Anlässlich des am 3. Juli begangenen weißrussischen Unabhängigkeitstages soll es mehrere Raketen-Angriffe seitens der Ukraine auf weißrussisches Staatsgebiet gegeben haben. Unverzichtbares Hintergrundwissen zum Krieg in der Ukraine, knallharte Fakten aus der Geschichte und Gegenwart Russlands sowie Putins Grundsatzrede vor dem Einmarsch im O-Ton finden Sie in COMPACT Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“Hier mehr erfahren.

    _ von Unser Mitteleuropa

    Die weißrussischen Flugabwehr-Systeme russischer Herkunft mussten dabei eingesetzt werden und konnten Einschläge auf weißrussischem Territorium dadurch verhindern. Nach dem offensichtlich gescheiterten Provokationsversuch des Westens in der „Causa Kaliningrad“ hatte man nun offenbar einen erneuten Versuch gestartet.

    „Wir werden provoziert“

    Präsident Lukaschenko erklärte dazu:

    „Wir werden provoziert! Ich sollte Ihnen melden, dass vor drei Tagen, ein Versuch unternommen wurde, militärische Einrichtungen im Hoheitsgebiet von Weißrussland vom Hoheitsgebiet der Ukraine aus, anzugreifen. Aber Gott sei Dank gelang es den Pantsir-Flugabwehrraketensystemen, alle von den ukrainischen Streitkräften abgeschossenen Raketen abzufangen.“

    Darauf folgte eine unmissverständliche, deutliche Warnung gegen den Westen, keinerlei Angriffe auf Weißrussland zu starten.

    Deutliche Warnung an den Westen

    Lukaschenko erklärte weiter:

    „Vor etwas weniger als einem Monat habe ich den Einheiten der Streitkräfte den Befehl gegeben, die Entscheidungszentren in den Hauptstädten als potentielle Angriffsziele zu betrachten, und zwar mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen, wie man so schön sagt. Sollten Sie es auch nur wagen,  anzugreifen, werden wir sofort reagieren. Einfach sofort, innerhalb einer Sekunde. Wir haben die Mittel, mit denen wir reagieren können!“

    Wie Lukaschenko erklärte, habe man sich mit Russland über Gegenreaktionen abgestimmt. Es sei sein Recht als Präsident, „den Präsidenten des brüderlichen Russlands zu bitten und von ihm zu verlangen, sie abzuschrecken, die Staatsgrenze der Republik Weißrussland zu überschreiten“.

    Geschütz mit Flugabwehrraketen. Die weißrussische Flugabwehr soll ukraiische Raketen abgefangen haben. Foto: dragunov I Shutterstock.com.

    In dem Zusammenhang machte er auf den „gefährlichen“ Wunsch Polens aufmerksam, Atombomben der USA im eigenen Land zu stationieren. Die westliche Militärallianz mischt im Krieg in der Ukraine gegen Russland strategisch, politisch, finanziell und mit Hilfe massiver Militärlieferungen mit. Auch Russland warnte den Westen mehrfach, sich in den Krieg einzuschalten und drohte mit heftigen, blitzartigen Gegenschlägen auf „Entscheidungszentren“, sollten rote Linien Russlands überschritten werden.

    Zivile Opfer ukrainischer Raketen auf russischem Staatsgebiet

    Auch auf russisches Staatsgebiet kam es bereits mehrfach zu Angriffen aus der Ukraine und zu Todesopfern. Erst letzte Nacht (2. Juni) erfolgte der bisher folgenschwerste ukrainische Raketenangriff auf Belgorod, wobei mindestens fünf Zivilisten ums Leben kamen.

    Russland wirft dem Westen vor, die Ukraine seit Jahren als Stellvertreter für einen Kampf gegen Russland aufgerüstet zu haben und nun den Krieg massiv zu verschärfen und bewusst in die Länge zu ziehen. Weißrussland und seine ethnische, kulturelle und staatspolitische Nähe zur Russischen Föderation sind dem Westen fraglos ein „Dorn im Auge“.

    Der äußerst volksnahe Präsident Lukaschenko genießt in der Bevölkerung, bei Polizei und Streitkräften große Sympathien, hatte er das Land unter anderem doch „bravurös“ und „sanktionslos“ durch die Covid-Pandemie manövriert. Dennoch sollte man es erst recht nicht dermaßen unverhohlen wagen, Lukaschenko zu provozieren, er ist ganz gewiss von den „Beiden“, neben Putin, der Unberechenbarere.

    Dieser Text wurde im Rahmen der Europäischen Medienkooperation von Unser Mitteleuropa übernommen. Überschrift und Illustrationen wurden von unserer Redaktion eingefügt.

    Unverzichtbares Hintergrundwissen zum Krieg in der Ukraine, knallharte Fakten aus der Geschichte und Gegenwart Russlands sowie Putins Grundsatzrede vor dem Einmarsch im O-Ton. Mehr dazu erfahren Sie in COMPACT Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“. Hier bestellen.

    44 Kommentare

    1. Werner Holt an

      Bin ich hier richtig?! Das ist doch die Walter-und-Katjuscha-Seite, oder?

    2. Walter von der Vogelweide an

      Diese ganzen Kommentare zeigen nur wie gespalten das Deutsche Volk ist, entweder pro russisch oder pro westlich. Anstatt für Deutschland zu kämpfen, entscheidet man sich für die Pest oder Cholera.

      • @’Namensvetter’ von der Vogelweide:

        Ich verstehe weiß Sie meinen und geb Ihnen ein Stück weit recht. Jedoch ist die vermeintliche Spaltung der Gesellschaft viel tiefgründiger.

        Was wir sehen, ist nicht ‘pro-Westen’ / ‘pro-Rußland’; sondern – verkürzt – einerseits ‘vollständig durchindoktriniert und selbstherrlich’ und andererseits ‘ernüchtert und Schnauze voll’.

        Zu keiner Zeit waren die tatsächlichen Beweggründe westlicher Innen- und Außenpolitik die hochgepriesenen westlichen Werte wie Wohlstand, Gesundheit, Frieden, Menschenrechte…Nichts als Lügen und Illusionen – vielfach bewiesen.

        Ob "es Rußland besser macht" spielt gar keine Rolle.
        Die Menschen sehen einfach, daß der Westen konstant Scheiße fabriziert und das Wohl und Wehe der Bevölkerung nicht die Bohne interessiert.

        Es ist also nicht die "Wahl zwischen Pest und Cholera", sondern eher zwischen "Pest und irgendwas, was man noch nicht (vollständig) kennt".

    3. @Markus:

      Zitat:"Walter,
      das kann man nun wirklich nicht vergleichen. Wer von den Demonstranten in Deutschland ist denn alles weggesperrt worden? Bitte genaue Anzahl mit Quelle angeben
      In Belarus ist die gesamte Opposition verschwunden – im besten Fall nur im Knast oder tot."

      Ich gebe die Frage höflichst zurück.
      Nennen Sie mir doch zunächst die "genaue Anzahl mit Quelle" bzgl. der weißrussischen Demonstranten.

      Warten Sie: sicher ne Auswahl aus Springer, ap, dpa und zwei drei "Menschenrechtsorganisationen", die natürlich völlig selbstlos vom westlichen "Philanthropen" finanziert werden.

      Also dieselben über jeden Zweifel erhabenen Quellen, welche ins sachlich, neutral und umfassend über Dinge wie Corona, Klima und Migration informierten.

      Propaganda gibts auf allen Seiten.

      Aber gut.
      Waleri Abissalowitsch Gergijew, Top Dirigent an der Münchner Oper/Theater (was weiß ich, jedenfalls München)
      Gekündigt, weil er sich nicht von Putin distanzierte.
      Anna Netrebko (sollte jedem ein Begriff sein) diverse Konzerte abgesagt, weil sie sich nicht von Putin distanzierte.

      Nur um zwei sehr prominente Beispiele zu nennen.
      Rufschädigung und Jobverlust können schnell mal eben so schwer oder gar schwerer wiegen, als paar Monate Knast (ohne letzteres relativieren zu wollen).

    4. @Katjuscha:

      Zu ihrer "Männerfrage", wann NATO-Truppen russisches Territorium betreten hätten:

      (Vorab; komisches Verständnis von Männlichkeit. Erstens ist es zum einen eine ‘Quasi-Suggestivfrage’ und zweitens definiert kein Mann seine Männlichkeit über so einen Blödsinn.
      Mit nem Kumpel zusammen leer ich vier halbe Liter schneller, als vier von ihrer Sorte jeweils einen und wir ernten Obendrein die Anerkennung der Damenwelt, weil wir sowas mit Stil durchziehen können und dabei nicht wir Proleten rüberkommen.)

      Wie bereits gesagt ist diese ihre Frage unsinnig und Sie wissen ganz genau wieso – wenigstens unterstelle ich Ihnen das.
      Fragen Sie doch zunächst einmal, in welchen Ländern russische Truppen während der letzten 5 Dekaden aktiv waren, ohne daß dies durch Völkerrecht resp. UN-Mandat gedeckt gewesen wäre. Dann schauen Sie sich dsbzgl. die Historie der NATO bzw. hauptsächlich der Amerikaner an.

      Und, für den Fall, daß Sie es überlesen haben oder ignorieren: die Pläne des Selensky-Regimes (eigentlich ja Washington) die Krim als auch Ostukraine mit militärischen Mitteln zurückzuholen, sind rund ein Jahr älter als der Einmarsch der Russen diesen Februar.

      • "Wenn man den Atzen am Tresen dumm anmacht, braucht man sich über paar Maulschellen nicht wundern."

        Die Existenz diverser Biowaffenlabore in der UA wurde indes und überdies von Washington bestätigt.

        Zum ‘Intermarium-Komzept’ haben Sie sich offensichtlich auch noch nicht informiert.
        Andere Stichworte wären bspw. die ‘Heartland Theory’ oder ‘Monroe Doktrin’.

        Ich halt mich ja echt für fähig und pädagogisch einigermaßen vorgebildet (soweit ich nicht in Polemik, Zynismus und Übersteigerung meiner persönlichen Position abdrifte) aber ich setz halt 1. Vorbildung/Grundwissen und 2. den Willen sich dies nachträglich zu erwerben voraus.
        Beides lassen Sie in nicht akzeptablen Maße vermissen.

    5. Mehr Militär sonst kommt Putin mit dem Bär an

      Als hierzulande jüngst ein General ins Kanzleramt geholt wurde um uns mal so richtig die Impfleviten zu lesen, sofort Panik im Hühnerstall.
      Gibt es überhaupt Bilder vom Putin, Lukaschenko und Co ohne bedeckelte Lamettaträger? Scheinen hier viele voll gut zu finden. Nur Dummheit oder schon Heuchlertum?

    6. @Katjuscha:

      Zitat:"Mein Gott Walter. Du kannst ja doch Wort von Tat unterscheiden. Sag doch mal, wann und wo die Nato in Russland tätig wurde. Oder sag zumindest, wann die Nato, außer ggf. retoure, mit Nuklearschlägen gegen Moskau, Minsk,… gedroht hat?"

      1. Ihnen ist vielleicht bekannt, daß sich die Amis in ihrer Militärdoktrin – im Unterschied zu bspw. Rußland und China – das "Recht" auf einen Nuklearen Erstschlag vorbehalten.

      Wenn nicht, sollten Sie beim Ansprechen dieses Aspektes vorm Handeln Denken u d ggfs. sich selbst informieren.

      2. Auch wenn – zumindest nicht "offiziell" – UA nicht NATO-Mitglied ist, so hat Selensky vor Intervention der Russen den Bruch des Budapester Abkommens, konkret den zu erwirkenden Nuklearwaffenbesitz, angedroht.

      3. Und auch hier steht eine inoffizielle NATO-Deckung außer Frage – wurde seitens der UA ebenfalls bereits vorm 24.02.2022, genauer beinahe ein Jahr zuvor, die Absicht der "Rückeroberung" der russisch besetzten Gebiete – will heißen Krim – geplant und kommuniziert.

      • 4. Spätestens ab 2019 wurde offiziell kommuniziert, daß strategische B-52 nach UK verlegt wurden (später wohl auch Norwegen) und entlang der russischen Grenze im Baltikum als auch Osteuropa der Einsatz strategischer Nuklearwaffen trainiert wird (das sind die großen Knallfrösche, mit denen man Städte, Flottenverbände oder Heeresgruppen platt macht).
        Die Russen taten dergleichen in Kuba oder Venezuele…Nicht!

        5. Ihnen ist sicher weder der "Afghanistankrieg" noch bspw. der "Georgienkrieg" entgangen.

        Angestachelt und ausgestattet maßgeblich u.a. von der CIA schickten sich paar tausend durchgeknallte Moslems an, Rußland in die Suppe zu spucken.

        Ferner dürfte Ihnen bekannt sein, daß die NATO schlichtweg eine Vasallenarmee der Amis ist. Ohne Uncle Sams Wort passiert da absolut garnichts. Angesichts diverser "Interventionen", gern auch mal völkerrechtswidrig ohne UN-Mandat, ist die Bezeichnung "Verteidigungsbündnis" das genaue Gegenteil der Realität.

        Sofern Sie tatsächlich beabsichtigen, mich zur faktenbasierten Diskussion zu fordern, erbitte ich mir ihrerseits entsprechendes Rüstzeug.
        Ich bin nicht der Fluglehrer für Pinguine.

      • na wenn selenski den russen mit atombomben gedroht hat, dann nehm ich alles zurück. scheint eine reale gefahr zu sein und die russen sollten schon mal in die bunker klettern.

        wirst schon deinen grund haben, warum du ausgerechte mir nicht direkt unter meinem kommentar antwortest (rekonstruierbarkeit/fairness..). könnte ja sonst noch jemandem deine permanente pinguin, ähm…strohmannlastigkeit auffallen.

        • PS
          Wenn die Norweger bei sich Drachen steigen lassen geht das weder dich noch die Russen was an. Souveränes Land! Du und deine Co-Propheten haben ja auch nicht gemeckert, als die Russen an der ukrainischen Grenze manövert haben, rein friedenssichernd versteht sich.

          Also nochmal die echte Männerfrage. Wann hat die Nato je einen Fuß auf russischen Boden gesetzt? Die Frage war nicht, ob irgendwann mal einer in der Nachbarschaft den Rasen zu laut gemäht hat und was irgendein Pinguindresseur in der Glaskugel zu erkennen glaubt. Rein faktisches wann und wo!?

        • Ich habe Sie per ‘@’ direkt angesprochen und einen wesentlichen Teil ihres Posts, auf welchen ich mich beziehe, zitiert. Das wird ja hier in der Kommentarfunktion der Form des Referenzierens genügen…

          U d weil wir gerade bei der Form sind: auch wenn ich mit Seitenhieben ob ihrer offensichtlichen Informationsdefizite, Hang zur Tatsachenverkehrung (nicht -Verdrehung) sowie Undifferenziertheit spare, so schaff ich es zumindest Sie zu siezen.

          Zur Sache:
          Selensky hat nicht explizit den Russen mit der A-Bombe gedroht. Das hat weder er noch ich gesagt. Er schloss einen Bruch des Budapester Abkommens nicht aus. Dies wiederum impliziert den Vorbehalt Nuklearwaffen stationieren zu wollen….gegen wen wohl gerichtet.
          Ferner sind sich selbst die Fachkreise nicht einig, wie schnell UA aus eigner Kraft an eine ausreichende Menge waffenfähiges Material kommt. Doch alle meinen, das Trägersystem stellt die größere Herausforderung dar.

    7. Ja nee is klar.
      Wahrscheinlich wollte sich ein ukrainischer Feldwebel nur die Wartezeit, bis die deutschen Stahlhelme fertig geschmiedet sind, ein wenig vertreiben. Jungs, wir haben noch eine Rakete übrig, was machen wir damit? …

    8. "Der äußerst volksnahe Präsident Lukaschenko genießt in der Bevölkerung, bei Polizei und Streitkräften große Sympathien,…"
      Das ist nicht euer Ernst, oder? Vor nicht allzu langer Zeit sind sehr viele Menschen gegen Lukaschenkobauf die Straße gegangen und wurden durch russische Unterstützung niedergeknüppelt.
      Finde ich wirklich schlimm.

      • In Deutschland gingen vor nicht allzu langer Zeit auch "sehr viele" Menschen für Klima , Gender und Flüchtlinge auf die Straße – trotzdem haben die ‘n Treffer.

        Ein paar Tausend bei einem Millionenvolk sind eine verschwindende Minderheit….is doch das Mainstream-Narrativ bei jeder PEGIDA-Demo gewesen….vonwegen "wir sind mehr".

        • Walter,
          das kann man nun wirklich nicht vergleichen. Wer von den Demonstranten in Deutschland ist denn alles weggesperrt worden? Bitte genaue Anzahl mit Quelle angeben
          In Belarus ist die gesamte Opposition verschwunden – im besten Fall nur im Knast oder tot.

      • Freu mich schon wie Bolle, wenn der zusammen mit Putin und Kadyrow in den deutschen Bundestag einzieht um unsere Demokratie zu retten.

      • Beliebt sein muß der Wohl , sonst wäre er nicht an der Macht. Gilt für alle eure Buhmänner .

    9. Paul Mac Cartney, ein Mann, den ich mein ganzes Leben
      bewundert habe, scheint politisch ein totaler Mitläufer und
      Regierungsaffe zu sein. Sein Verkehr mit dem Königshaus
      lässt sowieso keine andere Feststellung mehr zu.
      Kürzlich bei einem Konzert schwenkte er überschwänglich die
      Fahne der Ukraine. Man kann ja eine andere Meinung über diesen
      Krieg vertreten, aber sich so beflissen als Weltstar vor den Karren
      der englischen Kriegstreiber spannen zu lassen, ist für mich eine sehr
      große Enttäuschung !

      • Frag mal, was andere von den Putinkarrenziehern halten. Nee, frag besser nicht.

      • Heul ! Was gibt es an einem Musikfritzen zu bewundern ? Ist nicht schlimmer, als sich vor en Karren der russischen Kriegstreiber zu spannen .

      • Paul Mac Cartney konnte ich noch nie leiden !
        Solche Minusmenschen leben in ihrem Wolkenkuckkucksheim und haben sich schon längst von der Realität und Wahrheit ins Nirwana der vollgefressenen Dummheit begeben.
        Selbst Denken ist solchen Minusmenschen fremd.
        Naja, wir leben in einer Welt des betreutens Denken !
        ;-)

    10. Warum soll der Wunsch Polens, amerikanische Atomwaffen in Polen zu stationieren ( Himmel, sind da etwa noch keine ?!? ) "gefährlicher" sein, als der Wunsch Lukas , sein großer Bruder möge auf Wunsch einige Raketen auf westliche Entscheidungszentren abfeuern ?

      " Westliche Provokationen"? Blödsinn. Welches Interesse könnte jemand haben, ein ziemlich bedeutungsloses Ländchen ,10 Millionen Einwohner, zu provozieren ? Wozu ? Wahrscheinlich waren die Ukrainer der Meinung , Luka noch einen Dank schuldig zu sein für seinen Einmarsch an Putins Seite.

    11. Die westliche >Wertegemeinschaft (Politschranzen und deren Herrscher) < wollen unbedingt das es zu einer übelsten Katastrophe kommt !
      Warum sind diese Primaten so Selbstmörderisch und ziehen die Menschheit ins Verderben ?
      Glauben etwa die kleinen Politschranzen und deren Familien und Freunde würden es überleben ?
      Wenn ein Weltkrieg entsteht durch die verblödeten gewählten Minusmenschen, dann werden die auch ins Grass beissen !
      Glauben die US und NATOd Politidioten etwa das alles in Europa passieren wird ?
      Die verkackte marionetten USA wird auch betroffen sein, denn diese Minusmenschen sind nunmal nicht Unsterblich !

      • Warum die begriffstutzig sind ??? Solange nicht Berlin in Trümmern liegt ,glauben sie das Märchen Don Quichote und sein Esel Lakai Sacho Pancha Stoltenberg sind allem gewachsen …… und auch in der vordersten Reihe Süuglingsmutter Lamprecht mit einem Helkopter und Sohn …sie wirft beschmutzte Windeln ab ….. ,wenn das Riesen Baby auf dem Wickeltisch war .

        • Ich lache über solche dummen und verstandslosen Minusmenschen wie DICH !
          Leider kann ich nicht wirklich lachen, denn ich bin eher verwundert wie dumm solche Menschen, wie Sie es sind, sein können um die Realität zuverweigern.
          Naja, muss wohl an der möchtegern Impfung liegen das Ihr Hirn beeinträchtigt ist.
          Nur dumme Menschen merken nicht das sie Dumm sind !
          ;-)

        • Und dein Freund ist das Böse !
          Das zeigt ja allein schon dein dummen Kommentar.
          Du gehörst zu den Spaltern, Uneinsichtigen und Realitätsverweigerern.
          Die Geisteskrankheit von deinem Kumpel Biden scheint wohl ein Virus zusein von dem du dich angesteckt hast wie es aussieht.
          Mach dir aber nichts daraus, denn das ist wohl Standart von dir immer unter anderem Pseudonym dumm rumzupöbeln und zubeleidigen.
          Geistig bist du einfach nur eine Nullnummer !

        • in der tat. hab hier schon häufiger gefragt, warum sie putin für einen wahnsinnigen halten. jeder der zuerst mit atombömbchen wirft wäre definitiv einer.

    12. Vielleicht sollten wir – diesseits der Oder – beginnen darüber nachzudenken, inwiefern und ab welcher Eskalationsstufe i. R. d. Nothilfe, Notwehr, Widerstandsrecht….ganz gezielt Personal von Bundeswehr und Polizeikräften aufs Korn genommen wird.

      Was im Nachhinein der Politkaste und ihren Apologeten in den 40er Jahren recht und billig erscheint, sollte dann konsequenterweise auch heute noch Gültigkeit besitzen.
      Stauffenberg mußte mit einer Hand und einem Auge auskommen….
      Sollte man mal drüber kontemplieren.

        • @Polizei:

          Ich hoffe doch. *Zwinkersmiley

          Wenn Sie mir denn noch über den (vermeintlichen) Straftatbestand Auskunft geben könnten, wär ich sehr verbunden.

          Bis dahin bleibt’s dummes Gequatsche.

          P.s.: wie kommen Sie überhaupt an meine IP, um nicht eine Anzeige gg. Unbekannt stellen zu müssen??

          P.p.s.: Ihr Rechtsverständnis beschränkt sich auf die Rechtschreibung des Gesagten.

        • Grenzwertig, idiotisch, bestimmt , aber zur Strafbarkeit fehlen noch Millimeter. nachdenken kann nicht verboten sein.

    13. Man hätte auch berichten können, daß Lukaschenko damit gedroht hat, europäische Hauptstädte zu beschießen!
      Hätte uns mehr interessiert!!

      • @Vogel:

        Hat er aber nicht.
        Er sagte "Entscheidungszentren".
        Dazu gehört auch – vor dem Hintergrund der Äußerungen – die gesamte Palette militärischer Infrastruktur. Bestenfalls wäre "europäische Hauptstädte" eine weit unvollständige Mengendefinition.

        Wobei man natürlich eingestehen muß, daß wir ohne manchen Hauptstadtteil in der Gesamtheit zweifellos besser dran wäre…ich denke da beispielsweise an Berlin Neuköln oder weite Teile der Pariser Randbezirke.

        • Mein Gott Walter. Du kannst ja doch Wort von Tat unterscheiden. Sag doch mal, wann und wo die Nato in Russland tätig wurde. Oder sag zumindest, wann die Nato, außer ggf. retoure, mit Nuklearschlägen gegen Moskau, Minsk,… gedroht hat?

        • Jedes EU und NATO – Land bekommen Grusspostraketen auf die Raubritterburgen abgeschossen ,einschliesslich Nachschublager …….. nicht die Hundehütte eines Generals …. ,oder Merkels Datscha ….

        • Würe ihm schlecht bekommen und er weiß das. ist nur Maulheldentum und ein Geschenk an den moskauer Bruder.

        • Hat er aber wohl
          „Wir nehmen eure Hauptstädte ins Visier“

          Aber keine Sorge @Walter. Putin hat vor wenigen Tagen angekündigt, nuklearfähige Iskander-M an seine weißrussischen Verbündete zu liefern. Du kannst also beruhigt schlafen, Lukaschenko ist sicher vor Natoterror. Und hey, wenn einer von seiner Leibwache besoffen über den roten Knopft stolpert, so what.

      • Es ist eindeutig gesagt aus Weissrussland und Russland …….in sekundenschnelle Reaktionen auf die Entscheidungszentren ….. ,
        damit ist nicht die Bar von Mc Pappe gemeint oder dem Hühnerskelett KFC ,um die deutsche Bevölkerung den Spass am Abfallfleisch zu verderben….

      • Ruf mal einen Dissidenten an ….. die sagen dir das ganz genau ….,weil sie ja nicht nur Aufwuegler sind ,sondern auch westliche Kundschafter im Müll.