Der ukrainische Präsident Selenksi wirft Russland einen Angriff auf eine Synagoge vor. Doch Bilder des Moskauer Verteidigungsministeriums zeigen: Die religiöse Einrichtung wurde als Waffenlager missbraucht.

    Die aktuelle Sendung von COMPACT.DerTag. Sie sehen uns hier täglich von Montag bis Freitag, um 20 Uhr.

    Unsere Themen im Überblick:

    • Ukraine-Krieg – Torpediert Amerika die Friedensverhandlungen? Bidens Forderungen provozieren den Krieg.
    • Impfpflicht – Lenkt die SPD jetzt ein? Saskia Eskens Impfpflicht auf Raten und wie die Protestbewegung darauf reagieren könnte.
    • Europas Ende? – Freddy Ritschel fragt sich, was die Chinesen einst von Berlin finden – und wagt einen kleinen Ausblick in die Zukunft.
    • Das Letzte – Friedensverhandlungen: Kann der Kompromiss gelingen?

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere neue Medienseite tv.compact-online.de.

    Sie finden COMPACT-TV wichtig und gut und wollen dazu beitragen, dass wir unser – für Zuschauer kostenloses! – Programm weiter ausbauen? Dann werden Sie doch Mitglied im COMPACT-Club! Als Clubmitglied unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit mit einem kleinen Monatsbeitrag – vor allem den Ausbau unsere kostenlosen Nachrichtensendung COMPACT.DerTag, unserem abendlichen Immunschutz gegen die Propaganda des Regimes.

    COMPACT-Club ist das Netzwerk für alle, die frei leben und die Wahrheit verbreiten wollen. Wir sind viele – und wir werden immer mehr! Mit uns wächst das Geheime Deutschland! Jedes Clubmitglied erhält ein T-Shirt mit dem Slogan “Wir sind frei” – so finden sich die Gleichgesinnten. Hier gibt es alle Infos und das Beitrittsformular.

    COMPACT-Club: “Wir sind frei!”

    Natürlich können Sie uns auch weiterhin via Paypal, Kreditkarte oder Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen. Aber durch eine Mitgliedschaft im COMPACT-Club geben Sie Ihrer Unterstützung eine Dauerhaftigkeit, die uns eine solidere Planung für COMPACT-TV ermöglicht.

    17 Kommentare

    1. Ich habs mal durchkalkuliert, früher oder später wird der Westen bzw. Europa auf Putin oder Russland wegen Öl, Erdgas & Co zugehen müssen.
      Die angestrebte wirtschaftliche Isolation von westlicher Seite ist schlicht auf Dauer nicht durchführbar/bezahlbar, ohne selbst ins Kreuzfeuer zu geraten.
      Der eigene Arsch ist immer näher als die eigene Hose, außer wenn Europa komplett geschrottet werden soll.
      Was die Grün/Rote/Gelbe Mottenkiste betrifft, der Konflikt kommt Ihnen gelegen, er lenkt von wesentlichen Problemen in Deutschland ab, knallt ihnen aber gleichzeitig ihre kernbehinderte propagierten Version eines grünen Klima-Landes vor den Kopf. Dazu gesellt sich die Integration von Millionen Studenten/Facharbeitskräften on top, die aus Gründen fehlender infrastruktureller Möglichkeiten nicht bedient werden können, außer jeder Flüchtling wird giraltechnisch in hohen Bankenkreisen mit einer gewissen Summe auf Grundlage seiner eigenen Wirtschaftsleistung in diesem Land beliehen, d.h wertechnisch als Humankapital geschätzt. Zögert die d.zeitige Situation/Bankrott nur ein wenig hinaus.
      Und sonst..Weltreporter/Kommentator hat Angst vor radioaktiven Tschernobyl-Staub, obwohl bei der Komplett-Überdachung europäische Arbeiter, Ingenieure ohne Maske & Schutzanzüge unmittelbar vor Ort gewirkt haben.
      Und der Ausslandsberater, der coole IGOR von Ukraines Prinzessin sah im Interview nicht wie ein Sieger aus….

    2. Wenn man ein Land angreifen will, sollte es eine gemeinsame Grenze geben. (Clausewitz) Deshalb war beim 2.WK Polen "im Weg" und wurde von beiden angegriffen. Der "Westen" regte sich derüber nicht wirklich auf; denn der plante bereits die SU "ins Boot zu holen" und D. so von 2 Seiten angreifen zu lassen! Dazu störte Polen und die Makkinderregel/Herzlandtheorie war den Angloamerikanern immer am Wichtigsten! Deshalb werden sie eine Neutralität der Ukraine zwar zusagen, aber auf Dauer frech mißachten! (Wie 1990) Symtomatischer ist da eher die Steigerung des Militäretats der USA zu beachten! Die beabsichtigen einen Angriff auf Rußland, um sich in den Besitz der russischen Rohstoffe/Bodenschätze zu bringen! Dann HABEN sie, was jetzt noch lästige Konkurrenz ist! Denn als Puritaner sind sie überzeugt davon, interligenter und schlauer als alle Anderen zu sein, und daß ihnen die Vorherrschaft über alle Anderen gewissermaßen als Naturrecht zusteht! So verhalten sie sich auch schon immer!
      Istambul als Verhandlungsort ist sinnvoll; denn das Land ist als muslimischer Staat auch am Neutralsten! Die UNO ist in NewYork, also im Land der Partei, die sie initiiert hatte, Der Vorläufer stand in Genf – in der Schweiz wurde der Calvinismus erfunden.

      • 2.Wegen Corona / Impfpflicht muß Compact am Ball bleiben! Salamitaktik ist die Taktik des WESTENS: Auf Dauer kommt man so immer zum Ziel!
        Selbst die Daten des RKI weisen darauf hin, daß die heftigere Grippewelle namens Corona im Abflachen ist, obwohl man mit all den unsinnigen Maßnahmen, die erfolgreich die Volkswirtschaften zerstört haben, das Erreichen einer natürlichen Herdenimmunität herausgezögert hat.
        Die Impfung hat wohl auch erreicht, was sie sollte: Die natürliche Immunabwehr zu beeinträchtigen, neben einer Gewinngarantie für die Herstellerkonzerne, deswegen durften Seren nichtUSAmerikanischer Konzerne nicht zugelassen werden. Die Menschen sterben dann an anderen Infekten als Corona – das fällt dann so wenig auf wie die Millionen, die in Drittländern verhungern.
        Die Überbevölkerung entsteht in den Industrieländern durch Überalterung. Dieses Klientel ist nur für die Gesundheitsindustrie als Kunde nützlich, ansonsten eher teuer und umweltschädlich, bindet die Kräfte, die woanders zur Kinderaufzucht gebraucht werden.

    3. Julian Assage an

      Compact sollte einmal den Spieß umdrehen…Der Spiegel ist die 5. Kolonne des Westen und beteiligt sich an den Lügen und Hetze für diese Plutokraten. Die vergangenen Cover des Spiegel und co entlarven diese Schreibtischtäter doch schon von selbst. Brutkästen, Massenvernichtungswaffen, Maulkorb bei Jemen, Verschweigen der Geschäfte von der Waffenlobby usw.

    4. Dennis Idaczyk an

      Ihr irrt Euch was die Ukraine anbelangt. Ihr versucht ständig die russische Strategie madig zu machen. Für Rußland kann es nichts wenigeres geben als das Ukrainische Volk umzuerziehen. Das dauert wenigstens zwei Generationen und umfaßt die gesamt Ukraine. Auch kann es keine Schwarzmeerküste einer unabhängigen Ukraine mehr geben. Ständig hat Rußland sich Eurer Ansicht nach irgendwo völlig verschätzt. Dabei sehen wir das genaue Gegenteil. Ihr singt im Kanon mit der BILD Zeitung und den GEZ-Medien. Rußland hat gerade eine eindeutige Überlegenheit in der Waffentechnologie gegenüber dem Westen und es würde niemals leichtfertig jetzt irgendetwas aufgeben.

    5. Naiver Leser an

      Die USA können nichts "torpedieren" , weil sie gar nicht beteiligt sind, nichts zu entscheiden haben. Frieden wird, wenn überhaupt, zwischen der Ukraine und Moskau geschlossen. Wäre Ich Russe (bin ich nicht, Gott sei Dank ) ,wäre ich nur mit der vollständigen Wiedervereinigung zufrieden. Alles andere wäre die riesigen Opfer an Geld, Gut und Blut nicht wert und ich würde der Putin-Mannschaft den Stinkefinger zeigen.

    6. Ausgestattet mit einer EU Generalvollmacht traue ich mir zu innerhalb von 72 Stunden die Energieprobleme in der EU zu lösen und vielleicht sogar den Krieg zu beenden. Im Gegensatz zu allen anderen betrachte ich Russland nämlich nicht als Feind. Anschließend gäbe es eine wirkliche neue Weltordnung, in der die USA nicht mehr wie alle anderen zu sagen hätten, daher würden sie mich vermutlich mit ihren Drohnen vorher abschießen.

      • Putins Pudel an

        Klar, und wenn die Ukrainer nicht wollen machst du sie alleine platt.

        Typisches Beispiel für deutschen Größenwahn. Sie meinen immer noch souveränen Staaten etwas vorschreiben zu dürfen. In Wahrheit aber nur kleine Spießbürger, die sofort losheulen, wenn ihr Rundumsorglospaket in Gefahr ist. Pöser Westen, pöse Nato, pöse Amis, pöse EU, aber wehe auch nur der geringste westliche Luxusverzicht droht. Die Russen sind da leidensfähiger. Sind gewohnt nach Brot anzustehen. Das wünsche ich dem putinverliebten Deutschtümmler auch. Russische Verhältnisse, so wie bei der Wunschfee beantragt.
        Über 30 Jahre Zeit gehabt nach Ostblockverfall. Was haben die russischen Führer draus gemacht? Armut überall, Überleben statt Leben, das ist Putins Russland! 400 Eur Durchschnittsverdienst, 3. Welt-Niveau!!!

    7. Naiver Leser an

      Ja das ist immer so. Immer wenn Iwan eine Synagoge, Kirche, Krankenhaus, Theater, Wohnblock, KiTa getroffen oder PKWs mit dem Panzer überrollt hat, war es ein Waffenlager, Nazi-Versteck oder sowas .

    8. Idiotenwatch an

      Nein doch oh

      wer hat denn interesse an dauerkrieg in europa? deshalb darf die nato auch nicht eingreifen, sonst wäre putin längst wieder im käfig.

      ihr seid doch so schlau. wenn der ami den krieg inszeniert hat und die ukraine sich nicht hündisch unterwerfen will, bleibt ja nur noch den russen zu vertreiben, oder alternativ dauerkriegsgebiet europa mit allen konsequenzen. selbst wenn die ukraine komplett fällt, oder genau dann, werden wirtschaftliche beziehungen mit russland erst recht auf eis liegen. einziges gegenmittel, putin vertreiben, demut lehren und hoffen, dass sich die russen von ihrem größenwahnsinnigen kriegsminister befreien. wäre auch im interesse russlands, nur leider sind 99% aller russen propagandaopfer die an den sowjetischen endsieg glauben. die annahme nach putins sieg wäre hier wieder backebackeeierkuchen ist genuin dumm. die feigheit und unterlassenen hilfeleistung europas wird uns teuer zu stehen kommen.

      • Der Denkfehler : Daß die Nato mit Putins Russen spielend fertig werden und ein Nuklearkrieg sicher ausgeschlossen werden könnte. Wie stellt sich Idiotenwatch das vor "Putin vertreiben" ? So einfach wie die Ermordung Osama Ben Ladens? Außerdem unwahrscheinlich, daß damit da Problem Russland erledigt wäre. Eher erledigt Putin sich durch seine Fehler selbst.

        • Idiotenwatch an

          Reicht schon wenn der Iwan begreift, dass er in der Ukraine nicht gewinnen kann. Natürlich kriegt die Nato in Europa nicht schnell genug Truppen ran, steht auch nicht zur Debatte, die Amis findens doch gut wenn wir hier dauerhaft Krieg haben.
          Russland hat außer Rohstoffen nichts zu bieten. Ohne Europamarkt sind die fertig. Die Compactheiligen tun immer so, als ob wir nur von Putins Gnade abhängig wären. Wäre es so, hätten die Iwans nicht jahrzehntelang zu Dumpingpreisen geliefert (hat sie nie gestört den Russen zu untervorteilen). Putin ist ein aufgeblasener Möchtegern mit Napoleonkomplex. Der weiß aber genau, dass er uns mehr braucht als wir ihn. Was haben die Russen denn außer Gas, Öl und Kohle? Rote Rüben? Der soll nur seine einzige Einnahmequelle abschalten, lachhaft. Warum hat der dann Nordstream2 versucht oder in Syrien Katars pipe verhindert????
          Also, modernste Waffen in die Ukraine geliefert (notfalls am Ami vorbei) und dem Kriegstreiber empfindliche Verluste beigebracht. Anders begreift er’s nicht. Die Ukrainer sind keine fettgefressenen, luxusaffine Deutsche, die verteidigen ihre Heimat gegen eine Neuauflage der Sowjetunion!!! Anders als die hiesige Ossiclique, die den Mauerfall nie richtig verwunden hat und sich nach der Ostmark sehnt.

    9. andreas tauber an

      > Torpediert Washington die Friedensgespräche?

      Nee, Ramsan Kadyrow torpediert die Friedensgespräche. Er hat heute den russischen Chefunterhändler als Verräter bezeichnet, weil der ein Ende der Kämpfe um Kiew angekündigt hatte. Viel interessanter ist folgende Meldung:

      In Live-Sendung; Aufruf im russischen TV wird für Donald Trump jetzt zu einem ernsten Problem — EXPRESS.de
      Der russische Moderator Jewgeni Popow ruft im Sender „Rossija 1“ zu einem „Regimewechsel“ in den USA auf. Er bezeichnete Donald Trump als „Partner“.

      Wer ist hier der Verräter? Wohl eher Trump, Putins Steigbügelhalter.

    10. Erst wird der Muezzin-Ruf über Köln genehmigt.Jetzt wird der Dom im Kölner Stadtlogo entfernt.
      Was wird unter Eine-Armlänge-Abstand-Reker noch so folgen ?
      Die Unterwerfung schreitet weiter voran in Absurdistan

    11. Die USA hassen geradezu eine Verständigung zwischen West/Mitteleuropa und Russland.
      Und das geben die sogar noch zu.
      Nur die "Idioten" in der EU schnallen mal wieder nix.
      Hammer!