Der TV- und Theaterschauspieler Wilfried Dziallas starb am Samstag an Corona – trotz doppelter Impfung. Ein Mythos beginnt zu bröckeln. In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier mehr erfahren.

    Der vollständig Geimpfte kann sich zwar infizieren und auch – Beispiel Bremer 2G-Party – noch kräftig spreaden, aber die Infektion nehme keinen schweren Verlauf  – so versprechen es mega-kompetente Wirrologen, Gesundheitsexperten, Politiker und Propaganda-Medien.

    Bremen ist allerdings ein schlechtes Beispiel, da die Club-Gäste einer Altersgruppe angehörten, in der schwere Verläufe ohnehin kaum vorkommen. Jetzt aber traf es einen doppelt geimpften Endsiebziger, den Hamburger Star-Schauspieler Wilfried Dziallas.

    Der wurde bekannt durch Auftritte im Ohnsorg-Theater, den ARD-Sendungen Großstadtrevier, Tatort, Polizeiruf 110, In aller Freundschaft, der Soko-Reihe sowie als Sprecher bei Radio Bremen. Dziallas starb im Alter von 77 Jahren an Corona – trotz vollständiger Impfung. Seine Agentin sagte gegenüber der Bild-Zeitung:

    Ich bin so erschüttert. Er war doppelt geimpft. Sein Tod macht mich unglaublich betroffen.

    Ein weiterer Impfdurchbruch, der die Spahn-, Drosten- und Lauterbach-Matrix freilich nicht brechen wird. Eher werden solchen Durchbrüche einer „neuen Virus-Variante“ in die Schuhe geschoben und für Propaganda zur Dritt-Impfung missbraucht.

    Und der Druck auf Ungeimpfte wird weiter zunehmen. So meldete die Welt heute:

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hob (…) hervor: ,Sehr wichtig: 86 Prozent der Ü-60-Jährigen haben sich bereits für den Schutz durch Impfung entschieden.‘ Schließlich schütze nur eine Impfung verlässlich vor einer schweren Corona-Erkrankung im Herbst und Winter.

    Apartheid, Panikmache, Privilegien, ständige Androhung von Impfpflicht – Regierungen betreiben finsteres Marketing für Big Pharma. In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier bestellen.

    30 Kommentare

    1. Ganz davon abgesehen, mit 77 hatte der Mann sein "Verfallsdatum" bereits erreicht! Wenn ich in meine Ahnenreihe (bis ins 18.Jh.) zurücksehe sind die meisten so Anfang 70 verstorben. Denen blieb auch erspart pflegebedürftig oder sonstwie eingeschränkt zu werden.
      Richtig erschreckt hat mich neulich die Äußerung irgendeiner Poltschranze, die meinte, sie müßte den Lebensmittelkonsum der Bevölkerung besser überwachen, um (Alters-)Krankheiten vorzubeugen! Das heißt im Klartext: Bargeld abschaffen, die Einkäufe überwachen und wer z.B. zuviel Fleisch oder Kuchen kauft bekommt das verboten, stattdessen Sauerkraut, vegane Fertiggerichte und Gurken zugeteilt! Da immer weniger Menschen kochen können … !
      Also, du mußt 90 werden aber darfst keinen Spaß am Leben haben! Während deiner Arbeitszeit wirst du ausgepreßt wie eine Zitrone; denn du mußt ja genausolange von den Jüngeren durchgefüttert werden wie du gearbeitet hattest.
      Im März 2020 hat Corona vor allem Leute über 80 getötet, das hätte man laufen lassen sollen, dann wären wir heute durch damit. Aber die Riesenfinanzspritze für die Pharmaindustrie hätte es nicht gegeben, und all die, die sich mit Corona bereichert haben … !

      • Klaus Hoffmann an

        Also liebe Livia, das mit dem Verfallsdatum hab ich überlesen. Ich bin fast 76 und hatte März 2020 eine recht kritische Infektion. Da aber die nette Ärztin vom Notruf sagte, "gehen sie auf keinen Fall in die Notaufnahme- kämpfen sie kämpfen sie" hatte ich nach 40 schlaflosen Stunden eine unglaubliche Schleimmenge ausgehustet, pausenlos Salznebel inhaliert und bekam wieder Luft. Mein Abwehrsystem hatte gesiegt. Dann 14 Monate später wohl die Mutante eingefangen. Wieder der merkwürdige Geschmack, kein Geruch, etwas Fieber Kopfschmerz, eine Nacht Schweissausbruch dann wars vorbei, bin wieder gesund. In Vorcoronazeiten hätte man darüber kein Wort verloren. Die Impfung würde meinen natürlichen Schutz gravierend ruinieren. Übrigens ich bin noch 1/2 Tags berufstätig und ernähre mit meiner Arbeit immer noch den ganzen parasitären staatlichen Faultierapparat.

        • …und sogar ein bißchen weise, bewundert Professor_zh. Der sich deswegen auch hüten wird, sich impfen zu lassen!

          ,,Wat’n Schietwedder heute!", so kam Dziallas gerne ins Großstadtrevier. Professor_zh wünscht ihm ewigen Sonnenschein ! Requiescat in pace ! (Nein, nicht in Paderborn!!)

    2. Hoffentlich wird der Tod des Herrn Dziallas nicht in den Abendnachrichten gemeldet. Und wenn doch, hoffentlich ohne diesen mehr als bedauerlichen Corona-Zusammenhang. Sonst fangen sämtliche Geimpften um mich herum wieder an, mich von der Notwendigkeit einer Corona-Impfung überzeugen zu wollen. Viele scheinen es nicht ertragen zu können, (sich) vielleicht doch auf’s falsche Pferd gesetzt zu haben. So eine Rest-Angst bleibt ja immer. So tief unten, im Gedärm. Ergo: Wenn schon, dann ALLE! Mitgefangen, mitgehangen. Das ist nun nicht unbedingt Herden-Immunität, aber immerhin Herdentrieb. – Oder anders ausgedrückt: Ich soll auf jeden Fall mit in’s selbe Boot. Und wenn’s "Titanic" heißen sollte …

      • Thomas Kaczmarek an

        Sehr guter Leserbrief. Ich habe auch seit einiger Zeit den Eindruck, dass dieser hysterische Impfdruck hauptsächlich nur in dieser derartigen Penetranz betrieben wird, weil den Geimpften langsam ein Licht aufgeht und jetzt soll jeder ……
        Genauso als wenn ein HIV-Infizierter so viele Andere wie möglich anstecken will.

      • Bleiben Sie standhaft, gerade Sie! Unter denen, die überleben, muß es schließlich auch geistige Kapazitäten geben…

    3. Das Argument: Coronatod trotz Impfung… ist Zeitverschwendung.

      Muss ich noch erklären warum?

      • Nö, schon klar.

        Es ist völlige Zeitverschwendung, zu versuchen, Dich mit Fakten, nicht nur Argumenten, zu überzeugen.

        Nimm nur Deinen Judaslohn und ätz’ hier weiter rum.

        Viel Spaß!

        Aber höchst sicher sind andere Menschen noch zugänglich für Fakten.

    4. Ich habe in den letzten Monaten viele gesehen, die durch die Impfung noch kranker wurden, als sie schon waren. Einige die gesund waren wurden krank. Die gingen alle zum Arzt und der verneinte jeglichen Zusammenhang mit der Impfung. Als ich meinem Hausarzt darauf ansprach, als er mich für die Imfpung gewinnen wollte, sage er nur "Quatsch, die Impfung ist sicher"!

      Das System hat seine Handlanger und Trittbrettfahrer, die alle davon profitieren. Es geht nur ums Geld, um Gewinne und Gewinnmaximierung. Tote nimmt man billigend in kauf! Der Nichtgeimpfte ist der Spielverderber, es könnte ja doch noch herauskommen, dass die Brühe schädlich ist und das Virus harmlos.

      Deshalb auch der Aktionismus und die Panikmache gegen Ungeimpfte. Warum haben die Geimpften vor den Ungeimpften angst? Eigentlich kann das Keiner beantworten, aber die Schein-Gründe dafür werden sekündlich in den Staats-Medien verkündet. So lange, bis es jeder begriffen hat. Ungeimpfte sind Verbrecher, eine Gefahr die man ausgrenzen, absondern muss, ja später sogar vernichten. Damit das Übel von diesem Planeten verschwindet und der Geimpfte als Überrasse ins Paradies kommt.

      Sollte die Impfung versagen, hat man in jedem Fall schon die Sündenböcke parat!

      • Ungeimpfte stellen sozusagen eine "Kontrollgruppe", eine "Placebogruppe" dar. Und die darf es nicht geben, da diese ja zu Vergleichen führen könnte. Nun stelle man sich mal vor, in der "Geimpftengruppe" käme es zu schwerwiegenden Nebenwirkungen, die sich als schlimmer erwiesen, als das Virus selbst oder gar zu hohen Mortalitätsraten und die "Placebogruppe" ginge dabei "leer" aus. Wie sollten die Impfantreiber dies erklären?! Wenn aber alle geimpft wären und die Ergebnisse die selbigen oben genannten sein sollten, dann wird man schön eine "logische" Erklärung" finden können. Da hätte die Pharmaindustrie bestimmt wieder etwas parat.

        Spätestens nach der siebenten oder achten "Impfung" im Kampf gegen Corona bekommt das DDR-Prädikat "Durchgeimpft" eine völlig neue Bedeutung. In der DDR bedeutete "Durchgeimpft" soviel wie "es ist vollbracht/wir sind fertig". In der BRD hingegen wird dann permanent "durchgeimpft"…

    5. thomas friedenseiche an

      was für ein zufall

      gerade traf ich auf eine frau im park
      deren schwester arbeitet auf der kardiologischen in einem der größten hamburger krankenhäuser

      die schwester war anfangs auch voll für die impfung
      jedoch sieht sie dass gerade (nicht nur) die geimpften mit und ohne vorerkrankungen am herzen
      massive probleme seit der impfung haben oder durch entzündungen

      die schwester schätzt dass mittlerweile 10 bis 20 % der ärzte und pfleger die früher pro-impfen waren nun selbst strikte gegner sind

      ein hoffnungsschimmer

      dazu noch die meldung eines kinderarztes hier in meiner stadt

      dass FAST ALLE kinder die zu ihm kommen seit tagen oder sogar wochen
      erkältungssymptome und weitere symptome aufweisen

      einige eltern berichten davon dass die kinder und sie selbst fast durchgängig krank seien seit wochen oder gar monaten

      ja siehe da

      wie erklären die hoffnungslosen narren wieler drosten lauterbach und co das dem volk ????

      • "wie erklären die hoffnungslosen narren wieler drosten lauterbach und co das dem volk ????"

        Ganz einfach: Eine NEUE Variante des tödlichsten Todesvirus, das je die Menschheit heimsuchte … – und an den Krankheitssymptomen kann man ja erneut ganz einfach erkennen WIE UNFASSBAR TÖDLICH diese neueste Variante des Todesvirus ist! Ein circulus vitiosus für alle, die nicht die Kraft aufbringen selber zu denken … und schließlich aus diesem Zirkelschlußgeschehen auszusteigen vermögen.

    6. Mathias Szymanski an

      "Ernährung, Injektionen und Anordnungen werden schon in sehr frühem Alter miteinander kombiniert, um die Art von Charakter und die Art von Ansichten zu produzieren die die Autoritäten für wünschenswert halten. und jegliche Kritik an den Mächten, die es gibt, wird psychologisch unmöglich werden." (Bertrand Russel in "The Impact of Science on Society")
      Nach dem Philosophen gibt es somit eine geheime Lehre, die hinter der Medizin und Wissenschaft steht.

    7. Mathias Szymanski an

      "Nun ist es sehr von nöten, daß ein Arzt einem Lamme gleich sei, denn da liegen viel größere Dinge in ihm innen verborgen, nämlich Mörderei, Erwürgen, Verkrümmen, Erlahmen, Verderberei, Schinderei, Diebstahl, Raub; diese Dinge alle sind in einem Wolfsarzt." (der "Querdenker" Paracelsus ‘Das Buch Paragranum’)

    8. thomas friedenseiche an

      das wird sicher nicht der erste sein
      von den promis die dem impfzwang nicht widerstanden und nun gegangen sind

      da ich pathologen generell nicht traue
      gebe ich auch keinen wert auf das ergebnis der untersuchung

      ich selbst hatte mehrere menschen verloren im leben an krankheiten/medikamente

      die pathologischen untersuchungen die offizielle seiten anberaumten kamen oft zu anderen ergebnissen als die die von angehörigen selbst bezahlt und beauftragt wurden
      da in brid aber der angehörige das nicht selbst darf
      sondern ich glaube vorm amtsgericht ne zweite untersuchung beantragen muss
      kommt es selten vor dass da mal ein kritischer geist drüber schaut

      wer weiß wie viele tote sonst unter ganz anderen akten gewesen wären
      und wie viele ermittler der polizei sonderschichten hätten fahren müssen

      im besten deutschland aller zeiten (nur nicht für indigene menschen)

    9. Er starb offiziell an Corona. Aber werden vielleicht Leute, bei denen sich die Impfschäden jetzt bemerkbar machen, nun als Corona-Tote deklariert. Insbesondere wenn Erkrankung und Tod auf eine Schwächung des Immunsystems (1) oder infektionsverstärkende Antikörper (2) zurückzuführen wäre.

      1) Domínguez-Andrés J, et al. The BNT162b2 mRNA vaccine against SARS-CoV-2 reprograms both adaptive and innate immune responses. medRxiv, 2021.

      2) Yahi N, Chahinian H, Fantini J. Infection-enhancing anti-SARS-CoV-2 antibodies recognize both the original Wuhan/D614G strain and Delta variants. A potential risk for mass vaccination? J Infect. 2021 Aug 9:S0163-4453(21)00392-3.

      • thomas friedenseiche an

        "Aber werden vielleicht Leute, bei denen sich die Impfschäden jetzt bemerkbar machen, nun als Corona-Tote deklariert. "

        bei diesem rechtssystem mit all den geheimen seilschaften ist das wohl so

        meine bekannten die sich haben impfen lassen stehen nun vor der entscheidung die dritte impfe machen zu lassen

        je mehr sie menschen kennenlernen die das nicht gut überstanden desto höher die ablehnung

        aber auch die 2 impfen werden sich auswirken im weiteren leben

        ich bin froh wenn ich das alles nicht mehr mitansehen muss

        meine engsten familienangehörigen sind bis auf einer alle geimpft
        ich müsste also beim sterben zusehen
        und ich hab dazu keine kraft mehr
        zu viele hab ich schon gehen sehen

        hoffe dass die auswirkungen der impfe durch irgendwas wieder neutralisiert werden können
        oder ein gutes weiterleben noch möglich ist

        und bete dass alle dabei bleiben die bisher die impfe verweigerten

        mögen alle menschen gesund bleiben

        • Oh, eigentlich den falschen Kommentar erwischt. Bezog sich eigentlich auf Ihre Antwort auf mein Messermord-Merkelgast-Kommentar.

          Passt hier aber auch.

        • Herr Friedenseiche, lach.

          Ich sag’s mal mit Monty Python:
          "Kann es sein, daß Weibsvolk anwesend ist?"

    10. Kritischer Rationalist aus Hessen an

      Wer die ersten 2 Monate nach der …. überlebt, der hat 2 bis max. 10 Jahre Zeit für Gegenmaßnahmen. Auch mit der Fruchtbarkeit ist mit Einbußen zu rechnen. Heftige Prüfung für uns Alle.

      • Die nächste Massnahme steht vor der Tür.
        Ohne Impfung im Krankheitsfall keine Lohnfortzahlung.

        Das hätte man mal als Arbeitgeber vor 10 Jahren androhen sollen. Die rechtlichen Konsequenzen wären gewiss gewesen.

        Vor einem halben Jahr wäre eine solche Massnahme noch als Verschwörungstheorie abgetan worden.

        • thomas friedenseiche an

          schlimm wirds wenn krankenhäuser ungeimpfte nicht mehr behandeln wollen
          egal ob notfälle oder operationen usw
          es gibt leider schon viele ärzte die das befürworten

          ich wurde in den letzten monaten im krankenhaus angefeindet sobald ich äußerte nicht geimpft zu sein

          das wirkt sich auch auf die behandlung aus

          manche ärzte sind geradezu klinisch versessen ihre patienten zur impfung zu überreden

        • Ich will das mal fabelähnlich beschreiben:

          Es war einmal ein gutmütiges menschenfreundliches Tier, stest lieb
          und hilfsbereit. Nun aber kam ein böser brilletragender Wolf und
          ward sehr böse zu dem lieben Tier. Es fühlte sich immer mehr bedroht
          und je mehr man es in die Enge trieb, desto aggressiver wurde es, bis
          es den bösen brilletragendxen Wolf ansprang und sogar, was es von
          sich so gar nicht kannte, zu, Äußersten bereit war …

        • @ DER GALLIER: "Das hätte man mal als Arbeitgeber vor 10 Jahren androhen sollen."

          Aufschreie, Proteste, Betroffenheiten bei Gewerkschaften, SPD und natürlich der Linkspartei wären das mindeste gewesen. Generalstreik – ach, was sag ich – brennende Barrikaden gegen das kapitalistische Faschistensystem hätte es gegeben. Ponto, Buback, Schleyer wären nicht die einzigen geblieben …

          Heute ziehen alle am selben Strang. Und der endet am Hals des Delinquenten.

      • Querdenker der echte an

        Es wird sich doch nicht etwa bewahrheiten was schon lange ganz viele behaupten:
        Gewollt oder ungewollt??
        Ich glaube ganz fest das sich der Streit um Folgen oder keine Folgen in nächster Zeit erübrigen wird.
        Auch wenn es viele, besonders Diejenigen welche vorschnell der Propaganda erlegen waren noch nicht wahrhaben wollen:

        2 G Regelung???
        Geimpft- Gestorben ???