Jetzt hat auch Amerika seinen Joshua Kimmich: NFL-Legende Aaron Rodgers will sich keine Spritze verpassen lassen – und erntet dafür Hass und Hetze. In unserer November-Ausgabe mit dem Titelthema „#Ungeimpft“ präsentieren wir weitere Promis, die sich gegen den Impfzwang stellen. Hier mehr erfahren.

    Vor vier Tagen platzte in der National Football League (NFL) eine Bombe: Superstar Aaron Rodgers (37) wurde positiv auf Corona getestet – und es kam heraus, dass er nicht geimpft ist. Das ist in der Profiliga zwar noch nicht Pflicht, es gehört aber quasi zum guten Ton. Wer sich kein Vakzin verpassen lässt, wird in der Öffentlichkeit als schlechtes Vorbild dargestellt und hat im Sport auch einige Einschränkungen hinzunehmen.

    Der Quarterback der Green Bay Packers, dessen Erkrankung milde verläuft, denkt aber gar nicht daran, nun zu Kreuze zu kriechen, sondern steht zu seiner Entscheidung – und lehnt auch weiterhin die Corona-Spritze ab. Damit hat er die Zeugen Coronas und die Mainstream-Gläubigen auf die Palme gebracht. Im Netz ergoss sich veritabler Shitstorm über den American-Football-Spieler.

    Gesund und zweikampfstark: Rodgers am 24. Oktober 2021 im Einsatz gegen das Washington Football Team. Foto: IMAGO / Icon SMI

    Nun verteidigte er im Podcast des ehemaligen NFL-Profis Pat McAfee noch einmal seine Haltung und wehrte sich gegen seine Kritiker, die er als „woken Mob“ bezeichnete. „Ich bin kein Impfgegner. Ich bin ein kritischer Geist“, so der 37-Jährige. Und er ergänzte:

    „Ich glaube fest an die körperliche Autonomie und daran, dass man Entscheidungen für seinen Körper treffen kann. Und nicht daran (…) einer verrückten Gruppe von Individuen, die sagen, dass man etwas tun muss, nachgeben zu müssen.“

    Rodgers sagte, dass für ihn die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna nicht infrage kämen, weil er auf deren Inhaltsstoffe allergisch reagiere. Gegen Johnson & Johnson habe er sich wegen der Nebenwirkungen entschieden. Stattdessen sei er einen alternativen Weg gegangen: Er habe „mononukleäre Antikörper“, nehme „Ivermectin, Zink, Vitamin C und D und HCQ “ und fühle sich „ziemlich unglaublich“.

    Daher habe er bei einer Pressekonferenz im August, als er sich als „immunisiert“ bezeichnete auch nicht gelogen, so der Super-Bowl-Champion von 2010 weiter. Er sei inzwischen mehr als 300-mal negativ getestet worden, bevor es zu dem „möglicherweise positiven“ Ergebnis gekommen sei. Angesteckt habe er sich „wahrscheinlich bei einem geimpften Spieler“.

    US-Präsident Joe Biden treibt die Impfkampagne in den USA mit einem geradezu missionarischen Sendungsbewusstsein voran. Foto: Stratos Brilakis | Shutterstock.com

    An der Corona-Politik von US-Präsident Joe Biden und seines Epidemiologen Anthony Fauci ließ Rodgers in dem Podcast kein gutes Haar. Diese sei „nicht auf Wissenschaft basiert“. Und er stellte klar, warum er sich auch künftig nicht impfen lassen werde: Er habe Sorge wegen möglicher Unfruchtbarkeit. Er wolle bald Vater werden, und da es dazu noch keine Langzeitstudien gebe, lasse er auch weiterhin die Finger von der Spritze. Der NFL-Star aus Wisconsin ist mit der Schauspielerin Shailene Woodley verlobt.

    Inzwischen wurde bekannt, dass sich der erste Sponsor von Rodgers wegen dessen Impfkritik getrennt hat. Dabei handelt es sich – welch Überraschung – um den Klinikbetreiber Prevea Health. In einem Statement erklärte das Unternehmen, man wolle den Menschen „helfen, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen“. Mit Rodgers als Werbeträger sei das nicht mehr vermittelbar.

    #Ungeimpft: Unsere Gala der „Klugen und Schönen“ ist beeindruckend – und noch nie in dieser Breite gezeigt worden. In der November-Ausgabe von COMPACT präsentieren wir nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ wie Naidoo oder Nena, sondern gleich drei Tatort-Kommissare, vier Supermodels, drei Top-Stars aus der Musikbranche, mehrere Hollywood-Größen und einen der bestbezahlten Sportler der Welt – alle mit Zitaten und Belegen. Mit solchen Impfkritikern können Sie auch Ihre Familie, Nachbarn und Freunde zum Nachdenken bringen! Hier bestellen.

    58 Kommentare

    1. Wir sollten uns au ziemlich ungemütliche Zeiten einstellen.

      In wieweit Impfzombies nach "Pieks" Nummer 100 wie Impfjunkies verzweifelt nach Venen suchen..
      Die Vakzime die Zahl der Blutkörper längst überstiegen hat,das Bewusstsein sein eigenes Hirn zu benutzen…
      Weiss man nicht ob es dann nicht schon längst zu spät ist…

    2. Er glaubt "nicht daran (…) einer verrückten Gruppe von Individuen, die sagen, dass man etwas tun muss, nachgeben zu müssen.“
      Der Junge hat eine kerngesunde Einstellung.
      Der woke Mob "kämpft" derweil heldenhaft dafür, dass alle das tun, was Mutti sagt und ist stinksauer auf diejenigen, welche den Mut haben, erwachsen zu sein.

    3. Ein aktiver Footballspieler ist wohl kaum über 50 Jahre alt! Politiker, die zu sagen haben, aber oft genug über 70! Woanders habe ich gelesen, daß mit dem neuen Weg mRNA Impfstoffe gegen Krebs entwickelt werden sollen. Die derzeitige Aktion also tatsächlich ein Großversuch mit der möglichst gesamten Menschheit ist! Weshalb sonst läßt man Totimpfstoffe gegen Corona nicht zu? Weder die Chineseischen noch den von Prof. Stöcker? Letztere haben jahrzehntelang zufriedenstellend ihren Dienst getan!
      Der Mann hat Recht, sich anstecken zu lassen; denn danach ist er wirklich immun – während bei denen, die sich nach Durchmachen des Infektes impfen lassen, dieser Immunschutz wohl zum Teufel ist! Im Fall der spanischen Grippe hatte er nachweislich 39Jahre (1918-1957) gehalten! Auch hält der Impfschutz immer weniger vor, sodaß immer schneller nachgeimpft werden muß und sich unerwünschte, aber geplante Nebenwirkungen mit jedem neuen Piks aufaddieren können – z.B. Unfruchtbarkeit! Bei knapp 8 Mrd. nachvollziehbar – aber sollte man nicht zuerst erschweren, daß 1 Person VIELE Kinder bekommt!
      Genetische Beratung bei Leuten mit Kinderwunsch und ein Höchstalter für Menschen in Politischen Ämtern wären auch nicht schlecht!

      • Seinerzeit waren die von Ihnen heute dauerschleifig beworbenen Totimpfstoffe der Großversuch. Aus einstigem Teufelszeug wird irgendwann der Heilige Gral, wie Sie mit Ihren immer identischen Kommentaren belegen.

    4. Richtig so! Dem woken Dreckspack, mal ordentlich die Meinung geigen. Da kommt Freude auf. Passiert leider viel zu selten.

    5. Der Ungeimpfte Bergdoktor an

      Diese gierigen Pharma Konzerne sind nur am Verkauf ihres dubiosen Impfstoff interessiert und nicht am Wohle der Menschheit und wenn die Impfwilligen nicht das ganze Risiko, dieser Russisch Roulette Impfung selbst noch tragen müssten, wäre es schon längst vorbei, mit diesem Corona Geschäft. Das verräterische an der Politik ist aber auch, das diese den Bürgern ihr Grundrecht auf Selbstbestimmung nimmt und gleichzeitig noch als Leugner verunglimpft und durch staatliche Zwangsmaßnahmen zur Impfung 1+2+3 noch nötigt. Man was genau, das diese sogenannten Staatsfeinde Querdenker usw. nicht an Corona sterben werden und deswegen auch zur großen Staatsimpfung gezwungen werden müssen, wenn nötig bis der Tod kommt….die Kapitalisten stehen nur für Lügen Krieg Profit und Ausbeutung von Menschen durch Menschen ! Und die gleichgeschalteten Systemmedien, sind immer das Sprachrohr der Bonzen und Konzerne, mit ihren Lügen und der Gier des Geldes….

    6. Die Corona Fürsten an

      Kretschmer malt den Corona Teufel wieder an die Wand, wir haben das beste Krankensystem und wenn sich nicht jeder jetzt impfen lässt, bricht alles zusammen…..Nein ! Beamte können doch auch einmal einzahlen…..es würde doch eine Staatskrankenkasse reichen… mit welchen Recht dürfen die Angehörigen von Gastarbeitern aus der Türkei hier ihre Zähne machen lassen….Außerdem verschließen weiterhin die Krankenkassen Zimmer, um anschließend fette Prämien von den Kassen abzukassieren.usw…..der Winter kommt, es wird kalt und die Flüchtlingswelle getarnt, als 4. Corona Welle rollt schon……das sagt die Corona Glaskugel der Bonzen.

    7. "Die Spreu muss vom Weizen getrennt werden. "

      Die Spreu (dieser Spieler) muss halt merken wie er getrennt wird… und selbst damit zurechtkommen. Die Folgen spürt er…

      • Warum?

        Erläutern Sie bitte diese Ihre (faschistoide) Ansicht.

        Warum MUSS ein Mensch sich zum Selbstschutz mit einem minderwertigen "Impfstoff", der keine sterile Immunität gewährleistet und nichts taugt, gegen eine Krankheit, von der nicht nennenswert gefährdet ist, "impfen" lassen?

        Ich danke schon einmal im Voraus für Ihre ausführliche Erläuterung.

        • Wow, jetzt gleich 2x entmenschlichen. Troll und Faschist. Die Internetresistance rüstet auf, lach.

          1. Ist es Ansichtssache, ob jene Impfstoffe minderwertig sind. Die einen sagen so, die anderen so. Und wenn sie nicht gestorben sind.
          2. Warum sollte ein unvollkommer Impfstoff besser sein als gar keiner? 80% Schutz ist besser als Nichts.
          3. Geht es nicht alleine um Selbstschutz. Sie selber tragen sicher auch Maske und halten Abstand? Weil Sie selber gefährdet sind, zum Selbstschutz oder zum Schutz der anderen? Weil sie "müssen", sich unterwerfen, Angst vor Geldstrafe oder bösen Blicken haben? Zum Glück dürfen Sie ja gelegentlich virtueller Superheld sein.
          4. Woher weiß so ein TrollJäger (oder sind Sie keine deutsche landsfrau? ja ok, hunter klingt viel coooooooooler) besser als ein Troll, wer nennenswert gefährdet ist und wer nicht. Ist doch gar nicht Ihre Entscheidungskompetenz.
          5. usw.

        • Abgesehen davon sämtlich Strohmänner, da das der Troll in seinem Kommentar alles überhaupt nicht behauptet hat. Sie greifen nur seine möglichen Meinungsgründe an ("Der hat das nicht zu meinen" = "Meinungsfaschismus"), schlussfolgern von sich auf andere. Unnötiger Weise erföffnen Sie dadurch allen anderen Trollen dieser Welt eine weitere Gelegenheit ihre Meinung noch einmal mehr zu streuen (s.o.). Zudem völliger Nebenkriegsschauplatz, am Problemkern völlig vorbei. Vllt. sind Sie ja selber ein Troll und merken es nur nicht?

        • @LLDO

          Dass er nich kann, halte ich für ein Gerücht.

          Er will und muss nicht, ist ja nicht im Zugzwang. Es genügt ihm völlig, wie sich weniger schlaue seit 1,5 Jahren einen argumentativen Wolf machen und nicht kapieren, dass sie dadurch Nichts erreichen. Er kann sich genüßlich zurück lehnen und anderen dabei zusehen, wie sie täglich auf’s Neue ins Leere laufen. Oder welchen klitzekleinen Erfolg habt ihr mit euer Super-Argumentation je erreicht?

          Nun dürfen Sie genau wie bisher weiter machen, wird schon! ;-)

        • Trolhunter: Sie haben völlig Recht mit Ihren Kommentaren, lassen Sie sich von den bekannten System-Hetzern nicht beeindrucken.
          Ich frage mich warum die stolzen Geimpften nicht mit Ihrer Verbreitung von Hass und Lüge gegen die Ungeimpften nicht aufhören. Wir wissen doch inzwischen alle von Lauterbach, Drosten, Montgomery, Spahn und Millionen von Experten in Deutschland, dass die Ungeimpften den kommenden Winter nicht überleben. Dann sind wir Geimpften ab Frühjahr 2023 endlich unter uns und dann ist auch sichergestellt dass in den Intensivstationen nur noch vollständig geimpfte sind. Übrigens habe ich gelesen dass die Intensivstationen aller Krankenhäuser in Deutschland mit nur ca. 15% belegt sind. Die anderen Intensivpatienten haben so altmodische Krankheiten wie Krebs usw.. Sowas liest man aber nur in so Verschörungs- oder Rechtsradikalen Medien, oder Verquer ( dieses blöde Wort wollte ich wieder mal loswerden ).
          Grüße von einem zweifach Bion-Scheißdreck geimpften.

        • @ Durchlauferhitzer

          @ Durchlauferhitzer

          Sie schreiben: "Wow, jetzt gleich 2x entmenschlichen. Troll und Faschist."

          Ich antworte: Wer hier tagtäglich rund um die Uhr kommentiert, ohne sich auf eine sachliche Diskussion einzulassen, ist ein Troll. Und wer andere Menschen ausgrenzen möchte, weil sie für sich die Entscheidung treffen, nicht an einem medizinischen Experiment teilzunehmen, der ist für mich ein Faschist. Denn schließlich startet so ein Mensch nicht nur einen Frontalangriff auf die Unveräußerlichkeit der Menschenrechte, sondern auch auf den Nürnberger Kodex, der bekanntlich aus den verbrecherischen medizinischen Experimente des Dritten Reiches resultierte.
          Warum die Kennzeichnung als Internettroll und Vertreter des neuen Faschismus* entmenschlichend sein soll, erschließt sich mir nicht. Denn leider gehören sowohl Dummheit, Fanatismus als auch reine Bösartigkeit zur Menschheitsgeschichte. (Sowohl verblendete Fanatiker als auch Soziophaten sind Menschen.)

          *) Sicher – der neue Faschismus ist weder nationalistisch noch rassistisch. Aber war am (klassischen) Faschismus etwa nur die Ideologie verabscheuungswürdig? Aber nicht die Methoden und Strukturen? Für mich zählt letzteres – egal mit welcher Ideologie totalitäre Strukturen daherkommen. (Siehe auch Totalitarismus-Theorie.)

        • @ Durchlauferhitzer

          Nun zu Ihren Punkten:

          Zu 1. Die verwendeten experimentellen Gentherapeutika sind schon vom Design her minderwertig. Ein guter Impfstoff sollte eine breite, robuste und lang anhaltende Immunität gewährleisten. Des Weiteren wäre bei einem Impfstoff gegen respiratorischen Erreger eine sterile Immunität wünschenswert. Als das gewährleistet die Immunität nach natürlicher Infektion. Aber nicht die verwendeten Gentherapeutika. Warum designt man denn die Impfstoffe nicht nach dem natürlichen Vorbild? (Z.B. Totimpfstoff, keine Wirkverstärker, Verabreichung als Spray/Inhalat.) Aber wenn finanzielle Interessen ausschlaggebend sind, dann bekommt man halt nur minderwertige Produkte und nicht das bestmögliche. (Ein Kennzeichen der Konzernoligarchie: Die Diktatur des Minderwertigen.)

          … siehe nächsten Kommentar …

        • … Fortsetzung …

          Zu 2. Sie sprechen von der relativen Wirkung, die die Hersteller verlautbaren. Diese Wirkung bezieht sich aber nur auf die angebliche oder tatsächliche Risikoreduktion schwerer Erkrankungen. Also Selbstschutz. Diesen Schutz brauchen aber nicht gefährdete Personen nicht.

          Zu 3. Wenn keine sterile Immunität gewährleistet wird, geht es nur um Selbstschutz. Bzgl. der Deltavariante können Geimpfte sich genau so häufig infizieren als Ungeimpfte und sie tragen bei Infektion eine höhere Viruslast als Ungeimpfte. Was nicht überrascht – können wir hier doch von Immunflucht (Escape-Varianten) ausgehen.

          Zu 4. Ich kann Daten interpretieren. Ein Durchschnittsalter bei den offiziellen Coronatoten, welches 2 Jahre über das allgemeine durchschnittliche Sterbealter liegt und duch Komorbiditäten ergänzt wird, ist sehr aussagekräftig.

        • @ Durchlauferhitzer (als Trollwald, nicht Blähhuhn)

          "Es genügt ihm völlig, wie sich weniger schlaue seit 1,5 Jahren einen argumentativen Wolf machen und nicht kapieren, dass sie dadurch Nichts erreichen. Er kann sich genüßlich zurück lehnen und anderen dabei zusehen, wie sie täglich auf’s Neue ins Leere laufen. Oder welchen klitzekleinen Erfolg habt ihr mit euer Super-Argumentation je erreicht?"

          Hmmmm…. und welchen Erfolg zeitigt das tagtägliche, rund um die Uhr rumgetrolle von Ihnen und anderen, wie Johnny B? Oder machen sie einfach nur Ihren Job? (Wie aber schon mehrfach geschrieben: Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand einen… äh… "mittelmäßig begabten" Troll wie Sie für Ihre… äh…. Leistung^^ noch bezahlt. Ich halte Sie einfach nur für einen Fanatiker, der aufgrund fehlender Freunde und Hobbys mit seiner Zeit nichts besseren anzufangen weiß.)

        • PS
          Gut dass du zwischen den Symposien noch die Glashaus-Zeit findest, all meine Kommentare zu lesen und rezukommentieren, bzw. um das gesamte Internet nach Trollen zu durchforsten.

      • Theodor Stahlberg an

        Zu billig, zu dumm, zu fanatisch. Hoffnungslos es zu versuchen zu erklären. Wenn er suspendiert wird, wird es ein weiterer Sieg für ihn als Sportler sein. Die Spreu (leider sind das all die Geimpften) wimmert unterdessen massenhaft um ihr Leben auf den ITS. Bei weitem nicht alle von ihnen wird man retten können. Vielen dürfte allein der Gedanke daran ein Gräuel sein, dass sie sich in der elementarsten Gretchenfrage – der ihres Lebens – geirrt haben. Den Rettern werden sie alles andere als dankbar sein. Denn nun stehen sie da – in alttestamentarischer Dummheit – als diejenigen, welche "ihre Perlen [ihr Leben] vor die Säue geworfen haben".

    8. Selbst mit der Impfung hätte er ein positives Testergebnis. Ändert das irgendetwas am Ergebnis? Die Impfung schützt nicht vor einer Infektion, sie schützt den Geimpften angeblich davor schwer zu erkranken. Es ist aber die Entscheidung des Einzelnen, ob nun versucht wird den Verlauf durch eine Impfung abzuschwächen oder ob der natürliche Verlauf vorgezogen wird.
      Das ist aber eine ganz persönliche Entscheidung, da hat niemand reinzureden.

      • Depressionen an

        Diese ganzen Corona Wahn können wir nur entgegentreten, wenn wir uns alle bis März krank melden, keine Steuern und Abgaben mehr zahlen und notfalls noch Wohngeld beantragen. Das wäre letztendlich die beste Alternative gegen Corona. Ich denke, das viele Menschen einfach auch keinen Bock mehr auf nur noch Sklavenarbeit für diesen Verbrecherstaat haben und gleichzeitig auf ihre kostbare Lebenszeit und Freiheit verzichten sollen….

        • @Depri. Das waere nicht nur eine Alternative gegen Corona, sondern auch gegen die BRiD-Verwaltung, gegen die marode EU und gegen die Phantasiewaehrung Euro.

      • Das große Problem ist heute, das wir hier in Deutschland 66% Übergewichtige haben. Und die sind eine gewaltige Risikogruppe, derweil sie mindestens schon pro Tag ca. 5-10 Pillen einschmeißen! Von den diversen Folgekrankheiten mag ich gar nicht schreiben!

        • Dumm und Dümmer an

          Ja, die sind das eigentliche Problem und natürlich die Alten, für die die Jungen ihre Freiheit opfern müssen.

        • Nicht zu verachten, hier werden die Saaten für einen lädierten Organismus schon auf das Feld ausgebracht. Ein nicht zu unterschätzender Faktor.

    9. Theodor Stahlberg an

      Die Spreu muss vom Weizen getrennt werden. Und Ersteres sind nun mal der woke Mob und die Schlafschafe. Die Erkenntnis, dass man sie zu Opfern gemacht hat, ist der erste Schritt, damit ihnen vielleicht noch geholfen werden kann – es gibt ja Neutralisierungs- und Ausleitungsprotokolle für den Dreck, welche bei konsequenter Anwendung Erleichterung, vielleicht auch Rettung bringen können. Gut, dass Kimmich weitere Unterstützung bekommt und der gesunde Menschenverstand eine stabile Minderheit nicht verlässt, was auch immer geschieht. Noch gibt es Hoffnung. Und die Komplexität der Gesamtsituation – weltweit, regional, sektoral – lässt darauf rechnen, dass die Verschwörer ihr für sie bitter nötigtes Endergebnis nicht hinbekommen werden. Sie wollen Gott spielen, ihre Bäume MÜSSEN in den Himmel wachsen, und das ist noch nie aufgegangen. Wird es auch jetzt nicht.

      • Schau dir heute mal einen normalen Arzt Besucher an. Ich habe 45 Jahre im Gesundheitswesen gearbeitet.
        Der Besucher "verlangt" vom Arzt, das er ihn wieder gesund macht. Aber er will seine eigene ungesunde Lebensweise nicht ändern! Das hat natürlich der Arzt mitbekommen und denkt bei sich: An dem werde ich erst einmal richtig Geld verdienen! Und so ist das System völlig aus dem Gleichgewicht geraten . Es kostet einen Haufen Geld und produziert nur Kranke, weil eben damit Geld zu verdienen ist!

        • friedenseiche an

          "Aber er will seine eigene ungesunde Lebensweise nicht ändern!"

          ja ich bin auch so ein patient
          ich hab seit 10 jahren versucht vom zucker wegzukommen
          trotz geringer lebenserwartung und oft irrer schmerzen bin ich immer noch nicht davon los
          9 monate in so eine klinik wo ich nur gesundes zum essen bekomme wäre genial
          wobei ich nicht weiß ob ich danach auf frei bleibe vom zuckerkonsum
          und die kosten sind sehr hoch
          dazu noch nehme ich den platz für einen jungen menschen mit diesem problem weg
          wären die zeiten wieder meschlich
          also deutsches geld für deutsche bürger
          ich würd da sofort reingehen und gucken was es bei mir bewirkt

        • Schrei nach Liebe an

          eiche,

          lassen Sie es bleiben, Ihnen fehlt die erforderliche Eigendisziplin, denn Sie zwingt ja auch außerhalb von Kliniken niemand ungesund zu leben, zumal Sie es auch noch vorsätzlich tun.

        • Intelligentes Leben informiert sich vorab über Inhaltsstoffe = Wirkstoffe/Hilfsstoffe. Als Spitzensportler und Multimillionär (mit privatärztlicher Intensivbetreuung) weiß man über seinen Körper (Kapital) bescheid. Ergo nicht vergleichbar mit einem gemeinen Impfstrassenschaf.

          Er hätte sich die Rechtfertigung sparen sollen. Unnötige Antworten generieren immer nur dumme Fragen.

        • Hm, Geschmackssache. Ich würde gar nicht vorab wissen wollen , ob ich gegen was allergisch bin. Also bin ich wohl unintelligentes Leben . Aber ich bin ja auch kein Fußballer. Bekannte von mir lesen regelmäßig die Apothekenzeitung, machen jede Vorsorge- Untersuchung , sind gegen alles geimpft was angeboten wird, die sind dann wohl "intelligenter"

        • Richtig, es gibt zuviele "Besorgte Gesunde". Vieles braucht man tatsächlich nicht unbedingt zu wissen, dass Meiste schnappt man trotzdem auf, auch ohne aktives zutun.
          Deshalb ist alles immer nur eine Sache der Disziplin. "Wissen", Höhrensagen, zur Kenntnis nehmen heißt ja nicht alles bedingungslos glauben oder gar (mit)machen zu müssen.

          Die Methode: "Lernen durch Schmerzen" funktioniert natürlich immer, sehr effektiv.

      • Warum sollte er zu einem Frisör gehen ?
        Soll er auch so aussehen wie die heutigen Weich-Männer mit ihrer Mollukenfrisur und Vollbart ?
        Ich lasse meine Haare auch langwachsen, denn ich bin kein beklopptes Herdentier !

      • jeder hasst die Antifa an

        Der hat bestimmt den selben Friseur wie Antonia Hofreiterin bloss bei dem hält die Dauerwelle nicht.

    10. Tja langsam merken diese durchweg bekloppten eventuell,oh oh diese Drecksplörre was hab ich mir nur angetan. An sich müsste ich mich ja selbst einweisen,bei den ganzen Pharma Skandalen vorher

      • In meinen 71 Jahren musste ich für den Mist bezahlen , welchen x "Gesundheitsminister" angerichtet haben. Kenne nicht Einen welcher eine vernünftige Gesundheitspolitik gemacht hatte. Und vor allen Dingen, durch das völlige Versagen dieser Politiker, wurde alles immer teurer und die Leistungen immer weniger!

      • friedenseiche an

        "An sich müsste ich mich ja selbst einweisen,bei den ganzen Pharma Skandalen vorher"

        hab mir bis vor 2 owchen den mund fuselig geredet mit genau diesem hinweis
        aber die leute hörten nicht auf mich
        jetzt sag ich immer nur
        "wenn du meinst dass das giftzeug bei dir zum heilmittel wird dann immer rein damit"
        das hält die auch nicht ab vom spritzen aber ich hab dann nach einem satz ruhe vor einer endlosen FRUCHTLOSEN diskussion

        • Frag die Eiche an

          Werden Sie dahingehend häufiger von Ratsuchern konsultiert? So aus heiterem Himmer heraus?

    11. Wer nicht aufgibt, ist "Bitterender", jene die bis zum bitteren Ende kämpfen.

      "Begriff "Bitterender" namensgebend für jene Kämpfer im Burenkrieg waren, die sich nicht ergaben, wie die große Gruppe ihrer Landsleute der „Handsuppers“ (Händehochhalter), im damals noch holländischen Oranje-Freistaat in Südafrika. Damit bedeutet "Bitterender" eher "dünnes Ende einer Gruppe"."

      de.wikipedia.org/wiki/Bis_zum_bitteren_Ende_(Redewendung)#/media/Datei:%22Die_Bittereinde%22_Statue.JPG
      Das Standbild eines Bittereinders, jenen die bis zum bitteren Ende kämpften in Bloemfontein (Südafrika)

      archive.org/details/ErnstJngerDerWaldgang
      archive.org/details/ernstjungerderwaldgangklettcotta2008

    12. Glen lukemba an

      "präsentieren wir weitere Promis,"

      Es gab schon mehrere bevor ihm der sich verweigerd haben die spritze verpassen zu lassen. Es gab ein basketballspieler dem ich seine name vergessen bin und Ice Cube ein bekannte rap sanger.

    13. Eine Nachbarin berichtete mir von einem Stationsarzt, demzufolge fast alle im Krankenhaus behandelten "Corona"-Patienten arme Leute seien, die sich schlecht ernähren. Die Abwehrkräfte zu stärken wird die beste Vorbeugung und Therapie sein, neben den von Aaron Rogers genannten Nahrungsergänzungsmitteln dürften frisches Gemüse und Obst sowie reichlicher Aufenthalt an der frischen Luft dazugehören – und natürlich ein wenig stressiger und angstfreier Lebensstil.

      Auf medizinisch unkundige Politiker und sonstige Bürokraten vertrauen heißt auf Lügen bauen.

      • Vor Monaten haben die Chefärzte der Krankenhäuser Alarm geschlagen. Und zwar haben sie einheitlich berichtet, das auf den Intensivstationen zu 80% Zugereiste liegen.
        Es kommt sicherlich davon, das die Polizei bei Ausländer Hochzeiten und Beerdigungen mit hunderten von Menschen, ohne Abstand und Masken, nichts unternehmen.

        • Dumm und Dümmer an

          Schwerpunkt auf polizeiliche Maßnahmen gegen Coronaverstösse. Wer’s für eine bestimmte Gruppe fordert, fordert für alle.

          Und rischtisch, die Krankenhäuser sind am kollabieren.

    14. „Ich glaube fest an die körperliche Autonomie und daran, dass man Entscheidungen für seinen Körper treffen kann. Und nicht daran (…) einer verrückten Gruppe von Individuen, die sagen, dass man etwas tun muss, nachgeben zu müssen.“

      Alles weitere (Erklärungen, Erläuterungen.Entschuldigungen, medizinische Klugmopserei, Aluhüte) hätte der sich kneifen können.

      Also doch wieder kein Philosoph, genau wie Kimmich. :-(

      • Lass erst mal die Grünen an die Regierung kommen. Die sagen dir dann was du Essen darfs, wann du heizen darfst, wann du Auto fahren darfst usw. Allerdings werden sie dir nicht sagen wie man zu arbeiten hat, weil sie das eben absolut nicht können!

        • Wärst du Dolzer Steuzer repräsentativ für die einzig mögliche Alternative (nicht blau gemeint), würde ich in der Tat lieber Grün wählen.

          Vllt. ist ja genau das deine Funktion.

    15. friedenseiche an

      man stelle sich mal folgendes szenario vor:

      ein besonders harter kritiker des footballstars verliert tage nach der impfung eines seiner heißgeliebten kinder
      UND hat dann so viel hass auf die impflobby dass er die verflucht und davor warnt seine kinder zu töten

      man das wäre mal ein schöner traum
      nur blöd dass dafür dann ein kind sterben müsste

      ja, aber leider tun es ja jeden tag kinder sterben durch die spritze
      nur halt leider keine von extrem wichtigen menschen
      sonst wäre schon längst hängen im schacht

      was für mich auch ein indiz ist dass es reiche leute nicht treffen wird die kriegen was besseres als wir oder robert-kochsalz-lügen-lösung ?

      ich weiß es nicht
      würde es aber so gerne erfahren

      • Schaue dir doch bitte einmal Veranstaltungen von Politikern und Parteien an. Da wirst du erleben alles ohne Maske und ohne Abstand und ohne Anstand. Bei den öffentlichen Impfungen an Politikern oder anderen gerne Größen, werden sicherlich ungefährliche Kochsalzlösungen geimpft.
        Einfach nur mal nachdenken, wie man es selber machen würde, wenn man folgendes Einkommen und Vermögen hätte.
        Politiker Einkommen sicherlich bei 20.000 Euro pro Monat. Pension vielleicht 10.000 Euro. Das Einkommen über 40 Jahre und dann mal selber schätzen , was da hängen bleibt. Das ist aber nicht Alles, denn nach dem politischen Nichtstun folgt noch ein Beratervertrag mit ca. 500.000 Euro pro Jahr. Hier würde ich mal eine Risiko Abwägung machen und da gibt es nur ein Ergebnis, nicht spritzen.
        Übrigens zu Politiker Einkommen. Der alte FDP Lambsdorff hatte seiner Zeit 21 Aufsichtsrat Posten!

        • friedenseiche an

          21 aufsichstratsposten
          das toppe ich
          mit 21 vorstandsvositzendenposten

          *grins*

          nee im ernst
          ich weiß doch genau wie das system läuft
          und ich bin sicher die geimpften auch
          erschreckend dass immer so viele menschen bei schwachsinn mitmachen
          und danach gehts wieder von vorne los
          falls es nach diesem male noch ein danach gibt
          momentan sehe ich das nicht

          aber wer weiß
          vielleicht kommt bald einer der das tote meer mit seinem stab teilt :-)