Utes MoMa, 25.7.: Dresdner Nazi-Jäger sichteten Mädchen mit Zöpfen…

28
Berlin. CDU-Abgeordnete fordern Jens Spahn als Parteichef. „Laschet, Merz und Röttgen sollten über den Sommer in sich gehen und und überlegen, ob sie der Partei wirklich noch den notwendigen Impuls geben können oder nicht doch lieber den Weg frei machen für einen echten Generationswechsel“, sagte der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (CDU, 55).
Hmm. Noch nie gehört. Der politische Nobody verwies auf die guten Umfrageergebnisse vom Bundesgesundheitskaufmann Spahn und des bayrischen Bazi ähm Ministerpräsidenten von Bayern, Markus Söder (53, CSU). Beide hätten in der Corona-Krise ihre Feuertaufe bestanden. Ach, wirklich? Taufe ohne Wasser! „Hau ab, feiger Hund! Lass mich hinterm Baum!“, hätte meine Oma gesagt. Ja, meine Oma hätte es in der Politik nicht weit gebracht: Sie war eine ehrliche Haut.
Die Krone in Österreich hat jetzt herausgefunden, dass bei Tönnies die Corona-Viren bis zu acht Meter weit geflogen sind! „Furchtbar war’s! Blut hamm’se in Körben getragen!“, hätte meine Oma gesagt.
In Rathen in der Sächsischen Schweiz wurden Mädchen mit Zöpfen, Uniformen und Abzeichen an ihren hellbraunen Hemden entlang dem Elberadweg von Wehlen gesichtet. Das wurde umgehend von „Dresden Nazifrei“ an ihre Medienkontrollstelle Tag 24  gemeldet. In oder auf Königstein verloren die Nazi-Jäger die Spur. Den Spitzeln fiel besonders der Wotansknoten am Ärmel der Blusen auf. Tragisch.
COMPACT 8/2020: Satan in Hollywood. Dunkles Geheimnis der Reichen & SchönenNach unserer spektakulären Juli-Ausgabe über „Kinderschänder – Die Netzwerke der Eliten“ sind wir in der aktuellen Augustausgabe (am Kiosk ab morgen, schon jetzt in unserem Online-Shop erhältlich) erneut tief in den Kaninchenbau der Pädokriminalität vorgedrungen – und zwar dort, wo er verführerisch glitzert: in die Traumfabrik Hollywood. Dort, wo sich der als Vergewaltiger verurteilte Produzent Harvey Weinstein mit Jeffrey Epstein traf, dem „erselbstmordeten“ Chef des High-Society-Lolita-Schänderrings; dort, wo Lady Gaga und der einstige Teenie-Star Katy Perry dem Teufel ihre Treue schworen; dort, wohin die postmoderne Okkultisten Mira Abramovic ihre Fangstricke auswarf. Zu ihren Blutritualen („Spiritual Cookings“) kam auch Lady Gaga, und auch Hillary Clintons Wahlkampfleiter Johnny Podesta war nachweislich eingeladen. Ex-Präsident Bill Clinton wiederum war, ebenso wie Prinz Andrew, auf der Kinderschänder-Insel von Epstein… Hier erhältlich.

In der sächsischen Landeshauptstadt Dresden waren auch junge Mädchen unterwegs. Am Mittwoch spielten diese auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche deutsche Volkslieder. Die Mädchen stammten vermeintlich aus der Vorgängerorganisation der „Heimattreuen Deutschen Jugend“, vermutet der Jugendbund-Experte Jesko Wrede (40). Klar. Der kann wahrscheinlich nicht mal die Triangel in seiner Selbsthilfegrube.

Über den Autor

Avatar

28 Kommentare

  1. Avatar
    Katzenellenbogen am

    P. S.: Es soll „vermiest" heißen, nicht „vermißt"!… wieder mal die automatische Korrektur…

  2. Avatar
    Katzenellenbogen am

    Die Mandschu-Herrscher haben die Han-Chinesen gezwungen, einen Zopf zu tragen, dafür wird er den Mädchen im politkorrekten Deutschland von heute verboten oder zumindest arg vermißt… Was wären wir bloß ohne unsere täglich aufgedeckte Naziverschwörung…
    Die Antifa über Deutschland wacht,
    sie schützt uns vor der Doppel-Acht!

  3. Avatar
    brokendriver am

    Die CDU, Merkels Refugee-Parteihaufen, braucht kein Mensch in Deutschland. Die haben schon genug Unheil
    und Unfrieden über uns gebracht – zusammen mit der Volksverräter-Partei SPD, die zum Glück mit 14-Prozent-
    Stimmenanteil schon lange im Dreck liegt…

  4. Avatar
    heidi heidegger am

    OT-Nachtrag (bittschön):

    [heidi heidegger am 25. Juli 2020 08:41soso, Soki mißtraut unsamm ForumsAzzt (²José Fitt) bzw. allen Äzztään an sich, hihi. Das ischd aber unnötich, denn genau wie ditt heidi und L. George, ist ²er ein *Dokta of the heart änd a D. of mind*, hah! LOL

    Avatar Sokrates am 25. Juli 2020 09:50
    Morjen. Neben Mißtrauen auch Verachtung.Mehr oder weniger, je nach dem. Kenne da einen,der als Mann freiwillig Gynäkologe wurde.`nough said.]

    und ditt heidi kennt einen, der jahrelang freiwillig Aale zerschnitt en masse, um die Gonaden o. Ä. zu finden (der vergebliche Siggi Freud war’s, ätsch!), dann sattelte er aber später um auf die todsichere katholische Methode der Beichte (ohne hinzukuckään wie ein Gynäkologe!), also unsichtbar versteckt neben dem Sofa lauschend bzw. Nickerchen machend oder mitschreibend, hihi.

    *zacknweg*

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Hysteriker von Dresden Nazifrei haben wahrscheinlich einen neuen 18 er ausgemacht sie bringen sich schon in Position zum Krampf gegen Räächts,die haben bestimmt Angst das ihnen die Nazis ausgehen dann werden ebend immer neue erfunden um ihre Existenzberechtigung nachzuweisen

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ JHDA

      Das ist wie mit der Kurzarbeit im Bestattungswesen.
      Mit steigender Volksgesundheit und Lebenserwartung
      gehen die Leichen aus. Muss man halt neue erfinden.
      Da kam das Corona-Virus gerade recht(s).

      Meine Stadt beispielshalber, also die, in der ich schon
      seit längerer Zeit lebe, war drei Monate Corona-frei.
      Also schloss man alle Schulen und nichts passierte. Also
      schickte man zu guter Letzt eine Familie zum Ballermann.
      Die brachte Corona-Nachschub mit zurück.
      Die Leichenbestatter können wieder hoffen.

  6. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Schade das es in Deutschland immer weniger junge Mädchen mit blonden Zöpfen gibt, alles Nazi und Rassisten, dafür überwuchern uns schwarzhaarige oder krausköpfige mit Kopftuch immer mehr unser Land und dafür knien einige Idioten nieder.

  7. Avatar

    Darf man jetzt schon keine Lieder in der Öffentlichkeit singen? Was ist daran verboten? Stattdessen sollte man sich die modernen Texte einmal ansehen, was da so vorgetragen wird, sprengen alle Grenzen des guten Geschmacks.

  8. Avatar

    Wenn das so weitergeht werden die Leute den Begriff "Gesundheit" bals nicht mehr hören können und Spahn sollte sich wegducken! Jedenfalls, wenn ganze Branchen verschwinden, Kurzarbeiter ihre Arbeit dauerhaft verlieren, Mittelständische Betriebe aufgeben müssen und die Mittelständler nicht durch das Arbeitsamt aufgefangen werden! Die Automobilbranche die angekündigten Entlassungen ausspricht! Vor allen Dingen, wer soll den ganzen Sozialstaat bezahlen, wenn keiner mehr etwas produzieren und verkaufen kann/darf?
    Bei einer Staatspleite müssen auch die vorhandenen Renten gekürzt werden – wer hat dann noch Bock drauf uralt zu werden? Gesundheit? Schxxx drauf!

    • Avatar

      Wenn das so weiter geht ,werden alle reinen Deutschen,nicht solche die mit deutschem Schäferhiund ihre Deutschzugehörigkeit begründen ausgerottet…..- nichts soll mehr deutsch sein !!! Die deutsche Sprache wird zur Nazisprache erklärt.

      Unsere Politiker und die ,die diesen Veränderungswahnsinn in sich tragen sind Irrenhäusler,die eingesperrt gehören auf Nimmerwiedersehen…… ohne Anrecht auf Bestattung in deutscher Erde ….. so wie man es Honecker verwehrte.

    • Avatar
      DerGallier am

      "Tönnies die Corona-Viren bis zu acht Meter weit geflogen sind!"

      8 Meter?
      Die Qualifikationsmarke für Olympia?
      Coronaweitsprung?

  9. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Ja genau, Ute.
    Sie sind schwer am Wirken, die heutigen Blockwarte und Denunzianten.
    Natürlich sind sie nur wachsam gegenüber den "Feinden der Demokratie". Was denn sonst?
    Und das Internet hilft dabei gewaltig.
    >>Aufgaben der NS-Blockwarte (Auszug):
    – Propagandist der NS-Ideologie
    – Achtete auf die genaue Befolgung schikanöser Vorschriften
    – Zur politischen Überwachung führte er eine normierte Haushaltskartei,
    notierte Unmutsäußerungen und war allgegenwärtiger Ansprechpartner für Denunziationen.
    NEIN, NEIN, SO ETWAS GIBT ES HEUTE NICHT MEHR! – Oder?

  10. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Jede Form von Politik in Futschland … ist ununterbrochen (Unrechts-Dauer-Welle) schädlich und das im Besonderen … stets nur und ausschließlich, für die angestammte, indigene, Bevölkerung 😉

    Dem muss endlich ein ENDE gesetzt werden … ohne zögern, wenn und aber !!! Es REICHT … schon viel zu lange 😉

  11. Avatar
    Mehr Schein als Sein am

    Heute musste schwul geizig frech bunt gierig tolerant ketzerisch sein und kannste das nicht, biste eben ein Nazi…

  12. Avatar

    Was,zum Teufel,ist ein Wotansknoten? Hört sich nach neuheidnischen Spinnerinnen an. Hirnverbrannte Rechtsabweichler,die denken,Politik wäre ein Kostümfest , die eine schauerliche Karikatur von etwas unwiderruflich Vergangenem aufführen. Genau so schädlich wie als "rechts" getarnte Linke.

    • Avatar
      Volker der Fiedler am

      Kann es sein, daß Sie etwas dumm sind?Wäre lieb Sie beschäftigen sich etwas mit deutscher bzw.europäischer Geschichte. Würde manchen Menschen über diese Zeit aufklären und Schlüsse über unsere wahrscheinlich etwas kranke Jetztzeit erkennen lassen.

      • Avatar

        @Volker der Spielmann: Nein,kann nicht sein,kein bißchen. Geschichte habe Ich mit großen Löffeln gefressen, der Wotansknoten kam darin nicht vor.

    • Avatar

      Der DFB hat den Wotansknoten ode Valknut als Emblem mit den Spitzen nach Rechts ausgerichtet.

      Ansonsten, Diogenes, gehen mir solche späterwachten Blitzbirnen (alle die meinen, erst 2015 habe das Unglück begonnen und die tatsächlich denken, vor 2015 war die Welt und Deutschland noch in Ordnung) wie sie auf den Senkel mit ihren debilen Hetztiraden.

      • Avatar

        Interessiere mich nicht für den Pöbelsport Fußball, deshalb hilft mir die Erklärung nicht weiter,muß ich halt googeln. Zu denen, die meinen…usw. gehöre ich nun nicht,im Gegenteil meine ich,Deutschland ist mit dem 8. Mai `45 zuende gegangen,sehr wahrscheinlich für immer. Weiter meine ich,Frauen sollten Politik vertrauensvoll ihren Ehemännern überlassen.

      • Avatar

        "Weiter meine ich,Frauen sollten Politik vertrauensvoll ihren Ehemännern überlassen."

        Was ist mit den Frauen, die keien Ehemänner haben? Claudia Roth ist meines Wissens ohne Ehemann – aber sicher nicht alleine mit dieser Situation.

  13. Avatar

    Das mit den Zöpfen könnten die Mädels sich auch vom schwedischen Mandel aeugigen Klimagretel abgeschaut haben. Da gibt’s eigentlich nichts zu meckern. (Zöpfe sind auch bei den Mädels eines slawischen Volkes rund um Dresden und Bautzen sehr beliebt)

    Aber deutsche Volkslieder vor der christlichen Frauenkirche singen, geht nun wirklich nicht mehr in Angela’s Wunderland.

    Erinnert mich an meine Schulzeit, als wir Kinder (auch die Angela) neben Pionier- und Arbeiterliedern (Auf, auf zum Kampf z. B.) auch deutsche Volkslieder singen durften.
    (Die Gedanken sind frei z. B.)

    War damals schon alles Nazi, oder was?
    Blos gut, dass unsere Hemden damals weiß waren.

    • Avatar

      Was haben Zöpfe und Volkslieder mit Nazis mit wotan zu tun? Seinen Knoten kann man taufen so wird ein Adventskranz draus. Viele liebe Grüße aus der Bayerischen Schweiz

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Grüsse gehen raus, Kulmbach?? bestes Bier überhaupts, yo! Und die A70 ischd nice und kaum befahrään und schnurig-geradeaus größtenteils, ja?..perfekt! *kicher*

      • Avatar
        Andor, der Zyniker am

        @ HARTMUT
        Gute Frage, aber genau das wollte ich
        mit meinem satirischen Kommentar
        hinterfragen. (Ist mir also gelungen.)

        Das kann allerdings nicht jeder begreifen,
        sondern nur der,
        der einen gewissen Sinn für Satire hat.

        Grüßle

    • Avatar

      @ Andor: Mandeläugig… hör er auf, Ich werde schon ganz fiebrig. Seit die Pausbacken weg sind braucht das Mädel nur noch einen guten Frisör,der ihr ne geschickte Frisur verpasst,die ihre etwas strenge Note auflockert,aber bloß keine Zöfe,nee.

      • Avatar

        "… ,die ihre etwas strenge Note auflockert, …"

        Hoffentlich hat sie nicht auch noch eine etwas strenge Duftnote… – vom Typ her mutet sie mich wie eine … weibliche Person an, die den Einsatz chemieindustrieller Veränderungsmittel des Körpergeruchs strikt ablehnt! Das ist natürlich nicht für jeden eine reine Freude. Besonders, wenn er/sie/es gezwungen ist einen bestimmten räumlichen Sicherheitsabstand zu unterschreiten.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Bei Gretels Outfit gibt es wirklich nichts zu meckern. Und wenn sie meint, das Klima retten zu müssen, ist sie dabei wenigstens ehrlich – im Unterschied zu diversen A…, die sich ihre Überzeugung schon lange abgewöhnt haben, wenn sie denn je eine hatten.

      Und ganz so, wie gehabt, kann es auf die Dauer auch nicht weiter gehen. Nach den Erfolgsrezepten unserer Oberkomiker-innen schon gar nicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel