Doch, vor den Grünen wurde gewarnt. Alternative Medien haben Personal und Ideologie dieser Fake-Ökos schon vor Zeiten entlarvt. Nun ist es aber noch viel schlimmer gekommen. Die Grünen als 5. Kolonne der USA. Es folgen Auszüge aus dem Artikel “Transatlantifa im Krieg”, den Sie ungekürzt in der Novemberausgabe des COMPACT-Magazins lesen können. Hier mehr erfahren.

    _ von Sven Eggers

    Die Außenministerin schwört der Ukraine die totale Treue, «egal, was meine deutschen Wähler denken». So fanatisch gab sich Annalena Baerbock Ende August bei einer EU-Tagung in Prag. Mehr Fratze geht kaum. Die Schamlosigkeit, mit der sie ihre antideutsche Agenda Tag für Tag vorantreibt, gehört ins Buch der Rekorde. Als Kader des Young-Leaders-Programms, beatmet durch den Superglobalisten Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum (WEF), wähnt sie sich in anderen Sphären.

    «Wir brauchen eine neue Weltwirtschaftsordnung.» Robert Habeck

    Waffenlieferungen in Krisengebiete sind ihr Steckenpferd – allen Wahlversprechen vor der letzten Bundestagswahl zum Trotz. Sie gibt sich als wandelnde Panzerhaubitze und macht keinen Hehl aus ihrer Kriegsgier. Jetzt wissen alle, was grüne Politik bedeutet, nämlich Tod und Pulverdampf. Friedensbeteuerungen und Krötenrettungen vergangener Tage waren Lug und Trug.

    «Es gibt kein Volk»

    Mit Robert Habeck bildet die Außenministerin quasi ein Duo des Grauens. Der grüne Wirtschaftsminister und Vizekanzler lässt uns frieren und finanziell bluten. Empathie kennt er nicht, wenn es um Landsleute geht. 2010 bereits hatte Habeck in einem Buch notiert: «Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.» Im Frühjahr 2018 führte er in einem Interview mit Informr, einem öffentlich-rechtlichen Format, zum Begriff «Volksverräter» aus: «Es ist ein Nazibegriff. Es gibt kein Volk und deshalb auch keinen Verrat am Volk.»

    «Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch.» Katrin Göring-Eckart

    Habeck lässt sich von allen möglichen Motiven leiten, nur nicht von seinem Amtseid, die eigene Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen und Schaden von ihm zu wenden. Und so treibt er sein Unwesen und freut sich: «Ich verdiene im Moment superviel Geld.» Im vergangenen Jahr trat er denn auch vor Superreichen auf dem WEF in Davos auf und sang dort das Lied der Eliten. Habeck wörtlich: «Wir brauchen eine neue Weltwirtschaftsordnung.» Der IT-Unternehmer und Widerstandsaktivist Wolfgang Greulich kommentiert im Demokratischen Widerstand vom 1. Oktober: «Robert Habeck ist ein WEF-Zögling, er ist kein Versager, er ist ein vorsätzlich handelnder Erfüllungsgehilfe der transnationalen Elitenfaschisten.»

    Der Antideutsche. «Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen.» Robert Habeck, 2010. Foto: Paul Klemm / COMPACT

    Auch der grüne Landwirtschaftsminister Cem Özdemir hängt mit drin. Auch er durchlief das Young-Leaders-Programm der Atlantik-Brücke, der wichtigsten transatlantischen Lobbyorganisation. Zudem rühmt er sich, 2007 die Denkfabrik European Council on Foreign Relations mitbegründet zu haben. Sein Wohlverhalten hat ihm zahlreiche Auszeichnungen beschert, darunter der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg oder auch der in Politikerkreisen besonders begehrte Leo-Baeck-Preis vom Zentralrat der Juden in Deutschland. Im Februar 2018 wurde eine besonders primitive Özdemir-Hasstirade gegen die AfD im Bundestag vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Uni Tübingen kurzerhand als «Rede des Jahres» ausgezeichnet. Das ist so absurd, als würde der Playboy Claudia Roth als Playmate of the Year anpreisen. (…)

    Verratene Ursprünge

    Der antideutsche Zwang ist den Grünen nicht angeboren. An der Wiege der Partei fanden sich 1979/80 Persönlichkeiten wie der Öko-Landwirt Baldur Springmann, der CDU-Abweichler Herbert Gruhl, der Nationalneutralist August Haußleiter oder auch die friedensbewegte Menschenrechtsaktivistin Petra Kelly, die von edlen Motiven geleitet waren und Umweltschutz auch als Heimatschutz verstanden. Selbst die zotteligsten Typen, die in den 1980er Jahren das Bild der Sonnenblumenpartei prägten, hatten manchmal das Herz am rechten Fleck. Da ging es um Forderungen wie den Austritt aus der NATO oder Verbot aller Rüstungsexporte. Kröten wurden liebevoll geschützt, Blümchen gepflegt und gegen korrupte Politiker protestiert.

    Die Wiedervereinigung passte den Grünen in erster Linie taktisch nicht in den Kram, doch beließen sie es bei zur Schau getragener Gleichgültigkeit. Ihre damalige Parole: «Alle reden von Deutschland, wir reden vom Wetter.» Grünen-Urgestein Ralf Fücks erläuterte beinahe entschuldigend: «Für einen Gutteil der Westlinken war die deutsche Teilung die gerechte Strafe für Nationalsozialismus und Krieg und zugleich eine Vorkehrung gegen eine Wiederkehr der Gespenster der Vergangenheit.» Die Klatsche folgte auf dem Fuß: Die Partei kam bei den ersten gesamtdeutschen Wahlen 1990 nicht mehr über die Fünf-Prozent-Hürde.

    Das pazifistische Grundverständnis verkehrte sich ins Gegenteil, als 1998 die Schalthebel der Macht in Reichweite kamen. Kaum waren die Grünen am Kabinettstisch, wurde es blutig. Die deutsche Beteiligung am völkerrechtswidrigen Bombardement gegen Jugoslawien 1999 trägt die Handschrift von Joschka Fischer, dem ersten grünen Außenminister.

    (…)

    Schuld der Journaille

    Mittlerweile sind Baerbock und Habeck bei Umfragen abgestürzt. Bei der Landtagswahl in Niedersachsen Anfang Oktober erreichten die Grünen nur noch 14,5 Prozent – bei der Bundestagswahl im September 2021 waren es 16,1 Prozent gewesen. Höhenflug sieht anders aus. Und zu diesen Rückschlägen kommt es trotz penetranten Rückenwinds durch die Medien! Bei Journalisten liegen sie nämlich hoch im Kurs. Die etablierte Meinungsmache ist seit fast zwei Jahrzehnten links-grün versifft, wie entsprechende Erhebungen bestätigen. Auch an Schulen und Hochschulen oder im öffentlichen Dienst haben sich grüne Kriegsfreunde eingenistet. Insofern ist aus der Achtundsechziger-Opposition die Avantgarde der Staatsgewalt geworden.  (…)

    Make Love and War: Grüner Kriegsparteitag, 14. bis 16. Oktober 2022 in Bonn. Foto: IMAGO/Marc John

    Kuschelstunden mit der Antifa oder die neu entdeckten Geschlechter – das alles waren schon bisher Gründe, die Grünen abzulehnen. Was aber in diesen Wochen passiert, taugt nicht mehr für ein Witzchen beim nächsten Stammtisch: Die Grünen zerren uns in einen Weltenbrand, und sie gehen dabei über Leichen.

    Dieser Artikel erschien vollständig  im COMPACT-Magazin 11/2022. Diese Ausgabe können Sie in digitaler oder gedruckter Form hier bestellen.

     

    36 Kommentare

    1. Nicht nur "Fake-Ökos", sondern auch "Fake-Politiker" mit "Fake-Qualifikation" dafür.

    2. jeder hasst die Antifa am

      Deutschland ist das einzige Land wo es erlaubt ist das irgendwelche Minderheiten die Mehrheit Terrorisieren.

    3. Allerdings, dürfte mittlerweile auch der dümmste Grünen Wähler wissen, das er
      mit den Grünen den Krieg wählt, sich also
      zum Stiefelleker der US Verbrecher und der NATO  macht und somit ein Mittäter ist.
      Baerbock, preist die mittlerweile verstorbene US Kriegsverbrecherin Albright als streitbare
      Kämpferin. Der grüne Habeck ganz in den Spuren von Albright, er verteidigte in Davos die Sanktionen gegen russische Getreideexporte, selbst wenn dies eine Hungerkrise und einen Verlust von 100.000 Menschenleben bedeuten würde. Wörtlich sagte dieser kriegsgeile Vasalle derUSA:
      "Wenn Sie sich vorstellen, dass ein Teil der Menschheit Hunger erleiden wird im Laufe des Jahres oder des nächsten Jahres, dann ist das natürlich auch eine Frage, wenn wirklich ein Teil der Bevölkerung wirklich den Hungertod stirbt, (…) und deswegen ist es wirklich auch undenkbar, dass wir sagen, okay, 100.000 Menschenleben sind vielleicht verloren, aber wir gehen jetzt auf Russland einfach zu und heben Sanktionen auf, so wie die das auch verlangen, damit die Exporte von Weizen dann wieder beginnen können.“
      Und Baerbock schwadroniert von
      „wachsende Kriegsmüdigkeit“ im Westen.
      Klartext, für die Antideutschen Grünen ist Frieden keine Option, sie sind die gefährlichste Kriegtreiberpartei im Bundestag, den Menschenleben dabei völlig egal sind,
      wie die Aussagen von den kriegsgeilen Grünen Chefs Baerbock und Habeck wieder einmal sehr deutlich zum Ausdruck bringen.

    4. In keinem anderen Land wäre so ein National – Masochist, der sein eigenes Volk hasst in ein politisches Amt gekommen.
      Deutschland ist sowas von im A.

    5. Was in diesem Land politisch abgeht, ist für Otto Normalverbraucher leider nicht mehr nachvollziehbar und gestern hab ich tatsächlich auf dem Internetportal "exxpress.at" gelesen, dass die sogenannten Klima-Aktivisten mit ca. 160.000 Euro, aus dem Wirtschaftsministerium unterstützt wurden, im Auftrag von unserem "verehrten" Wirtschaftsminister Habeck. Somit bestätigt sich mal wieder der Verdacht, dass EINIGES in diesem Land gezielt gesteuert wird und wer sich jetzt noch wundert, warum diese staatsfeindlichen Aktionen so kleinlaut von der Politik behandelt werden, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen !!

    6. Mal ganz offen gefragt: Alle wissen es und alle sehen es! Gibt es in der Masse die Masse, die sich wehrt? Ich glaube nein! Die Deutschen haben sich entweder damit abgefunden, dass sie in den Abgrund rutschen oder sie möchten in den Abgrund rutschen. Beides ist möglich, doch der Wiederstand existiert nur noch am Rande.
      Die Brandstifter haben das Feuer gelegt und das Volk gießt Öl darauf, damit es brennen werde. Wer löscht?
      Die Deutschen sind so satt und gelangweilt, dass sie sich nach dem Krieg, dem Chaos sehnen. Mehr Action geht nicht!
      Die Grünen geben den Deutschen genau das, was diese brauchen.
      Und genau aus diesem Grund läuft die Schow, wie sie läuft, mit oder ohne Klaus Schwab oder den Amis.
      Es ist das Volk und nicht die Grünen.
      Würde die Masse die Scheiße nicht wollen, wäre der Spuck schnell vorbei. Aber die Masse will in der Scheiße sitzen.

    7. Selbst mit 20 % Wählerstimmen, hätte diese Dreckspartei keine Chance
      an die Macht zu kommen. Ihre Wähler kann man nur mit Kindergartenkinder
      vergleichen.
      Leider gibt es in Deutschland nur noch Schweine-Parteien außer der AFD,
      die genau solche Vaterlands und Volksverräter sind.
      Und diese Schweine-Parteien werden gewählt, von einem Volk, das man
      ebenso nennen kann.
      Deshalb nur noch weg und wenn es nur nach Thüringen oder Sachsen ist.
      Danach ein neuer Grenzzaun, dann soll der Westen so schnell wie möglich
      an seiner Blödheit verrecken !

    8. Vorneweg läuft das grüne großspurige Bockbärchen, Helm und Schutzweste stehen ihr gut, natürlich hätte sie auch richtige Uniform tragen können mit ukrainischen oder besser gesagt Regenbogenfahnenlogo. Da hätte sie ruhig als Allroundkraft in Kiew bleiben können und so richtig Frauenpower beweisen können. Natürlich könnten alle Gretakids und Tuntifazöglinge gerne für die NATO in allen Krisenregionen der Welt als Soldaten für Friedensmissionen eingesetzt werden da hätte ich nämlich nichts dagegen. mfg

    9. M.M. Kutusow am

      So groß wie hier immer vorgegeigt wird ist der Unterschied zwischen Grünen und Querflöten gar nicht.

      • Richtig. Dennoch darf man den Grünen Khmer im Vergleich zum restlichen Konsensblock in grundlegenden Fragen eine gewisse "Ehrlichkeit" nicht aberkennen – sie forderten schon aus der ‘Opposition’ heraus "Deutschland verrecke", und jetzt tun sie es auch.

    10. «Wir brauchen eine neue Weltwirtschaftsordnung.» Robert Habeck
      Und in Deutschland fängt diese grüne Wirtschaftskoryphäe damit an.
      Der Mann ist schlimmer als jede Umweltkatastrophe.

      • Die Grünen haben laut amtlichen Endergebnis 14,8% bei der BTW 2021 erzielt.
        Hier geistert immer wieder die Zahl 16,1 % rum.
        Auch 14,8 % waren allerdings 9,9% zuviel.

      • Kurz gesagt ,bei seinen Recherchen unter den Gullideckel auf dem Wege zu den Kanalratten schlägt ihm immer wieder der Gullideckel voll auf das Hirn ……..
        Hätte man nur solche Leute im Staate …..sehe es so aus ,als wäre die Menschheit aus der Steinzeit noch nicht ins grüne Weltheitswunder mit Intelligenz angekommen ….
        Parole … : Gullideckel an die Macht … !!!
        Wie kann man so einen Titel schreiben als Bestsellerbuch …. eine Biblotekarin dachte aufgrund meiner Nachfrage ,ich verarxxxx sie ….,denn so ein grosser grüner Häutling der qakenden Frösche kann doch nichr so einen Unfug schreiben ….

    11. Meinrad Pagen am

      Wenn es, laut Habeck, kein Volk gibt, gibt es auch keine Volksverhetzung. Solch einen Gesslerhut – oder Habeckhut oder USA-GB-Hut – gilt es nach dem Vorbild von Wilhelm Tell und den Gründern der Eidgenossenschaft zu entfernen. Die 130er-Opfer verdienen möglicherweise einen Volksorden für heldenhaften Einsatz für bedrohte Mitbürger.

      https://www.friedrich-schiller-archiv.de/inhaltsangaben/zusammenfassung-wilhelm-tell/

      • Wernherr von Holtenstein am

        Es gibt für Herrn Habeck und seine grünen Spießgesell*_Innen+ lediglich kein deutsches Volk. Alle anderen Völker dagegen schon – weshalb es gegen diese selbstredend "Volksverhetzungen" gibt. Und zwar zu Hauf. Und das auch nur von diesen Deutschen, die es gar nicht gibt.

    12. ""von edlen motiven geleitet"

      Genau wie andere parteien, doch? Mit ein unterschied: sie waren schon damals auch motiviert durch freie-liebe und damit beschaftigt pädofilie zu legalisieren. Vielleicht kann Daniel Cohn-Bendit. darüber etwas mehr sagen; aber ich weiss nicht ob man dass "edlen motiven" nennen kann. Im ganzen stimmt diese artikel nicht weil hätte diese krieg in Jugoslawien früher ausgebrochen hätte diese leute "mit ihre edlen beweggründe" genau das gleiche gemacht. Und noch etwas anderes. Die blumen und die ganze hippie-stil womit die leute am anfang rüberkam war nur dekor wenn man weiss dass al diese parteien durch fremde mächte kontroliert wurden.

    13. jeder hasst die Antifa am

      Lenchen Bockmist sollte sofort zurücktreten sie ist ein Elefant im Porzellanladen sie zertrümmert die Außenpolitik Deutschlands und richtet in ihrer Dummheit unermäßlichen Schaden an außerdem hat sie ihrem Amtseid gebrochen sie ist nicht für das Deutsch Volk da ihr Volk ist ihr egal sie ist das Sprachrohr des faschistischen Elendskx Regimes.

      • Meinrad Pagen am

        @ "zertrümmert die Außenpolitik Deutschland" Ja. Diese Person kennt kein Deutschland, sondern nur die Phrasen, die ihr auf Seminaren in noblen Hotels von globalistischen Veranstaltern einprogrammiert worden sind.
        Die Info stammt sinngemäß von den Alt-SPD-Insidern Werner Rügemer und Albrecht Müller (Kanzleramt, Nachdenkseiten), die dies bezüglich von Cem Özdemir auf einer Veranstaltung in Pleisweiler kundgetan haben.

        • Baerbock ist eine notorische Lügnerin und Betrügerin. (Frisierter Lebenslauf, Buchplagiat, permanenter Bruch des Amtseides…..)
          Jetzt gibt sie den Hardliner. Sie scheint es zu mögen im Kampfanzug herum zu stolzieren. Auf Emnphatie kann man bei solchen Charaktereunuchen nicht hoffen.
          Schon gar nicht auf Emphatie für das eigene Volk.Das es laut ihrem Parteispezi Habeck ja auch nicht gibt.

    14. Die giftgrüne Partei ist einfach nur ein politischer Plazebo für das verunsicherte Wahlvieh !

      • Wir erleben täglich Mord und Totschlag durch die Gäste von Merkel und Rot/Grün

        Nach SPD Steinmeier "leben wir im besten Deutschland aller Zeiten"
        Was für ein Schwachsinn 1

        • Heinz Sielmann am

          Das Deutsche Volk lebt in einem besetzten Land, unter einer hochkriminellen und saublöden Führung !

        • jeder hasst die Antifa am

          Klar Steinbeißer und seine Genossen leben im für Sie besten Deutschland was es je gab,bloß die Leute welche diese Drohnen ernähren müssen nicht.

    15. Die Rot / Grünen werden Deutschland durch die uns aufgezwungene Asylanten-Bereicherung bald in eine lebensgefährliche Kloake verwandeln.

      In Bad Kreuznach wurden einem Bulgarischen Asylbewerber bei einer Auseinandersetzung -neue deutsche Mediensprache ("Rangelei")
      mit Bulgarischen Landsleuten auf offener Straße durch ein Beil oder Machete — beide Füße abgehackt.

      Die deutschen Bewohner von Bad Kreuznach haben es völlig abgestumpft zur Kenntnis genommen.
      Anscheinend wollen sie solche Zustände.

      • @Privat
        Ich glaube, vor der Wende kannte ich das Wort Kollateralschaden gar nicht. Erst durch die empathielose Politik und auch die Reaktionen von entsprechenden Mitbürgern verstand ich dieses Wort. Was will man von solch herzlosen, egal, ob angeboren oder anerzogen, Menschen denn erwarten. Aber wehe, ein AfD-Abgeordneter nimmt an einer nicht angemeldeten Demonstration gegen die Abholzung des "Grimmschen" Märchenwaldes teil oder REWE informiert die Kunden über Lieferprobleme.. oder man vergißt zu gendern! Dann hört aber die Gemütlichkeit auf!

      • @Privat
        Apropos Mediensprache. Gerade in den ZDF heute Nachrichten.
        "Rettungsschiff" mit fFüchtlingen in Italien angelandet. Ein weiteres "Rettungsschiff" wartet noch auf Erlaubnis im Hafen andocken zu dürfen.
        So werden aus Schlepperkähnen-Rettungsschiffe.
        Navigare necesse est. ;-))

        • De Soon

          Bitte dann auch die wahren Hintergründe offen legen.:

          „Mehr als 140 Bootsmigranten haben das deutsche Schiff Humanity 1 im Hafen der italienischen Stadt Catania verlassen. In der Nacht zu Sonntag hatte die Crew die Erlaubnis erhalten, in den sizilianischen Hafen einzufahren.“. Und weiter..
          Aus italienischer Regierungssicht sind die Flaggenstaaten für die Menschen an Bord verantwortlich. Damit will die neue italienische Regierung erreichen, dass die Flüchtlinge in diesen Ländern aufgenommen werden. Bei der Humanity 1 wäre das Deutschland.

          Wohlgemerkt, wir haben es wieder einmal mit deutschen Schleppern zu tun. Meloni schickt die Flüchtlinge in das Land, welches die Schlepperei zu verantworten hat. Die Finanzierung der Schlepperei wird über die Bank für Kirche und Diakonie eG abgewickelt.

        • boeff stroganoff am

          Nix Satire : Soll das eine Entschuldigung für Melone sein ? Daß sie die "fremde Flagge " an Land läßt und den Inhalt dann zu uns weiter befördert ? Von der Krücke kommt nichts Gutes .

      • M.M. Kutusow am

        Was Asylanten untereinander treiben muss uns nicht kümmern. Absurd ist, daß aus Bulgarien ,einem EU/Natoland , Asylbewerber kommen.

        • Und wenn es Opfer unter den "schon länger hier Lebenden" gibt, stellt sich nicht selten heraus, daß ein(e) Angehörige(r) der "Ausländer-rein-um-jeden-Preis"- Fraktion von einem oder mehreren seiner exotischen Haustiere angefallen wurde ("Beziehungstat").

          "Zurücklehnen und die Show genießen"
          – Love Priest

        • @Satiriker
          Sie haben recht. Es sind deutsche Schlepperschiffe und es ist nachvollziehbar, dass Italien die "Fachkräfte" nach Deutschland verfrachtet. Hier werden ja noch "Fachkräfte" gebraucht ,-))))

      • Billy the Kid am

        Das sind keine Bulgaren, sondern Sinti oder Roma……Deutschland ist seit 45 verloren und Rotgrün gibt jetzt dem Volke den Todesstoß. Wir brauchen hier in der BRD endlich amerikanische Waffengesetze ! Dann lebt es sich auch wieder besser !!!