geordneten Amtsübergabe am 20. Januar“ versprochen.

      • "ARD-tagesschau ist ein Schmierensender, der Lügen über Donald Trump verbreitet"
        https://sciencefiles.org/2021/01/04/auch-2021-ard-tagesschau-ist-ein-schmierensender-der-lugen-uber-donald-trump-verbreitet/

        Nichtsdestotrotz ist der politische Kampf für mich nun beendet. Trump hat mir Hoffnung gegeben, aber jetzt ist alles vorbei. Das Böse hat gesiegt.

      • Boris Geiger an

        @Stolzer Thüringer
        Es gibt nirgendwo Demokraten. Die Menschen sind dazu anscheinend nicht in der Lage, weil Sie voll von Doppelmoral und Heuchler sind.

        Wir haben eine Kanzlerin, die die Thüringen Wahl rückgängig machen will, was durch einen Mob auch gelang. Wir haben bei der letzte Bundestagswahl einen CDU-Mann, der empört twitterte, nachdem durch Wahlbetrug ein Sitz mehr für die AfD aufgedeckt wurde: "Was ist euch lieber, etwas Wahlbetrug oder ein Sitz mehr für die AfD", welches auch folgenlos blieben. Wir haben teile der Linken, die folgenlos eine Diktatur fordern können und nicht einmal der Verfassungsschutz wird aktiv. Aber auch manche aus der AfD haben schon undemokratisches Verhalten an den Tag gelegt.

        Nein, die Menschheit ist dazu nicht in der Lage. Es gibt doch nur noch Lager und die Demokratie wird als Waffe gegen den politischen Gegner vorgeschoben. Egal von wem auch immer. Und Trump wird da sicherlich keine Ausnahme sein.

      • Also gibt es in keinem westlichen Staat mehr eine funktionierende Demokratie ?
        Bin der gleichen Meinung.

      • das war eine aus dem Kontext gezogene Aussage, eine Lüge des Mainstreams die du nicht in der Lage bist zu durchschauen

        • stolzer thüringer an

          @waza:
          was hätten Sie denn gesagt, wenn Biden einen demokratischen Wahlleiter eines Bundestaates angewiesen hätte, Wählerstimmen zu "finden" um das Wahlergebnis zu drehen? Ich wette, Sie wären sehr wütend ob dieses Verhaltens. Verständlicherweise. Ich finde es immer wieder erstaunlich zu beobachten, dass Trump ohne Ende Fehler machen kann, ohne dass daran von seinen Fans Anstoß genommen wird. It is definitely not a cult /irony off

      • "In einer funktionierenden Demokratie würde so ein Verhalten UMGEHEND zur Amtsenthebung führen."

        Blödsinn! In einer ‘funktionierenden Demokratie’ würde so ein Verhalten dazu führen, daß er umgehend 11781 votes erhält!! :lol: :lol:

    44. DerSchnitter_Maxx an

      Auch die "Demokratie" hat sich erledigt – sie ist klinisch tot ! ;)

      • HIER WIRD VON "DEMOKRATIE" GESPROCHEN, DIE ES NUR THEORETISCH GIBT! PRAKTISCH IST DER KAPITALISMUS DES WESTENS EINE PLUTOKRATIE! BANKEN UND KONZERNE STUEREN DEN PLANETEN! DIE HIWIS DER POLITISCHEN KASTE ERLEDIGEN DIE DRECKSARBEIT!

    45. Ralf Görlitz an

      Sehr geehrter Herr Elsässer,

      sie schreiben tolle Zusammenfassung – von viel Wissen geprägt.
      Lassen wir uns überraschen, wie viel Dreck die Menschen in der Corona-Diktatur zu schlucken bereit sind.

    46. Guido Dringenberg an

      Ist ja alles schön und gut . Sollen dann etwa nun diese Betrüger mit ihrem weltweiten Beschiss durchkommen ? Wird jetzt , auch im Zeichen des Weltlockdowns, tatsächlich der Great Reset a la K. Schwab durchgewunden ? Wo , wo sind die Menschen ? DIN wir alle schon derartig degeneriert das wir ohne aufzumucken dem kommenden Elend zustimmen ? Ich fasse es nicht !

      • Die Menschen schauen YT, Fussball, DSDS und Tatort. Für Polidick bleibt da keine Zeit mehr.
        Ausserdem macht Denken Kopfweh.

      • Onkel Seppe an

        Ja, leider sind große Teile der Bevölkerung inzwischen derart weichgekocht und degeneriert, daß sie solange der Kühlschrank noch was hergibt, alles mit sich machen lassen. Ein Sklavenheer, das ängstlich im Keller sitzt, traurig aber wahr. So etwas reizt die sadistischen "Eliten" natürlich um ihre Allmachtsphantasien auszuleben,

    47. heidi heidegger an

      zu 1.: m. E. waren das keine Skateboarder (die die Treppe "missbrauchen" wollten) undoder Sprayer, sondern GemäldeLiebhaber und äh Cineasten/Godard-Fäns — Bemerkenswert ist das Tempo, in dem die Protagonisten zu Fuß in der Rekordzeit von 9 Minuten und 43 Sekunden durch den Louvre äh Capitol rasten.

      [Die Außenseiterbande (Originaltitel: Bande à part) ist ein Spielfilm von Jean-Luc Godard aus dem Jahr 1964]

      Mehrere Regisseure ließen sich von dem Film beeinflussen; unter anderem nannte Quentin Tarantino die Tanzszene als Vorbild für den gemeinsamen Tanz von Mia Wallace und Vincent Vega in Pulp Fiction.
      Bernardo Bertolucci hingegen zitierte die Szene, in der die drei Protagonisten durch den Louvre sprinten, in seinem Film Die Träumer aus dem Jahr 2003.

      • Katzenellenbogen an

        Also sich in der bleiernen Zeit, die jetzt anbrechen wird, mit viel Kino trösten – auf weitere Anregungen von King of Celluloid H. H. darf gerechnet werden – bei Werken wie z. B. „Hachiko" oder „Snow Dogs" wird Flocki als Co-Kritiker zu beachten sein…

        • heidi heidegger an

          mja, wer die Bilder kuckt, liest die Bücher und unser Magazin und "liest" die Filme..das ist normal und richtig – alles andere wäre einfach falsch, :-) , mein alter Forumsfreund @Katzerl, aus/in ‘nem Kaff in RLP? LOL

      • jeder hasst die Antifa an

        Du liest Magazine na dann wahrscheinlich nur Pornohefte und darin posieren deine Katzerl krchch.

        • heidi heidegger an

          yo, worrum, häh? Und D u kuckst PLAYGIRL wg. den tollen Artikeln, hihi, statt äh "halb-uniformierte Anhängerinnen der Sappho" oder so.. :-?

        • Fischer's Fritz an

          Heiderich hat es doch gar nicht nötig, irgendwelche Pornohefte lesen. Der guckt seine Ziegen, die sind immer nackt! :-)

        • heidi heidegger an

          @Fischer’s Fritz am 7. Januar 2021 18:12

          aaah, der lebts auch noch, verdammt-hihi, meine Zickis sanns decent all the muthalovin’ time, yo!..was frau von Dir, immer nackich mit C-Maske in der Badwanne, überhaupts nicht räppään kann..oder so! :-?

      • "[Die Außenseiterbande (Originaltitel: Bande à part) ist ein Spielfilm von Jean-Luc Godard aus dem Jahr 1964]"

        Ich kenne Godard nur aus seiner ‘dänischen Phase’. Da drehte er ‘Die Olsenbande’… :lol: :lol: :lol:

        • heidi heidegger an

          d a s wird dihsch viel kosten! eine Weinkiste Cremant deluxe mindestens!, LOL, nein, bald isch ja äh wieder Beaujolais-Zeit, hah!

      • Ein pensionierter Militäroffizier sagte der Washington Times, dass die Firma XRVision seine Software verwendet, um Gesichtserkennung von Demonstranten vorzunehmen und hat mindestens zwei Antifa-Mitglieder aus Philadelphia im Inneren des Senats identifiziert. Die Quelle stellte der Washington Times den Fotovergleich zur Verfügung.

        Auszug aus Watergate.tv von heute

      • heidi heidegger an

        Elsässer=Ehrenmann und ein "Politik-Viech" durchndurch, yo! und: Der einzige Journalist mit Reichweite, der Serbien versteht..sauber! + Danke!

        • once upon a time... an

          Hmpfa, das hartnäckige Elsässer-Syndrom, durch keine Evidenz zu erschüttern.

        • heidi heidegger an

          Nun, also ditt Evidenz/Gewissheit gibt SEINE Lebensleistung quasi, selbst wanns ich nur beschreiben würde ohne zu werten, höma! Richten über IHN darf nur das (Gesamt)Volk und SEIN Schöpfer..

          auf dem Theater: Danton (alias JE, obwohl Eggert IHN als Marat verortete dereinst) mit häppy ending/Freispruch + Beförderung, heast?! ;-)