Utes Morgenmagazin, 14.6.: Solidarität mit Gewaltverbrecher – LEGO nimmt Spielzeugpolizisten aus Programm

40
Berlin. Am heutigen Sonntag will das Bündnis „Unteilbar“ von um zwei bis um drei eine neun Kilometer lange Menschenkette vom Brandenburger Tor bis Berlin-Neukölln mit dem Titel „Band der Solidarität“ bilden. Es soll Themenabschnitte wie Anti-Rassismus, Klimaschutz, Feminismus und Kinderrechte geben. Hmm. Kinderschutz fände ich angebrachter.
Neuköllns Bürgermeister Martin Heikel von der SPD hat an die Teilnehmer appelliert, die Corona-Regeln einzuhalten: „Ein Konzept ist immer nur so gut, wie es dann auch von den Menschen tatsächlich umgesetzt wird.“ Echt jetzt? In Neukölln? „Wir sind kein Polizeistaat. Wir sind darauf angewiesen, dass die Menschen auch Verantwortung übernehmen und sich an die Infektionsschutzmaßnahmen halten.“ Ach so! Voriges Wochenende ging es auch ohne. Die Wochen zuvor ging es ganz anders: Friedliche Demonstranten wurden mit brachialer Polizeigewalt zu Boden gebracht. Bundesweit! Das Mitführen des Grundgesetzes war oft Grund genug. Anscheinend gibt es gute und schlechte Demonstrationen. Unheilbar.
Unheilbar krank ist der Hamburger Genozid-Forscher Jürgen Zimmerer. Er verlangte am Freitagmorgen im ZDF-Morgenmagazin, unter anderem die Denkmäler von Bismarck und Wilhelm II. umzustürzen oder auf den Kopf zu stellen. Unglaublich!
In England stellen sich jetzt Hooligans als Schützer vor die Denkmäler. Gut so!
Apropos England: Die Kult-Serie „Little Britain“ fliegt wegen Rassismus-Vorwürfen aus dem Programm. Die BBC entfernte diese Woche die Comedy-Serie. Hmm. „Der Computer sagt ,Nein‘!“ Das alles ist nicht mehr witzig! Die Minderheit knechtet sich selbst. Ich bin kein Fuß-Fetischist und knie vor niemandem nieder! Ich bin weiß und geh arbeiten. Tagtäglich. Ich hab einen Schwarzen (Hund) zu Hause. Ganz normal.
Ein Tsunami kommt auf uns zu, über zehn Millionen haben hierzulande Kurzarbeit angemeldet. Für sie zahlt jetzt der Staat – aber wie lange noch? In dieser Situation kommt die neue COMPACT-Spezial gerade recht: „Welt. Wirtschaft. Krisen – Vom Schwarzen Freitag 1929 zum Corona-Crash 2020“ erscheint Ende Juni. Wir können belegen: Es ist kein Virus, sondern die absichtliche Stilllegung unserer Schaffenskraft durch Regierungen und Spekulanten, die aktuell zum ökonomischen Absturz führt. COMPACT-Spezial analysiert auf 84 Seiten die Triebkräfte der gegenwärtigen Entwicklung in einem aufrüttelnden historischen Rückgriff. Prominente Fachleute wie Andreas von Bülow (ehemals Bundesminister unter Kanzler Helmut Schmidt), Oliver Janich (ehemals „Focus Money“), Ralf Flierl (Chefredakteur „Smart Investor“) und Jürgen Elsässer (Chefredakteur COMPACT-Magazin) schreiben Klartext, nennen die Täter und die Tricks. Lesen Sie alles über den hundertjährigen Krieg der Hochfinanz gegen die Völker. Hier bestellen oder zum Bestellen auf das Cover klicken.
In New York mussten die Betreiber des beliebten LEGO-Geschäfts in der 5th Avenue zusehen, wie zum Höhepunkt der BlackLivesMatters-Ausschreitungen ihr Laden völlig geplündert wurde. „Wir stehen zur schwarzen Gesellschaft gegen Rassismus und Ungerechtigkeit“ und werden vier Millionen US-Dollar für schwarze Kinder spenden. Hackt’s? LEGO steht für Plünderungen und Kriminalität? Klar. Der dänische Spielzeughersteller hat seine Vertriebspartner angewiesen, Spielzeuge wie Polizisten, Feuerwehrleute, Streifenwagen und den Bausatz für das Weiße Haus zurückzuziehen und vorläufig nicht mehr zu bewerben. Das ganze passiert aus Solidarität mit dem bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommenen schwarzen Gewaltverbrecher George Floyd. Schöne neue Welt.

Über den Autor

Avatar

40 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Dieser Pink Floyd könnte in jedem Gangsterfilm die Hauptrolle spielen vom Aussehen her und Erfahrung darin hat er auch.

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da Bündnis heißt nicht Unteilbar,sondern Unheilbar krank.

  3. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Die verwandeln die Welt in ein ungeputztes Schulklo.
    Tolle Vision und so fortschrittlich…

    • Avatar
      Hein Blöd am

      Lego reagiert richtig. Seit den Übergriffen deutscher Polizisten auf ihre eigenen Landsleute, werden solche unnützen Spielzeuge sowieso nur noch aus Lehm und Scheiße hergestellt..

  4. Avatar
    Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,

    das Beste was England in den letzten 20 Jahren zu bieten hatte, dass war Little Britain !
    Gut, es gibt ein paar Jaguar Modelle mit den man sich auch anfreunden kann, die meisten seit 2008 kommen aber aus Klimm-Bimm-China bzw. ein Großteil der Teile.
    Hatte mich schon gewundert das die Figur Ellie-Grace z. B. noch gebracht werden durfte. ( https://www.youtube.com/watch?v=ABdXEPxmxUU)
    Ich hatte damit schon lange gerechnet und wo ein Negerkönig zum Südseekönig umgebastelt wird, da wird Comedy über Schwarze, Schwule oder Lesben selbstverständlich zu großen gesellschaftlichen Gefahr und muss abgeschafft werden der Korrektheit wegen.
    Also lachen ist nicht erwünscht und wenn ich mir Deutsche Polizisten in Köln ansehe die auf Knien einen schwarzen Gewaltverbrecher die Ehre erweisen, dann könnte man auch nur noch heulen. In Ordnung, wenn Kirchenfürsten den Muslimen Brüdern die braunen Schokoring aus***en , warum sollten dann nicht auch deutsche weiße Polizisten auf Knien einen Negerkönig aus der USA huldigen?!
    Passt zusammen wie der Ar*** aufn Eimer… man könnte aber auch sagen, läuft!

    Mit besten Grüssen

  5. Avatar

    3.Thema Lügenpresse. Wie alles Definitionsfrage. Ich behaupte ,daß es sinnvoll isst "Lügen" so zu definieren: Lügen ist das Behaupten einer Tatsache im Wissen,daß die Behauptung unwahr ist. Demnach ist die Lügen-Presse keine, denn sie glauben meistens,daß sie die Wahrheit schreiben. Auch wer behauptet, Polizisten hätten "friedliche" Demonstrierer mit brachialer Polizeigewalt zu Boden gebracht, lügt nicht,sofern er nur überzeugt ist,die Wahrheit zu sagen. Daß diese Überzeugung schwachsinnig ist,steht auf einem anderen Blatt. Wer friedlich polizeilichen Verfügungen folgt,wird nicht mit Gewalt zu Boden gebracht. Dagegen spricht schon die Ökonomie der Kräsfte,niemand macht sich gern mehr Arbeit als nötig. Auch passiver Ungehorsam ist nicht "friedlich",wenn die Verfügung rechtmäßig ist. Pink Floyd wäre noch am Leben, wenn er bei seiner Festnahme brav die Pranken für die Handschellen hingehalten hätte.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Die übliche zirkelschlüssige Strohmannparade. Selten solch ein wichtigtuerisches, pseudointellektuelles, rabulistisches, genuin dummes Plädoyer in eigner Sache gelesen, aus freudscher Sicht wohl die Schutzbehauptung eines kognitiv dissonanten Menschen.
      Schon dein jämmerlicher Versuch "Lüge" in ein einzig wahres, für dich maßgeschneiderte Korsett zu zwingen, scheitert an kleinkindlicher Stümperhaftigkeit.

      Lügen haben 1000 Gesichter, eins davon ist (absichtliches) weglassen von Informationen. Von "Absicht" sprechen wir auch dann, wenn der Lügner sich weigerte („unangenehme“) Informationen zur Kenntnis zu nehmen die seinen Standpunkt gefährden könnten, denn (angebliche) Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Einem Kleinkind das sich weigert Monster unterm Bett zu suchen lass ich das noch durchgehen, aber der Politik, der Presse oder DIR doch nicht.
      Auf deine pillepalle Hobbyjuristerei bezogen entspräche derartiges einer Nichtwürdigung oder gar Unterschlagung von Beweismaterial.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Und nein du Merkel-Untertan. Niemals in der Polizeigeschichte wurde übertriebene Härte zur Machtdemonstration oder Einschüchterung angewendet. Unnötige Polizeigewalt gibt es nicht, alles Lüge! Kein Polizist hatte jemals einen schlechten Tag, nur der ungehorsame, gewalttätige Rentnercovidiot hat Schuld.

        Auch hier hast DU wieder die absolute Wahrheit gesprochen, allerdings nur deine eigene, untertänige, frühpubertäre.

        Sach mal alter Forellenschlachter, wen willst du hier eigentlich verhanepiepeln mit deinen möchtegernintellektuellen "Rechten Vordenkversuchen"? Mich wundert nur, dass andere Foristen deinen Kinderquatsch relativ widerstandslos hinnehmen. Wahrscheinlich haben die dich längst inkludiert, oder nur keine Böcke, ihre Lebenszeit mit dir zu verschwenden?

        Ändere deinen Namen, Sokrates bist du ganz sicher nicht.

      • Avatar

        Ändere deinen Namen,denn Volltrecker bist du Anytos ganz sicher nicht. Laß dir von deiner Krankenshwester in deinen Lamborghini verhelfen und gib Gas,bis du den Horizont erreichst.

    • Avatar

      Das Sein ("ist") hat nichts mit dem Essen ("isst") zu tun, das sollten Sie alter Korinthenkacker eigentlich wissen.
      Im Übrigen empfehle ich das Wort Lügenpresse schon regelmäßig mit weiteren zutreffenden Substantiven zu durchmischen, damit deren "Wirken" allumfassender abgebildet wird:
      – Hetzpresse
      – Lumpenpresse
      – Sudelpresse
      – Dreckspresse
      Ich verwende sie alle. Und auch das Weglassen von Wahrheiten wird vor Gericht als Lüge bewertet. Das gezielte Weglassen von Fakten wie beim Spiegel nicht erst seit Relotius gang und gäbe ist natürlich Lüge in ihrer übelsten Form. Und eine ihrer Schranzen, der Hetzer und Lügner Philipp Oehmke, postuliert wortwörtlich ohne Scham raus "Die Zeit der Neutralität ist vorbei" und faselt vom "überholten Ideal von neutralem Journalismus". Und jetzt mal ernsthaft: Kann man solche Gestalten anders als Journutten, Journalumpen, Mietmäuler, Schreibstricher oder Lohnschreiberlinge titulieren? Kann man ihnen etwas anderes als den vollkommenen wirtschaftlichen Bankrott sowohl für ihre Zeitungen als auch für sie selbst wünschen? Mit ehrlicher Arbeit hat das nichts mehr zu tun, was die da an Auswurf abliefern! Sie, die Mainstreamjournalisten sollten aber ihr Vorbild Stalin kennen, von dem der Spruch überliefert ist "wer nicht arbeitet soll auch nicht essen"! Diese Kost möge ihnen hoffentlich bald schmecken!

      • Avatar

        Der ganz schlaue Eckard. Bloße Tippfehler, meinen zittrigen Säuferfingern und einer ausgelutschten Tastatur (nach 3 Jahren!) geschuldet,da übernehme Ich keine Verantwortung. Und erwarte vom Leser,daß er sie erkennt und die Klappe hält. Echte Korrekturen aber immer willkommen. Tatsächlich kann man auch durch verschweigen lügen. Aber da ist es genau so. Nur wer WEISS,daß er relevante Tatsachen wegläßt,lügt. Und nur darum geht es. Daß die Journaille, Compact eingeschlossen, subjektiv von der Richtigkeit ihrer Ergüsse überzeugt ist, wie Eckard von seinen,wird man ihr wohl zubilligen müssen. Echte Lügen haben nämlich kurze Beine (s. Relotius),dazu sind sie viel zu raffiniert. Fragen Sie mal J.E. ob er "nicht arbeitet",er wird Ihnen heimleuchten.

  6. Avatar

    Als wir klein waren gab es verschiedene Größe Bausteine, Dach(schrägen)steine, Fenster und Türen von Lego! Das reicht auch! Wer unbedingt Leute und Fahrzeuge haben wollte hat die sich aus den ganz kleinen Steinen gebastelt und weil es die damals nur un kalkweiß, gläsern und rot gab, gabs auch keine Rassendiskussionen darüber. Das regt auch wesentlich mehr die Fantasie der Kinder an, als wenn man denen immer nur fertige Figuren und Bausätze gibt, alles vorgekautes Zeug ohne eigene Ideen zuzulassen.
    Zurück zu den Ursprüngen! Ist in jeder Beziehung besser!
    Warum nur können bestimmte Idioten nur nie die Finger von schon erfundenen Dingen lassen, daran herumpfuschen und behaupten, sie hätten die Dinge besser gemacht und im Wirklichkeit nur verschlechtert!

    • Avatar
      Ernst Handtke am

      z.B. Indianer, Zinnfiguren, Kasperpuppen nicht nur für Kasper, Puppen aller Art usw.

      warten auf Ihre Entdeckung !

  7. Avatar

    2.Kann mir jemand sagen, WO in D ein Denkmal Wilhelms des II. steht? Ich kenne keines,nicht mal eines vom 1. Wilhelm.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      In Aachen, Bad Homburg, Spandau, Wuppertal, Wiesbaden selbst in Israel oder bei mir im Jarten.
      Also mein Denkmal bleibt stehen, weil haben wir umgebaut mit Getränkehalter. *g*

      Mit besten Grüssen

      • Avatar

        In Spandau? Müßte Ich kennen ,tu ich aber nicht. Der Rest: War Ich noch nie.Zweifel.
        Ergebendst:S.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Das Deutsche Eck ist eine künstlich aufgeschüttete Landzunge in Koblenz an der Mündung der Mosel in den Rhein. Im Jahr 1897 wurde hier ein monumentales Reiterstandbild des ersten Deutschen Kaisers Wilhelm I. errichtet, das als Denkmal für die Deutsche Reichsgründung 1871 konzipiert war.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Vor Wilhelms Denkmal haben die besonders schiss den der hat mit Sozis ,Kommunisten und anderem linken Gesindel aufgeräumt,so einen bräuchte das Land mal wieder.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Hannover – Standbild im Neuen Rathaus, auf einem Sockel neben der Haupttreppe – Im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Tiffi, ein alten shice hat der..der freute sich ausm ²Dauerurlaub raus über die Freikorps (von SPD-Noske und Ebert in‘ Marrrsch gesetzt..meistens)..deshalb sind ²Scharping und Willy2 auch unten durch irgendwie, nicht?

  8. Avatar

    Ganz schlechter Morgen ,dieser Morgen. Ich möchte so gern gut sein, und die Welt ist so schlecht. 1. Sie hat einen Hund und geht täglich arbeiten. Man kann nur hoffen,das Oma oder sonst wer sich während dessen um den Hund kümmert. Denn sonst wäre es Tierquälerei. Gleichviel,geschätzte Millionen Lohnsklaven halten einen Hund und sperren ihn 9 Stunden täglich allein in der Wohnung ein. Millionenfache Tierquälerei! Hunde sind keine Katzen,sie leiden,wenn sie allein ein müssen ( Pferde übrigens genauso). Haltet keine Hunde,wenn Ihr weder Hundverstand noch Gewissen habt,ihr Deppen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Mja, Soki, Fferde sind Flucht- und HerdenTiere und Ute kann ditt Doggie in’s Büro mitnehmään, wanns die Belegschaft + Entscheider(in) erlaubt und wanns Ute aufm Bau hacklt/schafft, geht das u. U. auch (Langleine und so..) u n d das Rudel schläft zamm: dös Hunderl g’hört leider mit in’s XXL-Bett, achach..meine liebe ExFrau räppte s o daher und handelte danach..naja, war ein Bearded Collie (also der Hund!) da ging das noch notwendigerweise irgendwie *seufz*..Katzerln hingegen liegen eh am liebsten alleine auf der Dauer-Lauer (einsame Schleich-Jäger) und miauen eigentl. nur u n s zuliebe, weil unternander *geben die Köpfchen* und markieren sich mit die AugenDrüsen usw. usw. -> SonntagsGrüße von ditt heidi gehen raus an alle und insb. die bereits im Text vorkommenden + der Marquis und mein Deitschöstreicher und HW undund HEIN&Maxxxx.. 🙂

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Was machen deine Ziegerln,lässt du sie auch alleine im Stall, das ist doch Tierquälerei.hihi Aukidauki

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Tiffi, was machst Du da (wieder!) bei den BDMSLerinnen (jungen organisierten Mädchen ab 18) am Bächlein nackich usw., häh? D u sollst doch die Ziggis hüten, hihi! oder zumindest zum baden mitnehmen..lel

    • Avatar
      Nur noch widerlich am

      Wegen unangemessener Coronapanikmache wurden unzähle Tiere in Tierheimen nicht mehr versorgt, mussten teilweise sogar eingeschläfert werden. Selbst ehrenamtliche Hundespaziergänger hatten keinen Zutritt mehr, Personal wurde ausgesperrt..und und und…

      DU bist wahrlich der größte Depp von allen, du selbstgefälliger Tier- und Seniorenfreund.

      • Avatar

        Selber Depp. Aber tatsächlich skandalös. Wo Menschen machen,machen sie Fehler.

  9. Avatar
    DerGallier am

    Wenn schon alles abgeschafft, verboten, untersagt, verfolgt usw. wird und werden soll, warum dann nicht auch gleich die Arbeit?
    Das morgendliche Aufstehen könnte man als diskriminierend empfinden.

    Törö, Törö, Helau und Alaaf.
    Täglich grüßt nicht nur das Murmeltier, sondern auch der Karneval.

    • Avatar

      dicriminare= lat. nachkl. "unterscheiden". Da alle arbeiten,kann keine Rede davon sein,daß Arbeit diskriminiert (= unterscheidet).

      • Avatar
        heidi heidegger am

        A l l e s ist (nicht Erwerbs)Arbeit, bissi wie die Communicacion, frau communiciert eigentl. immer, hah! Elsässers angedichtete ³Tiefenentspanntheit im Studio (ich kolportiere da mal die Technik der ²Transzendentalen Meditation ämm..) ist ³Arbeit (auch)! 😉

        ²s. David Lynch: "Ich sitze in meinem orangefarbenen Gewand im Schneidersitz auf dem. … Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Fantasiereisen …

      • Avatar

        @ SOKRATES

        Von wegen Arbeit für alle. Laut Statistik arbeiten nur
        etwa 39 Millionen.
        Der Rest, also mehr als die Hälfte, ist nicht arbeitsfähig,
        nicht arbeitsberechtigt, nicht arbeitspflichtig, nicht arbeitswillig
        oder lebt von der Arbeit der nicht-diskriminierten Arbeitnehmer.

        Über die, die schon als Millionäre auf die Welt kommen, also
        niemals eine Ausbildung oder sinnvolle Tätigkeit nötig haben,
        sich mit Taubenschach, Genderforschung, Juristerei und sonstigen
        Geschwätz-Wissenschaften ein sinnloses Leben lang vergnügen
        könnten, brauchen wir gar nicht erst reden.

        Halleluja

      • Avatar

        Eia, der um Weisheit (meist vergeblich) bemühte Andor möge erklären, warum sein Leben als Lohnsklave "sinnvoll",war, ein Leben als coupunschneidender Vermögensverzehrer aber "sinnlos" sein soll. Zumindest ist das Letztere erträglich,daß Erstere nicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel