Deutscher Professor in den USA thematisiert Plünderungen – und soll degradiert werden

38

Die im Zeichen des Antirassismus stehende Bilderstürmerei nimmt immer irrwitzigere Formen an. Das ist beängstigend. Mindestens genauso schlimm aber sind die Denkverbote, die nun zementiert werden. Der an der Universität von Chicago lehrende deutsche Professor Harald Uhlig soll jetzt sogar bloß deshalb degradiert werden, weil er fordert, dass die Anmelder von Antirassismus-Demos besser mit den Behörden zusammenarbeiten sollen, um Plünderungen zu vermeiden.

Eine Welle des sich als „Antirassismus“ maskierenden Wahnsinns flutet durch die westliche Welt und scheint die Gehirne zu vergiften. Schon längst wird der Tod von George Floyd als Vorwand für eine revolutionäre Umgestaltung der Gesellschaft genommen, in der offensichtlich alles entwertet werden soll, was sich noch auf die europäische Kultur zurückführen lässt. Die Bilderstürmerei nimmt dabei immer häufiger groteske Formen an. So hat das Streamingportal HDO sich entschieden, den Filmklassiker Vom Winde verweht zu sperren.

Bilderstürmerei und Gedankenpolizei

Der Sturz eines Denkmals für Christoph Kolumbus, der sich in Richmond im US-Bundesstaat Virginia ereignete, enthüllte schon die Fratze einer Diktatur, die unter dem Stichwort eines angeblichen Anti-Rassismus steht und keinerlei Rücksicht mehr auf gewachsene kulturelle Bestände nimmt. In Großbritannien kursiert angeblich eine Liste mit bis zu 60 Denkmälern, die geschleift werden sollen.

Die weit über jedes vernünftige Ziel hinausschießenden Antirassismuskampagnen gehen auch in den USA schon seit Jahrzehnten von einem sich äußerst aggressiv gebärdenden linksliberalen Milieu aus, das jede selbstbewusste Äußerung der eigenen Kultur schon als Provokation auffasst. Nun scheint der Sturm der billigen Empörung sich auch gegen die Universität von Chicago zu kehren, seit jeher eigentlich ein Hort der Freiheit in der akademischen Landschaft der USA. Hier lehrten in der Zeit des Kalten Krieges marktwirtschaftlich orientierte Denker wie Friedrich Hayek und Milton Friedman und stellten sich früh dem keynesanisch geprägten Zeitgeist ihrer Ära entgegen.

Entgrenzter Antirassismus

Hier wird schon seit 1892 das Journal of Political Economy herausgegeben, auch heute noch laut verschiedener Erhebungen eine der meistzitierten ökonomischen Zeitschriften der Welt; Herausgeber ist der deutsche Ökonomie-Professor Harald Uhlig, der 2003 den renommierten Gossen-Preis des Vereins für Socialpolitik erhielt.

Doch nun haben die beiden Ökonomen Maximilian Auffhammer und Justin Wolfers eine Online-Petition mit dem Ziel gestartet, Uhlig als Herausgeber der Zeitschrift abzulösen. Als Grund dafür wird eine angeblich untragbare Haltung Uhligs in der gegenwärtigen Rassismus-Debatte angeführt. Wenn man sich die „Belege“ Aufhammers und Wolfers für ihre Behauptung ansieht, möchte man eigentlich in lautes Lachen ausbrechen (Text wird nach der Werbung fortgesetzt).

Ein Tsunami kommt auf uns zu, über zehn Millionen haben hierzulande Kurzarbeit angemeldet. Für sie zahlt jetzt der Staat – aber wie lange noch? In dieser Situation kommt die neue COMPACT-Spezial gerade recht: „Welt. Wirtschaft. Krisen – Vom Schwarzen Freitag 1929 zum Corona-Crash 2020“ erscheint Ende Juni. Wir können belegen: Es ist kein Virus, sondern die absichtliche Stilllegung unserer Schaffenskraft durch Regierungen und Spekulanten, die aktuell zum ökonomischen Absturz führt. COMPACT-Spezial analysiert auf 84 Seiten die Triebkräfte der gegenwärtigen Entwicklung in einem aufrüttelnden historischen Rückgriff. Prominente Fachleute wie Andreas von Bülow (ehemals Bundesminister unter Kanzler Helmut Schmidt), Oliver Janich (ehemals „Focus Money“), Ralf Flierl (Chefredakteur „Smart Investor“) und Jürgen Elsässer (Chefredakteur COMPACT-Magazin) schreiben Klartext, nennen die Täter und die Tricks. Lesen Sie alles über den hundertjährigen Krieg der Hochfinanz gegen die Völker. Hier bestellen oder zum Bestellen auf das Cover klicken.

So wird Uhlig eine Äußerung vorgeworfen, in der er beklagt, dass die Black Lives Matter-Bewegung sich selbst schade, wenn sie fordere, der Polizei die Finanzierung zu entziehen. Noch irrer ist, dass dem deutschen Professor sogar seine Forderung vorgeworfen wird, dass die Protestierenden mit den Behörden bei der Planung ihrer Kundgebungen zusammenarbeiten sollten, um Plünderungen zu vermeiden.

Auch Paul Krugman hebt den Zeigefinger

Diese Äußerung ist nach Wolfers angeblich ein Beweis dafür, dass sich Uhlig mehr für die Plünderungen als für den Rassismus interessiere und er deshalb untragbar sei.

In den Empörungschor hat sich nun, was man fast erwarten konnte, auch noch der notorische Linksausleger und Ökonomie-Nobelpreisträger Paul Krugman eingereiht. Auf seinem Twitter-Kanal giftete Krugman: „Und noch ein privilegierter weißer Mann, der offenbar seinen Drang, die Sorgen der weniger Glücklichen herabzusetzen, nicht kontrollieren kann.“ Außerdem bezeichnete Krugman Uhlig als „mächtigen Gatekeeper“ und deutete damit an, dieser könnte vielleicht Angehörigen von Minderheiten Steine in den Weg legen.

Das alles ist natürlich blanker Wahnsinn und galoppierende Paranoia, leider aber auch hochgefährlich. Der Tod Floyds scheint nun auch im universitären Bereich dazu missbraucht zu werden, missliebige Wissenschaftler auszuschalten.

Über den Autor

Avatar

38 Kommentare

  1. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Die Ökonomie scheint linkslastig besetzt. Da brauchen wir uns über die heutigen wirtschaftlichen Zustände nicht zu wundern. Wenn der Prof. wirklich was drauf hat, dann sucht er sich eine anständige Arbeit.

  2. Avatar

    Die Völker der Antike haben lediglich die Völker als Barbaren bezeichnet, die ihre SPRACHE nicht verstanden und sprachen. Hautfarbe spielte bei ihnen keine Rolle. Wenn sich mal Schwarzafrikaner ins Imperium verirrten, wurden die genauso behandelt, wie andere Menschen auch.
    Der Unterschied wurde erst im 16.Jh. von der Kirche gemacht, als Spanien den Pabst fragte, ob Schwarze und / oder Indianer Menschen, also zu missionieren seien, oder eher Tiere. Als Antwort bekam man: Indianer sind zu missionieren, Schwarze nicht! Daraufhin brachten die Spanier Schwarze zum Arbeiten (wie Ochsen) nach Amerika und das begründete die Negersklaverei dort.
    Moslems verhilten sich übrigens ähnlich, fingen Schwarzafrikaner für ihre Sklaverei und verkauften sie dann auch an Europäer für Amerika, bevor die Engländer selber welche fingen.
    Den Anfang machten die südamerikanischen spanischen Silbermienen deren Silber nach China verkauft wurde.

  3. Avatar

    In den USA wird der Todesfall Flynt wohl von gewissen Kreisen aufgebauscht, die damit Trump in seiner Widerwahl wo so beschädigen wollen, daß er nicht wiedergewählt werden soll. das ist in Europa so weder bekannt, noch klar! In der Geschichte hat es immer wieder Generationen, oder besser Geburtenjahrgänge gegeben, die sich früh an die Macht gebracht haben und dann nicht davon ablassen könnten. Daß die Leute, die sich als junge Männer bei der Oktoberrevolution in Rus. an die Macht gebracht haben, bis zuletzt in der SU mit über 80 an der Macht hielten, bis sie alle tot waren, ist als jüngstes Beispiel bekannt!
    Heute gilt das Gleiche für die sog. 68er Generation. Das sind die ältesten Jahrgänge der Babyboomer und die etwas Älteren. Die sind sehr schnell durch die Institutionen marschiert und haben anschließend alle Machtpositionen besetzt und blockiert. Innerhalb dieser Generation haben und hatten sie auch ihre Feinde, aber die haben sie recht schnell und als 1. erfolgreich bekämpft. Trump ist übriggeblieben, weil er sich zunächst für Politik überhauptnicht interessiert hat. Die ganz Jungen haben sie sich erzogen, geformt und so vorbestimmt, wie es das SU-Politbüro vor Gorbaschow getan hat.
    Wenn Trump wiedergewählt wird, kann das das Ende dieser linkslastigen Generation an der Macht sein, da die inzwischen auch alle zwischen 60 und 80 sein dürften!

  4. Avatar
    heidi heidegger am

    Hah, der Prof isch ne "Diät"-Mischung aus Herbert Marcuse selig und FDP-Lindi..alles "light"-Produkte bzw. Simulacionen ausser Marcuse..tia-isso!

  5. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Es gibt da immer zwei Seiten: Der eine, der es macht und den anderen, der es mit sich machen lässt! Wenn jeder konsequent das mieße linke Spiel NICHT mitspielen würde, Gendergaga-Sprech ignoriert, weiterhin beim Bäcker seinen Mohrenkopf verlangt und den Gören den Axxxx versohlt, wenn er sie auf der FFF-Demo erwischt – wobei: muss man heutzutage nicht mehr, gibt was viel grausameres: Smartphone-Sperre für einen Monat – dann würden wir uns solangsam wieder Richtung Normalität bewegen! Gebt den Zecken keine Chance! Linke Kneipen, Veggie-Restaurants und Cafes boykottieren, Produkte von Unternehmen meiden, die linke Ideologie unterstützen, keine Musik-CDs von antipatriotischen Künstlern kaufen .. Wir, die Konsumenten, haben größere Macht, als die meisten von uns denken! Wir sind nicht die Esel, denen man das Geld einfach aus der Tasche ziehen kann! #OMM – Our Money Matters! Das ist unsere Waffe, wir müssen sie nur konsequent einsetzen!

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "…..Wir sind nicht die Esel, denen man das Geld einfach aus der Tasche ziehen kann! …."

      Wirklich nicht?????????
      Ich weiß die Mehrheit gibt es freiwillig hin und bejubelt frenetisch jede neue Steuer und Abgabe!! Nicht bedenkend das sie sich schon jetzt die höchsten Steuern und Abgaben der ganzen Welt aus der Tasche ziehen lassen!
      Und nun bejubeln die das genaue Gegenteil: Der Staat "schenkt!!" ihnen für 6 Monate 3 % MwSt!
      Nichts ahnend und schon gar nicht bedenkend das der Staat Regierung! schon lange nur ein riesiges "Vermögen" an Schulden hat! Wer also wird diese angebliche Wohltat am Ende 10 -fach bezahlen??
      Die Esel, denen man das Geld einfach aus der Tasche ziehen kann!!!!
      Aber vorher attestieren sie Merkel und ihren Genossen noch 200 % Beliebtheit! Warum 200 %?
      Na, in der DDR gab es auch schon, so wie jetzt in dem Reststaat BRD, tausende 200 % -ige Mitläufer!!

  6. Avatar

    "Rassismus" genauso wie "Faschismus" waren und sind Kampfbegriffe aus der DDR, der RAF, der Antifa, also des linken Terrorismus. Diesem Terror muß das Genick gebrochen werden und somit JEDEM, der diese sozistischen Kampfbegriffe verwendet. Diese Leute müssen aus allen öffentlichen und monopolistischen Ämtern herausoperiert und katapultiert werden, ihr Parasitentum beendet werden! An die Mülltonnen ihr Linksmaden!

      • Avatar
        helge fiebig am

        Sie werdeb es bereuen, Grund: Die für Elsässers Querfront klassisch gewordene Definition lieferte Georgi Dimitroff in einem Beschluss des 8. Plenums des Exekutivkomitees der Kommunistischen Internationale im Dezember 1933. Darin wurde der Faschismus als „terroristische Diktatur der am meisten reaktionären, chauvinistischen und imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“ definiert. Das klingt doch sehr nach dem, was hier bei COMPACT in den jüngsten Artikeln zu lesen ist. Zurück zu Dimitroff. Seine Definition wurde auf dem 7. Weltkongress der Komintern 1935 wiederholt. Damit war gemeint, dass „bürgerliche Demokratie“ und Faschismus zwei verschiedene Ausprägungen des Kapitalismus seien, diese Herrschaftsformen also auf der gleichen ökonomischen Basis beruhen würden: In dem Moment, in dem der Kapitalismus bedroht sei – etwa durch eine drohende revolutionäre Bewegung, wie in den frühen 1920er Jahren in Italien oder durch Antifanten in Seattle, die ihren eigenen Staat ausrufen –, wandele sich die bürgerliche Demokratie zur faschistischen Diktatur, die auch mit brutalsten Mitteln die Kapitalverwertung aufrechterhalte. So denkt Elsässer bis heute. Sein Herz ist links, seine Zunge rechts.

      • Avatar

        Mhm,der Helge hat hier richtiges Quellenstudium betrieben,eine Leistung,die Ich Tausendnicks gar nicht zutraue. Nur "bereuen",warum ? Natürlich ist Leuten,die dem Merkelismus "Faschimus" andichten müssen,damit sie überhaupt dagegen sein können ,nicht zu trauen.

  7. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Wer plündert und zerstört, ist ein Chaot, der eingesperrt gehört. (Donnerwetter, das reimt sich sogar!). Das Vertreten der eigenen Meinung galt in den USA bisher als besonders wichtiges Gut. Um so erbärmlicher ist es, wenn einige Großschnauzen Maulkörbe an Andersdenkende verteilen wollen.

    Zu den Denkmälern hatte ich mich bereits geäußert. Die Staaten Nordamerikas und Europas werden gemeinhin als demokratisch bezeichnet. Es sollte also möglich sein, über die Daseinsberechtigung dieser Standbilder in vernünftiger Weise zu entscheiden. Ich versuche mal, mir vorzustellen, was los wäre, wenn einige hundert Krauts nach London kämen, um Bomber-Harris vom Sockel zu zerren und in die Themse zu schmeißen….

  8. Avatar

    Tja. Ob Rassismus, Sexismus, Klimawandel, etc. etc.
    Schlussendlich sind das alles nur Vehicle, kleine einzelne Puzzleteile, für eine gesellschaftliche Umformung,
    im Sinne eines Öko-Sozialismus. Und obwohl der Sozialismus zum wiederholten male bewiesen hat das er nicht funktioniert, gibt es immer wieder Leute die glauben "beim nächste mal aber…. dann funktioniert es".
    Dabei stellt schon Albert Einstein fest, dass es töricht sei, das gleiche immer wieder zu versuchen und dabei zu glauben, dass sich am Ergebnis etwas ändern würde.
    Wäre nicht weiter schlimm, wenn die ihren "Kinderquatsch" in der Uni lassen würden. Leider erleben wir, dass dieser "Kinderquatsch" einzug ins reale Leben gefunden hat. Während Linksgrüne mit der Gesellschaft spielen wie ein Kind, welches "Kaufmannsladen" spielt, dafür ein wenig Spielgeld, also Steuermittel erhalten hat, müssen andere Menschen unter diesen Entwicklungen leiden. Ja, es wird erwartet, dass man beim "Kaufmannsladen" spielen, der artige brave Mitspieler ist, welcher natürlich nicht "der Bestimmer" sein darf. Und wenn man auch mal "die Kasse" bedienen will, so kommt ein Linksgrüner und qäungelt rum, beschwert sich bei seiner Mutti, dass der Spielkamerad nicht mehr richtig mitspielen will.

    • Avatar

      Bei Evo Morales in Bolivien hat der Sozialismus gut funktioniert. Morales hatte einen Weg gefunden Kapitalismus mit Sozialismus zu verbinden. Die Einnahmen aus den verstaatlichen Ressourcen des Landes flossen nicht in Taschen weniger Großaktionäre, besonders im Ausland, sondern wurde in Bildung,Infrastruktur und Gesundheitssystem gesteckt.Das Volk,besonders die indigenen Völker erhielten endlich Bildung und einen relativen Wohlstand. Das passte den westlichen Staaten nicht im Verein mit der OAS,deshalb hat man ihn gestürzt.

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Linken Kulturmarxisten stürmen zur Zeit Denkmäler der Deutschen Geschichte,da wird es wohl nicht mehr lange dauern bis sie den Reichstag wieder anzünden.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Es sind immer die selben Geistesgestörten … wie von jeher – No brain … no gain 😉

  10. Avatar

    LOL, Trumps Freunde haben sich auf seine Frau eingeschossen…

    @TuckerCarlson – 2 hrs ago
    Wait a damned minute: it cost up to $140,000 a day OF TAXPAYER MONEY to provide security for First Lady Melania Trump in New York ($300,000 when the President was here), and she spent $675,000 on flights during that period. We spent tens of MILLIONS for Madame #BeBest’s prenup! So outrageous.

    Trump ist Toast!

    • Avatar

      Ja, da war das alte Möbel von GW.Bush und das schwarze Möbel von Obamba viel,viel billiger,oder? Am billigstens wäre jedenfalls ein Präsident, der Junggeselle ist, ohne Familie. Aber der würde gar nicht erst gewählt werden.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Wie auch immer. Sehr beruhigend ist, dass keiner von euch psychisch labilen Superhelden an den Roten Knopf darf.

  11. Avatar
    t. wuellenweber am

    EILMELDUNG: Fox News lässt Trump fallen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Two sources said Rupert Murdoch has told people he believes Trump is going to lose in November. He thinks Trump is going to "crash and burn."
    https://twitter.com/AngrierWHStaff/status/1271539526809407491

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Weil Fox und all die Anderen, welche Trumpf unbedingt los werden wollen, der wahre DRECK und Kriegstreiber sind … und immer schon, der reinste DRECK waren … und die versifften, dummdümlichen, Gehirnprothesenträger … folgen diesem DRECK … und sind zudem so abgrundtief geistesgestört und verblödet und finden es ganz Toll – ECHT, DER REINSTE SCHMUTZ … und nichts anderes 😉

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wenn ich denn eine Wahl habe/hätte … wählte ich das Bewährte, Beständige, Langfristige und Wahrhaftige … also nicht das ganz .. ganz Alte, nicht das … ganz .. ganz .. ganz .. geistesgestörte, Neue, keine Religion, keine Partei, keine Gruppe, nicht das Linke, nicht das Rechte und schon gar nicht … die dummdämliche, degenerierte, Mitte 😉

  13. Avatar
    stolzer eritreer am

    Rassismus ist in den USA an der Tagesordnung. Grund: Es gibt dort unheimlich viele Nazis. Beispiel:

    JUST IN: Rep. Matt Gaetz (R-Fla.) Proposes Unconstitutional Law Forcing U.S. Soccer Players to Stand for National Anthem

    Gaetz, Coulter, Kobach… alles stramme Rechtsextremisten, die Trumps Ohr haben. Trumps Redenschreiber, Stephen Miller, kam von Breitbart und ist nachweislich ein white supremacist. Die Demonstranten wollen diese Leute weg haben. Ich kann sie verstehen. Aber gut, ich bin ja auch, anders als ihr, ein Antifant.

    • Avatar

      "Die Demonstranten wollen diese Leute weg haben. Ich kann sie verstehen. Aber gut, ich bin ja auch, anders als ihr, ein Antifant."

      Ich … kann dich verstehen, denn … ich möchte DICH auch WEG HABEN! Ich blcke nach 6 Jahrzehnten auf die stolze Bilanz EINER gewalttätigen Auseinandersetzung zurück. Aber wenn es gegen dich/euch ginge … wäre ich HEUTE jederzeit dabei. Und ich denke nicht, daß ich, trotz ausgesprochen fortgeschrittenen Lebensalters, gegen euch den Kürzeren ziehen würde. Wenn es so weiterläuft wie es seit Jahrzehnten läuft … werdet ihr wohl den Krieg bekommen, den ich wolltet – aber wundert euch nicht, wenn ihr plötzlich feststellen müssen solltet, daß Krieg TATSÄCHLICH SEHR SEHR GRAUSAM sein kann! Und … daß eine Partei, die schon wie der sichere Sieger aussah, plötzlich als bedingungsloser Verlierer enden kann …

    • Avatar

      Wer ist ihr? Wer ,wie du,Jazz mag, der frißt sehr wahrscheinlich auch Schxxxx und ist dann tatsächlich anders als Ich.

    • Avatar

      @stolzerfant: Sie können Plünderer, Gewalttäter und Brandstifter verstehen und bezeichnen sich als Antifanten? Lassen Sie sich mal untersuchen und gute Besserung vom Nazi!
      Glücklicherweise ist er Anders!!!

    • Avatar
      Naturfreundin am

      Man ist Nazi, wenn man bei der Nationalhymne stehen soll?
      Wie kommst du auf so einen Mist?
      Ach so, du bist Antifant, da sind ja alle Nazis und Rechtsextremisten, die nicht wollen, dass sie in ihren Ländern eine Ethnie unter vielen sind.
      Wenn du tatsächlich aus Eritrea bist: Wie würden es deine Brüder und Schwestern in Eritrea finden, wenn z.B. Chinesen oder Araber (oder was auch immer) in das Land einwanderten, ihre Familien nachholten, vielfach auf Kosten Eritreas lebten und allmählich die Mehrheit würden?
      Würden sie es freudig begrüßen?

  14. Avatar

    Ganz interessante Frage: Warum gibt es solche Demos nicht in Ostdeutschland als Reaktion auf die BLM-Protesteß Warum gab es sie nicht im vergangegen Jahr anlässlich von Fridays4Future? Die Neue Rechte kann einfach nicht mobilisieren.

    Gewaltsame Zusammenstöße: Rechtsextreme Demonstranten wollen Londons Statuen schützen – SPIEGEL.de
    Trotz offizieller Warnungen versammeln sich Tausende rechte Demonstranten in der Londoner Innenstadt. Es kam bereits zu ersten Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten und der Polizei.

  15. Avatar

    EILMELDUNG: Tausende Nazis machen London unsicher…

    Gewaltsame Zusammenstöße: Rechtsextreme Demonstranten wollen Londons Statuen schützen – SPIEGEL.de
    Trotz offizieller Warnungen versammeln sich Tausende rechte Demonstranten in der Londoner Innenstadt. Es kam bereits zu ersten Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten und der Polizei.

    Martin Sellner schwillt der Schwellkörper.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      how would Y o u know, häh? hast Du da äh "nachgefühlt" (Psychologen-Deutsch!)? Neinein: MS ist ein Gentleman, der Strache nicht nachtritt, d a ist ditt heidi soo sauber nicht, denn der Schauwert (HC am strampeln&hampeln) ist zuu hoch..böses heidi, es tuts mir auch leid, aber ich werde mich nicht dafür entschuldigään!..LOL

  16. Avatar
    Mike Schosnig am

    Diese Denkmalschändungen sind wahrlich beängstigend und erinnern mich
    sehr, sehr stark an die Zwangs-Christianisierung Europas, die Hexenverfolgungen,
    die Ausbreitung des Islam, die christliche Zwangsmissionierung der entdeckten
    Völker, die bolschewistische Revolution samt den Säuberungen und den Gulags,
    die Bombardierung deutscher Städte und die chinesische Kulturrevolution.
    Alles schreckliche Ereignisse und Geschehnisse die jeweils Millionen von völlig unschuldigen Opfern forderten.
    Auf der anderen Seite lohnt sich ein differenzierter Blick auf die Geschichte
    und einige vermeintlichen Helden. So hatte Martin Luther z.B. sehr gute Seiten,
    wie z.B. die Übersetzung der Bibel ins Deutsche, seine berechtigte Kritik an
    der katholischen Kirche und ihren Ablassbriefen, aber auf
    der anderen Seite hat Luther eben auch die Bauern und einfachen Leute
    schändlich verraten und die Hexenverfolgungen und die Folter angeheizt
    sowie anders denkende Christen verfolgen, foltern und hinrichten lassen,
    was ich ihm nicht verzeihen kann und worüber viel zu wenige nachdenken,
    die ihm huldigen.

    • Avatar
      Mike Schosnig am

      Sollte nicht wenigstens das Compact-Magazin online im Gegensatz zur AfD
      und den anderen Altparteien sowie ihren Medien frei von jeglicher Zensur
      bleiben und statt unbequeme Fakten und Ansichten rauszuschneiden lieber
      eine gute Rechtschreibkontrolle all meiner Kommentare vornehmen, für
      die ich nebenbei gesagt durchaus sehr dankbar wäre, weil ich meine Texte
      hier bei Compact im Gegensatz z.B. zur Epoche Times nicht noch einmal
      korrigieren kann. Und bitte teilt mir mal freundlicher Weiße mit, wer von
      Euch für die Zensur meines Kommentares zuständig war, da ich mit
      diesem gern einmal telefonieren würde, um ihn oder sie nach ihren
      Gründen für die Zensur zu fragen. Vielleicht leuchtet mir ja dabei auch
      ein, warum ich dies oder jenes nicht denken, fühlen, sagen oder
      schreiben darf. Im Moment jedenfalls bin ich sehr enttäuscht und
      frustriert über die Zensur meines Kommentares und gebe Euch
      meinerseits den Hinweis, daß die vollständige Veröffentlichung
      meiner Gedanken ja nicht gleich zusetzen ist mit eurer Meinung
      und Haltung zu eben diesen, meinen Gedanken und das es
      wesentlich fairer ist, wenn andere Leser oder wenn ihr Euch
      in einem Gegenkommentar kritisch zu mir und meinen Gedanken
      äußert, als mich von vornherein einzuschränken.

    • Avatar
      Deutsche Beobachtungsstelle am

      D’accord!
      Danke für Dein Gewissen und Deine Moral!!

      "Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch!"
      Aus der Patmos-Hymne 1803 Friedrich Hölderlin

      • Avatar
        Deutsche Beobachtungsstelle am

        @Sokrates:
        Schau in den Spiegel. Was siehst Du?
        Noch einen ganz Dummen!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel