Denn der Fußballstar ist nicht allein: In der neuen Ausgabe von COMPACT-Magazin präsentieren wir eine Gala der “Klugen und Schönen”, die sich gegen Impfen oder Impfzwang wehren. Sie werden überrascht sein, wer da alles dabei ist. Die November-COMPACT #ungeimpft – Wie die Spritze die Gesellschaft spaltet ist ab Samstag am Kiosk, aber schon jetzt in unserem Verlag vorrätig und bestellbar (Sie können übrigens auch die elektronische Version im Shop auswählen und sofort downloaden).

    Joshua Kimmich bei der WM 2018 in Russland. Foto: Bukharev Oleg I Shutterstock.com.

    Die Impf-Weigerung des Bayern-Stars zeigt, dass der Impf-Durchmarsch der Corona-Hysteriker gescheitert ist. Kimmich drückt nur aus, was Millionen denken und fühlen – noch immer sind über 30 Prozent der Bevölkerung nicht geimpft! Der skandalöse Druck, mit 2G-Einschränkungen die Leute an die Nadel zu treiben, hat nicht gewirkt. Im Gegenteil: Die Impf-Quote sinkt immer weiter. Vergangene Woche gab es nur noch knapp 220.000 Spritzenwillige – ein Allzeit-Negativ-Rekord! «Sollen die Ungeimpften jetzt ausgehungert werden?», empörte sich Volkes Stimme am 16. Oktober in der Bild, nachdem in einigen Bundesländern 2G auch für Supermärkte freigegeben worden war.

    Und das Schönste: Obwohl selbst die Bundesregierung durch ihren Sprecher Seibert den Fußballprofi unter Druck setzt, bleibt nicht nur er bei seiner Meinung – auch sein Verein FC Bayern ist zwar pro Impfung, aber contra Impfzwang. Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn: “Letztendlich muss man das respektieren, wenn der eine oder andere eben eine andere Meinung hat.” Vereinpräsident Herbert Hainer: “Am Ende des Tages gibt es keinen Impfzwang bei uns. Es ist die Entscheidung eines jeden einzelnen, und das muss man akzeptieren.” Besonders Uli Hoeneß ist noch für eine Überraschung gut, wenn sich der Druck auf Kimmich fortsetzt. Das alte Schlitzohr sagte: „Ich habe eine Meinung dazu, aber die sage ich ihm nur selber.”

    Kimmich steht auch unter den Promis nicht allein, wie wir in der November-Ausgabe von COMPACT zeigen. Die Gala der “Klugen und Schönen”, die sich gegen den Spritzenzwang wehren, ist beeindruckend – und noch nie in dieser Breite vorher gezeigt worden. In COMPACT sieht man nicht nur die “üblichen Verdächtigen” wie Naidoo, Nena, Bakhdi und Alice Weidel. Wir präsentieren gleich drei Tatort-Kommissare, vier Supermodels, drei Top-Stars aus der Musikbranche, mehrere Hollywood-Größen und einen der bestbezahlten Sportler der Welt – alle mit eindeutigen Zitaten und Belegen. Wetten, mit diesen Vorbildern können Sie auch Ihre Schwiegermutter oder Ihren Enkel zum Nachdenken bringen?

    Hier ist der Inhalt des Titelthemas der November-COMPACT  #ungeimpft – Wie die Spritze die Gesellschaft spaltet:

    Wie die Spritze die Gesellschaft spaltet: Ungeimpft und ausgegrenzt

    Das Thema Impfen ist zum sozialen Sprengstoff geworden. Ohne Rücksicht auf die Fakten eskalieren Politik und Pharma-Lobby die Lage immer weiter. Bis zum Knall?

    Die Klugen und die Schönen: Prominente verteidigen die Grundrechte

    Impfskeptiker sind Verschwörungstheoretiker, Covidioten und Rechts- radikale, so liest man es in den Leitmedien. Doch immer mehr Superstars wehren sich gegen den Spritzenzwang – auch in Deutschland.

    «Der Arzt haftet persönlich» Interview mit Medizinrechtlerin Beate Bahner

    Als Medizinrechtlerin hat sie von Anfang an gegen die Corona-Diktatur aufbegehrt. In einem neuen Buch klärt sie aus juristischer Sicht über die Impfung auf – und welche Rechte Sie als Patient haben.

    Durchs Sieb gefallen: Reportage von den Impf-Protesten in Frankreich

    Mit dem Pass sanitaire machte Emmanuel Macron Frankreich zur Vorzeigenation für Covid-Eiferer in der ganzen Welt. Doch die Gegenwehr ist groß, und sie kommt aus ganz unterschiedlichen Lagern.

     

    ***Die November-COMPACT #ungeimpft – Wie die Spritze die Gesellschaft spaltet ist schon jetzt in unserem Verlag vorrätig und bestellbar (Sie können übrigens auch die elektronische Version im Shop auswählen und sofort downloaden). ***

    18 Kommentare

    1. Mathias Szymanski an

      In vergangenen Zeiten, als es noch nicht diese gewaltige Medienpräsenz gab hat man die „Mächtigen“ durch die Androhung des Gifttodes in der Spur halten wollen. Darin liegt der Ursprung des Impfens, denn viele Staatsführer hatten sich durch die Einnahme von Giften gegen die Toxine immun machen wollen. So wie ein Trinker enorme Mengen an Alkohol vertragen kann, an die ein Abstinenzler, der die gleiche Menge an Alkohol auf einmal trinkt, verstirbt, glaubten die „Mächtigen“ vor dem Gifttod durch ständige Aufnahme von Giften immun zu werden. Allerdings wird man durch die Gifte wie durch den Alkohol kraftlos und mit der Zeit zum regieren total unfähig.

    2. Beispiel Ulrich Deppendoof (abgehalfterte GEZ-Schranze, der immer noch Eure Zwangsgelder verfrißt) einer der übelsten Hetzer, selbst im unverdienten Ruhestand hetzt er weiter für Merkelismus und Giftspritze bis zum Untergang

      (Quelle: Compact-Telegramkanal)

      Jeder Boykott der Zwangsgebühr führt auch zur dringend erforderlichen Diät für die Althetzer wie Deppendoof, Seymour und Konsorten. Niemals wieder zahle ich ohne Zwangsvollstreckung

    3. Falsche Lageeinschätzung. (fällt euch bald auf den Kopf)
      Kimmich ist Impfwarter, begründet mit möglicher Gefährlichkeit unzureichend erforschter Impftoffe.
      Fein, dass der Verein gegen Impfzwang ist, warum missionieren sie dann, zeigen "Haltung"?

      Ich wiederhole: Zugestehen von Recht auf Dummheit (ist nicht "Augenhöhe", sondern Gnade vor Recht).

      Wenn man seine Impfentscheidung begründen/rechtfertigen/erklären muss, ist der Rechtsstaat- und Freiheitsdrops längst gelutscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Könnt euch wieder hinlegen!
      Eigentlich recht einfach zu verstehen, nur nicht für verquer Breiköche.

      • PS
        Um nicht nur defätistisch rüber zu kommen, selbstverständlich lockt Kimmich die Fratze ans Tageslicht. Selbst wenn er (wie vorhergesagt) einknickt, wird ein Stück Erkenntnis hängen bleiben. Nur positiv geht aber nicht. Bestrafe einen, erziehe hunderte passiert zwangsläufig auch.

    4. Videokonferenz der KP Chinas abgefangen:

      Chefs der Kommunistischen Partei Chinas diskutieren über Impfstoff und sagen: “Jeder, der den Impfstoff genommen hat, ist tot”Bell lud das Video auf Twitter hoch. Buchstäblich innerhalb weniger Minuten nach der Veröffentlichung der abgefangenen Videokonferenz aus China wurde Bells Twitter-Konto dauerhaft gesperrt. Ein Geheimdienstkontakt bei Twitter konnte von dort aus auf das Konto zugreifen, den Tweet und das Video aufzeichnen und uns heimlich zusenden. Das Video können sie auch hier sehen: https://odysee.com/@antiilluminaten:5/Videokonferenz:b

      • Sinn und Unsinn an

        Jeder Chinese ist geimpft. Unwahrscheinlich, dass die KPC ab morgen selber Kandis kloppt.

        Und sonst so Paule?

    5. Na, was tut mensch nicht alles , um zu den "Klugen und Schöne zu gehören. Notfalls verreckt man sogar an Lungenversagen. Lach

    6. Theodor Stahlberg an

      Man will ihn brechen, weil er eine positive, lebensbejahende Energie ausstrahlt. Eine, welche in die Gegenrichtung vom satanischen Reset und vom Digital-Gulag zeigt. Deshalb ist er als plötzlich aufgetauchter Abweichler für das Corona-Regime so gefährlich. Kimmich, bleib standhaft! Der zurechnungsfähige Teil des Volkes braucht das – erwartet das von Dir.

      • Kenne ihn nicht, aber auf dem Foto strahlt er etwas ganz anderes aus. Fußball heißt so, weil es mit den Füßen gespielt wir, weniger mit dem Kopf.

      • @ Theodor Stahlberg

        Nun haben sich – man möchte beinahe sagen: endlich – auch die Stiko und sogar die Bundesregierung in der Causa "Kimmich" zu Wort gemeldet. Natürlich im zu erwartenden Tenor. – Und natürlich ist der Mann zu brechen. Wo kämen wir denn hin, wenn so ein Sportler eine eigene Meinung – die zudem von der veröffentlichten abweicht! – und damit gar Bedenken äußert?! Das sind Fake-News! Das ist Defätismus! Der Mann steht in der Öffentlichkeit, der dient den Deppen als Vorbild!! – Wo sind eigentlich diese Stasi-Offiziere, die dazumals den Vorgang "Eigendorf" bearbeitet haben? Nie sindse da, wenn manse ma’ brauch’ …

    7. Hmmmmm…
      1. Macht der Kimmich online Werbung für die corona Impfung. Das mit den "Langzeitstudien " verwirrt ihn nur etwas… kein Wunder, es gibt ja auch keine Spätfolgen….
      2. 20 Prozent der Bevölkerung sind Kinder unter 16 Jahre. Da sind fast 70 Prozent Komplett geimpfte gar nicht mal schlecht.. eher ein sehr guter Wert.

    8. Andor, der Zyniker an

      Freiwillig Geimpfte haben keinen Anspruch auf Entschädigung bei Nebenwirkungen durch Vakzine. Nur deshalb gibt es keine Impfplicht
      und die Impfskeptiker werden diffamiert, ausgegrenzt und zur Impfung indirekt genötigt. Da es keine Übersterblichkeit durch Corona gibt, kann man davon ausgehen, dass alles nur halb so schlimm ist. Es geht der "Gesundheitsindustrie" nur ums Geld scheffeln und die Politiker verdienen mit. Der Zirkus um und mit Kimmich ist Teil des Schmierentheaters. Eines Tages wird er umfallen (sich vorbildlich impfen lassen) oder nicht mehr spielen wollen oder dürfen.

      • Hab hier bereits sehr viele Beschwerden betreff mangelhafter Entschädigung gelesen. Nun ist es was Gutes/Vorteilhaftes …aus Verquersicht?

        Hat damit übrigens NULL zu tun. Wenn ein paar Impfjahre ins Land gingen, wird die Impfpflicht schon kommen. "Notzulassungen" gelten nicht ewig.

      • @ Andor, der Kliniker: "reiwillig Geimpfte haben keinen Anspruch
        auf Entschädigung bei Nebenwirkungen durch Vakzine.
        Nur deshalb gibt es keine Impfplicht (…)"

        Meinen Sie, es gebe deshalb (noch) keine Impfpflicht,
        weil die Regierung sonst der Adressat etwaiger Entschädigungsklagen wäre?

        BigPharma hat den Deal für sich – und m.W.n. nur für sich – mit den Regierenden "ausgehandelt".
        Ob ein Impfgeschädigter nicht doch seinen "behandelnden" Arzt oder dergl.
        oder aber auch die Bundesregierung verklagen kann, ist dabei noch fraglich.