Unter den Bewohnern der Insel Lesbos geht die Angst um, nachdem hier eine erste Infektion mit dem Coronavirus gemeldet wurde. Eine Inselbewohnerin war nach einer Reise nach Israel positiv auf das neue Coronavirus Covid-19 getestet worden. Die Horrorvorstellung vieler Anwohner besteht nun natürlich darin, dass sich die Infektionskrankheit in dem für seine miserablen hygienischen Bedingungen bekannten Lager Moria ausbreitet.

     Das ist sehr wahrscheinlich, denn zwei Verdachtsfälle, die in dem Lager mittlerweile existieren, werden derzeit gerade geprüft. Bei einem Seuchenausbruch wären die Folgen kaum abzuschätzen, immerhin leben in Moria 22.000 Migranten auf engstem Raum. Die griechische Regierung hat schon angekündigt, die Migranten im Falle einer Verbreitung von Covid-19 auf der Insel belassen zu wollen.

    Saskia Esken will die Tore öffnen

    In Deutschland ist das Thema einer möglichen Weiterverbreitung der Atemwegserkrankung durch Migranten, die sich derzeit auf den griechischen Inseln oder aber an der griechisch-türkischen Grenze befinden, tabu. Gerade linke Politiker fordern gebetsmühlenartig die rasche Aufnahme der illegalen Migranten, bei denen es sich eben nicht um syrische Kriegsflüchtlinge, sondern fast ausschließlich um Afghanen und Pakistanis handelt – und sie erwähnen dabei nicht einmal mit einem Sterbenswörtchen die Gefahr, die eine solche Aufnahmeaktion auch für die Gesundheit des Volkes in Deutschland bedeuten würde.

    Die unverzichtbare Chronik des Volksverrats der Rautenfrau im Jahr 2015: Die COMPACT-Spezialausgabe „Asyl. Die Flut“ und ALLE unsere Ausgaben aus dem Jahr 2015 (mit 816 Seiten) auf einer DVD mit Suchfunktion: Nur 9,95 Euro statt 38,75 Euro! Viele der Ausgaben auf dieser DVD sind total vergriffen – hier haben Sie die preisgünstige Möglichkeit, sie doch noch zu bekommen! Das Sonderangebot können Sie hier bestellen!

    Die Türkei hat heute zwar erst ihren ersten offiziellen Corona-Fall gemeldet, doch viele Experten gehen davon aus, dass die Regierung nicht die Wahrheit sagt, um die für das Land äußerst wichtige Tourismusbranche zu schützen. Es kann deshalb mit hinreichender Plausibilität unterstellt werden, dass sich auch an der türkisch-griechischen Grenze eine signifikante Anzahl von dem mit dem Virus infizierten Personen befindet. Vollkommen uninteressant findet das die SPD-Vorsitzende Saskia Esken, die den Koalitionspartner CDU scharf angreift, weil „die Sache mit den Kindern beschämend lang gedauert“ habe (sie spielt damit auf den Beschluss der Bundesregierung an, sich an der Aufnahme von 1.000 bis 1.500 Kindern, die sich derzeit auf Lesbos befinden, zu beteiligen).

    EU sollte Außengrenzen schützen

    Der Publizist Thomas von der Osten-Sacken, der ursprünglich aus dem antideutschen linken Milieu kommt, mittlerweile aber auch für bürgerliche Zeitungen und Portale wie Die Welt und The European arbeitet, schlägt schon seit einigen Tagen vor, alle Migranten auf Lesbos als vorbeugende Maßnahme in die EU einreisen zu lassen, was im Klartext natürlich bedeuten würde, dass alle nach Deutschland kommen. Der Vorschlag zeigt, in welche Richtung die politische Linke die öffentliche Debatte in naher Zukunft treiben könnte. Der Umstand, dass es auch jetzt schon in Deutschland viel zu wenige intensivmedizinische Plätze in den Kliniken gibt und auch Deutschland selbst nicht auf eine Pandemie vorbereitet ist, dürfte in einer solchen Debatte dann natürlich wieder keine Rolle spielen.

    Auch linke Politiker und Publizisten sollten vielleicht wenigstens einmal in dieser Notsituation begreifen, dass Europa gerade angesichts des zwar von den lokalen Regierungen weitgehend verschwiegenen, aber dennoch existenten Seuchenausbruchs im Mittleren und Nahen Osten einen konsequenten Shutdown aller EU-Außengrenzen benötigt, wenn es nicht auch hier zu einem totalen Kollaps des Gesundheitssystems kommen soll, der sich im Norden Italiens derzeit gerade ereignet. Noch ist es nicht zu spät, entschlossene Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen.

    Ein Buch für alle, die jetzt die Krisenvorsorge ein Stück weit mehr in die eigene Hand nehmen wollen: Survival-Spezialist Lars Konarek zeigt, wie man sich gegen große Katastrophen, etwa eine Pandemie, am besten wappnet. Ein unverzichtbarer Ratgeber für Vorausdenker. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild oben klicken.

    25 Kommentare

    1. Spotttölpel am

      Die Küchenmägde haben Recht. Die Orkbabys sind so süss, lasst sie endlich in die Burg. Auch die Orkmamas sind völlig ungefährlich und gut für die Quotze.

    2. HEINRICH WILHELM am

      Nun hat erst mal der Donald seinem Ekel vor den hiesigen Verhältnissen Luft und seinen Laden dicht gemacht.
      Der Hosenanzug sagte träge: "Wir werden Prioritäten setzen müssen." Gäääähn…
      Das wurde untertänigst angeschoben: Kampf gegen Rechts. AfD verfolgen und linken Terror gesetzlich fördern.
      Das scheint den Mann im Weißen Haus nicht recht überzeugt zu haben, als Mittel gegen die Pandemie.
      Dagegen hat der Boris in London wohl was richtig gemacht. Dem EU-Saftladen gerade noch rechtzeitig den Rücken gekehrt zu haben, beginnt sich auszuzahlen.
      Nun fragt sich, ob die Klassenkämpferin Eskens demnächst auf bloßen Käsfüßen herumirrt, wenn
      bis auf weiteres der Schuhkauf in Kalifornien unterbleiben muss.

    3. Die Flüchtlinge sind zu 99% junge, gesunde Männer und werden die Krankheit als heftige Grippe durchmachen, mehr nicht. Hohe Todesraten gibt es da wo ein großer Bevölkerungsteil alt und/oder nur mit Maßnahmen dr Schulmedizin am Leben erhalten wird.
      Ich habe heute morgen erst eine aktuelle Statistik gelesen, nach dem China mit dem Thema bald durch ist. 76% der Erkrankten sind wieder gesund, nur 20% noch krank und nur4,6% gestorben; im Straßenverkehr sterben normalerweise wahrscheinlich mehr – und nicht nur Alte und Kranke! In Italien liegt die Sterberate schon jetzt bei 6% weil die wohl wesentlich mehr Alte haben, die Italienische Küche wird ja immer dafür gelobt, daß sie viele Alte schafft. In anderen Foren wird dafür geworben wie wichtig Großeltern für die Kindererziehung sind und daß die Alten geschützt werden müssen. Tatsächlich sind die Reaktionen, die Panikmaßnahmen für alle schädlicher als wenn man den Virus – wie jede "normale" Grippe laufen lassen würde, zumal doch von der Todesgefahr nur der unproduktive Teil der Bevölkerung betroffen ist. Bei einer "normalen" Grippe sterben jedes Jahr viele Alte. Länder mit einem Jugendboom scheren sich deshalb wenig um das Virus – wie Persien. Da ist auch die Hälfte wieder gesund, die Sterberate bei 2% weil die meisten Perser jung sind (Boom in den 80ern). In Mitteleuropa ist aber die Medizinindustrie wohl nuch die Einzige, die läuft, nachdem die Autoindustrie auch sturmreif wurde.

    4. Ist doch alles nicht so schlimm. Die Staatsratvorsitzende hat doch schon verlauten lassen, es werden sich eben 60 Millionen infizieren und das ist "Alternativlos"! Und das blöde Volk hält die Füße still.
      Diese Volksverräter werden sich wünschen, nur vom Virus heimgesucht zu werden!

      • DIE BRD WIRD WELT-QUARANTÄNE – ANSTALT UND NIMMT ALLE INFIZIERTEN UND NICHT – INFIZIERTEN MIGRANTEN DER WELT AUF! DANN HABEN DIE VOLKSVERRAETER ZWAR KEINE OFFENEN GRENZEN MEHR, DAFUER ABER EIN WEITES EXPERIMENTIERFELD FUER TOLERANZ UND NAECHSTENLIEBE. AUSSERDEM KANN DIE
        PHARMA LOBBY RICHTIG CASH MACHEN!

      • Das Virus ist Fluch und Segen zugleich.
        Wenn die Alten und Kranken erst einmal
        tot sind, ist’s auch egal woran sie starben,
        erklärt uns der sprechende Hosenanzug
        und schaut mit künstlichem Lächeln ihren
        Untertanen in die feuchten Augen.

        In Wirklichkeit hat sie schon ihre Hose voll.
        Sie gehört nämlich zur Zielgruppe und kein
        Personenschützer kann das Virus aufhalten.
        Aber nach ihr kommt sowieso die nächste, große
        Flüchtlingssintflut, doch zuvor wird der Krampf
        gegen Rächts noch verstärkt.
        Wenn es möglich ist den Klimanotstand willkürlich
        auszurufen, findet sich auch im DBT eine Mehrheit für
        die demokratische Aktivierung der Notstandsgesetze.
        Die Stasi 2.0 ist schon mit Begeisterung dabei.
        Jetzt ist Schluss mit Lustig.

    5. lars weingart am

      > Vereinigen sich Corona- und Asylkrise?
      > Erster Infizierter auf Lesbos!

      wetten, eggert kommt morgen auf compact-online mit der behauptung um die ecke, ein uigure sei patient zero gewesen und dass deshalb xi jinping recht hatte, die muslimische bevölkerung in konzentrationslager zu stecken? *facepalm*

    6. Peter Aschbacher am

      In Österreich KÖNNEN ab nächstem Mittwoch Kinder bis 14 Jahre zu Hause bleiben. Sie MÜSSEN aber nicht. Sie können also bei Bedarf weiterhin in die Schule kommen, wo sie lediglich BETREUT werden, aber keinen Unterricht erhalten. Man geht von Regierungsseite also offensichtlich davon aus, dass Kinder, welche keinen Unterricht erhalten, von den bildungsfeindlichen Coronaviren verschont werden.

      Der nächste Schritt der österreichischen Regierung wird wohl sein, dass alle Österreicher zum Schutz vor Ansteckung um internationales Asyl ansuchen können, da Asylanten laut den "Grünen" grundsätzlich vor Ansteckung geschützt sind …

      • @ PETER ASCHENBACHER

        Betreutes Spielen in der Schule ist doch gut,
        solange nicht mehr als 999 potentielle FfF
        Rotznasen beisammen sind.

    7. Es kann (Esken) mit hinreichender Plausibilität vermutet werden,
      dass die SPD Führerin Coronaviren für alle will.
      Vielleicht besteht ja ihre heimliche Hoffnung darin, dass das Virus
      vor allem die alten AfD Wähler und Pegida-Sympathisanten hinweg rafft.
      Auch diese Befürchtung wäre durchaus vermittelbar.

      Wer nicht weiß, mit Verlaub gesagt, was Wahnsinn ist, der schaue sich diese
      linksgrünen und schwarzgelben Politkaskadeure an. Aber schlimmer geht’ s
      noch immer.
      Man könnte beispielshalber, dem Volke zum Wohle, in Bavaria die nächsten
      Kommunalwahlen auf unbestimmte Zeit verschieben oder ganz aussetzen.
      Und wenn’ s funktioniert, könnte man auch auf die nächste Bundestagswahl
      verzichten und das Mrkl bleibt uns auf unbestimmte Zeit erhalten, aber nur
      solange die Viren es gestatten.

      • Eben im ZDF Morgenmagazin. Die Expertin Halali oder so ähnlich, hat die Maßnahmen der chinesischen Regierung als "ABSURD" abgetan! Es ist wirklich wunderbar, das solche Experten über tausende von Kilometern solche Ferndiagnosen stellen können!

    8. Hahahassprediger am

      Merkel knallt komplett durch!

      Die Bundesmutti hat heute verkündet,sie geht davon aus das sich 60-70% der Bundesbürger die Seuche holen. Da sind ja nur 50Mio plus x. Einfaches Rechenbeispiel: Bei 50000 Neuerkrankungen pro Woche hat sich das Merkel-Orakel in nur 20 Jahren erfüllt. Zum Vergleich: Aktuell braucht es nicht mal 1500 Seuchenvögel um das öffentliche Leben erheblich einzuschränken.
      Nur für den Fall , dass sich die ‘Göttliche’ nicht gerade von ihren letzten Hirnzellen komplett verabschiedet hat , verkündet sie damit mal so nebenbei das Ende der Zivilisation hierzulande.
      Da stellen sich jede Menge Fragen ,z.B.:
      Wie lange dauert es bis zur totalen Anarchie?
      Macht es Sinn die letzten paar normalen Tage damit zu verbringen, früh aufzustehen und auf Arbeit zu gehen?
      Wenn alles den Bach runtergeht , kommen dann überhaupt noch Flüchtlinge obwohl es nix mehr abzufassen gibt?
      Was wird aus der Klimadebatte , wenn alle plötzlich echte Probleme haben?
      Schlussendlich: findet sich irgendeiner , der Merkel irgendwohin bringt , wo sie keinen Schaden mehr macht???

      • Spotttölpel am

        Evtl. sollten Sie wirklich bei den ganz ganz einfachen Rechenaufgaben bleiben.

        Keine Ahnung, woher Sie sich die (konstanten) 50.000 gesaugt haben, aber selbst wenn, dann wäre das in unter 3 Jahren erledig und nicht in 20.

    9. Corona oder Frühjahrsmüdigkeit? Seit Wochen schleppt sich Compact-online müde dahin,die früher überlangen Artikel sind zu kurzen Buch-Werbungen geschrumpft. Ja, "die Wirtschaft" wird riesige Verluste erleiden. Wenn uns Corona nicht im Stich lässt. In China soll die Rate der Neuinfektionen nämlich schon sinken,verdammter Pfeffer! In dichtgepackten Menschenmassen haben e die Viren besonders gut.Während der Spanischen Grippe vor100 Jahren war die Todesrate auf amerikanischen Truppentransportern 6%, statt wie sonst 4%. Aber 6% , das beseitigt das Invasionsproblem nicht grundsätzlich.

    10. Jeder hasst die Antifa am

      Frau Esken will also das Coronavirus hereinlassen und herzlich willkommen heißen.

    11. Paul, der Echte am

      Ein Gespenst geht um, es hat sich mit einen zu engen Hosenanzug getarnt und faselt nun wildes Zeug daher.

      “Nun sind se halt da , die Viren”, aber ich gelobe tag täglich mein Leben mit den Viren neu auszuhandeln , und ich freu mich drauf !

      • DerSchnitter_Maxx am

        Ma .. ma .. ma .. my Corona … ma .. ma .. ma .. my Corona .. my my my my … ma .. ma .. ma .. my Corona ;)

    12. brokendriver am

      1500 angeblich "Minderjährige-Merkel-Moslems" will das totalitäre CDU-SPD-Merkel-Regime nach Deutschland importieren….

      Das ist VolksVERLETZUNG…..und soweit bekannt: straffrei…

      Wenn Angela Merkel (CDU) sich gemeinsam mit ihrer Jens Spahn mit Corona infiziert…

      Wer hätte etwas dagegen ???

      Wahrscheinlich nur NOBODY….

      • DerSchnitter_Maxx am

        Ah ja : Autarkie ist das Schlüsselwort ! Natürlich nicht … für die Dummen und Faulen dieser Welt ;)

        • Sowas kommt da von. Was hatte die Lesbierin in Israel zu suchen? Kein geistig gesunder Mensch fährt da hin,es sei denn, er ist Jude.

        • Merkelsches Kontrollsystem

          Identifizieren sie sich!

          Corona.

          Sie dürfen Passieren.