Lockdown – und kein Ende. Vollkommen unnötig! Die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung entbehren jeder Begründung und sind überdies Flickschusterei. Das sieht man auch beim Thema Wirtschaft. Was im Windschatten von Corona abläuft, kann man in unserer April-Ausgabe mit dem Titelthema „Great Reset: Die teuflischen Pläne der globalen Eliten“ nachlesen. Hier bestellen.

    Teil 1 der großen Analyse (Schule und Bildung) finden Sie hier.

    2. Wirtschaft

    Es ist nicht einsichtig, warum die Geschäfte nach drei Wochen Click-and-meet (man muss sich zum Kauf vorher anmelden) jetzt schon wieder in die Quasi-Schließung gedrängt werden sollen, die unabsehbare wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen wird. Dabei bringt Click-and-Meet jetzt schon erhebliche wirtschaftliche Einbußen. Warum sollen körpernahe Dienstleistungen wie Friseure möglich sein, aber Gastronomiebetriebe, die alle Hygienekonzepte umsetzen, nicht aufmachen dürfen?

    Diese Flickschusterei stürzt Deutschland in den wirtschaftlichen Abgrund und befeuert die Vermutung, dass das von oben gewollt ist. Böse Zungen behaupten sogar, dass mit dem Hotel-und Pensionssterben neue Zimmer und Wohnräume für die weiterhin ungebremst einströmenden Migranten aus aller Herren Länder geschaffen beziehungsweise bereitgestellt werden sollen, da dem Bund infolge Verschuldung die Puste ausgeht, neue Häuser zu bauen. So wird mit der Stilllegung der Gastronomie dann ein plausibler Grund geschaffen, eine stillschweigende Enteignung vornehmen zu können.

    Die Corona-Maßnahmen ruinieren unsere Wirtschaft. Foto: OSORIOartist | Shutterstock.com

    Nach einem geleakten Dokument ist allein für Deutschland die Aufnahme von 200 Millionen Migranten geplant, obwohl wir bereits eines der am dichtesten besiedelten Länder Europas sind. Wenn das stimmt, dann kann man verstehen, dass manche die Impfung als Instrument zur Dezimierung der Bevölkerung betrachten – und meinen, dass der wirtschaftliche Zusammenbruch, besonders der Gastronomie, ebenfalls Platz schaffen soll, da die Betriebserlaubnis nach 1 Jahr erlischt, wenn sie nicht genutzt wird, auch wenn es Corona-bedingt war und damit der Insolvenz mit nachfolgender Enteignung den Boden bereitet.

    Begründen kann man diese Maßnahmen auch nicht mit der sogenannten Pandemie, denn von den unter 40-jährigen sind Corona-bedingt in einem Jahr laut Statistischem Bundesamt (Stand: 23.März 2021) etwa 200 Personen verstorben. Auch das dürfte in etwa die normale Todesrate sein. Zur Erinnerung: In Deutschland versterben pro Jahr durchschnittlich etwa eine knappe Million Menschen – und das seit mindestens zehn Jahren. 2018 hatten wir 18.000 Grippetote, danach hat kein Hahn gekräht. Jetzt gibt es nicht einmal mehr eine Statistik zu Grippetoten. Werden diese den Corona-Toten zugeschlagen?

    Die Senioren müssen geschützt werden – aber nicht durch Einsperren. Foto: De Visu | Shutterstock.com

    Es würde also völlig genügen, die Älteren über 70 Jahre zu schützen, aber nicht durch Einsperren, sondern durch überlegte Hygiene-Maßnahmen und auch durch Gratis-Taxifahrten in den Städten, damit sie den ÖPNV meiden können. Das hat Boris Palmer als Oberbürgermeister von Tübingen erfolgreich praktiziert.

    Wir haben statistisch gesehen keine Übersterblichkeit – und nach wie vor schließen Kliniken wegen mangelnder Auslastung. Allein 2020 machten 20 Krankenhäuser mit insgesamt 3.000 Betten dicht.

    Es geht also offensichtlich nicht um die Gesundheit, sondern um einen Plan der NWO-Strategen: den Great Reset, der nur umsetzbar ist, wenn ein Unterwerfungsinstrumentarium vorhanden ist. Dieser Plan sieht die Abschaffung der Grundrechte für immer vor – wir sollen zu Sklaven degradiert werden.

    Die alternative Vloggerin Miriam Hope sagte in einem ihrer Videos sinngemäß: Politiker machen keine Fehler, es ist alles geplant, denn es geht um den Great Reset. Das Zugeben von Fehlern könnte angeschlagenes Vertrauen wiederherstellen. Am sonstigen Instrumentarium ändert sich aber nichts.

    Lesen Sie in den weiteren Teilen in den kommenden Tagen, warum die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung auch mit Blick auf die Gesundheit schädlich sind – und was wirklich hinter der Lockdown-Politik steckt.


    Great Reset: Corona, Transhumanismus und Diktatur. Im Windschatten der sogenannten Pandemie läuft ein groß angelegtes Programm zur Umgestaltung der Welt. In unserer April-Ausgabe enthüllen wir die teuflischen Pläne der globalen Eliten zur Schaffung einer Neuen Weltordnung. Jetzt am Kiosk – oder hier zu bestellen.

    19 Kommentare

    1. DerSchnitter_Maxx an

      Wer immer nur Entscheidungen gegen die eigenen Interessen der Deutschen fällt … was in der Tat und besonders in den letzten 15 Jahren stets der Fall ist/war … kann nur ein fremdgesteuerter, verlogener, ungeeigneter, vetbrecherischer, korrupter und feiger Politiker sein !!!

      Was heute passiert, ist fast das komplette End-Ergebnis … dieser negativen, dauerhaften und stets antideutschen, zerstörerischen, Lügen-Politik !!!

      Merkill hat noch nie etwas gutes für Futschland gleistet … sie hat ohne Unterlass alles zerstört – und alle anderen, dummerzogenen, antideutschen, Polit- und Müllstream-Luschen haben willfährig mitgemacht und dabei mitgeholfen Futschland … fast komplett, zu zerstören … !!! ;)

    2. Menschen, die unwissend genug sind, sich einen experimentellen Impfstoff injizieren zu lassen, der die Entstehung hochansteckender Superstämme in ihrem eigenen Körper beschleunigt, sind wandelnde biologische Zeitbomben und eine Bedrohung für die Gesellschaft.

    3. HERBERT WEISS an

      Ob das alles tatsächlich so geplant ist, will ich nun nicht behaupten. Allerdings sind unsere sog Eliten mehrheitlich so dumm wie Bohnenstroh. Untauglich, um in der Wirtschaft Fuß zu fassen oder gar selbst etwas auf die Beine zu stellen. Aber dämlich quatschen, das können sie immerhin noch.

      Und in manchen Hirnen spukt tatsächlich die Idee einer NWO herum. Das internationale Großkapital träumt von einer fast totalen Kontrolle der Massen wie in China. Und da war Corona allerdings höchst willkommen.

    4. Marques del Puerto an

      Keine Panik auf der MS Deutschland, dass Schiff wird noch diesen Sommer untergehen versprochen !
      Wartet nach Ostern ab…. aso zwischendurch ist auch noch Fußball, Deutschland , de Mannschaft holztert sich gegen Nordkalifornien …ääh Mazedokistan durch für die WM Teilnahme.
      Das lenkt och ab alles guad also in der Corona Diktatur.
      Ich sage nur so viel, dass wird ein Spass, es lebe die Kleinstaaterei .
      Von Maske auf im Auto und wehe es entfleucht ein Pups bis hin zu Ausgangsperren ist alles im Angebot. Aber alles von Land zu Land unterschiedlich. Aber gut für uns, umso bekloppter und dilettantischer sich dies Politdarsteller es anstellen, umso mehr kratzen sich die Leute am Kopf.
      Und wenn endlich mal wieder die GEZ Beiträge steigen, dann könnte sich ARD/WDR auch vorstellen den schwarzen Kanal wiederzubringen.
      Man führe wohl schon Gespräche mit der Gerechtigkeitsdomina ,aaaha Anja Reschke und Jan Pullermann…ääh… Böhmermann natürlich.
      Beide zeigen laut Tom Buhrow Interesse an dem neuen alten Propagandaprogramm.
      Und wollen wir mal ganz ehrlich sein, für Gleichschaltung und Gleichschritt zahlen wir doch alle gerne mehr an GEZ. Nicht das am Ende wegen Sparmaßnahmen der Sontags Tatort mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl ausfallen muss. Der Gärtner ist immer der Mörder, …. ääh… der Reichsdeutsche natürlich.

      • Marques del Puerto an

        Und schon Herbert sang, Männer haben es nicht leicht.
        Sex- Spott … ääh.. Gott , Steinbruch Kalle m der immer für Corona gut ist, dieser beschis*** ääh… allwissende Gesundheits-Kleriker meinte den Tag doch tatsächlich, dass der Kobold 19 Vibrator…ääh…Virus zu Potenzproblemen führen kann beim Mann.
        In Wahrheit ist es zwar die Impfung, aber egal das glaubt mir ja sowieso keiner hier.
        Naja wie auch immer, da die Länge des Johannes eines Mannes ein ernstes Thema ist, widmet sich jetzt auch Greta Thunberg der Fahnenstange und ist der Meinung, dass Umweltverschmutzung , speziell Plastikmüll dazu führt, dass junge Männer nur noch einen Regenwurm in der Hose haben.
        Das die meisten Weichlappen von jungen Männern nur noch heran gezüchtete Handlampen sind, bei den Mutti bis zum 30. Lebensjahr den Hosenstahl zuziehen muss nach dem WC-Gang, darauf kommt das Gretchen erst garnet.
        Wenn ich jetzt böse wäre, was ich ja nicht bin, dann würde ich ihr vorschlagen, sie besucht mal ein schönes ordentliches Asylantenheim in Deutschland und überzeugt sich persönlich von unterschiedlichen Farben, Formen und Längen. Und wo diese jungen, netten Fachkräfte herkommen, aus den Ländern, da hat man meist von Umweltschutz noch nie was gehört , geschweige denn aufgeschrieben.

        Mit besten Grüssen

    5. Ich frag ja nur an

      Model Tübingen als Positivbeispiel gegen die Coronadiktatur, Grüner Ideologe neuer Vordenker?

    6. Der Überläufer an

      Vestehe, die Chinesen haben ein Killervirus auf die Menschheit losgelassen, um deutsche Hotels für Flüchtlinge freizuschaufeln.

      Einzig sinnvolle Gegenstrategie Model Palmer. Oma und Opa fahren künftig Taxi.
      (Bitte nicht immer unterschlagen, was Boris sonst noch für sinnvoll hält, der ist schließlich kein Covidiot und Verquerverbündeter)

      (Mehr davon, lustig!!!)

      PS
      Richtig, auch Friseure gehören geschlossen, auch wenn die etwas dringlicher als Trinkhallen sind.

      • XY aufgelöst an

        Mehr davon? Bitte!
        Die Pharmariesen füllen sich die Taschen, während die Corona-Apologeten uns die Taschen vollhauen.

        • Der Überläufer an

          Coro-Impfen ist sicherlich kein schlechtes Zubrot für Pharmakonzerne, aber in Realtion zu allem anderen eher unbedeutend.
          Moderne Krebsmedikamente kosten pro Jahr mehrere Hunderttausend Euro, was kostet ne Impfdosis, 5,63 Eur? 10.000 Krebskranke/Chronisch Kranke durch Coro frühzeitig(er) dahingerafft, schon sieht die Profitrechnung ganz anders aus.

        • @Der möchte-gern-aber-kann-noch-nicht Keiler

          Ah, verstehe.

          Du glaubst, dass die Pharmakonzerne sich nur die siechende Kundschaft erhalten möchte.

          Milchmädchen! Die erschaffen sie gerade erst im großen Umfang.

    7. Die Altparteien haben versagt – Merkel hätte schon 2015 abgesetzt werden müssen.

      • HEINRICH WILHELM an

        @NEBEL
        Kleine Korrektur: Merkel hätte erst gar nicht in dieses Amt kommen dürfen!
        Nun kommt sicherlich die Frage: Wer dann?
        Antwort: Jemand, der die Größe besitzt, den zu leistenden Amtseid voll und ganz zu erfüllen.

    8. Und wieder wird der Kampfstoff von den Ländern gestoppt
      Aber er ist doch so sicher, faseln die regierenden Politgauner.

    9. Haha, 200 Millionen für Deutschland! Als sie damals per Zug ein paar Hundert Weise aus dem Morgenland von Ungarn durch Ösiland importierten, mussten sie die Waggons zur Reinigung ein Weilchen außer Dienst stellen. Bin mal gespannt wie die Deitschen das machen. Bestimmt mit: „Wir faffen daf!“

    10. DerSchnitter_Maxx an

      Weil die-se verlogene, geistesgestörte, Politik …. auf ganzer Linie versagt hat – PUNKT !!! ;)

    11. In der Regel tut der Mensch nichts unnötiges. Die Ökonomie der Kräfte spricht dagegen. Erst recht bei Staaten.

    12. 1.Der Mittelstand soll verschwinden! Das geht vor allem gegen die "kleinen" Selbständigen! Diese waren selbst in den Weltkriegen die Stütze einer Nation. Sie waren aber auch immer eine Schicht, die stark und wichtig genug war, sodaß die Obrigkeit Rücksicht auf sie nehmen mußte. Kommunistische Staaten der Geschichte haben ihn immer sofort abgeschafft, da sie mit Recht befürchten mußten, daß sie von dort zuerst, nach kürzerer Zeit kontra zu erwarten hatten. Das war früher, als alle Länder eher Agrarwirtschaft hatten, der Bauernstand, (auch das freie Handwerk) also folgte früh eine Bauernenteignung: UdSSR, Rotchina, DDR …
      2. Das Reisen soll verschwinden! Wenn alle fast 8Mrd. einmal im Jahr in Urlaub fahren, hält das der Planet nicht aus! Das verschwendet zuviel Ressourchen! Alle schnellen technischen Transportmittel von heute auf morgen in die Tonne treten geht aber auch nicht! Denn die Eliten nach dem Reset wollen es weiterhin können …
      3. Nachhaltigkeit und Turbokapitalismus geht nicht! Als 1. müßte die Wegwerfgesellschaft weg! Das geht aber nicht bei Massenproduktion! Und diese Herrschaften wollen auch nach dem Reset in ihrer Position bleiben und ihre Ausbeuterei betreiben können! Pyramidenstruktur: 1 übernimmt das Geschäft von Vielen!