US-Iran-Konflikt eskaliert weiter – Überbietungswettbewerb der Drohungen

41
Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran spitzt sich weiter zu und ist durch gegenseitige Drohungen geprägt. Bei einem Trauerzug in Teheran für den getöteten iranischen General Qasem Soleimani kündigte seine Tochter Seinab an, die Familien von US-Soldaten im Nahen Osten würden künftig „ihre Tage damit verbringen, auf den Tod ihrer Kinder zu warten“. Schon kurz nach der gezielten Tötung Soleimanis in Bagdad am 3. Januar hatte Ismail Qaani, der langjährige Stellvertreter und Nachfolger


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel